joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1272
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 27.10.2010
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

insekten gespuckt

es sind weisse käfer und würmer aus meinem mund gekrochen und es wurden immer mehr. das war ziemlich eklig und es hörte nicht auf! auch fliegende braune käfer! was hat das zu bedeuten??

INSEKTEN = Beunruhigung und Ärger, Detailsvon etwas geplagt oder belästigt werden

Assoziation: Probleme; Unannehmlichkeiten, Verbitterung.
Fragestellung: Was plagt mich? Von wem werde ich gepiesackt?
 
Insekten im Traum zeigen Probleme und Gedanken an, die einen wirklich sehr ärgern oder mit denen man nichts zu tun haben will. Oft sind es die eigenen Gedanken oder Gefühle, denen man hilflos ausgesetzt ist.
 
In Träumen können Insekten das Gefühl zum Ausdruck bringen, dass einem irgend etwas stört oder auf die Nerven geht. Andererseits verkörpern sie möglicherweise Gefühle von Bedeutungslosigkeit und Machtlosigkeit. Insekten, sind meist ein Gefahrensignal. Eine Wespe kann auf Gefahr hinweisen, ein Käfer hingegen kann Schmutz, aber auch Schutz symbolisieren. Insekt weist häufig auf verdrängte Erfahrungen, Ereignisse oder Schuldgefühle hin, die man bewußt verarbeiten muß.

Insekten wie Ameisen, Spinnen, Küchenschaben und ähnliches symbolisieren im Traum meist Inhalte des Unterbewußtseins. Wenn im Traum sehr viele dieser Tiere auftreten, oder aus einem Schrank oder hinter dem Herd hervorkrabbeln und sie Angstzustände auslösen, ist dies stets als Gefahrensignal zu verstehen. Die Insekten signalisieren dann nervliche Störungen. Insekten aller Art lenken unser Aufmerksamkeit in der Regel auf primäres instinktives Verhalten, welches überlebenswichtig ist. Was uns bedroht, bedroht uns auf einer grundlegenden Ebene.
 
Insekten stellen Gefühle dar, denen man lieber nicht begegnen möchte. In der Regel handelt es sich um negative Gefühle wie Schuld, Scham, Ablehnung oder Haß. Wenn sie durch unseren Traum surren, weisen sie meist auf die Stärke oder Schwäche unserer Nerven hin, die von Hunderten von Eindrücken und Einflüssen umschwirrt werden. Da können einem leicht die Nerven durchgehen, wenn man zusätzlich von diesen kleinen Wesen auch noch gestochen wird.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene stellen Insekten im Traum in der Regel eine Bedrohung dar. Eine positivere Bedeutung können Insekten im Traum haben, wenn sie als mahnender Hinweis auf instinktives Verhalten in Erscheinung treten.
 
Siehe Ameisen Asseln Biene Flöhe Fliege Gewürm Gottesanbeterin Grillen Heuschrecken Hornisse Kakerlaken Käfer Laus Libelle Made Maikäfer Moskitos Parasiten Skorpion Spinne Stich Tausendfüßler Ungeziefer Wanzen Wespe Wurm Zecke

