joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1178
twitter 3 mal bewertet: rating

 
Am 10.02.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Alptraum ein:

Sandsturm mit Feuer

Meine Schwester und ich fuhren zusammen zu meiner Wohnung. Diese lag auf einmal in einem Hochhaus weit oben. Wenn man aus dem Fenster schaute, war linkerhand das Meer. Es war warm, Sommer, aber nicht heiß. Vor dem Haus lag ein Sandstrand. Plötzlich sah ich am Horizont einen Sandsturm wie einen Tornado, in der Mitte des Sturms war ein Feuer und der Sandtornado entzündete alles, womit er in Berührung kam. Wir bangten um unser Leben und legten uns aufs Bett, eng aneinander gekuschelt. Mittendrin erreichte mich ein Paket meiner Oma mit einer halben Pizza, die ich einmal probieren sollte. Dann flüchtete ich, aber ohne meine Schwester, der Himmel war tiefschwarz und überall brannte es, die Leute schrien und brannten ebenfalls, ich frug mich, wie ich dem Sturm entgehen könne und frug eine asiatische Kindergärtnerin, die mir eine U-Bahn als Fluchtmöglichkeit nannte. Ich stieg in eine leere U-Bahn und saß auf einmal in einem alten Auto, ich war der Beifahrer, eine unbekannte Frau lenkte das Auto und wir fuhren auf den Bahngleisen entlang. Dann wachte ich auf.

FEUER = Schwierigkeiten, Detailsstarken Gefühlen oder verzehrenden Leidenschaften ausgesetzt sein

Assoziation: Geist, Energie, rein und reinigend.
Fragestellung: In welchen Bereichen meines Lebens suche ich nach Inspiration oder Erneuerung?
 
Feuer im Traum stellt Probleme dar, von denen wir verzehrt werden. Das kann eine starke Leidenschaft oder eine andauernde Sucht sein. Es steht häufig für Wut, intensive Bitterkeit oder eine Lebenssituation mit der wir überfordert sind.
 
Allgemein kann man es als Ausdruck starker Gefühle, verzehrender Leidenschaften, hoher Ideale und elementarer Kraft und Energie verstehen, die nicht immer ungefährlich sind. Es kann im Traum auf Leidenschaft und Begehren im positiven Sinn und auf Frustration, Zorn, Verdruß und Destruktivität im negativen Sinn hinweisen. Die genaue Bedeutung ergibt sich im Einzelfall aus den Begleitumständen des Traums, wobei unter anderem die folgenden individuellen Vorgänge zu beachten sind:

Es ist bedeutsam, ob wir vom Feuer träumen oder von einem Brand. Feuer- oder Brandträume können manchmal auch unsere Sorgen über den Brandschutz verdeutlichen. Sie kommen häufig bei Menschen vor, die ein Feuertrauma erlebt haben.
 
Feuer tritt als vieldeutiges Symbol in verschiedenen Zusammenhängen in den wichtigsten Träumen auf. Es ist ein archetypisches Bild des Geistes und der Liebe. Ganz allgemein stehen diese Traumbilder für die psychische Energie. Die genaue Deutung hängt davon ab, ob das Feuer unter Kontrolle ist.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene symbolisiert eine Feuertaufe ein neues Bewußtsein spiritueller Macht und Transformation.
 
Siehe Brand Brennen brennendes_Haus Explosion Fegefeuer Feuersbrunst Feuerstelle Feuerzeug Flamme Funken Glut Hitze Licht Ofen Rauch Verbrennen

  • Sehen wir vor allem die Flamme des Feuers, so sind wir uns der Energie, die erzeugt wird, bewußt. Große Nähe zu den Flammen, deutet auf extreme Gefühle hin.
  • Steht die Hitze des Feuers im Vordergrund, so nehmen wir starke Gefühle eines Menschen wahr. Die besonders starke Hitze eines Feuers, kann die direkte Darstellung unseres emotionalen Ichs repräsentieren.
  • Das Errichten eines Feuers, besonders wenn uns jemand hilft, kann eine romantische Verbindung vorhersagen. Haben wir unseren Helfer erkannt, oder war es ein Unbekannter? Konntn wir zusammen das Feuer unter Kontrolle halten?
  • Wo das Feuer helleuchtend drinnen oder draußen brennt, wird Neues entstehen, können Ideen verwirklicht werden.
  • Loderndes Feuer ist einem körperlichen Höhepunkt gleichzusetzen {"in Liebe entflammt sein"}.
  • Von einem agressiven Feuer zu träumen, das anscheinend auch noch lebendig ist, symbolisiert, wie schrecklich eine Angelegenheit sich anfühlen muss, die darauf aus ist, jemanden absichtlich zu zerstören.
    • Ist das Feuer im Traum allerdings nicht einzudämmen, breitet sich aus und ist vor allem zerstörerisch, so liegt darin immer eine Gefahr. Dieser Traum könnte der Hinweis auf eine sexuelle Abhängigkeit, eine ungesunde und verzehrende Leidenschaft oder allzu fanatische Idee sein. Im Traum kann Feuer nicht nur sexuelle Bedeutung haben, ist aber dennoch auf erotische Auslöserreize zurückzuführen.
  • Feuer im Freien kann für starke Gefühle stehen, die wir selbst empfinden oder uns von anderen entgegengebracht werden. Wo es uns zur Freude gen Himmel lodert, lassen sich brennende Probleme lösen.
  • Wenn das Feuer brennt, ohne Funken zu sprühen, sind wir möglicherweise in guter körperlicher und geistiger Verfassung.
  • Ein bescheidenes Feuer, das sicher im Kamin brennt, kann Gefühle der Zufriedenheit mit dem persönlichen Leben symbolisieren.
  • Um ein Feuer tanzen kündigt oft freudige Ereignisse vor allem in Gefühlsbeziehungen an.
  • Sehen wir andere Menschen am oder im Feuer, kann das davor warnen, sie für unsere Zwecke zu mißbrauchen.
  • Angst vor dem Feuer bedeutet Angst vor der absoluten Hingabe.
  • Freude am Feuer weist auf den Wunsch nach der absoluten Hingabe.
  • Hat man das Feuer nur von weitem gesehen, scheinen die Gefühle nur schwer faßbar zu sein.
  • Feuer in einem Haus deutet oft auf grundlegende Veränderungen im Leben hin, die bei hellen Flammen günstig, bei dunklem Rauch ungünstig ausfallen werden.
  • Das brennende Herdfeuer zeigt oft an, dass wir uns nach stillen Familienglück sehnen, kann aber auch Wohlstand und Erfolg ankündigen. Am Herd läßt es uns Wärme und Geborgenheit verspüren.
  • Wird das Feuer gelöscht, kann dies die Unterdrückung körperlicher oder emotionaler Energie bedeuten. Es ist auch wichtig festzustellen, wer im Traum anwesend war. Halfen Familie, Freunde oder Arbeitskollegen bei der Bekämpfung des Feuers?
    • Die Fähigkeit ein Traumfeuer schnell zu löschen, kann die Kraft darstellen, Gegner bei aktuellen Herausforderungen zu schlagen. Wir denken darüber nach, wie wir das Feuer gelöscht haben. Haben wir irgendeine Ausrüstung benutzt? Wie hoch schlugen die Flammen, bevor wir sie löschen konnten?
    • Beim Löschen helfen zeigt, dass wir gerade intensive Gefühle verarbeiten.
    • Das Feuer mit dem Urin-Strahl löschen, läßt häufig auf Ablehnung einer Botschaft, oder der Ansichten bzw. Moralbegriffe einer anderen Person schließen. Diese Methode, die Verbreitung einer Nachricht zu verhindern, wirkt im Traum gewalttätig und taktlos.
  • Erlischt das Feuer, so könnte das auf die Vereitelung, das Auslöschen mancher unserer Pläne hinweisen. Ein erloschenes Feuer kann sich auf die Gesundheit beziehen, die vielleicht durch eine drohende Krankheit gefährdet ist; auch erloschene Gefühle und Hoffnungen oder die Tilgung einer Schuld können darin zum Ausdruck kommen.
    • Erloschenes Herdfeuer wird in alten Traumbüchern als Warnung vor familiären Problemen oder Krankheiten verstanden.
  • Steht die Ernte in Flammen, wird dies traditionell als Zeichen einer drohenden Hungersnot oder eines Todes gedeutet. Für den städtischen Träumer können solche Träume bedeuten, dass magere Zeiten bevorstehen.
  • Ein Bergfeuer steht wie ein Leuchtfeuer für eine öffentliche Kundgebung. Es ist ziemlich sicher ein Symbol für Kommunikation. Welche Botschaft müssen wir mitteilen? Könnte andererseits jemand versuchen uns gewaltsam mit einer Botschaft zu beeindrucken, die wir ablehnen?
  • Wenn im Traum Feuer und Wasser miteinander in Verbindung stehen ist der Bezug fast immer ein emotionaler: z.B. könnte das Löschen von Feuer mit Wasser bedeuten, dass physische Energie durch kühles Denken gebändigt wird.
  • Feuer und Eis deutet darauf hin, dass alle Arten von Hindernissen in unser Leben treten. Wir werden in naher Zukunft viele Höhen und Tiefen mit Geschäftsverlust, Krankheit und verminderter Vitalität erleben. Achten wir sowohl auf unseren Körper als auch auf unseren Geist, um den nächsten Lebensabschnitt zu überstehen.
  • Im Traum durchs Feuer gehen, kann als Symbol einer Prüfung, im Sinne von Reinheit und Reife verstanden werden, .

