joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 475
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 13.12.2017
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Alptraum ein:

Tauben und raben

In meinem traum flogen tauben und raben gegen das fenster ich habe mich erschrocken
RABE = ein schlechtes Omen, Detailsman fühlt, dass etwas falsch oder gefährlich ist

Assoziation: Magie; Omen; Klugheit. Die größeren Vögel werden als Raben, die kleineren als Krähen bezeichnet.
Fragestellung: Wie lautet die Botschaft? Wobei könnte es Ärger geben?
 
Rabe im Traum bedeutet ein schlechtes Omen oder eine Situation, die Ärger prophezeit. Es kann auch Ausdruck einer Intuition sein, die fühlt, dass etwas falsch oder gefährlich ist. Deshalb deutet man Raben als Vorbote von Unglück und Mißerfolgen, aber auch als Symbol der Weisheit. Zuweilen kommt darin die Bedrohung aus dem Unbewußten durch seine verdrängten Inhalte zum Ausdruck, manchmal auch Angst vor dem Tod. Er kann auch eine Person symbolisieren, die von einem Unglück profitiert.
  • Einen Rabe sehen deutet auf Unglück oder unangenehme Änderungen; manchmal zeigt dies auch eine Phase an, die zu Ende ist. Rabe sehen kann gleichzeitig auf Pech und Weisheit hinweisen. Es hängt davon ab, wie man es mit seinen aktuellen Angelegenheiten in Beziehung setzt.
  • Ein Rabe oder mehrere Raben fliegen sehen, ist ein Zeichen dafür, dass wir für einen vorübergehenden Zeitraum Pech haben werden. Vermeiden wir es, uns komplizierten Themen hinzugeben, damit wir es nicht noch schlimmer machen.
  • Von einem Raben verfolgt werden: Achtung! Dieser Traum zeigt, dass wir vorsichtig mit den Menschen um uns herum sein müssen. Andere suchen nach Wegen und Gründen, uns zu verraten. Der Traum kann auch vor einem Verrat im Liebesleben warnen.
  • Vor einem Raben Angst haben bedeutet, dass man einen Betrug entdecken wird. Man steht vielleicht kurz davor, einen Vertrag zu unterzeichnen, der viel Gewinn einbringen soll. Man wird sich aber schnell bewusst, dass sich alles viel zu gut anhört, um wahr sein zu können.
  • Wenn sich ein Raben auf uns setzt, ist dies ein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass wir unsere Ängste loslassen und als Sieger hervorgehen werden. Den Raben zu zähmen bedeutet auch, dass wir schlauer sind als dieser weise Vogel. Dies bedeutet mystische Überzeugungen aber manchmal auch schwarze Magie.
  • Einen Raben im Traum hören bedeutet, dass man in einem auferlegten Kampf Mut zeigen muss. Man lernt auf die harte Tour, dass Werte wie Nächstenliebe oder Rücksicht, nicht geeignet sind, um in dieser Welt erfolgreich zu sein, in der nur die Stärksten überleben. Aus diesem Grund wird man sich zwingen müssen, an Stärke zu gewinnen und für seine Ziele einzutreten, wenn man sie nicht anderen überlassen möchte.
  • Wenn eine Rabenschar plötzlich aus einem Baum auffliegt, deutet das auf eine Gefahr hin, der man aber noch rechtzeitig entgehen kann.
  • Versammeln sich Raben ums Haus, kann das als eindringliche Warnung vor dem baldigen Ende gedeutet werden.
  • Ein toter Rabe ist ein sehr gutes Zeichen, denn der Tod eines Raben bedeutet die Auflösung des Unglücks. Solche Träume zeigen, dass man stark genug ist, um alle Barrieren im Leben zu durchbrechen und Unglück zu vertreiben.
  • Die meisten Menschen träumen von einem Raben, der über sie fliegt. Dies ist ein schlechtes Omen und zeigt Tod, Hass oder Pech an. Nur eine positive Einstellung kann bewirken, dass diese Träume neutralisiert werden können. Auch traditionell warnt der Rabe im Traum vor dem Tod. Aber er kann immer auch Weisheit und Verschlagenheit symbolisieren.
  • Raben, die über das Haus fliegen, symbolisieren traurige Nachrichten. Ein Verwandter oder ein Bekannter wird wahrscheinlich nach einer schwerer Krankheit sterben.
  • Raben auf dem Dach deuten an, dass die Familie oder andere Menschen von uns abhängig sind. Wir arbeiten rund um die Uhr, wenn Zeit übrig bleibt, wird kurz gegessen oder geschlafen.
  • Mit einem Raben sprechen, hat damit zu tun, dass alles besser werden soll. Wenn jemand in der Familie krank ist, besteht die Möglichkeit, dass sich sein Gesundheitszustand schon bald erheblich verbessert. Es besteht auch eine große Wahrscheinlichkeit, dass bald gute Nachrichten eintreffen werden.
Der Totenvogel aus der Mythologie ist als Traumsymbol ein Warnzeichen, das mahnt, finstere Gedanken durch lichte zu ersetzen, umzukehren auf dem bisher eingeschlagenen Lebensweg, der uns ins Nichts führen könnte. Im Volksglauben gilt er dagegen als Seelenvogel. Erscheint ein Rabe im Traum, ist dies ein Zeichen für unglückliche Gedanken. Der schwarze Vogel fliegt durch unsere Träume als der Unglücksrabe, als der dunkle Gedanke, der bohrend unser Ich bedroht.
 
Spirituell: Der Rabe ist schlau und findig, doch meist ein Unglücksbringer.
 
Siehe Eule Krähen Schwarz Vogel
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Rabe allgemein: ein Symbol sehr dunkler Gedanken; innere, verdrängte Triebe mahnen.
  • einen Raben sehen: Unheil und Kämpfe, es droht Diebstahl oder Veruntreuung, mit einer Schicksalswende oder Unfrieden rechnen müssen.
  • mehrere Raben sehen: kündet Unheil an.
  • von Raben umflattert werden oder diese sich auf einem niederlassen sehen: bedeutet Lebensgefahr.
  • Raben aufscheuchen: einer großen Gefahr wird man noch im rechten Augenblick begegnen können, wenn man die Augen offenhält.
  • auffliegende Raben sehen: man kann einem drohenden Mißerfolg rechtzeitig ausweichen.
  • Rabe schreien hören: verheißt böse Nachrichten.
  • jungen Frauen kann der Rabe über die Untreue ihres Geliebte informieren.
(arab.):
  • Rabe allgemein: Vorbote drohenden Unheils, sogar Katastrophen, man befindet sich unmittelbar in Lebensgefahr.
  • Rabe sitzen sehen: Widerwärtigkeiten verschiedener Art erleben.
  • Rabe fliegen sehen: du wirst eine Trauernachricht erhalten.
  • Rabe um das Haus herum fliegen sehen: Todesfall.
  • Raben auf dem Felde: du wirst vor Schaden bewahrt.
  • Rabe stehlen sehen: du wirst in Todesangst kommen.
  • Raben fliegen über dir: eine Unglücksbotschaft.
  • Raben verscheuchen: du wirst einem Betrug oder Diebstahl auf die Spur kommen; auch: deine Zeit ist noch nicht gekommen, sei nicht voreilig;
  • Raben fliegen weg: Schicksalswende zum Guten;
  • Raben schreien hören: du wirst einer drohenden Gefahr kaum entgehen, Unglück, Mißgeschick; auch: auf Grund von Untreue droht ein Zerwürfnis mit dem Partner;
  • Rabe fressen sehen: ein Unglück ist eingetreten;
  • Raben abschießen: du kannst ein Unglück noch rechtzeitig abwenden.
  • Rabe töten: du führst dein Unglück selbst herbei.
  • Rabenaas: du hast es mit bösen Menschen zu tun.
(indisch):
  • Rabe schreien hören: du wirst Schaden und Verlust haben.
  • Rabe sehen: Unglück im Stall.
  • Rabe auf einem Baum sitzend: Todesfall in der Nähe.
TAUBE = blinde Zuneigung für jemand empfinden, Detailsdem man völlig egal ist

Assoziation: Frieden; Lösung von Konflikten; Opfertum.
Fragestellung: Welches Problem bin ich zu lösen bereit? Wo in meinem Leben bin ich bereit, mich selbst zu behaupten?
 
Taube im Traum stellt meist blinde Zuneigung dar, wie etwa den starken Wunsch haben für jemand zu sorgen, dem man egal ist. In der heutigen Zeit das Sinnbild des Friedens, als auch erotisches Symbol für das Sanfte, Weiche, das sich schnäbelnd Vereinigende. Sie verkörpert ein weiches, sanftes Gemüt, die Sehnsucht nach Harmonie und Frieden in der Liebe.
  • Die Zartheit der Taube, die schöpferische Gedanken freien Lauf läßt, steht als Bild für die geistige Vereinigung zweier Menschen.
  • Fliegende Tauben stehen für erfreuliche Botschaften, die uns erreichen.
  • Fangen wir eine Taube, werden wir uns gegenüber einem Nahestehenden ins Unrecht setzen.
  • Töten wir Tauben, verscherzen wir uns die Freundschaft eines wohlgesinnten Menschen.
  • Ein gut besetzter Taubenschlag beweist einen gastfreundlichen Hausstand, ein leerer immer Einsamkeit.
  • Das Gurren der Tauben deutet, falls es nicht auf tatsächlich vorhandene äußere Einflüsse zurückzuführen ist, auf ein gestörtes Verhältnis zur Umwelt hin.
  • Von Tauben angegriffen werden. sehr starke Gefühle für jemand empfinden, der nichts von einem wissen will.
Spirituell: Die Taube war bei den Griechen der Aphrodite heilig und Symbol des sublimierten Eros. In der christlichen Kunst vor allem Symbol des Heiligen Geistes.
 
Siehe Brieftaube Friedenstaube Füttern Nest Vogel
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Taube allgemein: nur scheinbar sanft und zart; Symbol der erotischen Annäherung; verkünden einen ehrbaren Umgang, den man pflegen sollte; wichtige Neuigkeiten von weither, die allerdings nicht sehr günstig sein können.
  • Brieftauben sehen: entweder man hat jetzt Glück im Spiel, oder erhält eine höchst erfreuliche Nachricht.
  • Taube sitzen oder herumlaufen sehen: bringt die Bekanntschaft von angesehenen Menschen, bei denen man gern gesehener Gast sein wird.
  • fliegende Tauben: bringen Glück und gute Nachrichten; durch angesehenen Menschen wird man neue wichtige Verbindungen erhalten.
  • Tauben verscheuchen, fangen, schlachten oder essen: man wird sich das Wohlwollen angesehener Bekannter verscherzen; du wirst eine nahestehende Person beleidigen.
  • Tauben füttern: mahnt zur Verträglichkeit; angesehenen Bekannten soll man in irgendeiner Weise gefällig sein, da man hierfür vielfach belohnt werden wird; man schätzt Ihre Hilfsbereitschaft sehr.
  • eine weiße Taube fliegen sehen: Glück und Erfolg in Unternehmungen.
  • zwei Tauben sich schnäbeln sehen: kündet eine glückliche Liebschaft oder Freundschaft an.
  • Turteltauben hören: soll einen Sterbefall verkündigen.
  • Tauben gurren hören: man wird einen guten Rat erhalten, den man unbedingt befolgen sollte. Bringt auch die Vereinigung zweier Liebender.
  • viele Tauben sehen: bedeutet häusliches Glück.
  • Tauben auf dem Dach sehen: "Lieber den Spatz in der Hand halten, als die Taube auf dem Dach sehen" - ein Ratschlag zu mehr Zufriedenheit.
  • Taubenhändler: eine frohe Zeit rückt näher.
  • Taubenschlag: bringt Frieden und Eintracht in das Haus; bedeutet Gewinn; auch: in der nächsten Zeit wird ein Besucher dem anderen die Klinke in die geben.
(arab.):
  • Tauben sehen: Glück in der Liebe oder eine erfreuliche Botschaft bekommen.
  • Tauben fliegen sehen: eine gute Nachricht erhalten; du wirst Freude erleben; äußerlich zur Ruhe kommen.
  • Tauben auf dem Dach: unerfüllte und unerfüllbare Wünsche haben; sei mit dem Spatz in der Hand zufrieden.
  • Taube in der Hand: ein unerwarteter Glücksfall.
  • Tauben füttern: du machst dir neue Freunde; auch: du bist wegen deiner Hilfsbereitschaft bei deinen Mitmenschen sehr geschätzt.
  • Tauben schlachten: etwas gegen sein Gefühl tun.
  • Taube töten: du wirst einen Freund verlieren; Kummer und Streit.
  • Tauben fangen: mühevolle Unternehmungen; Verlust durch Unüberlegtheiten erleiden; auch: du suchst vergebens die Gegenliebe.
  • Tauben kaufen: du wirst dein Geld unnütz ausgeben.
  • Tauben auf dem Dach: angenehme Botschaft.
  • Taube essen: Verdruß in der Familie; ein trauriges Ereignis.
  • Tauben füttern: du wirst Gelegenheit zu Wohltätigkeit haben; auch: gute Taten werden bald belohnt werden.
  • schnäbelnde Taube: eine Liebschaft.
  • Taubenschlag: stellt eine große Freude in Aussicht; glückliches Heim; auch: deutet auf lebhaften Besuch, der bei uns ein und ausgehen wird, entsprechend der Lebhaftigkeit im Taubenschlag.
(indisch):
  • Tauben füttern: du wirst dich bald verheiraten.
  • Tauben essen: du wirst einen Bekannten beleidigen.
  • Tauben fangen: du wirst eine gute Nachricht bekommen.
  • Tauben fliegen sehen: du wirst Verlust haben.
  • Tauben auf dem Dach sehen: du kommst deinem Ziel immer näher.
  • Tauben töten: du wirst dich von einer lieben Person verabschieden müssen.
  • Tauben schnäbeln sehen: glaube deinen Freunden nicht alles, sie wollen dich zum Besten halten.
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch geschieht. ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
FLIEGEN = den Drang nach Freiheit, Detailssich von selbstgeschaffenen Begrenzungen befreien wollen

Zum Insekt Fliege   Assoziation: Freiheit von Beschränkungen. Fragestellung: Von welcher Bürde oder Last kann ich mich befreien?   Fliegen im Traum zeigt ein starkes Freiheitsgefühl oder das "Erreichen neuer Höhen" an. Manchmal kündigt es Situationen an, in denen man über seine Probleme oder persönliche Grenzen hinauswächst oder darüber hinausgeht. Man verfügt über einen erweiterten Handlungspielraum, Dinge die ... weiter

Ähnliche Träume:
 
02.02.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Rabe tötet taube
Schwarzer rabe versucht ins elternhaus hereinzugelangen, ich verscheuche ihn mit einem Regenschirm, er entreißt ihn mir mit seinem schnabel, geht vor die Hauseingangstür wo eine taube steht und sticht die taube mit dem Regenschirm ab
 

30.12.2011  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Taube verwandelt sich in Rabe
Ich war unsichtbar und sah eine Taube, die um mich herumflog. Auf einmal stürzte sie in einen Vulkan. Der Vulkan spuckte Flammen und Feuer. Auf einmal kam ein Rabe aus dem Vulkan. Ich war sehr traurig. Es tat mir leid um die Taube. Der RAbe trug ein Medaillon im Schnabel. Auf dem Medaillon stand INRI.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x