joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1545
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 05.01.2015
gab ein Mann im Alter zwischen 42-49 diesen Traum ein:

Leichenteile ausgraben und entsorgen

Tote wurden vor langer Zeit an einem Ort lieblos beerdigt. Dort , wo die Leichenteile jetzt liegen, gehören sie nicht hin. Daher entsteht die Notwendigkeit die verwesten Leicheteile auszugraben und an einem andern Ort zu entsorgen. Die letzten Leichenteil waren einzelen Organe, die nicht verwest waren. Aus irgendeinem Grund habe ich diese Teile am Tag davor nicht recht entsorgt, sondern sie fanden sich in meinem Gepäck und stanken bestialisch und hinderten mich daran, dass zu tun, was ich tun wollten, mämlich an Meer zu fahren. Zuerst musste ich die Teile aus meinem Gepäck holen und entsorgen. Allerdings brauchte ich dafür Zeit und die Fahrt verzögerte sich. Es wurde dann kompliziert den Zug zu erreichen und die Fahrt anzutreten.

LEICHE = Wandlung oder Abschluß, DetailsBereiche des Lebens, die sich völlig verändert haben

Assoziation: Übergang oder Ende.
Fragestellung: Welche Lebensphase ist beendet?
 
Leiche im Traum stellt Bereiche des Lebens dar, die sich völlig verändert haben - oder sie symbolisieren einen Verlust oder Mißerfolg. Das kann das Ende einer Beziehung sein, oder etwas Erfreuliches, das plötzlich aus dem Leben verschwindet. Die Traum-Leiche kann aber auch für begangene Fehler, Schuld und Versagen stehen, obwohl sie längst erledigt sind.
 
Während Träume von Begräbnissen und Tod meist keine schrecklichen Bedeutungen haben, sondern eher als Wandlungssymbol gesehen werden, ist die Leiche auch ein Gefahrensymbol. Längst abgestorbene Seiten, Beziehungen, Erledigtes und ein Absterben bestimmter Gefühle, von denen man sich schon längst hätte trennen sollen und die einen innerlich vergiften, kommen so zum Ausdruck.

Ansonsten kann mit der Traum-Leiche eine schädliche Gewohnheit oder unangenehme Angelegenheit gemeint sein, der man erfolgreich begegnen konnte. Sozusagen als Sinnbild für überwundene Schwierigkeiten. Es kann sein, dass die Leiche auch eine weltanschauliche Haltung darstellt, die man nur noch äußerlich pflegt, in der man aber selbst nicht mehr lebt. Dennoch wird dieser noch immer geopfert, als einer toten Konvention, die man nährt auf Kosten des gegenwärtigen Notwendigen, des werdenden Lebens.
 
Leichen tauchen häufig in Träumen von Menschen auf, die in oder mit ihrem Beruf unzufrieden sind: Man will etwas ändern, aber es gelingt einfach nicht. Man muß sich von diesen verkapselten Komplexen trennen, dies kann nur geschehen, wenn man sie ins Bewußtsein rufen kann. Treten Träume von Leichen verstärkt auf, ist psychotherapeutische Beratung angeraten.
 
Siehe Aas Gewürm Grab Leichenhaus Leichenwagen Leichenschänder Mumie Sarg Skelett Tod Toter Vampir Zombie

  • Eine Leiche verstecken, kann den Versuche darstellen, seine Vergangenheit zu verbergen, oder ein Versäumnis oder Fehler zu vertuschen. Es kann auch das Bedürfnis reflektieren, seine Überzeugungen für eine besondere Gruppe oder Person zu verändern.
  • Eine Leiche begraben, stellt den Wunsch dar, unerwünschte Dinge an sich selbst zu beseitigen oder abzulegen. Sich vor der Verantwortung drücken wollen, oder sich fürchten, dass etwas Unerwünschtes ans Licht gebracht werden könnte. Auch: sich von schlechten Gewohnheiten, negativen Einflüssen, oder kindischen Dingen verabschieden.
  • Ein Leiche exhumieren oder ausgraben bedeutet, man ist für seine Einsamkeit selbst verantwortlich. Anstatt seinen Stolz zu schlucken oder seine Fehler zuzugeben, neigt man dazu, andere für seine Leiden verantwortlich zu machen und entfremdet sich dabei immer mehr von seinen Liebsten. Den durch unsere Angst verursachten Ärger, richten wir genau auf diejenigen Personen, die sich tatsächlich um uns kümmern. Um nicht zu einer bitteren, alten Person zu werden, müssen wir uns verletzlicher machen, und endlich lernen, Kritik besser zu akzeptieren.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Leiche allgemein: Symbol für erledigte Vorfälle, bei denen persönliche Fragen noch nicht restlos geklärt sind; ist ein Hinweis auf schlechte Aussichten für das Lebensglück und verheißt schlimme Nachrichten von Abwesenden und düstere Geschäftsaussichten; jungen Leuten begegnen Enttäuschungen, und sie verlieren ihre Lebenslust.
  • sich selbst als Leiche sehen: stellt die Befreiung von einer großen Sorge in Aussicht.
  • unbekannte Leichen sehen: kündet Geburt im Familien- oder Freundeskreis an; du wirst zu einem Familienfeste geladen.
  • Leiche im Hause sehen: kündigt eine bevorstehende Hochzeit an.
  • Leiche im Sarg sehen: kündigt unmittelbar bevorstehende Sorgen an.
  • eine Leiche im Koffer oder Keller, oder mit sich herumschleppen: im Lebensgepäck längst Abgestorbenes mit sich schleppen, oder kein ruhiges Gewissen haben.
  • schwarzgekleidete Leiche: deutet auf den gewaltsamen Tod eines Freundes im Zusammenhang mit einer gewagten geschäftlichen Verstrickung hin.
  • ein von Leichen übersätes Schlachtfeld sehen: ist ein Vorbote von Krieg und Streitigkeiten zwischen Ländern und politischen Parteien.
  • Leiche eines nahen Familienmitgliedes: dieses oder ein anderes Familienmitglied wird sterben; es kommt zu häuslichen Zerwürfnissen, oder es ist eine geschäftliche Flaute möglich; für Liebende ist dies ein Zeichen, daß man das Versprechen der ewigen Treue nicht halten kann.
  • Geld auf die Augen einer Leiche legen: ohnmächtig erleben, wie skrupellose Feinde einem ausrauben.
  • auf nur einen Auge Geld legen: es gelingt einem, nach einem fast hoffnungslos erscheinenden Kampf verlorenes Vermögen zurückzugewinnen.
  • Leiche einbalsamieren: du mußt auf unangenehme Überraschungen gefaßt sein.
  • Leiche mit schlechtem Geruch: Sorgen.
  • Leiche ins Grab senken: du wirst eine reiche Frau (reichen Mann) bekommen;.
  • ein Tierkadaver: verweist auf geschäftliche und private Probleme.
  • Ist eine Leiche im Geschäft, werden alle Betroffenen mit Einbußen und unerfreulichen Dingen konfrontiert. Die Aussichten auf eine harmonische Arbeitsatmosphäre sind äußerst ungünstig.
  • Bei einer jungen Frau prophezeit dieser Traum Kummer und Verderben, denn sie hat sich auf hinterhältige Menschen eingelassen.
  • Träumt eine junge Frau, der Eigentümer des Geschäfts, in dem sie arbeitet, sei eine Leiche, und wird ihr bewußt, daß sein Gesicht glattrasiert ist, dann wird sie der Idealvorstellung des Geliebten nicht gerecht.
  • Sieht eine Frau den Kopf von einer Leiche abfallen, muß sie sich vor unsichtbaren Feinden hüten, die nicht nur ihr selbst, sondern auch den Interessen ihres Arbeitgebers schaden.
(arab.):
  • Leiche sehen: gute Gesundheit erlangen; eine freudige Botschaft erhalten, die das Leben positiv beeinflußt.
  • einbalsamierte (eine Mumie) Leiche sehen: auf seine anscheinend feste Gesundheit nicht allzusehr vertrauen.
  • Leiche in ein Grab senken sehen: bevorstehende Trennung von geliebten Personen.
  • sich selbst als Leiche sehen: man wird alle Sorgen und Widerstände, auf die man trifft überwinden.
  • einen Bekannten als Leiche sehen: diesem wird ein langes Leben beschieden sein.
  • eine sich wieder bewegende oder sprechende Leiche: eine unerwartete gute Nachricht erhalten.
(indisch):
  • Leichen im Haus: du wirst einem frohen Fest beiwohnen.
  • Leiche sehen: du wirst einsehen, daß man nichts übers Knie brechen kann.
  • Leichen: man wünscht dich als Ratgeber zu hören.

AUSGRABEN = ein schlechtes Gewissen, Detailsoder die Angst, dass etwas ans Licht kommen könnte

Ausgraben im Traum, etwa etwas Unbekanntes, bringt das Bemühen zum Ausdruck, eine Seite unseres Selbst zu enthüllen, die wir noch nicht verstehen {bessere Selbsteinsicht}. Insbesondere lernt man verdrängte psychische Inhalte zu verstehen, die vielleicht zu seelischen Störungen führen.
 
Mitunter entdeckt man Kenntnisse und Fertigkeiten in sich und anderen, die jedoch erst mühevoll ausgegraben werden müssen, bevor sie zum Einsatz kommen können.

Wichtig bei solchen Träumen ist das Erinnerungsvermögen: Was wurde ausgegraben, in welchem Zustand war es, wie hat es sich angefühlt usw.? Eine solche gedankliche Suchaktion könnte sich lohnen. Nicht selten ergeben sich daraus Hinweise, die eine Konfliktsituation beenden - oder eine abgebrochene Beziehung wieder neu beleben können. Trivial ist die oft noch zu lesende Deutung, dass man einen Schatz finden wird, darauf sollte man sich wirklich nicht verlassen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist man dazu imstande, sich seinem verborgenen Selbst zu stellen, wenn man bereit ist, sich um mehr Tiefe zu bemühen.
 
Siehe Ausreißen Baumstumpf Grab Graben Knochen Leiche Loch Sarg Schatz Schaufel Skelett Wurzel

  • Weiß man, wonach man sucht, geht es meist darum, Aspekte der Persönlichkeit aufzudecken, die man verdrängt hat.
  • Das Ausgraben irgendwelcher Gegenstände oder gar einer Leiche, hängt ursächlich mit unserem schlechten Gewissen, mit unserer Unausgeglichenheit und innerer Unruhe im Wachleben zusammen. Oft umschreibt es auch die Angst, dass etwas ans Licht kommen könnte, das besser begraben bliebe.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • viel Arbeit und gewinnbringende Tätigkeit; ein Schatz wird erworben oder Ankunft eines Briefes;
  • ein Loch graben und auf eine glitzernde Substanz stoßen: verheißt eine vorteilhafte Wende;
  • graben und auf ein dunkles Loch stoßen: von großem Unglück gequält und mit finsteren Vorzeichen erfüllt werden;
  • füllt sich das Loch mit Wasser: Angelegenheiten werden trotz größter Anstrengungen nicht nach Ihrem Willen verlaufen;
  • Tote ausgraben: schlechtes Gewissen und schlechter Lebenswandel.
  • Baumstumpf ausgraben oder herausreißen: sich selbst aus der ärmlichen Umgebung befreien, in dem man der Wirklichkeit des Lebens mit Entschlossenheit begegnet und jeden Widerstand überwindet.
(arab.):
  • Erde oder einen Baum ausgraben: du hast schwierige Arbeiten zu bewältigen;
  • etwas ausgraben: Schatz erwerben oder die Ankunft ersehnter Briefe.
MEER = Gedanken, Gefühle und Hoffnungen, Detailssich nach Freiheit und Unabhängigkeit sehnen

Meer im Traum symbolisiert das kollektive Unbewußte, die Gesamtheit von Gedanken, Gefühlen und Hoffnungen oder Weiblichkeit - außerdem steht es für die Art und Weise, wie man seinen Lebensweg geht. Wenn wir vom Meer träumen, wird sich die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit, mag sie auch noch so wenig bewußt sein, in nächster Zeit bemerkbar machen: entweder in Form eines Ausbruchs oder in Form von ... weiter
ZUG = berufliches Erfolgsstreben, Detailssich mit langfristigen Projekten oder Plänen beschäftigen

Assoziation: Lebenssituationen die eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Fragestellung: Was möchte ich mir anschauen, während ich mein Leben verändere?   Zug im Traum symbolisiert Persönlichkeitsentwicklung und berufliches Erfolgsstreben, wie z. B. langfristige Projekte oder Pläne an denen wir arbeiten. Oft widerspiegeln Züge die großen Perioden des Lebens und unsere Erwartungen für Dinge, die Jahre in Anspruch ... weiter
TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener   Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll. ... weiter
GEPAECK = Besitztümer und Verpflichtungen, Detailsauf eventuelle Veränderungen im Leben reagieren können

Assoziation: Meinungen, Besitztümer und Verpflichtungen. Fragestellung: Was schleppe ich mit mir herum? Wie fühlt sich die Last für mich an? Was bin ich zurückzulassen bereit?   Gepäck im Traum verkörpert diejenigen Bedürfnisse, Befürchtungen oder Pflichten, die man ständig mit sich herumträgt oder von denen man glaubt, sie ständig mit sich herumtragen zu müssen, um für eventuelle Veränderungen im Leben ... weiter
GESTANK = eine verdächtige Angelegenheit, Detailsauf einen Mißstand aufmerksam gemacht werden

Gestank im Traum spiegelt Abneigung oder schlechte Gefühle gegenüber einer Situation wider. Man hat das Bauchgefühl, das etwas nicht stimmt. Möglicherweise fühlt sich etwas nicht richtig an. Man betrachte das geruchbehaftete Objekt zur weiteren Deutung. Geschieht etwas, das in letzter Konsequenz zum totalen Zusammenbruch führt, ist im Traum oft ein übler Geruch wahrnehmbar: Etwas stirbt. Träumt man, dass andere ... weiter
FAHREN = im Leben weiterkommen wollen, Detailsnach echten Werten streben

Assoziation: Arbeit an Energie und Kraft. Fragestellung: Wie weit kann ich kommen? Welches ist mein Wunschziel?   Fahren im Traum hängt in seiner Bedeutung davon ab, welches Fahrzeug man benutzt, immer ist damit eine Veränderung im Leben verbunden. Deutet immer das Weiterkommen wollen auf der Lebensfahrt an, das Streben nach echten Werten. Rückwärts fahren verdeutlicht, dass wir uns zurückwenden sollten, um uns ... weiter
FINDEN = Selbstbewusstsein, Detailskann einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen

Assoziation: Entdeckung, Erkenntnis. Fragestellung: Was bin ich in Besitz zu nehmen bereit?   Finden im Traum heißt, dass uns ein Teil unseres Selbst bewußt geworden ist, der uns noch nützlich sein wird. Finden {zum Beispiel einen Gegenstand} kann manchmal wirklich einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen. Oft muß man allerdings auch mit dem Gegenteil, einer enttäuschten Erwartung oder einem Verlust ... weiter
BEERDIGUNG = das definitive Ende, Detailseiner Situation oder einer Beziehung

Assoziation: Rückkehr zur Erde. Fragestellung: Was bin ich bereit, beiseite zu legen?   Beerdigung im Traum kann darauf hinweisen, dass für uns "jemand gestorben ist". Wir wollen nichts mehr mit ihm/ihr zu tun haben, den Kontakt völlig abbrechen. Manchmal sollten wir auch ein Problem "gedanklich begraben", um den Kopf wieder frei für Neues zu bekommen. Der Traum ist oft eine Bestätigung, dass etwas im Leben zu Ende ... weiter
ZEIT = einen bestimmter Lebensabschnitt, Detailsauch an etwas im Leben erinnert werden

Assoziation: Gebundensein und Organisation. Fragestellung: Wo bin ich bereit, mein Leben auf die leichte Schulter zu nehmen?   Zeit im Traum symbolisiert einen bestimmten Zeitabschnitt unserers Lebens. Auch die Vergangenheit, die Zukunft und sonstige nahe und ferne Zeiten, von denen man träumt, sind gegenwärtig. Die Zeitverhältnisse im Traum sind ein Spiegel unserer Persönlichkeit. Diese Regel läßt sich auf alle ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Aas Ort Organe Tag Grund Fahrt

 

Ähnliche Träume:
 
18.07.2022  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Leiche
Ich ging mit einem Hund auf dem Arm am Einkaufszentrum lang unter den Steinen war eine Leiche verbuddelt Der Hund hatte Angst zu laufen deshalb auf meinem Arm. Die Polizei wollte wissen wo die Leiche war jedoch hatte ich bedenken es zu sagen. 1
 

08.11.2021  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Zerstückelte Leiche
Es war an einem Tag in meinem Kinderzimmer. Ich schaute in mein Mülleimer und dort waren halb verweste menschliche Knochen. Ich bin mir nicht mehr sicher ob ich das gerochen habe oder nicht. Außerdem wusste ich ni wer die Leiche oder woher die Knochen stammen, aber sie sahen schmierig entweder kommt das von säure oder einer Verbrennung (jedenfalls sah es so aus) Ich habe dann versucht dies in meinem Kleiderschrank zu verstecken die klappte dann auch. Aus irgendeinem Grund war dann mein großer Bruder in meinem Zimmer und wir haben zusammen den Mülleimer auf mein Fensterbrett gestellt und ...
 
Anmerkung: comment
Zudiesem Zeitpunkt war ich 8-11 Jahre alt. Heute bin ich 18, aber mich lässt es irgendwie nicht los und es fühlt sich so an als hätte ich das erst gestern geträumt.

15.02.2021  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Leiche in Baggerschaufel
Ich sehe eine zerstückelte unbekannte Leiche in einer Baggerschaufel. Die Schaufel wurde mir präsentiert. Ich bin in dem Traum vor irgetwas geflohen.
 

28.12.2020  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Leiche versteckt
Ich habe anscheinend eine Leiche versteckt und das im Keller leider erinnere ich mich nicht daran ob ich die Person getötet habe. Eines Tages gehen meine Freunde und ich in den Keller um verschiedene Sachen für einen Trip rauszusuchen. Die Leiche wird natürlich gesehen jedoch tragen wir sie raus in einen Müllcontainer was mir allerdings leicht Angst macht. Aufeinmal jedoch bin ich in einer Schule höchstwahrscheinlich meine Schule. Die Schule ist geschlossen ich bin mit einem Freund dort allerdings muss ich noch erwähnen das ich keinen der Freunde wiedererkannt habe. Nun in der Schule ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x