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • eines der wichtigsten Symbole, Feuer ist je nach Situation zerstörend, anregend, wärmend, insofern gut oder beunruhigend; Hausbrände sind immer zu beachten, weil ein Haus als Person zu betrachten ist; oft Warntraum oder Liquidierung vergangener Dinge.
  • Feuer das Symbol der Häuslichkeit und des friedlichen Familienlebens; auch: günstig, wenn man darin nicht verbrennt.
  • freudige Gefühle beim Anblick von Feuer: zeugen den Wunsch nach grenzenloser Hingabe.
  • Angst vor dem Feuer haben: bedeutet Angst vor der absoluten Hingabe.
  • für Seefahrer und Reisende: bringt Feuer anhaltenden Wohlstand.
  • große Feuersbrunst: bedeutet für Matrosen eine günstige und sichere Reise, für Literaten Erfolg und Auszeichnungen sowie unbegrenzten Erfolg für Geschäftsleute.
  • Feuererscheinungen: weisen hin auf Enthüllungen eines Verbrechens und auf Heilung eines Kranken.
  • im freien Felde ein Feuer machen oder sehen: man wird eine schöne Freundschaft schließen.
  • ein Feuer entzünden: viele angenehme Überraschungen erwarten Sie; entfernte Freunde werden Sie besuchen, verheißt treue Liebe;
  • hellbrennendes Feuer: bedeutet Freude und Liebe in der Familie.
  • ein großes Feuer ohne Rauch sehen: man sollte seine Leidenschaften etwas zügeln.
  • Feuer mit Rauch: kündigt Ärger und Unheil an.
  • kleines Feuer, das keinen Schaden anrichtet: unwichtige Neuigkeiten erwarten.
  • erlöschendes Feuer: bringt Trauer.
  • ein Feuer selbst auslöschen: eine Hoffnung wird zerstört.
  • um ein Feuer tanzen oder andere tanzen sehen: kündet einen fröhlichen Ausflug an.
  • in ein Feuer geraten: bringt großen Schaden.
  • in einem Feuer Verbrennungen erleiden: Verschlechterungen der Umstände.
  • Feuer im Ofen oder Herd sehen: Aussicht auf Kinder oder viel Freude durch solche.
  • im Ofen oder Herd auslöschen: bedeutet eine ernste Erkrankung.
  • Feuer aus der Luft fallen sehen: bedeutet Unannehmlichkeiten.
  • brennt das Zuhause: verheißt einen liebenden Partner, gehorsame Kinder und umsichtige Angestellte.
  • träumt ein Geschäftsmann, dass sein Geschäft brennt und er zusieht: im Geschäftsleben einen großen Durchbruch und einträgliche Gewinne haben; bekämpft er das Feuer, ohne sich zu verbrennen: ist er über die Führung seines Geschäftes sehr besorgt; sieht er die Ruinen seines Laden nach einem Feuer: bedeutet Unglück; er will bereits seine Bemühungen, ein großes Vermögen und ausgezeichnete Geschäftsergebnisse zu erzielen, aufgeben, als unvorhergesehenes Glück eintritt.
(arab.):
  • Dem Feuer kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, es ist nämlich Symbol der Götter.
  • Feuer oder Brandstätte sehen oder betreten: in Mißhelligkeiten geraten.
  • Feuer anzünden: du wirst nach langem Werben Liebe erringen, man wird eine neue Freundschaft knüpfen.
  • Feuer legen: dein Tun ist gefährlich und bringt dich um den Erfolg.
  • hellbrennendes Feuer selbst anzünden: ohne es zu ahnen, von einer Person still geliebt werden.
  • hellbrennendes Feuer sehen: ungetrübte Freude; die Schwierigkeiten hören auf; Erfolg; Zeichen der Läuterung
  • sehr großes Feuer ohne Rauch sehen: man sollte lernen, seine Leidenschaften zu zügeln.
  • Feuer mit sehr viel Rauch: ein unglückliches Mißverständnis, böses Zeichen, enthält die Ahnung vom drohenden Unheil.
  • Feuer mit Rauch: Liebe mit Verdruß, deine Absichten werden vereitelt.
  • Feuer auslöschen: durch die Verhältnisse gezwungen werden, sein Vorhaben aufzugeben, eine Hoffnung zerrinnt.
  • ins Feuer hineinblasen: Uneinigkeit hervorrufen.
  • ins Feuer hineinfallen: ein schlimmer Unglücksfall.
  • durch Feuer Schaden leiden: Mißmut.
  • Feuer in deinem Herd oder Ofen sehen: Kindersegen.
  • erlöschendes Herdfeuer: es steht Armut und Not bevor.
  • stark loderndes Herdfeuer mit viel Rauch: Unheil oder ein Mißverständnis wird viel Ärger und gesellschaftliche Probleme mit sich bringen.
  • einen Feuerball am Himmel sehen: eine Feindschaft bringt schwere Sorgen.
  • Feuer vom Himmel fallen sehen: du musst Unrecht erdulden.
  • über Feuer weglaufen: Befreiung von einer drückenden Last.
(pers. ) :
  • Eine Erläuterung dieses Bildes hängt weitgehend von den übrigen Zeichen ab, die im selben Traum auftreten. Allgemein gilt Feuer als Omen für Reinigung, Genesung und Entschlackung, doch ist mit unangenehmen Zufällen und/oder Schicksalsschlägen zu rechnen, wenn es zerstörerische Ausmaße annimmt. Prinzipiell will das Symbol den Träumenden dazu ermahnen, die ehernen Gesetze des Lebens nicht gering zu schätzen. Auf jeden Fall sollte der Träumende sich bewußt sein, dass er sich in einer Lebensphase befindet, wo er nicht vorsichtig genug sein kann.
(indisch):
  • Feuer im Ofen: deine Kinder sind nicht unter bester Aufsicht.
  • ein Feuer auslöschen: du wirst dir selbst Schaden zufügen.
  • Bei einem Feuer Schaden erleiden: du bist mißmutig.
  • Feuer hell brennen sehen: du wirst geliebt.
  • Feuer im Herd: deine Kinder müssen besser erzogen werden.

SAND = Unbeständigkeit, Detailsseine Absichten zu wenig überlegt oder abgesichert haben

Assoziation: Öde; Unermeßlichkeit.
Fragestellung: Was in mir ist ewig? Was behindert mich in meinem Wachstum?
 
Sand im Traum versinnbildlicht Unbeständigkeit und einen Mangel an Sicherheit. Er wird oft als Hinweis darauf gedeutet, dass wir unser Leben, unsere Absichten und Pläne zu wenig überlegen und absichern {auf Sand gebaut haben}. Erfolge sind deshalb unsicher.

Oft ist der Sand als Traumbild jedoch ein Symbol für die Zeit und auch für Vergänglichkeit, die ablaufende Lebenszeit wird so dargestellt. So erscheint der Sand im Traum, weil wir uns vor Alter und Tod fürchten. Sand kann oft die Körnchen symbolisieren, die wir anderen in die Augen streuen möchten.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht Sand für die Vergänglichkeit des physischen Lebens und kann den nahenden Tod symbolisieren.
 
Siehe Düne Meer Oase Sanduhr Strand Sturm Treibsand Wüste Zement

  • Sand und Meer zusammen, zeigen mangelnde emotionale Sicherheit.
  • Nasser Sand bedeutet zukünftigen Wohlstand. Wenn wir den nassen Sand in die Hände nehmen, bedeutet dies, dass wir Reichtum durch ehrliche Arbeit verdienen werden. Gehen wir auf einer nassen Sandoberfläche barfuß, weist dies auf Bestechlichkeit. Nasser Sand kann auch bedeuten, kleine finanzielle Mittel zu erhalten, die rein zufällig sind.
  • Treibsand weist darauf hin, dass wir wahrscheinlich nicht zu entscheiden vermögen, was in unserem Leben unverzichtbar ist.
  • Der Sand als Düne oder Strand hat meist mit unseren Urlaubserinnerungen zu tun oder auch mit dem Wunsch nach Ruhe und Erholung.
  • Wenn im Traum eine Sandwüste um uns herum ist und es überhaupt keine Vegetation gibt, machen wir uns bereit für die Tatsache, dass im realen Leben der dunkle Streifen über dem Horizont einen langen Zeitraum andauern kann.
  • Angenehmes entspanntes Gehen im Sand deutet auf besonders fröhliche Aktivitäten hin. Die Leute um uns herum lieben uns und würden uns am liebsten die Füße küssen.
    • Auf heißem Sand gehen bedeutet, die schwierige, dunkle Zeit wird weiter anhalten. Verluste und Probleme werden unsere Position weiter erschüttern.
  • Im Sand liegen und sich sonnen verspricht eine gute Gesundheit. Wir werden in der nächsten Zeit alle möglichen gesundheitsfördernde Aktivitäten durchführen, und sie werden uns alle guttun.
  • Im Sand steckenbleiben, kündigt Probleme an. Dies können gesundheitliche Probleme mit jemandem aus unserer Nähe, eine Verschlechterung des Ehelebens oder auch andere Probleme sein.
  • Im Sand begraben sein bedeutet, dass wir einen großen Gewinn erzielen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, viel Geld aus einer Erbschaft zu erhalten. Graben wir uns aber in den Sand ein oder liegen in einer Sandkuhle, untergraben wir wohl unsere eigene Existenz.
  • Sand essen zeigt, dass wir den Dingen, über die wir sprechen, mehr Aufmerksamkeit schenken sollten. Wir könnten mit jemandem in unserer Nähe rumhängen, der uns gerne neckt, und dies kann verhindern, gute Leute zu treffen.
    • Den Mund voller Sand haben, ist ein Zeichen dafür, dass wir vorsichtiger sein müssen. Verraten wir nicht zu viel über unsere Pläne und teilen wir keine Geheimnisse mit den falschen Leuten.
  • Das Bauen von Sandburgen am Meer ist eine Beschäftigung, die keinen realen Zweck hat, da sie von der Flut fortgewaschen werden. Gehen wir im Traum dieser Beschäftigung nach, dann ist dies ein Hinweis darauf, dass die Struktur, die wir unserem Leben zu geben versuchen, nicht von Dauer sein kann und daher eine Illusion ist.
  • Sand in einer Sanduhr will davor warnen, dass die Zeit verrinnt.
  • Ein einzelnes Sandkorn ist ein eigenständiges Leben, das im Vergleich zum gesamten Universum unbedeutend klein ist. Es scheint so, als, als hätten wir eine philosophische Sicht auf das Leben. Wir wollen nichts Ernsthaftes tun, sondern nur das Leben von außen beobachten, Schlussfolgerungen ziehen und es analysieren.
  • Wer im Traum einen Sandsturm sieht oder in ihn hineingerät, wird vielleicht durch den Unverstand seiner Mitmenschen einen herben Verlust erleiden.
  • Der Sandkasten repräsentiert die schöpferischen Kräfte der Kindheit und Vorstellungskraft. Sandkästen sind Orte der Freude für Kinder. Sie versprechen großen Erfolg in naher Zukunft. Auch kann es zu einer interessanten Bekanntschaft kommen.
    • Eine Sandburg im Sandkasten, zeugt von unserer kindlichen Gestaltungskraft.
    • Ein kaputter Sandkasten, mag als Symbol dafür stehen, dass uns die Kindheit genommen wurde und wir das Leben für geraume Zeit nicht mehr mit Staunen und Ehrfurcht sehen können.
    • Im Sandkasten spielen, ist ein verheißungsvolles Symbol für unsere Fähigkeit, auf kindliche Weise kreativ zu sein, ohne dabei Angst vor Urteilen oder Versagen zu haben. Dies gilt auch, wenn wir im Traum Kinder in einem Sandkasten spielen sehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • wie "Boden", aber tot und ohne jede Kraft, da das Fundament und die Grundlage fehlen;
  • Sand sehen: bedeutet so viel wie Unsicherheit in allem, bringt Ärger und Enttäuschungen; verheißt Not und Einbußen;
  • Der Bau von Schlössern oder Sandburgen aus nassem Sand führt zur allmählichen Anhäufung von großem Kapital.
  • im Sand liegen: bedeutet die Gefährdung der Existenz;
  • Sand streuen: du wirst unangenehmen Besuch erhalten;
  • Sandsturm: kündet den Zusammenbruch des bisher Erreichten an.
(arab.):
  • Sand sehen: ungewisse Verhältnisse werden dich sehr beunruhigen; eine Mahnung, seine geistigen und körperlichen Kräfte nicht weiter an Vorhaben zu verschwenden, die sich doch nicht verwirklichen lassen.
  • auf Sand gehen: du machst unsichere Geschäfte.
  • Sand schaufeln: mit wenig Einsatz hast du hohen Gewinn.
  • Sand streuen: du vergeudest dein Vermögen.
  • Sand im Mund: man wird dich sehr zornig machen.
(indisch):
  • Sand streuen: Besuch sagt sich an.
AUTO = die Fähigkeit zur Entscheidung, Detailsum die Richtung seines Lebens zu bestimmen

Assoziation: Status, persönliche Macht, Ego. Fragestellung: Besitze ich genug, um respektiert oder gerettet zu werden?   Auto im Traum weist auf unsere Fähigkeit, Entscheidungen in einer bestimmten Situation zu treffen, oder inwieweit wir in der Lage sind, die Kontrolle über die Richtung unseres Lebens zu bestimmen. Das Auto wird wegen des Motors mit motorischer Energie in Verbindung gebracht {wie Kraft, Ausdauer, ... weiter
SCHREI = Schock und Entsetzen, Detailssich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration. Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?   Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Man soll den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnert man sich an die Traumszene? Daraus könnte sich schließen lassen, wer oder was "nach einem schreit".   Schreien kann auch Schock oder Unglauben darüber ... weiter
TORNADO = eine dramatische und stressige Angespanntheit, Detailsüber etwas sehr sehr wütend werden

Assoziation: Eine emotional extrem angespannte Situation. Fragestellung: Was bringt mich zur Weissglut?   Tornado im Traum kann einen plötzlich vom Zaun brechenden heftigen Streit, oder eine sehr beängstigende Erfahrung symbolisieren. Etwas, das noch um ein Vielfaches übler werden kann. Auch: Über etwas sehr sehr wütend werden. In einer schwierigen Beziehung stecken, die des öfteren die Alarmglocken zum schrillen ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge ... weiter
MEER = Gedanken, Gefühle und Hoffnungen, Detailssich nach Freiheit und Unabhängigkeit sehnen

Meer im Traum symbolisiert das kollektive Unbewußte, die Gesamtheit von Gedanken, Gefühlen und Hoffnungen oder Weiblichkeit - außerdem steht es für die Art und Weise, wie man seinen Lebensweg geht. Wenn wir vom Meer träumen, wird sich die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit, mag sie auch noch so wenig bewußt sein, in nächster Zeit bemerkbar machen: entweder in Form eines Ausbruchs oder in Form von ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Hochhaus Schwester Himmel Sturm Flucht Strand Grossmutter Sitzen Eisenbahn Beruehrung Pizza Enge Beifahrer Leute Leben Paket Brennen Alt Sommer Lenkrad Leere Geleise Oben Hitze Waerme Wache Entzuendung Unbekanntes Steigen Horizont Mittelpunkt Uuu

 

Ähnliche Träume:
 
27.01.2022  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
sand
Ich bin auf einem Berg aus sand den ich sortieren muss, nach größe und feinheitsgrad, aber ich komme nicht weiter egal wieviel ich sortiere und irgendjemand gibt mir immer mehr auf meinen Berg aus sand.
 

06.03.2020  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Treibsand Australien
Ort Australien: nach einem „Party“ Urlaub wo ich auf einmal war, stand ich auf einmal in einer Bucht mit Sand und Wasser mit Erdmännchen? Diese filmte ich mit meinem Handy. Die Tiere gingen und später liefen sie aus der Bucht. Ich sah mich um und wollte auch raus gehen, da packte mich der Treibsand, mein Handy hat ich in der Hand und tat es in die Hosentasche, dann wurde ich bis in die Mitte gezogen, wo eine Fontäne in kleinem Ausmaß (Wasser Sand Gemisch) hoch schoss. Dort versank ich bis zum Kopf und wachte auf.
 

11.11.2016  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Sandsturm
ich bin im Haus meiner Grosseltern und es kommt ein Sandsturm auf uns zu. Wir treffen Vorkehrungen. Der Sturm drückt einen kurzen Augenblick die Tür ein, dann können wir sie wieder schliessen. Ich war mit einer verwandten Person im Haus.
 

06.03.2016  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
auf sand gehen
ich bin in einer großen halle alleine habe nur meinen rucksack stehe auf sand gehe durch jugendherberge auch hier nur Sand als Fussboden
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x