joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 422
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 15.12.2017
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Tanz mit Afrikanern

Es war eine Gruppe schwarzer Afrikaner die tanzten. Der Tanz war eine Art Breakdance. Ich versuche mitzutanzen und kann es ganz gut.
TANZ = Heiterkeit und Harmonie, Detailsim Gleichklang mit anderen Menschen oder der Umgebung sein

Assoziation: Begeisterte Anteilnahme am Leben;
Fragestellung: Fühle ich mich im Rhythmus des Lebens?
 
Tanz im Traum steht für Heiterkeit und das Gefühl mit seiner Umgebung eins zu sein. Es deutet auf innere Harmonie oder spontan ausgelebte Gefühle hin. Möglicherweise wird durch Tanz auch der Wunsch nach Annäherung (insbesondere sexueller Natur), an einen anderen Menschen ausgedrückt (vor allem beim Tango), was zu einem flüchtigen Abenteuer führen könnte.Tanz und Tanzen war schon immer ein Symbol der Befreiung.
  • Alleine tanzen stellt Glück dar - oder eine Situation die so enden wird, wie man es sich wünscht. Man wird Erfolg haben, was ein Gefühl der Heiterkeit entstehen lässt.
  • Mit jemand tanzen, stellt einen harmonischen Bereich des Lebens dar, oder Ereignisse, die so geschehen, wie man es erwartet. Gegenseitige Ausgewogenheit. Im Gleichschritt mit anderen Menschen oder einer Situation sein. Man stellt sich spielerisch (und erotisch) dar.
  • Ein Tanz mit dem Partner gibt Hinweise über das Rollenverhalten in der Partnerschaft: Wer führt, wer schmiegt sich an (paßt sich an)?
  • Zu einem Stiptease tanzen bedeutet, sich über seine eigenen Wünsche lustig zu machen. Es kann auch als Zeichen dafür gesehen werden, dass man offener mit seinen wahren Absichten umgehen muß, oder mehr Objektivität walten lassen sollte bei dem, was man im Leben tatsächlich erreichen kann.
  • Wenn auf der Straße viele Menschen tanzen, ist das ein gutes Omen. Es kann bedeuten, dass ein wichtiger Wunsch in Erfüllung gehen wird.
  • Samba tanzen deutet darauf hin, dass man kaum noch Bereitschaft zeigt, sich von anderen ausnutzen zu lassen. Sich erfolgreich mit frischem Selbstbewusstsein aus seiner Knechtschaft befreien können.
  • Wenn man Freude am Bauchtanz in einem Traum hat, bedeutet dies, dass man sein Leben in der Realität drastisch verändern kann.
Übersetzt den Wirbel des Lebens, der Leidenschaften und Begierde, Gefühle und Sexualität beinhalten kann. Oft ist es der Tanz auf dem Vulkan, der an das Hetzen des Alltags erinnert, manchmal auch das innige Erlebnis eines Balles, das uns ans Ziel unserer sexuellen Wünsche bringen soll. Hier und da ist es aber auch der Tanz im Nebel der unsere unsicheren Gefühle preisgibt.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert Tanzen im Traum den Rhythmus des Lebens. Außerdem verkörpert der Tanz die Umwandlung von Raum in Zeit. Der Tanz sucht die Befreiung aus irdischer Begrenzung.
 
Siehe Ballett Diskothek Musik Party Rhythmus Striptease Tango Tanzlehrer Trommel Walzer
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Samba tanzen: Seine Lebensenergie neu aufladen.
  • Tanz eines Tänzers allein bezieht sich auf das Problem des eigenen inneren Gegenspielers; mit einem Partner oder einer Partnerin ist rein sexuell zu verstehen.
  • Tanz bei guten Nebenbildern: Freude, gute Nachrichten von einem fernen Freund oder ein unerwartetes Geldgeschenk.
  • Tanz bei mißlichen Traumbildern: Eifersucht, Traurigkeit und Unbehagen.
  • zum Tanz geführt werden: man wird sich jetzt einer Sache fügen müssen, ob man will oder nicht.
  • sich tanzen sehen: man wird vor die Wahl zwischen zwei Menschen gestellt werden.
  • selbst tanzen: bei der Wahl zwischen zwei Menschen wird man eine Fehlentscheidung treffen.
  • auch: es lächelt einem unerwartetes Glück zu; Verwirklichung eines langgehegten Planes.
  • auf einer Hochzeit tanzen: Kummer.
  • für Mann; alleine als Gigolo tanzen: ein starkes Bedürfnis nach einem sexuellen Abenteuer haben.
  • ganz alleine tanzen: man hat den Wunsch, daß ein bestimmter Mensch einem mehr Aufmerksamkeit schenkt.
  • zu zweit tanzen: entsprechend wer beim Tanz führt, führt auch in der bestehenden oder zukünftigen Partnerschaft.
  • ganz selbstvergessen tanzen: meistens Liebesglück, manchmal auch nur von kurzer Dauer.
  • andere beim tanzen beobachten: man wird vom glücklichen Geschick eines Freundes hören.
  • ältere Menschen tanzen sehen: prophezeit gute geschäftliche Aussichten.
  • für junge Menschen: verheißt einfache Aufgaben und viel Vergnügen.
  • Sieht eine verheiratete Person eine Gruppe von Kindern beim fröhlichen Tanz, steht das für reizende, gehorsame und kluge Kinder sowie für ein fröhliches, bequemes Zuhause.
  • Träumt eine Frau, daß sie beim Tanz herumhopst und ihr Partner sich nur langsam bewegt, dann sollte sie ihm nicht länger auf der Nase herumtanzen!
(arab.):
  • zum Tanz auffordern: du machst eine neue Bekanntschaft.
  • zum Tanz aufgefordert werden: heimliches Glück.
  • zum Tanz geführt werden: man wird sich in einer Sache fügen müssen.
  • sich tanzen sehen: du bist traurig.
  • selbst allein für sich tanzen: du wirst große Dummheiten begehen.
  • Tanz mit einem Partner: du gewinnst im Spiel; auch: verheißt ein kurzes Liebesglück.
  • tanzen und dabei fallen: Deine Ungeschicklichkeit macht dir Sorgen. Sei unbesorgt und selbstsicher, dann hast du Erfolg.
  • Tanz versäumen: du hast Kummer und Sorgen.
  • Tanzwirbel: du bist verliebt.
(persisch):
  • Ein gutes Zeichen: Im Traum selbst zu tanzen oder Tänzern zuzusehen deutet auf eine Zunahme geistiger und künstlerischer Interessen des Träumenden hin und auf die Möglichkeit, diese mit persönlichem Gewinn auszuleben. Im übrigen steht eine sorglose Zeit bevor.
(indisch):
  • andere tanzen sehen: du brauchst Erheiterung.
  • sich tanzen sehen: du hast Glück in der Liebe.
  • tanzen: Freude und Reichtum; du wirst bald Geld bekommen.
  • tanzen und dabei fallen: sei nicht hochmütig.
  • tanzen mit einer schönen Dame oder einem eleganten Herrn: du neigst zur Eifersucht.
AFRIKANER = Wohlbefinden, Detailssich gut fühlen, weil man sich selbst so akzeptiert, wie man ist

Afrikaner Im Traum stellt entweder Charaktereigenschaften dar, die dafür sorgen, dass man sich gut und wohl fühlt, oder Eigenschaften, die sich im Leben bewährt haben. Man fühlt sich gut, weil man sich so akzeptiert, wie man ist. Mitunter deuten schwarze Menschen auch an, dass man sich ständig selbst beweisen muss.
 
Wer von einem schwarzen Afrikaner träumt, dem geht es darum, dass ein gutes Gefühl erhalten bleibt. Sich gut zu fühlen hat die oberste Priorität, vor allem wenn es darum geht Eifersucht zu vermeiden. Fallweise können sie auch symbolisieren, dass das Wunschdenken über dem rationalen Denken steht und realistische Entscheidungen blockiert werden, wobei oft Neid, Gehässigkeit oder Rache eine Rolle spielen.
  • Von einer schwarzen Afrikanerin träumen, deutet auf Passivität hin, die dafür sorgt, dass man immer mit guten Gefühlen durchs Leben gehen kann. Eine abwartende Haltung, die sich im Leben bewährt hat. Eifersucht um jeden Preis vermeiden wollen. Andere Menschen durch Nichtstun in Verlegenheit bringen.
  • Mit einer schwarzen Person Sex haben, kann auf eine lustbetonte Lebenserfahrung hinweisen, wo man sich selbst beweist und sich von niemanden mehr aufhalten läßt.
  • Wenn wir selbst schwarz sind, und von schwarzen Personen träumen, kann dies als Aspekt unserer Persönlichkeit gedeutet werden, bei dem Aussehen und Kleidung die wichtigeren Symbole sind. Träume von Menschen der eigenen Ethnie sind nur dann von Bedeutung, wenn auch andere Ethnientypen anwesend sind. Gesichtsmerkmale, Kleidung oder die Gefühle, die man von den Traumpersonen bekommt, sind in solch einem Fall mehr zu berrücksichtigen.
Afrikaner sind in den Träumen des weißen Mannes oft ein Sinnbild für Lebenskraft. Eine weitere Bedeutung ergibt sich aus der stärkeren Unbewußtheit, dem Glauben der Afrikaner an magische Kräfte, die stark rhythmische Musik und Tänze und deren erotisierende Wirkung. All dies hat dazu beigetragen, dass der schwarze Mann im Traum auch auf die triebhafte, unbewußte Schattenseite des Träumenden anspielen kann.
 
Siehe Afrika Araber Frau Mann Mohr Schatten
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Widerstreit des Hellen gegen das Dunkle, meist negatives Innenleben; verheißen Unglück, bringen Ärger und Verdruß; Streit mit Freunden;
  • Afrikaner sehen: Warnung vor Übertreibungen;
  • einen Afrikaner zum Freund haben: man wird sich mit einem Gegner aussöhnen;
  • mit einem Afrikaner in Streit geraten: man wird schweren Anfeindungen ausgesetzt sein;
  • sich selbst als Afrikaner sehen: Mahnung, in einer bestimmten Sache aufrichtig und offen zu sein.
(arab.):
  • Afrikaner sehen: begib dich nicht unnötig in Gefahr, deutet meist auf Ärger oder eine ungünstige Entwicklung persönlicher Dinge hin, man wird in Kürze eine unangenehme Bekanntschaft machen;
  • einen Afrikaner sprechen: du mußt einen schweren Kampf mit deinem Feind bestehen.
(indisch):
  • Afrikaner sehen: du wirst dich heute noch ärgern.
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine ... weiter
GESELLSCHAFT = Bedürfnis nach mehr sozialen Kontakten, Detailsman will nicht mehr so einsam sein, sich anderen Menschen mitteilen

Gesellschaft, in der man sich befindet, zeigt oft das Bedürfnis nach mehr sozialen Kontakten bei vereinsamten Menschen an. Eine große Gesellschaft, in der man sich verloren fühlt, kann darauf hinweisen, daß die eigenen Lebensverhältnisse im Augenblick verworren sind und bald wieder geordnet werden müssen.   Psychologisch: Wer sie besucht, will im Wachleben nicht mehr so einsam sein, möchte sich anderen Menschen ... weiter

Ähnliche Träume:
 
04.05.2013  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
feld gangnam tanz
Von meiner mama der freund hat in afrika auf einem feld komisch zu gangnam getanzt und gesungen er hatte so ein bambusrock und holzbh andann kam ein anderer afrikaner mit hohem hut und orangenen gewand und meinte es ist verboten auf dem feld zu tanzen im hintergrund war ein kaktus und der himmel war rötlich und es war warm.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x