joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1242
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 16.01.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Schlangentraum ein:

die schwarze Kobra

Ich ging eine helle Steintreppe hinauf. Unten war eine Art Fluß, wo ich eine schwarze Kobra sah, als ich ein paar Stufen hinauf gegangen war. Als ich mich umdrehte und die Kobra sah, richtete sie sich auch und sprang auf mich zu.

SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung.
Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?
 
Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine Situation im Leben, wo überhaupt nichts Positives geschieht.

Schwarz kann für die dunklen unbekannten Seiten unserer Persönlichkeit stehen, die man trotzdem akzeptieren muss. Es ist auch die Farbe der Trauer und der Finsternis. Sie ist allgemein negativ zu werten und gilt als Mahnung, sein Leben umzustellen. Man fürchtet sich vor dem Unbekanntem und weigert sich Neues auszuprobieren.
 
Schwarz ist eigentlich keine Farbe, eher ein "Nicht-Licht", es bedeutet daher im Traum auch ein "Nicht-Leben", bzw. ein "Nicht- Bewußtsein". Es ist aber auch ein Hinweis auf den seelischen Zustand, ein Zeichen für Trauer und Tod.
 
Siehe Dunkelheit Farben Finsternis Grau Mitternacht Nacht Schatten Trauer Weiß

  • Von Schwärze umgeben sein bedeutet, dass man überhaupt keine Lösung für ein Problem hat. Es kann auch die Angst vor der Einsamkeit oder die Angst vor dem Unbekannten symbolisieren.
  • Eine schwarze Person verbildlicht erstaunlicherweise nicht nur für die Weißen den seelischen Schatten. Tritt im Traum eine schwarze Person oder ein schwarzer Schatten auf, vor dem wir uns fürchten oder ekeln, dann verweist das unter anderem auf die Ablehnung unserer weiblichen oder sündigen Seite. Zugleich wird auch darauf verwiesen, dass ein Mangel an Bewußtheit besteht. Um den verdrängten Schatten genauer bestimmen zu können, muss die schwarze Person genau charakterisiert und untersucht werden.
  • Ein schwarzer Anstrich kündigt manchmal eine Krankheit oder andere Gefahr an.
  • Ein schwarzes Auto bedeutet, dass man versuchen muss, sich von schwierigen Menschen fernzuhalten. Dies gelingt am besten durch eine besonnene Kommunikation, die unseren eigenen Interessen Priorität einräumt.
  • Schwarz und weiß verweist auf die Integrierung unserer inneren Gegensätze.
  • Schwarze Beeren zeigen zwar Kummer und Sorgen an, versprechen aber auch, dass man damit schon fertig wird.
  • Schwarze Dessous betonen das Geheimnis, das gelüftet werden möchte.
  • Schwarze Fahne kann Unglück, Kummer, Streitigkeiten oder Todesfälle anzeigen.
  • Schwarze Feder soll nach alten Traumbüchern auf ein bevorstehendes Unglück hinweisen.
  • Schwarzes Haar gilt als Zeichen für Leidenschaft.
  • Schwarzer Hund wird oft als schmerzhafte Täuschung durch einen Freund gedeutet.
  • Ein schwarzes Kleid wird als Anzeichen für Liebesprobleme gedeutet, wohingegen rote und schwarze Unterwäsche die Verführung symbolisiert
  • Ein schwarzes Pferd steht für unsere leidenschaftlichen Anteile.
  • Schwarze Schwäne weisen auf Ahnungen und Intuitionen hin. Sie können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Schwarze Wolken symbolisieren Pessimismus, Angst und Depression, manchmal auch Verzweiflung.
  • Schwarze Wolle fordert auf, sich nicht um Verleumdungen zu kümmern, weil die Urheber sich selbst entlarven werden.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alles schwarz und traurig sehen: Anzeichen von Krankheit. Rät zur Veränderung, wenn irgendwie möglich.
  • einen schwarzen Adler in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes;
  • schwarzer Anstrich: du verlierst einen Freund oder Freundin; Warnung vor beginnender Krankheit;
  • einen schwarzen Anzug tragen: bevorstehende Krankheit;
  • schwarze, unergründliche Augen können ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten;
  • schwarzes Band: Trauer;
  • schwarzer Bart: Gesundheit;
  • schwarze (verbrannte) Erde sehen: bringt Kummer und Trauer;
  • ein schwarzer Faden: es stehen einem Unannehmlichkeiten und Ärger bevor;
  • schwarze Fahne: Betrübnis, Trauer; kündet Feindschaft an;
  • schwarze Feder: deutet auf langanhaltenden Kummer hin; mit Enttäuschungen und unerwiderte Liebe rechnen müssen;
  • selbst oder andere schwarz gekleidet sehen: Streit und Enttäuschungen mit Bekannten; Geschäfte bleiben hinter den Erwartungen zurück;
  • schwarze Hose tragen: Leid;
  • schwarzer Hund: Verrat durch Freunde;
  • schwarze Johannisbeeren:Treulosigkeit des Partners und Liebeskummer;
  • schwarzer Kater: Eifersucht;
  • schwarze Katze: Unglück; bedeutet Ungemach; warnt vor Gefahren;
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden;
  • schwarze Trauerkleidung tragen: es kommt Unheil und Unglück auf einem zu;
  • schwarze Wolken: Sorgen aller Art; bringt sorgenvolle Tage; verkünden Unglück und ein schlechtes Management; fällt Regen, bedeutet dies Ärger und Krankheit;
(arab.):
  • schwarz sehen: Unannehmlichkeiten bekommen. Todesfall oder Unglück.
  • Anstrich mit schwarzer Farbe: Krankheit;
  • schwarze Beeren pflücken: viel Herzleid und Kummer;
  • schwarze Beeren essen: Krankheit und Tod.
  • schwarzer Faden: baldiges nahendes Unheil;
  • schwarze Fahne: ein Feind wird Ärger bereiten.
  • schwarze Feder: großes Unglück;
  • schwarze Hose tragen: Trauerbotschaft erhalten; eine leidvolle Erfahrung machen müssen;
  • schwarze Hunde sehen: bevorstehendes Unglück; ein falsche Freunde ist in der Nähe;
  • schwarzer Kater: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs;
  • schwarze Katze: Bosheit und Verschlagenheit eines Feindes werden dich ärgern;
  • schwarzer Sessel: eine Todesnachricht wird dich überraschen;
  • schwarze Strümpfe: Trauer bekommen;
  • in eine schwarze Tiefe fallen; man will dich ins Verderben stürzen;
  • schwarze Ziegen: bittere Not; auch: es mit Nörglern zu tun bekommen, die überdies noch einen bösen Charakter haben und einem großen Schaden zufügen wollen;
(persisch):
  • Ein warnendes Sinnbild: Im Dunkeln ist alles fein verflochten, aber unsere Augen sehen nichts, Unangenehmes entwickelt sich ungesehen. Beherrscht diese Farbe den Traum, will sie den Träumenden auf etwas Unangenehmes vorbereiten. Er kann es abwenden, wenn er vorausblickend erkennt, worum es sich handelt und sich mit all seiner Kraft gegen die negative Entwicklung stemmt.
(indisch):
  • schwarz bedeutet die Farbe der Trauer.
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen;
  • schwarzes Kleid tragen: Trauer (naheliegende Symbolik); auch: du wirst deinen Geliebten verlieren;
  • schwarze Wolle: lasse die Verleumder reden, auch sie trifft die wohlverdiente Strafe;
  • schwarze Ziegen: deine Sorgen sind groß, aber du bist nicht allein damit; Ungemach;

KOBRA = vor Angst erstarren, Detailsjemandem gegen seinen Willen gehorchen oder sich fügen müssen

Assoziation: Vor Angst erstarren; Angsthypnose
Fragestellung: Wer oder was lähmt und kontrolliert mich, mit Hilfe meiner Angst?
 
