joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 541
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 11.05.2017
Eine ältere Frau im Alter zwischen 70-77 gab folgenden Initationstraum ein:

Ich zerreiße m Kleid über der Brust und liefere mich aus

Ich bin nicht dumm. Meine ganze Sippe ist nicht dumm, bis ins letzte Glied: Sara, die man hat aufwachsen sehen Ich wähle etwas, das mit Schönheit oder Weisheit und Risiko einhergeht. Wir/ich müssten nicht… aber ich reiße in letzter Minute das Steuer rum und beschließe etwas Unerhörtes im Alleingang: Ich zerreiße das Kleid über der Brust und liefere mich dem Attila-gleichen Feind aus, der mit seinen Reitern zur Eroberung angeritten kommt. Ich komme ihm entgegen. Auf diesem kurzen Rückweg hin zum Haus sehe ich die Bäume zu meiner Rechten und denke wehmütig: Wie hoch sie gewachsen/geworden sind in all der Zeit – und nun fallen sie der Übernahme zum Opfer. Schau später, drinnen, in seine Sean-Connery-Augen, es geht scheinbar gut, und denke: „hm… Der und seine Kumpel sind auch keine Heiligen, sondern nutzen Steuerschliche“, merke aber, dass ich ihn lieben möchte, jedenfalls vorübergehend. Letztes Bild: Das kleine Mädchen der Eroberer steht vor der Kellertreppe, die runter zu Sara führt, unserem kleinen Mädchen, das scheinbar gut informiert gegen sie antreten will, auf Leben und Tod. Sie weiß nichts von meinem Umschwung, sie kämpft und bereitet der Neuen eine Falle, um sie zu Fall zu bringen. Alles bleibt offen, denn ich wache vorher auf.
KLEID = Bedürfnisse, Erwartungen und Eigenschaften, Detailsdie etwas nach außen oder innen darstellen

Assoziation: Selbstbild, weibliches Selbst.
Fragestellung: Wer bin ich? Wie weiblich bin ich?
 
Kleid im Traum hat viel mit dem zu tun, was wir in der Psychologie "Persona" nennen, nämlich mit dem, was wir selbst nach außen oder nach innen darstellen und vorstellen. Der gut Angezogene ist, wie der Mann mit entsprechender Berufskleidung - etwa als Mechaniker, als Verkäuferin, als Arzt oder als Geistlicher - gesellschaftlich an seinem Ort.
 
Ähnliche Träume können uns geschehen, wenn wir nach außen überangepaßt sind, d.h. uns zu wichtig vorkommen, identisch geworden sind mit unserer Rolle in der Welt. Dann zeigt uns die klarer blickende Seele, wie dürftig im Grunde unser Lebenskleid geblieben ist. Je nach Begleitumständen sind noch folgende individuelle Bedeutungen möglich: Man beachte auch die Farbe der Kleider, die durch unsere Träume gehen, und andere Symbole, um ein möglichst umfangreiches Bild unserer Persönlichkeit zu erlangen.
 
Das Kleid steht für das Lebenskleid, die "Verpackung", die wir unserem Inneren und Äußeren geben. Es bringt Bedürfnisse, Erwartungen und Eigenschaften zum Vorschein. Dies kann bedeuten, dass man sie deutlicher nach außen zeigen oder vor anderen verbergen soll.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene steht Kleidung für spirituellen Schutz.
 
Siehe Abendkleidung Anziehen Anzug Hemd Hose Jacke Jackett Kleiderschrank Kleidung Mantel Mode Rock
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • je nach der Güte des Kleides ist die Sehnsucht nach besseren Verhältnissen zu erkennen, man versteckt auch manches.
  • keine Kleider besitzen: bedeutet eine Fülle von den Gütern dieser Welt.
  • ein schönes Kleid haben: man lebt in gute Verhältnissen; Glück und Gesellschaftliches Ansehen.
  • viele Kleider besitzen: einem jungen Menschen verheißt dies unerfüllte Hoffnungen und Enttäuschungen.
  • ein kostbares Kleid anziehen: man wird Glück haben.
  • ein weißes Kleid anziehen oder tragen: man wird angenehm empfangen werden.
  • ein blaues Kleid: bringt Freude.
  • ein rotes Kleid: zeigt ein hochmütigen Charakter.
  • ein gelbes Kleid: deutet auf Falschheit und Intrigen hin.
  • ein grünes Kleid: es wird sich eine Hoffnung erfüllen.
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden.
  • aufgehängte Kleider: bedeuten Krankheit.
  • ein goldenes Kleid tragen: man wird ein schönes, aber nicht ernst gemeintes Versprechen erhalten.
  • ein mit Gold besticktes Kleid sehen: verheißt Glück und Ehre.
  • ein goldbesticktes Kleid besitzen: bringt Gewinn und gute Geschäfte.
  • ein goldbesticktes Kleid tragen: deutet auf trübe Tage und schwere Arbeit hin.
  • seidene Kleider: du wirst die erwünschte Stellung im Leben einnehmen.
  • ein zu kurzes Kleid: etwas fehlt einem, oder Minderwertigkeitsgefühle verunsichern das Auftreten in der Umwelt.
  • ein unsauberes, schmutziges Kleid tragen: bedeutet schlechten Fortgang der Geschäfte; das Verhalten gegenüber anderen läßt zu wünschen übrig.
  • armselige Kleider: raten zu mehr Sparsamkeit und Bescheidenheit.
  • ein Kleid ausziehen: man sollte nicht so vertrauensselig sein und manche Dinge lieber für sich behalten.
  • ein Kleid waschen oder zur Reinigung bringen: man sollte sein Leben ab so fort etwas sparsamer gestalten.
  • Kleid färben sehen: je nach Farbe kündigt dies Pech oder Glück an.
  • Kleid zerreißen: man neigt zum Jähzorn.
  • Kleider verbrennen: man wird beleidigt oder verleumdet werden.
(arab.):
  • Kleid kaufen: Aussöhnung mit Feinden, die Lebensverhältnisse werden sich positiv verändern.
  • Kleid nähen: dein Fleiß wird belohnt werden, auch: du wirst eine Ehe oder Liebe eingehen.
  • altes Kleid: du sollst dich deiner Armut nicht schämen, vielleicht bist du reicher als mancher mit viel Geld.
  • Kleid aus gutem Stoff besitzen: segensreiche Zukunft.
  • Kleid beschmutzen: Geld kommt ins Haus.
  • beflecktes Kleid: deine Ehre wird Schaden leiden.
  • schmutziges und zerrissenes Kleid: deine Verzagtheit führt im Leben zu nichts Gutem.
  • Kleid zerreißen: Zornausbrüche und Streit mit Familienmitglieder.
  • ein häßliches Kleid anziehen: von Kummer und Reue gepeinigt werden.
  • ein schönes Kleid anziehen: du wirst eine Bekanntschaft machen.
  • Kleid schmücken: Verlobung und Hochzeit wird abgesagt.
  • schönes Kleid tragen: Ehre, Glück und behagliche Verhältnisse.
  • langes Kleid tragen: eine sehr ernste Sache beschäftigt dich.
  • kurzes Kleid tragen: weder Geld noch Kenntnisse reichen aus.
  • zu kurzes Kleid: schlechte Geschäfte.
  • seidenes Kleid sehen oder tragen: deine Lage wird sich sehr verbessern.
  • seidenes Kleid zerreißen: du wirst dir selbst schaden.
  • Kleid ausziehen: eine Enttäuschung in der Liebe erfahren; auch: sei nicht zu vertrauensselig, es wäre besser, einige Dinge für sich zu behalten.
  • Kleid ablegen: man sollte sein Leben besser in den Griff bekommen, da sonst Nachteile drohen.
  • Kleid bürsten: du wirst in einen Tratsch hineingezogen.
  • Kleid waschen: lasse dich zur Sparsamkeit ermahnen, man wird sich Ärger vom Hals schaffen können; auch: du mühst dich umsonst, die Gelegenheit ist verpaßt, abwarten.
  • Kleid verbrennen sehen: Beleidigung, Verleumdungen.
  • schwarzes Kleid: eine Trauerbotschaft wird dich betrüben.
  • schwefelgelbes Kleid: Falschheit und Eifersucht werden dich in Aufregung versetzen.
  • blaues oder grünes Kleid: deine Wünsche werden in Erfüllung gehen.
  • weißes Kleid: du wirst bald heiraten.
  • rotes Kleid: du wirst hochmütig werden.
  • buntes Kleid: du wirst eine Reise machen.
  • graues Kleid: schwere Arbeit.
  • mit Gold gesticktes Kleid: Glück und Ehre.
(indisch):
  • Kleider ausziehen: du wirst eine Freundin verlieren.
  • blaues Kleid: eine treue Liebe wird dir zuteil.
  • Kleid brennen sehen: du wirst verleumdet.
  • gelbes Kleid tragen: Falschheit und Eifersucht.
  • grünes Kleid: deine Hoffnungen werden erfüllt.
  • Kleider bügeln: du wirst verwandtschaftlichen Besuch erhalten.
  • schönes Kleid: du wirst in gute Hoffnungen kommen.
  • schwarzes Kleid: du wirst deinen Geliebten verlieren.
  • Kleider waschen: man wird dich verleumden.
  • weißes Kleid tragen: Glück in der jungen Liebe.
  • zerrissenes Kleid: du wirst von einer zudringlichen Person belästigt werden.
  • seidenes Kleid: Wohlstand und Ehre.
BRUST = Durchsetzungsfähigkeit und Dominanz, Detailssich brüsten oder imponieren wollen

Assoziation: Lebensfülle, Großzügigkeit.
Fragestellung: Welche Erfahrung möchte ich voll und ganz auskosten?
 
Brust im Traum kann eine negative oder eine positive Botschaft vermitteln. Ist es die Brust einer Frau ist, dann bezieht es sich auf Vermögenserwerb und allgemeines Glück. Man bekommt etwas, an dem man hart gearbeitet hat. Wenn es sich um die Brust eines Vogels oder eines Tieres handelt, können innere Ängste oder Befürchtungen hinsichtlich der Zukunft gemeint sein. Man fühlt sich unsicher, und weiß nicht, welche Schritte man als Nächstes unternehmen muss.
 