  • Befallen sie ein Haus, hat man meist mit sich verschlechternden körperlichen Problemen zu kämpfen {Infektionen}. Treten solche Träume gehäuft auf, sollte man besser einen Arzt aufsuchen.
  • Wird man von einem Insekt gestochen, kann das Krankheiten, Mißerfolge und Verluste ankündigen.
  • Tötet man das Insekt aber, wird man mit den Schwierigkeiten bald auf einfache Weise fertig.
  • Treten sie in Massen auf, schlägt die Psyche Alarm. Entspannung und Ruhe sind jetzt sehr wichtig.
  • Wer im Traum von Insekten belästigt wird, sollte seine Nerven beruhigen.
  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Insekten kommt den Bienen im Traum meist eine positive Bedeutung zu. Sie verkörpern Eigenschaften, die von den Menschen geschätzt werden, wie Fleiß, Ausdauer und Gemeinschaftssinn.
  • Fliege taucht oft bei gereizten, nervösen und launischen Menschen auf, die sich dann bemühen sollten, ihre Nerven zu stabilisieren.
  • Flöhe stehen für Ärger, Verdruß, Streit und andere Unannehmlichkeiten, die man als lästig empfindet.
  • Eine Heuschrecke im Traum ist in der Regel ein Symbol für Freiheit und Launenhaftigkeit.
  • Käfer kann das ewige Auf und Ab im Leben versinnbildlichen.
  • Laus kann Glück und Erfolg anzeigen, ist aber zugleich ein Symbol für selbstquälerische Gefühle und negative Gedanken, die Selbstwertgefühl und Tatkraft des Träumenden beeinträchtigen.
  • Libelle steht für übersteigerte Ichbezogenheit und Überheblichkeit.
  • Skorpion kann Aggressivität, Sarkasmus, Zynismus oder Bosheit verkörpern; oft steht dahinter Verbitterung über eine Enttäuschung, die man noch nicht verarbeitet hat.
  • Spinne steht oft für sexuelle Bedürfnisse und andere Leidenschaften, in denen man sich verfangen hat;
  • Wespe steht für "niedrige" Instinkte, Triebe und Gefühle, vor allem Wut, blinde Aggressivität, Haß oder Rache, vor denen der Träumer gewarnt wird.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Insekten allgemein: absichtlich zurückgedrängte Kleinigkeiten haben ihre Bedeutung; sie machen sich bemerkbar, indem man von Gewissensbisse gestochen wird; ferner warnen vor Betrug, kündigen auch Krankheiten und Verluste an.
  • von Insekten umschwärmt werden: man wird im Alltagsleben von unangenehmen Personen oder Angelegenheiten belästigt werden.
  • Insekten sehen: man bekommt es mit einem lästigen Schwätzer zu tun.
  • kleine unschädliche Insekten sehen: Erfolg und Gewinn.
  • von Insekten gestochen werden: kündet einen Verlust oder Krankheit an.
  • Insekten töten: man wird seine Schwierigkeiten überwinden.
  • Schnaken sehen oder von diesen umschwärmt werden: es droht Ärger mit einigen unangenehmen Zeitgenossen.
  • jeder Insektenstich ist ein Vorbote von Übel und Unglück;
(arab.):
  • Insekten kriechen oder fliegen sehen: meide hinterlistige Schwätzer; auch: du wirst einen Verlust erleiden;
  • von Insekten gestochen werden: man sucht dir hinter deinem Rücken zu schaden; auch: durch eine Krankheit wird man seine Kräfte verlieren;
  • Insektenstiche: man will dich kränken;
  • wenn einen Insekten umschwärmen: starke Belästigungen durch unangenehme Personen oder Dinge;
  • Insekten im Licht schwirren sehen: man soll bei geschäftlichen Unternehmungen äußerst vorsichtig sein;
(persisch):
  • Das Symbol Insekten mahnt, die Wiederholungen und Unbilden des Alltags nicht geringzuschätzen, sie zu bewältigen und als notwendige Aufgaben des Lebens anzuerkennen. Es drückt aus, daß man Höhen nur erklimmen kann, wenn man bereit ist, auch Täler zu durchlaufen. Überdies kostet es mehr Energie, als man glaubt, sich über die Banalitäten des Alltags zu erregen. Das ist eine nützliche Erkenntnis, die man stets beherzigen sollte.
(indisch):
  • Insekten fliegen sehen: du wirst kleine Verluste erleiden.
  • von Insekten gestochen werden: du wirst betrogen.
  • Insekten haben: du wirst guten Verdienst erlangen.
  • Sammlung von Käfern und Insekten: Schande, Unangenehmes; unehrenhafter Tod;

SPUCKEN = deutliches Mißfallen zeigen, Detailsoder sich über etwas nicht kümmern wollen

Assoziation: Vorsätzlich unanständiges Benehmen;
Fragestellung: Warum ist mir mein Behnehmen egal?
 
Spucken im Traum deutet darauf hin, dass man deutlich zeigt, das einem etwas nicht gefällt, völlig egal ist oder man sich darum nicht kümmern will. Es kann auch bedeuten, dass man Angst hat, die Kontrolle zu verlieren, entweder physisch oder emotional.

Zwar spucken wir - toi, toi, toi - dreimal auf den Lottozettel, um das Glück magisch anzuziehen, doch trotzdem ist die Traumfigur, die jemanden anspuckt, auch im Wachleben kein feiner Mensch. Man ist eher jederzeit bereit, mit Beleidigungen und Verleumdungen andere in ein schlechtes Licht zu setzen.
 
