joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 227
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 15.05.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diese Vision ein:

Blick in den blauen Himmel und Äste zu sehen

Vom Boden aus ein Blick in den blauen Himmel dabei Äste eines Baumes gesehen.

Hier sind mögliche Interpretationen für das, was Sie beschrieben haben:

  • Blick in den blauen Himmel:

    Freiheit und Optimismus - Ein Blick in den blauen Himmel wird oft mit einem Gefühl von Freiheit und Optimismus verbunden. Es könnte darauf hinweisen, dass Sie eine positive Perspektive auf Ihr Leben haben oder sich nach einer freien, unbeschwerten Phase sehnen.
  • Äste eines Baumes sehen:

    Verbindung zur Natur oder Wachstum - Das Sehen von Ästen eines Baumes könnte auf eine Verbindung zur Natur hinweisen oder symbolisch für persönliches Wachstum stehen. Äste repräsentieren oft Zweige des Lebens, die sich ausbreiten und entwickeln.
  • Blick vom Boden aus:

    Perspektivenwechsel oder Erdung - Der Blick vom Boden aus könnte auf einen Perspektivenwechsel hindeuten. Es könnte bedeuten, dass Sie sich bewusst werden, dass es verschiedene Sichtweisen gibt, oder es könnte auf das Bedürfnis nach Erdung und Achtsamkeit hinweisen.
  • Gesamteindruck:

    Ruhe und Frieden - Der Gesamteindruck des blauen Himmels und der Baumäste könnte auf Ruhe und Frieden in Ihrem inneren Zustand hinweisen. Dieser Traum könnte positive Gefühle von Klarheit, Harmonie oder Ausgeglichenheit repräsentieren.
  • Symbolik des Himmels und der Erde:

    Verbindung von Himmel und Erde - Der Traum könnte symbolisieren, dass Sie eine Balance zwischen spirituellen oder höheren Zielen (Himmel) und den praktischen Aspekten des Lebens (Erde) suchen.

BLAU = Wahrheit, Harmonie, seelische Gelöstheit, blaualles ist gut

Assoziation: Harmonie, Spiritualität, Innerer Frieden; Ergebenheit.
Fragestellung: Welches ist die Quelle meines inneren Friedens?
 
Blau im Traum ist die Farbe der Wahrheit, der seelischen Gelöstheit und der geistigen Überlegenheit. Träume in Blau sind also positiv zu bewerten. Blau symbolisiert Ruhe, Ideale, religiöse und andere Gefühle, so träumen oft sensible, in sich zurückgezogene Menschen. Im Traum wird mit der Farbe Blau immer der seelisch-emotionale Aspekt betont. Es wird hier auf den Rückzug und die Innenschau verwiesen. Blau deutet den Träumer auf eine introvertierte und kalte Verhaltensweise hin.

Blau gilt im Traum als Farbe der Weite, Ferne und Unendlichkeit. Blau hat mit Religiosität, geistigen Zielen und Reife der Persönlichkeit zu tun. Blau ist die Farbe des Jupiters und Junos {römische Göttin, die das Leben der Frau und die Geburt schützt} und wird in christlicher Zeit zur Farbe des Himmelsmantels der Maria. Damit symbolisiert es Schutz, unsere weibliche Seite {Anima}, die Seele, außerdem Wahrheit und Treue, Frieden und Ruhe.
 
Spirituell: Farben bestätigen die Existenz des Lichts; auf der spirituellen Ebene bedeutet dies: Blau symbolisiert Selbstausdruck und Weisheit, Indigo ist die Farbe der Kreativität und Violett stellt die kosmische Verantwortung dar.
 
Siehe Blaue_Flamme Farben Gelb Himmel Lila Meer Planet Rot Tinte Violett Wasser

  • Hellblau stellt Positivität dar. Es kann Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit anzeigen. Oder es steht für gute Gelegenheiten oder eine gute Wahl getroffen zu haben.
    • Kühles hellblaues Licht ist die Farbe nüchterner Betrachtungsweise;
  • Dunkelblau steht für Unempfindlichkeit, Kälte und Gefühllosigkeit. Diese Farbe kennzeichnet Umstände, in denen Kälte, Stumpf- oder Rauheit dominieren. Auch schonunglsose Ehrlichkeit oder Offenheit kann darin zum Ausdruck kommen.
    • Ein sehr dunkles Blau ist das Zeichen für Ruhe und Tiefe, wie auch für die Nacht und unter Umständen auch für den Tod.
    • Dunkelblaue Kleidung steht für "seriöses Ansehen" und Disziplin {z.B. Schul- und Matrosenuniformen}, strahlendes Royalblau ist dagegen schon wieder als {edler} Eyecatcher gemeint: Seht her, ich bin etwas Besonderes!
  • Im getrübten Blau zeigt sich der negative Aspekt der Farbe Blau , das Trauer, Ängste und Verwirrung ausdrücken kann.
  • Türkis: Das klare, grünliche Blau symbolisiert in manchen Religionen die befreite Seele. Sie steht für Gelassenheit und Ehrlichkeit.
  • Handelt es sich um die Farbe des Wassers, so ist das Blau ein Symbol für das Unterbewußtsein oder die weibliche Seite der Natur.
  • Blauer Himmel ohne Wolken zeigt an, dass man bald wieder klar sehen und Schwierigkeiten bewältigen wird.
  • Blaue Kleider können als Hinweis auf psychische Probleme {oft Depressionen} verstanden werden, zuweilen auch als Launenhaftigkeit.
  • Blaues Zimmer soll vor allem vor finanziellen Sorgen warnen, kann aber auch für seelische Kälte stehen.
  • Krankenwagens mit Blaulicht: gern gefährlich leben, bedenkenlos nach allem greifen was nicht gesund ist, und hoffen im letzten Moment, verläßlich gerettet zu werden;
  • blaue Bänder deuten auf Sehnsucht nach treuer Liebe, grüne auf Hoffnungen;
  • Blaue Trauben warnen vor Verlusten, weiße Trauben versprechen Gewinne;

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Blau als Farbe: Symbol der Erfüllung von Wünschen; Wohlstand durch das wirken anderer Menschen; die Firma, für die Sie tätig sind, wird gedeihen und sich fortentwickeln, dadurch Verbesserung der eigenen finanziellen Lage.
  • auch glückhafte Entwicklung in Liebesangelegenheiten.
  • ein blaues Kleid sehen: Ziele durch beharrlichen Einsatz erreichen.
  • einen klarblauen Himmel sehen: gutes Zeichen dafür, dass man von mancherlei Schwierigkeiten befreit werden wird;.
  • in einem blauen Zimmer sitzen: materielle Sorgen.
  • ein Ambulanzwagen mit Blaulicht sich nahen sehen: Omen für ein Unglück;
  • blauer Anstrich: Frohsinn und Heiterkeit;
  • blaue Astern: zeigen überlegene Geisteskraft und klare Entscheidungen an;
  • blaue Augen: Vertrauen erweckt Vertrauen, man soll sich einen Freund sichern; sie machen vielleicht auf eine bisher noch nicht bewußt wahrgenommene Liebe einer anderen Person aufmerksam; auch Schwäche in der Durchführung eines Planes;
  • blaues Band: treue Liebe;
  • Brief mit blauer Tinte: verkörpert Kontinuität, die Zuneigung anderer und Glück;
  • einen blauen Edelstein finden: bedeutet eine neue Idee, eine Inspiration oder ein neues Wissensgebiet;
  • blaues Gewand: Zeichen dafür, dass man seine Ziele durch beharrlichen Einsatz und Anstrengung erreichen wird; Freunde unterstützen einem in seinen Bemühungen;
  • blaue Blumen pflücken: man wird einen treuen Liebhaber finden.
  • Indigo bedeutet, dass man liebenswürdige Mitmenschen betrügt, um diese um ihren Besitz zu bringen; auch: eine Reise über Wasser, die so blau wie der Farbstoff sind, und eine lange Zeit dauern;
  • indigofarbenes Wasser sehen: man wird in eine häßliche Liebesaffäre verwickelt.
  • Malen mit Blau, Weiß, Grün und allen zarten Schattierungen: bedeutet ungetrübtes Glück;
  • blaue Nelken: große Offenheit;
  • eine blaue Schlange sehen: steht für Religiosität;
  • blauer Schleier: Ehebruch;
  • blaue Trauben: irgendein Unglück;
(arab.):
  • blaue Farbe steht allgemein für geistige Klarheit, Zuverlässigkeit und Empfindsamkeit.
  • unangenehmes Blau auf Möbel oder Wänden: deutet auf unerfreuliche Ereignisse.
  • selbst blaue Kleider tragen: man wird Glück in der Liebe haben.
  • blaue Augen: heiße Liebe;
  • blaues Band: treue Liebe;
  • blaue Eier: Verletzungen.
  • blaues Kleid: deine Wünsche werden in Erfüllung gehen;
(indisch):
  • blauer Anzug: du kannst auf Freunde hoffen;
  • blaue Augen: man liebt dich und du merkst es nicht;
  • blaues Band: du kannst dich über die Treue einer Person nicht beklagen;
  • Indigo: du darfst auf Gewinn hoffen;
  • blaue, dunkle Trauben: du wirst einen Verlust erleiden.