Brustträume können auch für medizinische Probleme mit der Atmung oder Lungenerkrankungen wie Grippe, Bronchitis, Lungenentzündung oder schwere Erkältungen stehen. Brust zeigt auch an, dass man einen vertrauten Menschen zum Anlehnen, Ausruhen und Ausweinen sucht, bei dem man sich geborgen fühlen kann; das kommt oft bei vereinsamten Menschen vor. Aber auch das Gefühl unerschütterlicher innerer Sicherheit, aus dem heraus man alle Probleme souverän löst, kann sich darin ausdrücken. Im Traum hat die Brust fast nie sexuellen Charakter.
 
Siehe Atem Busen Büstenhalter Euter Herz Körper Lunge Mann Rippe Stillen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • an der Brust verwundet werden: für junge Leute ein gutes und für alte ein schlechtes Zeichen.
  • Brust sehen: angenehme Überraschung.
  • übermäßig große Brust haben: Wohlbefinden.
  • behaarte Männerbrust: Lotteriegewinn.
  • unwahrscheinlich flache oder welke Brust: gilt für Verluste; Sorgen; Armut.
  • sich an jemandes Brust lehnen: treue, echte Freundschaft.
(arab.):
  • eine breite und hochgewölbte Brust haben: Reichtum.
  • verwundete Brust haben: Krankheit.
  • verwundete Brust sehen: treue Freundschaft.
  • Brust mit Haaren bewachsene sehen: Zerstreuung.
  • sich selbst mit behaarter Brust sehen: deutet an, dass Geld ins Haus kommen wird.
  • für Mann - Brust mit Haaren bewachsen haben: Gesundheit; Glück und Gewinn.
  • für Frau - Brust mit Haaren bewachsen haben: Verwitwung.
  • für Frau - eine behaarte Männerbrust sehen: ein großes Liebesabenteuer wartet auf dich.
  • schöne Brust: Glück in der Liebe.
  • Brustwarzen: Kindersegen.
(indisch):
  • Die Brust des Menschen weist auf die Stärke seiner Klugheit.
TOD = das Ende eines Lebensabschnittes, Detailsmit Hoffnung in eine neue Phase eintreten

Assoziation: Ende eines Zyklus. Fragestellung: Was ist vorüber?   Tod im Traum kann für eine Herausforderung stehen, der man sich stellen muss. Er markiert meist das Ende eines Lebensabschnittes; man wird mit neuen Plänen, Hoffnungen in eine neue Phase eintreten und soll dabei die früheren Erfahrungen beachten.   Oft glauben wir allzu rasch, in solchen Träumen künde sich unser eigenes Sterben oder der Tod in der ... weiter
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen einzigartigen ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
KAMPF = Konflikt und Auseinandersetzung, Detailsfür seine Ziele jetzt alle Kraftreseven benötigen

Assoziation: Konflikt und Auseinandersetzung. Fragestellung: Welcher Konflikt baut sich in mir auf? Welcher Konflikt löst sich? Welche Teile von mir befinden sich im Kriegszustand?   Kampf im Traum stellt einen Konflikt dar, mit dem man sich auseinandersetzt oder sich auseinandersetzen muss. Entweder kämpft man im Wachleben mit einer Person, mit einem Problem oder mit sich selbst. Letzeres kann als innerer Kampf mit ... weiter
LIEBE = Zuversichtlichkeit, Detailsetwas erfolgreich hinter sich gebracht haben

Assoziation: Von der Liebe träumen. Fragestellung: Warum fühle ich mich so gut?   Liebe im Traum stellt eine Angelegenheit dar, bei der man die ganze Zeit über zuversichtlich gestimmt ist. Auch: Eine Angelegenheit, die man erfolgreich hinter sich gebracht hat; finanziell erst mal für eine Weile abgesichert sein. Träume als Wegweiser unseres Liebeslebens kleiden sich in vielen Formen. Das macht sie schwierig zu ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Maedchen Gehen Zeit Opfer Feinde Offen Leben Rechts Schoenheit Klein Neu Fuehren Wache Reiter Wahl Weisheit Kellertreppe Erobern 2+falle

 

Ähnliche Träume:
 
21.12.2016  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Ich zerreiße m Kleid über der Brust und liefere mich aus
Ich bin nicht dumm. Meine ganze Sippe ist nicht dumm, bis ins letzte Glied: Sara, die man hat aufwachsen sehen Ich wähle etwas, das mit Schönheit oder Weisheit und Risiko einhergeht. Wir/ich müssten nicht… aber ich reiße in letzter Minute das Steuer rum und beschließe etwas Unerhörtes im Alleingang: Ich zerreiße das Kleid über der Brust und liefere mich dem Attila-gleichen Feind aus, der mit seinen Reitern zur Eroberung angeritten kommt. Ich komme ihm entgegen. Auf diesem kurzen Rückweg sehe ich die Bäume zu meiner Rechten und denke wehmütig: Wie hoch sie gewachsen/geworden sind in all der ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x