joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 762
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 31.01.2018
gab eine ältere Frau im Alter zwischen 70-77 diesen Traum ein:

Das ist doch logisch Ja das will ich aber überprüft wissen

Es ist mir nämlich sehr wichtig, es ganz richtig zu machen. Und sooo logisch kommt es mir grad nicht vor… . Ich hab es den großen Mann in mittleren Jahren gefragt, von dem ich weiß, dass er es jedenfalls hier am besten weiß, weil er dafür zuständig ist. Was den Zweifel in mir aufkommen lässt ist, dass die Longe aus Leder (Wie Zügel, aber ohne jeden Halfter) senkrecht von oben ins Bild ragen, genau so, wie ich sie auch eingesammelt habe von ihrem ordnungsgemäßen Platz im Raum, wo sie alle nebeneinander hängen. Und ich sehe einfach nicht (ein), wie das geht, wovon sie abhängen!!! Und das eben auch jetzt, da ich sie sowohl dem weißen, weichen, kleinen Schäfchen – als auch dem großen Elefanten angelegt habe. Ich hab’s getan, wohlwissend, dass ich ihn dabei beruhigend und natürlich ansprechen muss, damit er weiß, mit wem er es zu tun hat in diesem Moment. Er hat sich auch nach mir umgedreht, das Wie hat also geklappt, was jetzt die Interaktion anbelangt, aber die fachmännische Methode, die genaue Vorgehensweise… überzeugt mich noch nicht recht, ist jedenfalls zu überprüfen. Seltsam: Wie der riesige Elefant, dessen Haut deutlich schwarz gepunktet ist, sich zu mir umdreht und mich damit prüft, bzw. persönlich anerkennt und mit macht, sehe ich dass er (ich glaub alle anderen, die neben ihm in der Reihe stehen wie auf einer großen (Zirkus? Bühne) eine Art Hals-Trompete hat, wie sie Hunde und Katzen tragen, die sich nicht lecken sollen oder kratzen oder so. Oder ist es ein Sichtschutz, ein übergroßer Blendschutz der seitliche Ablenkungen vermeiden soll? Eine Aufmerksamkeits-Hilfe? Das kleine Schäfchen hat das nicht. Kommt zu jedem Elefanten auch ein Schäfchen, oder ist es nur das einzige in der ganzen Reihe, gleich am Anfang?~ Es bekommt jedenfalls auch diese Longe, eine identische angepasst von mir.
Seltsam: Ich gehe ruhig und entspannt vor und 100 %ig ohne Angst. Also nicht wie beim Satteln der Pferde bei E. Bax damals. Ich weiß, es kommt nur darauf an, vom Elefanten akzeptiert zu werden, also auf die Interaktion, die ich mit freundlicher Kommunikation erreiche.

Ausblenden

HUND = emotionale Verteidigung, hundsich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche unseres Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie wir uns gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen können. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis ... weiter
PFERD = Begierden und Ehrgeiz, pferdsich energisch für seine Ziele nach vorne drängen

Assoziation: Schnelligkeit; Eleganz; Ausdauer. Fragestellung: Wie empfinde ich meine eigene Macht?   Pferd im Traum verkörpert Instinkte, Triebe, Begierden, Körperbewußtsein und Sexualität. Auch Ehrgeiz, Ausdauer, Durchhaltevermögen oder Leistungsvermögen für schwere Arbeit können in der Deutung eine Rolle spielen. Oft will es uns sagen, dass wir uns energisch für unsere Ziele nach vorne drängen.   In ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, mannmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Träume mit Männern symbolisieren oft Stärke und Entscheidungsfähigkeit, was ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, weissdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
KATZE = Illusion und Täuschung, katzeTatsachen ignorieren, weil es sich so leichter leben läßt

Assoziation: Illusion, Täuschung, Selbsttäuschung; Fragestellung: Was leugne oder ignoriere ich, um mich besser zu fühlen?   Katze im Traum symbolisiert Illusion und Täuschung. Mutmaßungen über Dinge oder Tagträume werden so gut wie nie in Frage gestellt. Wir wollen geliebt werden und uns wohl fühlen, und führen dabei Dinge ins Feld, die mit der Realität nichts zu tun haben. Wir haben uns dafür entschieden, ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, angstsich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass uns eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem wir uns nicht auseinandersetzen wollen. Oder wir haben eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch unser augenblickliches Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, schwarzsich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: ... weiter
HAUT = die Fähigkeit zur Abgrenzung, hautihre Beschaffenheit zeigt den momentanen Seelenzustand

Assoziation: Eine dicke Haut haben; unter die Haut gehen. Fragestellung: Ist meine Haut dick genug?   Haut im Traum steht für die gedankliche und gefühlsmäßige Abgrenzung zwischen uns selbst, den anderen Menschen und den Geschehnissen des irdischen Daseins. Ihr Zustand beschreibt, ob wir unsere Gefühle schützen oder uns vor Angriffen auf das Ego behaupten können.   Auch: Destruktive Kritik; sich verletzt ... weiter
ELEFANT = Empfindlichkeit, Verstimmung oder Probleme, elefantdie einen sehr aufgeregt machen

Empfindlichkeit, Sensibilität oder Verleumdungen, die einen sehr ärgern. Fragestellung: Welche Gefühle wurden verletzt, was bringt mich zum weinen?   Elefanten im Traum stehen für Probleme, die uns sehr aufgeregen, wenn wir mit ihnen konfrontiert werden. Er kann auf Details hinweisen, die unsere Gefühle verletzen, uns leicht verärgern, oder uns zum weinen bringen können. Oft warnt dieses Symbol davor, nicht die ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, raumoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft brauchen wir mehr Raum, um unsere Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Wir müssen uns mehr darum bemühen, unsere Vorstellungen von der Begrenztheit unseres Ichs zu überwinden. Der Raum kann ... weiter

 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung