joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 861 Bewertung abgeben:

 
Datum: 01.01.2014
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Traum ein:

grüner apfel geschlossener regenschirm

grüner apfel und regenschirm auf so etwas ähnlichen.wie eine kommode.
der schirm liegt geschlossen links quer auf der kommode.
der apfel liegt auch auf der linken.seite derkommode.im.traum war es abend bis nacht whr am wochenende
APFEL = ein gutes Urteilsvermögen, Detailsdas bereit ist, seine missliche Lage zu ändern

Assoziation: An apple a day keep the doctor away.
Fragestellung: Werde ich ein gesünderes Leben führen?
 
Apfel im Traum steht für einen guten Einfluss oder das Bedürfnis nach einer positiven Veränderung. Er symbolisiert Scharfsinn und ein gutes Urteilsvermögen und zeigt, dass man bereit ist, seine missliche Lage zu ändern. Man ist sich bewusst, dass etwas nicht stimmt und will es deshalb korrigieren. Allgemein wird er oft als Eingeständnis eigener Fehler gedeutet, und dass man sich in Zukunft bessern möchte.
  • Einen Apfel essen, deutet auf den Wunsch hin, Wissen zu erwerben. Wichtig für die Deutung im positiven wie negativen ist der Zustand und das farbliche Aussehen der Äpfel. Einen roten Apfel essen, deutet auf intime Liebesbeziehungen zwischen Mann und Frau hin.
  • Träumen ältere Menschen von Äpfeln, so kann dieser auch als Zeichen für geistige Fruchtbarkeit stehen.
  • In den Träumen jüngerer Menschen hat der Apfel eher eine erotische Bedeutung.
  • Ein verführerisch roter Apfel kann Entscheidungen reflektieren, die einem glauben machen, besser als andere Menschen zu sein. Auch die Gefahr, sich in Verlegenheit zu bringen, weil man arrogant auf andere Leute herunterschaut. Die Entscheidung treffen, seine Familie oder Freunde zu verlassen, um etwas zu erreichen das äußerst fragwürdig zu sein scheint, oder dessen man nicht würdig ist.
  • Apfel zwischen Rot und Grün bedeutet das kraftvolle Leben.
  • Güne Äpfel lassen auf gutes Urteilsvermögen und intelligente, nicht egozentrische Entscheidungen schließen. Das gute Gefühl haben, etwas gefährliches nicht mehr tun zu müssen.
  • Ist der Apfel wurmstichig, müssen dementsprechend Zweifel an der Ehrlichkeit des Partners aufkommen, denn am Eros nagt der Wurm.
  • Faule Äpfel stellen eine Liebesbeziehung sogar ganz in Frage.
  • Gallapfel kann Wohlstand (vielleicht durch eine Heirat) ankündigen; alte Traumbücher verstehen ihn als Warnung vor Streitigkeiten mit Nachbarn.
  • Stechapfel, giftiger Apfel: tiefer in die Traumzeit eindringen wollen; die Bereitschaft, farbigere und intensivere Träume zu haben als in der Vergangenheit; auch Erlösung von Schmerzen.
Der Apfel wird in der Psychoanalyse als typisches Sexualsymbol betrachtet, da er in seiner Form der der weiblichen Brust sehr ähnlich ist, vor allem wenn man nur zwei Äpfel im Traum sieht. Für die Deutung ist jedoch wichtig, ob der Apfel reif oder unreif ist. Nach Carl Gustav Jung Sinnbild des Lebens.
 
Spirituell: Die Apfelblüte ist ein chinesisches Symbol für Frieden und Schönheit. Auf der spirituellen Ebene deutet ein Apfel einen Neubeginn an. Seit dem Altertum Sinnbild der Fruchtbarkeit und deshalb Attribut vieler Götter.
 
Siehe Apfelbaum Birne Früchte Obst Paradies Quitten
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • einen schön belaubten Apfelbaum sehen: Zufriedenheit.
  • Apfelbaum blühend: bevorstehende freudige Nachricht, die für das ganze Leben maßgebend ist; geschäftliche Erfolge.
  • Apfelbaum vor der Ernte: glänzender Fortgang der Geschäfte; gute Einnahmen.
  • viele Äpfel an einem Baum sehen: du gewinnst viele Freunde.
  • reife Äpfel am Baum sehen: es wird Zeit, die Pläne in die Tat umzusetzen.
  • reife Äpfel allein, hoch in den Baumkronen: warnen vor zu hochgesteckten Zielen.
  • Apfel pflücken: Wohlstand.
  • rote Äpfel, mit grünen Blättern an einem Baum sehen: günstiges Omen.
  • diese roten Äpfel dann pflücken und essen: für ein Mißgeschick verantwortlich sein.
  • einen schönen roten Apfel essen: kündigt ein erfreuliches Liebeserlebnis an.
  • für Single bedeutet es einen neuen Partner und für Verheiratete neue Glücksgefühle in der Liebe.
  • gute Äpfel essen z.B. aus einer Schale: verspricht langes Leben, Glück und Erfolg; Heiratsglück.
  • in einen sauren Apfel beißen: man muß sich mit einer unangenehmen Sache wohl oder übel näher befassen.
  • wurmstichige Äpfel sehen oder essen: Liebesprobleme, Trennung, Trübsal und Verdruß.
  • Äpfel verschenken: man wird erfreut durch Dankbarkeit.
  • einer Frau einen Apfel schenken: man gewinnt eine neue Freundin.
  • am Boden liegender Apfel: deuten auf falsche Freunde in der näheren Umgebung hin.
  • unreife oder faule Äpfel: schlechte Nachrichten, Ärger, Verdruß und Gefahr stehen dir bevor, hoffnungslose Unternehmungen.
  • ein Goldener Apfel: man gewinnt jetzt an Selbsterkenntnis.
  • Apfelwein prophezeit eine glückliche Zukunft, wenn Sie die Zeit nicht mit materiellen Vergnügungen vergeuden;
  • andere beim Apfelwein trinken beobachten: unter Einfluß von schlechten unzuverlässigen Freunden stehen;
  • Granatapfel sehen: man wird zu Ehren kommen; auch: man sollte den oberflächlichen Genüssen entsagen, die die Moral und Gesundheit gefährden; man sollte sein Seelenleben bereichern;
  • Granatapfel essen: Küsse; man wird von einem Verdacht befreit werden; auch: man läßt sich vom Charme eines Menschen betören.
  • Paradiesapfel: mit Widerwärtigkeiten ist zu rechnen.
(arab.):
  • Äpfel an einem Baum hängen sehen: verwandtschaftliche Kontakte.
  • viele Äpfel vom Baum pflücken: bedeutet Freude, reiche Belohnung.
  • einen Apfel pflücken: du wirst in Kürze Liebesglück erleben.
  • Apfel halten: du hast Gutes zu erwarten.
  • Äpfel sammeln: du machst gute Geschäfte.
  • süßen Apfel essen: frohe Erlebnisse, Liebesgenuß.
  • sauren Apfel essen: Traurigkeit, falsche Freunde; Streit und Widerwärtigkeiten.
  • fauler Apfel: schlechte Nachrichten, die nur auf Gehässigkeiten zurückzuführen sind.
  • Apfel schälen: Vernichtung einer heißen Hoffnung.
  • Apfel zerschneiden: du wirst dich von einem lieben Freunde oder einer Freundin trennen müssen.
  • Apfelkerne: bald wird deine Arbeit Früchte tragen und du wirst deine Sorgen los sein.
  • Apfelmus: du siehst manches unrichtig, sei getrost, was vorgeht ist gut für dich.
  • Apfelwein trinken: du wirst leicht erkranken.
  • Granatapfel sehen, besitzen oder essen: plötzlichen Reichtum erlangen.
  • Paradiesapfel: du wirst gutes Fortkommen finden.
(persisch) :
  • Reife und süße Äpfel sind ein gutes Omen: Etwas wird sich verdientermaßen zum Guten wenden, wahrscheinlich ist mit einer größeren finanziellen Zuwendung oder mit Glück in Liebesangelegenheiten zu rechnen.
  • Grüne oder bittere Äpfel aber zeigen an, daß etwas durch eigenes Verschulden in die Brüche gehen wird. Man sollte seine Worte und Handlungen in den nächsten Tagen sehr vorsichtig abwägen.
  • Allgemein will der Apfel dem Träumenden sagen, daß er besser auf sein Leben und dessen Ganzheit achten sollte, da er allein der Verantwortliche dafür ist.
(indisch):
  • Apfel vom Baum pflücken: kündigt Lebenserfolg und Freude an, sowie es wird dir alles gelingen.
  • Apfel essen: du wirst Gegenliebe erhalten, Vorzeichen für Glück in der Liebe.
  • Apfel schälen: in deiner Hoffnung und Erwartung wirst du enttäuscht, dein Mut aber wird dir weiterhelfen.
  • Apfel erhalten: versuche dich mit deinem Feind zu versöhnen.
  • Apfel verschenken: du bist zu nachgiebig und man wird dich nur ausnützen wollen.
  • Apfel zerteilen: du wirst eine geliebte Person verlassen müssen.
  • Äpfel sammeln: du wirst Trost in deinen Geschäften finden.
  • faule Äpfel: ärgere dich nicht über Menschen, die nicht offen zu dir sind.
  • Faule, wurmige Äpfel warnen vor falschen Freunden, Trennung von einem geliebten Menschen oder ähnlichen Kummer.
  • Granatapfel sehen: Sorge, daß deine Kinder nicht auf Abwege geraten;
  • reife Granatäpfel pflücken: Gunst von hohen Personen;
  • unreife Granatäpfel: Unglück durch Verleumdung;
  • Granatapfel essen: man bewundert dich.
GRUEN = Hoffnung und Wachstum, Detailseine positive Änderung steht bevor

Assoziation: Wachstum, Klarheit, Heilung durch Wachstum.
Fragestellung: In welchem Bereich meines Lebens wachse ich?
 
Grün im Traum symbolisiert die Hoffnungen, Empfindungen und den Frühling. Als Traum-Farbe deutet grün darauf hin, dass Liebesglück, Wohlstand und Freude bevorstehen. Wenn man etwas grünes im Traum sieht, widerspiegelt es in der Regel die Auflösung von Hindernissen, oder eine positive Veränderung. In einigen Fällen kann es auch als Symbol für Unreife stehen.
  • Wenn im Frühling alles ergrünt, bedeutet dies Wachstum und neues Leben.
  • Hellgrün steht für Heilung. Hellgrün kann auch eine körperliche Heilung, oder das Überwinden seelischer Probleme ankündigen. Oft taucht hellgrün im Traum auf, wenn eine neue Karriere oder Beziehung beginnt. Man hat dabei das Gefühl der Erneuerung.
  • Dunkelgrün weist auf egozentrisches Verhalten. Sich hauptsächlich mit dem eigenen Vergnügen oder persönlichen Gewinn beschäftigten. Eifersucht, Habgier, Betrug, nicht teilen wollen. Dunkelgrün deutet manchmal starke Verlustängste oder Selbstmordabsichten an. Es kann auch ungesundes Wachstum ankündigen, keine Verbesserung oder kein Vorankommen bedeuten oder schlechte Gefühle, die man nicht abregieren kann.
  • Das giftige Grün gilt als Farbe des Teufels.
  • Leuchtende Grüntöne können Eifersucht, Gier oder Egoismus widerspiegeln.
  • Hellgrüne Schlangen weisen auf Energien im Körperhaushalt, die man zur Heilung einsetzen kann. Sie stehen manchmal auch für persönliches Wachstum, Beständigkeit und Entschlossenheit.
  • Dunkelgrüne Schlangen werden oft mit Eifersucht, möglicherweise auch mit Betrug assoziiert.
Grün ist die Farbe des Frühlings, der Hoffnung, der Empfindungen, sie steht für unsere Beziehung zur Wirklichkeit, zum einfachen Leben, dem wir mehr Beachtung schenken sollten, weil wir der Realität nicht entfliehen können.
 
Siehe Blatt Baum Farben Frühling Galle Gras Pflanzen Rot
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Sinnbild des Wachstums der Pflanzen, der unberührten Natur, aber auch des Giftig-Grünen, also Wertlosen.
  • Grün als Farbe: bedeutet im allgemeinen Gutes.
  • grüne Augen sehen: deutet auf treue Freunde hin.
  • grünes Gesicht sehen: man wird einen Kranken pflegen müssen.
  • grünes Wasser: gutes Fortkommen.
  • grünes Kleid tragen: bringt Glück.
(arab.):
  • Grün als Farbe: deine Zukunft wird sich günstig gestalten. Deine Hoffnungen gehen in Erfüllung.
REGENSCHIRM = Schutz vor Ungewissheit, Detailsso dass man auf beunruhigende Momente vorbereit ist

Assoziation: Schutz vor emotionaler Überschüttung.
Fragestellung: Was strömt auf mich ein?
 
Regenschirm im Traum symbolisiert Schutz vor Enttäuschungen oder Ungewissheit. Gelegentliche Enttäuschungen, die so gut wie keinen Einfluss auf einen haben. Auf beunruhigende oder traurige Momente vorbereit sein. Man ist in der Lage, sich vor Depressionen, Pessimismus zu schützen. Er kann als Zeichen dafür gedeutet werden, dass man trotz unangenehmer Situationen, immer optimistisch bleiben kann.
  • Eine Frau, die den Schirm aufspannt, will sich eventuell eines aufdringlichen Verehrers erwehren.
  • Ein alter Mann, der sich im Traum verzweifelt bemüht, seinen verlorenen Regenschirm wiederzufinden, versucht vielleicht im Wachleben krampfhaft, eingebüßte Sexualkraft wiederzugewinnen.
  • Ein Regenschirm, der sich nicht öffnen läßt zeigt, dass man sich auf eine eventuelle Enttäuschung nicht richtig vorbereitet hat. Es wird nicht leicht sein optimistisch zu bleiben, wenn plötzlich Probleme auftreten werden.
  • Ein Regenschirm mit Löchern deutet auf eine optimistische oder enthusiastische Haltung trotz anhaltender Schwierigkeiten. Vielleicht hat man das Gefühl, dass man sich auf eventuelle Schwierigkeiten nicht genügend vorbereitet hat.
Ein Abwehrsymbol, man will sich gegen einen Kontakt, gegen ein Gefühl (Regen = Wasser = Emotion) "abschirmen", man verhindert, dass man von einer Empfindung "durchdrungen" wird. Regenschirm kann auf überflüssige Ängste hinweisen, von denen man sich befreien soll.
 
Siehe Farben Gewitter Regen Regenmantel Schirm Sonnenschirm Wetter Wolken
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Regenschirm sehen: man hat unnötige Angst vor etwas
  • Regenschirm aufgespannt sehen: man sollte mit Worten und Taten viel behutsamer sein, denn auch spätere Reue würde nichts wiedergutmachen.
  • selbst einen Regenschirm bei Regen aufspannen: man sieht sein Glück nicht und läuft blindlings daran vorbei.
  • Regenschirm bei Regen aufspannen: man sieht sein Glück nicht und geht daran vorbei.
  • einen Regenschirm tragen: Schwierigkeiten und Ärgernisse werden einem gefangenhalten.
  • andere mit einem Regenschirm sehen: man wird sie darum bitten, mit milden Gaben auszuhelfen.
  • sich einen Regenschirm ausleihen: ist ein Omen für ein Mißverständnis, vielleicht mit einem guten Freund.
  • einen Regenschirm verleihen: es droht Kränkung durch falsche Freunde.
  • Regenschirm verlieren: es kommt zu Problemen mit einem Vertrauten.
  • einen in Stücke zerrissenen oder zerbrochenen Regenschirm sehen: man wird verleumdet.
  • ein löchrigen Regenschirm tragen: man wird wegen seines Schatzes oder wegen Bekannten Schmerz und Unwillen empfinden.
  • einen neuen Regenschirm in der Sonne tragen: steht für höchstes Vergnügen und Wohlstand.
(arab.):
  • Regenschirm sehen oder benutzen: sei vorsichtig, es wird dir zustatten kommen.
  • Regenschirm geschlossen: die Sorgen sind bald überwunden, Hilfe ist nahe.
  • Regenschirm aufgespannt sehen: es werden demnächst Differenzen im Familienkreis auftreten; auch: Eine Warnung! Man sollte mit seinen Worten und Handlungen weitaus bedachtsamer sein, denn auch späte Reue könnte nichts wieder gutmachen.
  • im Regen mit Regenschirm gehen: man kann dir nichts anhaben, du hast eine glückliche Zeit.
  • selbst Regenschirm aufspannen: man ist für die Familiendifferenzen selbst verantwortlich; auch: man soll sich vor Irrtümern hüten, die beträchtliche Substanz und Nerven kosten werden.
  • Regenschirm beiseite legen: es droht ein Streit.
(indisch):
  • Regenschirm sehen: du kommst zu Ansehen.
  • zerrissener Regenschirm: du wirst in bösen Wahn verfallen.
NACHT = Hindernisse und Rückschläge, Detailsfür ein Problem keine Lösung finden können

Assoziation: Geheimnis; unbewußte Inhalte; Unklarheit. Fragestellung: Welche Finsternis bin ich zu durchdringen bereit?   Nacht im Traum stellt Verwirrung, Hindernisse oder Rückschläge dar. Man steht vor einem Problem, für das man keine Lösung findet oder das einen daran hindert, weiterzukommen. Es kann auch eine Wende hin zum Schlechten symbolisieren, weil sich eine positive Angelegenheit in ihr Gegenteil verwandelt ... weiter
LINKS = das Unbewußte und Passive, Detailsdas aus dem Bauch heraus handeln

Assoziation: Unbewusste verdrängte Gedanken oder Gefühle. Fragestellung: In welchen Situationen verhalte ich mich passiv?   Links im Traum bedeutet, dass man aus dem Bauch heraus handelt oder sich kreativ betätigt, warnt aber auch davor, dass man sich zu passiv verhält oder seine Gefühle unterdrückt. Die linke Seite deutet auf die weniger dominante, passivere Seite. Links ist die Seite des Herzens. Allgemein ... weiter
ABEND = eine zur Neige gehende Zeit, Detailsdie bei älteren Menschen oft den Lebensabend abbildet

Abend im Traum kann auf ein erhöhtes Bedürfnis nach Entspannung hinweisen und vor chronischer Überforderung warnen. Grundsätzlich hat Abend etwas mit Ruhe, Erholung, nachlassenden körperlichen und geistigen Kräften zu tun (umgangssprachlich auch Lebensabend). In der geträumten Abendstunde äußern sich manchmal geheime seelische Wünsche. Früheren Sorgen finden ein glückliches Ende. Wenn man gemütlich am Abend die Hände in ... weiter
SCHIRM = eine seelische Schutzfunktion, Detailsdie Schutz vor allen Widrigkeiten bietet

Schirm im Traum bedeutet meist eine beschützende und beschirmende seelische Funktion. Diese Deutung trifft vor allem zu, wenn der Schirm im Traum aufgespannt ist. Im Berufsleben muß man sich in der Regel an die Weisungen eines Vorgesetzten halten. Diese entbinden uns von Verantwortung und geben uns ein Gefühl der Sicherheit, welches im Traum zum Ausdruck kommt. Der Schirm gibt Schutz vor allen Witterungen und ist auch ein sehr ... weiter

Ähnliche Träume:
 
23.11.2018  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Wasserfall grünes Tal
Ich lief durch ein scheönes grünes Tal mit Bäumen auf beiden seiten und die Sonne strahlte .Ein geräusch das wie ein rauschen klang begleitete mich den ganzen Weg entlang.Es wurde immer stärker und am Ende des Tals erwartete mich ein traumhafter großer wasserfall.
 

29.11.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Grünes Licht
Ich sah durch das 3 te Augeht mein Herzensmann im grünen lichtstrahl ! ES war wie wenn er vor mir steht ganz klar
 

04.11.2017  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Gift grün
Eine gift grüne Kobra die sagt: du bist eine fette Beute weil du wenige Knochen hast und Dan hat sie mich wersuch mich am rechten Bein zu beißen ich habe sie fest gehalten
 

31.10.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
grüne Schlange
Ich bin in einer Stadt, es ist am Tag. Ich schaue auf meinen linken Unterarm. Da ist ein kleines Loch im Fleisch und etwas weises ragt heraus. Ich will das weiße Ding anfassen und herausziehen. Das Ding in meinem Arm lebt. Es ist lebendig. Wie ein kleiner weißer Fadenwurm. Ich will ihn herausziehen. Er zieht sich zurück. Ich schaue nur hin und der weiße Fadenwurm kommt von selber heraus. Erst ganz langsam, dann immer schneller. Es wird zu einer grünen Schlange. Groß und dick. Ich habe unendliche Schmerzen. Ich schaue weg. Schaue wieder hin. Die Schlange kommt vollkommen aus meinem Unterarm. ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x