joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 836
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 19.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diese Vision ein:

Toten Schädel

ich sehe immer wieder einen toten schädel.dann habe ich eine alte alte festung , gesehen, rand, nur ein teil davon, davor stand ein mann .er sah aus , ein indianer.jesus habe ich dann gesehen, meinem dritten auge.

TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener
 
Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll.

Auch im Falle eines unnatürlichen oder vorzeitigen Todesfalles - oder wenn der Verstorbene nicht beerdigt werden konnte, kann das Erscheinen einer toten Person im Traum, darauf hinweisen, dass man einen Abschluss anstrebt.
 
Siehe Leiche Mumie Sezieren Skelett Soldat Sterben Tod Vampir Verstorbener Zombie

  • Wenn der Toter noch lebt, weil er sich bewegt, deutet dies darauf hin, dass man einen erlittenen Verlust noch nicht vollständig akzeptiert hat.
  • Wenn Tote im Traum Handlungen begehen, obwohl sie bereits tot sind, sind wir mit uns selbst äußerst unzufrieden, fühlen uns schuldig und bedauern, dass etwas in unserer Vergangenheit nicht mehr geändert oder korrigiert werden kann.
  • Jemanden tot sehen, bezieht sich auf unser Art, wie wir mit der Zukunft umgehen. Ein Toter im Traum steht normalerweise für Bedauern, Sehnsucht, Verlust, zerbrochene Beziehungen und Misstrauen gegenüber der Liebe.
  • Wenn man einen lebenden Bekannten im Traum tot gesehen hat, sollte man sich keine Sorgen um ihn machen. Diese von uns tot gesehene Person, wird ziemlich erfolgreich sein. Außerdem kann ihr Wohlergehen irgendwie mit uns zusammenhängen.
  • Waren viele Tote um einen herum, bedeutet dies, dass man sich einer Reihe von Problemen stellen muß. Menschen, die uns umgeben, werden uns nicht mögen.
  • Hat man eine tote Person in einem Sarg gesehen, sollte man sich mehr um seine Sicherheit kümmern. Es wird empfohlen, verantwortungsvolle Angelegenheiten auf bessere Zeiten zu verschieben: Derzeit ist es unwahrscheinlich, dass erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden können.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • einen Toten lebend im Traum sehen: verkündet, dass man seiner Trostlosigkeit wieder Herr werden soll.
  • toten Vater sehen oder sprechen: man plant eine wenig erfolgversprechende Tat; man sollte sich hüten, Verträge einzugehen; man ist von Feinden umgeben; der Ruf ist in Gefahr.
  • tote Mutter sehen: man sollte seine Neigung zu Grausamkeit und Bösartigkeit dem Mitgeschöpfen gegenüber keinen freien Lauf lassen.
  • einen Bruder, Angehörigen oder Freund als Toten erblicken: man wird an die Milde und Güte von einem appellieren.
  • lebendig und glückliche Tote: man läßt falsche Einflüsse in seinem Leben zu, die einem materiellen Schaden bringen, es sei denn, man geht mit all seiner Willenskraft dagegen an.
  • ein Gespräch mit einem verstorbenen Verwandten, der einem ein Versprechen abnötigen will: verheißt Kummer, es sei denn, man achte diese Warnung.
(arab.):
  • Tote sehen: Freunde erwerben.
  • Toter im Bett: Warnung vor Krankheit.
  • Toter im Sarg: du wirst eine schlechte Eigenschaft ablegen.
  • Tote ausgraben: du bist zu neugierig.
  • Tote eingraben: du machst mit einer nichterwiderten Liebe Schluß.
  • Tote stehen wieder auf: du hast etwas Wichtiges vergessen.
  • Tote lebendig werden sehen: du wirst Kontakt zu vielen Personen bekommen.
  • Tote küssen: Tränen vergießen.
  • mit Toten sprechen: du bekommst einen guten Rat.
  • Tote weinen sehen: deine Unternehmung bringt dir Gefahr.
  • Tote lachen sehen: du machst dir unnötige Sorgen.
  • Tote drehen sich um: Streit und Ärger um eine Erbschaft.
(indisch):
  • einen Toten ausgraben: dir droht Gefahr.
  • mit Toten verkehren: gutes Zeichen, du wirst viele Erfahrungen sammeln.
  • Tote im Sarg: eine Leidenschaft wird aufhören.
  • Tote wieder aufwachen sehen: Streit wegen Erbschaft.
  • Tote noch einmal sterben sehen: Verlust eines Freundes.
  • Tote beerdigen: du musst gehorsam deine Pflicht erfüllen.
  • Tote auf dem Schlachtfeld sehen: Trauer.

SCHAEDEL = völliges Versagen, Detailsin eine Sackgasse geraten sein

Schädel im Traum stellt ein Aspekt der Persönlichkeit dar, der total versagt hat oder in eine Sackgasse geraten ist. Er weist auf einen Bereichs des Lebens hin, der wahrscheinlich für immer verloren gegangen ist. Da der Schädel für den Kopf steht, kann er auch intellektuelle Fähigkeiten oder ihr Fehlen symbolisieren.

Wenn im Traum ein Schädel in der Form eines Totenkopfs mit gekreuzten Knochen darunter vorkommt, kann dies ein romantisches Bild für einen Piraten sein oder ein Symbol für Gefahr.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene verkörpert der Schädel im Traum den Tod und alles, was mit ihm verbunden ist.
 
Siehe Grab Knochen Kopf Mumie Skelett Sensenmann Tod Totenkopf

  • Spürt man in seinem Traum seinen eigenen Schädel, heißt dies, dass einem bewußt ist, wie man sein Leben strukturiert hat.
  • Sieht man dort einen Schädel, wo ein Kopf sein sollte, deutet dies darauf hin, dass ein Teil der Person "gestorben" ist.
  • Wenn man mit einem Schädel spricht, drückt dies das Bedürfnis aus, mit jenen Menschen zu reden, die man verloren hat.
  • Spricht ein Schädel mit uns, wird ein Persönlichkeitsanteil, den man abgelehnt oder verleugnet hat, wieder zum Leben erwachen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schädel: ein Feind wird zurückschlagen und einem Ärger bereiten; auch; mahnt immer zu Ehrlichkeit und nüchterner Betrachtungsweise;
  • Schädel liegen sehen: gilt für ein glückliches Vollbringen irgendeines Vorhabens;
  • Schädel beim Graben finden: bedeutet eine Erbschaft oder sonstige Zuwendung;
  • grinsende Schädel sehen: bedeuten häusliche Streitigkeiten; was man geschäftlich in die Hand;
  • den Schädel eines Freundes sehen: ein Freund wird einem Unrecht zufügen, da man ihm gegenüber, vorgezogen wurde;
  • den eigenen Schädel sehen: man wird von Gewissensbissen verfolgt.
(arab.):
  • Totenschädel: Glück und Gewinnchancen; auch: Mahnt zur Ehrlichkeit und nüchternen Betrachtung der Realitäten. Dann wird der Erfolg bei Unternehmungen nicht ausbleiben;
  • Schädel einschlagen: du wirst großes Lehrgeld zahlen müssen.
(indisch):
  • Schädel sehen: gutes Unternehmen.
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem ... weiter
ALTE = konservative Überzeugungen, Werte oder Ereignisse, Detailsseine Integrität nicht verlieren wollen

Altes im Traum steht für veraltete, konservative Überzeugungen, Werte, oder Ereignisse. Seine Integrität nicht verlieren wollen, das Klassische bevorzugen. Auch konservative Ideen oder Entscheidungen können damit gemeint sein. Das Alter im Traum wird oft gleichgesetzt mit Weisheit, von der ein Rat für das bewußte Leben zu erhoffen ist: es mahnt zur Besinnung und warnt vor schlechten Neigungen, wenn die dargestellten ... weiter
DREI = Realisation, Detailsseine Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben erwecken

Assoziation: Kreativer Prozess; Schöpfung, Verwirklichung; Fragestellung: Welche meiner Pläne rücken in greifbare Nähe?   Drei im Traum erweckt Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben. Alternativ kann sie auch Chaos, übertriebene Furcht bis hin zur Paranoia bedeuten, oder die Unberechenbarkeit des Lebens symbolisieren. Die Drei kann Gutes und Schlechtes andeuten.   Drei als Zahl kann anzeigen, dass Gegensätze ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.   Siehe Fuß Barfuß Bein Rutschen Stolpern Fallen
ALT = Hinweis auf die Vergangenheit, Detailsüber das Altwerden und die Sterblichkeit nachdenken

Assoziation: Reife, Degeneration. Fragestellung: Was ist für mich vollendet? Was bin ich zu ersetzen bereit?   Alt im Traum bedeutet entweder, dass man zuviel über das Altwerden, die Sterblichkeit bzw. die Vergänglichkeit und den Tod nachdenkt, oder dass man sich mehr Lebenserfahrung, Reife und Abgeklärtheit wünscht, falls es sich um einen positiven Traum über das Älterwerden handelt. Begegnen uns alte ... weiter
RAND = die Trennungslinie zwischen zwei Extremen, Detailsetwas befindet sich auf der Kippe

Rand im Traum deutet darauf hin, dass sich etwas auf der Kippe befindet. Der Rand im Traum kann auch die Trennungslinie zwischen zwei Extremen darstellen, wie beispielsweise zwischen Rationalem und Irrationalem. Egal, auf welcher Seite man vom Rand hinunterfällt, es wird unser Leben spürbar erschüttern und uns zu bedeutenden Entscheidungen zwingen. Am Rand von Ereignissen oder von einer Menschengruppe zu stehen ... weiter
FESTUNG = Unsicherheit und Hemmungen, Detailsoder ein gestörtes Verhältnis zur Umwelt haben

Assoziation: Durch Verteidigungsanlagen geschütztes Selbst. Fragestellung: Welche Schutzmechanismen bin ich zu überprüfen bereit?   Festung im Traum symbolisiert Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Unsicherheit und Hemmungen oder ist Hinweis darauf, dass unser Verhältnis zur Umwelt gestört ist. Es können Rückschlüsse auf Einsamkeit und Isolation gezogen werden. In der Realität ist die Festung die Verkörperung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
14.05.2022  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Wand streichen/Tote Fliegen
Habe eine Wand weiß angestrichen oben, also den Dach vom Zimmer. Dort waren einige Tote Mücken, fliegen.
 

08.12.2021  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Tote Wespen
Ich war bei mir zu Hause und meine Mutter und meine Brüder waren auch da. Ich wollte von meinem Zimmer ins Wohnzimmer und musste dafür durch den Flur. Im Flur am Boden lag eine tote Wespe. Ich ging daran vorbei und gi g erst noch in die Küche. Dort lagen mehrere tote Wespen auf dem Herd und eine halbtote Wespe lag in einem Glas. Als ich wieder in den Flur ging lagen dort duzende tote Wespen am Boden und dann wachte ich auf.
 

05.08.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Ausflug mit der toten Mutter
Ein turbulenter Ausflug mit meiner verstorbenen Mutter. Es ging um durchsichtige Vasen am Gartentor, mal länglich hoch mal bauchig rund, aus Plackiglas und mit einem älteren Herren im Traum hat sie Mutti hin und her gestohlen bis jeder wieder seine Vasen hatte. Dann habe ich sie besucht und ihr Lebensmittel vorbei gebracht. Auch Fleisch das sie selbstständig verarbeiten wollte. Nach ein paar Tagen bekam ich es dann mit der Post zugeschickt, roh. Es sah noch sehr gut aus ich warf es aus Sicherheitsgründen in den sehr vollen Mülleimer. Hinter meiner Küchenspüle habe ich zeitgleich ...
 

28.03.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Toter Salamander
Ich trug in alltäglichen Situationen in meinem Rucksack eine dünne Spinne in einem Reagenzglas, einen grünen ausgewachsenen Frosch in einem Plastikbehälter und eine Schlange lose in einem Beutel. Auf meinem weiteren Weg kam ich an das Haus meiner Großeltern wo unten mein Onkel wohnte mit seiner Freundin, die gerade freudig feierten. Ich fragte wer was von meinen Tieren haben möchte und die Freundin meines Onkels wollte die Spinne haben was mich wunderte. Ich holte das Glas mit der Spinne hervor und darin war die Spinne zu sehen, ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x