HIMMEL = schöpferische Einfälle oder man glaubt daran, Detailsdass alles so geschieht wie man es will

Assoziation: Glückseligkeit, Transzendenz, grenzenlose Freiheit.
Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich gesegnet? Wo in meinem Leben komme ich ohne Grenzen aus?
 
Himmel im Traum stellt Chancen, oder den Vorausblick in die Zukunft dar. Woran wir glauben, das können wir auch erreichen. Der Himmel symbolisiert die Einstellung zum Leben oder das Gefühl wie sicher wir uns in einer Situation fühlen. Im Traum kann er auch den Geist repräsentieren, oder ein Symbol für das menschliche Potential sein. Er steht für die unbewußten geistigen Einflüsse, für Streben nach höheren Zielen, manchmal auch für eine gehobene Stimmungslage.

Der mythologische Wohnsitz der Götter umschreibt hochfliegende Gedanken und schöpferische Einfälle. Er ist ein Symbol für unsere Gefühls- und Stimmungslage, ein himmlisches Sich- wohl- fühlen im Wachleben. Er symbolisiert das Unerreichbare. Wie sehr wir uns auch bemühen, wirklich greifbar wird der Himmel für uns nie sein. Der Himmel im Traum steht als Ort, an dem Ideen geboren werden, dort sind Geist und Gedanken zuhause.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist der Himmel im Traum ein Symbol für Unendlichkeit und Ordnung. Er ist der Sitz himmlischer, den Menschen überlegener Wesenheiten, Manifestationen der Transzendenz und Symbol der geheiligten Ordnung des Universums.
 
Siehe Abendrot Atmosphäre Blitz Engel Firmament Götter Himmelfahrt Mond Paradies Sonne Sterne Tornado Universum Wolken

  • Ein heiterer, blauer Himmel weist auf unsere heitere Stimmung. Den blauen Himmel zu sehen, bedeutet nicht nur gute Unternehmen, sondern auch ein großes Glück. Je heller der Himmel ist, desto größer ist unsere Freude. Ein klarer Himmel kann ein Omen für ein großes Glück, einen geschäftlichen Erfolg oder eine bevorstehende faszinierende Reise sein.
    • Nach traditioneller Traumdeutung verspricht ein klarer, sternenübersäter Himmel Geld und Gewinn. Auf jeden Fall hat er immer eine positive Bedeutung. Das Sehen des Himmels ist mit Erhabenheit und unendlicher Freiheit verbunden. Ein blauer, klarer Himmel bedeutet, dass wir etwas wieder finden werden, das wir für bereits verloren geglaubt hatten.
  • Ein bedeckter Himmel weist auf Kummer und Ärger hin. Der bewölkte Himmel kündigt aber nicht nur auf eine mögliche düstere Zukunft an, sondern ermahnt gleichzeitig, dass man geduldig bleiben muss, da am Ende alle Probleme gelöst werden und es uns bald wieder gut gehen wird.
    • Ein düsterer, dunkler und stark bewölkter Himmel, weist auf Depressionen und massive Zukunftsängste hin, die meist auf mangelnden Erfolg zurückzuführen sind. Je dunkler der Himmel ist, umso mehr spiegelt er unsere bedrückte Stimmung wider. Ein dunkler Himmel zeigt auch an, dass wir in einer Zeit großer Unsicherheit leben. Wir kommen uns verloren vor und wissen nicht, wohin wir gehen sollen.
      • Ein Himmel, der sich während des Traums verdunkelt, zeigt, dass unsere Vorgesetzten verärgert sind. Verdunkelt sich der Himmel sehr schnell, sind wir wegen unserer eigenen Fehler sehr frustriert. Wir müssen verstehen und versuchen zu akzeptieren, dass jeder Fehler machen kann.
    • Ein schwarzer Himmel rät uns, bei Entscheidungen besonders vorsichtig zu sei, da solch ein himmlischer Schatten vor Gefahr warnt. Auch wenn wir einen dunkelroten, fast schwarzen Himmel über unserem Kopf sehen, müssen wir darauf vorbereitet sein, dass ein Konflikt in unserem Team zunehmen und sogar zu einem Streik führen kann.
    • Wer von einem blutroten Himmel träumt, sieht schwarz für die Zukunft, und hat Angst vor Konflikten, oder Täuschungen.
  • Himmel mit Mustern, wie schwarzen Löchern, Blitzen oder merkwürdige Zeichen etwa Pentagramme usw. deuten darauf hin, dass etwas Schreckliches aus heiterem Himmel geschehen kann. Nur der mit Flammen bedeckte Himmel kann ein sehr großes Glück verheißen.
    • Verschiedene Zeichen am Himmel sehen bedeutet, dass wir nicht verstehen, was mit unserem Leben passiert. Wahrscheinlich durchleben wir eine schwere Zeit voller unerwarteter Ereignisse. Einige davon könnten ziemlich entscheidend für unser Leben sein. Wir sollten jemanden, den wir respektieren und dem wir vertrauen, um Rat fragen.
  • Ein farbiger Himmel weist auf den romantischen Aspekt unserer Persönlichkeit. Haben wir von einem weißen Himmel geträumt, deutet dies auf unsere Nachdenklichkeit. War er rötlich, kommt große Freude auf, ist er jedoch gelblich gewesen, durchlebt man gerade zu viel Ärger.
  • Ein Himmel voller Sterne läßt uns große Ehre erwarten, und unsere Wünsche werden bald in Erfüllung gehen. Sterne am Himmel bedeuten großes Glück.
    • Wenn der Nachthimmel bewölkt ist und man die Sterne nicht sehen kann, deutet dies auf Instabilität, Sorgen und mögliche Hindernisse hin. Solch ein Himmel ist ein Omen für Verlust und Traurigkeit.
  • Der göttliche Himmel steht für einen ausgeglichenen Geisteszustand. Man hat das Gefühl, dass alles so geschieht wie man es will. Warnt manchmal vor zu viel Wunschdenken oder unrealistischen Zielen.
  • Zum Himmel auffahren, kann mehr Ansehen verheißen, manchmal aber auch vor Frömmelei mit Intoleranz und Selbstüberschätzung oder vor der Neigung zu Mystizismus, Aberglauben und Weltfremdheit warnen.
  • Am Himmel zu schweben oder zu fliegen, stellt den Versuch dar, dem Weltlichen auszuweichen, oder den Wunsch, andere Dimensionen zu erkunden. Durch den blauen Himmel fliegen zeigt an, dass man sich frei und unbezwungen fühlen und auf die eigenen Kräfte vertrauen darf. Verliert man dabei den Sichtkontakt zur Erde, dann läuft man Gefahr, sich in Wunschträumen zu verlieren. Sich im Himmel befinden kann auch bedeuten, dass man sehr mächtig werden wird und einem große Ehrungen zuteil werden.
  • Wenn Dinge vom Himmel fallen stellt dies spontane Ideen, Einsichten und Möglichkeiten dar. Man wird eine extra Portion Glück erhalten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Himmel allgemein: Trostausgleich für Unsicherheit im Leben;
  • Himmel klar und blau sehen: verkündet großes Glück; kündet Freude an; gelingen eines Unternehmens;
  • auch: verheißt bemerkenswerte Auszeichnungen und interessante Reisen mit kultivierten Begleitern;
  • roten Himmel sehen: bringt allerlei Zwistigkeiten; auch: es sind öffentliche Unruhen und Aufstände zu erwarten;
  • bewölkten Himmel sehen: bringt Unbeständigkeit; Sorgen und Hindernisse;
  • trüber Himmel: bedeutet Sorgen und Verdrießlichkeiten;
  • Himmel mit Sternen: deutet auf Verdienst und Gewinn; Erfüllung eines Wunsches.
(arab.):
  • Himmel ansehen: du hast Sehnsucht nach einem lieben Menschen.
  • heiteren, klaren, blauen Himmel sehen: glückliche Unternehmungen und große Freude stehen dir bevor.
  • Himmel mit Sternen: dich erwarten ehrende Auszeichnungen, ein bereits lang ersehnter Wunsch wird in Erfüllung gehen.
  • Himmel voller Sterne: das große Glück ist dir Nahe.
  • bewölkter Himmel: dir droht eine trübe Zukunft; man muss einstweilen Geduld haben, weil sich im Augenblick belastende Probleme erst nach einiger Zeit lösen werden.
  • Himmel verdunkelt: schwere Zeiten kommen für dich, nichts unternehmen.
  • finsterer Himmel: Verdruß durch Vorgesetzte und Zwist mit deinen Angehörigen - Unheil.
  • Himmel mit Feuergarben: große Freude erwartet dich.
  • rotgefärbter Himmel: eine Todesnachricht wird dich aufregen.
  • gelber Himmel: du musst dich ärgern.
  • Himmelbett: Kindersegen kommt ins Haus.
(indisch):
  • Himmel hinaufsteigen: du wirst zu hohen Ehren kommen.
  • klarer Himmel: ein Unternehmen gelingt.
  • bewölkter Himmel: du hast Hindernisse zu überwinden.
  • Himmel in Flammen: eine große Freude steht dir bevor.
  • Himmel mit Sternen übersät: eine große Erbschaft wird dir zufallen.
  • finsterer Himmel: drohende Gefahren.
  • roter Himmel: Verdruß mit Vorgesetzten.
  • blauer Himmel: viele Freuden erleben.
  • trüber Himmel: du wirst an einem Vorhaben gehindert.

