joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 711
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 08.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen Alptraum ein:

Mein Mann wird angegriffen

ich werde schreiend im bett wach und schaue nach links zur bettseite meines mannes. ich sehe, wie dieser vor dem bett knied und eine frau mit schwarzen langen haaren ihm ein messer in den rücken stechen will. ich bin verzweifelt und versuche meinen mann aufs bett zu ziehen. dieser schaut mich mit verzerrtem gesicht an und sagt, was ist denn los, ich solle mich doch beruhigen.

MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?
 
Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen.

Siehe Adam Archetyp Bruder Frau Großvater Held Herr Jugendliche Junge Junggeselle Macht Nacktheit Onkel Ritter Sohn Soldat Vater

  • Sich als Frau von einem fremden Mann angezogen fühlen, kann für einen bestimmten Wunsch stehen. Etwas, nach dem man sich im Leben sehnt. Auch: eine Lebenserfahrung machen wollen oder eine männliche Person kennenlernen wollen.
  • Ein Mann den man kennt, stellt Erlebnisse oder Erfahrungen dar, die mit den Erinnerungen dieses Mannes korrespondieren. Dabei kommt es darauf an, welche Charaktermerkmale oder Erinnerungen einem in den Sinn kommen, wenn man an diesen bekannten Mann im Traum denkt.
  • Der unbekannte Mann im Frauentraum, spiegelt die Erwartungen an einen männlichen Partner und dessen erwünschten Eigenschaften. Diese Erwartungen werden bereits in der Kindheit und Jugend durch den Vater festgelegt bzw. geprägt. Entspricht jedoch der wirkliche Partner unseren unbewußten Erwartungen nicht, sind Probleme und Enttäuschung die Folge. In Frauenträumen ist er der Animus, die unbewußte männliche Seite der Frauenpsyche. Bei jungen Mädchen erscheint dieser Animus oft in Gestalt des Lehrers, des Vaters oder eines Idols.
  • Der unbekannte Mann im Männertraum, die unbewußte Schattenseite, die uns im Wachleben zu einer Auseinandersetzung mit uns selbst und unseren eigenen Mängeln zwingen möchte.
  • Alter Mann taucht oft im Sinne von Führer oder Guru auf. Befolgt man im Traum den Rat eines alten Mannes, kann man auf eine glückliche Wende im Wachleben hoffen.
  • Ein nackter Mann deutet auf Ablehnung, Verletzlichkeit und die Unfähigkeit, mit anderen zu kommunizieren, und natürlich auf das Bedürfnis nach Freiheit. Menschen im Traum nackt zu sehen, ist extrem verbreitet und kann andeuten, dass unsere Privatsphäre verletzt wird. Oft steht ein nackter Mann für die Befreiung mentaler Blockaden oder zeigt an, wie wir mit unseren intimsten Gefühlen umgehen. Er kann Ausdruck unserer wahren Persönlichkeit sein oder unser Engagement für ein Projekt darstellen.
  • Junger Mann kann auf Rastlosigkeit, Unruhe, Tatendrang oder ungezügelte Sexualität hinweisen. Als Teenager stellt er oft einen Feind dar, denn der respektiert oder befolgt selten den Rat seiner Kollegen. Als unbekannter junger Mann steht er auch für Betrug, Verrat oder Sturheit, obwohl er auch Energie, Segen und Dankbarkeit darstellen kann.
  • Hinter einem unbekannten jungen Mann zu gehen bedeutet, seinen Feind oder Nebenbuhler zu verfolgen und ihn zu besiegen.
  • Trifft man einen unbekannten jungen Mann den man nicht mag, bedeutet dies, dass uns jemand feindlich gesinnt ist und die Leute ihn missbilligen. Mag man ihn, bedeutet dies, dass man sich der feindlich gesinnten Person im Wachleben stellen muss, da die meisten Menschen ihn mögen oder mit ihm sympathisieren.
  • Der dicke Mann wird häufig im Sinne von Weichherzigkeit und Mitgefühl verstanden.
  • Ein großer Mann warnt vor Aggressivität oder Überbetonung des Verstandes.
  • Ein kleiner Mann kann Minderwertigkeitsgefühle {oft auch sexuelle} versinnbildlichen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • bei Frauen sexuell-erotisch zu verstehen, bei Männern als Auseinandersetzung mit sich selbst durch innere Beobachtung der eigenen Mängel zu verstehen.
  • Mann sehen oder mit einem Mann verkehren: handelt es sich um einen alten Mann, wird man einen guten Rat erhalten; handelt es sich um einen jungen Mann, kommt es zu Unruhe oder Ruhelosigkeit.
  • für Männer; einen Mann ohne Kopf sehen: man handelt völlig unüberlegt und sollte seine "Kopflosigkeit" überwinden.
  • junges Mädchen hat einen Mann bekommen: es wird noch lange warten müssen, bis es in Wirklichkeit soweit kommt.
  • Frau wird von einem Mann geschlagen: sie wird von ihm unaussprechlich geliebt.
  • ein gutaussehender Mann, gut gebaut und sportlich: man wird das Leben in vollen Zügen genießen und große Besitztümer erlangen.
  • mißgestaltet und mürrischer Mann: es erwarten einem Enttäuschungen und Schwierigkeiten.
  • als Frau einen dicken Mann sehen: sieht einer Frau jeden Wunsch von den Augen ab.
  • einen jungen Mann sehen: die nächste Zeit wird sehr unruhig und eine Strapaze für die Nerven.
  • Träumt eine Frau von einem gutaussehenden Mann, wird ihr eine Auszeichnung zuteil.
  • Ist der Mann häßlich, wird sie Ärger durch einen angeblichen Freund bekommen.
  • Einen dunklen Mann sehen, bedeutet nach altägyptischer Traumweisheit, dass Gefahren auf den Träumer lauern.
  • Spricht eine Träumerin mit einem jungen Mann, darf sie mit viel Ablenkung im Alltagsleben rechnen, die sie manche Sorge vergessen läßt.
(arab.):
  • einen großen und starken Mann sehen: du wirst eine ärgerliche Begegnung haben.
  • ein unbekannter junger Mann: Sorgen: kann auch auf Leichtsinn hindeuten, der fatal enden könnte.
  • Mann mit Bart: in nächster Zeit droht Zorn und Zwietracht.
  • kleinen Mann sehen: Verhöhnung deiner Persönlichkeit.
  • Mann mit langen Haaren und großen Bart: sei nicht furchtsam, es kann dir nichts geschehen.
  • alter Mann: langes Leben; man wird gute Ratschläge bekommen, die einem zu Glück verhelfen.
  • dicker Mann: es stehen dir gemütliche Stunden bevor.
  • Mann ohne Kopf: deutet auf einen Entwicklungszustand hin, den wir überwinden sollen.
  • für Frau - viele Männer sehen: du wirst mehrere Körbe austeilen.
(indisch):
  • Auch ein unbekannter alter Mann, der wohlgestaltet ist, bedeutet das Schicksal des Menschen, ein bekannter meist das des Träumenden. Ein unbekannter junger Mann dagegen bezeichnet stets einen Feind. Jedoch bedeutet ein bekannter junger Mann entweder diesen selbst oder eine ihm ähnliche Person oder einen Namensvetter.

ANGRIFF = die Furcht, Detailsvon äußeren Ereignissen oder Gefühlen bedroht zu werden

Angriff im Traum deutet darauf hin, dass man Angst hat, von äußeren Ereignissen oder Gefühlen bedroht zu werden. Unbekannte Impulse oder Vorstellungen zwingen einen dazu, eine defensive Haltung einzunehmen. Ein Angriff, eine aggressive Handlung und auch alle anderen Arten von Gewaltanwendung bedeuten Minderwertigkeitsgefühle und Verdrängungen, eventuell auch Triebstauungen. Solche Träume sind als Warnung an uns zu verstehen, mehr Selbstbewußtsein zu entwickeln.

In einem Traum angegriffen zu werden, bedeutet normalerweise nicht, sich selbst oder andere verletzen zu wollen, sondern kann sich auf unsere eigenen ungelösten internen Konflikt beziehen.
 
Spirituell: Es besteht die Gefahr einer spirituellen oder übersinnlichen Bedrohung. Man hat sein eigenes Gewaltpotential unterdrückt und "kämpft sich - wenigstens im Traum - frei". Manchmal kann auch der verzweifelte Wunsch nach körperlicher Nähe eines abweisenden Partner der Auslöser für Angriffsträume sein. {"Um jeden Preis!"}
 
Siehe Angst Attentat Biß Hinterhalt Invasion Kampf Krieg Messer Pistole Überfall Verteidigung Waffen

  • Angegriffen zu werden, bezieht sich oft auf Fragen der Kontrolle in unserem Leben und auf die eigene Verwundbarkeit. Selbst wenn wir das Gefühl haben, die vollständige Kontrolle über unser Leben zu haben, haben wir möglicherweise immer noch einen Angriffstraum, denn tief im Inneren könnten wir einen Krieg führen, um die Kontrolle zu behalten, und befürchten, was passieren würde, wenn wir die Kontrolle verlieren.
  • Ist man selbst der Angreifer, dann muss man sich durch positiven Selbstausdruck verteidigen - man versucht offenbar, bei sich selbst oder bei anderen einen Trieb oder ein Gefühl zu zerstören.
  • Handelt es sich bei den Angreifern um Tiere oder Fabelwesen, dann fürchtet man sich vor seinen eigenen, natürlichen Trieben, insbesondere vor Aggression und Sexualität.
    • Werden wir von einem Teufel angegriffen, handeln wir im Wachleben leicht unbeherrscht oder ungalant.
    • Werden wir von einem Widder angegriffen, leiden wir unter einem Menschen, der sich mit Gewalt unsere Zuneigung sichern, uns aber gleichzeitig auch in ein totales Abhängigkeitsverhältnis bringen will.
    • Wer von einem Wildschwein angegriffen wird, sollte sich vor einem rücksichtslosen Menschen in seiner Umgebung vorsehen.
  • Häufig findet der Angriff mit bestimmten Waffen statt, deren symbolische Bedeutung uns bei der Bewältigung dieses speziellen Problems weiterhelfen kann. Wenn wir uns in einem bestimmten Bereich unseres Lebens verwundbar oder emotional "angegriffen" fühlen, kann sich dies im Traum als bewaffneter Angriff manifestieren.
    • Wird man mit einem Messer angegriffen, steht dies für Personen, die sich uns gegenüber verbal aggressiv verhalten. Es könnte auch die kritische Stimme in unserem Kopf sein, die mit scharfen Worten, uns auf altmodische Weise für ein "schlechtes Verhalten" beurteilt, das wir als Kind gelernt haben.
    • Wenn ein Panzer uns angreift, feuert er aus der Ferne, und er ist groß und stark. Dies könnte uns an den Vater, den Lehrer oder den Chef aus der fernen Vergangenheit erinnern, der uns nie unterstützt hat, dafür umso mehr kritisiert hat und nicht merkte, dass er uns verletzt hat. Wir können diesen Schmerz immer noch in uns tragen, und jedes Mal, wenn wir erneut verletzt werden, reagieren wir auf die Person, als ob sie unser Vater, Chef, Schulleiter oder was auch immer wäre.
    • Der Luftangriff steht für neue Ideen und Pläne, die spontan über einen kommen; ehe man sie verwirklicht, muss man prüfen, ob sie realistisch sind.

Volkstümliche Deutung:
(europ.) :
  • Angriff: Sie erhalten falsche Informationen. Seien Sie auf der Hut und beweisen Sie die Tatsachen. Jemand beneidet einem und ist deshalb ungünstig gesonnen.
  • fremden Grund und Boden betreten und dann dem Angriff einer Dogge ausgesetzt sein: es besteht die Gefahr, dass Sie die Gesetze Ihres Landes oder Ihre Grenzen überschreiten;
  • aus dem Hinterhalt angegriffen werden: in der Nähe lauert eine Gefahr, die bald über einem hereinbrechen wird, sofern man die Warnzeichen unbeachtet läßt.
  • andere aus dem Hinterhalt angreifen um sich an diesen zu rächen: man wird unehrlich handeln und seine Freunde betrügen;
  • den Angreifer auspeitschen: man wird durch Mut und Ausdauer zu Ehre und Reichtum kommen;
  • mit einem Degen angegriffen werden: ein entscheidendes Erlebnis kommt bald auf einen zu;
  • mit einem Degen gestochen werden: Lebensgefahr;
  • von jemand mit einer Mistgabel angegriffen werden: man hat persönliche Feinde, die einem ohne Skrupel, Schaden zufügen.
  • Pistole auf Gegner oder Angreifer abdrücken wollen, wobei sie versagt: man ist wehrlos und machtlos einem Mißgeschick ausgeliefert;
  • jemand mit einem Stilett auf Sie einstechend: verborgene Feinde verursachen Beunruhigung;
  • selbst jemanden mit Stilett angreifen: man bezichtigt die Freunde der Untreue;
  • von Satan angegriffen werden: man wird durch eine unüberlegte Handlung in böse Streitigkeiten geraten;
  • von einem Teufel angegriffen werden: durch eine leidenschaftliche Handlung wird man in böse Streitigkeiten geraten;
  • von einem Vampir angegriffen werden: man muss sich vor falschen Freunden in acht nehmen;
  • von einem Adler angegriffen werden: kündigt drohende Gefahren an; auch: man steht dem Plan eines anderen im Wege;
  • von Fledermäusen angegriffen werden: schlechte Gedanken durch üble Nachrede von anderen;
  • von einem Hai angegriffen werden: aufgrund unvermeidlicher Rückschläge in Mutlosigkeit versinken;
  • von einer Hyäne angegriffen werden: man kommt in Kontakt mit Wichtigtuern;
  • von Kängeruh angegriffen werden: der Ruf ist in Gefahr;
  • von einem Reptil angegriffen werden: man muss mit gewaltigem Ärger rechnen;
  • von einem Tiger angegriffen werden: durch einen rachsüchtigen Menschen wird man großen Schaden haben; eine Niederlage versetzt einem in düstere Stimmung;
  • Tigerangriff abwehren können: man darf in allen Unternehmungen auf Erfolg hoffen;
  • von einem Wolf angefallen werden: man bekommt von einem Bekannten in einer Sache Schwierigkeiten bereitet;
  • Tränengas zum Schutz gegen Angriffe von Straßenräubern oder Dieben verwenden: es droht einem eine Gefahr, die jedoch vermieden werden kann, wenn man darauf vorbereitet ist.
(arab.):
  • hüte deine Ehre, sieh dich vor, man will dir schaden.
  • etwas Weiches angreifen: du bist zu hart zu deiner Umgebung, der Traum mahnt dich, Rücksicht zu nehmen.
  • etwas Hartes angreifen: du wirst dir weh tun, oder jemand wird dir weh tun.
  • mit Degen angegriffen werden und selbst waffenlos sein: man hat mit einem einschneidenden Erlebnis zu rechnen;
  • mit Degen angegriffen werden und selbst einen besitzen: man wird gegen Verleumdung zu kämpfen haben.
  • von einem Adler angegriffen oder bedroht werden: halte durch, die Anfeindungen, unter denen man zu leiden hat, werden vorübergehen;
  • sich gegen einen angreifenden Ziegenbock wehren: man sollte seinen Feinden gegenüber energischer auftreten;
  • Eber zum Angriff auf sich zukommen sehen: hartnäckige Verfolgung von Feinden;
  • Einhornangriffe auf sich sehen: Unglück.
  • von Fleischerhund angegriffen (gebissen) werden: hüte dich vor gefährlichen Feinden.
  • von Hamster angegriffen werden: hüte dich vor zanksüchtigen Menschen;
  • von Panther angegriffen werden: du musst Angst und Schrecken ausstehen.
  • sich gegen die Angriffe einer Katze verteidigen: laß dich nicht von listigen Gaunern umgarnen;
  • von Ratten angegriffen werden: der finanzielle Wohlstand ist in Gefahr.
  • von wilden Schweinen angegriffen werden: verleumderische Personen werden dir viel schaden;
  • von einer vielfarbigen Viper angegriffen werden, die sich scheinbar unbeschränkt zu teilen vermag: Feinde sind auf Ihren Ruin aus; die zwar getrennt vorgehen, aber ein gemeinsames Ziel verfolgen.
HAAR = die Einstellung und Denkweise, Detailsdie zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit

Assoziation: Schutz, Attraktivität, Sinnlichkeit. Fragestellung: Was verberge ich? Was trage ich zur Schau?   Haar im Traum steht für die Art und Weise zu Denken. Haarfarbe und Frisur können die Einstellung oder zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit wiederspiegeln. Gepflegtes ordentliches Haar deutet auf strukturiertes zielgerichtetes Denken. Unordentliche oder verworrene Haare reflektieren ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge ... weiter
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild. Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösen. Oft hält uns das Traumbild einen Spiegel vors Gesicht, damit wir Schwächen unseres ... weiter
MESSER = Teilung und Spaltung, Detailssich befreien oder von einer Beziehung trennen wollen

Assoziation: Emotionaler Konflikt, Spaltung, Trennung.; Fragestellung: Mit welchem Verlust oder Veränderung habe ich zu kämpfen?   Messer im Traum symbolisiert emotionalen Schmerz, Verlust oder eine drohende Veränderung. Auch: Sich durch einen möglichen Verlust oder eine Veränderung bedroht fühlen. Es bringt manchmal unreife Sexualität zum Ausdruck und warnt davor, sie ungezügelt durchbrechen zu lassen. Auch ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: ... weiter
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten". Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?   Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er ... weiter
ZIEHEN = irgend eine Form des aktiven Handelns, Detailsin einer bestimmten Situation zur Tat schreiten

Ziehen im Traum deutet auf irgendeine Form des aktiven Handelns hin. Man wird durch den Traum darauf aufmerksam gemacht, dass man in einer bestimmten Situation zur Tat schreiten kann. Auch der Gegenstand, den man zieht, oder das Mittel, mit dem man dies tut, kann wichtig sein. Ist man im Traum selbst der Ziehende, so trifft man bei einem Vorhaben die Entscheidungen. Wird man gezogen, dann hat man vielleicht den Eindruck, ... weiter
LINKS = das Unbewußte und Passive, Detailsdas aus dem Bauch heraus handeln

Assoziation: Unbewusste verdrängte Gedanken oder Gefühle. Fragestellung: In welchen Situationen verhalte ich mich passiv?   Links im Traum bedeutet, dass man aus dem Bauch heraus handelt oder sich kreativ betätigt, warnt aber auch davor, dass man sich zu passiv verhält oder seine Gefühle unterdrückt. Die linke Seite deutet auf die weniger dominante, passivere Seite. Links ist die Seite des Herzens. Allgemein ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Stechen Los Wachzustand Lang

 

Ähnliche Träume:
 
11.03.2015  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
vom hai angegriffen aber von einem mann gerettet
Ich saß mit zwei gleichaltrigen auf einem steg, welcher im wasser aufgebaut war-stehen konnte man nicht im wasser. Die beiden waren auf einmal im wasser und schwammen,da kamen 3 haie auf sie zu und beachteten sie gar nicht.ich fragte wie kann das sein? Sie sagten mir das sie radioaktiv verseucht seien und die haie sie deshalb wohlmöglich nicht angreifen würden. Da ich mich zuvor in dem gleichen gebiet aufhielt,welches womöglich radioaktiv verseucht war,wollte ich testen,ob ich noch gesund bin. Ich sprang ins wasser,ein hai kam auf mich zu stoppte vor mir und als er sich gerade umdrehen ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x