joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 172
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 30.04.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

schaukeln

Ich fange an zu schaukeln. Beim Schaukeln werde ich von einem komischen den ich schonmal vorher gesehen hatte, was unangenehm beobachtet und schäme mich zuerst was für meine achselhaare. Ich glaube ich warte da auf meinen Freund. Der komische Mann geht weg. Ich kann freier schaukeln nur bricht was ab bei der Schaukel. Ich steige ab, es wird mir zu heikel. Ich sehe Neben mir schaukelte ein anderer Mann und will grad die Schaukel reparieren. Ich wach auf
schaukeln

Dein Traum scheint eine Mischung aus verschiedenen Elementen zu sein, die möglicherweise auf Gefühle von Beobachtung, Scham und Unsicherheit hinweisen. Hier sind einige mögliche Interpretationen:

  • Schaukeln:

    Das Schaukeln könnte symbolisieren, dass du in deinem Leben zwischen verschiedenen Emotionen oder Situationen hin- und herschwankst. Es könnte auch auf den Wunsch nach Freiheit und Spaß hindeuten.
  • Beobachtung und Scham:

    Die Anwesenheit des seltsamen Mannes, der dich beobachtet und deine Achselhaare bemerkt, könnte auf das Gefühl von Fremdbetrachtung und möglicher Scham hinweisen. Dies könnte auf Unsicherheiten oder die Sorge um das Urteil anderer in Bezug auf dein Aussehen oder Verhalten hinweisen.
  • Warten auf deinen Freund:

    Die Erwartung deines Freundes im Traum könnte darauf hinweisen, dass du in einer Situation auf Unterstützung oder Sicherheit von einer vertrauten Person wartest.
  • Reparatur der Schaukel:

    Die Reparatur der Schaukel durch einen anderen Mann könnte darauf hinweisen, dass du versuchst, bestimmte Aspekte deines Lebens oder deiner Persönlichkeit zu stabilisieren oder zu verbessern. Es könnte auch auf externe Hilfe oder Einflüsse hinweisen.
  • Absteigen wegen Unsicherheit:

    Das Absteigen von der Schaukel aus Unsicherheit könnte darauf hindeuten, dass du in einer bestimmten Situation oder Beziehung das Gefühl hast, dass es zu unsicher oder instabil ist, um fortzufahren.
Insgesamt scheint der Traum von persönlichen Unsicherheiten, dem Wunsch nach Freiheit und dem Umgang mit möglichen Bewertungen durch andere geprägt zu sein.

SCHAUKELN = kindliches Verhalten, schaukelnin Kontakt mit den natürlichen Rhythmen des Lebens treten

Schaukeln im Traum kann auf kindliches Verhalten hindeuten, insofern als es uns in Kontakt mit den natürlichen Rhythmen des Lebens treten läßt. Schaukeln kann auch tröstenden Charakter haben, ähnlich wie bei einem Kind, das sich in den Schlaf wiegt.

Vor allem wenn man Trost braucht, wird man gerne in den Arm genommen und gewiegt. Die sanfte Bewegung ermöglicht es uns, Verbindung mit unserer Mitte aufzunehmen.
 
Spirituell: Schaukeln ist ein Symbol des Übergangs. Die Bewegung beinhaltet sowohl Zögern als auch Verlangen. Überdies ist Schaukeln ein Sinnbild für Fruchtbarkeit.
 
Siehe Hilfe Krippe Schaukel Wiege Zärtlichkeit

  • Wenn wir selbst jemanden wiegen, bedeutet dies, dass wir ihm besonderen Trost spenden.
  • Schaukeln an einem dürren Ast oder in zu luftiger Höhe kann eine Gefahr signalisieren oder auf unbedachtes Handeln hinweisen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • mit einem Kind in einer Wiege schaukeln: deine Familie wird sich bald um ein Mitglied vermehren;
  • das eigene Kind in der Wiege schaukeln: bedeutet eine schwere Krankheit eines Familienmitgliedes.
  • Bei einer jungen Frau ist das Schaukeln einer Wiege gleichbedeutend mit Unheil. Hüten Sie sich vor Tratsch.
  • an einem Tor schaukeln: man wird sich Ausschweifungen hingeben;
(arab.):
  • in einer Wiege schaukeln: schlaflose Nächte.
  • selbst auf einer Schaukel schaukeln: man wird bald die Zuneigung eines Menschen gewinnen, den man schon lange verehrt.
(indisch):
  • jemanden schaukeln sehen oder selbst schaukeln: Freude kommt ins Haus; auch: du bist wankelmütig.

SCHAUKEL = ein ständiges auf und ab, Detailsbei dem man sich nicht alllein aufs Glück verlassen sollte

Schaukel im Traum symbolisiert, dass es im Leben ständig auf und ab geht; man soll sich weder auf das Glück verlassen noch das Unglück überbewerten. Obwohl es gerade Höhen und Tiefen gibt, ist man im Allgemeinen mit dem Fluss und der Dynamik seines Lebens zufrieden.

Schaukeln im Traum können auch eine Gefahr signalisieren oder auf unbedachtes Handeln schließen lassen - vor allem, wenn die Schaukel an einem dürren Ast oder in zu luftiger Höhe hängt. In Frauenträumen soll die Schaukel auch auf erotisches Verlangen schließen lassen, da es ja immer auf und ab geht.
 
Siehe Jahrmarkt Karusell Kind Park Rutschen Schaukeln Spielplatz Wiege

  • Sehen wir eine Schaukel, kann das auf Entscheidungsschwäche hinweisen, wir schwanken zwischen mehreren Möglichkeiten.
    • Wer andere auf der Traumschaukel sieht, ist möglicherweise von unsicheren Kantonisten umgeben, die in ihrer Meinung sehr schwanken.
    • Ein Kind schaukeln sehen, stellt die verschiedene Lebensphasen dar, die wir gerade erleben. Vielleicht handelt es sich um eine Erinnerung an die eigene Kindheit, wie wir früher motiviert waren und einfach nur Freude erlebten.
  • Sitzen wir selbst auf der Schaukel, deutet das auf einen inneren Konflikt {zum Beispiel zwischen Pflicht und Neigung} hin. Zuweilen bringt sie auch sexuelle Bedürfnisse zum Ausdruck. Wer im Traum auf einer Schaukel sitzt, dessen Gefühle schwanken hin und her. Vielleicht kann er sich zwischen zwei Menschen nicht so recht entscheiden, unter Umständen sitzt er aber auch augenblicklich im Berufsleben zwischen zwei Stühlen.
    • Auf einer Schaukel sitzen und langsam damit hin und her schaukeln, deutet an, dass wir in einer bestimmten Situation hin und her gehen. Wir haben Probleme, uns zu entscheiden, und gehen es langsam an, während wir über unsere nächsten Maßnahmen nachdenken.
  • Jemanden auf eine Schaukel setzen, zeigt dass wir jemanden motivieren und durch eine Übergangsphase führen. Wir helfen jemandem, unabhängiger zu werden, damit er die Freiheit des Lebens auf eigene Faust genießen kann.
  • Von einer Schaukel springen, sagt voraus, dass wir uns von etwas trennen werden und das sanfte Dahinfließen abrupt beenden werden. Wir werden bald eine plötzliche Änderung unseres Lebensstils nach Wahl annehmen, und einen Schritt in Richtung Unabhängigkeit machen. Wir bleiben jedoch mit unseren Zielen auf dem Boden der Realität.
  • Auf einer Schaukel stehen, zeigt, dass wir mehr Herausforderungen in unserem Leben benötigen. Wir gehen an unsere Grenzen, um zu sehen, wie weit wir kommen können. Wir werden mehr Kraft einsetzen und uns auf unsere Bemühungen konzentrieren.
  • Wer von der Schaukel fällt, kann von einem plötzlichen Unfall oder plötzlicher Verzweiflung getroffen werden. Um die Auswirkungen ermessen zu können, kommt es auf die Landung an. Erfolgt sie auf weichem Sand, oder bleibt eine Verletzung aus, wird er sich schon bald von den Widrigkeiten erholen.
  • Die leere Schaukel, kann sich auf verstorbene Kinder, geschiedene Ehepartner oder Ex-Freunde beziehen. Sie zeigt jemanden aus der Vergangenheit, der nicht mehr da ist. Jemand, der aus unserem Leben gegangen ist, und den wir sehr vermissen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Sinnbild des Auf und Ab im Leben und der Fragen um den Lebensinhalt; bedeutet, dass man zu einem leichtfertigen Lebenswandel neigt, und warnt vor Leichtsinn und Torheiten; auch: eine Änderung der Planung wird sich im Endeffekt als sehr erfolgreich erweisen; auch: bald ein Blumengeschenk erhalten;
  • eine Schaukel sehen: warnt vor Unentschlossenheit;
  • auf einer Schaukel sitzen: man wird zwischen zwei Gefühlen, Neigungen oder Menschen hin- und hergezogen; auch: man läßt sich zu leicht von anderen beeinflussen, kann sich nur sehr schwer entscheiden und ist insgesamt sehr wankelmütig, manchmal sogar unzuverlässig;
(arab.):
  • Schaukel sehen: nach Regen folgt Sonnenschein, nur Mut!
  • sich schaukeln lassen: ein wankelmütiges Benehmen zeigen.
  • eine schwingende Schaukel sehen: immer ein gutes Vorzeichen in Liebesangelegenheiten.
  • sich mi der Schaukel in Bewegung setzen: du wirst demnächst wechselvolle Erlebnisse haben.
  • selbst auf einer Schaukel schaukeln: man wird bald die Zuneigung eines Menschen gewinnen, den man schon lange verehrt; auch: man hat die Neigung, die Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen und ermahnt zu mehr Ernsthaftigkeit und Seriosität.
  • von einer Schaukel herunterfallen: dein Glück wird dich verlassen.
(indisch):
  • Schaukel sehen: deine Freude wird kurz sein.
  • jemanden schaukeln sehen: Freude kommt ins Haus.
  • schaukeln: du bist wankelmütig.
FREUND = Zuversichtlichkeit, freundFähigkeiten oder Erfahrungen, die uns das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, mannmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Träume mit Männern symbolisieren oft Stärke und Entscheidungsfähigkeit, was ... weiter
BEOBACHTET = der Versuch, beobachtetetwas Wichtiges für unser Leben zu erreichen

Beobachten im Traum kann bedeuten, dass wir einer Situation mit Neutralität und Objektivität begegnen. Wir werden uns bewusst gegenüber einer Situation, dem Verhalten einer Person, oder unseres eigenen Handelns.   In Träumen erleben wir uns oft als Beobachter. Es ist im Alltag vernünftig, eine Situation oder Person erst zu beobachten, bevor wir zur Tat schreiten. Aber wir dürfen bei all dem Beobachten selbst das ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, wegsich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Ein guter Weg im Traum, stellt eine ... weiter
WARTEN = eine Erwartungshaltung hegen, wartenwissen oder hoffen, dass alles zu seiner Zeit kommt

Im Traum auf jemanden oder etwas zu warten, steht für eine Erwartungshaltung seitens des Träumenden. Vielleicht hält man Ausschau nach Menschen oder Umständen, die uns darin unterstützen, voranzukommen oder Entscheidungen zu treffen. Es kann auch sein, dass man erwartet, dass jemand auf eine bestimmte Weise regiert, vielleicht indem er einem hilft. Oder es ist damit Angelegenheit gemeint, die fast abgeschlossen ist. ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
FANGEN = etwas in der Hand haben, fangenein Problem unter Kontrolle bringen

Fangen im Traum zeigt uns, wen oder was wir im Wachleben fest in Hand haben. Zusätzliche Symbole sagen etwas darüber aus, was genau uns im Hier und Jetzt zur Verfügung steht. Lassen wir uns fangen, kann das ebenso die Hörigkeit in einem Liebesverhältnis umschreiben wie das Gefangensein in einer Idee oder einem Gefühl, das auf unsere Begeisterungsfähigkeit hinweist. Bei etwas erwischt werden, was man nicht tun soll, ... weiter
STEIGEN = eine Entwicklung der Persönlichkeit, steigenauch wenn das Aufwärtssteigen einem schwer fällt

Steigen im Traum, auch wenn es mühsam und mit Schwierigkeiten verbunden ist, bedeutet stets eine positive Entwicklung unserer Persönlichkeit. Steigt man allerdings hinab, so deutet dies auf Probleme im Beruflichen oder Privaten hin, vor allem wenn man dabei auch noch stürzt, stolpert oder Angst empfindet. Die Traumhandlung gibt mehr Aufschluß.   Siehe Bergab Bergauf Leiter Treppe Sprosse
SCHAEMEN = sich infolge eines traumatischen Ereignisses, schaemenunrein und schmutzig fühlen

Wenn man etwa davon geträumt hat, dass man sich schrecklich schämt, weil man versehentlich in die Hose gemacht oder gar mit Exkrementen füllte, ist dies in der Regel ein Beispiel für einen Komplex, bei dem man sich infolge eines traumatischen Ereignisses unrein und schmutzig fühlt. Sich zu schämen, kann für einen Fehler stehen, den man vor langer Zeit gemacht hat und unter dem man heute leidet. Wenn man sich ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Reparatur

 

Ähnliche Träume:
 
17.04.2021  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Schaukel
Ich hab auf einer Schaukel geschaukelt es war hell es waren viele Menschen dort es war eine Schaukel mit einem Holz Brett
 

07.04.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Kinderschaukel, Lebensschaukel und ein Gorilla
In einer Art Kinderhort oder Heim hängt eine Schaukel. Alle Kinder lieben es zu schaukeln. Ich bin eigentlich zu groß für diese Kinderschaukel. Und eines Tages, als ich die Schaukel einer Freundin zeigen will, sitzt dort am Tisch eine fremde Familie, Besucher, jedenfalls hat die Erzieherin die Schaukel weggenommen. Ich denke, sie hat die Schaukel in eine andere Gruppe gegeben. Ich klettere auf der Leiter hoch in die nächste Etage, dort stehen die Betten, dort ist auch das neue Büro der Leiterin. Aber die Schaukel ist nirgends zu sehen. Schade! Plötzlich bin ich am Strand und ...
 

30.12.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Schaukel im Winter
Ich bin auf einer Wiese. Es ist ein sonniger Wintertag. Leichter Frost. Die Luft ist angenehm klar. Ich kann gut durchatmen. Die Luft ist klar ich kann super atmen. Es liegt kein Schnee sondern nur Reif. Die Wiese glitzert schön. Es fühlt sich sehr entspannt an. Vor mir ist eine Rote Schaukel. Ich setze mich auf sie und will schaukeln. Der Traum war sehr erleichternd. Sehr entspannend. Etwas hat sich gelöst in meiner Seele. Dann wache ich auf weil mein Mitbewohner klopft. PS: Traum war nach konzert Coppelius sehr emotional und sehr schön. War am Abend von ...
 

11.09.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Schaukel
Eine Frau begleitete mich zu einer Arztpraxis. Ich zögerte, doch die Frau riet mir zu dem Arztbesuch. Dort sah ich nur kurz eine Ärztin dann sah ich eine Schaukel in Form eines Schaukelstuhls aber an Seilen befestigt. Die Schaukel war mit Tannenzweigen bedeckt. Ich schaukelte im Kreis, etwas einseitig aber es war schön. Dann verließ ich wieder die Praxis. Die Ärztin verlor kein Wort. Ich fühlte mich gut.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung