joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 445
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 30.12.2017
Eine Frau im Alter zwischen 56-63 gab folgenden Traum ein:

Sehr dicke Ballerina ohne Füsse

Ich war auf einen Lehrgang und wusste im Hotel meine Zimmernummer nicht. Am End3 kam eine sehr dicke Frau. Sie schwang sich pber den Tisch an mir vorbei und ich sah dass sie keine Füsse hatte. Ihr Geruch war scheusslich
FUSS = den eigenen Standpunkt, Detailsmit dem man auf dem Lebensweg weiterschreitet

Assoziation: Erdung, Richtung, fundamentale Glaubenshaltung.
Fragestellung: Wohin gehe ich?
 
Fuß im Traum kann als sexuelles Symbol gedeutet werden, das entsprechende Bedürfnisse zum Ausdruck bringt; manchmal kann er auch im weiteren Sinn für Liebe stehen. Die tiefere Bedeutung ergibt sich daraus, dass der Fuß festen Stand verleiht und die Fortbewegung ermöglicht; in diesem Sinn kann er die Werte, Überzeugungen und Prinzipien eines Menschen versinnbildlichen oder die Richtung des weiteren Lebensweges anzeigen.
  • Füße sehen kann eine seelisch-geistige Veränderung anzeigen, die gerade in Gang kommt. Füße sind ein Symbol für Fundament und Stabilität. Vielleicht muss man in seinen Wachstunden praktischer und vernünftiger sein und mit beiden Füße auf dem Boden bleiben.
  • Wenn die eigenen Füße im Traum eine Rolle spielen, sind wir uns unserer tragenden Säulen bewusst, nämlich den uns liebenden Menschen. Man betrachte diesen Traum als Erinnerung daran, dass man sich auf andere verlassen kann und von ihnen abhängig ist.
  • Wer mit seinen Füßen anderen hinterherläuft, läßt andere Menschen sein Leben regieren und hat keinerlei Kontrolle über sein Schicksal.
  • Sieht man die Füße anderer Menschen, konzentrieret man sich zu sehr darauf, wohin die Menschen unserer Umgebung gehen, und ignoriert seinen eigenen Weg. Es kann auch sein, dass man denjenigen bewundert, dem die Füße gehören. Ist es an der Zeit, es ihm zu zeigen oder ihm zu sagen, was wir für ihn empfinden?
  • Wenn jemand unsere Füße geküsst hat, ist derjenige im wirklichen Leben uns gegenüber besonders freundlich gesinnt. Küssen wir selbst jemanden die Füße, deutet dies darauf hin, dass wir zu demütig sind oder mit einer Demütigung für unser eigenes Fehlverhalten rechnen müssen.
  • Kranker, verkrüppelter oder gebrochener Fuß deutet auf Hindernisse auf dem weiteren Lebensweg hin, die man oft nicht aus eigener Kraft überwinden kann.
  • Einen Splitter im Fuß haben, kündigt einige Hindernisse an, sobald man versucht, sich seinem Ziel zu nähern. Alternativ hat man vielleicht Vorbehalte gegen den eingeschlagenen Weg und zögert weiterzugehen. Oder man hat den Fehler gemacht - nicht dorthin zu gehen, wo man hin wollte, sondern andere gesagt haben, dass man hingehen sollte.
  • Schmutziger Fuß kann auf falsche Lebensgrundlagen hinweisen oder eine Krankheit ankündigen, von der man noch nichts spürt.
  • Wer riechende Füße hat, der betrachte seinen nächsten Schritt etwas genauer, da dieser von den anderen möglicherweise nicht begrüßt wird.
  • Fuß waschen kann auf einen reinlichen Menschen hinweisen; häufig kommt darin der Wunsch zum Vorschein, sich von überholten Prinzipien zu trennen.
  • Wer sich im Traum ohne Fuß oder Bein sieht, muss fürchten, den Boden unter den Füßen oder die reale Einstellung zum Leben zu verlieren.
  • Und wer seine eigenen Füße riesengroß vor sich sieht, dem bedeutet das Unbewußte, dass er augenblicklich auf zu großem Fuße lebt. Große Füße zeigen manchmal Wohlstand an, oft warnen sie aber vor Verschwendung.
  • Plattfüße deuten auf einen übertriebenen, pragmatischen Standpunkt hin, der ein schnelles voranschreiten oder vorwärtskommen im Leben behindert.
Außerdem muss man noch beachten, ob man nur von einem oder beiden Füßen träumt; im ersten Fall ist oft noch die Bedeutung von rechts oder links zu berücksichtigen. Sonst weist der Fuß auf den eigenen Standpunkt hin, auf das zügige Weiterschreiten auf dem Lebensweg, das nicht gelingt, wenn der Fuß verletzt ist.
 
Spirituell: Der Fuß des Menschen stellt seine Verbindung zur Erde dar.
 
Siehe Barfuß Bein Ferse Hautpilz Schuh Socken Stiefel Strümpfe Wade Zehen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sofern nicht sexuell zu verstehen, Planung für weiteren Lebensweg, wenn der Fuß fortschreitende Bewegung ausführt.
  • die eigenen Füße sehen: Vorzeichen für Verzweiflung; man wird das Opfer der Wünsche und Launen eines anderen.
  • fremde Füße sehen: günstiges Zeichen; verheißt Erfolg; Rechte durchsetzen können und in eine gehobene Stellung kommen.
  • einen großen Fuß haben: man wird Hausbesitzer.
  • einen dünnen Fuß haben: man hat einen ermüdenden Weg vor sich.
  • nackte Füße sehen: bringen Neuigkeiten.
  • selbst barfuß gehen: man sollte wieder auf den Boden der Realitäten zurück kommen; man benötigt mehr Naturverbundenheit.
  • barfuß mit zerrissenen Kleidern nachts gehen: Erwartungen werden zerschlagen, alles geht schlecht aus.
  • Fuß brechen: Aufschub einer wichtigen Sache; kündet einen Unfall an; unerwartete Hindernisse blockieren den Lebenslauf.
  • in den Fuß gebissen werden: bedeutet Eifersucht.
  • abgehauener Fuß: Schande und Spott.
  • ein schmutziger Fuß: kündet Krankheit an; das schlechtes Gewissen plagt einem.
  • schmutzige Füße: Feindschaft.
  • Füße sich waschen: bedeutet leichte Erkrankung; deutet auf ein reinliches Hauswesen hin; auch: andere werden von einem profitieren; günstiger Verlauf einer unklaren Angelegenheit, der kleine Umweg war äußerst heilsam.
  • jemand Füße waschen sehen: Aufklärung einer ungünstigen Sache.
  • jemand kümmert sich um ihre Füße: ein Bedürfnis für Mitgefühl.
  • schmerzende Füße haben: entwürdigende Auseinandersetzungen stehen bevor; es handelt sich meist um Familienstreitigkeiten.
  • eitrige Füße: bedeuten Mißhelligkeiten in deinem Beruf.
  • ein kranker Fuß: man wird in einer Sache aufgehalten werden.
  • Füße, kranke: Verschwendung.
  • ein verkrüppelter Fuß, krumme Füße: deutet auf Verachtung hin.
  • viele Füße: du wirst Verlorenes wiedererhalten.
  • Fuß eines anderen küssen: Reue und Demut.
  • ein dicker Fuß: kündet Krankheit an.
  • geschwollene Füße: zeigen an, dass uns falsche Freunde betrügen wollen und uns ein guten Freund abspenstig machen werden.
  • geschwollene und rote Füße: eine plötzliche geschäftliche Kehrtwendung machen, indem man sich von der Familie trennt; dies ist ein böser Traum, der einen Skandal und Eklat prophezeit.
  • Hinkefuß: außergewöhnlich großes Unglück steht einem bevor; man vermeide Freundschaften mit Fremden.
(arab.):
  • Fuß strecken: Todesfall in der Familie.
  • Fuß waschen: sich eine Erkältung zuziehen; auch: eine schlimme Situation wird bereinigt werden, bzw. eine begonnene Arbeit soll in der bestehenden Form weitergeführt werden, da sie zu einem befriedigenden Ziel führen wird.
  • Fußbad nehmen: man wird dir Ehre erweisen,.
  • Fuß verletzen: Krankheit und Kummer.
  • geschwollene oder kranke Füße: Verzögerungen in allen Dingen.
  • Fuß brechen: dein Fortkommen wird dir sehr erschwert werden, deinem Plan entstehen unerwartete Hindernisse.
  • gebrochenen Fuß haben: Warnung, man soll seinen Ehrgeiz etwas mäßigen.
  • Fuß pflegen: es kommt alles in Ordnung und du hast Erfolg.
  • kleinen Füße haben: dein unsicheres Auftreten wird dich lächerlich machen.
  • großen Fuß haben: bescheidenes Benehmen ist dir zuträglicher.
  • schmutzige Füße haben: mit unerwarteter Feindschaft rechnen müssen; ein Problem verschließt sich; du wirst in eine unangenehme Sache verstrickt.
  • mehr als zwei Füße haben: man wird im Leben Glück und vor Krankheit gefeilt sein.
  • zu Fuß gehen: du wirst selbstständig und erfolgreich.
  • krumme Füße haben: du wirst eine strafbare Handlung begehen.
  • krumme Füße bei anderen sehen: man wird dich hineinlegen und betrügen.
(persisch):
  • Füße als Traumbild prophezeien eine sichere soziale Stellung und eine gute Entwicklung:
  • Kleine Füße bedeuten Zufriedenheit, großen Reichtum.
  • Sind die Füße verletzt oder verkrüppelt, warnt dies vor Selbstüberschätzung.
  • Allgemein will das Zeichen daran erinnern, dass man stets den ehernen Gesetzen des Lebens unterliegt.
(indisch):
  • andere Füße sehen: hüte dich vor deinem Gegner.
  • Fuß brechen: du sollst die Heirat noch eine Weile aufschieben.
  • Füße waschen: eine Krankheit macht dir große Sorge.
  • viele Füße haben: du erhältst deine verlorenen Sachen zurück.
DICK = Trägheit und mangelnde Disziplin, Detailszu sehr auf Vergnügungen ausgerichtet sein

Dick im Traum kann auf maßlosen Genuß, überhöhte Bequemlichkeit, Faulheit, Schwerfälligkeit oder auch auf mangelnde Selbstbeherrschung hinweisen. Man ist zu sehr auf Amüsement ausgerichtet, nimmt anstrengende Dinge nicht ernst genug oder fantasiert von unrealistischen Plänen. Oft fordert solch ein Traum zur Mäßigung auf.
 
Trivial kann das Unbewußte damit auch einmal auffordern, etwas gegen gesundheitsschädliches Übergewicht zu unternehmen. Oder man wird von einer "schwerwiegenden" Angelegenheit zu stark in Anspruch genommen.
  • Ein übermäßig dicker Bauch, deutet auf Überdruß, sexuelle Übersättigung oder ganz allgemein auf Ausschweifungen hin. Auch: Sich als erbärmlichen Versager fühlen; von einem Minderwertigkeitskomplex geplagt werden;
  • Ein dicker Mann wird manchmal im Sinne von Weichherzigkeit und Mitgefühl verstanden.
  • Sieht man einen dicken Erwachsenen, kann das auf Entscheidungsschwäche hinweisen. Man selbst oder jemand anderes ist mit seiner Situation unzufrieden, traut sich jedoch nicht eine Entscheidung zu treffen, die zu einer Veränderung führen würde.
  • Eine dicke, fettleibige Person, kann auf jemand im näheren Umkreis hinweisen, dessen gesteigerte Arbeitsscheu auffällig geworden ist.
  • Sich selbst im Traum als dicken Menschen zu sehen zeigt, dass man seine Aufmerksamkeit auf die Abwehr gelenkt hat, die man gegen seine Unzulänglichkeit benutzt. Gleichzeitig wird man sich durch das Traumbild vielleicht seiner Sinnlichkeit und genußvollen Seite bewußt, der man zuvor noch nicht begegnet sein mag.
Vielleicht kommen im Dicksein auch Minderwertigkeitsgefühle wegen des eigenen Aussehens (auch wenn man nicht zu dick ist) darin zum Ausdruck, das oft bei Menschen der Fall ist, die einem übertriebenen Schlankheitsideal nachstreben, es aber selten erreichen werden. Man bedenke: Dicksein galt in früheren Zeiten noch als Sinnbild von Glück, Erfolg und Wohlstand.
 
Die Meinung, die man im Wachzustand von seinem Körper hat, kann sich von der, die uns im Träumen präsentiert wird, gravierend unterscheiden. Das gibt uns die Gelegenheit, an unserem körperlichen Selbstbild zu arbeiten.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht das Dicksein für die Wahl, vor die jeder Mensch immer wieder gestellt wird: unterwerfen oder auflehnen.
 
Siehe Bauch Fett Fettleibigkeit Gewicht Hüfte Schwangerschaft Waage
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sehen sich schmächtige oder normal gebaute Leute im Traum wohlbeleibt: eine Vergrößerung deines Besitzes;
  • dick werden: Erfüllungen von Hoffnungen und Wünschen;
  • Dicke sehen: Glück und Gewinn;
  • dickes Kind sehen: es beginnt eine sehr günstige Epoche und weist auf einen unverhofften Erfolg hin;
  • wenn man sich im Traum recht korpulent sieht, ist dies ein sicheres Anzeichen von Reichtum;
  • sich dicker werden sehen: ein Hinweis auf kommenden Wohlstand.
  • dicke, rote Backen: gute Aussicht;
  • einen großen, dicken, vollen Bauch haben oder sehen: Vermögenszuwachs; Geld, Gewinne, Verdienste; auch: die sinnlichen Wünsche sind groß;
  • beleibt sein: warnt vor Unmäßigkeit; andere beleibt sehen: Mißgunst; seinen Bauch völlig anschwellen sehen: Geldgewinn;
  • ein dicker Fuß: kündet Krankheit an;
  • dicken Hals haben: bedeutet Erfolg;
  • dicke, fette Hände: bedeuten Zank und Zwist;
  • dicke Hüften bei Tieren sehen: prophezeit Sorglosigkeit und Freude;
  • Glaubt eine Frau, ihre Hüften seien zu dick, läuft sie Gefahr, ihren guten Ruf zu verlieren;
  • seinen eigenen Körper zu dick oder krank sehen: reale körperliche Ursachen, oder seelische Belastungen von denen man sich befreien sollte;
  • dicke, unansehnliche Lippen: bedeuten unangenehme Begegnungen, übereilte Entscheidungen und schlechte Stimmung in der Ehe;
  • als Frau einen dicken Mann sehen: sieht einer Frau jeden Wunsch von den Augen ab;
  • Erscheint einer Frau der eigene Nacken dick, heißt das, daß sie eine verdrießliche alte Schachtel wird, die sich nicht in der Gewalt hat.
  • einen dicken Säugling sehen: läßt eine gute Zeit erwarten;
(arab.):
  • dick sein: du wirst unter körperlichen Beschwerden zu leiden haben; auch: Glaube nur die Hälfte von dem, was du hörst.
  • dickes und rot aufgedunsenes Angesicht: Wohlleben;
  • dick werdender Bauch: vorübergehende Sorge;
  • sehr dicken Bauch sehen: reichlicher Verdienst;
  • dickes und geschwollenes Bein: Verrat von Freunden oder Verlust eines geliebten Wesens;
  • beleibt sein: du kommst zu Ansehen;
  • einen dicken Körper sehen oder haben: Nahrungssorgen werden dir fern bleiben.
  • dicker Mann: es stehen dir gemütliche Stunden bevor;
(indisch):
  • dicker Bauch: sei Vorsichtig in Gesprächen;
  • beleibt sein: Wohlstand wird dein Haus zieren.
  • großer und dicker Kopf: Glück;
  • dicke Lippen: hüte dich vor bösen Zungen;
  • dicke, rote Wangen haben: Glück;
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
TISCH = Entscheidungsfähigkeit, Detailssich aller verfügbaren Chancen und Gelegenheiten bewusst sein

Assoziation: Ort der Aktivität. Fragestellung: Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?   Tisch im Traum deutet darauf hin, dass man sich seiner Entscheidungsmöglichkeiten bewusst ist. Man registriert alle möglichen oder verfügbaren Chancen und Gelegenheiten. Er kann auch andeuten, dass man die eigenen Absichten und Pläne vor anderen offenlegen will. Tische vereinen Menschen, deshalb versprechen sie, immer auch neue ... weiter
HOTEL = Bequemlichkeit, Detailsweil man es im Leben einfacher haben will

Assoziation: Bequemlichkeit, sich gerne bedienen lassen. Fragestellung: Warum möchte ich es lieber einfach im Leben haben?   Hotel im Traum weist auf Automatisierung und Bequemlichkeit. Es wird einem geholfen, man wird unterstützt oder gefördert. Oder man hilft jemanden, indem man alles für ihn tut. Es kann aber auch Faulheit symbolisieren. Als ein Zeichen dafür, dass harte Arbeit, Disziplin, Respekt oder die Einhaltung ... weiter
GERUCH = starke Gefühle und Instinkte, Detailsdie durch eine Person oder Situation angesprochen werden

Assoziation: Intuition aufgrund von Sinneswahrnehmungen. Fragestellung: Was riecht in dieser Situation gut oder schlecht?   Geruch im Traum gibt zu erkennen, dass durch etwas starke Gefühle oder Instinkte angesprochen werden. Gute oder schlechte Gerüche im Traum verweisen meist auf eine erfreuliche oder unerfreuliche Entdeckung - in der Regel eines intimen Geheimnisses - bei uns selbst oder bei anderen. Ein ... weiter

Ähnliche Träume:
 
14.03.2021  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Dicker bärtiger Mann
Ich habe neben zwei Männern gesessen. Der eine war dick mit Bart und der andere dünner. Ich wurde gefragt wer mir denn lieber sei und dann habe ich mich an den dickeren Mann gelent und gesagt der nur er müsste dünner sein.
 

07.04.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Dicke Maus Käfig
Ein schmutziger Käfig. Eine Maus versteckt sich darin. Ich schnappe sie, es ist ein Männchen, sehr dick, aber total goldig, anhänglich, anschmiegsam. Das Tierchen schläft auf meiner Schulter, an meinen Hals gekuschelt. Irgendwann setze ich das kleine Kerlchen ab und beginne damit, den Käfig zu säubern. Es dauert lang der Käfig ist groß und sehr schmutzig, aber es gelingt mir. Und die riesige Maus kann wieder in den frischen Käfig einziehen.
 

03.04.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Dicker Wurm
Ein dicker Wurm kommt aus dem bein gekrochen. Es gelingt mir nicht, ihn zu fassen.
 

17.12.2019  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Eingewachsene Haar ausdrücken und ein schwarzes dickes Haar kommt hervor
Ich hab am Po ein eingewachsenes Haar ausgedrückt und es kam ein dickes schwarzes Haar heraus das ca. 5 cm lang war
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x