joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 488
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 04.08.2017
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Alptraum ein:

Angst

Ich bin in meinem Schlafzimmer und ans Bett gefesselt. Mein Freund kommt rein und betrachtet mich. Ich bin hilflos und habe Angst.Er kommt zu mir und verschlingt mich.
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel.
Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?
 
Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder Unerfahrenheit, die einen dazu zwingt, Fakten vor bestimmten Personen zu verbergen, und feige zu sein. Sich vor dem fürchten, was andere Leute denken und deshalb versuchen, seine Fehler zu vertuschen.
 
Angst ist immer ein Ausdruck dafür, dass man über seine Probleme mehr sprechen sollte, auch um Rat und Hilfe zu erhalten. Das hilft am besten, sie wieder loszuwerden. Alles was uns Angst einjagt und was wir im Wachzustand umgehen, treffen wir im nächtlichen Traum. Ein solcher Angsttraum kann sich bis zum Alptraum steigern, aus dem wir schweißüberströmt oder bisweilen sogar schreiend aufwachen. Sollten derartige Träume immer wiederkehren, kann man sich folgende Fragen stellen:
 
Was macht mir in diesem Traum Angst? Man schaue sich die angsteinflößende Situation genau an und frage sich, woher man diese Situation aus seinem alltäglichen Leben kennt.
Wie reagiere ich auf diese Angst im Traum?
Zu welchem Ergebnis führt diese Reaktion?
Welche anderen Reaktionsmöglichkeiten wären denkbar?
Hat man einen vergleichbaren Traum schon zuvor gehabt?
Warum träume ich gerade jetzt diesen Angst- oder Alptraum?
 
Meisten treten beängstigende Träume gerade dann auf, wenn kurz vorher das Angsteinflößende bewußt oder unbewußt erlebt wurde. Man gehe also noch einmal genau die letzten Tage vor diesem Traum durch und schreibt sich alle angsteinflößenden Momente auf.
 
Wichtig für die Deutung solcher Träume ist, durch was die Angst ausgelöst wurde. Tritt ein bestimmter Angsttraum häufig auf und beunruhigt uns sehr, so deutet dies auf eine ernstzunehmende Störung hin, die einer möglicherweise therapeutischer Behandlung bedarf. Sobald wir von diesem Traum erwachen, sollte man versuchen diesen Angsttraum im Wachzustand zu analysieren, um den Grund dafür herauszufinden.
 
Siehe Alptraum Dämon Drohung Dunkelheit Feinde Furcht Horror Schlange Schrei Strafe Tod Verbrecher Vergewaltigung Weltuntergang
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • vor etwas Angst haben: man wird seine Feinde überwinden und trotz vieler Hindernisse seinem Lebensziel näher kommen; je schlimmer die Qual, desto größer Ihr Erfolg.
  • vor einer bestimmten Sache Angst haben: Schwierigkeiten im Haushalt; ein Vorhaben wird erfolglos bleiben; zeigt ziemlich sicher irgendein Unglück an.
  • bei einer jungen Frau bedeutet Angst Enttäuschung und unglückliche Liebe.
  • ängstigt sich eine junge Frau vor einem Hund, zweifelt Sie womöglich an einem guten Freund.
  • andere in Angst versetzen: man wird selbst bald in eine kritische Lage kommen oder es steht eine Enttäuschung bevor.
(arab.):
  • Angst haben: du wirst etwas siegreich vollenden.
  • von Angstgefühlen geplagt werden: man hat einen Fehler begangen.
  • von schrecklichen Traumbildern verängstigt werden: es liegen unterdrückte Sorgen oder Gegensätze zu uns gefährlichen erscheinenden Menschen vor.
  • Angstgeschrei: du wirst unangenehme Überraschungen haben.
(persisch):
  • Angst im Traum will Ihnen sagen, dass Sie sich der Lösung Ihrer Probleme mit größerer Sorgfalt widmen müssen. Sie ist aber auch Ausdruck von tatsächlich Beängstigendem, das bereits die Ausmaße des Bedrohlichen annimmt, weil man zu sorglos damit umging. Einerlei, in welcher Gestalt die Angst im Traum auftritt, bedeutet sie immer eine Aufforderung, bewußter und mutiger an die Lösung von Problemen und an den Alltagskampf zu gehen.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem man kaum berührt wird oder gegen das man nicht mehr ankämpfen will. Problematische Situationen, die man erduldet oder toleriert, weil man inzwischen gut damit zurechtkommt. Schwierigkeiten erst mal überschlafen wollen. ... weiter
FESSELN = eingeschränkte Selbstentfaltung, Detailsverursacht durch Hemmungen oder äußere Umstände

Assoziation: Begrenzung, gewaltsame Einschränkung. Fragestellung: Was fürchte ich zu tun?   Fesseln im Traum sind darauf zurückzuführen, dass man sich durch innere Hemmungen, Ängste oder äußere Umstände und Menschen in seiner Selbstentfaltung und Weiterentwicklung der Persönlichkeit eingeschränkt (gefesselt) fühlt; das muß individuell analysiert und abgestellt werden. Im Einzelfall kommt Fesselträumen sexuelle Bedeutung ... weiter
SCHLAFZIMMER = Privates und Intimes, DetailsGedanken oder Wünsche, die man peinlich findet

Assoziation: Privatsphäre, Ruhe, Intimität. Fragestellung: Welche ist meine innere Realität?   Schlafzimmer im Traum macht viel Intimes bewußt. Es steht oft für sexuelle Angelegenheiten, persönliche Probleme oder Dinge, die man als peinlich empfindet. Im allgemeinen ist es das Symbol für den persönlichen Raum. Manchmal stecken auch Beziehungsprobleme dahinter. Schlafzimmer steht häufig für sexuelle Wünsche; damit ... weiter
HILFLOSIGKEIT = kaum bereit sein anderen zu helfen, Detailsoder die tatsächliche Hilflosigkeit eines Menschen zum eigenen Vorteil ausnutzen

Wenn man kaum bereit ist, anderen zu helfen (oder die tatsächliche Hilflosigkeit eines Menschen zum eigenen Vorteil ausnützt), bekommt man nicht selten im Traum "die andere Seite" präsentiert: Man erlebt sich selbst in einer ausweglosen Situation, der man nur mehr mit Hilfe anderer entkommen kann.   Kein Alptraum, sondern ein Hinweis, den eigenen Standpunkt zu diesem Thema zu überdenken.  
VERSCHLINGEN = sich mit der Angst auseinandsetzen müssen, Detailsseine Identität zu verlieren

Verschlingen im Traum, indem man von etwas gefressen wird bedeutet, man setzt sich mit der Angst, seine Identität zu verlieren, auseinander. Man wird von einer Leidenschaft, einem überwältigenden Gefühl oder von einem Trieb verzehrt. Man hat es mit einer Kraft zu tun, die man nicht kontrollieren kann. Verschlungen werden, kann eine demütigende Niederlage widerspiegeln. Man fühlt sich machtlos, weil man einem Mißerfolg ... weiter

Ähnliche Träume:
 
01.09.2020  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Angst
Ich träumte ich war in meinem Heimatort und fuhr auf einem Anhänger längere Zeit mit. Irgendwann dürfte ich verschlafen haben und merkte jemand hat sex mit mir und merkte aber auch dass much jemand an der Fußsohle berührte. Ich spürte daa wie echt und hatte Angst aufzuwachen und das Licht ein zu schalten. Ich habe dann die Füsse bewegt und merkte dass nichts da war. Ich wachte auf und schaltete das Licht auf, hatte Angst und sah dass wirklich niemand da war.
 

11.05.2020  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Die Angst zu fallen
Ich fahre mitten in der Nacht,rasant Auto.Dann bin ich am Tag,auf einer Brücke.Die Brücke endet mit einem Steg ins Wasser.Ich stand auf der Steg-seite und wollte zum anderen Ende der Brücke .Als ich genau in der Mitte stand,ging die Brücke auseinander und fuhr hoch und ich hing an einem Teil der Brücke,das in der Luft ragte .Als ich da oben hin,hatte ich massive Angst runter zu fallen.Ich habe mich ganz doll festgehalten.
 

18.04.2020  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Angst vor Schweinen beim Schwimmen
Ich schwimme mit Freunden und Familie ins kalte Meer hinaus, jedes Mal müssen wir umdrehen weil plötzlich ein Schwein auftaucht und uns Angst macht, das wiederholt sich ca. 4 Mal im Traum. Beim letzten Durchgang, als wir das Schwein erneut erblicken, sagt meine Oma dass es kein normales Schwein sei sondern gefährlich ist, sie nimmt mich an der Hand und schwimmt schnell zurück zum Strand mit mir und rettet mich dadurch.
 

02.04.2020  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Angst vor Geschehnissen am Himmel und töten aus Notwehr
Ich hatte Angst vor dem was am Himmel gerade passiert. Sterne die sich aufeinmal duplizieren, Sterne die explodieren, riesige Raumschiffe(UFOs). Aufeinmal gab es einen Stromausfall, meine Liebsten haben geschlafen ich hab sie angeschrien um sie aufzuwecken. Es war so gruselig und angsteinflösend. Ein furchbarer Traum. Kurz vorher, danach wurde ich auch wach und habe mich aus dem dchlag geheult. habe ich wie des öfteren, wieder geträumt aus Notwehr zu töten. Weil ich etwas falsch gemacht habe im Unterricht wurde mein Lehrer sehr sauer und hat wahllos angefangen die klasse zu attackieren. Er ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x