joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1272
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Am 02.12.2010
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen übersinnlichen Traum ein:

Schaukelnder Kinderschatten

blick aus dem fenster in den schönen grünen garten. eine schaukel die hin und herpendelt, ich sehe einen kinderschatten, das kind auf der schaukel. der schatten pendelt im gleichtakt mit der schaukel.

diesen traum hatte ich 3 tage hintereinander

SCHAUKEL = ein ständiges auf und ab, Detailsbei dem man sich nicht alllein aufs Glück verlassen sollte

Schaukel im Traum symbolisiert, dass es im Leben ständig auf und ab geht; man soll sich weder auf das Glück verlassen noch das Unglück überbewerten. Obwohl es gerade Höhen und Tiefen gibt, ist man im Allgemeinen mit dem Fluss und der Dynamik seines Lebens zufrieden.

Schaukeln im Traum können auch eine Gefahr signalisieren oder auf unbedachtes Handeln schließen lassen - vor allem, wenn die Schaukel an einem dürren Ast oder in zu luftiger Höhe hängt. In Frauenträumen soll die Schaukel auch auf erotisches Verlangen schließen lassen, da es ja immer auf und ab geht.
 
Siehe Jahrmarkt Karusell Kind Park Rutschen Schaukeln Spielplatz Wiege

  • Sieht man eine Schaukel, kann das auf Entscheidungsschwäche hinweisen, man schwankt zwischen mehreren Möglichkeiten.
    • Wer andere auf der Traumschaukel sieht, ist möglicherweise von unsicheren Kantonisten umgeben, die in ihrer Meinung sehr schwanken.
    • Ein Kind schaukeln sehen, stellt die verschiedene Lebensphasen dar, die wir gerade erleben. Vielleicht handelt es sich um eine Erinnerung an die eigene Kindheit, wie wir früher motiviert waren und einfach nur Freude erlebten.
  • Sitzt man auf der Schaukel, deutet das auf einen inneren Konflikt {zum Beispiel zwischen Pflicht und Neigung} hin. Zuweilen bringt sie auch sexuelle Bedürfnisse zum Ausdruck. Wer im Traum auf einer Schaukel sitzt, dessen Gefühle schwanken hin und her. Vielleicht kann er sich zwischen zwei Menschen nicht so recht entscheiden, unter Umständen sitzt er aber auch augenblicklich im Berufsleben zwischen zwei Stühlen.
    • Auf einer Schaukel sitzen und langsam damit hin und her schaukeln, deutet an, dass wir in einer bestimmten Situation hin und her gehen. Wir haben Probleme, uns zu entscheiden, und gehen es langsam an, während wir über unsere nächsten Maßnahmen nachdenken.
  • Jemanden auf eine Schaukel setzen, zeigt dass wir jemanden motivieren und durch eine Übergangsphase führen. Wir helfen jemandem, unabhängiger zu werden, damit er die Freiheit des Lebens auf eigene Faust genießen kann.
  • Von einer Schaukel springen, sagt voraus, dass wir uns von etwas trennen werden und das sanfte Dahinfließen abrupt beenden werden. Wir werden bald eine plötzliche Änderung unseres Lebensstils nach Wahl annehmen, und einen Schritt in Richtung Unabhängigkeit machen. Wir bleiben jedoch mit unseren Zielen auf dem Boden der Realität.
  • Auf einer Schaukel stehen, zeigt, dass wir mehr Herausforderungen in unserem Leben benötigen. Wir gehen an unsere Grenzen, um zu sehen, wie weit wir kommen können. Wir werden mehr Kraft einsetzen und uns auf unsere Bemühungen konzentrieren.
  • Wer von der Schaukel fällt, kann von einem plötzlichen Unfall oder plötzlicher Verzweiflung getroffen werden. Um die Auswirkungen ermessen zu können, kommt es auf die Landung an. Erfolgt sie auf weichem Sand, oder bleibt eine Verletzung aus, wird er sich schon bald von den Widrigkeiten erholen.
  • Die leere Schaukel, kann sich auf verstorbene Kinder, geschiedene Ehepartner oder Ex-Freunde beziehen. Sie zeigt jemanden aus der Vergangenheit, der nicht mehr da ist. Jemand, der aus unserem Leben gegangen ist, und den wir sehr vermissen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Sinnbild des Auf und Ab im Leben und der Fragen um den Lebensinhalt; bedeutet, dass man zu einem leichtfertigen Lebenswandel neigt, und warnt vor Leichtsinn und Torheiten; auch: eine Änderung der Planung wird sich im Endeffekt als sehr erfolgreich erweisen; auch: bald ein Blumengeschenk erhalten;
  • eine Schaukel sehen: warnt vor Unentschlossenheit;
  • auf einer Schaukel sitzen: man wird zwischen zwei Gefühlen, Neigungen oder Menschen hin- und hergezogen; auch: man läßt sich zu leicht von anderen beeinflussen, kann sich nur sehr schwer entscheiden und ist insgesamt sehr wankelmütig, manchmal sogar unzuverlässig;
(arab.):
  • Schaukel sehen: nach Regen folgt Sonnenschein, nur Mut!
  • sich schaukeln lassen: ein wankelmütiges Benehmen zeigen.
  • eine schwingende Schaukel sehen: immer ein gutes Vorzeichen in Liebesangelegenheiten.
  • sich mi der Schaukel in Bewegung setzen: du wirst demnächst wechselvolle Erlebnisse haben.
  • selbst auf einer Schaukel schaukeln: man wird bald die Zuneigung eines Menschen gewinnen, den man schon lange verehrt; auch: man hat die Neigung, die Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen und ermahnt zu mehr Ernsthaftigkeit und Seriosität.
  • von einer Schaukel herunterfallen: dein Glück wird dich verlassen.
(indisch):
  • Schaukel sehen: deine Freude wird kurz sein.
  • jemanden schaukeln sehen: Freude kommt ins Haus.
  • schaukeln: du bist wankelmütig.
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum tatsächlich ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
GARTEN = der Initimbereich, Detailsetwas Besonderes im Leben beginnt langsam zu wachsen

Assoziation: Inneres Selbst; Wachstum oder Blüte. Fragestellung: Was nähre ich in mir?   Garten im Traum stellt etwas Tiefsinniges und Bedeutungsvolles dar, dass die Entwicklung im Leben vorantreibt. Man hegt und pflegt etwas Besonderes im Leben, das langsam zu wachsen beginnt. Ein Garten kann auch Ausdruck des Lernens sein, oder man selbst als Lehrer tätig ist. Er steht oft für neue Ideen, die viel Zeit brauchen, ... weiter
GRUEN = Hoffnung und Wachstum, Detailseine positive Änderung steht bevor

Assoziation: Wachstum, Klarheit, Heilung durch Wachstum. Fragestellung: In welchem Bereich meines Lebens wachse ich?   Grün im Traum symbolisiert die Hoffnungen, Empfindungen und den Frühling. Als Traum-Farbe deutet grün darauf hin, dass Liebesglück, Wohlstand und Freude bevorstehen. Wenn man etwas grünes im Traum sieht, widerspiegelt es in der Regel die Auflösung von Hindernissen, oder eine positive Veränderung. ... weiter
SCHATTEN = Ungewissheit, DetailsSituationen oder Probleme, die nicht vermieden werden können

Assoziation: Unvermeidliches, Unausweichliches. Fragestellung: Was verfolgt mich? Was will ich nicht erhellen?   Schatten im Traum zeigen Situationen oder Probleme auf, die nicht vermieden werden können. Probleme, die einen gedanklich permanent verfolgen oder gar zwingen, dauernd darüber nachzudenken. Eine Charaktereigenschaft oder ein Aspekt im Leben, den man an sich selbst nicht ausstehen kann. Das Gefühl haben, ... weiter
BLICK = die bewußte Wahrnehmung, Detailsdas aufmerksame Betrachten einer Situation

Der Blick im Traum ist das Symbol für die bewußte Wahrnehmung, das aufmerksame Betrachten. Wer ist es denn, den man sich gerne "näher anschauen" wollte - oder sollte? Vielleicht ist das, was anblickt, genau das, worauf es bei einem Problem oder in einer Angelegenheit ankommt. Starrt man jemanden an, kann das den Druck widerspiegeln, den man auf jemanden anwendet, um seine konzentrierte Aufmerksamkeit in einer wichtige ... weiter
SCHOENHEIT = alles soll schöner werden, Detailsmit harten Herausforderungen nichts anfangen können

In der traditionellen Deutung galt alles besonders Schöne {Mensch, Tier, Natur, Gegenstand} als Glücksomen. In der psychologischen Interpretation: Man wünscht sich, alles sollte "schöner" werden, man ist harmoniebedürftig und kann mit harten Herausforderungen oder schwierigen Leuten in dieser Phase absolut nichts anfangen. Fürs nächste will man lieber die "geschönte" Version von allem präsentiert bekommen. ... weiter
TAG = steht für einen bestimmten Lebensabschnitt, Detailsseine Denkfähigkeit ins rechte Licht rücken

Tag im Traum steht für einen bestimmten Lebensabschnitt; die weitere Bedeutung ergibt sich aus den Vorgängen im Traum. Wenn in einem Traum deutlich hervortritt, dass ein Tag vergangen ist, macht man sich damit selbst darauf aufmerksam, dass man bei manchen Betätigungen die Zeit beachten muß und mit ihr nicht zu verschwenderisch umgehen darf. Wird es im Traum Tag, will uns das Unbewußte daran erinnern, dass wir bewußter ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Pendel

 

Ähnliche Träume:
 
30.04.2022  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
schaukeln
Ich fange an zu schaukeln. Beim Schaukeln werde ich von einem komischen den ich schonmal vorher gesehen hatte, was unangenehm beobachtet und schäme mich zuerst was für meine achselhaare. Ich glaube ich warte da auf meinen Freund. Der komische Mann geht weg. Ich kann freier schaukeln nur bricht was ab bei der Schaukel. Ich steige ab, es wird mir zu heikel. Ich sehe Neben mir schaukelte ein anderer Mann und will grad die Schaukel reparieren. Ich wach auf
 

17.04.2021  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Schaukel
Ich hab auf einer Schaukel geschaukelt es war hell es waren viele Menschen dort es war eine Schaukel mit einem Holz Brett
 

07.04.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Kinderschaukel, Lebensschaukel und ein Gorilla
In einer Art Kinderhort oder Heim hängt eine Schaukel. Alle Kinder lieben es zu schaukeln. Ich bin eigentlich zu groß für diese Kinderschaukel. Und eines Tages, als ich die Schaukel einer Freundin zeigen will, sitzt dort am Tisch eine fremde Familie, Besucher, jedenfalls hat die Erzieherin die Schaukel weggenommen. Ich denke, sie hat die Schaukel in eine andere Gruppe gegeben. Ich klettere auf der Leiter hoch in die nächste Etage, dort stehen die Betten, dort ist auch das neue Büro der Leiterin. Aber die Schaukel ist nirgends zu sehen. Schade! Plötzlich bin ich am Strand und ...
 

15.03.2016  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
ex Freund auf Schaukel
Anfangs sitze ich an einem Tisch und spreche mit einer Freundin. Neben uns sitz mein ex. Freund, welcher ein Formular ausfüllt. Ich streiche ihm übers Haar und bemerke plötzlich traurig, dass wir gar nicht mehr zusammen sind. Er steht auf und geht zu einer Schaukel. Rund um die Schaukel ist es neblig und seine Füsse bleiben immer am Boden während er auf der Schaukel ist. Er sieht traurig und betrübt aus.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x