joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 447
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 17.08.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Königin Maxima

Königin maxima von Holland ging in einem weißen Kleid und zwei kleinen Hunden über einen grüne Rasenfläche auf der ich mit anderen Menschen lag.Sie kam auf mich zu ,lächelte und streichele meine Wange
KOENIG = Macht und Durchsetzungsvermögen, Detailszuversichtlich und frei in seinen Entscheidungen sein

Assoziation: Selbstkontrolle, Macht und Durchsetzungsvermögen.
Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich mich voll im Griff?
 
König im Traum stellt Persönlichkeitsmerkmale wie völlige Zuversicht, Unaufhaltsamkeit oder Entscheidungsfreiheit dar. Auch Charaktereigenschaften wie tonangebend, richtungsweisend oder einflußreich sein, können damit gemeint sein. Von seinen Mitmenschen "königlichen Respekt" erwarten; in seltenen Fällen auch furchterregende Freiheit .Allgemein steht er für Machtstreben, materielles Denkenden guten Ruf und dem Wunsch nach mehr Achtung und Beachtung.
 
Er kann auch eine dominante Person aus dem Wachleben oder das Familienoberhaupt repräsentieren, seine genaue Bedeutung ergibt sich aus den tatsächlichen Lebensumständen. Außerdem kann darin Machtstreben, materielles Denken, der Wunsch nach mehr Achtung und Beachtung zum Vorschein kommen. Ein Traum von einem König oder einer Königin hebt manchmal die Notwendigkeit hervor, sich einer Verantwortung zu stellen und wird auf Autorität, Ermahnung und Entschuldigung bezogen. Von Königinnen im Traum glaubt man, dass sie für Intuition und persönliches Wachstum stehen.
 
Das Traumsymbol des Königs kann ein archetypisches Vatersymbol sein. Der König verkörpert eine Art Über-Gewissen, das dem Träumenden oft wertvolle Hinweise geben kann. Er ist die oberste psychische Instanz. Archetyp des Vaters, der in schwierigen Situationen Beistand vermitteln kann. Mit diesem Bild wird häufig die Vater-Kind-Beziehung beleuchtet und das Abhängigkeitsverhältnis von der Vaterfigur aufgezeigt.
 
Die Königin ist nach Jung ein Ursymbol (Archetyp) für die Mutter. In einem solchen Fall möchte man eher die Gefühle anderer Menschen dominieren.
 
Siehe Adel Archetyp Chef Eltern Exzellenz Gehorsam Kaiser Krone Macht Mutter Papst Schach Vater Zepter
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • König: Ausrichtung der eigenen Person auf eine Führungsrolle, oder auch Korrektur eines Minderwertigkeitsgefühls; man wird mit aller Macht kämpfen und von Ehrgeiz getrieben werden;
  • König sehen oder mit ihm/ihr sprechen: bedeutet, daß du zu Ehren und Reichtum aufsteigen wirst; dein Geschäft hebt sich;
  • vom König getadelt werden: es erwartet einem Kritik wegen einer vernachlässigten Pflicht;
  • selbst zum König gekrönt werden: man wird seine Freunde und Kollegen übertrumpfen;
  • auch: man wird ein großes Ziel in kurzer Zeit erreichen;
  • selbst König sein: man hält zuviel von seinen Fähigkeiten;
  • auch: man sucht nach Führung oder möchte seine Minderwertigkeitsgefühle kaschieren;
  • in einem Schloß als König wohnen: bringt eine allgemeine Verbesserung der Lage;
  • Könige miteinander streiten sehen: es werden große politische Veränderungen kommen;
  • Ermordung eines Königs sehen: läßt plötzliche ungünstige Veränderungen der materiellen Verhältnisse erwarten;
  • dem Begräbnis eines Königs beiwohnen: deutet auf eine Erbschaft hin;
  • Krönung eines Königs sehen: bringt Glück;
  • Königin: verheißt erfolgreiche Spekulationen; Zeichen wertvoller Freundschaften;
  • eine alte oder verhärmte Königin: Freuden werden durch Enttäuschungen überschattet;
  • Befindet sich eine junge Frau in der Gegenwart eines Königs, heiratet sie einen Mann, den sie fürchtet.
  • Erhält eine Frau vom König Begünstigungen, wird sie eine hohe Stellung einnehmen und einen sympathischen Mann heiraten.
(arab.):
  • König oder Königin mit Krone sehen oder sprechen: deutet auf Ehre, gute Geschäfte und Reichtum.
  • König sehen: eine hochgestellte Persönlichkeit tritt für dich ein.
  • Königin sehen: deine Sehnsucht nach Liebe wird sich erfüllen.
(persisch):
  • Der Träumende wird nur dann Erfolg haben, wenn er diskret ist und zu unterscheiden weiß, auf wen er sich verlassen kann und wo er Vorsicht walten lassen muß. Es gilt, in der nächsten Zeit Worte und Handlungen sehr bewußt einzusetzen. Darüber hinaus sei der Betreffende vor Selbstüberschätzung gewarnt - aus gutem Grund, denn manchmal bricht eine Tendenz zu Größenwahn durch.
(indisch):
  • König: hohe Ehren warten auf dich.
  • Königin: deine Wünsche gehen in Erfüllung.
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
KLEID = Bedürfnisse, Erwartungen und Eigenschaften, Detailsdie etwas nach außen oder innen darstellen

Assoziation: Selbstbild, weibliches Selbst. Fragestellung: Wer bin ich? Wie weiblich bin ich?   Kleid im Traum hat viel mit dem zu tun, was wir in der Psychologie "Persona" nennen, nämlich mit dem, was wir selbst nach außen oder nach innen darstellen und vorstellen. Der gut Angezogene ist, wie der Mann mit entsprechender Berufskleidung - etwa als Mechaniker, als Verkäuferin, als Arzt oder als Geistlicher - ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
GRUEN = Hoffnung und Wachstum, Detailseine positive Änderung steht bevor

Assoziation: Wachstum, Klarheit, Heilung durch Wachstum. Fragestellung: In welchem Bereich meines Lebens wachse ich?   Grün im Traum symbolisiert die Hoffnungen, Empfindungen und den Frühling. Als Traum-Farbe deutet grün darauf hin, dass Liebesglück, Wohlstand und Freude bevorstehen. Wenn man etwas grünes im Traum sieht, widerspiegelt es in der Regel die Auflösung von Hindernissen, oder eine positive Veränderung. In ... weiter
MENSCH = Teilaspekte der Persönlichkeit, Detailsabhängig davon, ob man die Menschen kennt oder nicht

Assoziation: Haben oder Sein? Fragestellung: Warum ist mir Besitz so wichtig?   Mensch im Traum fordert auf, sich nicht zu isolieren, mehr Gesellschaft zu suchen. Ein fröhlicher Mensch kann aber auch Sorgen ankündigen. Die Traumfiguren, die im Traum auftreten, übernehmen Rollen, die man ihnen zuweist, sind also in der Regel Teilaspekte unserer Persönlichkeit oder Projektionen unseres Innenlebens.   Um die ... weiter
KLEIN = etwas, Detailsdas keine besondere Beachtung erfordert oder Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Nicht so groß wie die anderen; reduziert; unbedeutend. Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich klein gemacht? Was bin ich zu reduzieren bereit?   Klein im Traum weist darauf hin, dass Angelegenheiten oder Personen keine besondere Beachtung erfordern. Sieht man sich selbst klein, kommen darin meist Minderwertigkeitsgefühle zum Vorschein.  
WANGEN = sich darüber bewusst sein, Detailswie dünn- oder dickhäutig man ist

Von Wangen träumen zeigt, dass man sich darüber bewusst ist, wie dünn- oder dickhäutig man ist. Sie können Auskunft geben, ob in einer Angelegenheit liebevoll oder teilnahmslos umgegangen wird, oder ob eine Situation sich gut oder schlecht anfühlt. Je nachdem, wie gesund oder hässlich die Wangen aussehen. Rote Wangen zeigen, dass man sich fürchtet dass die wahren Gefühle oder Gedanken für andere offenbar werden. Wenn sie ... weiter
LIEGEN = eine Verschnaufpause benötigen, Detailsum nachzudenken, welche Entscheidung man treffen soll

Assoziation: Faulheit, Motivationslosigkeit und Ungewissheit. Fragestellung: Was macht mich träge?   Liegen im Traum bedeutet, man denkt noch darüber nach, welche Entscheidung man treffen soll. Man ist noch nicht bereit oder nicht stark genug, um entschieden gegen ein Problem ankämpfen zu können. Mit anderen Personen zu liegen, ohne dabei Sex zu haben, kann folgende Bedeutungen haben: Zusammen liegen deutet darauf ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Holland

 

Ähnliche Träume:
 
03.03.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
König
Heute Nacht im Traum sah ich einen König, der nur knapp einem Mordanschlag entkam.
 

24.06.2018  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Mutter als Königin
Im Traum erschien meine tote Mutter als Königin mit einer Halskette aus Gold um den Hals und an der Kette hing ein Goldkreuz.
 

24.10.2016  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Besuch vom König der Lüfte
Ich lag ausgestreckt und vollkommen entspannt auf meinem Rücken im grünen Grass. Neben mir lag M. Wir lagen nebeneinander auf der weiten, grünen Wiese in der Ferne wuchsen Tannen in denn Himmel. Der Himmel war klar und blau . Ein Adler kamm auf uns zugeflogen . Er flog direkt über uns und sah mir tief in die Augen. Ich spürte grosses Glück und grosse Freue. Ich füehlte mich geehrt vom König der Lüfte gegrüsst zu werden. Staunend grüsste ich ihn stumm und danke ihm . sehr intensiver und beschwingender Traum
 
Anmerkung: comment
Als ich erwachte fühlte ich mich immer noch so beschwingt von diesem Besuch des Adlers. (geträumt im Jura mitten in denn Wäldern)

26.01.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
König
Der König hat mir was geschenkt ich wollte ihn bezahlen und nehme aus meinem Geldbeutel ein paar Münzen raus wo auch Geldscheine drinnen sind
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x