Siehe Blut Erbrechen Gesicht Kaugummi Kuß Mund Nase Schleim Speichel Zähne Zunge

  • Ständig spucken zeigt an, dass man sofort handeln soll und unnötige Zweifel beiseite werfen soll. Man wird von Ideen überwältigt und erkennt, dass sie gut sind.
  • Den Mund voll mit Speichel haben, stellt den sehr starken Wunsch dar, etwas zu erleben.
  • Blut spucken: eine gefährliche Krankheit nicht ernst nehmen oder ignorieren. Mehr: Siehe unter Blut
  • Ist man selbst derjenige, der andere anspuckt, sollte man in sich gehen und seinen Charakter schleunigst auf ein anderes Gleis bringen, sonst wird man im täglichen Miteinander bestimmt entgleisen.
  • Wenn sich jemand entschlossen hat, uns anzuspucken, ermutigt die traditionelle Deutung, dass Hilfe und Unterstützung rechtzeitig kommen.
  • Zähne ausspucken kann sowohl Verlust als auch glückliche Befreiung gleichermaßen symbolisieren. Mit unangenehmen, lästigen Menschen zu tun haben. Diese Symbolik kann ein Zusammentreffen mit Feinden andeuten, wobei es nicht einfach sein wird, als Gewinner hervorzugehen, wenn dabei auch noch Blut gespuckt wurde. Wenn die Zähne ohne Blut ausgespuckt werden, tauchen solche Träume manchmal kurz vor der Befreiung der nervigen Person auf.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • spucken ermahnt, im eigensten Interesse seine Gesundheit mehr zu schonen; kündet ein unglückliches Ende aussichtsreicher Vorhaben an;
  • selbst bespuckt werden: bedeutet Glück und Erfolg; auch: es streiten sich einander zugeneigte Personen;
  • andere anspucken: bedeutet Ärger und Geldverlust.
(indisch):
  • Wenn man sich in einer Institution befinden, in der es üblich ist, auf den Boden zu spucken, verspricht das Verluste und Vorwürfe von anderen.
  • selbst spucken: meistere deinen Zorn, er bringt dir nur Unglück.
WURM = Ablehnung und Unterdrückung der Triebe, Detailsauch hilflos sein oder Gewissensbisse haben

Assoziation: Zersetzung; Bedeutungslosigkeit. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, mich zu behaupten?   Wurm im Traum steht für sexuelle und andere Triebe, die man selbst als "niedrig" ablehnt und unterdrückt. Im weiteren Sinn kann er die Vergangenheit symbolisieren, aus der Neues entsteht, oft ähnlich wie Dung. In seiner elementaren Bedeutung kann der Wurm für den Penis stehen. Abhängig von unserem ... weiter
MUND = das Bedürfnis nach Kontakt und Mitteilung, Detailser warnt auch davor, ihn zu voll zu nehmen

Assoziation: Ernährung; neue Verhaltensweisen. Fragestellung: Was bin ich in mich aufzunehmen bereit? Was bin ich auszudrücken bereit?   Mund im Traum kann erotische Bedürfnisse verdeutlichen oder allgemein für Mitteilungs- und Kontaktbedürfnis stehen. Oft symbolisiert er auch die Art und Weise, wie man äußere Eindrücke aufnimmt. Zuweilen warnt er konkret davor, den "Mund zu voll zu nehmen". Allgemein ... weiter
KAEFER = die Gefahr vor Zerstörung, Detailssich fürchten, dass etwas beschädigt oder zerstört wird.

Assoziation: Gefahr vor Zerstörung; Fragestellung: Wovor habe ich Angst, dass es zerstört oder beschädigt wird?   Käfer im Traum stellen anhaltende Belästigungen oder schlechte Erinnerungen an jemanden dar, der keine Rücksicht auf Gefühle nimmt und einen wie ein Verlierer fühlen lässt. Für die meisten Menschen sind Käfer keine angenehmen, sonder schmutzige Tiere. Im Traum haben sie daher eine Symbolkraft, die ... weiter
HOEREN = eine starke Beeinflußbarkeit, Detailskann aber auch reale Geräusche als Ursache haben

Hören im Traum kann durch die noch wahrgenommenen Geräusche, aber auch durch Krankheit und Erschöpfung ausgelöst werden, da man im Traum von allen realen Geräuschen noch erreicht wird. Lauscht man heimlich, kann dies ein Bild für unere Neugierde oder auch für Mißtrauen sein. Sieht man im Traum lauschende Ohren ohne Geräusche zu hören, bedeutet das, dass man sich zuviel mit seiner eigenen Person beschäftigt, also ... weiter
KRIECHEN = komplexe Ziele, Detailsbei denen man nur langsam Fortschritte macht

Assoziation: Regressive Bewegung. Fragestellung: In welchen Bereichen meines Lebens möchte ich mir Zeit lassen?   Kriechen imTraum stellt komplexe oder schwierig zu erreichende Ziele dar, bei denen man nur langsam Fortschritte macht. Vielleicht zweifeln andere auch an unseren Fähigkeiten, dass wir ein schwieriges Ziel überhaupt auf die Beine stellen können. Oder es zeigt eine quälende Situation, die Unmengen an ... weiter

Ähnliche Träume:
 
28.07.2014  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Insekt im Essen Kiga Gottesdient Mädchen auf Flucht
Heimatdorf. meine mutter macht leckeres essen. doch in dem gericht war fleisch eines insektes. angewidert spuckte ich aus und schimpfte sehr emotional mit meiner mutter. erklärte ihr, dass man als veganer ohnehin überall auf kritik, fragende gesichter stößt und dass ich das nicht auch noch zuhause haben will. ich brachte den teller in die küche und sah, dass es sowas wie ne riesen heuschrecke drin war. dann holte ich einen fotoalbum raus. zeigte ihr bilder von den kiddies im jahreskiga und erzählte ihr über die temperamente der kleinen und zeigte ein kind und sagte...sie war genau wie ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x