joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 904
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Am 08.03.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen übersinnlichen Traum ein:

Ungeahnte aber doch erhoffte Fähigkeiten

Ich war in einem Zimmer, mit einer männlichen, mir bekannten Person. Die Person war arrogant, überheblich, belehrend (auf eine schlechte, unschöne Weise), autoritär, totalitär und sehr von sich überzeugt. Er versuchte mir Alles vorzuschreiben. Er ließ mir praktisch keine Luft zum Atmen. Egal was ich machte oder wollte, er wusste es besser und wollte auch seine Meinung durchsetzen. Er war in keiner Weise bereit dazu, auch nur ansatzweise, auf mich, zu hören, von mir zu lernen oder mich zu respektieren. Dann reichte es mir, ich sagte zu ihm:´´ Lass mich in Ruhe!`` Ich sagte das, mit einem gewissen Anteil, an Bewusstheit. Ich schrie es nicht, sondern sagte es eher langsam. Die Lautstärke, war eigentlich normal, sie wurde jedoch nicht, bewusst, von mir gewählt. Das ich es sagte, schien mir nicht so wichtig zu sein. Ich fand es auch nicht erstaunlich oder bemerkenswert. Das was mich so erstaunt hat, waren meine eigene Stimme und Tonart. Während dieser 4 Wörter, hatte ich eine ganz tiefe, extrem männliche und mysteriöse Stimme. Sie hatte irgendetwas tiefgreifendes und sehr Wichtiges an sich. So als wenn z.B. im alten Griechenland, eine Götterstatur, des Hades, erwachte, um einer Person etwas mitzuteilen. Wie dem auch sei, er ließ mich in Ruhe, jedenfalls zunächst. Dann war ich in einem anderen Raum und setzte mich an einen Tisch. Meine Familie (Eltern und Großeltern)saß auch am Tisch. Wir wollten Karten spielen und taten es auch eine Weile. Dann bemerkte ich, die Person war auch wieder da. Das ganze Spiel, ging nun von vorne los. Wieder hatte er an allem etwas auszusetzen. Sei es die Art wie ich spielte, Karten gab oder die Zeit, die ich mir nahm, für einen Zug.
Ich war nicht wütend, eher genervt. Trotzdem verlor ich kurz die Contenance. Ich warf ein paar Karten nach ihm, getreu dem Motto:´´ Jetzt reicht es mir aber, kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten``. Er stand auf und ich tat das Selbe. Ironischerweise, wollte ´´Er`` diesmal kämpfen. Ich ließ mich aber nicht drauf ein. Diesmal, schaute ´´ Ich `` ihn genau an. Ich schien ihn zu durchschauen und Bescheid zu wissen. Ich ging auf ihn zu. Ich sagte zu ihm, mit ganz normaler Stimme:´´ Du kannst mir nichts, ich bin hier der Boss.`` Auch hier sagte ich es, mit einem gewissen Anteil, an Bewusstheit. Dann legte ich meine Hand auf seine Brust. Es schien ihm irgendwie nicht besonders gut zu gefallen. Szenenwechsel Ich war in einer Kaserne und hatte gerade Mittagspause bekommen. Ich ging in den Raucherbereich, um zu rauchen. Ich war alleine da. Ich sah ein paar Personen auf der Straße, die ich nicht kannte. Dann schaute ich auf meine Armbanduhr ( nicht digital ). Es war genau 4 Uhr, bzw. 16 Uhr. Ich dachte so zu mir, dass die Zeit aber schnell vergangen war. Nun gut, dann ist wohl gleich Feierabend. Dann wachte ich auf.
SCHREI = Schock und Entsetzen, Detailssich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration. Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?   Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Man soll den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnert man sich an die Traumszene? Daraus könnte sich schließen lassen, wer oder was "nach einem schreit".   Schreien kann auch Schock oder Unglauben darüber ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, Detailsin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Das kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, denen man sich und seine Pläne nicht offenbaren will. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
STRASSE = Lebensweg und Lebenssituation, Detailsunterwegs zu einem Ziel sein

Assoziation: Richtung; der Weg des Lebens. Fragestellung: Zu welchem Ziel bin ich unterwegs?   Straße im Traum verkörpert den Lebensweg, die Richtung, die das Leben nimmt. Sie weist auf unsere Lebenseinstellung und richtet das Hauptaugenmerk auf unsere Vorhaben. Am Zustand und der Umgebung kann man ablesen, wie man sich gerade fühlt, und sein Leben führt, oder in welcher Art man mit seinen Mitmenschen umgeht und ... weiter
KAMPF = Konflikt und Auseinandersetzung, Detailsfür seine Ziele jetzt alle Kraftreseven benötigen

Assoziation: Konflikt und Auseinandersetzung. Fragestellung: Welcher Konflikt baut sich in mir auf? Welcher Konflikt löst sich? Welche Teile von mir befinden sich im Kriegszustand?   Kampf im Traum stellt einen Konflikt dar, mit dem man sich auseinandersetzt oder sich auseinandersetzen muss. Entweder kämpft man im Wachleben mit einer Person, mit einem Problem oder mit sich selbst. Letzeres kann als innerer Kampf mit ... weiter
ZUG = berufliches Erfolgsstreben, Detailssich mit langfristigen Projekten oder Plänen beschäftigen

Assoziation: Lebenssituationen die eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Fragestellung: Was möchte ich mir anschauen, während ich mein Leben verändere?   Zug im Traum symbolisiert Persönlichkeitsentwicklung und berufliches Erfolgsstreben, wie z. B. langfristige Projekte oder Pläne an denen wir arbeiten. Oft widerspiegeln Züge die großen Perioden des Lebens und unsere Erwartungen für Dinge, die Jahre in Anspruch ... weiter
TISCH = Entscheidungsfähigkeit, Detailssich aller verfügbaren Chancen und Gelegenheiten bewusst sein

Assoziation: Ort der Aktivität. Fragestellung: Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?   Tisch im Traum deutet darauf hin, dass wir uns unserer Entscheidungsmöglichkeiten bewusst sind. Wir registrieren alle möglichen oder verfügbaren Chancen und Gelegenheiten. Er kann auch andeuten, dass wir unsere Absichten und Pläne vor anderen offenlegen wollen. Tische vereinen Menschen, deshalb versprechen sie, immer auch neue ... weiter
HAND = Handlungsfähigkeit, Macht und Herrschaft, Detailssein Lebens durch Energie und Tatkraft gestalten

Assoziation: Fähigkeit, Kompetenz, Hilfe. Fragestellung: Womit bin ich umzugehen bereit?   Hand im Traum steht allgemein für die Gestaltung des Lebens durch Energie und Tatkraft. Sie gibt Auskunft über unsere Handlungsfähigkeit. Insofern ist eine Verletzung oder der Verlust der Hand immer ein Zeichen für die Einschränkung des Handlungsspielraums oder der Fähigkeit zu agieren. Sie greift, arbeitet, hält fest oder ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, Detailssich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchlebt man eine größere Veränderung oder muß etwas beenden, bei dem man sich einzigartig oder wichtig fühlen konnte. Auch: Schlecht über sich selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; sich selbst für einen Verlierer halten. Wenn man im Traum etwas verliert, sollte man den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus ... weiter
CHEF = eine wichtige Entscheidung oder Aufgabe, Detailsdie dringend erledigt werden muss

Assoziation: Macht, Führung, Disziplin, Kontrolle, Platzhirsch, Über-Ich Fragestellung: Welche Verpflichtungen lasten auf mir?   Chef im Traum deutet auf ein Gespür für das, was getan werden muss. Eine wichtige Entscheidung steht an oder eine Aufgabe muss dringend erledigt werden. Auch: Sich Sorgen machen, nicht ausreichend kompetent zu sein, um gute Leistungen zu erbringen; etwas die ganze Zeit über tun müssen. ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Brust Paar Wut Raum Stimmen Familie Gehen Alleinsein Uhr Finden Zeit Person Wort Bekannte Eltern Spiel Stehen Hoeren Armbanduhr Vier Alt Tiefe Luft Los Ruhe Griechenland Erstaunen Erwachen Rauchen Karten Grosseltern Wache Setzen Atmung Schlecht Weisheit Lernen Gewissensbisse Feierabend Zzz Vorderseite Kaserne Hades Durchblicken Obrigkeit

 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x