joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 950
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 08.12.2014
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

wolf im kleiderschrank

wolf im kleiderschrank und am Fenster stehend. Panik, Angst, Er kam immer wieder durch denn schrank in mein zimmer und ging auch durch diesen wieder. Manchmal stand er aber auch ausserhalb des Fensters und sah hinein um mich zu beobachten.

Dein Traum von einem Wolf im Kleiderschrank und am Fenster könnte verschiedene Emotionen und Ängste widerspiegeln. Träume sind oft stark von persönlichen Erfahrungen, Gefühlen und inneren Konflikten beeinflusst. Hier sind einige mögliche Deutungsansätze:

  • Versteckte Ängste:

    Der Kleiderschrank, ein Ort, der normalerweise persönliche Gegenstände und Kleidung enthält, könnte auf verborgene oder unterdrückte Ängste oder Sorgen hinweisen. Das Erscheinen des Wolfs im Schrank könnte symbolisieren, dass diese Ängste ans Licht kommen und deine Aufmerksamkeit erfordern.
  • Panik und Angst:

    Die Panik und Angst, die du im Traum empfindest, könnten auf Gefühle von Unsicherheit, Bedrohung oder Verletzlichkeit in deinem Wachleben hinweisen. Der Wolf als Symbol könnte starke, instinktive Emotionen oder Kräfte repräsentieren, die du möglicherweise fürchtest.
  • Eindringen in dein Zimmer:

    Das wiederholte Eindringen des Wolfs durch den Schrank könnte darauf hinweisen, dass diese Ängste dich trotz deiner Bemühungen, sie zu verdrängen, weiterhin belasten. Der Schrank könnte auch als ein Ort der Privatsphäre und Intimität stehen, und das Eindringen des Wolfs könnte auf das Gefühl hinweisen, dass diese Ängste in deinem persönlichen Raum eindringen.
  • Beobachtung durch das Fenster:

    Das Beobachten durch das Fenster könnte darauf hinweisen, dass diese Ängste von externen Einflüssen oder deinem Umfeld kommen. Es könnte auch darauf hinweisen, dass du das Gefühl hast, von anderen beobachtet oder beurteilt zu werden.

Weiterlesen

WOLF = die einsame Seele, wolfetwas das man ganz alleine fühlt oder ganz alleine tut

Assoziation: Instinkt; Freßlust; Bedrohlichkeit; Loyalität.
Fragestellung: Welche Instinkte sind eine Bedrohung für mich?
 
Wolf im Traum steht für aggressive Triebe, Instinkte und Begierden. Er kann alles darstellen, was wild und unzivilisiert an uns ist. Wenn wir unsere Triebe nicht besser beherrschen, können sie zur Gefahr werden. Oft stellt der Wolf eine Seele dar, die sich einsam fühlt. So symbolisiert er meist etwas, das man ganz alleine fühlt oder ganz alleine tut. Allgemein wird der Wolf als Hinweis auf eine äußere Gefahr oder einen feindseligen Menschen verstanden.

Der Wolf ist in natura ein sehr gefährliches Tier. Im Traum erscheint er als Zeichen für Rücksichtslosigkeit, Aggressivität und Triebhaftigkeit. Er deutet auf das Unbezähmbare in uns hin, auf das zweite Ich, mit dem wir im ständigen Kampf liegen, auf den Spannungszustand der Seele. Träume von Wölfen sollten uns veranlassen, mit uns selbst ins reine zu kommen. Personifiziert könnte dieses Tier ein Mann sein, der uns nur nützt, wenn wir ihn uns nicht zum Feind machen.
 
Siehe Beute Fell Fuchs Heulen Hund Krallen Maul Pelz Pfote Raubtier

  • Vom Wolf verfolgt werden weist darauf hin, dass man von Problemen bedroht wird, die einen verwundbar machen können. Auch hat man große Angst davor, dass sich ein Problem nicht mehr aus der Welt schaffen lässt. Oder jemand versucht Zwangsvorstellungen oder Sucht in die Beziehung zu bringen. Möglicherweise fühlt man sich in die Enge getrieben und hilflos, weil man sukzessive die Kontrolle verliert.
    • Ein angreifender Wolf bedeutet, dass man sich einer unkontrollierbaren, lebensgefährlichen Situation annähert. Dies ist normalerweise darauf zurückzuführen, dass die Grenzen sozialen Verhaltens deutlich überschritten werden. Man gehe einen Schritt zurück und versuche, seine Beziehung zum Angreifer mit etwas weniger Aggressivität anzugehen. Auch Menschen mit schweren körperlichen Verletzungen oder medizinischen Problemen träumen oft von Wölfen, die sie angreifen.
    • Mit einem Wolf kämpfen heißt, ums Überleben kämpfen. Solch ein Traum beinhaltet, dass wir es im Wachleben mit einem sehr starken Gegner zu tun haben.
    • Vom Wolf gebissen werden, steht in der Regel für Verrat. Wenn er etwa in die Hand beißt, deutet dies darauf hin, dass Kollegen möglicherweise versuchen, unsere Autorität in Frage zu stellen. Oder wir fühlen uns von ihren Handlungen betrogen.
    • Wenn wir im Traum einen Wolf töten, haben wir die Absicht, jemanden zu verraten. Wir sind dabei, bestimmte Handlungen auszuführen, die das Vertrauen eines anderen zutiefst verletzen.
  • Ein toter oder sterbender Wolf kann darauf hindeuten, dass ein Projekt fehlschlagen wird. Das Unternehmen oder Projekt, an dem wir teilnehmen, wird wohl aufgrund mangelnder Unterstützung Schiffbruch erleiden. Jemand aus unserer Gruppe wird scheitern oder uns im Stich lassen. Es kann auch sein, dass unser Ego und unsere Aggressivität die Teamarbeit behindern.
  • Ein verletzter oder verwundeter Wolf bezieht sich auf unser Ego. Wir stoßen bei unseren Aufgaben auf Hindernisse. Das Hin und Her verletzt unser Selbstbild und verzerrt möglicherweise die Sicht, wie wir andere wahrnehmen.
  • Ein knurrender Wolf steht für Feindseligkeit und Aggression. Vielleicht fühlt man sich im Wachleben bedroht, und möchte seine Grenzen aufzeigen und hofft, dass andere sich zurückziehen.
  • Ein zahmer Wolf bezieht sich auf unseren pflegenden Charakter. Vielleicht ist man schon eine Weile allein, und der Traum spiegelt wider, dass man emotional für eine Beziehung bereit ist und man nach einem Partner sucht.
  • Der heulende Wolf signalisiert, dass etwas in unserer Umgebung nicht in Ordnung ist. Manchmal spiegelt er auch wider, dass jemand im Wachleben nach Hilfe und Unterstützung schreit.
  • Wenn ein Wolf vor uns flüchtet oder sich aus dem Staub macht, deutet dies auf den Wunsch hin, in Ruhe gelassen zu werden. Vielleicht möchten wir mit unseren persönlichen Problemen oder Aufgaben allein sein.
  • Ein sprechender Wolf symbolisiert unseren Stolz und Eigendünkel, der versucht, mit uns zu kommunizieren. Oft hören wir von ihm die Ausreden, die uns daran hindern, bestimmte Handlungen auszuführen. So kann uns unser Stolz davon abhalten, Dinge zu tun, die wichtig sind.
  • Ein weißer Wolf steht für eine Situation, die niemand versteht außer man selbst, oder dass man alles ganz alleine machen muss. Ihn zu sehen, kann auch Tapferkeit und Sieg bedeuten.
  • Ein schwarzer Wolf symbolisiert Gefahr oder das Gefühl der Verwundbarkeit. Man glaubt, dass niemand einem helfen kann, oder es niemanden gibt, der eine Antwort auf seine Fragen kennt. Oder er steht für die dunkle Seite unseres Egos.
  • Von einem Werwolf träumen, symbolisiert eine unangenehme Veränderung während eines monatlichen Zyklus. Es kann auch ein schlechtes Ereignis im Zusammenhang mit dem Vollmond darstellen und in einigen Fällen kann es den Beginn einer Erkältung oder Grippe symbolisieren. Der Traum versucht uns zu vermitteln, dass wir uns mehr auf unser persönliches Leben konzentrieren und das Leben anderer eher außen vor lassen müssen. Vielleicht machen wir uns viele Sorgen um andere und zu wenig um uns selbst.
    • Sich in einen Werwolf verwandeln bedeutet, dass wir uns wegen jemanden sehr verändern wollen und uns das nicht wirklich glücklich macht. Wir haben vielleicht unsere Persönlichkeit für jemand anderen geändert, aber das bringt uns kein Glück. Prüfen wir ob diese drastische Änderung wirklich notwendig ist, und wenn nicht, lassen wir sie für immer los.
    • Viele Werwölfe sehen, bedeutet einfach, dass die Bedeutung des Traums stärker ist. Wir müssen darauf achten, was sie taten. Ob sie angriffen, starben oder sich verwandelten. Es bedeutet mehr Dringlichkeit, mehr Handlungsbedarf, weil es um etwas viel Ausgeprägteres geht. Je mehr Kreaturen wir in unserem Traum sehen, desto ausgeprägter wird die Bedeutung sein.
  • Von einem Wolfsrudel zu träumen repräsentiert Isolierung, in die Enge getrieben sein, oder anfällig gegenüber Neppern, Schleppern oder Bauernfängern zu sein. Es mag jetzt sehr empfehlenswert sein, sich aus allen Blickwinkeln abzusichern. Alternativ kann ein Rudel Wölfe auch das Gruppenverhalten einer organisierten Mob-Mentalität zum Ausdruck bringen. In seltenen Fällen symbolisiert ein Rudel die Familieneinheit und unterstreicht das Zugehörigkeitsgefühl.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wolf allgemein: mit den inneren Trieben ist ein schwerer Kampf im Gange; einen diebischen Mitarbeiter haben, der auch Betriebsgeheimnisse ausplaudert; Feindschaft.
  • das Geheul eines Wolfs hören: man wird einer Verschwörung auf die Spur kommen.
  • einen Wolf sehen: gilt für falsche, heuchlerische Freunde; einen Bekannten soll man sich nicht zum Feinde machen, da er ein sehr unangenehmer Widersacher sein würde.
  • Wolf Lamm reißen sehen: Unschuldige müssen die Anzüglichkeiten böswilliger Zeitgenossen ertragen.
  • von Wolf verfolgt werden: bedeutet Gefahr.
  • von Wolf angefallen werden: man bekommt von einem Bekannten in einer Sache Schwierigkeiten bereitet.
  • Wolf verfolgen: man wird Gefahren überwinden.
  • Wolf töten können: man wird hinterlistige Widersacher, die einem blamieren wollen, ausschalten.
(arab.):
  • Der böse Wolf bedeutet einen habgierigen und unersättlichen Fürsten.
  • Kämpft jemand mit einem Wolf, wird er mit jenem Streit haben.
  • tötet man einen Wolf, ist der Träumende ein Mächtiger, wird er seinen Gegner vernichten.
  • hat aber der Wolf den Träumer gepackt oder gebissen, wird er Gewalt und Pein von einem ungerechten und habgierigen Feind erdulden müssen.
  • allgemein Wölfe sehen: man sollte sich vor Differenzen mit einer bedeutenden Persönlichkeit im Geschäftsleben hüten, da er dadurch nur Schaden nehmen wird.
  • Wölfe im Rudel sehen: von bösen, habsüchtigen Menschen beeinflußt werden; auch: man hat es mit hinterhältigen Freunden zu tun, die sich auf einen Angriff auf seine Person vorbereiten.
  • Wölfe heulen hören: deine Feinde werden dich zu Fall bringen.
  • Wölfe in großen Rudeln sehen: du hast mehr Feinde als Freunde.
(indisch):
  • Wölfe sehen: du befindest dich in Gefahr; du wirst schweren Zorn erdulden müssen.
  • von Wölfen verfolgt werden: man ist dir nicht gut gesonnen; du hast einen Todfeind.
  • Wolfsgeheul hören: du sollst nicht auf die Klatscherei der Nachbarn hören; du wirst von allen Seiten bedrängt.
  • Wolf besiegen: du wirst deine Feinde überwinden.

