joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 448
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 13.01.2011
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Amoklauf

Ich bin in der Schule. Um mich herum sind nur alte Menschen. Ich gehe auf die Toilette und sehe einen Mann, der an Armen und Beinen gefesselt ist. Er ist tot und wurde am Kinn an der Toilettentüre aufgehängt. Als ich das nächste Mal auf die Toilette gehe, sehe ich einen Mann, der über die Toilettenabtrennung gehängt wurde. Sein Kopf ist abgeschnitten und liegt auf seinem Rücken. Beide Männer sind sehr alt und haben eine Glatze.

PSYCHOPATH = Fanatismus und Kontrollverlust, Detailsmit schlechten Gewohnheiten konfrontiert sein

Assoziation: Fanatismus, Kontrollverlust;
Fragestellung: Welche Gefühle muss ich besser kontrollieren?
 
Psychopath im Traum drückt die Begegnung mit den Teilen des Selbst, die in unserer gegenwärtigen Situation noch nicht integriert sind. Man betrachtet im Traum einen Teil seiner selbst, der außer Kontrolle ist und der unter bestimmten Bedingungen angsterregend sein kann.

Psychopathen, die im Traum erscheinen, bedeuten, dass wir getäuscht oder manipuliert werden. Es kann auch bedeuten, dass wir uns distanziert fühlen.
 
Psychopathen sind dafür bekannt, dass sie besonders in ihrer Jugend viele Albträume haben. Sie sind in ihrer Kindheit oft Bettnässer und Brandstifter. Dies korreliert mit dem Missbrauch oder der dunklen Erziehung, die sie hatten, was dazu führte, dass ihre Persönlichkeit so rücksichtslos und kaltherzig wurde
 
Siehe Bestien Brandstifter Diktator Folter Horror Mörder Selbstmord Terrorist Verbrecher Vergewaltigung Verrückter

  • Rastet man in seinem Traum selbst aus, stellt dies die unkontrollierbaren Aspekte eines extremen Gefühls dar. Ist man sich dessen bewußt, dass man mit anderen Menschen nicht übereinstimmt und deswegen für verrückt gehalten wird, dann heißt dies, dass man sich nicht völlig in die Gesellschaft eingliedert oder in die Gruppe einfügt, der man angehört.
  • Zu träumen, dass man selbst ein Psychopath ist, bedeutet, dass man sich größer als das Leben fühlt. Der Traum ist eine Warnung, dass das Ego außer Kontrolle gerät.
  • Von einem Massaker träumen stellt große Veränderungen zum Schlechteren dar. Ein Lebensbereich wurde komplett ausgelöscht. Es kann auch den völligen Verlust von Vertrauen oder Beziehungen bedeuten. Oder man ist gleichzeitig mit viel Angst, negativen Gefühlen, schlechten Gewohnheiten und Schwierigkeiten konfrontiert.
  • Von einem Psychopathen angegriffen werden, deutet manchmal auf eine nachlassende Bedrohung. Wir haben das Bedürfnis, uns um alles und die Bedürfnisse aller zu kümmern. Wir werden manipuliert und getäuscht. Wir werden jedoch gewisse Schwierigkeiten überwinden, die uns viel Angst gemacht haben.
  • Einen Psychopathen töten, deutet auf Keuschheit und Abstinenz hin. Man schließt jemanden oder etwas aus seinem Leben aus, weil man glaubt, die Kontrolle über sein Schicksal haben zu müssen. Diese Symbolik steht auch den Mutterleib und die Fürsorge. Man wird zurückgehalten oder daran gehindert, sich auszudrücken.
  • Der Traum von einem Massenmörder ist ein Symbol für Chaos. Man muss unabhängiger und verantwortungsbewusster werden. Man ist zu hartnäckig. Der Traum zeigt den Zustand des eigenen Selbstbewusstsein. Man hat die Möglichkeit, das Licht auch in den dunkelsten Stunden zu sehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Meuchelmörder sehen: man wird lange leben.
TOILETTE = die Gelegenheit, Detailssich von seelischem Ballast befreien zu können

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Man will seinen Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen. Auch der Wunsch sich von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Sich von den Dingen im Leben trennen, von ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, Detailsdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann muss man sehr sorgfältig darauf achten, wie man sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgeht. Er kann auch körperbedingt bei ... weiter
TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener   Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll. ... weiter
BEIN = Fortschritt oder Rückschritt, DetailsUnabhängigkeit, Dynamik und Bewegung

Assoziation: Unterstützung, Bewegung. Fragestellung: Was stelle ich auf die Beine? Komme ich irgendwohin?   Beine im Traum repräsentieren Unabhängigkeit, Dynamik, Bewegung und Fortschritt; etwas zu Stande bringen; etwas auf die Beine stellen; Gelegentlich ist das Bein auch ein Sexualsymbol, das vielleicht unterdrückte sexuelle Bedürfnisse anzeigt. Das Bein gibt im Traum Aufschluß über unseren Standort, als ... weiter
SCHULE = soziale Ängste und zwischenmenschliche Sorgen, Detailswie man von anderen wahrgenommen wird

Assoziation: Soziale Belange, Unsicherheiten, Ängste und Sorgen. Fragestellung: Wovor und warum mache ich mir Sorgen?   Schule im Traum deutet auf unsere Sorgen, wie wir von den anderen beurteilt werden, oder mit unserem Leben zurechtkommen. Sie kann auf einen besonders wichtigen Umstand hinweisen, der Besonnenheit erfordert, und peinlich sein könnte, sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen. Schulen versinnbildlichen ... weiter
GLATZE = Gleichgültigkeit, Detailssich keine Sorgen um irgendwelche Folgen oder Ergebnisse machen

Glatze im Traum zeigt, dass man eine unbekümmerte Einstellung hat. Man macht sich überhaupt keine Sorgen um irgendwelche Folgen oder Ergebnisse. Es kann auch das völlige Fehlen von Empathie oder Reue widerspiegeln, für das was man anderen antut.   Ansonsten kann damit eine völlige Änderung der Einstellung oder Überzeugungen gemeint sein. Es ist einem gänzlich egal geworden, was man früher dachte oder glaubte. ... weiter
ARM = Grundlage des Handelns, Detailsdas Zupacken, das zum Erfolg führt

Arm sein, siehe unter Armut   Assoziation: Stärke, Bereit sein; Talente, Möglichkeiten. Fragestellung: Wofür bin ich bereit, oder worauf bereite ich mich vor? Was bin ich zu geben oder zu empfangen bereit?   Arm im Traum steht symbolisch für die Fähigkeit und die Grundlage des Handelns. Dementsprechend kann man den Verlust oder die Lähmung eines Armes deuten. Des weiterem stehen Arme für das ... weiter
ALTE = konservative Überzeugungen, Werte oder Ereignisse, Detailsseine Integrität nicht verlieren wollen

Altes im Traum steht für veraltete, konservative Überzeugungen, Werte, oder Ereignisse. Seine Integrität nicht verlieren wollen, das Klassische bevorzugen. Auch konservative Ideen oder Entscheidungen können damit gemeint sein. Das Alter im Traum wird oft gleichgesetzt mit Weisheit, von der ein Rat für das bewußte Leben zu erhoffen ist: es mahnt zur Besinnung und warnt vor schlechten Neigungen, wenn die dargestellten ... weiter
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten". Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?   Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Gehen Fesseln Mensch Haengen Alt Abschneiden Aufhaengen

 

Ähnliche Träume:
 
04.01.2020  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Amoklauf in der Schule
Ich sitze in der Umkleidekabine der Sporthalle meiner Schule. Mit mir sind ein paar Bekannte und mein Partner. Aus dem Spalt der Tür sehe ich wie ein dicker Mann mit Brille grinsend in die Sporthalle kommt. Er greift einen dünnen Mann an, der eine Horrormaske trägt. Er hackt mit einem Messer mehrmals auf seinen Kopf ein. Ich rufe die Polizei an und versuche leise flüsternd die Situation zu erklären. Der am Telefon nimmt mich aber zunächst nicht ernst. "Was ist das denn für eine Schule? Die kenn ich nicht, wo ist die?", spricht er. Ich kannte die genaue Adresse auch nicht mehr. ...
 

16.01.2017  Ein Mann zwischen 42-49 träumte:
 
Psychopath Familie
Nach Böllerschuss als Notsignal von der Ehefrau kam der Psychopath trachtet mir nach dem Leben. Ich schlage ihn mit stock er blutet leicht im Gesicht es hilft nichts
 

08.03.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Amoklauf an meiner Schule
Ich Sitze neben einer Freundin im Mathematikunterricht. Vor mir sitzen meine anderen Mitschüler im Klassenraum. Der Lehrer steht in der Mitte des Raumes.Alles ist hell, aber ich bin unruhig und schaue zur Uhr, die über der Tür hängt. Die Tür geht auf, ein blasser und schmächtiger, mir unbekannter, Junge mit langen blonden Haaren steht dort. Er hat eine Waffe in der Hand und fängt an zu schießen. Mich trifft er in die Hand, meine Freundin ins Bein. Wir sollen alle in die Aula. Viele Schüler sind im Treppenhaus, ich schaffe es auf den Hof zu rennen. Dort rufe auch allen laut zu, sie ...
 

23.01.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Amoklauf ohne Angst
Ich war in einem Einkaufsladen. Plötzlich stürzte ein Mann (schwarz gekleidet) in den Laden und gegann mit einer Pistole auf Menschen zu schießen. Alle die er trag starben. Ein Mann und ich waren die einzigsten die noch lebten. Der Mann stand vor mir und der Mörder schoss emotionslos auf ihn. Ich war die eibzigste die lebte. Ich drehte mich von dem Mörser Weg, aber ich bin nicht weggerannt. Ich stand da, drehte mich um und hoffte das mir nichts passiert. Ich fing an leise vor mich hin zu singen und dannach betete ich zu Gott, obwohl ich nicht einmal gläubig bin. Der Mörder schaute mir ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x