joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 925
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 26.03.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen luziden Traum ein:

Himmelkunstwerk und Viehzeug

Ich werde auf den Himmel aufmerksam gemacht. Ich sehe ein lila Kunstwerk aus Wolken. Eine Wolke sieht aus wie ein Drache. Es ist wunderschön. Ich will den Himmel fotografieren. Die anderen können fotografieren. Meine Kamera funktioniert nicht. Ich werde wütend und bin frustriert. Meine Mutter kommt und sie sagt laut, sie muss mit mir reden. ich fühle mich von ihr blossgestellt und will nicht, dass sie laut vor anderen darüber redet.
Plötzlich habe ich Viehzeug an mir. Es saugt sich an meiner Hand fest und immer fester. ich kann nichts tun. Ich sehe rechts neben mir eine Person, die ebenfalls Viehzeug an sich hat. Das Viehzeug sieht man nicht. Es wirtd verdeckt durch eine Art Haus aus weißem Material wie von Schnecken mit Zacken. Das Viehzeug saugt sich immer mehr an mir fest. Es tut so weh, dass ich aufwache.

HIMMEL = schöpferische Einfälle oder man glaubt daran, Detailsdass alles so geschieht wie man es will

Assoziation: Glückseligkeit, Transzendenz, grenzenlose Freiheit.
Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich gesegnet? Wo in meinem Leben komme ich ohne Grenzen aus?
 
Himmel im Traum stellt Chancen, oder den Vorausblick in die Zukunft dar. Woran man glaubt, das kann man auch erreichen. Er symbolisiert die Einstellung zum Leben oder das Gefühl wie sicher man sich in einer Situation fühlt. Im Traum kann der Himmel auch den Geist repräsentieren, oder ein Symbol für das menschliche Potential sein. Er steht für die unbewußten geistigen Einflüsse, für Streben nach höheren Zielen, manchmal auch für eine gehobene Stimmungslage.

Der mythologische Wohnsitz der Götter umschreibt hochfliegende Gedanken und schöpferische Einfälle. Er ist ein Symbol für unsere Gefühls- und Stimmungslage, ein himmlisches Sich- wohl- fühlen im Wachleben. Er symbolisiert das Unerreichbare. Wie sehr wir uns auch bemühen, wirklich greifbar wird der Himmel für uns nie sein. Der Himmel im Traum steht als Ort, an dem Ideen geboren werden, dort sind Geist und Gedanken zuhause.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist der Himmel im Traum ein Symbol für Unendlichkeit und Ordnung. Er ist der Sitz himmlischer, den Menschen überlegener Wesenheiten, Manifestationen der Transzendenz und Symbol der geheiligten Ordnung des Universums.
 
Siehe Abendrot Atmosphäre Blitz Engel Firmament Götter Himmelfahrt Mond Paradies Sonne Sterne Tornado Universum Wolken

  • Ein heiterer, blauer Himmel weist auf unsere heitere Stimmung. Den blauen Himmel zu sehen, bedeutet nicht nur gute Unternehmen, sondern auch ein großes Glück. Je heller der Himmel ist, desto größer ist unsere Freude. Ein klarer Himmel kann ein Omen für ein großes Glück, einen geschäftlichen Erfolg oder eine bevorstehende faszinierende Reise sein.
    • Nach traditioneller Traumdeutung verspricht ein klarer, sternenübersäter Himmel Geld und Gewinn. Auf jeden Fall hat er immer eine positive Bedeutung. Das Sehen des Himmels ist mit Erhabenheit und unendlicher Freiheit verbunden. Ein blauer, klarer Himmel bedeutet, dass man etwas wieder finden wird, das man für bereits verloren geglaubt hatte.
  • Der bedeckte Himmel weist auf Kummer und Ärger hin. Der bewölkte Himmel kündigt aber nicht nur auf eine mögliche düstere Zukunft an, sondern ermahnt gleichzeitig, dass man geduldig bleiben muss, da am Ende alle Probleme gelöst werden und es uns bald wieder gut gehen wird.
    • Ein düsterer, dunkler und stark bewölkter Himmel, weist auf Depressionen im bewußten Leben hin, die meist auf mangelnden Erfolg zurückzuführen sind. Je dunkler der Himmel ist, umso mehr spiegelt er unsere bedrückte Stimmung wider. Ein Himmel, der sich während des Traums verdunkelt, zeigt, dass unsere Vorgesetzten verärgert sind.
    • Ein schwarzer Himmel rät uns, bei Entscheidungen besonders vorsichtig zu sei, da solch ein himmlischer Schatten vor Gefahr warnt. Auch wenn wir einen dunkelroten, fast schwarzen Himmel über unserem Kopf sehen, müssen wir darauf vorbereitet sein, dass ein Konflikt in unserem Team zunehmen und sogar zu einem Streik führen kann.
    • Wer von einem blutroten Himmel träumt, sieht schwarz für die Zukunft, und hat Angst vor Konflikten, oder Täuschungen.
  • Himmel mit Mustern, wie schwarzen Löchern, Blitzen oder merkwürdige Zeichen etwa Pentagramme usw. deuten darauf hin, dass etwas Schreckliches aus heiterem Himmel geschehen kann. Nur der mit Flammen bedeckte Himmel kann ein sehr großes Glück verheißen.
    • Verschiedene Zeichen am Himmel sehen bedeutet, dass wir nicht verstehen, was mit unserem Leben passiert. Wahrscheinlich durchleben wir eine schwere Zeit voller unerwarteter Ereignisse. Einige davon könnten ziemlich entscheidend für unser Leben sein. Wir sollten jemanden, den wir respektieren und dem wir vertrauen, um Rat fragen.
  • Ein farbiger Himmel weist auf den romantischen Aspekt unserer Persönlichkeit. Haben wir von einem weißen Himmel geträumt, deutet dies auf unsere Nachdenklichkeit. War er rötlich, kommt große Freude auf, ist er jedoch gelblich gewesen, durchlebt man gerade zu viel Ärger.
  • Ein Himmel voller Sterne läßt uns große Ehre erwarten, und unsere Wünsche werden bald in Erfüllung gehen. Sterne am Himmel bedeuten großes Glück.
    • Wenn der Nachthimmel bewölkt ist und man die Sterne nicht sehen kann, deutet dies auf Instabilität, Sorgen und mögliche Hindernisse hin. Solch ein Himmel ist ein Omen für Verlust und Traurigkeit.
  • Der göttliche Himmel steht für einen ausgeglichenen Geisteszustand. Man hat das Gefühl, dass alles so geschieht wie man es will. Warnt manchmal vor zu viel Wunschdenken oder unrealistischen Zielen.
  • Zum Himmel auffahren, kann mehr Ansehen verheißen, manchmal aber auch vor Frömmelei mit Intoleranz und Selbstüberschätzung oder vor der Neigung zu Mystizismus, Aberglauben und Weltfremdheit warnen.
  • Am Himmel zu schweben oder zu fliegen, stellt den Versuch dar, dem Weltlichen auszuweichen, oder den Wunsch, andere Dimensionen zu erkunden. Durch den blauen Himmel fliegen zeigt an, dass man sich frei und unbezwungen fühlen und auf die eigenen Kräfte vertrauen darf. Verliert man dabei den Sichtkontakt zur Erde, dann läuft man Gefahr, sich in Wunschträumen zu verlieren. Sich im Himmel befinden kann auch bedeuten, dass man sehr mächtig werden wird und einem große Ehrungen zuteil werden.
  • Wenn Dinge vom Himmel fallen stellt dies spontane Ideen, Einsichten und Möglichkeiten dar. Man wird eine extra Portion Glück erhalten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Himmel allgemein: Trostausgleich für Unsicherheit im Leben;
  • Himmel klar und blau sehen: verkündet großes Glück; kündet Freude an; gelingen eines Unternehmens;
  • auch: verheißt bemerkenswerte Auszeichnungen und interessante Reisen mit kultivierten Begleitern;
  • roten Himmel sehen: bringt allerlei Zwistigkeiten; auch: es sind öffentliche Unruhen und Aufstände zu erwarten;
  • bewölkten Himmel sehen: bringt Unbeständigkeit; Sorgen und Hindernisse;
  • trüber Himmel: bedeutet Sorgen und Verdrießlichkeiten;
  • Himmel mit Sternen: deutet auf Verdienst und Gewinn; Erfüllung eines Wunsches.
(arab.):
  • Himmel ansehen: du hast Sehnsucht nach einem lieben Menschen.
  • heiteren, klaren, blauen Himmel sehen: glückliche Unternehmungen und große Freude stehen dir bevor.
  • Himmel mit Sternen: dich erwarten ehrende Auszeichnungen, ein bereits lang ersehnter Wunsch wird in Erfüllung gehen.
  • Himmel voller Sterne: das große Glück ist dir Nahe.
  • bewölkter Himmel: dir droht eine trübe Zukunft; man muss einstweilen Geduld haben, weil sich im Augenblick belastende Probleme erst nach einiger Zeit lösen werden.
  • Himmel verdunkelt: schwere Zeiten kommen für dich, nichts unternehmen.
  • finsterer Himmel: Verdruß durch Vorgesetzte und Zwist mit deinen Angehörigen - Unheil.
  • Himmel mit Feuergarben: große Freude erwartet dich.
  • rotgefärbter Himmel: eine Todesnachricht wird dich aufregen.
  • gelber Himmel: du musst dich ärgern.
  • Himmelbett: Kindersegen kommt ins Haus.
(indisch):
  • Himmel hinaufsteigen: du wirst zu hohen Ehren kommen.
  • klarer Himmel: ein Unternehmen gelingt.
  • bewölkter Himmel: du hast Hindernisse zu überwinden.
  • Himmel in Flammen: eine große Freude steht dir bevor.
  • Himmel mit Sternen übersät: eine große Erbschaft wird dir zufallen.
  • finsterer Himmel: drohende Gefahren.
  • roter Himmel: Verdruß mit Vorgesetzten.
  • blauer Himmel: viele Freuden erleben.
  • trüber Himmel: du wirst an einem Vorhaben gehindert.
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich; Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?   Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, müssen wir sie ... weiter
HAND = Handlungsfähigkeit, Macht und Herrschaft, Detailssein Lebens durch Energie und Tatkraft gestalten

Assoziation: Fähigkeit, Kompetenz, Hilfe. Fragestellung: Womit bin ich umzugehen bereit?   Hand im Traum steht allgemein für die Gestaltung des Lebens durch Energie und Tatkraft. Sie gibt Auskunft über unsere Handlungsfähigkeit. Insofern ist eine Verletzung oder der Verlust der Hand immer ein Zeichen für die Einschränkung des Handlungsspielraums oder der Fähigkeit zu agieren. Sie greift, arbeitet, hält fest oder ... weiter
WOLKEN = Ungewißheit und Verwirrung, Detailssich von etwas überschattet fühlen

Assoziation: Große Ungewißheit; Verwirrung; Unplanbarkeit. Fragestellung: Wird es nur regenen oder kommt das folgenschwere Unwetter?   Wolken im Traum stehen für Probleme, die alles andere in den Schatten stellen. Es drohen auffällige Ungereimtheiten, große Uneinigkeit oder Enttäuschungen, die das Leben immer mehr in Beschlag nehmen. Auch: Von einer eingeschlagenen Richtung abweichen oder von einem eingeschlagenen ... weiter
WUT = Frustrationen, Hass oder Enttäuschung, Detailsinnere oder äußere Konflikte, die beunruhigend sind

Assoziation: Frustrationen, Hass oder Enttäuschung; Fragestellung: Wer will seinem Ärger Luft machen?   Wut im Traum steht für Frustrationen, Wut, Enttäuschung oder andere heftige Gefühle. Man selbst oder sonst jemand läßt auf jemanden Dampf ab. Man ringt damit, ob man das Recht dazu hat, seinem Ärger Ausdruck zu verleihen, oder nicht. Wutausbrüche symbolisieren innere oder äußere Konflikte, die ... weiter
SCHNECKE = Ungeduld oder Langeweile, Detailsetwas schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange

Assoziation: Ungeduld oder Langeweile. Fragestellung: Was schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange?   Nacktschnecke: Assoziation: Faul; Unentwickelt. Fragestellung: Was möchte in mir Form annehmen?   Schnecke im Traum ruft bei manchen Menschen Ekelgefühle hervor. Sie verkörpert auch Verletzlichkeit und Langsamkeit. Schnecke deutet im Einzelfall an, dass man sich zu stark abkapselt und in sich selbst ... weiter
DRACHEN = lähmende Angst und Schrecken, Detailsverursacht durch eine unangenehme Person oder Situation

Zu Flugdrache   Assoziation: Lähmende Angst; der Tyrannei unterworfen sein; Fragestellung: Wovor habe ich eine Höllenangst?   Drachen im Traum wird allgemein als eine Person oder Situation gedeutet, die einen in Angst und Schrecken versetzt. Das Positive des Drachentraums: Das Untier in uns wird meistens besiegt. Der Drache kann im Traum entweder in der Gestalt des bekannten Märchen- bzw. Fabelwesens ... weiter
LILA = Neutralität oder Gleichgültigkeit, Detailsin einer Angelegenheit objektiv oder völlig machtlos sein

Assoziation: Neutralität oder Machtlosigkeit und Impotenz. Fragestellung: Worin bin ich unvoreingenommen, oder völlig machtlos?   Wenn in einem Traum die Farbe Lila vorkommt, kann das bedeuten, dass eine negative Situation durch eine positive Situation neutralisiert wird, oder umgekehrt sich eine positive Situation zum Schlechten wendet. Weil Blau Kälte und Rot Wärme symbolisiert, steht die Farbe Lila, für weder ... weiter
PERSON = ein bestimmter Wesenszug, Detailsist sie bekannte kann sie der realen Person entsprechen

Person im Traum kann dieser realen Person entsprechen, besonders dann, wenn Eltern, Kinder, Liebespartner und enge Freunde im Traum vorkommen, spielen sie fast immer "ihre eigene Rolle". Außerdem kann jede geträumte Person auch einen Persönlichkeitsanteil, einen Wesenzug von uns darstellen.   Selten, aber doch: Manchmal schlüpft eine "fremde" Persönlichkeit in die vertraute Gestalt einer bekannten Person, die ihr ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Fotografieren Fest Rechts Rede Schoenheit Kamera Fuehlen Zacken

 

Ähnliche Träume:
 
15.05.2011  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
himmel voll mit rosen
ich hab in die luft geguckt dann flogen ganz viele dunkel rote luftballons zum himmel hinauf ... sie fiehlen alle nicht viel später wieder als rote rosen hinunter! ich wollte mir ein straus rosen mitnehmen und hab mir welche auf! da kam ein mann und sagte ich muss sie alle wieder aufheben ...nicht... ich fragte darf ich mir wenigstens eine mitnehmen und er antwortete ja ....
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x