joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 927
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 03.03.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Hochwasser Überschwemmung

Es ist helligter Tag. Ich bin in einer Mehrstöckigen Whg/Haus und gehe in den untersten Stockwerk.
Dort sind mir bekannte Personen (wer weiß ich nicht) Plötzlich sehe ich das Wasser draußen ansteigen, was ich aber auch iwie erwartet hatte...iwann ist durch das kleine Fenster nur noch grünlich-trübes Wasser zu sehen. Deswegen schlage ich vor nach oben zu gehen...erst denke ich, man könnte nur nach oben kommen, wenn man das Fenster öffnet und stelle mir schon vor wie das ganze Wasser in den Raum strömt, dann sagt aber eine der Personen "Öffne die doch die Tür, damit wir hoch gehen können" (so in der Art) plötzlich sehe ich auch die Tür und wir gehen nach oben. Oben angekommen war ich so neugierig und bin auf den Balkon gestürmt und sehe überall Wasser aber nur ein paar Zentimeter vllt 1 Meter hoch und etwas weiter rechts ist noch Land zu sehen.

HOCHWASSER = Verunsicherung und Ungewissheit, Detailsvon seinen Problemen überschwemmt werden

Assoziation: Überfluß an Emotionen. Streß;
Fragestellung: Welches Problem übersteigt meine Kräfte?
 
Hochwasser im Traum stellt Verunsicherung und Ungewissheit dar, die einen überfordert. Man hat das Gefühl, von seinen Problemen überschwemmt zu werden. Etwas Unverhofftes führt zu einer Verzögerung im Leben oder hält einen zurück.
 
Überschwemmung kann andeuten, dass man von seine Gefühlen und Eindrücken überflutet wird. Dieses Traumsymbol kann aber auch ein sehr starkes Warnsignal sein, nämlich dann, wenn das Unbewußte das Bewußtsein zu überschwemmen droht; dann ist möglicherweise die Psyche in ernster Gefahr.

Wenn das Wasser ruht oder strömt, ist die Traumauflösung stets positiv. Man könnte auf etwas stoßen, das extrem herausfordernd ist. Sobald es aber seine Grenzen überschreitet, die Umgebung überschwemmt oder überflutet, zeigt es Gefahr an, die aus weiteren Symbolen zu deuten ist. Es kann ein Sinnbild für bedrohlich "hochsteigende" Gefühle sein, die jeden Moment überschwappen und eine {emotionale} Katastrophe anrichten könnten. Häufig ist Hochwasser mit Überarbeitung oder emotionalen Problemen verbunden.
 
Siehe Dammbruch Flut Gezeiten Regen Sintflut Überschwemmung Unwetter

  • Wenn man sich inmitten eines Hochwassers befindet, verweist dies darauf, dass man sich von Emotionen überwältigt fühlt. Wir kommen in einer Angelegenheiten voran, falls wir ein gewisses Maß an Zufriedenheit verspüren. Haben wir jedoch Angst davor, zeigt dies unsere mangelnde Bereitschaft, sich in einer Angelegenheit zu engagieren. Vielleicht glauben wir, dass wir uns zuviel zumuten.
  • Hochwasser in einem Raum oder Platz stellt Verunsicherung und Ungewissheit dar, die man als große Beeinträchtigung empfindet. Ein schwerwiegendes Problem, das einem auf dem Herzen liegt. Eine unvorhergesehene Störung oder Ablenkung, bei der man erst das Abklingen abwarten muss, bevor man wieder zur Normalität zurückkehren kann.
  • Im Hochwasser schwimmen bedeutet, dass man sich den Herausforderungen stellen wird. Möglicherweise hat man einen Durchbruch erlebt, und fühlt sich in Bezug auf ein Vorhaben beonders inspiriert oder fest entschlossen. Man ist begeistert von den Möglichkeiten und Chancen, die einem zur Verfügung stehen.
  • Beobachtet man hingegen, wie sich das Hochwasser ausbreitet, symbolisiert dies Selbstversunkenheit. Es zeigt aber auch, dass uns die Chance geboten wird, sich im Leben zu verändern. Es liegt in unserer eigenen Verantwortung, eine Geschäftsidee zu entwickeln, die unser Leben materiell angenehmer gestaltet.
  • Etwas in der Flut verlieren, etwa ein Haustier, ein Kind oder Gegenstand, bedeutet, dass man sich finanzielle Unabhängigkeit wünscht. Es ist nötig, weiter zu wachsen und unser Denken durch mehr Bildung zu fördern. Wichtig ist auch, dass man jetzt praktische Maßnahmen ergreift, statt seine Zeit nur in Planung oder Recherche zu investieren.
  • Sintflut symbolisiert plötzlich übermächtig werdende Gefühle, die das ganze Seelenleben überschwemmen. Man träumt davon, wenn man Angst vor der eigenen Gefühlsintensität hat, deren Folgen "Schaden anrichten könnte". Fluten repräsentieren unsere chaotische Seiten, die gewöhnlich unkontrollierbar sind und daher unsere ganze Aufmerksamkeit verlangen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Überflutung: ein ausgezeichnetes Omen für finanziellen Erfolg.
(arab.):
  • Hochwasser zeigt Bedrängnis an, besonders wenn man selbst von steigender Flut umspült wird.
  • weite Wasserflächen sehen: bedeutet Losgelöstheit vom Irdischen.

UEBERSCHWEMMUNG = Negativität und Ungewissheit, Detailsdie schnell zur Überforderung führen kann

Assoziation: Überfluß an Emotionen.
Fragestellung: Welche Gefühle sind mir zu viel?
 
Überschwemmung im Traum weist auf Pessimismus, Unsicherheit und Ungewissheit hin. Man ist mit seiner Lebensituation überfordert oder wird von ihr überwältigt. Solch ein Traum kann häufig auch auf eine Depression hinweisen. Tiefenpsychologisch deutet man sie als bewußte Inhalte, die das Bewußtsein plötzlich überfluten; wenn das Wasser dabei trüb aussieht, kann das gefährlich werden.

Mit dem Traumbild der Überschwemmung kann angedeutet werden, dass man von seinen Gefühlen und Eindrücken überflutet wird. Dieses Traumsymbol kann aber auch ein sehr starkes Warnsignal sein, nämlich dann, wenn das Unbewußte das Bewußtsein zu überschwemmen droht; dann ist möglicherweise die Psyche in ernster Gefahr. Eine Psychose kann so ihren Anfang nehmen. Handelt also ein Traum von einer Überschwemmung, ist er auf jeden Fall ernst zu nehmen.
 
Spirituell: Ein Zyklus ist zu Ende, ein neuer beginnt. Alter Kummer und emotionale Verwirrung werden fortgewaschen. Der Kopf wird klarer, und der Weg nach vorn ist gereinigt.
 
Siehe Ertrinken Flut Hochwasser Katastrophe Stromschnellen Wasserfall Wellen

  • Sich inmitten in einer Hochwasserflut befinden, verweist darauf, dass man von heftigen Emotionen überwältigt wird. In der Regel handelt es sich um einen Überschuß an unterdrückten oder unbewußten Gefühlen, die aus dem Weg geräumt werden müssen, bevor man wirklich Fortschritte machen kann.
  • Beobachtet man, wie sich das Hochwasser ausbreitet, symbolisiert dies Selbstversunkenheit.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Überschwemmung allgemein: gewisse Gefühle und Triebe werden maßlos und unter Umständen gefährlich, zeigt Ereignisse an, die dich besonders im geschäftlichen Bereich nahe berühren dürften; ungünstig für Liebesaffären Verluste aller Art; man vermeide Streitigkeiten.
  • Überschwemmung sehen oder erleben: kündet einen zudringlichen Besuch oder Verkehr mit einem zudringlichen Menschen an.
  • werden Städte oder Landstriche von dunklem reißendem Wasser überschwemmt: bedeutet großes Unglück und Tod durch eine schreckliche Katastrophe.
  • werden Menschen von der Flut mitgerissen: verheißt Trauer und Verzweiflung, die das Leben sinnlos machen.
  • ein großes, mit klarem Wasser überschwemmtes Gebiet: verkündet Gewinn und Sorglosigkeit nach scheinbar hoffnungslosen Kämpfen mit dem Schicksal.
  • bei einer Überschwemmung das Wasser ins Zimmer fließen sehen: bedeutet bei klarem Wasser einen vornehmen Besuch oder besonderen Gewinn, bei trüben Wasser Unglück und Streit.
  • vor Überschwemmung flüchten: man ist auf der Flucht vor sich selbst.
(arab.):
  • Überschwemmung sehen: deutet auf eine unvorhergesehene Trennung: man ist mit seinen Problemen überfordert; Not und Elend; auch: man dürfte mit sehr vielen zudringlichen Menschen zu tun haben, die einem mit allerlei Bitten und Wünschen belästigen.
  • Überschwemmung erleben: man wird von etlichen Menschen um Hilfe und Unterstützung gebeten werden.
  • bei Überschwemmung untergehen: man muß sich ernsthaft auf die Bewältigung möglicher Schwierigkeiten, die in Zukunft auftreten können und sich bereits ankündigen, vorbereiten.
  • vor dem Wasser weglaufen: man läuft vor sich selbst weg.
(indisch):
  • Überschwemmung sehen: deine Gläubiger drängen dich oder auch: du gerätst in Unfrieden mit deinen Angehörigen.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
WASSER = Unberechenbarkeit, Detailsmit schwierigen Lebensumständen zu tun haben

Assoziation: Unvorhersehbare Situation. Fragestellung: Wovor habe ich Angst oder welche üblen Aussichten stehen bevor?   Wasser im Traum sagt aus, dass wir uns auf einem schwierigen Weg befinden, bei dem es darum geht, eine unsichere oder gefährliche Angelegenheit durchstehen zu müssen. Es deutet meist auf Situationen, die ungewiss oder ungewohnt sind, bei denen wir auf Hindernisse stoßen oder die unerwünschte ... weiter
SCHLAGEN = Aggression und rohe Gewalt, Detailsmit allen Mitteln einen Einfluß erzwingen wollen

Assoziation: Arbeit an kindlicher Wut. Fragestellung: Welcher Teil von mir will erwachsen werden?   Schlagen im Traum, wenn man einen anderen Menschen oder auf einen Gegenstand schlägt, stellt das Bedürfnis dar, durch Aggression und rohe Gewalt Einfluß zu erzwingen. Schläge, die man im Traum erhält, sind nach altindischer Deutung ein Zeichen dafür, dass man gefördert und begünstigt wird. Wann immer im Traum eine ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch ... weiter
STURM = eine turbulente Situation, Detailsüber etwas sehr verärgert sein

Assoziation: Merklich turbulenter Umstand. Fragestellung: Was bringt mich aus der Ruhe? Was macht mich wütend?   Sturm im Traum bedeutet: über etwas sehr verärgert sein. Er kann auch eine abstruse Lage abbilden, als läge etwas in der Luft oder als herrsche dicke Luft. Auch: eine schnelle Änderung der Lage erzwingen wollen. Auf einen Sturm warten stellt zukünftige Konflikte oder Streit dar. Eine komplexe ... weiter
PAAR = eine derzeitige stabile Lage, Detailsfundierte und vertrauenschaffende Entscheidungen treffen

Paar im Traum weist auf eine aktuelle stabile Lage oder auf eine fundierte und vertrauenerweckende Entscheidung. Die Befindlichkeit {ob harmonisch oder disharmonisch} der Paarbeziehung gibt Auskunft darüber, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Die Verfassung, herrschende Stimmung oder das Gewerbe der Paarbeziehung zeigt auch, wie man seelisch oder mental mit einer Situation in Verbindung steht. Je glücklicher ein ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Balkon Person Bekannte Rechts Eins Stockwerk Klein Ankunft Land Tag Oben Erwarten

 

Ähnliche Träume:
 
03.04.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Hochwasser, überschwemmung
Bin im Nachbarort , es wird schon dunkel, möchte nach Hause fahren, sehe Hochwasser auf der Straße, somit schwimme ich, sehe wie Gebäude einstürzen, hab vor dem Wasser keine Angst, da ich gut schwimmen kann. Hab aber Angst davor, in der Dunkelheit die 3 km nach Hause zu schwimmen. Bin dann wach geworden. Nächste nacht: wieder im Nachbarort (bin dort aufgewachsen), die Gehwege sind ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x