BLICK = die bewußte Wahrnehmung, Detailsdas aufmerksame Betrachten einer Situation

Der Blick im Traum ist das Symbol für die bewußte Wahrnehmung, das aufmerksame Betrachten. Wer ist es denn, den wir uns gerne "näher anschauen" wollten - oder sollten? Vielleicht ist das, was wir anblicken, genau das, worauf es bei einem Problem oder in einer Angelegenheit ankommt.

Siehe Auge Aussicht Brille Hypnose Schielen

  • Jemanden anstarren, kann den Druck widerspiegeln, den man auf jemanden anwendet, um seine konzentrierte Aufmerksamkeit in einer wichtige Angelegenheit zu erlangen. Auch: Starke Gefühle von jemand haben, vielleicht weil man glaubt zu fühlen, dass da mehr ist, als man denkt.
  • Selbst angestarrt werden, kann viel über unser eigenes Selbstbild und unser Selbstvertrauen verraten. Es mag sein, dass wir uns von anderen beobachtet oder beurteilt fühlen, was bei uns zu Verletzlichkeit oder Selbstzweifeln führen kann. Oder es bezieht sich auf Fragen zu unserer eigenen Wahrnehmung, sowie zu den Beweggründen unserer Mitmenschen.
  • Wenn wir einen alten Greis in die Augen blicken, könnte dies den Wunsch darstellen, Einblick in die Herausforderungen und Erfahrungen des Alterns zu gewinnen.
  • Wenn wir eine riesige Schlange anstarren, die vor uns davonläuft, kann dies darauf hindeuten, dass wir ein besseres Verständnis für unsere Ängste und Befürchtungen entwickeln müssen.

keine volkstümliche Deutung vorhanden.

BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, bodenden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente. Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?   Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen. Einen ... weiter
AST = die Details einer größeren Angelegenheit, astdie Entwicklung oder Kompliziertheit einer Situation

Assoziation: Wachstumsstufen. Fragestellung: In welche Richtung denke ich?   Ast im Traum und Zweige stellen die kleineren Aspekte einer größeren Situation dar. Fallweise kündigen sie auch Ärger an, der in Erscheinung tritt, weil man sich zu sehr mit den Details eines Problems auseinandersetzt. Ein Ast mit Blättern weist darauf hin, dass man sich grundlos Sorgen macht. Kann auch Wachstum, neues Leben, ... weiter
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, baumSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die wir nur mit viel Aufwand wieder loswerden können, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die wir uns stets verlassen können. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit ... weiter

Ähnliche Träume:
 
11.06.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
BLICK ZUM MEER VON EINEM HAUS
ICH STEHE IN EINEM SCHÖNEN HAUS UND SCHAUTE AUF DAS MEER ENTLANG DES UFERS GROSSE STEINE. ES WAR ANGENEHM FÜR MICH.ES WAR ANGENEHM FÜR MICH. GROSSE FENSTER HATTE DAS HAUS AUS DENEN ICH SCHAUTE.ES WAR TAGSÜBER.ICH FÜHLTE MICH GUT.
 

29.05.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Liebe auf den ersten blick
In meiner Schule traf ich einen Jungen, in den ich mich auf den ersten Blick verliebte. Er schien das Gefühl zu erwiedern, denn er gab mir seine telefon nummer.
 

21.03.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Auf den ersten Blick Chaos pur
Ich war in einem gut beleuchteten Keller. 1 Mann und 2 Frauen waren ebenfalls da. Mit 1 Frau und auch dem Mann hatte ich weniger zu tun. Die andere, mir unbekannte, lang und dunkelhaarige Frau, war mir sehr freundlich gesonnen. Sie umarmte mich und schien mich gut leiden zu können. Sie gab mir auch einen Kuss auf den Mund. Ich freute mich darüber und umarmte sie auch. Sie meinte jedoch zu mir, dass wir nicht zusammen kommen könnten. Sie meinte, dass ich sie gut finden würde, sie aber den anderen Mann und der andere Mann jedoch die andere Frau. Ich war ein wenig verwirrt. Seltsame ...
 

20.01.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Blick ins Tiefe
Ich stehe auf einer Brücke und sehe hinunter auf den reißenden Fluss. Ich starre hinunter
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung