joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 77
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 24.04.2023
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen Traum ein:

Dagobert Tätowierung

Ich bin verhaftet wurden und musste ins Gefängnis eine insassin transalirt mich ständig und bohrt mir Zweige in die Haut als ich raus durfte war ich in einer Kneipe und wollte jemanden zeigen was sie getan hat und da war auf einmal eine ordentliche draivil Tätowierung und die hessliche Onkel Dagobert Tätowierung der Mann sagte mir das die nicht abgeht und ich es überstechen lassen muss dan war ich auf einem Hof Wäsche aufhängen
Dagobert Tätowierung

Dieser Traum hat viele verschiedene Elemente und kann auf unterschiedliche Weisen interpretiert werden. Hier sind einige mögliche Deutungen:

  • Verhaftung und Transalieren:

    Die Verhaftung könnte metaphorisch für das Gefühl stehen, in einer bestimmten Lebenssituation eingeschränkt oder gefangen zu sein. Das Transalieren und Einstechen von Zweigen könnte auf emotionale oder metaphorische Schmerzen hinweisen, die du in dieser Situation erlebst.
  • Tätowierungen:

    Die Tätowierungen könnten repräsentativ für bleibende Erinnerungen oder Einflüsse sein. Die ordentliche Dravil-Tätowierung könnte auf positive Veränderungen oder Erlebnisse hinweisen, während die Dagobert-Tätowierung, die als hässlich beschrieben wird, negative Einflüsse oder Erinnerungen symbolisieren könnte.
  • Notwendigkeit der Veränderung:

    Der Rat, die Dagobert-Tätowierung zu überstechen, könnte darauf hinweisen, dass es in deinem Leben notwendig ist, bestimmte negative Einflüsse zu überwinden oder zu transformieren. Dies könnte bedeuten, dass du dich aktiv um Veränderungen in deinem Leben bemühen musst, um eine positive Entwicklung zu fördern.
  • Hof und Wäsche aufhängen:

    Das Aufhängen von Wäsche auf einem Hof könnte für Reinigung und Erneuerung stehen. Dies könnte darauf hinweisen, dass du nach einer Phase der Schwierigkeiten oder Beschränkungen nun dabei bist, dein Leben zu "lüften" und etwas Neues zu beginnen.

TAETOWIERUNG = den unkonventionellen Selbstausdruck, taetowierungdas sich dauerhaft abgrenzen wollen

Assoziation: Unkonventioneller Ausdruck des Selbst.
Fragestellung: Welche sonderbaren Botschaften bin ich zu übermitteln bereit?
 
Tätowierung im Traum deutet darauf hin, dass wir entweder besonders auffallen wollen oder uns dauerhaft abgrenzen wollen. Oder sie weist auf eine unvergessliche Erinnerung im Leben hin.
 
Sie kann auch unsere Individualität kennzeichnen. Wir machen unsere Mitmenschen auf unsere Einzigartigkeit aufmerksam und möchten, dass sie uns Respekt entgegenbringen. Wobei auch das Motiv derTätowierung eine große Rolle spielt. War es ein Name, ein Motto, ein erkennbares Symbol? Dann mag sich das überhaupt nicht auf Image und Aussehen beziehen, sondern eher auf den Wunsch, im Wachleben einer Erinnerung oder einer wichtigen Tatsache ein bleibendes Denkmal zu setzen.

Um das Symbol der Tätowierung richtig zu verstehen, berücksichtigen wir die Stelle am Körper, die Farbe, die Symbole oder Tiere und schließlich unsere Gefühle, die wir beim betrachten der Tätowierung haben.
 
Eine Tätowierung im Traum kann eine Situation oder eine Erfahrung symbolisieren, die einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen hat. Dabei kann es sich gleichermaßen um negative als auch um positive Erinnerungen handeln. Worum es sich genau handelt, läßt sich manchmal aufgrund der tätowierten Abbildung deuten.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann eine Tätowierung ein Hinweis auf eine Gruppenidentität sein.
 
Siehe Arm Bauch Bein Bild Blumen Brust Ellenbogen Fuß Gesicht Hals Hand Körperbemalung Rücken Wade

  • Eine Tätowierung auf dem Rücken kann bedeuten, dass wir ein lang anhaltendes Lebensereignis hatten, das uns verändert, ohne dass wir diese Veränderung bemerken. Oder wir wollen das spezifische Ereignis, das unsere Wahrnehmung der Welt verändert hat, nicht anerkennen. Betrachten wir das geträumte Motiv des Tatoos, um uns ein Bild von diesem Lebensereignis zu machen. Rückentattoos zeigen oft unsere Einstellung zur Welt an.
  • Eine Tätowierung am Hals, symbolisieren die Harmonie zwischen der mentalen und physischen Welt.
  • Eine Tätowierung auf dem Bauch, zeigt unsere Vorliebe für gefährliche Abenteuer. Dieses Zeichen warnt vor unachtsamen Handlungen, etwa vor einem gefährlichen Spiel mit dem Tod.
  • Tattoos an Händen und Armen kennzeichnen die Wege und Methoden, mit denen wir unsere Verhältnisse zum Ausdruck bringen. Ein Tattoo am Handgelenk kann darauf hindeuten, dass wir im Leben anmutiger sein müssen.
  • Sich im Traum tätowieren lassen, hat ähnliche Bedeutung wie die Körperbemalung, aber der entscheidende Unterschied ist die Dauerhaftigkeit der Tätowierung. Man entscheidet sich bewußt und endgültig für etwas. Ist man sich der Tätowierung sehr bewußt, können auch sexuelle Anklänge mitschwingen.
    • Die rein dekorative Tätowierung weist auf das Bedürfnis, nachhaltig etwas für sein Image/Aussehen zu tun.
    • Ein neues Tattoo bekommen, kann ein Gefühl der Selbstwertsteigerung oder eine Verherrlichung einer persönlichen Eigenart bedeuten.
    • Ein Kreuztattoo zeigt an, dass wir uns auf einige bekannte Ziele konzentriert haben.
    • Das Augentattoo deutet darauf hin, dass wir aufgeschlossener und aufmerksamer für unsere Umgebung sein möchten.
    • Flügel- oder Federtattoos deuten darauf hin, dass wir federleicht sein möchten. Wir möchten die Ideen und Gedanken entladen, die uns belastet haben.
    • Ein Blumentattoo deutet darauf hin, dass wir unsere weibliche Seite ausdrücken möchten. Achten wir auf die Art der Blume. Zum Beispiel könnte eine Rose bedeuten, dass wir verliebt sind.
    • Das Drachentattoo impliziert, dass wir nach Aufmerksamkeit suchen. Wir möchten für unsere Bemühungen und positiven Maßnahmen anerkannt und ausgezeichnet werden.
    • Ein Schmetterlingstattoo , bedeutet persönliche Transformation und das Ergebnis von Ursache und Wirkung.
    • Ein Vogeltattoo wiederspiegelt unseren tiefen inneren Wunsch, frei und aufgeschlossen zu bleiben.
    • Beim Namenstattoo müssen wir den Namen der Person betrachten, den wir auf unserer Haut gesehen haben. Vielleicht hat der Name eine besondere Bedeutung für uns, oder derjenige, der den Namen trägt, wird für uns immer wichtiger.
  • Zu träumen, dass wir selbst jemanden tätowieren, deutet darauf hin, dass unser exotischer Geschmack und unsere seltsamen Erfahrungen, die Menschen um uns herum abschrecken könnten.
  • Die Tätowierung eines Liebhabers deutet darauf hin, dass wir unserer Romantik etwas hinzufügen müssen, vielleicht einen Hauch Erotik. Achten wir auf die gezeichneten Symbole und Farben, um den genauen Aspekt herauszufinden, den wir benötigen.
  • Ein häßliches Tattoo deutet darauf hin, dass eine schlechte Entscheidung eine viel länger anhaltende Wirkung hat, als wir erwartet hatten. Es könnte eine schlechte Entscheidung mit illegalen Handlungen sein, die uns in der Vergangenheit in Schwierigkeiten gebracht hat.
  • Ein Traum, in dem man eine Tätowierung entfernen läßt, macht einem darauf aufmerksam, dass es ein langer und mühevoller {und schmerzlicher} Prozeß ist, etwas oder jemanden aus seinem Leben zu entfernen, wobei man offenbar gerade ist. Oder wir bedauern etwas. Vielleicht wollen wir eine Aussage zurücknehmen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben.
  • Wenn ein Tattoo wie ein Aufkleber abfällt oder plötzlich verschwindet, deuten dies auf einen Verlust an Individualität und Freiheit hin. Vielleicht wurde uns die Fähigkeit genommen, unsere wahren Gedanken auszudrücken.
  • Wenn der ganze Körper mit Tattoos übersät ist, zeigt dies die vollständige Transformation unseres Körpers und Geistes an. Vielleicht haben wir einen Transformationsprozess durchlaufen, der uns für immer verändert hat.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Tätowierung am eigenen Körper sehen: ein Problem wird einem lange von zu Hause fernhalten;
  • Tätowierung bei anderen sehen: man wird durch ungewöhnliche Liebesaffären Neid erregen;
  • einen Tätowierer sehen: man wird sich wegen der Neigung zu seltsamen Praktiken von seinen Freunden entfremden.
(arab.):
  • sich tätowieren lassen: man wird dich bewundern.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, mannmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Träume mit Männern symbolisieren oft Stärke und Entscheidungsfähigkeit, was ... weiter
WAESCHE = Reinigung und Läuterung, waeschesich von schlechten Gewohnheiten oder Eigenschaften befreien

