joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 362
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 13.11.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

schwarzer Wasserfall

eine verstorbene Freundin sagt im Traum, kannst du dich an den schwarzen Wasserfall in der Kammer erinnern? Ich sage nein, welcher schwarzer Wasserfall hab noch nie sowas gesehen und in der Kammer, wo denn? bin dann aufgewacht
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung.
Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?
 
Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine Situation im Leben, wo überhaupt nichts Positives geschieht.
  • Von Schwärze umgeben sein bedeutet, dass man überhaupt keine Lösung für ein Problem hat. Es kann auch die Angst vor der Einsamkeit oder die Angst vor dem Unbekannten symbolisieren.
  • Eine schwarze Person verbildlicht erstaunlicherweise nicht nur für die Weißen den seelischen Schatten. Tritt im Traum eine schwarze Person oder ein schwarzer Schatten auf, vor dem wir uns fürchten oder ekeln, dann verweist das unter anderem auf die Ablehnung unserer weiblichen oder sündigen Seite. Zugleich wird auch darauf verwiesen, dass ein Mangel an Bewußtheit besteht. Um den verdrängten Schatten genauer bestimmen zu können, muß die schwarze Person genau charakterisiert und untersucht werden.
  • Ein schwarzer Anstrich kündigt manchmal eine Krankheit oder andere Gefahr an.
  • Ein schwarzes Auto bedeutet, dass man versuchen muß, sich von schwierigen Menschen fernzuhalten. Dies gelingt am besten durch eine besonnene Kommunikation, die unseren eigenen Interessen Priorität einräumt.
  • Schwarz und weiß verweist auf die Integrierung unserer inneren Gegensätze.
  • Schwarze Beeren zeigen zwar Kummer und Sorgen an, versprechen aber auch, dass man damit schon fertig wird.
  • Schwarze Dessous betonen das Geheimnis, das gelüftet werden möchte.
  • Schwarze Fahne kann Unglück, Kummer, Streitigkeiten oder Todesfälle anzeigen.
  • Schwarze Feder soll nach alten Traumbüchern auf ein bevorstehendes Unglück hinweisen.
  • Schwarzes Haar gilt als Zeichen für Leidenschaft.
  • Schwarzer Hund wird oft als schmerzhafte Täuschung durch einen Freund gedeutet.
  • Ein schwarzes Kleid wird als Anzeichen für Liebesprobleme gedeutet, wohingegen rote und schwarze Unterwäsche die Verführung symbolisiert
  • Ein schwarzes Pferd steht für unsere leidenschaftlichen Anteile.
  • Schwarze Schwäne weisen auf Ahnungen und Intuitionen hin. Sie können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Schwarze Wolken symbolisieren Pessimismus, Angst und Depression, manchmal auch Verzweiflung.
  • Schwarze Wolle fordert auf, sich nicht um Verleumdungen zu kümmern, weil die Urheber sich selbst entlarven werden.
Schwarz kann für die dunklen unbekannten Seiten unserer Persönlichkeit stehen, die man trotzdem akzeptieren muß. Es ist auch die Farbe der Trauer und der Finsternis. Sie ist allgemein negativ zu werten und gilt als Mahnung, sein Leben umzustellen. Man fürchtet sich vor dem Unbekanntem und weigert sich Neues auszuprobieren.
 
Schwarz ist eigentlich keine Farbe, eher ein "Nicht-Licht", es bedeutet daher im Traum auch ein "Nicht-Leben", bzw. ein "Nicht- Bewußtsein". Es ist aber auch ein Hinweis auf den seelischen Zustand, ein Zeichen für Trauer und Tod.
 
Siehe Dunkelheit Farben Finsternis Grau Mitternacht Nacht Schatten Trauer Weiß
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alles schwarz und traurig sehen: Anzeichen von Krankheit. Rät zur Veränderung, wenn irgendwie möglich.
  • einen schwarzen Adler in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes;
  • schwarzer Anstrich: du verlierst einen Freund oder Freundin; Warnung vor beginnender Krankheit;
  • einen schwarzen Anzug tragen: bevorstehende Krankheit;
  • schwarze, unergründliche Augen können ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten;
  • schwarzes Band: Trauer;
  • schwarzer Bart: Gesundheit;
  • schwarze (verbrannte) Erde sehen: bringt Kummer und Trauer;
  • ein schwarzer Faden: es stehen einem Unannehmlichkeiten und Ärger bevor;
  • schwarze Fahne: Betrübnis, Trauer; kündet Feindschaft an;
  • schwarze Feder: deutet auf langanhaltenden Kummer hin; mit Enttäuschungen und unerwiderte Liebe rechnen müssen;
  • selbst oder andere schwarz gekleidet sehen: Streit und Enttäuschungen mit Bekannten; Geschäfte bleiben hinter den Erwartungen zurück;
  • schwarze Hose tragen: Leid;
  • schwarzer Hund: Verrat durch Freunde;
  • schwarze Johannisbeeren:Treulosigkeit des Partners und Liebeskummer;
  • schwarzer Kater: Eifersucht;
  • schwarze Katze: Unglück; bedeutet Ungemach; warnt vor Gefahren;
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden;
  • schwarze Trauerkleidung tragen: es kommt Unheil und Unglück auf einem zu;
  • schwarze Wolken: Sorgen aller Art; bringt sorgenvolle Tage; verkünden Unglück und ein schlechtes Management; fällt Regen, bedeutet dies Ärger und Krankheit;
(arab.):
  • schwarz sehen: Unannehmlichkeiten bekommen. Todesfall oder Unglück.
  • Anstrich mit schwarzer Farbe: Krankheit;
  • schwarze Beeren pflücken: viel Herzleid und Kummer;
  • schwarze Beeren essen: Krankheit und Tod.
  • schwarzer Faden: baldiges nahendes Unheil;
  • schwarze Fahne: ein Feind wird Ärger bereiten.
  • schwarze Feder: großes Unglück;
  • schwarze Hose tragen: Trauerbotschaft erhalten; eine leidvolle Erfahrung machen müssen;
  • schwarze Hunde sehen: bevorstehendes Unglück; ein falsche Freunde ist in der Nähe;
  • schwarzer Kater: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs;
  • schwarze Katze: Bosheit und Verschlagenheit eines Feindes werden dich ärgern;
  • schwarzer Sessel: eine Todesnachricht wird dich überraschen;
  • schwarze Strümpfe: Trauer bekommen;
  • in eine schwarze Tiefe fallen; man will dich ins Verderben stürzen;
  • schwarze Ziegen: bittere Not; auch: es mit Nörglern zu tun bekommen, die überdies noch einen bösen Charakter haben und einem großen Schaden zufügen wollen;
(persisch):
  • Ein warnendes Sinnbild: Im Dunkeln ist alles fein verflochten, aber unsere Augen sehen nichts, Unangenehmes entwickelt sich ungesehen. Beherrscht diese Farbe den Traum, will sie den Träumenden auf etwas Unangenehmes vorbereiten. Er kann es abwenden, wenn er vorausblickend erkennt, worum es sich handelt und sich mit all seiner Kraft gegen die negative Entwicklung stemmt.
(indisch):
  • schwarz bedeutet die Farbe der Trauer.
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen;
  • schwarzes Kleid tragen: Trauer (naheliegende Symbolik); auch: du wirst deinen Geliebten verlieren;
  • schwarze Wolle: lasse die Verleumder reden, auch sie trifft die wohlverdiente Strafe;
  • schwarze Ziegen: deine Sorgen sind groß, aber du bist nicht allein damit; Ungemach;
WASSERFALL = starke unangenehme Gefühle, Detailsdie durch Ungewissheit oder Hindernisse entstanden sind

Assoziation: Dramatisches Im- Fluß- Sein; kann beängstigend oder extrem befreiend sein.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, einen Sprung ins Wasser zu wagen?
 
Wasserfall im Traum weist darauf hin, dass sich Ungewissheit, Hindernisse oder unangenehme Gefühle im Leben breitmachen wollen. Zur selben Zeit mit zahlreichen Problemen oder unsicheren Situationen zu kämpfen haben.
  • Ein klarer Wasserfall kann in seiner grundlegenden Bedeutung auch einen Orgasmus symbolisieren. Darüber hinaus kann er jede Gefühlsäußerung versinnbildlichen, die stark und dennoch in gewisser Weise kontrollierbar ist.
  • Ein Wasserfall mit schmutzigem Wasser hingegen, weist auf unkontrollierbare dramatische Gefühlsäußerungen, die gefährlich oder sehr gemein sein können.
  • Ein riesiger Wasserfall, dessen Größe wir bewundern, sagt voraus, dass wir die Chance haben, unser wildestes Verlangen zu stillen. Der Traum sagt große Schwankungen von Erfolgen und Misserfolgen voraus, falls wir große potenzielle Verluste akzeptieren, verkraften und loslassen können. Am Ende der Reise können wir Erfolge erzielen, die jenseits unserer Vorstellungskraft liegen.
  • Kleine Wasserfälle repräsentieren Ziele und Wünsche von kurzer Dauer. Sie spiegeln kurzfristige Kämpfe und Anstrengungen wider. Lassen wir unsere kleinen Fehler los, damit wir uns weiterentwickeln und verbessern können.
  • Ein gefrorener Wasserfall, bedeutet, dass wir uns in Trauer verfangen haben. Wir können die Enttäuschungen oder Verluste, die wir kürzlich erlebt haben, nicht loslassen. Vielleicht finden wir Wege und Möglichkeiten, um das Eis zu schmelzen, und können uns durch die Unterstützung anderer, von den Schmerzen befreien.
  • In einen Wasserfall fallen, spiegelt wider, dass unsere aufgestauten Emotionen und unangenehmen Gefühle unser Leben überrollen. Seien wir bereit, diese negativen Gedanken und Meinungen loszulassen, so können wir unser Leben wiederbeleben. Wenn wir diese Negativität in uns festhalten und alles Unangenehme hinunterschlucken, sind wir dazu verdammt, uns selbst zum Scheitern zu bringen.
  • In einen Wasserfall springen, bedeutet dass wir uns ergeben und angesichts von Hindernissen aufgeben. Wir geben mit dem Gedanken der Nichtrückkehr völlig auf.
  • Wenn wir den Wasserfall seitlich besteigen, müssen wir unsere Schwäche herausfordern, um uns stärker zu machen. Der Traum sagt signifikante Transformationen voraus, die sich positiv auf unsere Entwicklung auswirken. Wir werden jedoch viele schwierige Entscheidungen treffen und hart an uns arbeiten müssen. Seien wir uns des Loslassens bewusst, da wir unter Umständen sofort all unsere Fortschritte wieder verlieren können.
  • In der Nähe des Wasserfalls schwimmen, deutet darauf hin, dass wir Projekte oder Geschäftsmöglichkeiten nutzen, die von anderen aufgegeben wurden. Schwimmen wir jedoch mit der Strömung, werden wir enorm davon profitieren. Wenn wir gegen den Strom schwimmen, werden wir viele Herausforderungen haben. Seien wir uns bewusst, dass die Intensität des Wasserfalls unbeherrschbar sein kann. Es kann uns mitreißen, wenn wir nicht vorsichtig sind.
  • Am Fuße des Wasserfalls sein, zeigt, dass wir emotional überfordert sind. Wir haben Schwierigkeiten, mit unseren Gefühlen richtig umzugehen. Wir leiden immer noch unter den Ereignissen, die uns emotional verletzt haben. Vielleicht hängen wir immer noch an unserem Ex-Freund oder unserer Ex-Freundin.
  • Ein Wasserfallbrunnen kann zum Loslassen kleiner Enttäuschungen und unangenehmer Gefühle auffordern. Diese kleinen Fehler und Enttäuschungen stammen von uns, und sind eigentlich keine große Sache in Bezug zum Leben insgesamt.
Der Wasserfall im Traum kann ein Symbol für das Loslassen sein. Vielleicht können wir vom Unangenehmen Abstand nehmen. Oder etwas, das uns am Herzen liegt, von dem wir uns aber dennoch befreien müssen.
 
Spirituell: Ein Wasserfall zeigt uns an, dass wir von einer spirituellen Macht umgeben werden, die wir uns zunutze machen sollten.
 
Siehe Abgrund Brunnen Fluß Schlucht Stromschnellen Wasser Wellen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wasserfall: mahnt zu festen Beharren auf unseren Vorsätzen; auch: Ihr verrücktester Wunsch wird sich erfüllen; man wird außergewöhnliches Glück in der Karriere haben; eine Einladung zu einem Vergnügen auf der man beobachtet wird; der Klatsch blüht;
  • Wasserfall sehen: bedeutet den Ruin eines Familienmitgliedes.
(arab.):
  • Wasserfall sehen: man ist sich über eine wichtige Entscheidung nicht im klaren; auch: man wird in nächster Zukunft eine schwere Enttäuschung, die das Gefühlsleben betrifft, hinnehmen müssen; auch: du kannst deinem Schicksal nicht entgehen.
(indisch):
  • schwere Enttäuschungen werden dich klug machen.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
VERSTORBENER = starke Emotionen zum Verstorbenen haben, Detailshilfreichen Rat erwarten oder suchen

Verstorbene im Traum verweisen in der Regel auf starke positive oder negative Emotionen, die man im Zusammenhang mit diesen Menschen erlebt hat. Anlaß für solche Träume können noch nicht verarbeitete Schuldgefühle oder Aggressionen sein. Auf diese Weise von Verstorbenen zu träumen, ist die einzige Möglichkeit, noch nachträglich einen Schlußstrich unter die Beziehung zu setzen.   Visitationsträume Verstorbener sind in der ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
ERINNERUNG = etwas verdrängt, oder immer wieder aufgeschoben haben, Detailsund schließlich vergessen haben, was ursprünglich wichtig war

Ein Mensch ohne Erinnerung ist bekanntlich ein psychisch Schwerkranker, einer, der nicht mehr in seiner eigenen Dauer lebt, einer, der nicht zurückgreifen kann auf das, was ihm die Lebensjahre vorher zufallen ließen. Ihm fehlt das Gedächtnis, das ihn mit dem Leben verbindet, welches ja immer gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und sich entfaltende Zukunft ist.   Viele Traumbilder geben romantische Erinnerungen wieder. ... weiter
NEIN = einen Gewinn von Energie und Zeit, Detailsgegen den Willen anderer Entscheidungen treffen

Assoziation: Nein sagen zu können, bedeutet einen Gewinn von Energie und Zeit. Fragestellung: Wen muss ich zurückweisen?   Nein im Traum oder im Traum "nein" sagen, weist auf einen wichtigen Schritt innerhalb unseres Wachstumsprozesses hin. Man ist dazu in der Lage, gegen den Willen anderer Menschen Entscheidungen zu treffen, ohne das Gefühl zu haben, dafür bestraft zu werden. Man kommt mit Zurückweisung zurecht und hat ... weiter
KAMMER = körperliches Unbehagen oder der Wunsch, Detailsin einer abgegrenzten Welt zu leben

Kammer im Traum deutet auf körperliches Unbehagen hin, besonders wenn sie klein und eng ist. Sich in einer Kammer (kleines Zimmer) zu erblicken, zeugt von dem heimlichen Wunsch, in seiner abgegrenzten Welt zu leben und zur Ruhe zu kommen.   Wenn man in seinem Traum in eine unterirdische Kammer fährt, ist das was man dort vorfindet, äußerst wichtig. (Jeder Träumer findet etwas ganz Eigenes.) Der Traum spielt vielleicht auf ... weiter

Ähnliche Träume:
 
01.04.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Schwarzes Meer
Ich fand mich in einem islamischen Staat vor. Dort ging ich durch die warmen, sonnigen Straßen und wohnte in einem Hotel direkt am Schwarzen Meer. Auf einmal befand ich mich in Spanien, wo ein Königspaar in unserer Hotelsuite verweilte. Auf dem Balkon unserer Suite konnten wir ebenfalls auf das Schwarze Meer sehen, denn auch dort wohnten wir direkt am Wasser. Allerdings konnte das nicht das Schwarze Meer sein, es musste der Ozean, der Atlantik gewesen sein. An der Küste des Atlantiks war es nicht so warm wie am Schwarzen Meer, das war bedauerlich. Sowohl das Schwarze Meer als auch der ...
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x