Kobra im Traum symbolisiert hypnotisiert sein. Man wird von jemand fremdbestimmt, oder ist zur Marionette seiner Furcht geworden. Traumkobras stehen auch dafür, dass man völlig die Kontrolle über seine Angst verloren hat, und deshalb nicht mehr in der Lage ist, eigene Entscheidungen zu treffen. Man "tanzt nach jemandes Flöte" was besagt, dass man glaubt oder sich gezwungen fühlt, einer anderen Person oder Situation im Leben, aus großer Angst gehorchen oder sich fügen zu müssen.

Auch: Sich damit abfinden, aus Angst vor einem Problem, seine Entscheidungsgewalt völlig aus der Hand zu geben; aufgrund finanzieller Schwierigkeiten von Personen so abhängig werden, dass man sich nicht mehr von ihnen zu befreien wagt; von jemand durch Intimkontakt beherrscht werden, weil man sich davor fürchtet, verlassen zu werden, wenn man nicht tut was diese Person will; Angst, vor dem Verlassen einer Sekte haben.
 
Siehe Brille Eidechse Gift Hypnose Klapperschlange Kreuzotter Schlange

  • Eine Kobra im Gras sehen, verkündet, dass man unangenehme Nachrichten hören wird, die einen verärgern, und für Frustrationen, Bedauern und Depressionen verantwortlich sein können.
  • Eine Kobra auf dem Land, am Fluss oder im Feld, deutet darauf hin, dass jemand in unserem Leben derzeit illoyal ist, und dass wir ihn erkennen müssen.
  • Viele Kobras, sagen voraus, dass jemand mit großer Entschlossenheit versucht, uns loszuwerden und zu vertreiben.
  • Von einer toten Kobra träumen, die uns beißt, zeigt, dass wir im Streit mit einem Freund, eine Niederlage erleiden werden. Solch ein Traum sagt gewöhnlich das Böse in verschiedenen Formen und Stadien voraus. Er kann uns auch davor warnen, eine Situationen nicht zu gründlich zu untersuchen.
  • Wer eine Kobra tötet, hat die großartige Gelegenheit, sich gegenüber den anderen weiterzuentwickeln. Dies ist insofern ein positiver Traum, als man alle Hindernisse überwinden wird, die einem im Weg stehen.
  • Wenn wir mit einer Kobra spielen oder Kinder mit ihr spielen, zeigt dieser Traum, dass es uns in Zukunft leicht fallen wird, zwischen unseren Feinden und Freunden zu unterscheiden.
  • Eine sich aufrichtende Kobra, ist ein direkter Hinweis auf eine Verschwörung. Man versucht, mit großem Mut diese Verschwörung zu durchschauen, um andere davor warnen zu können.
  • Die Schlange, die den Pharaonen und Mächtigen Schutz anbot, wenn sie als Gott verehrt wurde. Sie ist Sinnbild des Instinktes, aber sie besitzt auch Gift.

Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Kobra allgemein: du wirst auf eine Falschheit kommen.
SPRINGEN = Hindernisse mutig anzugehen, Detailsseine Chance nutzen sollen

Assoziation: Hindernisse mutig angehen; Fragestellung: Welches Risiko will ich eingehen?   Springen im Traum fordert oft auf, mutig eine Chance zu nutzen oder Hindernisse zu überwinden; das kann mit Angst vor dem Risiko verbunden sein. Vielleicht kommt darin zum Ausdruck, dass man in einer Angelegenheit über den eigenen Schatten springen soll. Wer im Traum über ein Hindernis springt, der wird im Wachleben eine ... weiter
FLUSS = Lebensreise und Lebensfluß, Detailsvorübergehenden Problemen oder Unsicherheiten ausgesetzt sein

Assoziation: Fließend und aktiv, gefährliche Stromschnellen, oder glatt und ruhig. Fragestellung: Welche Gefühle sind in mir in Bewegung?   Fluss im Traum stellt vorübergehende Probleme oder Unsicherheiten des Lebens dar. Er deutet auch darauf hin, dass man sich des Flusses seiner Gefühle bewußt ist. Befindet man sich in einem Fluß, läßt dies vermuten, dass man seine Sinnlichkeit spürt. Fluß gehört zu den ... weiter
PAAR = eine derzeitige stabile Lage, Detailsfundierte und vertrauenschaffende Entscheidungen treffen

Paar im Traum weist auf eine aktuelle stabile Lage oder auf eine fundierte und vertrauenerweckende Entscheidung. Die Befindlichkeit {ob harmonisch oder disharmonisch} der Paarbeziehung gibt Auskunft darüber, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Die Verfassung, herrschende Stimmung oder das Gewerbe der Paarbeziehung zeigt auch, wie man seelisch oder mental mit einer Situation in Verbindung steht. Je glücklicher ein ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
UNTER = unbewusste Inhalte, Detailsdie zur Ergründung der inneren Tiefen beitragen können

Assoziation: Unbewußtes; niederer Aspekt des Selbst. Fragestellung: Was bin ich bereit hervorzubringen?   Unten im Traum signalisiet die Berührung mit gewissen Inhalten des Unbewußten. Während man im Wachzustand gewöhnlich keinen Zugang zu seinem Unbewußten hat, kann man im Traum, mit dieser Seite leicht in Kontakt treten. Fahrten in der Untergrundbahn symbolisieren Reisen, zu denen man bereit - oder gezwungen ... weiter
STUFEN = das Bemühen um Erfolg und Kommunikation, Detailsdie uns im Leben weiterbringt

Assoziation: Sicherer Durchgang; gefahrlose Bewegung. Fragestellung: Mit welchen Mitteln kann ich mein Ziel erreichen?   Stufen im Traum zeigen fast immer ein Bemühen um Erfolg. Sie repräsentieren allgemein einen Wandel der Sichtweise bei einem Projekt und konkret die erforderlichen Schritte. Zudem stehen Stufen für Kommunikation, die uns im Leben weiterbringt. Das Hinaufgehen von Stufen weist auf den Versuch hin, ... weiter

Ähnliche Träume:
 
06.10.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Die schwarze Kobra
Ich war in der Türkei in einem anderen Haus als wie ich sonst wohne und dann waren fremde personen in diesem Haus die ich anschließend raus schickte und die dann sagten wir unhöflich das sei sie raus zu werfen. Ich kannte sie nicht, sie sagten aber das wir uns wohl kennen. Danach saß ich mit meinen Kindern im garten auf den treppen und dann kam die schwarze Kobra ( dazu muss ich sagen das ich eine starke schlangenphobie habe) ich kneifte meine augen zu und meine kinder sagten sie sei an mir vorbei, ich wollte grade wegrennen, da sprang die schlange und wollte ...
 

14.01.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Kobra schwarz
Sarah ist im Hof mit der Trachtenkapelle und geht mit. Die Katze ist bedeckt mit braunem Schleim auf der Mauer. Mein Vater sagt, dass es wahrscheinlich eine Kobra war, die die Katze verschluckt und wieder ausgespuckt hat. Ich kann das nicht glauben. Was tut eine Kobra in Ansfelden. Er meint, dass es viele Kobras gäbe hier. Ich frage mich wo sie herkommen. Mache eine Reise nach Ägypten und lerne dort wie man mit Kobras umgeht. Wir sitzen vor einem weißen Gebäude auf einer hellen Steinen, vor uns ist grüner Rasen. Wir lernen wie wir mit einem Stöckchen die Kobra reizen und dann abwehren ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x