KLEIDERSCHRANK = sich so darstellen, Detailsum einen besonders guten Eindruck zu hinterlassen

Assoziation: Aufbewahrung des Outfits.
Fragestellung: Welche Wirkung möchte ich ausstrahlen?
 
Kleiderschrank im Traum zeigt, dass man sich Gedanken darüber macht, wie man sich anderen Menschen gegenüber präsentieren will. Ob man viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen oder welchen Eindruck man hinterlasssen will. Vielleicht ist es gerade an der Zeit, einen besonders guten Eindruck zu hinterlassen, um mit etwas Neuem {Job...} beginnen zu können.

Auch: Ein Imageproblem haben; sich in eine Gemeinschaft besser einfügen wollen; mit sich selbst nicht im Einklang sein; sich in einer Gemeinschaft nicht so verhalten können oder dürfen wie man will;
 
Siehe Kleid Möbel Motten Schrank Wohnung Zimmer

  • Wer sich im Kleiderschrank versteckt, versucht wohl, sich vor emotionalen Verletzungen zu schützen. Das kann daran liegen, dass man Angst hat, sein wahres Ich kennenzulernen. Es könnte an der Zeit sein zu erkennen, wer man wirklich ist, weil es einem immer schwerer fallen wird, seine Fassade aufrechtzuerhalten.
  • Wenn der Kleiderschrank umfällt, bedeutet solch ein Traum eine platzende Hoffnung, die mit einer bestimmten Person verbunden ist. Unser Unbewusstes will uns daran erinnern, dass nichts und niemand der Mittelpunkt der Welt sein kann.
  • Die Garderobe steht für die positiven und negativen Erfahrungen und gesammelten Emotionen. Deshalb kann man sagen, dass ein Kleiderschrank mit Kleidung nichts anderes bedeutet, als uns selbst und wir wir wahrgenommen werden möchten. Wobei Chaos im Kleiderschrank die Verwirrung im Lebens ymbolisiert, und die Leere für sich spricht.
  • Ein alter Kleiderschrank erinnert uns an die Vergangenheit an sich. Es würde nicht schaden, seinen Inhalt in Ordnung zu bringen. Einige darin gefundene Gegenstände können wertvolle Hinweise enthalten.
  • Befinden sich Motten im Schrank, sollte dies als Warnung verstanden werden. Es gibt scheinheilige Personen in unserem Wachleben, die nur auf den richtigen Moment warten, um uns verletzen zu können.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kleiderschrank sehen oder kaufen: man wird ein Geheimnis erfahren; auch: man wird sein Glück durch zu große Gier gefährden.
  • Kleiderschrank mit nur wenigen Kleidungsstücken besitzen: man sucht nach gefährlichen Herausforderungen.
  • einen offenen Kleiderschrank sehen: warnt vor Dieben.
(arab.):
  • voller Kleiderschrank: Reichtum und Glück.
  • leerer Kleiderschrank: vergebliche Mühe.
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, zimmerin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Es kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, weil wir uns und unsere Pläne nicht offenbaren wollen. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, fensterdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass wir verstehen, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Wir fühlen uns in Sicherheit und beobachten, was sonst noch ... weiter
BEOBACHTET = der Versuch, beobachtetetwas Wichtiges für unser Leben zu erreichen

Beobachten im Traum kann bedeuten, dass wir einer Situation mit Neutralität und Objektivität begegnen. Wir werden uns bewusst gegenüber einer Situation, dem Verhalten einer Person, oder unseres eigenen Handelns.   In Träumen erleben wir uns oft als Beobachter. Es ist im Alltag vernünftig, eine Situation oder Person erst zu beobachten, bevor wir zur Tat schreiten. Aber wir dürfen bei all dem Beobachten selbst das ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, angstsich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass uns eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem wir uns nicht auseinandersetzen wollen. Oder wir haben eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch unser augenblickliches Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter
SCHRANK = Ordnung und Organisation, schranker kann auch für soziale Netzwerke stehen

Assoziation: Bewahrung einer Idee oder Identität? Fragestellung: Was habe ich weggesteckt?   Schrank im Traum steht für die Entscheidung etwas neu zu überdenken oder etwas Neues zu beginnen. Er kann aber auch darauf hinweisen, dass man Antworten oder Möglichkeiten übersieht, die direkt vor einem ausgebreitet sind oder Schwierigkeiten damit hat, etwas voranzutreiben. Einerseits steht er für Ordnung und ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
PANIK = einer Gefahr entfliehen, panikeinen Fehler gern ungeschehen machen wollen

Meisten tritt Panik im Traum gerade dann auf, wenn kurz vorher etwas Erschreckendes bewußt oder unbewußt erlebt wurde. Die moderne Psychologie sieht darin einen Fehler, den man gern ungeschehen machen möchte. Der Angstschrei im Traum deutet auf einen besonders schweren Irrtum hin, dessen Wiedergutmachung Eigeninitiative erfordert. Man gehe also noch einmal genau die letzten Tage vor diesem Traum durch und schreibt ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, stehendesto stärker das Selbstbewußtsein

Beim Stehen im Traum kommt es darauf an, wie sicher wir im Traum auf den Beinen stehen - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio wider.   Siehe Barfuß Bein Fallen Fuß Rutschen Stolpern

Ähnliche Träume:
 
03.12.2014  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Wolf im Schrank oder am Fenster
Immer wieder stand der Wolf an meinem Fenster oder kam aus dem Kleiderschrank. Eines Tages hatte er eines meiner Kuscheltiere mit genommen in denn Kleiderschrank, seither war das Kuscheltier verschwunden. Ich glaube in dem Schrank sei eine Art Portall über das der Wolf kam. Ich hatte damals panische Angst vor dem wolf
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung