joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 459
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 20.03.2011
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Gefesselt

Ich träume jede Nacht mehrmals folgendes:

Ich liege auf einer Trage, umgeben von Ärzten, ich bin an die Trage gefesselt, schreie und weine, ich will dort weg, ich soll zum MRT, dann operiert werden am Knie, ich will das nicht, das wäre das ende meiner Ausbildung da ich 6-9 Monate zur Reha müsste.

Vorgeschichte:
Schmerzen im Knie durch zu lange bänder und Zerrung.

FESSELN = eingeschränkte Selbstentfaltung, Detailsverursacht durch Hemmungen oder äußere Umstände

Assoziation: Begrenzung, gewaltsame Einschränkung.
Fragestellung: Was fürchte ich zu tun?
 
Fesseln im Traum sind darauf zurückzuführen, dass wir uns durch innere Hemmungen, Ängste oder äußere Umstände und Menschen in seiner Selbstentfaltung und Weiterentwicklung der Persönlichkeit eingeschränkt {gefesselt} fühlen; das muss individuell analysiert und abgestellt werden.
 
Im positiven Sinne kommt die Fessel im Traum als Symbol für die Ehe oder generell für Beziehungen im privaten oder beruflichen Bereich vor. Sie kann im negativen Sinne aber auch für eine Art Gefangenschaft stehen.

Fessel taucht im Traum manchmal körperbedingt auf, wenn wir uns zum Beispiel im Bettzeug verheddert haben, dann kommt dem Traum natürlich keine Bedeutung zu. Auch hohe nervöse Anspannungen und Streß können zum Fesseltraum führen, der dann oft von Angst und Alpdrücken begleitet wird; das warnt vor weiterer Überforderung.
 
Im Einzelfall kommt Fesselträumen sexuelle Bedeutung zu, beispielsweise der Wunsch nach völliger Hingabe oder die Befriedigung gewisser Neigungen, die im Wachzustand nicht bewußt sein müssen.
 
Siehe Erhängen Gefängnis Handschellen Kette Knoten Pranger Schlinge Seil Verhaftung

  • Wenn wir gefesselt werden, ist dies eine Warnung, uns vor Neidern in Acht zu nehmen. Es besteht die Möglichkeit, dass jemand, mit dem wir nicht einverstanden sind, versuchen wird, uns dazu zu bringen, uns seine Meinung und Einstellung aufzuzwingen. Auch wenn wir das, was uns aufgezwungen wird, höflich ablehnen, wird es Menschen geben, die sich deshalb beleidigt fühlen und böse Dinge über uns denken oder verbreiten werden.
    • Wer eine Fessel trägt, der wird im Wachleben von irgend etwas gefesselt, vor dem das Unbewußte warnen möchte. Wichtig ist, weshalb wir gefesselt sind und woran.
    • Sich selbst Fesseln anzulegen, bedeutet, dass wir unentschlossen sind zu heiraten. Vielleicht stellen wir uns die Frage, ob wir mit unserem Partner zusammenziehen oder jemanden heiraten sollen, mit dem wir schon lange eine Beziehung haben. Einerseits haben wir das Bedürfnis, uns niederzulassen, andererseits haben wir Angst, dadurch die Freiheit zu verlieren und unsere Bequemlichkeit durch einschränkende Verpflichtungen ersetzen zu müssen, die uns unglücklich machen.
    • Wenn wir träumen, an jemand gekettet zu werden, versuchen wir uns daran zu erinnern, wer diese Person war. Werden wir an einen Freund oder ein Familienmitglied gekettet, haben wir das Gefühl, ihnen etwas zu schulden. Diese Person hat uns wahrscheinlich sehr geholfen, und wir fühlen uns verpflichtet, es ihr zurückzuzahlen. Sind wir an einen Fremden gekettet, schaden wir uns selbst, weil wir unter einem Mangel an Selbstvertrauen leiden.
    • Sich von den Fesseln zu befreien, symbolisiert meist eine Scheidung oder das Ende einer Beziehung. Es besteht die Möglichkeit, dass wir aus einer Beziehung oder Ehe endlich herauskommen, die uns unsicher gemacht und uns hin zum Schlechteren verändert hat. Wir haben erkannt, dass es keinen Sinn hat, die Beziehung fortzusetzen, weil wir schon lange nur noch körperlich präsent waren, während unsere Gedanken ganz woanders waren.
  • Wenn wir Fesseln an einer anderen Person sehen, symbolisiert dies eine Verhaftung. Es besteht die Möglichkeit, dass wir oder unsere Mitarbeiter Probleme mit dem Gesetz bekommen werden, die sogar zu einer Gefängnisstrafe führen können. Dieses Ereignis wird einen viel stärkeren Einfluss auf uns haben, als all die Warnungen und Ratschläge, die wir zuvor erhalten haben, weshalb wir uns entscheiden werden, uns zu ändern, um nicht wieder in dieselbe Situation zu geraten.
  • Jemand anderem Fesseln anzulegen, bedeutet, dass wir zu besitzergreifend sind. Wir sind es gewohnt, alles zu bekommen, was wir wollen, und verhalten uns genauso, wenn es um Beziehungen und Freundschaften geht. Wir glauben, dass wir das Recht auf jemanden haben, nur weil wir ihm einen Gefallen getan haben oder mit dieser Person ausgegangen sind. Oft stehen wir deswegen alleine da, machen uns aber keine Vorwürfe, sondern werfen der Person vor, undankbar zu sein, weil sie uns nicht genug wertschätzt.
  • Eine Fußfessel und sei es nur in der Form eines Fußkettchens, kann ein Hinweis auf unsere masochistische Veranlagung sein. Oder sie weist darauf hin, dass wir eine Reise verschieben müssen, auf die wir uns besonders gefreut haben. Unvorhersehbare Umstände hindern uns daran, den gewünschten Ort zu besuchen. Wir dürfen jedoch nicht verzweifeln, denn eine neue Gelegenheit wird sich schneller bieten, als wir glauben.
  • Fesseln an den Armen, symbolisieren ein unruhiges Gewissen aufgrund eines Fehlers in der Vergangenheit. Vielleicht haben wir etwas getan, auf das wir nicht stolz sind, für das wir aber auch nicht bestraft wurden. Manchmal machen wir uns deshalb Sorgen darüber, dass jemand davon erfahren wird, und uns zu einem Schuldgeständnis zwingen könnte.
  • Fesseln verkaufen, bedeutet, dass wir in einem Konflikt die falsche Seite einnehmen. Wir werden wahrscheinlich ein Vermittler zwischen zwei Kriegsparteien sein. Es wird unglaublich schwer zu bestimmen sein, wer Recht hat, also besteht die Möglichkeit, dass wir jemandem Unrecht tun oder ihn verletzen. Wenn wir endlich erkennen, dass wir einen Fehler gemacht haben, wird es zu spät sein, um daran noch etwas ändern zu können.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Nervenreaktion auf Spannungen; oft zusammen mit Alpdruck.
  • Fesseln allgemein: kommende Hindernisse.
  • sich gefesselt sehen, tragen: Vorzeichen für ehrenvolle Ämter oder Kredit; das Wiedersehen mit einer früheren Liebe macht erneut einen starken Eindruck auf einen.
  • nicht befreit werden von den Ketten: geschäftliche Schwierigkeiten ernster Natur erwarten.
  • andere fesseln: mit Gewalt kann man keine Liebe erzwingen.
(arab.):
  • gefesselt sein: man wird einen Menschen wiedertreffen, von dem man früher nicht beachtet wurde aber einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen; auch: du begehst eine strafbare Handlung; Gefahr!
  • Fesseln an den Händen tragen: es wird dir ein ehrenvolles Amt angeboten werden.
  • Fesseln an Beinen und Füßen: es droht eine Behinderung oder Krankheit.
  • sich gefesselt sehen: Ausdruck einer verspäteten Reue über Torheiten die man in der Vergangenheit gemacht hat.
  • jemanden Fesseln anlegen: du wirst zur Herrschaft kommen; auch: mit Gewalt kann man keine Liebe erzwingen.
SCHREI = Schock und Entsetzen, Detailssich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration. Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?   Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Man soll den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnert man sich an die Traumszene? Daraus könnte sich schließen lassen, wer oder was "nach einem schreit".   Schreien kann auch Schock oder Unglauben darüber ... weiter
WEINEN = Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Not, Detailsmit einer schwierigen Lebenslage überfordert sein

Assoziation: Freisetzung von Emotionen: Trauer, Verlust, Enttäuschung, Schmerzen, Not. Fragestellung: Welche schmerzhaften Emotionen bin ich auszudrücken bereit?   Weinen im Traum deutet man als Unzufriedenheit oder Überfordertsein von einer schwierigen Lebenslage. Das kann das ungewollte oder plötzliche Ende einer Beziehung sein, was bewirkt, dass man sich innerlich leer fühlt.   Eine andere Deutung wäre, ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
OPERATION = sich dem inneren Wissen nähern, Detailsum Heilungen oder Veränderungen zu erreichen

Assoziation: Arbeit an der Heilung. Fragestellung: Welcher Teil von mir will es sich gutgehen lassen?   Operation im Traum kann zum einen bedeuten, dass wir unsere Ängste vor Krankheiten und Schmerzen erkennen, zum anderen aber auch, dass wir uns einem Heilungsprozeß unterziehen müssen. Sie zeigt einen schwerwiegenden Einschnitt im Leben an, der durch innere Wandlung entsteht; oft fordert sie dazu auf, ... weiter
TRAGEN = viele Lasten, Detailsdie auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen können

Tragen im Traum verlangt von uns, darüber nachzudenken, wie viele Lasten oder Schwierigkeiten wir uns zumuten wollen. Tragen kann auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen. Wenn man träumt, dass man getragen wird, dann signalisiert das Traumbild in der Regel unseren Wunsch nach Unterstützung. Wenn man sich in seinem Traum dabei sieht, wie man einen anderen Menschen trägt, verkörpert dies die Tatsache, dass man ... weiter
NACHT = Hindernisse und Rückschläge, Detailsfür ein Problem keine Lösung finden können

Assoziation: Geheimnis; unbewußte Inhalte; Unklarheit. Fragestellung: Welche Finsternis bin ich zu durchdringen bereit?   Nacht im Traum stellt Verwirrung, Hindernisse oder Rückschläge dar. Man steht vor einem Problem, für das man keine Lösung findet oder das einen daran hindert, weiterzukommen. Es kann auch eine Wende hin zum Schlechten symbolisieren, weil sich eine positive Angelegenheit in ihr Gegenteil ... weiter
KNIE = erotische Bedürfnisse oder Begierden, Detailsdie man mehr zügeln muß

Assoziation: Flexibilität, Demut, moralische Stärke und Ausdauer. Fragestellung: Wo in meinem Leben muss ich mich beugen?   Knie im Traum steht für erotische Bedürfnisse. Aber auch andere Begierden können darin zum Vorschein kommen, die man mehr zügeln muss. Knien kann Unzulänglichkeit, Verwundbarkeit, Schwäche oder Kapitulation bedeuten. Das Gelenk im Bein versinnbildlicht eine Schaltstation im Leben; hier wird ... weiter
BAND = Freundschaft und Hoffnung, Detailses kann auf gute zwischenmenschliche Beziehungen hinweisen

Zu Musikband   Band im Traum wird mit Freundschaft und Hoffnung in Beziehung gesetzt. Man darf es ruhig wörtlich nehmen, wenn man von verknoteten Bändern {oder einem Knäuel daraus} träumt, die nur schwer zu entwirren sind: Im eigenen Leben ist manches "durcheinandergeraten und verworren" - man weiß kaum noch, wo man eigentlich zuerst beginnen soll, seine Probleme zu lösen. Nun wären Durchblick und Konsequenz ... weiter
ENDE = Erreichen eines Zieles, Detailsoder dass die Dinge sich unvermeidlich ändern müssen

Ende im Traum symbolisiert das Erreichen eines Zieles oder eines Punktes, an dem die Dinge sich unvermeidlich ändern müssen. Man wird aufgefordert, zu entscheiden, was man aufgeben kann und was fortführen möchte. Eine Situation, die für uns problematisch war, kommt zu einem erfolgreichen Abschluß. Eine schlechte oder gute Zeit gelangt an ihr Ende. Das Ende einer Straße, bedeutet eine zu Ende gehende Situation oder ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Couch Neun Sechs Ausbildung

 

Ähnliche Träume:
 
15.03.2022  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Gefesselt und genagelt
Ich bin im Schlafzimmer mit meinem Lebensgefährten und ein guten Freund die beide sauer auf mich sind ich verspreche ihnen das ich es wieder gut mache und sie fesseln mich im BH und String bevor sie mich in die Stube bringen mein Exmann wartet schon sie legen mich auf den Boden mein Lebensgefährte holt Nägel und bedeckt mich mit ihnen dan hämmert jeder von ihn ein rein bis mein Sohn durch die Tür kommt und dan wieder geht in der Ecke sitzt noch mein ex Freund mit einem Bier und will auch aber mein Kumpel sagt nein und ich rufe meine safewort
 

13.12.2014  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Gefesselt
Der Mann den ich Liebe wurde in Fesseln gelegt. Zunächst schien er es zu genießen aber Dann zeigte er mir dass beim Fesseln sein Daumen verletzt wurde und ich wollte ihn befreien
 

18.09.2013  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Gefesselt
Ich bin gefangen. Regelrecht eingeschnürt. Kann mich nicht bewegen. Ich weiß, da ist ein Mann. Ein Mörder und vergewaltiger. Ich bin bewegungslos. Neben mir sitzt jemand der mich bewacht ich versuche alles um frei zu kommen aber Bewegung ist unmöglich. Der Mörder kommt dazu und sagt zu dem der mich bewacht, ist ok lass sie gehen und ich wache auf.
 

26.12.2012  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Unterworfen/Gefesselt
Schlechter Mann übernimmt die Führung von meinem Leben in einer Nacht auf einer Party. Er verführt mich und ich kann mich an nichts mehr erinnern, am nächsten Tag! Habe Gegenstände verloren und sie nicht mehr wiedergefunden. Der Mann wollte mir dabei helfen, aber das war eine Lüge, er wollte nur mit mir ins Bett.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x