joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 33 Bewertung abgeben:

 
Datum: 03.11.2019
Eine ältere Frau im Alter zwischen 70-77 gab folgenden Alptraum ein:

Rabe fliegt durch ogfenes Fenster rei

Offenes Fenster mit wehenden Vorhängen, der Rabe fliegt hinein und kreist um den Kopf, ich rufe nein geh weg und erwache ab meinem schreien.
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden.
Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?
 
Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Unter anderem sind aus den Begleitumständen die folgenden Deutungen möglich:
  • Geschlossene Fenster kündigen Widerstände an, die man aber mutig bewältigen wird.
  • Offene Fenster zeigen Zufriedenheit und Glück in der nächsten Zeit an, können auch vor Verlockungen warnen, denen man nicht nachgeben darf. Ein offenes Fenster bedeutet Zufriedenheit, denn es steht in Verbindung mit dem Haus, mit unserem offenen oder zugeknöpften Wesen.
  • Aus dem Fenster schauen bedeutet, dass man einen Einblick in das Geschehen bekommt, oder wie gut oder schlecht die Zukunftsaussichten sind. Es kann auch unsere Zukunftshoffnungen widerspiegeln. Je nachdem, was man sieht, können darin auch Zukunftserwartungen gemeint sein, die sich von unserer Angst oder nicht-objektiver Perspektiven ernähren. Vielleicht wird man sich der Gefahren bewusst, wenn man sich auf etwas nicht richtig vorbereitet.
  • Aus dem Fenster fallen soll ein Unglück ankündigen, bei dem man auf keine Hilfe von außen hoffen darf.
  • Durch Fenster steigen warnt vor Streitigkeiten und Verlusten.
  • Zerbrochene Scheiben sollen auf Verleumdungen durch andere aufmerksam machen, denen man rechtzeitig energisch entgegentreten muß.
  • Fenster putzen bedeutet, dass man versucht ein schwer durchschaubares Problem zu klären. Man gewinnt wieder Vertrauen in die Zukunft.
Man nimmt nicht direkt am Geschehen des Lebens teil, sondern befindet sich eher in der Rolle des Beobachters. Wichtig ist, ob man aus dem Fenster herausschaut oder durch das Fenster in etwas hinein sieht. Ist der Blick klar oder verschwommen? Fenster können auch auf die Öffnungen unseres Körpers hinweisen.
 
Siehe Fensterrahmen Fensterscheibe Gardine Glas Haus Schaufenster Tür Vorhang Zimmer
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • das Traumbild Fenster ist im Zusammenhang mit Haus zu prüfen und unter Umständen wie Türe zu werten, d.h. als Sexualorgan.
  • Fenster allgemein: die größten Wünsche und Erwartungen werden bitter enttäuscht; keine Bemühung wird vom Erfolg gekrönt sein.
  • offenstehendes Fenster: zeigt Besuche an; bringt Glück und Zufriedenheit.
  • verschlossenes Fenster: gute Aussichten bei Unternehmungen; man wird hart verfolgt werden; auch: verweist auf Einsamkeit.
  • vor einem verschlossenen Fenster stehen: man sollte auf das kühle und ablehnende Verhalten der Umwelt mit mehr Liebenswürdigkeit reagieren; es besteht kein Grund, sich noch mehr abzukapseln.
  • im vorbeigehen durch ein Fenster schauen, hinter dem sich seltsame Dinge abspielen: bedeutet, daß man in seinem gewählten Beruf versagen und den Respekt anderer Leute verlieren wird, obwohl man seine ganze Gesundheit aufs Spiel gesetzt hat.
  • aus einem Fenster hinaussehen: Neugierde, Torheit, Lächerlichkeit.
  • durch ein Fenster hinausschauen: getäuschte Erwartungen.
  • durch ein Fenster hinaussteigen: bedeutet Vermögensverlust; auch: man verstrickt sich immer mehr in eine schwierige Situation.
  • aus einem Fenster hinausstürzen: Schreck; man wird vergeblich auf Hilfe warten.
  • durch ein Fenster einsteigen: Skrupellosigkeit; man wird dabei ertappt, wie man mit unlauteren Mitteln versucht, zum Ziel zu kommen; bringt Streit und Widerwärtigkeiten.
  • an einem Fenster sitzen oder stehen: bringt Sorgen im Beruf.
  • auf dem Fenstersims sitzen: Opfer der eigenen Torheit werden.
  • ein Fensterglas zerbrechen: durch eigenes Verhalten hat man ein Mißgeschick verursacht.
  • ein Fenster mit zerbrochene Scheiben sehen: man wird beschimpft werden; auch: die Liebenden werden argwöhnen, daß Sie Ihr Vertrauen mißbraucht haben.
(arab.):
  • geschlossene Fenster: man wird mit Ausdauer sein Ziel doch noch erreichen; auch: man will dir seine Pläne nicht zeigen.
  • offenes Fenster: Liebesabenteuer, man wartet mit Sehnsucht auf dich, auch: man darf weiter zuversichtlich bleiben.
  • aus einem Fenster hinausschauen ohne Schwindelgefühle: bald Neuigkeiten erfahren, auch: du erwartest vergeblich einen Besuch.
  • durch ein geschlossenes Fenster von innen hinausschauen: man wird sein Willen nicht durchsetzen können; auch: man braucht sich um seine Zukunft keine Sorgen mehr machen.
  • draußen vor einem geschlossenen Fenster stehen: Man wird unter dem kühlen und ablehnenden Verhalten der Umwelt leiden. Allerdings ließe sich dieses durch Liebenswürdigkeit allmählich überwinden.
  • durch ein Fenster hinaussteigen: Verlust in geschäftlicher Beziehung.
  • durch ein Fenster einsteigen: Zank und Streit mit deiner nächsten Umgebung.
  • aus einem Fenster herausfallen: schweres Unglück erleiden; Gefahr in naher Zukunft.
  • Fensterbank: Du wirst eine nette und erfolgreiche Unterredung haben.
(indisch):
  • offenes Fenster: du wirst Unglück in deinen Unternehmungen haben.
  • aus einem offenen Fenster steigen: verfehlte Unternehmungen.
  • geschlossenes Fenster: dein Mut wird dir weiterhelfen, du wirst durch Mut ans Ziel kommen.
  • aus einem Fenster herausstürzen: Gefahr.
  • aus einem Fenster heraussehen: du wirst Neuigkeiten erfahren.
  • durch ein Fenster hineinsteigen: Streit und Ärger.
  • Fenster einschlagen sehen: häuslicher Unfriede.
FLIEGEN = den Drang nach Freiheit, Detailssich von selbstgeschaffenen Begrenzungen befreien wollen

Zum Insekt Fliege
 
Assoziation: Freiheit von Beschränkungen.
Fragestellung: Von welcher Bürde oder Last kann ich mich befreien?
 
Fliegen im Traum zeigt ein starkes Freiheitsgefühl oder das "Erreichen neuer Höhen" an. Manchmal kündigt es Situationen an, in denen man über seine Probleme oder persönliche Grenzen hinauswächst oder darüber hinausgeht. Man verfügt über einen erweiterten Handlungspielraum, Dinge die vorher unmöglich waren, scheinen aufeinmal durchführbar zu sein. Langgehegte Wünsche kommen in greifbare Nähe. Man ist optimistisch gestimmt und davon überzeugt, dass einen nichts mehr aufhalten kann.
  • Hat man Angst beim fliegen, kann das bedeuten, dass man sich vor zuviel Freiheit fürchtet, weil man vielleicht sein Geld verschwendet oder ungesunde Gewohnheiten zu wenig unter Kontrolle hat.
  • Wer ohne Fluggerät fliegt und über der Traumlandschaft dahinschwebt, erkennt die Fähigkeit, sich über seine Probleme, oder Frustrationen des Lebens zu erheben. Man beginnt sich freier zu fühlen und wird nicht mehr so sehr vom Ernst des Lebens in Anspruch genommen.
  • Schwebt, gleitet oder surft man über dem Boden dahin, kann dies auch darstellen, dass man unglaubliche Dinge tut, oder es geschehen schwierige oder unmögliche Dinge, als wäre dies völlig normal. Es darf als gutes Omen gesehen werden, weil man mit seinen Gedanken nicht zu "hoch" abheben wird. Schließlich behaupten manche, dass der Himmel sich nur 2 Schritte über dem Boden unserer Welt befinden soll.
  • Fliegen in großer Höhe schließt schon das spätere Fallen mit ein. Nur zu leicht kann man bei einem Höhenflug abstürzen und ins bodenlose Nichts fallen.
  • Wenn man im Traum Flügel bekommt kann die Seele des Flugträumers auch von aller Erdenschwere losgelöst sein.
  • Fliegt man nach oben, bedeutet dies, dass man sein Leben stärker nach spirituellen Gesichtspunkten ausrichten will.
  • Fliegt man nach unten, zeigt dies, daß er sich seinem Unterbewußten zuwendet und sich um tieferes Verstehen bemüht.
  • Stürzt man ab, wird man mit einem Plan scheitern, weil die Ziele zu hochgesteckt sind.
  • In der traditionellen Traumdeutung werden Träume vom Fliegen mit Sexualität in Verbindung gebracht, weil sie oft nach einer sexuellen Begegnung auftreten. In einer umfassenderen Sichtweise stehen sie für Ungehemmtheit und die Befreiung von möglicherweise selbstgeschaffenen Begrenzungen.
Flugträume treten bei Männern häufiger auf als bei Frauen. Sie symbolisieren den Freiheitsdrang, der ja bei Männern stärker ausgebildet ist, als bei Frauen. Flugträume sind sehr häufig. Sie setzen im allgemeinen Warnzeichen, besonders wenn man selbst wie ein Vogel, also ohne Hilfsmittel, fliegt. Die moderne Traumforschung wertet das Fliegen als eine gefährliche Übersteigerung des Selbstbewußtseins.
 
Fliegen kann anzeigen, dass man sich über die gegenwärtigen Verhältnisse erhebt, vielleicht auch vor ihnen die Flucht ergreifen möchte, ohne sich dafür anstrengen zu müssen. Gleichzeitig kann damit die Mahnung verbunden sein, nicht den Boden der Tatsachen zu verlassen, nicht schwärmerisch oder überheblich zu werden, damit man nicht unvermittelt aus allen Wolken fällt.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene steht fliegen für spirituelle Freiheit.
 
Siehe Fallschirm Flügel Flugzeug Flugzeugabsturz Himmel Hubschrauber Kunstflieger Pilot Schweben Segelflugzeug Vogel Zeppelin
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • im Flugzeug fliegen: ein hochfahrender Plan wird nicht gelingen und obendrein Schaden bringen.
  • selbst hoch und weit hinaus fliegen ohne Flügel: bedeutet Glück, Erfolg und Unternehmungsgeist.
  • sich selbst hoch über andere Menschen hinwegfliegen sehen: man hat hochfliegende Pläne, die jedoch nicht immer durchführbar sind.
  • junger Mann mit weißen Flügeln über grünem Laub fliegend: im Beruf aufsteigen; auch in der Liebe Erfolg haben; erscheint es ihm oft: Zeichen für steigenden Wohlstand und die Erfüllung von Wünschen; wenn die Bäume kahl oder tot sind: beim Erreichen seiner Ziele mit Hindernissen rechnen müssen, die Anstrengungen werden nur kleine Erfolge bringen.
  • fliegen und selbst schwarze Flügel haben: bringt Kummer; man wird bitter enttäuscht.
  • durch das Weltall fliegen: verheißt Unglück in der Ehe.
  • am Himmel zwischen seltsamen Gesichtern und Tieren schweben: durch Eifersucht werden einem große Schmerzen und Leid widerfahren; die eigene Liebe und Treue wird auf der Strecke bleiben.
  • niedrig und fast über den Boden fliegen: weist auf Krankheiten und Unruhezuständen hin, von denen man sich aber erholt; man verspürt den Wunsch, das Leben und die Zukunft abzustecken.
  • über Länder und Meere hinwegfliegen: Symbol der Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit; bei Ehepaaren bedeutet es den Wunsch nach Auflösung der Beziehung.
  • über schmutzige Gewässer fliegen: Warntraum; Privatangelegenheiten sollte man für sich behalten, da Feinde einem umgarnen wollen.
  • über eine zerstörte Gegend zu fliegen: bedeutet Unglück; wenn man während des Fluges grüne Bäume und Pflanzenwuchs bemerkt, wird man in Verlegenheit kommen; man wird aber großen Reichtum erlangen; dabei die Sonne sehen: man macht sich unnötige Sorgen.
  • am Firmament, am Mond und anderen Planeten vorbei fliegen: signalisiert Hunger, Krieg und Schwierigkeiten aller Art.
  • plötzlicher Fall beim Fliegen: läßt uns Enttäuschungen erleben; verkündet Ruin; dabei aufwachen: alles wird sich zum Guten wenden.
  • dabei herabstürzen: man wird in eine böse Angelegenheit hineingezogen werden.
  • jemanden fliegen sehen: bringt Eifersucht.
  • mit dem Luftballon fliegen: Wünsche werden sich erfüllen.
  • Wenn eine Frau glaubt, sie fliege von einer Stadt zu anderen und ließe sich auf Kirchtürmen nieder, so wird sie sich gegen viele falsche Anschuldigungen und Liebeserklärungen behaupten müssen. Es drohen ihr Krankheiten und der Tod einer nahestehenden Person. Wird eine Frau während des Fluges beschossen, heißt dies, daß ihre Feinde ihren Aufstieg in höhere Sphären des Nutzens und des Wohlstandes zu verhindern suchen.
  • einen beglückenden Flug erleben: man hat sich erfolgreich über etwas hinweggesetzt.
  • einen beklemmenden Flug erleben als Verfolgungstraum: zeigt ein organisches Leiden an (Herz und Kreislauf).
(arab.):
  • durch die Luft fliegen: Glück und hoffnungsvolle Zukunft,- auch: man sollte sein Herz von einem Arzt untersuchen lassen, denn dieses Gefühl ist oft ein Zeichen von Herzstörungen.
  • über eine Stiege schweben: du nimmst Hindernisse mit Leichtigkeit.
  • über Menschen fliegen: kümmere dich nicht um ärgerliche Reden deiner Mitmenschen, sondern rette dich zu schönen, dich ausfüllenden Dingen und Beschäftigungen.
  • sehr hoch über andere Menschen hinwegfliegen: man hat hochfliegende wirklichkeitsfremde Pläne.
  • nahe über dem Boden fliegen: man hat den Wunsch nach Lebenssicherheit.
  • über Länder und Meere hinweg fliegen: Sehnsucht nach unbeschränkter Freiheit.
  • mit Flügel fliegen: Glück in allen Lebenslagen; man wird einem fernen Ziel bedeutend näher kommen, muß dazu jedoch seine ganzen Kräfte einsetzen.
  • im Flug die Flügel verlieren: Gefahr ist im Anzug,- Angst vor einer Blamage.
  • eine weite Strecke fliegen: du wirst angenehme Tage erleben.
  • gegen den Himmel (empor fliegen): bedeutet eine Reise, für Dienstboten Glück; für Kranke den Tod.
  • beim fliegen niederfallen: Unannehmlichkeiten erleben; du hast es im Leben weit gebracht, doch hüte dich vor Neid und Mißgunst.
  • abstürzen: ein unglücklicher Zufall wird bei allen Schwierigkeiten weiterhelfen,- jemand will dich im Beruf schädigen.
  • fliegen wollen und nicht können: es drohen böse Schicksalsschläge.
  • für Ehegatten: man möchte aus der Bindung der Ehe loskommen.
(indisch):
  • fliegen und dabei fallen: du hast Glück in deinen Unternehmungen, sei aber nicht zu stolz.
RABE = ein schlechtes Omen, Detailsman fühlt, dass etwas falsch oder gefährlich ist

Assoziation: Magie; Omen; Klugheit. Die größeren Vögel werden als Raben, die kleineren als Krähen bezeichnet.
Fragestellung: Wie lautet die Botschaft? Wobei könnte es Ärger geben?
 
Rabe im Traum bedeutet ein schlechtes Omen oder eine Situation, die Ärger prophezeit. Es kann auch Ausdruck einer Intuition sein, die fühlt, dass etwas falsch oder gefährlich ist. Deshalb deutet man Raben als Vorbote von Unglück und Mißerfolgen, aber auch als Symbol der Weisheit. Zuweilen kommt darin die Bedrohung aus dem Unbewußten durch seine verdrängten Inhalte zum Ausdruck, manchmal auch Angst vor dem Tod. Er kann auch eine Person symbolisieren, die von einem Unglück profitiert.
  • Einen Rabe sehen deutet auf Unglück oder unangenehme Änderungen; manchmal zeigt dies auch eine Phase an, die zu Ende ist.
  • Wenn eine Rabenschar plötzlich aus einem Baum auffliegt, deutet das auf eine Gefahr hin, der man aber noch rechtzeitig entgehen kann.
  • Versammeln sich Raben ums Haus, kann das als eindringliche Warnung vor dem baldigen Ende gedeutet werden.
  • Traditionell warnt der Rabe im Traum vor dem Tod. Aber er kann auch Weisheit und Verschlagenheit symbolisieren.
Der Totenvogel aus der Mythologie ist als Traumsymbol ein Warnzeichen, das mahnt, finstere Gedanken durch lichte zu ersetzen, umzukehren auf dem bisher eingeschlagenen Lebensweg, der uns ins Nichts führen könnte. Im Volksglauben gilt er dagegen als Seelenvogel. Erscheint ein Rabe im Traum, ist dies ein Zeichen für unglückliche Gedanken. Der schwarze Vogel fliegt durch unsere Träume als der Unglücksrabe, als der dunkle Gedanke, der bohrend unser Ich bedroht.
 
Spirituell: Der Rabe ist schlau und findig, doch meist ein Unglücksbringer.
 
Siehe Eule Krähen Schwarz Vogel
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Rabe allgemein: ein Symbol sehr dunkler Gedanken; innere, verdrängte Triebe mahnen.
  • einen Raben sehen: Unheil und Kämpfe, es droht Diebstahl oder Veruntreuung, mit einer Schicksalswende oder Unfrieden rechnen müssen.
  • mehrere Raben sehen: kündet Unheil an.
  • von Raben umflattert werden oder diese sich auf einem niederlassen sehen: bedeutet Lebensgefahr.
  • Raben aufscheuchen: einer großen Gefahr wird man noch im rechten Augenblick begegnen können, wenn man die Augen offenhält.
  • auffliegende Raben sehen: man kann einem drohenden Mißerfolg rechtzeitig ausweichen.
  • Rabe schreien hören: verheißt böse Nachrichten.
  • jungen Frauen kann der Rabe über die Untreue ihres Geliebte informieren.
(arab.):
  • Rabe allgemein: Vorbote drohenden Unheils, sogar Katastrophen, man befindet sich unmittelbar in Lebensgefahr.
  • Rabe sitzen sehen: Widerwärtigkeiten verschiedener Art erleben.
  • Rabe fliegen sehen: du wirst eine Trauernachricht erhalten.
  • Rabe um das Haus herum fliegen sehen: Todesfall.
  • Raben auf dem Felde: du wirst vor Schaden bewahrt.
  • Rabe stehlen sehen: du wirst in Todesangst kommen.
  • Raben fliegen über dir: eine Unglücksbotschaft.
  • Raben verscheuchen: du wirst einem Betrug oder Diebstahl auf die Spur kommen; auch: deine Zeit ist noch nicht gekommen, sei nicht voreilig;
  • Raben fliegen weg: Schicksalswende zum Guten;
  • Raben schreien hören: du wirst einer drohenden Gefahr kaum entgehen, Unglück, Mißgeschick; auch: auf Grund von Untreue droht ein Zerwürfnis mit dem Partner;
  • Rabe fressen sehen: ein Unglück ist eingetreten;
  • Raben abschießen: du kannst ein Unglück noch rechtzeitig abwenden.
  • Rabe töten: du führst dein Unglück selbst herbei.
  • Rabenaas: du hast es mit bösen Menschen zu tun.
(indisch):
  • Rabe schreien hören: du wirst Schaden und Verlust haben.
  • Rabe sehen: Unglück im Stall.
  • Rabe auf einem Baum sitzend: Todesfall in der Nähe.
SCHREI = Schock und Entsetzen, Detailssich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration. Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?   Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Man soll den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnert man sich an die Traumszene? Daraus könnte sich schließen lassen, wer oder was "nach einem schreit". Der Angstschrei kann ausdrücken, dass man das dringende ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, Detailsdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann muss man sehr sorgfältig darauf achten, wie man sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgeht. Er kann auch körperbedingt bei Kopfschmerzen, ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
OFFEN = Möglichkeiten, vorhandenes Potential, Detailswelche Wahl bin ich zu treffen bereit?

Assoziation: Möglichkeiten; vorhandenes Potential. Fragestellung: Welche Wahl bin ich zu treffen bereit?    
KREIS = eine harmonisch abgerundete Persönlichkeit, DetailsZeichen für geballte psychische Kraft

Assoziation: Ganzheit; Wiederholung; Unendlichkeit. Fragestellung: Was ist vollendet?   Kreis im Traum stellt eine harmonisch abgerundete Persönlichkeit dar, kann aber auch das Bedürfnis nach Geborgenheit anzeigen. Wer in einen Kreis eindringt, steuert ein bestimmtes Ziel an. Bewegt man sich im Kreis, warnt das vor der Neigung zu fruchtlosem Grübeln, das immer um das gleiche Thema kreist und letztendlich doch ... weiter
VORHANG = Verschwiegenheit oder Diskretion, Detailsdas Zurückhalten von Ideen oder Informationen

Assoziation: Schutz; Dekoration. Fragestellung: Inwiefern sehne ich mich nach Intimität? Was will ich verbergen?   Vorhänge im Traum weisen auf Verschwiegenheit oder Diskretion. Andernfalls kann damit auch die Unterdrückung von Ideen oder Informationen gemeint sein. Im Traum soll durch den Vorhang etwas verdeckt bleiben. Deshalb kann es für die Deutung auch relevant sein, was sich hinter dem Vorhang verbirgt. Die ... weiter
ERWACHEN = die Ermahnung, Detailsaufgeweckter und entschlossener durchs Leben zu gehen

Erwachen im Traum ist ein sehr originelles Traumsymbol, das durchweg positiv zu verstehen ist. Jemanden erwachen zu sehen ist ein günstiges Vorzeichen, das neue Freundschaften verheißt. Vom eigenen Erwachen zu träumen symbolisiert neue Einsichten und Erkenntnisse. Berufliche oder persönliche Neuorientierungen nehmen einen guten Verlauf.   Erwachen ermahnt uns auch, endlich wach zu werden, aufgeweckter und entschlossener ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Nein

 

Ähnliche Träume:
 
13.01.2019  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Raben
Ich bin erst Beobachter dieser Szene. Der Teufel ist als Gestalt eines Kindes im Gefängnis. Eine Frau mit zwei Kindern besucht ihn. Es kommt zu einer bedrohlichen Situation der Teufel beschimpft die Frau. Plötzlich kommt aus dem Mund des Teufels Feuer. Dieses Feuer schleudert er der Frau gezielt an den Kopf, worauf die Haare der Frau sofort Feuer fangen. Die Frau verschwindet kommt Wenig später mit einer blonden Perücke auf dem Kopf zurück und beschimpft den Teufel fürchterlich. Ich habe Angst und renne davon und habe das ungute Gefühl dass mich der Teufel verfolgt Ich flüchte mich in ein mir ...
 

26.04.2018  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Rabe am Fenstersims
Rabe fliegt vor das fenster und klopft mit dem Schnabel einmal gegen die Scheibe ich lächle und er fliegt weg nachdem ich ihn mit einer Handbewegung verscheuche.
 

13.12.2017  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Tauben und raben
In meinem traum flogen tauben und raben gegen das fenster ich habe mich erschrocken
 

24.02.2017  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Weltraumreise die im Zimmer mit einem Raben endet
Zu Anfang befand ich mich auf einer Weltraumreise im All. Ich sah ein Spaceshuttle oder ähnliches und es waren einige Personen dabei die ich nicht erkannt habe und ein alter Cousin, denn ich nur selten sehe und seit vielen Jahren nur wenig mit zu tun habe. Dann zerbrach das Shuttle in zwei und wir flogen weiter mit einer kleineren Rakete. Wieder sah ich alles nur von außerhalb, eine Rakete zwischen den Sternen im Weltall. Ich habe mich schon gefragt was das soll und wohin es geht?! Dann tauchte ich plötzlich auf einem Planeten auf. Ich Stand hoch über der Erde auf einer Art riesigen ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x