joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1101
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Am 06.08.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Riesige Ratte versteckt sich hinter weißem Huhn

Ich bin im Schlafzimmer meines Vaters. Im Bett. Eine weitere, weibliche Person ist anwesend, ich glaube die jetzige Freundin meines Vaters. Ich blicke auf einen großen Spiegelschrank, neben dem Bett an der Wand neben Tür.
Plötzlich verändert sich der Spiegelschrank und wird zu einem Hohlraum, wie ein Standgerüst von Häusern auf weichem Boden.
Ich erblicke ein stattliches, schönes weißes Huhn, das zwischen den Stützbalken umherwandert. Plötzlich erkenne ich hinter der Henne einen riesigen Rattenschwanz. Kurz darauf kommt eine riesige braune Ratte aus dem Hohlraum und hinter der Henne hervor, läuft zu mir. Ich kann sie nicht abwehren. Sie beißt mich in meinem linken Arm und verschwindet. Ich befürchte krank werden zu können.

RATTEN = ein hinterhältiges Verhalten, Lügen, Betrug, Diebstahl, Detailsjemandem nicht trauen können

Assoziation: Hinterhältiges Verhalten, Lügen, Betrug, Diebstahl;
Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich Angst vor Verrat? Kann ich mir selbst trauen?
 
Ratte im Traum kann Ekel vor sich, vor anderen oder vor dem ganzen Leben {Überdruß} verkörpern, was jede Aktivität und Lebensfreude lähmt; man muss dann die Ursachen beseitigen. Sie symbolisiert den kranken und fragwürdigen Anteil des Träumenden oder der Situation, in der er sich befindet. Sie kann auch ein Symbol für Zurückweisung darstellen. Vielleicht hat man gerade mit illoyalen Freunden oder Kollegen zu tun. Konkret warnt sie manchmal vor einem falschen Freund.

Die Ratte ist ein Nagetier, deshalb versinnbildlicht sie als Traumbild oft unsere nagenden Zweifel oder Ängste. Manchmal kündigen sie körperliche Krankheiten schon vor deren Ausbruch an. Die Ratte erfüllt im Traum also die Funktion eines Warnsignals.Das Erscheinen einer Ratte kann ein Rat sein, mehr auf das Bauchgefühl zu hören und auf solche Menschen achtzugeben, die nicht das tun, was sie versprechen.
 
Siehe Fledermaus Kanal Maus Nagetiere Rattenfalle Seuchen

  • Ratten sehen kann bedeuten, dass man etwas vor anderen verstecken will, oder anderen nicht trauen kann. Für Menschen, die versuchen, Dinge aufzuräumen oder loszuwerden, stehen diese Tiere als Symbol für den dringenden Wunsch, endlich Ordnung im Chaos zu schaffen.
  • Von Ratten verfolgt werden, kann bedeuten, dass man sich von etwas überwältigt fühlt und glaubt nicht entkommen zu können. Man scheint in einer machtvollen Illusion gefangen zu sein.
  • Wenn überall Ratten herumlaufen, kann das bedeuten, dass man Angst vor einer Lebenssituation hat, oder mit einem Ereignis nicht richtig umgehen kann. Vielleicht hält man sich für einen Betrüger, oder ein romantischer Partner verlässt uns, weil er etwas Unangenehmes über unsere Vergangenheit erfahren hat. Es kann auch sein, dass wir uns Sorgen über den Verlust des Arbeitsplatzes oder des Einkommens machen.
  • Tote Ratten symbolisieren unehrliche oder betrügerische Menschen, die gefangen und bestraft wurden.
  • Wenn sich Exkremente in Ratten verwandeln, findet man sich mit der Tatsache ab, dass man selbst dafür verantwortlich ist, wie man mit seinen Impulsen umgeht. Es kann sich dabei auch um ein Ausdruck eigener Gefühle handeln, die durch Unordnung und zu viel Zeug entstanden sind.
  • Wer von einer besonders großen Ratte träumt, hat zugelassen, dass seine Probleme so stark angewachsen sind, dass sie nicht mehr zu übersehen sind. Es ist an der Zeit, sich endlich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.
  • Eine fette Ratte kann ein Ausdruck unserer anhaltenden Angst um das Körpergewicht sein. Auch ein fest gehütetes Geheimnis kann dahinter stehen, oder jemand, der uns anlügt, wer er ist. Auch Neid gegenüber der Position eines anderen Menschen, kann als Ursache einer fetten Traumratte in Frage kommen.
  • Eine kleine Ratte kann bedeuten, unbedeutend, klein oder unsichtbar zu sein. Oder man hat Angst, entdeckt zu werden und hat Bedenken bezüglich seiner Lebensstation.
  • Von weißen Ratten zu träumen, kann täuschendes oder hinterhältigen Verhalten für einen "guten Zweck" darstellen. Man achte auf die allgemeine Stimmung des Traums - hat man Misstrauen, Unsicherheit oder Angst verspürt? Jemand sagt vielleicht nicht die ganze Wahrheit, oder man hat gewisse Bedenken hinsichtlich einer Situation. Gelegentlich kann eine weiße Ratte auch bedeuten, dass man sich nicht darauf verläßt, das Richtige zu tun.
  • Ein Traum von blauen Ratten stellt Menschen oder Situationen dar, die nicht vertrauenswürdig sind, und die schwer darum kämpfen müssen, um das Vertrauen wieder zurück zu gewinnen.
  • Schwarze Ratten bedeuten Tod, Täuschung, Verrat, Untreue, Übel, Aggression, Hoffnungslosigkeit, Krankheit und Angst.
  • Braune Ratten gehen in Richtung Gesundheitsprobleme wie z. B. Gewichtsprobleme, Probleme mit dem Aussehen, Unattraktivität und Depression. Manchmal stehen sie auch für Verrat.
  • Ratten mit grünen Augen bedeuten Glück, Freundschaft, finanzieller Erfolg und ein starkes Selbstwertgefühl.
  • Ratten mit roten Augen sollen Dämonen, das Leben nach dem Tod oder das Böse symbolisieren. Auch Pech, finanzielle Sorgen, oder die Angst ein Kind zu bekommen, können die Ursache sein.
  • Eine Laborratte weist auf das Gefühl hin, unter der Kontrolle einer anderen Person zu stehen. Man sollte sich Sorgen machen, weil jemand seine wahren Motive vor uns verschleiern möchte.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ratte allgemein: Zerstörung der Lebenskraft oder mehr.
  • Hausratten: verheißen Glück in der Liebe und im Eheleben; auch: man wird von seinen Nachbarn hintergangen; Ärger mit Kompagnons ist vorprogrammiert.
  • Wasserratten, Feldmäuse etc.: bedeuten Feindschaft und Betrug durch Freunde.
  • weiße Ratten: man wird seine Schwierigkeiten erfolgreich überwinden.
  • Ratte frei herumlaufen sehen: man wird heiß und stürmisch geliebt.
  • Ratte fangen: Streit in der Liebe oder Liebeskummer; bei älteren Menschen Probleme in ihren Freundschaften.. Man wird die Falschheit der Konkurrenten durchschauen und sie überholen können.
  • gefangene Ratte sehen: weist auf einen treulosen Freund oder eine treulose Freundin hin.
  • eine Ratte umbringen: man wird aus jedem Wettstreit als Sieger hervorgehen. Kummer in der Liebe oder einer Freundschaft.
  • von Ratten gebissen werden: in der Umgebung befindet sich ein Feind, der alles daran setzt, einem in Verruf zu bringen.
  • Ratten ein sinkendes Schiff verlassen sehen: man hat in beruflichen Angelegenheiten falsch kalkuliert und wird dies jetzt zu spüren bekommen.
  • Ratten und Mäuse: deuten auf unruhige Nächte und Gewissensbisse.
  • Rattenfänger: man kann sich darauf verlassen, zumindest einen Freund in der Not zu haben.
(arab.):
  • Ratten sehen: Feinde bekommen; unaufrichtige Freunde besitzen, die einem Schaden zufügen wollen.
  • auch: man wird durch ein demnächst gelüftetes Geheimnis Schaden nehmen.
  • Ratte verfolgen: Streitigkeiten können dich leicht ins Verderben bringen, wenn du nicht auf der Hut bist.
  • Ratten fangen: man wird durch den Verrat guter Freunde einen erheblichen Verlust erleiden.
  • von Ratten angegriffen werden: der finanzielle Wohlstand ist in Gefahr.
(indisch):
  • Ratten fangen: du entgehst einem Diebstahl.
  • Ratten sehen: du wirst von Freunden hintergangen.
  • in Scharen Ratten sehen: Hungersnot, Teuerung.
  • Ratten im Haus: Entdeckung von Geheimnissen.
  • Ratte töten: Überwindung der Feinde.

VERSTECKEN = die Angst vor Konfrontation, Detailsein Geheimnis haben oder die Wahrheit zurückhalten

Verstecken im Traum stellt die Angst vor der Konfrontation mit einem Problem dar. Man hat vielleicht ein Geheimnis oder hält die Wahrheit zurück. Versteckensträume können auch auf Schuld oder Angst vor den Konsequenzen eines Fehlers hinweisen. Wovor man sich im Traum versteckt ist etwas, vor dem man im Wachleben gewisse Angst hat.

Genauso wie in den Verfolgungs-Träumen kommt man nicht darum herum, das Monster zu stellen und mit dem, was es repräsentiert, klarzukommen. Vielleicht versteckt man sich aus Scham oder aus Mangel an Selbstbewußtsein? Wechseln Sie nicht dauernd Ihre Einstellung oder Denkweise.
 
Siehe Beobachtet Betrug Beute Finden Geheimnis Geld Hinterhalt Kamera Scham Suchen Verbergen

  • Wer von versteckten Kameras träumt, hat unangenehme Gefühle gegenüber Personen denen er nicht traut. Oder er hat das Gefühl, dass seine Privatsphäre oder ein intimer Bereich verletzt wurde.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • etwas versteckt haben: es wird einem eine Beschämung widerfahren.
  • versteckte Dinge finden: prophezeit einem unerwartete Freuden.
  • sich selbst verstecken: schlechte Nachrichten werden einem bald erreichen.
  • Wenn eine junge Frau von versteckten Gegenständen träumt, wird sie Gegenstand widersprüchlichen Tratsches sein, sich aber als ehrenhaft erweisen.
  • ein Brief vor den Augen des Geliebten oder Ehepartners verstecken: sich mit fragwürdigen Dingen beschäftigen;
  • sich im Gebüsch verstecken: man wird in Gefahr kommen;
  • Osterei verstecken: bedeutet vorübergehende Trennung von einem geliebten Menschen; man ist nicht ganz ehrlich zu seinen Bekannten;
  • sich in einer Kaminecke verstecken: Kummer und Zweifel werden einem plagen; in geschäftlichen Angelegenheiten sieht es düster aus;
  • Einen Schatz verstecken: durch einen sogenannten guten Freund verraten und verkauft werden; auch: man wird sich die Sympathien anderer durch das eigene Verhalten verscherzen und neue Sorgen verursachen;
  • sich in einem Strauch verstecken: man wird in Gefahr kommen;
(arab.):
  • etwas verstecken: du hast etwas zu verheimlichen.
  • sich selbst verstecken: du willst jemanden belauern.
  • sich unter oder hinter Gardinen verstecken: lasse dich nicht bevormunden.
  • sich im Gebüsch verstecken: einer Gefahr entgegengehen.
  • sich hinter einem Strauch verstecken: man kann in eine gefährliche Lage kommen, wenn man nicht aufpaßt.
(indisch):
  • sein Angesicht verstecken: unangenehme Botschaft wird dich ereilen.

HUHN = einen Mangel an Vertrauen, Detailsvon etwas verunsichert oder abgelenkt werden

Assoziation: Schüchternheit oder Unschlüssigkeit.
Fragestellung: Was bereitet mir große Sorgen?
 
Hühner im Traum stellen Unsicherheit, Mutlosigkeit oder ein Mangel an Vertrauen dar. Auch: Von etwas verunsichert werden; von etwas aus dem Konzept gebracht werden; Unentschlossenheit; Willenschwäche; von einer Situation erschreckt oder verängstigt werden.

Oft weisen sie auch darauf hin, dass man belanglosen Dingen nicht zu viel Beachtung schenken, sondern sich auf das konzentrieren soll, was wirklich wichtig ist.
 
Der nützliche Hausvogel weiblichen Geschlechts, gilt als Symbol für ein naives Mädchen, das "sich leicht herumkriegen" läßt - aktueller ausgedrückt: Eine Girlie mit sexueller Neugier und entsprechender Aufmachung. {Popmusiker nennen Fans, die ihnen nachreisen und im Hotel auflauern "Chicks" - Hühnchen.}
 
Siehe Ei Federvieh Hahn Henne Hühneraugen Käfig Küken Nest Rebhühner Stall Vogel Wachteln

  • Die Symbolik von Hühnern, die Eier legen, ist abhängig von der Anzahl der Eier. Legt das Huhn nur ein Ei, ist dies ein Zeichen dafür, dass mit unserer finanziellen Situation etwas nicht stimmt. Legt es zwei Eier, ist dies eine allgemeine Warnung, also seien wir vorsichtig in allem. Wenn das Huhn jedoch mehr als zwei oder viele Eier legt, ist dies ein unerwarteter Glücksfall, was unsere Finanzen betrifft.
  • Gackernde Hühner können leicht in Panik versetzen, weil wir unsere Gedanken nicht unter Kontrolle haben. Das Geräusch des Gackerns hören soll Krankheit und Verlust ankündigen.
  • Von einem rennenden Huhn träumen bedeutet, dass wir zur Zeit etwas verwirrt sind. Versuchen wir, unsere Unsicherheiten und Ängste zu kontrollieren, denn sie werden vorübergehen. Versuchen wir gelassener und entspannter zu werden.
  • Küken oder junge Hühner stehen für kindliche Unsicherheit, Schüchternheit und Angst. Sich nicht durchsetzen können. Ein Problem, das einen später wie ein Feigling aussehen lässt, wenn man sich nicht sofort darum kümmert. Wenn wir von einem Huhn mit Küken träumen, ist dies normalerweise ein gutes Zeichen, besonders wenn die Tiere gesund und ruhig sind.
  • Hühnerstall steht für jemanden auf den man sich immer verlassen oder von dem man Hilfe bekommen kann. Eine Person oder Situation, die einem in unsicheren Zeiten Vertrauen schenkt.
    • Flatternde Hühner im Hühnerstall, sind ein Vorbote der gleichen Situation zu Hause mit lauter und fröhlicher Gesellschaft.
  • Wer Hühner und Hennen sieht, legt besonderes Augenmerk auf sein Zuhause. Familienleben und Wohlstand sind ihm wichtig.
  • Hühner, die Getreide picken, bedeuten, dass wir alle finanziellen Probleme vermeiden werden.
    • Von einem Huhn gepickt werden, deutet auf Neuigkeiten im professionellen Bereich. Seien wir gegenüber bevorstehenden Chancen aufgeschlossen, die sich vor uns auftun werden.
  • Wenn wir von einem mageren, hungrigen Huhn träumen, ist dies kein gutes Zeichen. Ein dünnes Huhn symbolisiert Demütigung und Scham.
  • Träume von einem toten Huhn oder toten Hühnern sind negativ. Wir denken zu wenig an uns oder es fehlt uns an Selbstwertgefühl. Es mag auch bedeuten, dass wir die Kontrolle über unser Leben verloren haben, oder unter tiefem und starkem Einfluss von jemandem in unserer Umgebung stehen. Jemand, der versuchen will, uns zu verletzen.
    • Wird im Traum ein Huhn getötet, drohen finanzielle Verluste. Um diese herausfordernde Phase sicher zu überstehen, sollten wir unnötige Ausgaben vermeiden.
    • Ein Huhn auf dem Teller, symbolisiert den Verrat von Freunden. Versuchen wir uns zu erinnern, welche Personen im Traum anwesend waren, denn diese sind mit großer Wahrscheinlichkeit an der Täuschung beteiligt.
    • Vom Hühnchen essen träumen, kann bedeuten, dass eine langwierige Aufgabe erledigt ist, und zum Abschluß kommt. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass sich unsere Hoffnungen erfüllen werden.
  • Von einem Huhn angegriffen werden, kann eine Warnung sein, bald unerwartet betrogen zu werden. Was sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben geschehen kann. Wir sollten uns schützen, und die Bewegungen aller um uns herum genauestens beobachten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Hühner: Angelegenheiten des Alltags werden zu wichtig genommen und im Traum auf das richtige Ausmaße zurückgeführt.
  • ein Huhn sehen: es kommen bald bessere Zeiten auf einem zu.
  • Huhn erscheinend: es zeichnen sich Pflichten ab, die jedoch zum eigenen Vorteil sein können.
  • viele Hühner sehen: man vergeudet zu viel Zeit mit Höflichkeiten und Plaudereien.
  • schöne Hühner sehen: bedeutet Glück und Erfolg in der Liebe.
  • Hühner gackern hören: Freude und gewinnbringende Geschäfte.
  • eine Henne Eier legen sehen: bald mit Geldeinnahmen rechnen können, manchmal auch Familienzuwachs.
  • Hühner brüten sehen: die Hoffnungen werden sich erfüllen.
  • Hühner mit Küken oder Junghennen: sagen glückliche Unternehmungen voraus, die allerdings einigen Kraftaufwand erfordern.
  • ein oder mehrer Küken sehen: ein Symbol für Kindersegen, viele Enkel oder eine große Familie.
  • junge Hennen sehen: beinhalten Freundschaften.
  • Hühner auf der Stange: Feinde wollen einem Böses antun.
  • Gelege von Hühner sehen: weisen auf eine Vorliebe für häusliche Belange sowie fröhliche und gehorsame Kinder hin.
  • Hühner fangen wollen und diesen hinterher laufen: man läuft ständig kurzen Liebesaffären hinterher die keine Befriedigung bringen.
  • selbst ein Huhn schlachten: man wird sich durch seine Unvorsichtigkeit selbst schaden.
  • selbst ein Huhn rupfen: die Arbeitsleistung wird nicht entsprechend honoriert, man möchte mit jemand "ein Hühnchen rupfen".
  • Hühnchen essen: gilt als Anzeichen dafür, dass Egoismus den guten Ruf schadet, berufliche Leistungen werden sich finanziell lohnen.
  • Hühner gackern hören: es muss mit einem Todesfall in der Nachbarschaft gerechnet werden; Krankheit wird zu Armut führen.
(arab.):
  • Huhn: (positiv) Symbol der Fruchtbarkeit und meist ein erfreuliches Vorzeichen, verspricht den Beginn guter Zeiten;
  • auch: (negativ) man will dich kränken, man beschimpft dich.
  • eine Hühnerschar sehen: man wird bald zu Wohlstand gelangen und seine Wünsche verwirklicht sehen; auch: man verausgabt sich in Galanterien.
  • Hühner mit Eier sehen: ein besonderer Gewinn wird einem zuteil werden.
  • Huhn rupfen: schlecht bezahlte Arbeit verrichten.
  • sich ein Huhn essen sehen: der Lohn für die eigene Arbeit wird nicht ausbleiben.
  • hinter Hühner herlaufen und sie fangen wollen: man sollte vor nur kurze Zeit dauernde Liebesaffären gewarnt sein.
  • Hühnerzucht: gutes Einkommen.
VERSCHWINDEN = das Verdrängen von unangenehmen Erfahrungen, Detailsfalsche Hoffnungen aufgeben sollen

Verschwinden im Traum zeigt an, dass man unangenehme Erfahrungen rasch verdrängen möchte. Ferner können darin Absichten und Hoffnungen zum Ausdruck kommen, die man aufgeben muß, weil sie sich nicht verwirklichen lassen.   Traumbilder können sich unglaublich rasch nach dem Aufwachen verflüchtigen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Träume sich noch nicht in unserem Bewußtsein festsetzen konnten. Traumarbeit ... weiter
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
BISS = negative Einflüsse, Detailsvon Personen, Problemen oder schlechten Angewohnheiten

Bisse im Traum sind ein Symbol für "animalische" Wut und Aggression. Sie stehen für negative Einflüsse von Personen oder Problemen, die man abbekommen hat. Auch eine schlechte Angewohnheit kann als Ursache in Frage kommen. Meist handelt es sich um Ereignisse, die sowohl das Glück, als auch die guten Absichten vergraulen können. Der Schweregrad der Bissverletzung gibt Auskunft darüber, wie stark der negative Einfluss oder ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Vater Boden Arm Wand Laufen Braun Schlafzimmer Person Gross Links Abwehr Blick Schoenheit Henne Veraenderung Kranker Hohl

 

Ähnliche Träume:
 
30.12.2016  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
ratte
Ich war in unserem Bad und wollte auf die Toilette, da sah ich eine große, braune Ratte, die sich vor mir versteckte. Sofort ging ich zu meinem Mann und erzählte ihm, was ich gesehen hatte. - Er beschwichtigte mich und sprach mir zu doch ruhig die Toilette aufzusuchen, es sei nicht schlimm, dass die Ratte sich dort aufhält und sie würde mir auch nichts tun. - Das setzte ich sofort in die Tat um, die Ratte zeigte sich nicht mehr, obwohl ich wusste, dass sie da war und ich ...
 

18.11.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
weiße Ratte Grabstätte und Flucht vor Bären
Ich saß mit meiner Mutter und einem symphatischen Mädchen in einem Wohnzimmer vor dem TV. Es erinnete mich an das Wohnzimmer meiner Großeltern. Da ich keinen Orgasmus hatte und immer noch erregt war, fing ich an masturbieren obwohl die beiden im Ram waren. Ich stellte mir alle möglichen Phantasien vor, die mich erregten bis ich endlich sehr schön kam. Aber danach schämte ich mich. Vor allem weil ich merkte, dass es dem Mädchen unangenehm war. Szenenwechsel ich und das Mädchen waren unterwegs in einem Bus als sie sich plötzlich in meine Nichte verwandelte. Sie sagte sie wolle bei mir ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x