joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 923 - 1 mal bewertet:

 
Datum: 07.12.2012
Ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Alptraum ein:

Ohnmacht

Habe im Traum gesehen, wie meine Mutter in Ohnmacht fiel. Ich glaube sie war am staubsaugen (vor dem Tannenbaum ) als sie plötzlich nach dem Stuhl greifte und sich hin saß. Ich kam gerade von draußen als ich sah wie sie ihr bewusst sein verlor..ich rannte hin, nahm sie in den Arm und rufte: Ma! plötzlich wurde ich wach ...was kann das bedeuten? Wird es ihr gesundheitlich schlecht gehen? Oder pumpt mich jmd an? Eine Niederlage? Bitte um schnelle Antwort ;(
OHNMACHT = Überbelastung, Detailseine Situation oder ein Problem ist einem zu viel geworden

Ohnmacht im Traum stellt einen selbst oder jemand anderes dar, für den eine Situation oder ein Problem zu viel geworden ist. Im positiven Sinne kann Ohnmacht auch bedeuten, dass man anderen so unglaublich, oder mächtig erscheint, dass man sie überwältigen kann.
  • Zu träumen, dass man umfällt und in Ohnmacht fällt stellt dar, dass etwas die Grenzen der Belastbarkeit überschreitet. Möglicherweise hat etwas oder jemand die eigene Toleranzgrenze, das Mass für Geduld oder die eigene Kondition überbeansprucht.
  • Wenn man öfter von Ohnmachtsanfällen träumt, fühlt man sich psychisch total überfordert und spielt auch in Wirklichkeit (manchmal) mit dem Gedanken, "in eine Krankheit zu flüchten", um endlich einmal in Ruhe gelassen zu werden.
Ohnmacht kann bei Durchblutungsstörungen körperbedingt im Traum auftauchen. Oft symbolisiert sie aber Hilflosigkeit oder mangelnde Eigenverantwortung. Das muß anhand der individuellen Lebensumstände gedeutet werden.
 
Siehe Atem Bewußtlosigkeit Narkose Rausch Schwindel Überfall Umfallen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ohnmacht prophezeit Krankheit in der Familie und unerfreuliche Nachrichten von Abwesenden;
  • in eine Ohnmacht fallen: entweder ein sehr starkes Liebeserlebnis haben, oder ein Hinweis auf eine persönliche Niederlage, die einem die Kraft rauben wird; auch: eine günstige Schicksalsfügungen, die einem eine Erbschaft oder sonstige Zuwendung verheißt;
  • selbst ohnmächtig sein: verheißt ein Geschenk oder eine Erbschaft;
  • jemanden in Ohnmacht fallen sehen: man wird von jemandem angepumpt werden; auch: unvorteilhaft für den Ledigen; Reichtum und Gedeihen für Verheiratete;
  • jemanden in Ohnmacht sehen: man wird dir einen guten Dienst erweisen;
  • Wird eine junge Frau ohnmächtig, stehen ihr schlechte Gesundheit und bittere Enttäuschungen wegen ihres ausschweifenden Lebens bevor.
(arab.):
  • ohnmächtig werden: eine Krankheit befällt dich plötzlich; auch: eventuell große Vermögenseinbuße oder eine persönliche Niederlage.
  • Ohnmächtige sehen: du wirst zu einer Hilfeleistung veranlaßt werden.
(indisch):
  • ohnmächtig sein: du machst eine überraschende Erbschaft.
  • Ohnmächtige sehen: vor Betrügereien sei gewarnt.
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich; Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?   Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, muß man sie verarbeiten. ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muß. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im allgemeinen Lebensangst, ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, Detailssich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchlebt man eine größere Veränderung oder muß etwas beenden, bei dem man sich einzigartig oder wichtig fühlen konnte. Auch: Schlecht über sich selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; sich selbst für einen Verlierer halten. Wenn man im Traum etwas verliert, sollte man den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus weitere ... weiter
STUHL = Inaktivität, Entspannung und Passivität, Detailssich nach Ruhe und Erholung sehnen

Assoziation: Inaktivität, Entspannung, Passivität. Fragestellung: Was behagt mir?   Stuhl im Traum sagt "Nein" zu einer Entscheidung. Situationen, bei denen man sich bewusst ist, dass man nicht daran teilnehmen will, oder darauf wartet, dass man aus ihnen austeigen kann. Oder man sitzt etwas Ärgerliches einfach aus und verhält sich dabei so, dass man sich wohl fühlt. Oft steht dahinter auch eine Haltung, die sich ... weiter
ARM = Grundlage des Handelns, Detailsdas Zupacken, das zum Erfolg führt

Arm sein, siehe unter Armut   Assoziation: Stärke, Bereit sein; Talente, Möglichkeiten. Fragestellung: Wofür bin ich bereit, oder worauf bereite ich mich vor? Was bin ich zu geben oder zu empfangen bereit?   Arm im Traum steht symbolisch für die Fähigkeit und die Grundlage des Handelns. Dementsprechend kann man den Verlust oder die Lähmung eines Armes deuten. Des weiterem stehen Arme für das Behütetsein, ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
RENNEN = sich im Leben behaupten, Detailsin einer Sache unbedingt Fortschritte machen wollen

Assoziation: Schnelle Bewegung; Flucht; Freude an körperlicher Betätigung. Fragestellung: Was bewegt mich?   Rennen im Traum oder jemanden rennen sehen verdeutlicht, wie man sich im Leben behaupten kann. Einfach nur rennen kann, eine Situation im Wachleben darstellen, bei der man bestrebt ist, ein konstantes Tempo aufrecht zu erhalten. In einer Angelegenheit unbedingt Fortschritte machen wollen. Auf etwas zu rennen ... weiter
TANNE = sexuelle Bedürfnisse, Detailsauch die Sehnsucht nach Harmonie haben

Tanne ist oft ein Phallussymbol, das sexuelle Bedürfnisse anzeigt. Im weiteren Sinn kommt das Bedürfnis nach Harmonie und stiller Freude darin zum Ausdruck. Eine hohe Tanne soll auch ein langes Leben verheißen. Die Tanne läßt die meisten Träumenden sofort an den Weihnachtsbaum erinnern, und damit symbolisiert sie auch die Harmonie und eine angenehme Stimmung im Kreise seiner Familie.  

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Schlecht Wachzustand Pumpe Niederlage

 

Ähnliche Träume:
 
04.03.2020  Ein Mann zwischen 63-70 träumte:
 
Der ohnmächtige Hengst
Der ohnmächtige Hengst (Ein Traum, wie mich zwei reife Damen, beim Sonnenbad, im ohnmächtigen Zustand, finden) Mein Gott, Karin! Es wird Zeit, das Du kommst! Schau Dir diesen Hengst, dort im Gras an. Ich glaube, er ist ohnmächtig. Komm, wir schauen mal nach ihm. Oh, mein Gott, was für ein riesiger Penis!! Sein ganzer Körper ist voller Sperma! Er muß einen gewaltigen Orgasmus gehabt haben. Dabei hat er diese große Hitze nicht ertragen und das Bewußtsein verloren. Mein Gott, was für ein behaarter Hengst! Dieser gewaltige Hodensack und was für eine herrliche Eichel! Schau wie dick sie ist und ...
 

03.10.2019  Ein Mann zwischen 63-70 träumte:
 
Ohnmächtig beim Samenerguß
Ich bin in einer Schwimmhalle und beobachte die Bademeisterin. Sie war sehr attraktiv und stramm gebaut. Ihr Alter war ungefähr Mitte 40. Unter den eng anliegenden Badeanzug konnte ich ihren mächtigen Busen, mit ihren dicken, weit nach vornstehenden Warzen, deutlich erkennen. Selbst der Abdruck ihrer großen Warzenvorhöfe waren deutlich zu sehen. An den Innenschenkeln trat ihr dichtes, schwarzes, stark gekräuseltes Schamhaar hervor. Ich war dermaßen wollüstig erregt, daß sich mein Penis aus der Badehose schob. Ich hielt es nicht mehr aus und ging auf die Toilette, um zu onanieren. Ich ...
 
Anmerkung:
Mußte oft in den Toiletten, von Schwimmbädern onanieren. Bestimmt habe ich deshalb davon geträumt.

25.04.2019  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Ohnmächtig werden kurz vor dem Kuss
Ich stehe vor einem guten Freund, der mich wie ich weiß im wahren Leben begehrt hat, aber ich habe ihn zurückgewiesen, wir kommen uns immer näher bis wir uns fast küssen, aber innerlich bin ich zerrissen ob ich wirklich will, dass es passiert, und kurz davor werde ich in seinen Armen ohnmächtig und sinke zu Boden und wache nicht mehr aus der Ohnmacht auf.
 

03.07.2018  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Krampf Ohnmächtig
Plötzlich bekomme ich einen Krampf im meinem Bein und kippe um. Mir kommt eine bekannte (männliche) Person zur Hilfe. Ich werde ohnmächtig. Ich wache in einem Krankenhaus auf. Dann sitze ich auf einem Stuhl und soll auf den Arzt warten. Alle meine Freunde kommen mich besuchen, aber nur ein paar dürfen bleiben, wir losen auf(ich ziehe Fanny und noch wen)ich rege mich wegen der auswahl auf und geh vom Stuhl runter. Mich sprich jemand an das ich laufen kann?! Ich antworte, dass ich laufen kann aber, dass das noch wehtut. Dann war ich aufeinmal mit Freunden auf einem Jahrmarkt in einem ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x