joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 2308
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 02.01.2013
Eine Frau im Alter zwischen 35-42 gab folgenden Alptraum ein:

lebendig begraben werden

ich lag im sarg und mann wollte mich gegraben obwohl ich geklopft habe und gesagt habe ich lebe noch und meine eltern haben mich gesehen.ich habe totale panik bekommen.
BEGRAEBNIS = mit dem Tod ins Reine kommen, Detailstiefgreifende Veränderungen der Persönlichkeit

Begräbnis im Traum weist darauf hin, dass man mit seinen Gefühlen in bezug auf den Tod ins reine kommen muß. Es braucht sich dabei nicht unbedingt um den eigenen Tod zu handeln, es kann auch der eines anderen Menschen sein. Der Traum kann die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass es notwendig ist, wegen eines Ereignisses oder um einen Menschen in der Vergangenheit zu trauern, und dass erst diese Zeit des Trauerns dazu befähigt, für die Zukunft Pläne zu schmieden.
 
Als weitere Bedeutungen kommt auch Angst vor dem eigenen Tod in Frage, der verdrängt wird, oder vor dem Tod nahestehender Menschen. Diese Bedeutung ergibt sich aus den realen Lebensumständen.Tiefgreifende Veränderungen in der Persönlichkeit, bei denen viele Hoffnungen, Wünsche, Ziele, Einstellungen, Überzeugungen und andere psychische Inhalte zu Grabe getragen werden. Begräbnis kann durchaus positiv verstanden werden, denn erst mit diesem Begräbnis wird der Weg frei für neue Lebensmöglichkeiten. Aber auch Überforderung durch eine Vielzahl von Pflichten und Aufgaben, von denen man regelrecht begraben und behindert wird kann Auslöser eines Begräbnistraums sein. Oder Vereinsamung, in der man sich wie in einem Grab vom Leben und von anderen Menschen isoliert fühlt und keine Möglichkeiten erkennt, daraus zu entfliehen.
 
Schwere Schuldgefühle wegen vermeintlicher oder tatsächlicher früherer Fehler, für die man sich so schämt, dass man am liebsten im Erdboden versinken möchte; das kann auch auf Depressionen mit Selbstmordgefährdung hinweisen und muß stets ernstgenommen werden. Psychotherapie kann im Einzelfall notwendig sein.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht das Begräbnis für ein Übergangsritual.
 
Siehe Friedhof Grab Grabrede Leiche Leichenhaus Orgel Pfarrer Sarg Tod Totengräber Urne
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • selbst begraben werden: soll Gesundheit und langes Leben bedeuten;
  • sein eigenes Begräbnis sehen oder daran teilnehmen: ein im allgemeinen gutes Zeichen; sagt ein langes und gesundes Leben voraus;
  • Begräbnis von guten Freunden: Ärgernisse und Probleme mit diesen Personen bekommen;
  • Begräbnis einer hohen Persönlichkeit: politische Änderung;
  • ein fremdes Begräbnis sehen: ermahnt jedesmal, an das Ende des Lebens zu denken, auch zeigt es einen Todesfall im Kreise unserer Bekannten, an; Erbschaft;
  • einem fremden Begräbnis beiwohnen: Glück und Freude für einem selbst und Unglück für ein Freund; oder für Ledige: späte Heirat, und zwar dann eine glückliche; für Verheiratete: die Todesnachricht eines Kindes, Freundes oder Verwandten.
(arab.):
  • Begräbnis allgemein: das eigene Sterben ist positiv zu bewerten, weil Altes begraben wird, Neues geboren wird!
  • Begräbnis eines Unbekannten sehen: Trauer und Mißstimmung.
  • Begräbnis eines Bekannten oder Verwandten sehen: gute Nachricht, Freude und Glück.
  • Begräbnis eines Bekannten beiwohnen: Tod eines Bekannten.
  • einem fremden prunkvollen Begräbnis beiwohnen: du wirst Reichtum erlangen.
  • einem fremden armen Begräbnis beiwohnen: schwere Daseinskämpfe.
  • dein eigenes Begräbnis: langes Leben, Gesundheit, Familienglück.
  • begraben werden: langes Leben.
  • ein Tier begraben: ein guter Freund geht dir verloren.
  • einen Menschen begraben: Verbirg dein Wissen, sonst hat ein anderer den Nutzen und du gehst leer aus.
LEBEN = Vertrauen, Tatkraft und Energie, Detailswenn man sich im Traum lebendig fühlt

Leben im Traum zeigt Vertrauen in die Zukunft, Tatkraft und Energie an, wenn man sich im Traum lebendig fühlt oder sich des Lebens bewusst wird. Siehe Atem Auferstehung Geburt Rettung Schwangerschaft Tod
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • lebendig werden: bedeutet Güte und Vertrauen;
  • lebendig begraben werden: man ist von großer Angst befallen;
  • lebendig verbrennen: Hindernisse müssen beseitigt werden.
  • lebendig und glückliche Tote: man läßt falsche Einflüsse in seinem Leben zu, die einem materiellen Schaden bringen, es sei denn, man geht mit all seiner Willenskraft dagegen an;
(arab.):
  • das Leben bedroht sehen: beunruhigenden Erlebnissen entgegengehen.
  • lebendig begraben werden: unternimm in der nächsten Zeit nichts, was dir Gefahr bringen könnte.
  • von einem Felsen gestürzt werden: man wird versuchen, dich zu Fall zu bringen.
  • Toter lebendig werden sehen: du wirst Kontakt zu vielen Personen bekommen;
(indisch):
  • lebendig begraben werden: deine Ehre ist in Gefahr.
  • lebendig verbrannt werden: Hindernisse im Fortkommen.
  • ins Wasser gestürzt werden: Kummer und Sorgen.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
SARG = Verluste und Abschied, Detailsdie Vergangenheit begraben, um das weitere Leben zu gestalten

Assoziation: Beinhaltet das Ende. Fragestellung: Was bin ich zu begraben bereit?   Sarg im Traum symbolisiert Veränderungen bzw. Verluste, die verkraftet und akzeptiert werden müssen. Er steht auch für alte Ideen und Gewohnheiten die bedeutungslos geworden sind, und deshalb aufgegeben werden sollten In einem positiven Zusammenhang spiegelt der Sarg die Bereitschaft, sich zu verändern. Negativ, symbolisiert er ... weiter
KLOPFEN = zu viel Aufmerksamkeit, Detailsim Leben eines anderen Menschen eine Rolle spielen wollen

Klopfen im Traum deutet an, dass man sich darüber im klaren ist, dass man seine Aufmerksamkeit neu fokussieren muss. Vielleicht schenkt man einem Teil seiner Persönlichkeit zuviel Aufmerksamkeit. Möglicherweise gibt man sich zu introvertiert, obwohl man äußeren Angelegenheiten mehr Beachtung schenken sollte. Klopfen kann auf neue Möglichkeiten hinweisen, die sich uns ebenfalls bieten. Lassen wir uns diese nicht entgehen. ... weiter
PANIK = einer Gefahr entfliehen wollen, Detailseinen Fehler gern ungeschehen machen

Die moderne Psychologie sieht darin einen Fehler, den man gern ungeschehen machen möchte. Meisten tritt Panik im Traum gerade dann auf, wenn kurz vorher etwas Erschreckendes bewußt oder unbewußt erlebt wurde. Der Angstschrei im Traum deutet auf einen besonders schweren Irrtum hin, dessen Wiedergutmachung Eigeninitiative erfordert. Man gehe also noch einmal genau die letzten Tage vor diesem Traum durch und schreibt sich ... weiter
ELTERN = das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, DetailsSituationen in denen man auf Hilfe hofft

Eltern im Traum stehen für das Bedürfnis nach Rat, Hilfe, Sicherheit, Geborgenheit und aufrichtige Gefühle. Je nachdem, wie das Verhältnis zu den eigenen Eltern ist (war), sind aber auch individuell andere Deutungen möglich.Sie können die Gefühle und Erinnerungen über unsere nächsten Verwandten ausdrücken. Die Bedeutung eines solchen Traums kann geklärt werden, indem die Rolle der Eltern und die Art des Umgangs des Träumenden ... weiter
GRABEN = verdrängte psychische Inhalte, Detailsdie nur schwer zugänglich sind

Assoziation: Entwässerung, Entkommen, Versteck, Deckung. Fragestellung: Was bin ich aus dem Weg zu räumen bereit? Wem will ich entkommen? Wo in meinem Leben brauche ich das Gefühl der Sicherheit? Was will ich verstecken?   Graben im Traum bedeutet, dass man beginnt, etwas über sich selbst zu erfahren: Man ist dabei, die Anteile aufzudecken, die man bislang verborgen gehalten hat. Dies wird im Traum oft durch das ... weiter

Ähnliche Träume:
 
03.08.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Lebendig begraben
Ich wurde lebendig begraben, und sie wussten es das ich noch lebe. Ich habe geschrien aber keiner hat mir geholfen
 

25.10.2014  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
lebendig begraben
Ichliege auf dem Boden. Ich blute am Bauch. zwei Männer kommen mit einem spaten und einer sagt "das hast du davon." Dann begraben sie mich in einem Grab und ich ersticke.
 

07.01.2013  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Mann wird lebendig begraben
Bin auf einer Insel in einer Stadt (GC). Will bei der Bedienung bezahlen. Habe zwei Schnäpse getrunken. Rede mit der Bedienung. Es gibt Probleme. Sehe auf einmal, wie ein Mann einen anderen Mann in die Erde eingräbt. Es guckt nur noch der Kopf heraus. Er hat schwarze Haare. Nutze die Gelegenheit und renne davon ohne die Schnäpse zu bezahlen.
 

19.12.2012  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
jemanden lebendig begraben
ein kleines Kind lebendig begraben. Ich fühlte mich traurig, ich konnte es nicht begraben. Später war es begraben und tod
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x