joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 10
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 27.04.2024
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Bahnhof

Es ist spät abends / Nacht. Ich gehe zur Ubahn station, stehe am Bahnsteig , warte auf die Ubahn den Zug. Der letzte Zug ist schon vorbei. Abgefahren . Es ist zu spät. Der Bahnhof ist menschen leer. Ein Bub junger Mann kommt fragt mich wer was ich bin und geht mit mir zu seinem Chef ins Büro das Büro ist uber dem Bahnhof und es gibt viele Glasscheiben, es ist Tag.

Dieser Traum scheint mehrere interessante Elemente zu enthalten:

  • Verspätung am Bahnhof:

    Das Warten auf einen Zug, der bereits abgefahren ist, könnte auf ein Gefühl der Verzögerung oder des Verlusts hinweisen. Möglicherweise fühlst du dich in deinem Leben gerade zurückgelassen oder hast das Gefühl, dass du wichtige Gelegenheiten verpasst hast.
  • Leerer Bahnhof:

    Die Leere des Bahnhofs könnte ein Gefühl der Einsamkeit oder Isolation repräsentieren. Es könnte darauf hinweisen, dass du dich in einer Situation allein oder verlassen fühlst, ohne die Unterstützung oder Anwesenheit anderer.
  • Begegnung mit dem jungen Mann:

    Die Interaktion mit dem jungen Mann, der dich zu seinem Chef führt, könnte auf eine Art Führung oder Anleitung hinweisen, die du in deinem Leben suchst. Der junge Mann könnte als eine Art Führer oder Vermittler fungieren, der dir hilft, eine Situation zu klären oder Lösungen zu finden.
  • Büro über dem Bahnhof:

    Das Büro über dem Bahnhof mit vielen Glasscheiben könnte auf eine Art Transparenz oder Offenheit hinweisen. Es könnte bedeuten, dass du nach Klarheit oder Einsicht suchst, um eine bestimmte Situation besser zu verstehen oder um dich in deinem Leben vorwärts zu bewegen.
Zusammenfassend könnte dieser Traum darauf hinweisen, dass du dich in einer Phase der Verzögerung oder des Stillstands befindest und nach Führung oder Klarheit suchst, um dich voranzubewegen.
Flaschengeist
Diese Deutung wurde unter Zuhilfenahme von KI-ChatGPT 3.5 erstellt.
Die Deutung wurde überprüft und bearbeitet.

Ausblenden

BAHNHOF = Beginn oder Ende einer Lebensphase, bahnhoflangfristig mit etwas Neuem beginnen

Assoziation: Anfang oder Endpunkt eines längeren Lebensabschnitt.
Fragestellung: Worauf bereite ich mich vor? Was habe ich beendet?
 
Bahnhof im Traum steht für "neue Wege" gehen, einen Spurwechsel machen, sich auf etwas ausrichten, sich spezialisieren. Er kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass wir unseren bisherigen Weg und unsere Ziele neu bewerten müssen. Der Bahnhof steht für Bewegung, die ins Leben kommt, oder mahnt zu mehr eigener Aktivität. Unser Lebenszug steht im Bahnhof. Er ist gewissermaßen die Schaltstation in unserem Leben zu etwas Neuem. Wie die anschließende Reise verlaufen wird, ist aus weiteren Traumsymbolen zu deuten.

Im Traum erscheint der Bahnhof fast immer im Zusammenhang mit einer situationsbedingten oder altersbedingten Veränderung. Zur Deutung des Traums sind die vielen Kleinigkeiten wichtig, so z. B. ob wir zu spät kommen, die Fahrkarte vergessen haben oder in den falschen Zug einsteigen. Diese Umstände sind fast immer wörtlich zu nehmen.
 
Spirituell: Der Bahnhof kündigt immer eine Veränderung im Leben oder in den zwischenmenschlichen Beziehungen an.
 
Siehe Abfahrt Ankunft Bahnhofsvorsteher Bahnsteig Eisenbahn Fahrgast Fahrkarte Lokomotive Schaffner Ubahn Zug

  • Bahnhof sehen kann anzeigen, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Dies kann eine neue Richtung in der Persönlichkeitsentfaltung bedeuten, aber auch den Beginn eines neuen Karriereziels. Das Traumsymbol ist daher als Aufbruch zu verstehen, umso mehr, wenn wir träumen, mit dem Zug wegzufahren.
    • Ein Personenzug im Bahnhof steht für eine Einladung. Auch: Kontakt mit anderen Menschen für ein besseres Leben zu suchen.
    • Einen Zug am Bahnhof anhalten sehen, bedeutet, dass wir ein ultimatives Lebensziel erreicht haben. Diese Art von Traum kann aber auch darauf hindeuten, dass wir noch etwas zögerlich sind, beruflich voranzukommen.
    • Ein belebter Bahnhof kann andeuten, dass andere Menschen uns Ratschläge für die Zukunft geben. Vielleicht blicken wir lieber in die Vergangenheit, anstatt uns mit der Zukunft zu beschäftigen. Diese Symbolik kann auch darauf hinweisen, dass wir uns im wachen Leben von etwas überwältigt fühlen.
    • Sich auf einem Bahnhof befinden, kann als Hinweis darauf gedeutet werden, wie sicher wir uns am Beginn einer neuen Situation oder eines neuen Projektes fühlen und welche Erwartungen wir damit verknüpfen.
    • Im Bahnhof auf und ab gehen zeigt, dass wir auf etwas warten, das eine Veränderung im Leben bewirken wird, vielleicht ein wichtiger Bescheid von einer Behörde.
    • Im Bahnhof auf einen Zug zu warten, deutet darauf hin, dass wir glücklichere Zeiten im Leben anstreben müssen. Wenn wir den Zug trotz Warten am Bahnhof nicht erreichen, kann dies auf harte Arbeit hindeuten.
    • Wenn der Zug Verspätung hat oder ausfällt, ist ein Rückschlag in der Zukunft wahrscheinlich.
    • Verpassen wir den am Bahnhof wartenden Zug, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass wir auch im wirklichen Leben keine Chance nutzen können.
    • Den richtigen Zug erst nach langem Suchen finden bedeutet, dass unsere die Zukunftspläne noch auf wackeligen Füßen stehen.
    • Im Bahnhof aus dem Zug aussteigen ist ein sehr positives Zeichen. Wir werden unser persönliches Ziel definitiv erreichen.
    • Den Bahnhof verlassen, kann als Warnung verstanden werden, weil wir eine Entscheidung auf die lange Bank geschoben haben.
    • Abschied nehmen im Bahnhof wird ähnlich verstanden; oft zeigt er eine Trennung von einem anderen Menschen an, nach der wir uns im Leben neu orientieren müssen.
    • Ein Besucher, der am Bahnhof ankommt, weist auf einen Neuanfang oder auf die Entscheidung hin, einen anderen Weg einzuschlagen. Es stellt sich uns die Frage, auf welche Dinge im Leben wir so neugierig sind, dass wir bereit sind, drastische Veränderungen zu akzeptieren.
  • In wichtigen Fällen ist es ein mächtiger Kopf- oder Zentralbahnhof, mit großen, dämmrigen Geleisehallen. Solche Bahnhöfe sind wichtigste Traumgebäude, sie sind Ausgangsort für unsere verschiedenen Lebensunternehmungen; weil alles Leben im Unbewußten beginnt, wird der Bahnhof gelegentlich zum Unbewußten schlechthin.
  • Ein Bahnhof aus alten Tagen mit Dampfloks, deutet darauf hin, dass etwas aus der Vergangenheit unsere Gegenwart beeinflussen wird.
  • Der Bahnhofsvorsteher oder Bahninspektor, der die Abfahrt der Züge bestimmt, stellt meist die Lebensumstände dar, die eine Veränderung in unserem Leben erzwingen. Er bestimmt, nicht wir, was geschehen soll.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bahnhof allgemein: zeigt unerwarteten Besuch an; neues Unternehmen, neuer Lebensabschnitt; fester, frischer Entschluß.
  • Bahnhof vor sich sehen: im Leben tritt ein Wechsel ein.
  • zum Bahnhof wollen, aber der Weg ist versperrt: einige Hindernisse sind noch zu überwinden, bis Veränderungen möglich sind.
  • innerhalb eines Bahnhofes promenieren: man erhält eine Botschaft übermittelt.
  • sich auf einem Bahnhof ankommen sehen: der unlängst gefällte Entschluß war goldrichtig.
  • aus einem Bahnhof herauskommen: dringende Angelegenheiten warten auf ihre Erledigung.
  • leerer Bahnhof: man soll sehr vorsichtig sein.
  • Bahnhof voller Menschen: Stockung im Geschäft.
  • ist der Bahnhof im Umbau oder muss man erst mühselig den richtigen Zug suchen: ein geplantes Vorhaben ist noch in Frage gestellt.
  • den Zug im Bahnhof nicht erreichen man hat eine Chance vertan.
  • Stuttgart21: Probleme mit dem Jobcenter
(arab.):
  • Bahnhof allgemein: Zeichen eines neuen Lebensabschnittes, ein neues Unternehmen, das nur mit festen Entschlüssen begonnen werden sollte, dann aber sehr günstig verlaufen.
  • Bahnhof sehen: unerwarteten Besuch erhalten.
  • sich auf einem Bahnhof ankommen sehen: ein Entschluß, zu dem man sich durchgerungen hat, wird sich als richtig erweisen.
  • zum Bahnhof gehen: du wirst dich verändern.
  • sich im Bahnhof befinden: du unternimmst eine Reise.
  • am Bahnhof stehen: Es kommt Besuch, den du schon lange erwartest.
  • vom Bahnhof weggehen: man wird Verlust erleiden.
(indisch):
  • du wirst den Besuch einer Amtsperson erhalten.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, mannmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Träume mit Männern symbolisieren oft Stärke und Entscheidungsfähigkeit, was ... weiter
ZUG = berufliches Erfolgsstreben, zugsich mit langfristigen Projekten oder Plänen beschäftigen

Assoziation: Lebenssituationen die eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Fragestellung: Was möchte ich mir anschauen, während ich mein Leben verändere?   Zug im Traum symbolisiert Persönlichkeitsentwicklung und berufliches Erfolgsstreben, wie z. B. langfristige Projekte oder Pläne an denen wir arbeiten. Oft widerspiegeln Züge die großen Perioden des Lebens und unsere Erwartungen für Dinge, die Jahre in Anspruch ... weiter
CHEF = eine wichtige Entscheidung oder Aufgabe, chefdie dringend erledigt werden muss

Assoziation: Macht, Führung, Disziplin, Kontrolle, Platzhirsch, Über-Ich Fragestellung: Welche Verpflichtungen lasten auf mir?   Chef im Traum deutet auf ein Gespür für das, was getan werden muss. Eine wichtige Entscheidung steht an oder eine Aufgabe muss dringend erledigt werden. Auch: Uns Sorgen machen, nicht ausreichend kompetent zu sein, um gute Leistungen zu erbringen; etwas die ganze Zeit über tun müssen. ... weiter
WARTEN = eine Erwartungshaltung hegen, wartenwissen oder hoffen, dass alles zu seiner Zeit kommt

Im Traum auf jemanden oder etwas zu warten, steht für eine Erwartungshaltung seitens des Träumenden. Vielleicht hält man Ausschau nach Menschen oder Umständen, die uns darin unterstützen, voranzukommen oder Entscheidungen zu treffen. Es kann auch sein, dass man erwartet, dass jemand auf eine bestimmte Weise regiert, vielleicht indem er einem hilft. Oder es ist damit Angelegenheit gemeint, die fast abgeschlossen ist. ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
NACHT = Hindernisse und Rückschläge, nachtfür ein Problem keine Lösung finden können

Assoziation: Geheimnis; unbewußte Inhalte; Unklarheit. Fragestellung: Welche Finsternis bin ich zu durchdringen bereit?   Nacht im Traum stellt Verwirrung, Hindernisse oder Rückschläge dar. Wir stehen vor einem Problem, für das wir keine Lösung finden oder das uns daran hindert, weiterzukommen. Es kann auch eine Wende hin zum Schlechten symbolisieren, weil sich eine positive Angelegenheit in ihr Gegenteil ... weiter
BUERO = die beruflichen Aktivitäten, bueroetwas studieren, oder sich in irgendeiner Weise verbessern wollen

Assoziation: Arbeitsplatz, beruflicher Aspekt des Selbst. Fragestellung: Woran oder womit arbeite ich?   Büro im Traum steht für Überlegungen und Pläne, die man ernsthaft in Erwägung zieht. Man investiert viel Zeit, um etwas zu erlernen, oder um sich in irgendeiner Weise zu verbessern. Man hat ein zukünftiges Ziel im Auge und arbeitet daran, es zu erreichen. Eine Zeit der Optimierung, die bewirken soll, dass etwas ... weiter
MENSCH = Teilaspekte der Persönlichkeit, menschabhängig davon, ob man die Menschen kennt oder nicht

Assoziation: Haben oder Sein? Fragestellung: Warum ist mir Besitz so wichtig?   Mensch im Traum fordert auf, sich nicht zu isolieren, mehr Gesellschaft zu suchen. Ein fröhlicher Mensch kann aber auch Sorgen ankündigen. Die Traumfiguren, die im Traum auftreten, übernehmen Rollen, die man ihnen zuweist, sind also in der Regel Teilaspekte unserer Persönlichkeit oder Projektionen unseres Innenlebens.   Um die ... weiter
HALTESTELLE = unliebsame Erfahrung, haltestellebei der man angespannt, und sich nicht wohl fühlen wird

Haltestelle im Traum ist ein Haltepunkt für unser Ich, an dem wir das bisherige Leben einmal überdenken sollten, vor allem wenn wir im Traum allein und verlassen an dieser Haltestelle verweilen mussten. Sie deutet auch an, dass es einer Entscheidung bedarf, die man unbedingt treffen sollte. Dabei geht es vor allem darum, was man in der Zukunft alles tun möchte. An einer Haltestelle auf den Bus warten, stellt die ... weiter
BAHNSTEIG = Veränderung nach Stillstand, bahnsteigkündigt oft rasch wechselnden Begegnungen an

Bahnsteig im Traum ist das Symbol für Veränderung nach einer Zeit des Stillstandes. Oft kündigt er auch rasch wechselnden Begegnungen an. Abfahrt oder Ankunft am Bahnsteig bedeuten oft, dass eine neue Phase im Leben beginnt. Ist man dort allein, so könnte es Unabhängigkeit oder Einsamkeit bedeuten. Siehe Abfahrt Abreise Ankunft Bahnhof Geleise Haltestelle Koffer Reise Zug

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Tag Leere Abend Abfahrt Drucker Ubahn

 

Ähnliche Träume:
 
09.05.2024  Ein Mann zwischen 63-70 träumte:
 
Bahnhof im Tal
Bin in irgendeinem dritten Weltland. Wir fahren im Bus zum Bahnhof. Die Straße führt steil bergab und ich habe Angst aus der der Kurve zu fallen. Irgendwann sind wir am Bahnhof im Tal angekommen. Dort geht es über Treppen weiter hinab. Ich wache3 auf.
 

29.01.2022  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Diana Bahnhof Bedrohung
Schon wieder eine Bedrohung von außen. Große Angst, Panik. Diana und ich packen alle Sachen zusammen. Ich sage ihr, dass wir besser die Haustiere mitnehmen sollten. Höchstwahrscheinlich weil ich weiß, dass wir nicht mehr zurück kommen.... Auch diesmal verbarrikadiere ich alles. Schließe Türen, Fenster, ja sogar Gardinen und Vorhänge! Diana ist kein einziges Mal zu sehen, ich weiß einfach nur, dass sie da ist. Schon wieder ein Bahnhof! Ein Bahnhof, den ich nie erreiche. Ein Ziel? Ein Ziel, das ich nie erreiche? Und gleich noch mal Diana im Traum! Der Traum ist düster, die ...
 

25.12.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Taxifahrt, Bahnhof, Exfreundin
Ich stehe an einer Bushaltestelle, es ist spät abends. Irgendwie scheint aber gar kein Bus zu fahren. Vielmehr ist es so, dass die Linien durch Taxis ersetzt wurden. Mein Linien Taxi kommt auch direkt. Es ist ein kleines, enges, weißes Kastenauto, exakt Platz für drei Leute. Die auch da sind. Ein Paar steigt hinten ein, ich vorne. Ich möchte zum Bahnhof, der Fahrer meint es zu gut, stresst mich persönlich mit seinem gutgemeinten Verhalten. Der Traum endet mit der Fahrt. Meine Exfreundin liegt auf dem Bett, ist völlig fertig. Ich will sie trösten, sie weist mich ab. Erstmal. Ich gebe ...
 

Bahnhof Moskau28.10.2020  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Bahnhof Moskau
Will zurückgehen, da bin ich aber auf einem anderen Weg. Er geht an einem Bahngleis entlang, hinein in ein Tunnel. Im Tunnel fährt ein Güterzug an mir vorbei. Ich gehe weiter und der Weg geht rechts ins Freie. Bin mitten im Bahnhof von Moskau inmitten der Gleise. Viele Moskauer gehen ebenfalls auf den Gleisen. Man muss aufpassen, nicht von Zügen oder Lokomotiven überfahren zu werden. Ich habe das Gefühl, dass ich hier nicht sein darf.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung