joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1745
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 15.11.2010
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

fehlende wand oder offene decke

ich träume davon in einem haus oder einer wohnung zu sein, jedesmal fehlt eine ganze aussenwand, sich der raum höher führt eine treppe runter. es wirkt nie ungewönlich - es sieht immer so aus, gehöre es so.. dieser ort ist immer mein zuhause im traum, obwohl er meinem gar nicht ähnelt. selten fühl ich mich wohl. meistens empfinde ich unwohlsein, fühle mich beobachtet und fremd.

DECKE = Wärme und Schutz, Detailssich leichter in einer schwierigen Lage zurechtfinden

Zu Zimmerdecke
 
Assoziation: Annehmlichkeit, Geborgenheit, Wärme.
Fragestellung: Vor welcher Annehmlichkeit oder Angst will ich mich schützen?
 
Decke im Traum ist oft im Sinn von "etwas unter der Decke halten" {also verbergen} zu verstehen; man muß dann zu ergründen suchen, was man vor sich selbst und anderen versteckt, ob man sich dafür schämt und Schuldgefühle empfindet. Allgemein deutet man sie als ein Hinweis für Wärme, Liebe, Sicherheit oder Schutz. Sie kann auch für Sympathie stehen. Etwas, das einem dabei hilft, sich leichter in einer schwierigen Lage zurechtzufinden.

Sie wärmt, und man kann sich auch "unter ihr verbergen" - deswegen ist es wichtig, dass man sich nach einem solchen Traum merkt, mit wem man "unter einer Decke steckt": Sie ist Symbol für Vertrautheit - und auch für gemeinsamen Rückzug - z.B. vor der Indiskretion anderer. Möglicherweise hat die Farbe oder das Muster der Bettdecke größere Bedeutung als die Decke selbst.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene kann eine Bettdecke im Traum ein Symbol für spirituelle Fürsorge sein.
 
Siehe Bettdecke Handtuch Kissen Kopfkissen Teppich Tisch Tuch Zimmerdecke

  • Steppdecke, Federbett oder Wolldecke repräsentieren häufig das Bedürfnis des Träumenden nach Sicherheit, Wärme und Liebe. Sie im Traum zu sehen bedeutet, daß man dieses Bedürfnis erkennt. Möglicherweise sucht man irgendeine Form von Schutz vor der Außenwelt.
  • Die indische Traumkunde verbindet mit der Decke den Hinweis, dass man Verzicht üben muß, um zu einem Ziel zu gelangen.
  • Eine spezielle Bettdecke kann eine spezielle Bedeutung haben.
  • Eine Kinderbettdecke im Traum eines Erwachsenen etwa, kann den Wunsch nach Trost bedeuten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Tischdecke, Sofadecke oder Bettdecke: ein Besuch ist zu erwarten.
  • schmutzige Decke: bedeutet Verrat.
  • neue und weiße Decke: verheißt Erfolg; eine tödliche Krankheit wird durch unerwartete Umstände abgewendet.
  • wohlhabend sein und träumen neue Decken zu kaufen oder zu erhalten: Geldverlust.
  • arm oder minderbemittelt sein: Verbesserung der Position.
  • eine oder mehrere Decken sehen: man wird Besuch bekommen; manchmal auch Familienzuwachs.
  • sich in eine Decke wickeln: man fürchtet sich vor Feinden und warnt andere gleichzeitig, nicht so offenherzig zu sein.
(arab.):
  • Bettdecke: Wünsche bleiben unerfüllt.
  • eine oder mehrere Decken erblicken: Besuch wird eintreffen; auch für Verheiratete: mit Familienzuwachs rechnen dürfen.
  • Decke auf dem Bett: dir wird wenig Ruhe gegönnt werden.
  • Tischdecke: du bekommst eine Aufklärung.
  • sich mit einer Decke etwas zudecken: sprich nicht alles aus, was du denkst.
  • sich mit einer Decke einwickeln: man fürchtet sich vor seinen Feinden; auch: eine Warnung, man darf anderen gegenüber nicht zu offenherzig sein.
(indisch):
  • du mußt auf so manche Dinge verzichten können, wenn du etwas erreichen willst.

WAND = eingeschränkte Selbstentfaltung, Detailsauf Hindernisse und Schwierigkeiten stoßen

Assoziation: Barriere; Verteidigung; Trennung;
Fragestellung: Was bin ich zu integrieren bereit? Wo brauche ich das Getrenntsein? Was ist das Getrenntsein?
 
Wand im Traum steht für das Bedürfnis nach Sicherheit, kann aber auch darauf hinweisen, dass man in seiner Selbstentfaltung eingeschränkt wird. Häufiger kommen darin auch unüberwindliche Hindernisse und Schwierigkeiten zum Vorschein, gegen die man oft vergeblich anrennt; das kann daran liegen, dass man sie auf falsche Weise zu lösen versucht.

Siehe Berg Beton Ecke Felsen Haus Mauer Nische Riß Steine Tapete Wall Zement Zimmer

  • Eine Wand im Haus kann Informationen über unsere Verhaltensweise, Überzeugungen und Einstellungen enthalten. Dabei handelt es sich um Gedanken und Gefühle, die uns nicht uns selbst sein lassen, oder die verhindern, dass wir unsere Hemmungen ablegen können. Was macht uns individuell oder einzigartig von anderen?
  • Eine Schlafzimmerwand deutet auf unsere intimen und privaten Gedanken unserer Charakters. Sie kann auch auf unserer geheimen Abneigungen und Antipathien hinweisen.
  • Rote Wände stellen sehr negative Hemmungen oder Blockaden dar, an denen man unbedingt arbeiten sollte.
  • Eine Betonwand ist ein Zeichen dafür, dass man auf ein festes Hindernis stoßen wird. Jemand hat sich entschlossen, uns zu stoppen oder davon abzuhalten, unsere Ziele zu verfolgen. Wir werden erhebliche Anstrengungen unternehmen müssen, um andere von unseren Plänen zu überzeugen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wand gilt als ein unübersteigbares Hindernis; man wird etwas Erstrebtes nicht erreichen können;
(arab.):
  • Wand allgemein: deine Stellung läßt sich nicht lange Halten.
  • plötzlich vor einer Wand stehen: Man muss sich auf unüberwindbare Hindernisse gefaßt machen, die sich den Zielen entgegenstellen. Es wäre nicht klug, dagegen anzurennen.
  • vor einer Wand stehen: man sollte sich darauf besinnen, dass man nicht in allen Dingen Recht behalten und seine Vorstellungen verwirklichen kann; man sollte seine Möglichkeiten realistischer einschätzen, Hindernisse türmen sich auf.
  • Wand erklettern: trotz Schwierigkeiten erreichst du dein Ziel.
  • Wand aufbauen: du hast Streit mit deiner Liebe.
  • Wand stürzt ein: alle Hindernisse sind beseitigt, Erfolg.
(indisch):
  • Wand sehen: es sind fast unüberwindbare Hindernisse da.
  • spanische Wand: du wirst die Wahrheit bald erforschen.

OFFEN = Möglichkeiten, vorhandenes Potential, Detailswelche Wahl bin ich zu treffen bereit?

Assoziation: Möglichkeiten; vorhandenes Potential.
Fragestellung: Welche Wahl bin ich zu treffen bereit?
 

 
Siehe Tür Tor Fenster Geschäft Schlüssel Aufschließen

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • offene Fenster zeigen Zufriedenheit und Glück in der nächsten Zeit an, können auch vor Verlockungen warnen, denen man nicht nachgeben darf.
  • offenstehendes Fenster: zeigt Besuche an, bringt Glück und Zufriedenheit; auch: man wird ein Erlebnis haben, daß einem völlig neue Perspektiven eröffnen wird und man wird neue Wege gehen;
  • eine geöffnete Tür sehen: eine Liebe erwartet einem schon;
  • durch eine geöffnete Tür gehen: eine Sache wird sich wie von selbst erledigen;
  • eine Tür öffnen und hindurch gehen: bedeutet Schmähungen und Feinde, denen man nicht entfliehen kann; dies gilt für alle Türen außer für die des Hauses, in dem man als Kind gewohnt hat; geht man durch die Tür des Elternhauses, wird man ein erfülltes Leben haben;
(arab.):
  • Fenster offen: Liebesabenteuer, man wartet mit Sehnsucht auf dich; auch: man darf weiter zuversichtlich bleiben;
  • offene Tür: baldiger willkommener Besuch;
  • vor einer offenen Tür stehen: man mag gewiß sein, daß die Werbung ein geneigtes Ohr finden wird;
  • durch eine offene Tür hindurch gehen: irgend etwas wird sich von selbst erledigen;
(indisch):
  • offenes Fenster: du wirst Unglück in deinen Unternehmungen haben;
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
BEOBACHTET = Neutralität, Detailssich einer Situation, Person, oder des eigenen Handelns bewusst werden

Beobachten im Traum kann bedeuten, dass man einer Situation mit Neutralität und Objektivität begegnet. Man wird sich bewusst gegenüber einer Situation, dem Verhalten einer Person, oder des eigenen Handelns.   In Träumen erlebt man sich oft als Beobachter. Es ist im Alltag vernünftig, eine Situation oder Person erst zu beobachten, bevor man zur Tat schreitet. Aber man darf bei all dem Beobachten selbst das Handeln ... weiter
TREPPE = einen schrittweisen Fortschritt, Detailses geht voran, wenn auch nur langsam

Assoziation: Langsamer oder schrittweiser Fortschritt. Fragestellung: Zu welchem Ziel möchte ich mich hinauf- oder hinabbegeben?   Treppe im Traum kann ein Nachlassen oder Zuwachs an Zuversicht, Erkenntnis oder Vernunft verkörpern. Geht es aufwärts, kommt man voran, wenn auch nur langsam. Oft ist Geduld gefragt oder ein langer Lernprozess, bevor eine schwierige Aufgabe in Angriff genommen werden kann.   Auch: ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch ... weiter
FREMDER = etwas Bedrohliches nicht verstehen, Detailsjemanden oder einer Situation nicht trauen können

Assoziation: Nicht anerkannter Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welchen Teil meines Wesens bin ich bereit kennen zu lernen?   Fremde im Traum repräsentieren jene Bereiche der eigenen Persönlichkeit, die man als fremdartig, nicht zum Selbstbild passend ansieht, oft strikt ablehnt, unterdrückt und verdrängt. Das Symbol weist dann im Traum darauf hin, dass man sie bewußt annehmen muß, ehe man sie vielleicht ... weiter
ORT = den inneren Zustand oder die Stimmung, Detailser erinnert an etwas, das von Bedeutung war

Ort im Traum spiegelt manchmal unseren inneren Zustand oder unsere Stimmung wider. Er vermag uns an Plätze, Städte oder Landschaften zu erinnern, die in bestimmten Lebensphasen für uns von Bedeutung waren, und vielleicht auch an für unseren Lebenslauf wichtige Personen. Wenn die Umwelt im Traum eine besonders wichtige Rolle spielt, dann ist dies in der Regel eine Botschaft an uns. Trübe, unfreundliche Landschaften oder ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Fuehlen Fuehren Heim

 

Ähnliche Träume:
 
14.05.2022  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Wand streichen/Tote Fliegen
Habe eine Wand weiß angestrichen oben, also den Dach vom Zimmer. Dort waren einige Tote Mücken, fliegen.
 

08.09.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Wand
Ich bin ganz oben auf einer HOLZLEITER an der Wand und gehe langsam wieder hinunter. Ich klebe an der Wand.
 

14.04.2021  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Kurzer Traum Gang und rote Wand
Ich befand mich, nicht körperlich jedoch geistig, in einem Gebäude ohne hinein gegangen zu sein. Ein schier endlos düsterer, in kaltem schwachen weiß beleuchteter Gang starrt mich an. Keine Bewegung. Ich sehe vor mir eine meterhohe, riesige rote Wand, mit gleichmäßigen Rechtecken, jedoch ohne Fenster. Rot beleuchtet, nicht rot gestrichen. Der Gang und die rote Wand kamen mir noch ein paar Mal im Wechsel vors Gesicht. Ich hatte diesen Traum im halbwachen Zustand und es lässt mich nicht los.
 
Anmerkung: comment
Defacto habe ich eine unmenschlich schwere Beziehung mit einem (nicht diagnostizierten) Narzissten, den ich aber liebe.

23.04.2019  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Gegen die Wand geranntes Mädchen
Ich sollte Hochzeit feiern. Wie haben ein Haus gemietet und die Gäste haben bereits ihre Zimmer bezogen und ich suche Jose um mit ihm die Geschenke anzusehen die wir bekommen haben. Jemand hat mir ein kleines Mädchen von etwa 3 Jahren gebracht, ich solle mich um Sie kümmern, sie habe niemanden mehr. Ich nehme es natürlich gleich an. Das Mädchen scheint aber verängstigt und ist schreckhaft. Als sie im oberen Stockwerck herumspringt und ich nach ihr rufe sie solle zu mir kommen, erschrickt das Mädchen so sehr und fürchtet sich vor mir, dass es geradewegs volle Pulle mit dem Kopf in die ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x