joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 363
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 11.02.2018
Ein Mann im Alter zwischen 56-63 gab folgenden erotischen Traum ein:

Ohrenmassage

Sitze auf einem bequemen Sessel (wie beim Friseur), während eine Masseuse mir sanft die Ohren massiert.
OHR = Aufnahmefähigkeit, Detailsdie Offenheit für neue Ideen oder Unterweisungen widerspiegelt

Assoziation: Empfänglichkeit.
Fragestellung: Wofür bin ich offen? Was bin ich bereit zu hören?
 
Ohr im Traum steht für Aufnahmefähigkeit und Empfänglichkeit. Man ist offen für neue Ideen und Unterweisungen oder schenkt seinen Gefühlen mehr Aufmerksamkeit.
  • Ohren sehen bedeutet, man muß empfänglicher für die Meinung und Unterstützung anderer werden. Möglicherweise verläßt man sich zu sehr auf sein eigenes Urteilsvermögen oder seine Intuition. Man sollte genauer zuhören, was gesagt wird. Ohren sehen kann auch auf Unreife und mangelnde Erfahrung aufmerksam machen. Manchmal warnen sie vor übler Nachrede.
  • Große Ohren ermahnen, mehr auf andere zu hören, oder kündigen an, dass man mit einem Anliegen auf offene Ohren stoßen wird. Wenn unsere Ohren merkwürdig oder seltsam geformt sind, deutet dies aber auf Täuschung hin.
  • Ohr reinigen kann zur Vorsicht und Hellhörigkeit in einer bestimmten Angelegenheit auffordern. Wer seine Ohren im Traum reinigt, sollte sich im Wachleben von gewissen Vorurteilen frei machen. Befreit man sie vom Ohrenschmalz, bedeutet, dass man nicht auf die Menschen in seiner Umgebung hört. Vielleicht weigert man sich zuzuhören, oder läßt andere auf taube Ohren stoßen.
  • Bei Ohrgeflüster handelt es sich um den Austausch von privilegierten Informationen oder Anleitungen. Es kann aber auch bedeuten, dass man etwas genauer beobachten oder jemandem besser zuhören muß. Oder es zeigt Unsicherheiten und Ängste, dass hinter unserem Rücken über uns gesprochen wird.
  • Am Ohr gezogen werden kann an ein Versprechen erinnern, das man einhalten muß. Von anderen gezwungen werden, ihre Leitung, Obhut oder neue Ideen anzunehmen. Am Ohr gezogen werden, deutet immer auf Dissens und Meinungsverschiedenheit. Zieht man selbst jemandem am Ohr, neigt man dazu, seine Meinung anderen aufzuzwingen. Fühlt man sich am Ohrläppchen gezogen, will das wohl auf eine Person oder eine Angelegenheit im Alltagsleben aufmerksam machen, die man mehr beachten sollte.
  • Träumt man von Ohrenschmalz bedeutet dies, dass man in letzter Zeit etwas Negatives über sich gehört hat und sich deshalb verlegen fühlt, weil man weiß, dass es wahr ist. Sieht man Ohrenschmalz einer anderen Person, läuft man Gefahr, die Kommunikation mit jemandem zu verlieren, der einem wichtig ist.
  • Ohren die abgetrennt oder abgeschnitten wurden, bedeuten, dass man es satt hat, ständig anhören zu müssen, was andere einem sagen. Wird anderen das Ohr abgeschnitten, sollte man seine Meinung für sich behalten oder aufhören, über andere zu lästern.
  • Insekten im Ohr bedeuten, dass jemand versucht, uns diskret etwas zu sagen, das man nicht hören möchten. Kommen Käfer aus unserm Ohr, deutet dies darauf hin, dass wir etwas gehört haben, das wir nicht hätten hören dürfen. Alternativ stellen Käfer im Ohr Gerüchte dar.
  • Rote Ohren stehen für Scham oder Schuld. Verstopftes Ohr kündigt an, dass man ein Unrecht erleiden wird. Ohrenschmerzen kündigen an, dass man schlechte oder beleidigende Nachrichten erhalten wird.
Ohr steht manchmal für erotische Bedürfnisse. Das Ohr ist ein weibliches Symbol, wobei die Durchbohrung der Ohrläppchen auf die Defloration hinweisen könnte. Man kann aber auch sehr empfänglich für Einflüsterungen durch andere Menschen sein. Oder das Gegenteil ist der Fall, man ist verschlossen, so dass der Traum ermahnt, manchen Problemen und Menschen mehr "Ohr" zu schenken?
 
Spirituell: In der Antike galt das Ohr als Sitz des Gedächtnisses.
 
Siehe Gehör Geräusch Hören Lärm Lied Musik Muschel Ohrfeige Ohrringe Sprechen Stimmen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ohr: fällt unter die erotischen Zonen;
  • ein Ohr sehen: Ermahnung, auf das zu achten, was über einen selbst erzählt wird, da man dann etwas Wichtiges erfahren wird;
  • Ohren sehen: ein böser und intriganter Mensch verfolgt die Unternehmungen, um einem zu schaden;
  • viele Ohren sehen: man sollte sich nicht an dem Gerede anderer Leute beteiligen;
  • Schwierigkeiten mit den Ohren haben: schlechtes Zeichen; Schwierigkeiten von unerwarteter Seite;
  • jemanden mit großen Ohren sehen: eine Bitte wird Erfolg haben;
  • schöne oder große Ohren haben: zeigt an, daß du viele gute Freunde finden wirst; verspricht viel Freude;
  • verstopfte oder verbundene Ohren haben oder taub sein: das in einen Menschen gesetzte Vertrauen wird mißbraucht;
  • Ohren waschen, reinigen: in einer Sache wird man berechtigtes Mißtrauen haben;
  • an den Ohren gezogen werden: man wird an ein gegebenes Versprechen erinnert;
  • selbst jemanden an den Ohren ziehen: man wird Kummer durch den Fehltritt eines lieben Menschen leiden;
  • auf taube Ohren einreden: bedeutet Nichterfüllung eines Wunsches oder einer Bitte, oder Mißlingen eines Planes oder einer Absicht;
  • Eselsohren sehen: eine Warnung vor einer Dummheit, die man gerade begehen möchte.
(arab.):
  • schön geformte Ohren besitzen: Zufriedenheit erlangen.
  • große Ohren: Dummheiten begehen und hierdurch zum Gespött der Leute werden.
  • überdimensional große Ohren: man sollte sich vor Neugierde bzw. schlechte Ratschläge fremder Personen hüten.
  • im Traum besonders hervorgehobene Ohren: es droht Verlust durch üble Nachrede.
  • kleine Ohren: sich durch Anspruchslosigkeit auszeichnen.
  • Ohren waschen: deine Zuvorkommendheit wird gut aufgenommen werden.
  • verwundete Ohren: eine schmerzliche Erfahrung machen.
  • Ohrenschmerzen haben: man sollte sich vor Konkurrenten und Gegnern in acht nehmen.
MASSAGE = Behaglichkeit und Entspannung, Detailsvon etwas erleichtert oder befreit werden

Assoziation: Aufatmen; Behaglichkeit; sich wohl fühlen;
Fragestellung: Wie und mit wem möchte ich mich entspannen?
 
In den meisten Fällen wohl sexuell zu deuten. Manchmal bedeutet die Traum-Massage aber auch das Bemühen, etwas aus uns herauszupressen, das uns Schaden zufügen könnte. So beschreibt dies, dass man seelische Spannungen lösen und aus Zwängen und Gewohnheiten ausbrechen sollte.
  • Wer sich massieren läßt, will nicht nur in der Liebe den bequemsten Weg gehen. Diese Symbolik deutet auch auf eine Person oder Angelegenheit hin, die Behaglichkeit und Fürsorge verspricht. Auch: Man fühlt sich wohl, weil man von etwas erleichtert oder befreit wird.
  • Massiert man jemanden, werden verschiedene Wünsche wach. Man selbst oder jemand anderes, konzentriert sich völlig auf das eigene Bedürfnis, sich gut zu fühlen.
  • Eine Masseuse steht für eine konzentrierte Anstrengung, jemanden zu beruhigen, zu nähren oder zu trösten. Sie kann unseren Versuch oder die Absicht darstellen, Probleme loszulassen, sich zu entspannen oder von etwas abzulassen.
  • Der Masseur kann auf eine beginnende Krankheit hinweisen, die noch keine Symptome verursacht.
  • Unangenehme Massageträume zeigen an, dass man jemand auf negative Art "zu nahe gekommen ist" und, dass man sich "seiner Haut wehren" sollte.
Auch in der geträumten Massage geht es um den Genuß einer entspannenden (und oft auch erotischen) Berührung. Aber wenn man davon sogar träumt, drückt es die diesbezüglichen "Entzugserscheinungen" (und das Fehlen von Zärtlichkeit und positivem Körperkontakt) aus. Hier sehnt sich jemand schon viel zu lange vergeblich nach Umarmungen, Berührungen und liebevollen Haut- an- Haut- Erlebnissen.
 
Siehe Entspannung Haut Masturbation Muskeln Rücken
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Massage allgemein: man wird krank und muß versuchen, vorbeugende Maßnahmen zu treffen;
  • Massage an anderen sehen: Mahnung, wieder auf den Weg zurückzukehren, von dem man abgekommen ist;
  • selbst andere massieren: man wird etwas korrigieren oder richtigstellen;
  • sich massieren lassen: deutet auf Störungen durch irgendwelche Unregelmäßigkeiten hin.
(arab.):
  • massiert werden: du hast kleinliche Sorgen.
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
SESSEL = eine Situation mit der man sehr zufrieden ist, Detailswie sie gerade ist

Sessel im Traum deutet darauf hin, dass man keinesfalls vorhat, eine bereits getroffene Entscheidung wieder rückgängig zu machen. Wenn man sich im Traum in einem bequemen Sessel sitzen sieht, gilt das als Hinweis darauf, sich im Alltag mehr Ruhe und Entspannung zu gönnen. Sieht man andere darin sitzen, kann man sich im Wachleben von seinem Mitmenschen kaum viel Hilfsbereitschaft erwarten; so dass man sich lieber auf sich ... weiter
FRISEUR = das sich Präsentieren, Detailsbei anderen Menschen mehr Interesse wecken wollen

Assoziation: Arbeit am Selbstbild und Selbstwertgefühl. Fragestellung: Wie kann ich mehr Eindruck machen?   Friseur im Traum steht für eine Verhaltensweise, die bezwecken soll, bei (bestimmten) anderen Menschen mehr Aufmerksamkeit zu wecken. Dagegen kann er auch eine Person oder Gegebenheit darstellen, die sich verändern wird, und sich nach unseren Vorstellungen entwickelt. Wildwucherndes wird bei ihm in Ordnung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
28.09.2017  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Herzdruckmassage
Bin auf einem Lehrgang. Ein alter Mann zeichnet eine Bombe oder Patrone. Daraufhin bittet er mich sein Herz zu massieren. Ich gebe ihm eine Herzdruckmassage und bitte die anderen den Notarzt anzurufen.
 

12.01.2013  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Mann massiert Bäume
Es war an irgendeinem Grab, ein großes Grab, aber ich weiß nicht mehr von wem. Glaube es war das Grab einer Frau. Dort standen große Bäume und ein sehr starker muskulöser Mann hat die Stämme und Äste der Bäume mit seinen Händen massiert.
 

31.12.2011  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Ich massiere den rücken einer freundin ...
Ich massiere den rücken einer freundin und küsse ihre schulter, welches ihr weh tut
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x