joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1085
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 02.02.2011
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

Hirsch-Urin -Erbrecehn-Fliegen

Komme an Ort/Stadt der von einem rudel grosserl maennlicher hirsche umgeben ist (rennen ueber mich hinweg als ich ankomme).
In stadt, seltsame stimmung, stelle fest dass es eine sekte ist, sie koennen fliegen und huldigen dem hirsch-Urin. Ich kann auch fliegen, weiss aber ich muss ein glas Hirsch-urin trinken, sonst tun mir die Leute etwas boeses. Trinke kleine schucke und muss mich fuerchterlich errbrechen.
Ein unglueck geschieht, leute denken erst ich haette kein urin getrunken, ich sei schuld. Dann kommt ein anderes maedchen, die nicht getunken hatte, sie ist schuld nicht ich.
URIN = seelische Spannungen, Detailssich eines Problemes entledigen wollen

Assoziation: Loslassen, meist von Emotionen; Wut; Scham über gezeigte Emotionen.
Fragestellung: Welche Gefühle klären sich für mich? Wer soll sich verpissen?
 
Urin im Traum stellt eine Freisetzung von Spannung dar. Man will sich eines Problemes entledigen, das man schon zu lange mit sich herumgeschleppt hat. Oder man freut sich darüber, dass man mit gewissen Menschen nichts mehr zu tun haben wird.
 
Träume vom Wasserlassen weisen auf bestimmte Aspekte unserer Umgebung und unserer Erfahrung hin. Sie werden normalerweise ziemlich unterschätzt. Das heißt, ihnen wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Sie enthalten jedoch wichtige Botschaften über unsere Persönlichkeit und die Art wie wir leben:

----- Der Akt des Urinierens, weist zum einen auf den Schließmuskel, und bezieht sich deshalb oft auf die Kontrolle, die wir über unser Leben haben oder nicht haben. Zum anderen ist damit auch immer die Reinigung von Emotionen gemeint, die sich aufgrund unbestimmter Zusammenhänge angesammelt haben. Es werden dabei emotionale Anspannungen gelöst, indem unerwünschte Aspekte ausgeschieden werden.
 
Wie der Kot ist der Urin kaum ein negatives Traumbild, vielmehr steht das Urinieren im allgemeinen - sofern es nicht mit Bettnässen im Schlaf einhergeht - für einen sexuellen Spannungszustand im Wachleben. Urin kann eine Anregung zu fruchtbarer Tätigkeit ausdrücken. Wie alle anderen Körpersekrete gilt auch der Urin als magische Substanz, er wird bei den Naturvölkern zur Heilung benützt.
 
Siehe Blase Exkremente Harn Kot Niere Toilette

  • Uriniert man selbst, kann das auf eine Befreiung von Streß hinweisen. Vielleicht hat man zu lange damit gewartet, sich einem Problem zu stellen. Man selbst oder jemand anderes, der endlich Streß und aufgestauten Problemen freien Lauf läßt.
    • Nicht urinieren können, deutet man oft so, dass man unter den Spannungen seiner Seele leidet und dringend nach Erleichterung sucht. Urin kann manchmal auch sexuelle Empfindungen symbolisieren. Nicht pinkeln können, obwohl man urinieren will, zeigt an, dass man Probleme hat, sein Geld auszugeben. Vielleicht ist man bei seinen Ausgaben zu knausrig.
      • Wenn wir keinen Ort zum Pinkeln finden, sagt dies eine emotionale Freisetzung voraus. Vielleicht wollen wir alle Gefühle, die wir unterdrücken, enthüllen und anderen zeigen, wie wir uns wirklich fühlen. Unser geringes Selbstvertrauen steht uns jedoch im Weg, um unsere Ziele zu erreichen.
      • Suchen wir nach einem Ort, an dem wir urinieren können, müssen wir im wirklichen Leben tatsächlich pinkeln. Jeder hat schon einmal geträumt, aus solch einem Traum aufzuwachen, und wirklich auf die Toilette zu müssen. Es war also unser Gehirn, das uns befiehlt aufzuwachen, damit wir unsere Blase entleeren können.
    • Übermäßiges langes urinieren, kann bedeuten, dass wir ein Leben voller Exzesse führen. In solch einem Fall weist uns der Körper darauf hin, dass wir zu hektisch und zu unbesorgt leben. Wenn wir davon träumen, dass wir viel Urin ausscheiden, sollten wir damit beginnen, unsere toxische Einstellungen abzulegen.
    • Blutiger Urin deutet auf eine gravierende Störung in einer persönlichen Beziehung hin. In unserem zwischenmenschlichen Umgang ist etwas ziemlich schiefgelaufen, was möglicherweise schon längere Zeit her ist. Wir werden in Kürze Anzeichen einer zerfallenen Freundschaft oder Beziehung erleben. Manchmal auch ein Hinweis darauf, dass bald eine Gefahr oder ein Problem auf uns zu kommt. Dies kann eine Konfrontation in der Familie oder am Arbeitsplatz sein, die unsere Beziehungen mit der Zeit abschwächen läßt.
    • Dunkelgelber Urin weist darauf hin, dass wir gerade ziemlich gestresst sind. Wir nehmen uns nicht die Zeit, uns darüber Gedanken zu machen, wie wir unser Leben etwas weniger anstrengend gestalten können. Vielleicht sollten wir während des Ramandans aufs Trinken nicht ganz verzichten, oder zumindest Nikotinpflaster verwenden.
    • Wenn wir von klarem Urin träumen, bedeutet dies, dass wir wenig bis gar keine Wünsche in Bezug auf unsere Ziele haben. Wir nehmen die Dinge lieber auf die leichter Schulter.
    • Roter Urin im Traum zeigt an, dass unser impulsives Verhalten Probleme in unseren Beziehungen verursacht.
    • Brauner, trüber Urin symbolisiert, dass wir in naher Zukunft ausgenutzt werden. Wir könnten Geld verlieren, obwohl wir es uns nicht leisten können, es zu verlieren. Trüber Urin kann auch darauf hinweisen, dass unser Geist kontaminiert ist. Was wir wollen, mag gefährlich sein, und kann uns irgendwann selbst gefährden.
    • Wenn wir in der Öffentlichkeit urinieren, fehlt uns wohl die Privatsphäre in unserem Leben. Dies kann in der Familie häufiger vorkommen. Einige Familienmitglieder mischen sich wohl mehr als nötig in unsere persönlichen Angelegenheiten ein. Oder wir haben zu viel von uns in der Öffentlichkeit preisgegeben und jetzt reden alle über uns.
      • Wenn wir am Arbeitsplatz, im Büro oder ins Klassenzimmer pinkeln, zeigt dies an, dass wir versuchen, Grenzen zu setzen und unser Territorium markieren wollen. Wir halten bestimmte Aspekte unseres Lebens für privat und möchten nicht, dass sich andere zu sehr in unsere Angelegenheiten einmischen.
    • Trinken wir unseren eigenen Urin, übermittelt uns das Unbewusste die Botschaft, dass wir einen Prozess des Selbstverständnisses durchlaufen. Wir lernen rätselhafte Aspekte unserer Persönlichkeit kennen oder suchen nach Antworten darauf. Ebenso möchten wir, dass die inneren Dinge stets auf natürliche Weise fließen.
    • Wenn wir im Traum das Bett nass machen, bedeutet dies, dass wir unsere Emotionen nicht unter Kontrolle haben. Solche Träume sagen viel über unsere Persönlichkeit aus. Wenn wir wütend sind oder verletzt werden, tun wir oft Dinge, die den anderen weh tun. Deshalb gibt es verärgerte Menschen um uns herum, die sich in unserer Nähe nicht wohl fühlen, was dazu führt, dass wir unser Leben nicht mehr unter Kontrolle haben, und auch nicht wissen, wie wir mit solchen Situationen umgehen sollen. Die Botschaft ist, dass wir mehr Reife benötigen, um uns den Problemen stellen zu können.
    • Träumen wir den Urin zu halten, zeigt dies an, dass wir unsere negativen Emotionen unterdrücken.
    • Auf den Schwangerschaftstest zu pinkeln, zeigt an, dass wir nach Anhaltspunkten Ausschau halten, um bestimmte Dinge zu tun oder nicht zu tun. Wir testen den Urin, indem wir unsere Emotionen loslassen und beobachten, wie andere Menschen auf unsere Ideen reagieren.
  • Jemanden pinkeln sehen, bedeutet, dass wir uns zurückgewiesen oder abgelehnt fühlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Es mag auch ein Hinweis sein, dass es jemanden gibt, der uns in persönlichen oder beruflichen Angelegenheiten nicht zustimmt. Wenn wir Single sind und eine andere Person urinieren sehen und dabei sexuelles Verlangen verspüren, bedeutet dies, dass wir diese Person sehr gern haben.
    • Jemand, der neben einem uriniert, obwohl man dies nicht will, stellt Gereiztheit oder Verärgerung gegenüber jemanden dar, der sich auf unsere Kosten von seinen Problemen befreien will. Jemand will mit seinen Problemen in unser Revier eindringen oder benimmt sich uns gegenüber ohne jeglichen Anstand.
  • Urin zu riechen, ist ein Zeichen dafür, dass wir die aggressive Gesinnung anderer Menschen aufnehmen oder annehmen. Wir wissen, dass die Einstellung und das Verhalten anderer Leute "scheiße" sind, aber wir können wenig dagegen unternehmen.
  • Urin von Tieren deutet darauf hin, dass wir von völlig fremden Personen mit negativen Emotionen überhäuft werden. Insbesondere können die Fremden zu einer Gruppe gehören, auf die wir herabblicken. Wir sollten die Umstände nicht zu ernst oder zu persönlich nehmen, sonst werden wir womöglich in etwas Unangenehmes hineingezogen.
  • Von einem Urinal träumen, stellt einen ungehörigen Versuch dar, sich von einem Problem oder einer Situation zu befreien. Man mag vielleicht einen Weg gefunden haben, ein Problem auf die unfeine Art zu lösen, fühlt sich aber unangenehm. Oder man sorgt sich um nichts anderes, außer dem Umgang mit den eigenen Problemen.

==> volkstümliche Deutung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Urin allgemein: wenn nicht als einfacher physiologischer Entlastungstraum, dann sexuell, aber ziemlich verwickelt zu verstehen.
  • Urin sehen: man wird wegen der schlechten Gesundheit für seine Freunde uninteressant und nicht akzeptabel.
  • Urin lassen: deutet ein Wiedererlangen der Gesundheit durch die Anwendung eines Hausmittels an.
  • auch: bedeutet Erleichterung einer Lage; ist ein Zeichen für Glücklosigkeit und schlechte Zeiten in Sachen Liebe.
  • Urin ins Bett lassen: man muss Enthaltsamkeit üben.
  • Urin trinken: man wird Gesundheit erlangen.
  • ein Urinal sehen: es gibt sehr viel Aufregung bei einem zu Hause.
  • Endlos lange zu urinieren, bedeutet, dass wir mit einem konstanten Einkommensstrom rechnen dürfen. Überlegen wir uns deshalb, wie wir mit diesen Einnahmen umgehen sollen, ob wir sie gleich ausgeben oder anlegen sollen.
(arab.):
  • Urin lassen: Erleichterung im Geschäft,.
  • Urin trinken: Heilung von einer Krankheit.
  • trüber Urin: Vorsicht vor Gefahr.
(indisch):
  • Urin sehen: Verlust im Geschäft.
  • trüben Urin sehen: Krankheit.
  • Urin auf der Straße sehen: denke an die Ehrlichkeit.
  • Urin trinken: du wirst von einer Krankheit genesen.
  • Urin lassen: du könntest schon weiter sein mit deinen Studien, wenn du dich nicht mit dummen Angelegenheiten befassen würdest.
  • Urin verschütten: du denkst andere sind Dummköpfe und nur du allein bist der Klügere.
  • in Urin hineintreten: du hast ein unverhofftes Glück.
  • Urin riechen: was du bis jetzt verloren hast, wirst du plötzlich durch einen überraschenden Gewinn wieder erhalten.
  • mit Urin bespritzt werden: du kannst auf eine baldige erfreuliche Nachricht, die deinen neuen Beruf betrifft, hoffen.
FLIEGEN = den Drang nach Freiheit, Detailssich von selbstgeschaffenen Begrenzungen befreien wollen

Zum Insekt Fliege
 
Assoziation: Freiheit von Beschränkungen.
Fragestellung: Von welcher Bürde oder Last kann ich mich befreien?
 
Fliegen im Traum zeigt ein starkes Freiheitsgefühl oder das "Erreichen neuer Höhen" an. Manchmal kündigt es Situationen an, in denen man über seine Probleme oder persönliche Grenzen hinauswächst oder darüber hinausgeht. Man verfügt über einen erweiterten Handlungspielraum, Dinge die vorher unmöglich waren, scheinen aufeinmal durchführbar zu sein. Langgehegte Wünsche kommen in greifbare Nähe. Man ist optimistisch gestimmt und davon überzeugt, dass einen nichts mehr aufhalten kann.

----- Flugträume treten bei Männern häufiger auf als bei Frauen. Sie symbolisieren den Freiheitsdrang, der ja bei Männern stärker ausgebildet ist, als bei Frauen. Flugträume sind sehr häufig. Sie setzen im allgemeinen Warnzeichen, besonders wenn man selbst wie ein Vogel, also ohne Hilfsmittel, fliegt. Die moderne Traumforschung wertet das Fliegen als eine gefährliche Übersteigerung des Selbstbewußtseins.
 
Fliegen kann anzeigen, dass man sich über die gegenwärtigen Verhältnisse erhebt, vielleicht auch vor ihnen die Flucht ergreifen möchte, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. Gleichzeitig kann damit die Mahnung verbunden sein, nicht den Boden der Tatsachen zu verlassen, nicht schwärmerisch oder überheblich zu werden, damit man nicht unvermittelt aus allen Wolken fällt.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene steht fliegen für spirituelle Freiheit.
 
Siehe Fallschirm Flügel Flugzeug Flugzeugabsturz Himmel Hubschrauber Kunstflieger Pilot Schweben Segelflugzeug Vogel Zeppelin

==> mehr Details
  • Fröhlich durch die Luft fliegen, bedeutet, dass wir uns von allem befreit haben, was uns zurückgehalten hat. Mit einfachen Worten, wir haben uns von Dingen befreit, die sich nachteilig auf unser Wohlbefinden auswirken. Vielleicht haben wir einen großen Sprung gemacht, um uns das Leben zu ermöglichen, das wir verdienen.
  • Ängstlich durch die Luft fliegen, kann bedeuten, dass wir uns nach Stabilität sehnen. Im wirklichen Leben könnten wir uns in einer Situation befinden, in der wir das Gefühl haben, als würden uns die Dinge aus der Hand gleiten. Und ein solches Gefühl könnte uns verletzlich machen. Wenn wir uns in einer solchen Phase in der Luft fliegen sehen, könnten wir uns nach einem sicheren Boden und Bodenständigkeit sehnen.
    • Hat man Angst abzustürzen, kann dies bedeuten, dass man sich vor zuviel Freiheit fürchtet, weil man vielleicht sein Geld verschwendet oder ungesunde Gewohnheiten zu wenig unter Kontrolle hat.
    • Stürzt man ab, wird man mit einem Plan scheitern, weil die Ziele zu hochgesteckt sind.
  • Wer ohne Fluggerät fliegt und über der Traumlandschaft dahinschwebt, erkennt die Fähigkeit, sich über seine Probleme, oder Frustrationen des Lebens zu erheben. Man beginnt sich freier zu fühlen und wird nicht mehr so sehr vom Ernst des Lebens in Anspruch genommen.
  • Fliegen in großer Höhe schließt schon das spätere Fallen mit ein. Nur zu leicht kann man bei einem Höhenflug abstürzen und ins bodenlose Nichts fallen.
  • Über dem Wasser fliegen, ist ein Symbol für unser Intuitionswachstum und unsere Fähigkeit, die richtigen Worte zu finden, sowie sich in verschiedenen Situationen richtig zu verhalten. Ein Flug über dem Meer sagt Freude und neue Gefühle voraus.
    • Wenn wir während des Fluges schmutziges Wasser gesehen haben, kann dieser Traum Streit bei der Arbeit oder in der Familie bedeuten.
    • Ein Flug über klarem Wasser, ist ein Versprechen für persönliches Wachstum und Beförderung auf verschiedenen Ebenen.
  • Durch die Stadt fliegen, symbolisiert den Kampf um unser Glück und die Gefahr, unsere Liebe zu verlieren. Hüten wir uns vor dem Rivalen am Horizont.
  • Wenn man im Traum Flügel bekommt, kann die Seele des Flugträumers auch von aller Erdenschwere losgelöst sein.
  • Fliegt man nach oben, bedeutet dies, dass man sein Leben stärker nach spirituellen Gesichtspunkten ausrichten will.
  • Fliegt man nach unten, zeigt dies, dass man sich seinem Unterbewußten zuwendet und sich um tieferes Verstehen bemüht.
  • Auf einem Besen fliegen, ist ein Zeichen für Grenzen und Komplexe, die uns nicht normal leben lassen. Vielleicht sollte man sich von einer Beziehung befreien. Dies kann das Auseinanderbrechen einer Ehe oder einer Beziehung sein, die uns belastet, weil die Emotionen nicht mit unseren Erwartungen übereinstimmen.
  • Nach einer sexuellen Begegnung auftretende Träume vom Fliegen, werden mit Sexualität in Verbindung gebracht. In einer umfassenderen Sichtweise stehen sie für Ungehemmtheit und die Befreiung von möglicherweise selbstgeschaffenen Begrenzungen.

==> volkstümliche Deutung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • im Flugzeug fliegen: ein hochfahrender Plan wird nicht gelingen und obendrein Schaden bringen.
  • selbst hoch und weit hinaus fliegen ohne Flügel: bedeutet Glück, Erfolg und Unternehmungsgeist.
  • sich selbst hoch über andere Menschen hinwegfliegen sehen: man hat hochfliegende Pläne, die jedoch nicht immer durchführbar sind.
  • junger Mann mit weißen Flügeln über grünem Laub fliegend: im Beruf aufsteigen; auch in der Liebe Erfolg haben; erscheint es ihm oft: Zeichen für steigenden Wohlstand und die Erfüllung von Wünschen; wenn die Bäume kahl oder tot sind: beim Erreichen seiner Ziele mit Hindernissen rechnen müssen, die Anstrengungen werden nur kleine Erfolge bringen.
  • fliegen und selbst schwarze Flügel haben: bringt Kummer; man wird bitter enttäuscht.
  • durch das Weltall fliegen: verheißt Unglück in der Ehe.
  • am Himmel zwischen seltsamen Gesichtern und Tieren schweben: durch Eifersucht werden einem große Schmerzen und Leid widerfahren; die eigene Liebe und Treue wird auf der Strecke bleiben.
  • niedrig und fast über den Boden fliegen: weist auf Krankheiten und Unruhezuständen hin, von denen man sich aber erholt; man verspürt den Wunsch, das Leben und die Zukunft abzustecken.
  • über Länder und Meere hinwegfliegen: Symbol der Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit; bei Ehepaaren bedeutet es den Wunsch nach Auflösung der Beziehung.
  • über schmutzige Gewässer fliegen: Warntraum; Privatangelegenheiten sollte man für sich behalten, da Feinde einem umgarnen wollen.
  • über eine zerstörte Gegend zu fliegen: bedeutet Unglück; wenn man während des Fluges grüne Bäume und Pflanzenwuchs bemerkt, wird man in Verlegenheit kommen; man wird aber großen Reichtum erlangen; dabei die Sonne sehen: man macht sich unnötige Sorgen.
  • am Firmament, am Mond und anderen Planeten vorbei fliegen: signalisiert Hunger, Krieg und Schwierigkeiten aller Art.
  • plötzlicher Fall beim Fliegen: läßt uns Enttäuschungen erleben; verkündet Ruin; dabei aufwachen: alles wird sich zum Guten wenden.
  • dabei herabstürzen: man wird in eine böse Angelegenheit hineingezogen werden.
  • jemanden fliegen sehen: bringt Eifersucht.
  • mit dem Luftballon fliegen: Wünsche werden sich erfüllen.
  • Wenn eine Frau glaubt, sie fliege von einer Stadt zu anderen und ließe sich auf Kirchtürmen nieder, so wird sie sich gegen viele falsche Anschuldigungen und Liebeserklärungen behaupten müssen. Es drohen ihr Krankheiten und der Tod einer nahestehenden Person. Wird eine Frau während des Fluges beschossen, heißt dies, dass ihre Feinde ihren Aufstieg in höhere Sphären des Nutzens und des Wohlstandes zu verhindern suchen.
  • einen beglückenden Flug erleben: man hat sich erfolgreich über etwas hinweggesetzt.
  • einen beklemmenden Flug erleben als Verfolgungstraum: zeigt ein organisches Leiden an (Herz und Kreislauf).
(arab.):
  • durch die Luft fliegen: Glück und hoffnungsvolle Zukunft; auch: man sollte sein Herz von einem Arzt untersuchen lassen, denn dieses Gefühl ist oft ein Zeichen von Herzstörungen.
  • über eine Stiege schweben: du nimmst Hindernisse mit Leichtigkeit.
  • über Menschen fliegen: kümmere dich nicht um ärgerliche Reden deiner Mitmenschen, sondern rette dich zu schönen, dich ausfüllenden Dingen und Beschäftigungen.
  • sehr hoch über andere Menschen hinwegfliegen: man hat hochfliegende wirklichkeitsfremde Pläne.
  • nahe über dem Boden fliegen: man hat den Wunsch nach Lebenssicherheit.
  • über Länder und Meere hinweg fliegen: Sehnsucht nach unbeschränkter Freiheit.
  • mit Flügel fliegen: Glück in allen Lebenslagen; man wird einem fernen Ziel bedeutend näher kommen, muss dazu jedoch seine ganzen Kräfte einsetzen.
  • im Flug die Flügel verlieren: Gefahr ist im Anzug; Angst vor einer Blamage.
  • eine weite Strecke fliegen: du wirst angenehme Tage erleben.
  • gegen den Himmel (empor fliegen): bedeutet eine Reise, für Dienstboten Glück; für Kranke den Tod.
  • beim fliegen niederfallen: Unannehmlichkeiten erleben; du hast es im Leben weit gebracht, doch hüte dich vor Neid und Mißgunst.
  • abstürzen: ein unglücklicher Zufall wird bei allen Schwierigkeiten weiterhelfen; jemand will dich im Beruf schädigen.
  • fliegen wollen und nicht können: es drohen böse Schicksalsschläge.
  • für Ehegatten: man möchte aus der Bindung der Ehe loskommen.
(indisch):
  • fliegen und dabei fallen: du hast Glück in deinen Unternehmungen, sei aber nicht zu stolz.
HIRSCH = sexuelle Bedürfnisse, Detailssich mit bescheidenem Wohlstand und Familienglück begnügen

Assoziation: Sanfte Schönheit, Schüchternheit.
Fragestellung: Welcher Teil von mir sucht Schutz?
 
Hirsch im Traum kann sexuelle Bedürfnisse darstellen, vor allem wenn er ein großes Geweih trägt. Oft weist er auch darauf hin, dass man sich mit bescheidenem Wohlstand und stillem Familienglück begnügt. Der Hirsch hat wohl wegen seiner Brunftkämpfe um die Hirschkuh auch eine erotische Bedeutung im Volksglauben.
 
In der griechischen Mythologie ist es der Hirsch, der die guten Seelen zu den Elysianischen Feldern, als deren letzte Ruhestätte führt.

----- Tiefenpsychologisch betrachtet kann er verdrängte weibliche Wesenszüge beim Mann oder männliche bei der Frau symbolisieren und auffordern, sie anzunehmen. Von einem Hirsch zu träumen, symbolisiert Eleganz und Lebendigkeit. Möglicherweise haben wir die Möglichkeit, unseren Ruf oder unsere soziale Position zu verbessern. Wir werden inneren Frieden und Zufriedenheit gewinnen.
 
Spirituell: In den nordischen Kulturen ist der Hirsch ein Himmelstier, sein Geweih stellt die Himmelsleiter dar. Das erklärt, dass der Hirsch in der christlichen Religion oft für Christus steht und eine Erlösersymbolik hat. Der Hirsch und das Einhorn sind in der Mythologie gleichbedeutend. Sie stehen als Bild für die Einheit von Seele und Geist.
 
Siehe Einhorn Elch Geweih Hörner Jagd Reh Rehbock Tier Trophäe

==> mehr Details
  • Angreifende Hirsche, zeigen, dass unsere Handlungen die Grenzen anderer Menschen überschritten haben. Dies gilt insbesondere für männliche Hirschböcke. Wir haben im Allgemeinen die gleiche Position wie die Person, die wir möglicherweise sehr verärgert haben. Wir können den Konflikt nur lösen, indem wir klare Grenzen und Regeln festlegen.
  • Einen Hirsch sehen, beweist, dass man sich behaupten kann.
  • Einen Hirsch jagen besagt, dass wir einer hoffnungslosen Situation nachjagen - nutzen wir unsere Zeit weiser.
  • Neben einem getöteten Hirsch stehen bedeutet, dass wir unsere Feinde oder Rivalen erfolgreich besiegen werden.
  • Frauen verspricht der Hirsch Liebesglück, wobei sie möglicherweise jemanden Hörner aufsetzen müssen.
  • Männern kündigt er Erfolg und zündende Ideen an, die sich nicht allein aufs Erotische beschränken.
  • Hirschgeweihe spiegeln Dominanz und Autorität wider. Es sollte jedoch beachtet werden, dass das Hirschgeweih-Symbol im Allgemeinen sexueller Natur sein kann. Daher gilt dies eher für den Beziehungsstatus eines Paares. Eine Frau, die von einem Hirsch mit großem Geweih träumt, sucht nach sexuellen Abenteuern.

==> volkstümliche Deutung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Hirsch mit Geweih ein etwas zweifelhaftes Sexualsymbol für den Mann; bei Frauen oft Wunschtraum, vor allem bei Geweih mit vielen Sprossen;
  • Hirsch sehen: bedeutet die Möglichkeit, Gewinn, Freude und Freiheit zu erreichen; man hat einen hochmütigen Feind;
  • Hirsche in Rudeln sehen: bringt viele neue Freunde; wahre und ehrliche Freundschaft und manches Vergnügen wird einem bereitet;
  • Hirsch laufen sehen: guter Geschäftsgang; Pläne werden gelingen;
  • einen Hirsch schreien hören: man wird gute Nachrichten erhalten;
  • Hirsch kämpfen sehen: man wird zu Macht kommen;
  • Hirschkuh sehen: Ehren werden einem zukommen.
  • einem Hirsch nachlaufen, ohne ihn zu fangen: bedeutet einen unerfüllbaren Wunsch; eine aussichtslose Sache;
  • einen Hirsch jagen: man wird sich an einem vorteilhaften Geschäft beteiligen;
  • Einen Hirsch erschießen: eine Erbschaft oder etwas anderes von Wert erhalten.
  • einen Hirsch mißhandeln: man wird seine eigenen Pläne ruinieren;
  • Hirsch in Gefangenschaft halten: zeigt Streitigkeiten und Verluste an;
  • Hirsch sterben sehen: Wohlstand;
  • Hirsch schießen: Ehre bzw. Erbschaft;
  • neben einem getöteten Hirsch stehen: man wird seine Feinde oder Rivalen besiegen können.
(arab.):
  • Hirsch allgemein: du hast es mit dummen Menschen zu tun.
  • Hirsch auf einer Wiese oder im Wald sehen: man hat einen ehrgeizigen Feind, der einem jedoch nichts anhaben kann.
  • Hirsch jagen: man sollte erkennen, dass man einer aussichtslosen Sache hinterherläuft.
  • Hirsch töten (schießen): große Erfolge haben, Aussicht auf Erbschaft.
  • sich neben einem toten Hirsch erblicken: man wird mit seinen Feinden fertig werden.
  • Hirsche in Rudeln erblicken: viele Freunde gewinnen.
  • Hirsch laufen sehen: dein Glück wird dich rasch verlassen.
  • Hirsch davon laufen sehen: du hast eine Chance übersehen; Schaden.
(indisch):
  • Hirsch sehen: Wohlstand und Familienglück.
  • Hirsche in Rudeln: du wirst viel Freundschaft erleben.
  • Hirsche kämpfen sehen: du wirst zu Macht kommen.
  • Hirsch im Laufe: deine Angelegenheiten werden sich rasch und günstig abwickeln.
  • Hirsch schießen: du wirst zu Ehren gelangen.
  • Hirsch tot sehen: dein Wohlstand wird sich vermehren.
  • Hirsch in einem Haus: du hast ein stilles häusliches Glück, sei zufrieden und verlange nicht nach mehr.
  • Hirsch im Garten haben: Unglück.
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
MAEDCHEN = Empfänglichkeit und Unerfahrenheit, Detailssich in einer Angelegenheit nicht durchsetzen können

Assoziation: Empfänglichkeit, Unschuld, Sympathie, Hilfsbereitschaft Fragestellung: Wo im Leben bin ich unerfahren, dünnhäutig oder angepaßt?   Mädchen im Traum repräsentieren Facetten des Selbst, die passiv, empfänglich, sympathisch, kooperativ, fürsorglich oder angepaßt sind. Auch alle gebenden und schenkenden Aspekte. Im ungünstigen Fall kommt darin eine zu leichte Beeinflußbarkeit oder mangelndes ... weiter
GLAS = Transparenz und Zerbrechlichkeit, DetailsÜberempfindlichkeit oder eine sehr fragile Beziehung

Assoziation: Zerbrechlichkeit, Transparenz; Fragestellung: Welche Beziehung droht zu zerbrechen?   Glas im Traum verweist auf eine unsichtbare, doch berührbare Barriere, die der Träumende um sich selbst errichtet hat, um sich vor Beziehungen zu anderen Menschen zu schützen. Es kann auch umgekehrt der Fall sein, daß sich andere Menschen mit einer Glaswand vor dem Träumenden schützen. Wie in der Wirklichkeit ist ... weiter
STADT = die Auseinandersetzung mit der Umwelt, Detailssich nach Geselligkeit und Abwechslung sehnen

Assoziation: Soziale Interaktion mit anderen Menschen; Fragestellung: Wie komme ich mit anderen aus? Für wen sorge ich?   Stadt im Traum gibt uns, besonders wenn es sich um eine bekannte Stadt handelt, einen Hinweis auf unsere Gemeinschaft oder Gruppenzugehörigkeit. Eine Traum-Stadt bringt oft das Bedürfnis nach Geselligkeit und Abwechslung zum Ausdruck. Sie steht für das Geben und Nehmen in Beziehungen und zeigt, ... weiter
RENNEN = sich im Leben behaupten, Detailsin einer Sache unbedingt Fortschritte machen wollen

Assoziation: Schnelle Bewegung; Flucht; Freude an körperlicher Betätigung. Fragestellung: Was bewegt mich?   Rennen im Traum oder jemanden rennen sehen verdeutlicht, wie man sich im Leben behaupten kann. Einfach nur rennen kann, eine Situation im Wachleben darstellen, bei der man bestrebt ist, ein konstantes Tempo aufrecht zu erhalten. In einer Angelegenheit unbedingt Fortschritte machen wollen. Auf etwas zu ... weiter
TRINKEN = ein starkes Bedürfnis oder eine Sehnsucht, Detailsdie bald erfüllt werden wird

Trinken im Traum bedeutet, etwas aufzunehmen. Es kann eine Rolle spielen, welcher Art das Getränk ist. Fruchtsaft bedeutet, dass man sein Bedürfnis nach Reinigung erkannt hat. Auch die Farbe des Getränks ist wichtig. Trinken steht für ein starkes Bedürfnis, eine Sehnsucht oder heftige Leidenschaft, die bald erfüllt wird. Es kann auch auf das Bedürfnis nach Trost und Versorgung hinweisen. Trinkt man aus einem Pokal, ... weiter
LEUTE = Beziehungen zu Menschen, Detailssein Verhalten den Gefühlen anderer besser anpassen sollen

Leute im Traum, stellen Gedanken, Gefühle oder Situationen dar, die man noch nie zuvor erlebt hat. Oder sie reflektieren verborgene oder verdrängte Aspekte von einem selbst. Wobei zur Deutung Dinge weiterhelfen: etwa das Verhalten, deren Gesichtszüge oder auch ihre Kleidung.   Von Leuten träumen, stellt die Notwendigkeit dar, sein Verhalten den Gefühlen anderer besser anzupassen. Den Gruppenzwang zu erfüllen oder ... weiter
FEST = eine heitere Stimmungslage, Detailsum den Alltags Mühen und Plagen eine Weile entgehen zu können

Fest im Traum deutet auf eine ausgeglichene, heitere Stimmungslage hin. Manchmal kommt darin auch der Wunsch nach mehr Geselligkeit zum Vorschein. Wer es im Traum feiert, möchte des Alltags Mühen und Plagen einmal für eine Weile vergessen, nicht nach rechts und nach links schauen, sondern ganz einfach einmal ausspannen vom eigenen Ich. Träumt man von Festen und Veranstaltungen, dann weist der Traum darauf hin, dass man sich ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Klein Schuld Unglueck Herde

 

Ähnliche Träume:
 
28.05.2020  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Hirsch und Rehkitz auf der Flucht
In meinem Traum habe ich das Geträumte aus der Perspektive des Rehkitzes erlebt. Ich als kleines Rehkitz, bin mit einem Hirsch gemeinsam auf der Flucht vor einem Jäger und seinem Hund. Der Jäger nutzt allerdings kein Gewehr, sondern Sprengsätze. Ich laufe um mein Leben und werde von dem Hirsch getrennt, werde aber in immer enger werdendes Gebiet getrieben, bis meine einzige Versteckmöglichkeit auftaucht - ein offener Schuppen in einem Garten. Ich verstecke mich dort, werde aber schnell vom Hund gefunden, der Laut gibt, ich ...
 

22.05.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Hirsch
In der Mitte des Geweihes befand sich ein strahlendes lichtkreuz und der Hirsch lief durch meine Wohnung im 1.stock - ich machte mir Gedanken wie ich dieses wundervolle Tier wieder in die Freiheit führen kann
 

21.05.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Hirsch
Ein kleiner Hirsch läuft durch meine Wohnung - durch eine eigene Augeneinstellung sehe ich ein leuchtendes strahlendes Kreuz in seinem Geweih
 

18.11.2019  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Hirschschreie
Riesig großer Hirsch tritt Autos platt und findet sich auf Gelände vor einem Hochhaus wieder und schreit aus Angst und Schmerz in den Himmel. Ich betrachte den Hirsch mit einer Fremder Tochter vom Hochhaus aus.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6