Assoziation: Reinigung; Läuterung; Loslassen. Fragestellung: Was will ich bereinigen? Was ist durch häufige Benutzung schmutzig geworden?   Wäsche im Traum oder Wäsche waschen bedeutet, dass wir uns von schlechten Gewohnheiten oder schlechten Charatereigenschaften befreien wollen. Uns selbst so zu ändern, dass sich der Lebenswandel verbessert. Sinnlose Laster, wie etwa das Rauchen aufzugeben, und dafür etwas Neues ... weiter
HAUT = die Fähigkeit zur Abgrenzung, hautihre Beschaffenheit zeigt den momentanen Seelenzustand

Assoziation: Eine dicke Haut haben; unter die Haut gehen. Fragestellung: Ist meine Haut dick genug?   Haut im Traum steht für die gedankliche und gefühlsmäßige Abgrenzung zwischen uns selbst, den anderen Menschen und den Geschehnissen des irdischen Daseins. Ihr Zustand beschreibt, ob wir unsere Gefühle schützen oder uns vor Angriffen auf das Ego behaupten können.   Auch: Destruktive Kritik; sich verletzt ... weiter
GEFAENGNIS = die Furcht vor Strafe, gefaengnisweil wir uns falsch verhalten haben

Assoziation: Bestrafung, Freiheitsentzug. Fragestellung: Wo habe ich einen Fehler begangen?   Gefängnis im Traum deutet auf Gefühle der Beschränkung oder Einschränkung. Wir können nicht tun, was wir wollen, oder fühlen uns zurückgehalten. Wir sind in einer Situation gefangen und finden nicht mehr hinaus.Im Einzelfall kann dahinter auch konkret die Furcht vor Strafe stehen, weil wir uns falsch verhalten haben. ... weiter
ONKEL = das Bedürfnis nach Respektpersonen und glauben, onkeldas Leben alleine nicht meistern zu können

Assoziation: Zweitrangige Autorität. Ein zusätzlicher Faktor des Gewissens. Fragestellung: Wer ist der Stellvertreter des Vaters?   Onkel im Traum symbolisiert im allgemeinen das Bedürfnis nach einer Respektperson bzw. nach einer Vaterfigur. Wir haben Angst, unser Leben alleine nicht meistern zu können und benötigen ständig den Rat anderer Leute, um Entscheidungen zu treffen. Er kann auch unsere Fähigkeit ... weiter
ORDNUNG = sich auseinandersetzen, ordnungwie man mit Menschen aus seinem Umfeld umgeht

Ein Traum von Ordnern oder von der Ablage zeigt, daß der Träumende Ordnung in sein Leben bringen will. Er will dem, was er tut, einen Sinn geben. Wenn der Träumende Erfahrungen ablegt, dann ist eine Erfahrung offenbar abschließend durchgearbeitet. Das Wissen um diese Erfahrungen bleibt jedoch auch weiterhin zugänglich.   Psychologisch: Von Ordnung zu träumen heißt, daß der Träumende sich damit auseinandersetzt, ... weiter
BOHREN = hartnäckig seine Ziele verfolgen, bohrenaus der Arbeit nicht den erhofften Nutzen ziehen können

Bohren im Traum {Bohrer} kann auf Hartnäckigkeit hinweisen, mit der man seine Ziele verfolgt. Allerdings wird man oft trotz aller Bemühungen aus der Arbeit nicht den erhofften Nutzen ziehen können. Der Ärger bohrt, der Zweifel, die Ungeduld. Wer mit einem Bohrer hantiert, will hinter etwas kommen, das im Wachleben Unruhe und Verdruß bereiten könnte. Eine Bohrmaschine veranschaulicht, dass man sein Leben zusammenhalten ... weiter
VERHAFTUNG = Schuldgefühle, verhaftungdie sich aus abgelehnten Bedürfnissen und Verhaltensweisen erklären

Assoziation: Erzwungener Stillstand; erwischt werden. Fragestellung: Warum habe ich Angst, erwischt zu werden? Was möchte ich zum Stillstand bringen?   Verhaftung im Traum kann für Schuldgefühle stehen, die sich aus Absichten, Bedürfnissen und Verhaltensweisen erklären, die wir an uns ablehnen; wir sollten sie analysieren und annehmen oder ändern. Manchmal weist eine Verhaftung auch darauf hin, dass wir uns aus ... weiter
ZWEIG = Unbedeutendes, zweigsich zu sehr mit den unwichtigen Details eines Problems auseinandersetzen

Assoziation: Kleines Wachstum. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich im Begriff zu wachsen?   Zweige im Traum stellen die unbedeutenden Bestandteile einer größeren Situation dar. Deshalb können sie auch Ärger ankündigen, besonders wenn man sich zu sehr mit den unwichtigen Details eines Problems auseinandersetzt. Zweig wird auch als ein kleine, kurze Periode des Lebens gedeutet, wobei man je nach ... weiter
HOF = etwas mehr Distanz zu sich selbst gewinnen, hofum sich objektiver betrachten zu können

Assoziation: Umschlossenes Areal, persönlicher Raum. Fragestellung: Was umgibt mich?   Hof im Traum fordert auf, etwas mehr Distanz zu sich selbst zu gewinnen, sich objektiver zu betrachten, damit man neue Impulse zur Lebensgestaltung gewinnt. Teils verkörpert der Hof auch Teile der Persönlichkeit, die weitgehend verdrängt und unterdrückt werden. Praktische Konsequenzen ergeben sich immer nur unter ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Kneipe Hindeuten Aufhaengen

 

Ähnliche Träume:
 
05.02.2023  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Tätowierung für atomwaffe
Atomsprengkopf im Auto Markus und ich bringen diesen zu einer Kaserne Wir produzieren den nächsten und bringen ihn auch wieder weg Ich bekomme für jeden Kopf eine Tätowierung
 

21.05.2022  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Tattoo
Ich war in meiner Heimatstadt. Eine alte Frau und ein Mann mit Tattoo auf der Stirn sprachen mich an und erzählten von dem Bruder, der kleine Mädchen besonders lieb hat, also vergewaltigt.
 

Mann im Pool mit Tattoos auf dem Arm sehen27.09.2021  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Mann im Pool mit Tattoos auf dem Arm sehen
Ich habe einen Mann im Pool auf dem Wasser gesehen. Er hatte am rechten Arm oben und Ellenbogen ein Tattoo und das Tattoo am Ellenbogen war eine Blume. Ich hab ihm ein Kompliment gemacht, dass ich sein Ellenbogentattoo besonders mag
 

19.01.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Großflächiges ungewolltes Tattoo auf Rücken
Habe geträumt, dass ich zuerst halb im Wasser im Mondschein gestanden bin und dort gefragt wurde, ob ich ein Tattoo will. Habe eingewilligt, allerdings für ein kleines Tattoo auf dem rechten Oberarm. Am nächsten Tag stellte ich beim Blick in den Spiegel fest, dass mein ganzer Rücken großflächig tätowiert war. Es war eine Art Muster aus rot und schwarz, wie kräusel oder Flammen. Ich wollte es nur loswerden. Das erzeugte stress in mir, so etwas endgültiges an mir zu tragen.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung