joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 904
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 17.08.2017
gab ein Mann im Alter zwischen 28-35 diesen Initationstraum ein:

Bootsfahrt

Ich fahre alleine mit einenm Ruderboot über das Meer. Ich gehe auf eine Insel und lese dort ein Buch. Conny meine alte Freundin sagt die Alpen sind noch wieter zu planen wegen Arbeit. Ich rudere zurück diesmal ist das Meer stürmischer doch ich komme auch ohne kompas gut an. denke jetzt warum habe ich keinen gehbt. ICh lege das boot in den sicheren hafen

Weiterlesen

BOOT = Unsicherheit, bootsich durch schwierige Zeiten bewegegen müssen

Assoziation: Fahrt über die Tiefen der Gefühle.
Fragestellung: kann ich eine beunruhigende Situation sicher umfahren?
 
Boot im Traum repräsentiert die Fähigkeit, wie wir mit negativen Gefühlen oder Situationen umgehen können. Es stellt dar, auf welche Art und Weise wir unseren Problemen begegnen oder uns durch schwierige Zeiten bewegen. Boote in Träumen können auch auf mehr Unsicherheit oder Instabilität im Leben hinweisen. Von Schwierigkeiten überwältigt werden. Fest in ein Problem verwickelt sein, vor dem wir nicht weglaufen können.

Boot bringt allgemein zum Vorschein, wie wir aufgrund unserer Persönlichkeitsstruktur das "Lebensschiff" lenken, den Kurs halten, Untiefen und Stürme bewältigen. Die individuelle Bedeutung ergibt sich vor allem aus dem, was wir mit dem Boot im Traum erleben.
 
Mit dem Boot oder Schiff bewegen wir uns auf dem Wasser, das unser Gefühl symbolisiert. Mit wem wir uns zusammen auf dem Boot befinden, mit dem haben wir ein enges Verhältnis beziehungsweise mit dem hängen wir besonders zusammen {"Wir sitzen alle in einem Boot"}.
 
Spirituell: Ein Boot symbolisiert unsere Persönlichkeit, mit der wir uns auf dem "Meer des Lebens" fortbewegen!
 
Siehe Anker Arche Floß Gondel Jacht Kahn Kanu Kapitän Rettungsboot Ruderboot Rudern Schiff Schlauchboot Segelboot Untergang Wellen

  • Ein Boot sehen, macht uns deutlich, dass wir uns bald über dem Wasser befinden. Dieser Traum ist eine Warnung vor dem Unglück, und wir müssen es vorausahnen, um es verhindern zu können. Seien wir uns unserer Entscheidungen und Worte bewusst. Es könnten leicht Missverständnisse auftreten.
    • Ein sinkendes Boot steht für Probleme im Wachleben, die uns überwältigt haben, mit denen wir völlig überfordert sind. Es kann auch etwas sein, das uns herausfordern wird, und unseren Mut und unsere Entschlossenheit auf die Probe stellt. Stellen wir uns auf baldige Komplikationen im Voraus ein, und bereiten wir uns darauf vor, diese schwierige Phase zu überwinden.
    • Ein gestrandetes Boot symbolisiert finanzielle Schwierigkeiten. Wir könnten die Kontrolle über unsere Finanzen verlieren und mehr ausgeben oder verlieren, als wir zur Verfügung haben. Besonders in Krisenzeiten ist gutes Wirtschaften eine der wichtigsten und herausforderndsten Aufgaben.
    • Segelboot: Beim Segelboot ist es der Wind, der uns voran bringt. Mit dem Wind wird die Kraft des Intellekts und des Geistes symbolisiert, die uns antreibt und vorwärtsbringt.
      • Auf hoher See segeln, kann bedeuten, dass wir uns inmitten der Chancengleichheit verloren fühlen und nicht mehr wissen, wohin wir gehen sollen.
      • Wenn das Boot in ruhigen Gewässern fährt, ist dies ein gutes Zeichen. Wenn wir planen, unser eigenes Unternehmen zu gründen, ist dies der richtige Zeitpunkt.
    • Ein Schnellboot bedeutet Unsicherheit, stressige Zeiten oder negativen Situationen, die in schnellem Tempo passieren. Vielleicht haben wir das dringende Bedürfnis, uns einem Problem zu stellen. Oder wir sind dabei, eine schwierige Zeit so schnell wie möglich zu überwinden. Es kann auch sein, dass wir uns gehetzt oder unter Druck gesetzt fühlen.
    • Motorboot: Wir versuchen schnell voranzukommen, vertrauen dabei jedoch weniger unser eigenen Kraft.
    • Tretboot: Mit dem Tretboot vertrauen wir unserer eigenen Kraft und bewegen uns mit ihr durch unser Gefühl. Außerdem verweist das Tretboot auf Urlaub, Entspannung und Freizeit.
    • Ruderboot oder Paddelboot: Wie beim Tretboot kommen wir auch beim Ruder- und Paddelboot durch eigene Kraft voran und auch hier wird auf die Freizeit verwiesen. Kajak, Kanu u.a.: Selbständiger Umgang und eigener Weg, der bewußte Umgang mit unseren Gefühlen und seelischen Erfordernissen.
  • Sich auf einem Boot befinden, zeigt, dass jemand, der eine enge Beziehung zu uns hat, ein guter Freund oder sogar die große Liebe sein kann. Es ist gut möglich, dass aus Freundschaft Leidenschaft entsteht.
  • Ein Boot auf dem Meer kündigt bedeutende Veränderungen im Leben an, etwa eine spirituelle Reise. Während dieser Zeit können sich viele Gelegenheiten ergeben. Halten wir unsere Augen offen. Lassen wir wichtige Gelegenheiten nicht an uns vorüber ziehen. Treffen wir eine Entscheidung.
  • Ein Boot verpassen, steht für eine verlorene Gelegenheit, einer unsicheren oder negativen Situation sicher zu begegnen. Darüber frustriert sein, weil wir eine knifflige Angelegenheit jetzt auf die harte Tour angehen müssen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ein Boot sehen deutet auf bevorstehende Veränderung im Leben hin, deren Ausgang noch etwas unsicher erscheint. Es soll uns sicher ans Ufer bringen, wo uns ein neues Leben lacht.
  • Überqueren eines Stroms im Boot zeigt an, dass man sich zu anderen Ufern aufmacht, das Bewußtsein erweitert, in neue geistige Regionen vordringt.
  • Boot fahren im klaren, ruhigen Wasser verheißt einen gradlinigen, erfolgreichen Lebensweg; fährt man in trüben, unruhigem Wasser, steht das für eher ungünstige Zukunftsaussichten.
  • Treibt das Boot in ruhigem Wasser dahin, bedeutet das ins Wachleben übersetzt eine ruhige Fahrt unseres Lebensschiffleins.
  • Wer ein Boot auf bewegtem Wasser steuert, kann mit Hektik und Unausgeglichenheit im bewußten Leben rechnen.
  • Wer ein Boot im Dunkeln treiben läßt, der weiß im Augenblick nicht, wohin die Dinge laufen.
  • Gelegentlich weist ein Boot als Sexualsymbol auch auf den Wunsch nach einem sexuellen Abenteuer hin, der oft nur unbewußt vorhanden ist.
  • im Boot vom Sturm überrascht werden: man sollte eine geplante Reise lieber verschieben.
  • aus einem Boot ins Wasser fallen: Bedrängnis und Gefahr.
(arab.):
  • Boot sehen: zeigt eine baldige Reise an.
  • Boot auf Land: du bist auf dem falschen Platze, es geht nicht gut.
  • Boot auf Wasser: dein Unternehmen bringt dir Glück und Segen.
  • Boot fährt weg: deine heimliche Sehnsucht geht in Erfüllung.
  • Boot kommt: gute Nachricht von lieben Freunden.
(persisch):
  • Das Boot steht für das Leben des Träumenden. Es gilt, auf den Zustand des Boots zu achten, auf seine Fahrtüchtigkeit und Wetterbeständigkeit. Auch die übrigen im selben Traum vorkommenden Symbole, vor allem das Wasser, sind sehr wichtig. Für eine Ausdeutung ist die Rolle, die das Boot im Gesamtzusammenhang des Traumes spielt, wesentlich. Das Zeichen will der betreffenden Person sagen, dass sie bisweilen zu unachtsam mit sich und ihrem Leben umgeht.
FREUND = Zuversichtlichkeit, freundFähigkeiten oder Erfahrungen, die uns das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
ARBEIT = Streß und physische Belastung, arbeitdie sehr anstrengend ist oder viel Aufwand erfordert

Assoziation: Körperliche und psychische Belastbarkeit; Streß Fragestellung: Was ist zu anstrengend für mich?   Arbeit im Traum zeigt an, dass wir mit unserer Arbeit "noch nicht fertig sind". Wir nehmen des Tages Last und Mühen quasi mit ins Bett, wo das Unbewußte sie bewältigen muss. Wir haben uns viel vorgenommen und müssen nun aktiv bleiben und weitermachen - auch wenn wir mittlerweile weniger Motivation und ... weiter
MEER = Gedanken, Gefühle und Hoffnungen, meersich nach Freiheit und Unabhängigkeit sehnen

Meer im Traum symbolisiert das kollektive Unbewußte, die Gesamtheit von Gedanken, Gefühlen und Hoffnungen oder Weiblichkeit - außerdem steht es für die Art und Weise, wie man seinen Lebensweg geht. Wenn wir vom Meer träumen, wird sich die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit, mag sie auch noch so wenig bewußt sein, in nächster Zeit bemerkbar machen: entweder in Form eines Ausbruchs oder in Form von ... weiter
BUCH = Ideen, Einsichten oder Antworten, buchkann das Leben schlechthin bedeuten

Assoziation: Ideen, Erinnerungen, Einsichten oder Antworten. Fragestellung: Was versuche ich herauszufinden? Wo sehe ich nach?   Buch im Traum, steht entweder für Ideen, Einsichten und Antworten, oder es stellt unsere Überlegungen dar, was wir tun werden, falls eine bestimmte Situation oder ein Problem auftritt. Es steht für Erinnerungen, Erfahrungen und Einsichten, die das Leben uns eingeprägt hat. Manchmal zeigt ... weiter
STURM = eine turbulente Situation, sturmüber etwas sehr verärgert sein

Assoziation: Merklich turbulenter Umstand. Fragestellung: Was bringt mich aus der Ruhe? Was macht mich wütend?   Sturm im Traum bedeutet, dass wir über etwas sehr verärgert sind. Er kann auch eine abstruse Lage abbilden, als läge etwas in der Luft oder als herrsche dicke Luft. Auch: Eine schnelle Änderung der Lage erzwingen wollen. Einen Sturm sehen bedeutet, dass wir einen überwältigenden Kampf führen ... weiter
ALTE = konservative Überzeugungen, Werte oder Ereignisse, alteseine Integrität nicht verlieren wollen

Altes im Traum steht für veraltete, konservative Überzeugungen, Werte, oder Ereignisse. Seine Integrität nicht verlieren wollen, das Klassische bevorzugen. Auch konservative Ideen oder Entscheidungen können damit gemeint sein. Das Alter im Traum wird oft gleichgesetzt mit Weisheit, von der ein Rat für das bewußte Leben zu erhoffen ist: es mahnt zur Besinnung und warnt vor schlechten Neigungen, wenn die dargestellten ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
ALLEINSEIN = das Bedürfnis nach Unabhängigkeit, alleinseindies kann positiv oder negativ gemeint sein

Alleinsein im Traum hebt hervor, dass man sich abgespalten fühlt, isoliert oder einsam. Positiver gewendet, repräsentiert dieses Bild das Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Einsamkeit kann als negativer Zustand erfahren werden; allein zu sein hingegen kann sehr positiv sein. In Träumen wird häufig ein bestimmtes Gefühl hervorgehoben, damit man zu erkennen lernt, ob es positiv oder negativ ist.   Es zeigt die ... weiter
INSEL = Abgeschiedenheit, inselmit einem Problem auf sich allein gestellt sein

Assoziation: Einsamkeit, Abgeschiedenheit, Rückzug; mal wohltuend, mal einsam. Fragestellung: Wovon trenne ich mich?   Insel im Traum deutet auf einen Gemütszustand, wo wir uns einsam fühlen. Entweder haben wir uns selbst zurückgezogen, oder sind m Leben in Bedrängnis geraten. Sie symbolisiert die Einsamkeit, die man empfindet, wenn man isoliert ist. Ansonsten sind wir mit einem Problem auf uns allein gestellt. ... weiter
HAFEN = Bedürfnis nach Sicherheit, hafeneine Auszeit seitens seiner Probleme benötigen

Assoziation: Schutz, Sicherheit. Fragestellung: Welche Probleme möchte ich für eine Zeit ausblenden?   Hafen im Traum deutet auf den Wunsch, von allen Unsicherheiten für eine Weile Abstand zu gewinnen, und in einer unruhigen schwierigen Zeit erst mal in einen sicheren Hafen zu gelangen. Deshalb gilt er als Sinnbild für das Bedürfnis nach Sicherheit, aber auch für Hemmungen und Minderwertigkeitsgefühle. ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Plan Lesen Rudern Alpen

 

Ähnliche Träume:
 
15.02.2024  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Mit dem Boot auf dem Meer
Ich fahre mit einem Boot auf dem ruhigen, blaugrauen, aber trüben, milchigen Meer. Ich sehe den Horizont und merke, dass es gefährlich wird, weil ich mit dem Boot immer weiter hinausfahre. Ich weiss, dass ich mit dem Boot umdrehen und zurück zur Küste fahren und mich in Sicherheit bringen werde. Nun bin ich erleichtert, dass ich wieder zurückfahre.
 

Tochter fällt von schnell fahrenden Boot02.04.2023  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Tochter fällt von schnell fahrenden Boot
Ich fahre mit meiner Tochter in einem viel zu kleinen, nicht steuerbaren Boot. Zu schnell und ohne Sicht warenn wir am offenen Meer in Richtung Hotel unterwegs. Plötzlich fällt meine Tochter vom viel zu schnell fahrenden Boot.
 

Boot10.03.2023  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Boot
Ich bin auf einem Ausflugsboot und male auf Wunsch die Passagiere. Wenn alle weg sind male ich ein Bild von mir selbst. Auf dem Bild ist nur der Kopf zu sehen.
 

16.04.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Boot Wale Meer Geschwister Schlafen Essen
Meine beiden Geschwister und ich sind in einem Haus. Jeder in einem anderen Zimmer. Ich liege im Bett, will mir Trost verschaffen, werde aber immer wieder gestört. Irgendwann kommt mein Bruder ins Zimmer, ich tue so als würde ich schlafen. Im Haus ist es wunderschön, hell, lichtdurchflutet, weiß. Irgendwann sind wir alle auf einem großen Boot. Viele weitere (fremde) Menschen befinden sich mit uns auf dem ebenfalls weißen, strahlenden Boot. Es wirkt neu, stark, sicher, teuer. Wir fahren aufs Meer hinaus. Der Tag ist wunderschön, die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos. Alles wirkt ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung