joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 743 mal gelesen und 1 mal bewertet:

 
Datum: 29.04.2016
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Klassenfahrt

Wir unternehmen eine Klassenfahrt (Schüler von verschiedenen Schulen, die ich mal besucht habe). Es sind auch Schüler älteren Jahrgangs dabei. Unser Ziel ist mal die Natur, mal sind wir in London, dann sind wir im Alten Ägypten (oder im Museum) und treffen einen Aufgestiegenen Meister (Elohim Claire oder Serapis Bey).
Ursprünglich wollte ich ganz vorne sitzen im Bus, aber dort war schon alles besetzt, so landete ich in der Mitte. Ich saß am Fensterplatz und las ein Buch (oder ein Comic?), es war sonnig und warm. Vor der Abfahrt musste ich aufs WC. Der Lehrer verwies mich auf das Bus-WC, doch ich wählte das Öffentliche. Dort gab es keine Trennwände und kaum Papier. Als ich wieder im Bus war, war alles besetzt, bis auf die Einsitzerreihe ohne Fenster und mit einer weißen Ziegelmauer. Nicht alle fanden einen Sitzplatz, erst als alle zusammenrückten reichte es für alle bis auf zwei meiner Schulkolleginnen.
Eine konnte ich auf meinen Schoß nehmen, bis sie sich eng an meine Seite setzte, so dass die letzte Stehende auf der anderen Seite von mir Platz fand. Die Mauer war auf einmal weg, wir saßen zum Rücken zum Fenster, die Sonne wärmte uns. Bis dahin war mir gar nicht aufgefallen, dass ein Schäferhund mitreiste. Die Lehrerin zeigte uns Schülern, wo sein Platz im Bus ist. Es war ein Sandkasten. Sie rollte eine Sandimitatfolie auf, worunter sich der echte Sand verbarg, in den sich der Schäferhund hineinlegen konnte.
SCHULE = soziale Ängste und zwischenmenschliche Sorgen, Detailswie man von anderen wahrgenommen wird

Assoziation: Soziale Belange, Unsicherheiten, Ängste und Sorgen.
Fragestellung: Wovor und warum mache ich mir Sorgen?
 
Schule im Traum deutet auf Sorgen darüber, wie man von den anderen beurteilt wird, oder wie man mit dem Leben zurechtkommt. Sie kann auf einen besonders wichtigen Umstand hinweisen, der Besonnenheit erfordert, und peinlich sein könnte, sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen. Schulen versinnbildlichen auch einen Gemütszustand, bei dem man sich Gedanken darüber macht, worüber man denkt.
 
Auch: Probleme bei der Arbeit oder in anderen Lebensbereichen haben, die einem schwer im Magen liegen; über etwas sehr besorgt sein; gesteigerte Angststörungen oder andauernde Angst; Was der Traum bedeutet, falls man wieder im Traum zur Schule ging, hängt im wesentlichen auch von der persönliche Einstellung zur Schulzeit ab.
  • Wenn man die Schule haßte, dann weist ein Schultraum darauf hin, dass der Schatten der unrühmlichen Schulzeit noch immer auf einem liegt. Man sollte sich von der Vorstellung befreien, dass man arbeiten muß, um zu leben, statt zu leben um zu arbeiten. Er rät einem, nach Möglichkeiten zu suchen, die eine positive Einstellung zum Alltagsleben fördert.
  • Von einem Schulkorridor zu träumen, stellt eine Übergangsperiode dar, in der man sich über eine wichtige Veränderung große Sorgen macht.
  • Es kommt vor, dass man sich vom unbekannten Lehrer "in die Hefte schauen lassen muss", in etwas, das man gerne verbärge.
  • Oder man soll in einer Fremdsprache reden können, einer Sprache des Gefühls, die man vielleicht noch gar nicht gelernt hat, und einem deshalb fremd geblieben ist. Und doch verlangt die Lebenssituation, dass jetzt einmal das Gefühl spreche.
  • Ein Klassenzimmer oder Schulsituation drückt aus, dass man einen neuen Zugang zu seiner Persönlichkeit gefunden hat und lernt, mit ihr umzugehen.
Oft ist der Schultraum das Symbol der gegenwärtigen Lebensschule, in der wir alle unsere Aufgaben zugewiesen bekommen. Etwa die Erledigung eines größeren Konfliktes in angemessener Zeit zu beendigen. Im Traum wird man zu einer Antwort aufgerufen, aber die Frage ist eine Lebensfrage, oft gestellt vom allermächtigsten Schicksal.
 
Schule fordert meist auf, aus Erfahrungen zu lernen. Manchmal weist die darauf hin, dass man in nächster Zeit mit einer Prüfung des Schicksals rechnen muß. Da hier das Lernen im Vordergrund steht, kann man vermuten, dass größere Veränderungen auf einen zukommen. Man muss sich wieder einmal umstellen und sich mit neuen Seiten der Welt vertraut machen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist das Leben selbst die Schule.
 
Siehe Klassenzimmer Lehrer Lernen Schüler Schulentlassung Schuleschwänzen Universität Zeugnis
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schule allgemein: das Leben wird einem neue Prüfungen auferlegen.
  • Schule sehen: man ist im Begriff, eine bereits einmal begangene Dummheit zu wiederholen und sollte aus einer Erfahrung lernen; bringt Unangenehmes und mahnt uns jederzeit fleißig zu sein.
  • eine Schule besuchen: verheißt Auszeichnung im literarischen Schaffen.
  • das eigene frühere Schulgebäude besuchen: Unzufriedenheit und Entmutigungen überschatten die Gegenwart.
  • selbst ein junger Schüler sein: Sorgen und Rückschläge werden bewirken, daß man sich nach den einfachen Verantwortungen und Freuden vergangener Zeiten sehnt.
  • sich als Erwachsener auf der Schulbank sitzen sehen: man muß jetzt einiges aus seiner Kinder- und Jugendzeit verarbeiten; außerdem will das Leben einem eine Lektion erteilen, damit man versteht, daß man als Mensch immer nur "Schüler" ist.
  • die gestellten Schulaufgaben nicht richtig machen: man ist im Begriff etwas zu unternehmen, was man nicht versteht.
  • Kinder in der Schule sehen: man wird in den Genuß von Wohlergehen und Wohlstand kommen.
  • einen Lehrer in der Schule sehen: man wird lernen und Vergnügen genießen.
  • in der Schule selbst unterrichten: man strebt literarische Fähigkeiten an; doch müssen zunächst die notwendigen Dinge im Leben vorankommen.
(arab.):
  • Schule sehen: Ärger bekommen.
  • Schule mit Kinder: du hast viel versäumt.
  • vor Schule stehen: du hast einen unangenehmen Gang vor dir.
  • in Schule hineingehen: sorgenvolle Zukunft.
  • sich in einer Schule befinden: man sollte sich davor hüten, begangene Fehler und Irrtümer zu wiederholen; auch: man sollte sich davor hüten, sich über wichtige Entscheidungen zu wenig Gedanken zu machen und an bedeutende Aufgaben leichtfertig heranzugehen.
  • aus der Schule herauskommen: die ausgestandene Angst ist vorüber.
(indisch):
  • Schule besuchen: deine Zukunft ist gesichert; Glück.
  • Schule halten: du bist leicht erregbar.
  • in Schule sein: du wirst Unangenehmes erleben.
  • Schule voller Kinder: viele Sorgen.
  • Kinder in eine Schule hineinführen: du sorgst gut für die Deinen.
AUSFLUG = das Verstehen wollen, Detailsdas sich umsehen, beobachten und neue Wege gehen

Ausflug im Traum steht für die Einsicht, dass eine Abwechslung in unserem Leben gebraucht wird. Er ist die Aufforderung der Seele, etwas zu unternehmen. Ein Symbol für Ortsveränderung und neues Umfeld. Man soll "sich umsehen" und "neue Wege gehen".
  • Müdigkeit oder Erschöpfung während eines Traumausfluges bedeuten: Gönne dir eine Pause, entspanne! Warnung vor Überforderung und Energiemangel.
Ein Ausflug weist auch darauf hin, dass man etwas bestimmtes sehen oder verstehen will. Im Ablauf des Ausflugs kommen die Bedenken oder Interessen zum Vorschein, denen man beim Verifizieren oder dem Anfordern von Informationen begegnet. Auch: Etwas auszuprobieren, nur um zu sehen, was passiert.
 
Siehe Auto Bus Fahrrad Reise Urlaub Zug
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Seien Sie auf der Hut vor einem verheirateten Mitarbeiter, der kein wahrer Freund sein könnte.
TOILETTE = die Gelegenheit, Detailssich von seelischem Ballast befreien zu können

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Man will seinen Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen. Auch der Wunsch sich von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Sich von den Dingen im Leben trennen, von denen ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Unter anderem sind aus den Begleitumständen die folgenden Deutungen möglich: Geschlossene Fenster kündigen Widerstände an, die man aber mutig bewältigen ... weiter
BUS = Veränderung, Ortswechsel und Aufbruch, Detailsin der Gemeinschaft rasch vorwärtskommen werden

Assoziation: Gemeinsame Reise; Kollektivverkehr. Fragestellung: Welches Verhältnis besteht zwischen meiner persönlichen Macht und dem kollektiven Bewußtsein?   Der Bus im Traum stellt eine unangenehme oder unerträgliche Situation dar, bei der man viel Geduld haben muß. Etwas funktioniert nicht nicht so, wie man es will, oder man glaubt, dass etwas zu lange dauert. Fernbus kann auch für Enttäuschungen oder unerwünschte ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
SONNE = Optimismus und Zuversicht, Detailswas zu Erfolg, Lebensfreude und Gesundheit führt

Assoziation: Optimismus; lebensspendende Kraft. Fragestellung: Was macht mich so optimistisch?   Sonne im Traum steht für Optimismus oder ein zuversichtliches Gefühl auf ein kommendes Ereignis haben. Man fühlt sich ermutigt, und ist voller Hoffnung und Vertrauen. Sonne im Traum verweist auch auf Klarheit, Bewußtheit oder Erleuchtung oder bringt die Wahrheit ans Licht. Sonne kann auch für Personen oder Situationen ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten". Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?   Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er Angst vor ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
27.12.2017  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Klassenfahrt
Ich saß im Bus neben einen sehr guten Freund ,mit der ganzen KLasse ich glaub es war eine Klassenfahrt . Er hat mich die ganze Zeit angelächet und gelacht ,ich hab vor mich hingegrinst und ihm ein Kuss auf die Wange gegeben als er irgendwas zu mir sagte .Die ganze KLasse hat dann uuhh gesagt. Im nächsten Moment hab ich mich hinter einen blauen Auto versteckt und bitterlich geweint ,ich sah das jemand aus dem Bus austieg und wusste das die Person nach ...
 

30.04.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
ehrmaligen klasse mit einen anderen klasse klassenfahrt
Meine ehrmaligen klasse machen einen klassenfahrt nach schweden mit einen jüngeren klasse die ca.12-14 sind. Dann sagte meine ehrmaligen klassenlehrerin mir das der besitzer dieses ferienhaus einen süßen sohn hat den ich Gut finde und wie ich denn find, meinte ich ist nix für mich obwohl ich mich in den verliebt hab. Als es dann ende der klassenfahrt ist vorbereiten wir unser sachen in den koffer. Dann kam einen schwarzweisen hund so ähnlich wie ein dalmatiner der in mein zimmer rein wollte ich aber nicht weil ich beschäftigt mit mein sachen bin. Dann rufte ich den jungen den ich süss fand ...
 

25.08.2011  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Ich war mit meiner Klasse auf Klassenfahrt ...
Ich war mit meiner Klasse auf Klassenfahrt. Zuerst bin ich mit einer Freundin in das Zimmer unserer Lehrerin eingebrochen weil wir etwas gesucht haben. Am nächsten Tag hatte ein junge aus meiner Klasse Geburtstag und ich hab ihm mi einer Umarmung gratuliert. Er hat mich auf die Wange geküsst und ich ihn dann auch und dann hat er mich richtig geküsst.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x