joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 336
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 19.03.2018
Eine Frau im Alter zwischen 42-49 gab folgenden Traum ein:

Maus in Brot

Ich habe Brot gebacken, am Morgen will ich es anschneiden und sehe, dass aus einem Löchlein Staub rausrieselt.
Ich drehe das Brot um und sehe, dass es ein Loch hat. Ich klopfe auf das Brot und eine Maus fällt raus. Ich fange die Maus mit einer Schüssel. Mein jüngster Sohn schaut unter die Schüssel und die Maus rennt davon.
Ich Spüle dreckige Teller.
MAUS = Probleme und Ärger, Detailseine unangenehme Situation, bei der man am liebsten wegschauen würde

Assoziation: Probleme, Ärger, Schüchternheit.
Fragestellung: Welche kleinen Sorgen nagen an mir?
 
Maus im Traum steht für eine hartnäckige, ärgerliche Situation, bei der man am liebsten wegschaut. Der kleine, graue Nager gilt als Symbolgestalt der Macht des Unscheinbaren und der typischen Eigenschaften, die man den Mäusen allgemein nachsagt: Neugier, List, Geschicklichkeit und große Fruchtbarkeit. Sie ist auch naschhaft und "durch Leckerbissen bestechlich".
  • Die pfeifende Maus warnt vor Verlusten und finanziellen Risiken.
  • Weiße Mäuse stellen Probleme oder Unannehmlichkeiten dar, die hoffnungslos sind. Alternativ kann eine weiße Maus auch für eine lästige Person mit guten Absichten stehen, die einem auf die Nerven geht.
  • Rote Mäuse bezeichnen abartige sexuelle Wünsche.
  • Die graue Maus symbolisiert das Unscheinbare, kaum Erkennbare - eben "nichts Wesentliches". Manchmal verbirgt sich dahinter auch gähnende Langeweile. Obwohl die derzeitige Situation relativ befriedigend ist und man tatsächlich mit dem zufrieden ist, was man hat, wird sich die Lebensqualität wahrscheinlich für lange Zeit kaum oder nicht wesentlich verbessern.
  • In der traditionellen Deutung galten besonders schwarze Mäuse als Todesomen. Weil man Ratten und Mäusen nachgesagt hat, sie brächten "den Tod ins Haus" - auch in bezug auf die Pestepidemien zu verstehen.
  • Eine Maus jagen, ohne sie im Traum zu fangen bedeutet, dass man sich von kleinen Problemen stören lässt. Man ist nicht effektiv bei der Lösung der Probleme.
  • Maus fangen kündigt an, dass man seinen Ärger bald überwinden wird. Man findet die Lösung für das Problem.
  • Wer im Traum eine Maus tötet, wird aus einem kleinen Problem eine große Sache machen.
  • Wenn man Mäuse ißt oder kocht, muss man nach einer besseren Lösung suchen, um erfolgreich zu sein. Vielleicht sollte man seine Probleme analytischer und kreativer angehen.
  • Eine ungünstige Bedeutung haben Mäuse, wenn sie in Massen auftreten; sie zeigen an, dass etwas an uns nagt oder uns Sorgen macht. Angst und Ekel machen sich dann in der Traumstimmung breit.
  • Eine Maus im Bett, deutet auf Unzulänglichkeit und die Sorge, nicht mithalten zu können. Vielleicht vergeudet man seine Zeit damit, sich im Schatten einer Person zu verstecken, die einem persönlich nahe steht.
  • Im Haus eine Maus sehen, deutet darauf hin, dass jemand vor unserer Nase etwas stiehlt. Man sei vorsichtig mit schwachen Menschen, die man für harmlos hält. Sie knabbern möglicherweise unser Vermögen an.
  • Wird die Maus von einer Katze oder einem Hund verfolgt, bedeutet dies, dass man nicht für sich selbst aufsteht. Man lässt sich von anderen herumschubsen, und traut sich nicht, zu wehren.
  • Frisst ein Adler oder eine Schlange die Maus, muss man für sich selbst aufstehen. Ängstlich und sanftmütig zu sein, wird definitiv zum Scheitern führen. Dieser Traum signalisiert, dass wir in einer schwachen Welt leben.
  • Das Mäuschen in Träumen vor allem junger Männer, kann als Sinnbild des weiblichen Geschlechtsorgan gewertet werden.
  • Ein Mauseloch besagt, dass man zu viel Zeit mit offensichtlichen Problemen verbringt. Man sucht nicht nach der Wurzel des Problems. Solch ein Traum signalisiert jedoch, dass man erkennt, dass bestimmte versteckte Feinde oder Probleme existieren. Sie sind jedoch noch zu klein, um sich bereits Sorgen zu machen.
Die Maus steht auch für die Schwäche eines Menschen, seine Nase überall neugierig hineinzustecken. Maus hat oft sexuelle Bedeutung oder kann auf Ängste hinweisen, die aus dem Unbewußten stammen. Außerdem kann sie auf Vorgänge aufmerksam machen, die man nicht unterbewerten darf.
 
Spirituell: Sie ist Sinnbild der starken Vermehrung und der Gefräßigkeit.
 
Siehe Falle Fledermaus Katze Loch Maulwurf Mausefalle Nagetiere Ratten
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Maus allgemein: sexuell und erotisch zu verstehen; oft Warntraum vor übermäßigem Verzehr und Abbau der Lebenskräfte.
  • Mäuse in der Freiheit: Zank und Streit; Verdruß und Ärger; auch: sagen häusliche Schwierigkeiten und unehrliches Verhalten von Freunden voraus; geschäftliche Vorhaben laufen nicht erwartungsgemäß.
  • Mäuse pfeifen hören: Warnung vor einer Gefahr.
  • wenn einem Mäuse entwischen: es stehen zweifelhafte Auseinandersetzungen bevor.
  • Mäuse fangen: man wird Glück im Unglück haben.
  • Maus in der Falle: erfolgreiche Geschäfte; man wird eine ärgerliche Angelegenheit erledigen.
  • weiße Mäuse sehen: man macht sich unnötige Gedanken über etwas.
  • Mäuse umbringen: man wird seine Feinde bezwingen.
  • Träumt eine Frau von einer Maus, droht ihr ein raffinierter, verräterischer Feind.
  • Erblickt eine Frau eine Maus in ihren Kleidern, könnte sie in einen bösen Skandal verwickelt werden.
(arab.):
  • graue Mäuse: von lästigen Feinden umgeben sein; manche Schwierigkeit, Verdrießlichkeit und Not wird sich einstellen, sei es beruflich oder privat.
  • weiße Mäuse: ein schlechtes Vorzeichen, da sie auf ein Problem schließen läßt, das einem noch lange beschäftigen wird; auch: Glück im Spiel.
  • Mauseloch: du schämst dich unnötig.
  • Maus pfeift: Warnung vor Dieben.
  • gefangene Maus: große Not in Herzensdingen.
  • Mäuse fangen: man wird mit dir grausam umgehen.
  • in einer Falle Mäuse fangen: man soll sich vor Betrug von Anderen in acht nehmen.
  • weglaufende Maus: ein wichtiges Vorhaben wird nicht gelingen.
  • Maus töten: man wird aus dem Unglück anderer seine eigenen Vorteile ziehen.
(indisch):
  • weiße Maus: dein Ehestand wird gut sein, und dein Wohlstand sich durch die Zusammenarbeit vermehren; gute Heirat.
  • Mäuse pfeifen hören: achte auf dein Eigentum, man will dich bestehlen.
  • Maus fangen: deine Pläne sind gut.
  • Maus in der Falle: Triumph über deine Feinde.
  • viele Mäuse sehen: Hungersnot, schwere Zeiten.
  • Maus sehen: Verlust und Streit in der Familie.
BROT = Bodenständigkeit und Schlichtheit, Detailsseine Grundbedürfnisse problemlos befriedigen wollen

Assoziation: Grundsatz, Bodenständigkeit, Schlichtheit.
Fragestellung: Was nährt mich? Was sind die Wurzeln meines Problems?
 
Brot im Traum steht für die Grundvoraussetzungen des Überlebens oder auch nur für Bescheidenheit (altes und trockenes Brot). Alle materiellen Bedürfnisse des Lebens, sowie Freundschaft, Lebenserfahrung und Wünsche können sich dahinter verbergen. Als wesentlicher Bestandteil einer Idee, Theorie oder Angelegenheit stellt sich die Frage: Was will man am Leben erhalten?
 
Brot kann auch auf die Wurzeln eines Problems aufmerksam machen, sowie alle Anstrengungen verkörpern, um seine Grundbedürfnisse zu befriedigen oder wie man seinen Lebensstandard auf ehrliche Weise aufrecht erhält. Oft ist es als Hinweis auf eine günstige Entwicklung des weiteren Lebens in materieller, sozialer und geistig-seelischer Hinsicht zu verstehen.
  • Brot sehen deutet an, dass man ein ehrliches Leben führen soll oder will.
  • Schimmliges, verdorbenes Brot: nicht die eigentlichen Ursachen eines Problems erkennen können. Es kann auch auf finanzielle Schwierigkeiten hinweisen.
  • Brot und Brotlaib können auch einen geliebten menschlichen Körper meinen. Man hat auch zu beachten, welche sexuellen Formen kleine Brote haben.
  • Ciabatta - ein italienisches Brot - deutet darauf hin, dass man auch Unannehmlichkeiten in Kauf nimmt, um seine materiellen Bedürfnisse nicht einschränken zu müssen.
  • Alle einfachen lebenswichtigen Werte, die uns nähren, können im Traum als Brot in die Hände gelegt werden. Wer dieses Brot erhält, hat einen positiven Wert erhalten, den zu vergeuden ihm nicht erlaubt ist.
Von der Gottheit des Lebens erbitten wir als wichtigste Nahrung unser tägliches Brot: all das, was uns wirklich Not tut. Damit steht Brot für vieles, aber es steht immer für das, was wirklich Bedürfnis, nicht Luxus ist. Ein Traum von Brot handelt von der emotionalen und physischen Befriedigung der menschlichen Grundbedürfnisse. Es ist das klassische Symbol für Nahrung, Stärkung, soziale Sicherheit und die Gewißheit, zu überleben. Das Brot ist die allgemeine Speise und damit das Gewöhnlichste und gleichzeitig ein Geheiligstes. Es gibt deshalb keine negativen Brotträume.
 
Spirituell: Brot ist ein Symbol für das Leben an sich und kann auch die Notwendigkeit darstellen, mit anderen Menschen zu teilen. Es ist in allen Kulturen Symbol unserer wesentlichen Nahrung. Brotträume des nicht physiologisch hungrigen Menschen reden von der Lebensspeise, sei sie geistiger Art, etwa im Abendmahl, oder seelisch-naturhaften Wesen.
 
Siehe Backen Backofen Bäcker Gerste Getreide Hafer Hefe Korn Mehl Mühle Müller Roggen Teig Weizen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • frisches Brot in ausreichenden Mengen steht für den Wunsch nach Erfüllung körperlicher Wünsche.
  • wirkt Brot im Traum fremd auf den Träumenden oder schmeckt es schlecht, dann ist er sich vielleicht nicht sicher, was er vom Leben will. Möglicherweise hat er falsche Entscheidungen getroffen.
  • der Brotlaib ist auch ein Symbol für Mitmenschlichkeit, Freundschaft und Teilen.
  • die Lebensspeise, die Seele und Körper gleichermaßen stärkt. Wer vom Brot träumt, dessen Leben bekommt einen Sinn, weil er innerlich wieder mit einer Gemeinschaft zusammenwächst.
  • achten Sie auf die Größe und Form Ihres Traumbrotes: Daraus könnten Sie erfahren, ob Sie in nächster Zeit "kleine Brötchen backen müssen" - oder das erfreuliche Gegenteil: Wohlstand und Erfolg kündigen sich in Form großer Brotlaibe an.
  • manchmal fordert das Brot auch zu mehr Bescheidenheit auf.
  • lediglich altes, hartes oder schimmeliges Brot kündigt Notlagen an, aus denen man nur mit großer Mühe wieder herausfinden wird.
  • der Brotlaib kann auf eine geliebte Person hinweisen, die man gerne ganz für sich besitzen möchten.
  • wird im Traum Brot mit anderen Menschen geteilt, dann wird auf dieser Weise die Fähigkeit des Träumenden dargestellt, grundlegende Erfahrungen weiterzugeben.
  • sieht man andere Brot essen und ist selbst hungrig, beneidet man jeden um seinen Erfolg oder seine gesellschaftliche Position.
  • backt oder ißt man selbst Brot, wird man erfolgreich sein.
(arab.):
  • Brot selber backen: du kannst dein Vorhaben getrost ausführen, es wird glücken; deine Arbeit bringt Erfolg und Geld.
  • Brot backen sehen: bedeutet Gutes.
  • frisches Brot sehen: sagt Glück und zudem noch angenehme Gäste voraus.
  • Brot sehen oder essen: du kannst dich auf gute Freunde verlassen.
  • Brot haben: Ehre.
  • Brot anschneiden: Untreue und Verrat der Untergebenen.
  • Brot tragen: Schaden.
  • Brot essen, weißes Brot: Wohlstand und Zufriedenheit; du wirst reich werden.
  • Brot essen, schwarzes Brot: Not und Elend, deine Geldmittel werden knapp.
  • warmes Brot: Krankheit.
  • andere Brot essen sehen: du bist neidisch auf die Erfolge anderer.
  • Brot verderben: dein Glück schwankt.
  • altes verschimmeltes Brot: du hast Feinde; du hast das Notwendige nicht getan und wirst dadurch Schaden erleiden.
  • verdorbenes Brot bekommen: verlasse dich nicht auf dein Glück, es ist nicht von Dauer.
  • Brot brechen: großer Segen für dich und die Deinen.
  • Ißt einer ofenwarmes Brot, wird er ein stattliches Vermögen erwerben, jedoch mit Not und Pein wegen der Gewalt, die aus dem Feuer kommt; ißt er aber kaltes Brot mit Butter, wird er Reichtum und glückliche Zeiten sehen, gemessen an der Menge, die er verzehrte.
  • Zum Brot Milch trinken ist noch günstiger und glückverheißender, denn stampft man Milch, so gibt es Butter.
(persisch) :
  • Ein positives Omen: Im Traum Brot zu backen oder zu essen meint, daß man auf dem richtigen Weg ist.
  • Helles, weißes oder frisches Brot weist auf gesicherte Zukunft, schwarzes oder trockenes Brot auf das Ende eines familiären Problems hin. Sie tun gut daran, an die Werte des Lebens zu glauben und an ihnen zu arbeiten. Ebenso sei nahegelegt, die Freude am Einfachen und Natürlichen und dessen Wert nicht zu vergessen.
(indisch):
  • klage nicht, anderen geht es schlimmer als dir.
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
KLOPFEN = zu viel Aufmerksamkeit, Detailsim Leben eines anderen Menschen eine Rolle spielen wollen

Klopfen im Traum deutet an, dass man sich darüber im klaren ist, dass man seine Aufmerksamkeit neu fokussieren muss. Vielleicht schenkt man einem Teil seiner Persönlichkeit zuviel Aufmerksamkeit. Möglicherweise gibt man sich zu introvertiert, obwohl man äußeren Angelegenheiten mehr Beachtung schenken sollte. Klopfen kann auf neue Möglichkeiten hinweisen, die sich uns ebenfalls bieten. Lassen wir uns diese nicht entgehen. ... weiter
SOHN = einen ehrlichen Aspekt des Selbst, DetailsErwartungen und Hoffnungen für die Zukunft

Assoziation: Jugendlicher Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welche Erwartungen und Hoffnungen habe ich für die Zukunft?   Sohn im Traum weist auf eine Situation, bei der man Erfolge und Wachstum erwartet. Hat man im wirklichen Leben mehrere Söhne, so stellt jeder Sohn eine andere wahrhafte Eigenschaft von einem selbst dar. Dabei kommt es darauf an, welche eigenen Merkmale oder Gefühle am meisten mit dem Sohn in Einklang ... weiter
LOCH = ein prekäres kritisches Problem, Detailsdas einen in ernsthafte Schwierigkeiten bringen kann

Assoziation: Probleme, die man am liebsten verdrängt; Fragestellung: In welches Problem drohe ich zu fallen?   Loch im Traum kann für unangenehme Probleme stehen, über die man nicht einmal nachdenken will, die aber in der Lage sind, einen in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. Hartnäckige Probleme, die man nicht so schnell wieder loslwerden wird. Sich Sorgen vor einem seelischen Einbruch machen, oder Angst vor einer ... weiter
FANGEN = etwas in der Hand haben, Detailsein Problem unter Kontrolle bringen

Fangen im Traum zeigt uns, wen oder was wir im Wachleben fest in Hand haben. Zusätzliche Symbole sagen etwas darüber aus, was genau uns im Hier und Jetzt zur Verfügung steht. Läßt man sich fangen, kann das ebenso die Hörigkeit in einem Liebesverhältnis umschreiben wie das Gefangensein in einer Idee oder einem Gefühl, das auf unsere Begeisterungsfähigkeit hinweist. Bei etwas erwischt werden, was man nicht tun soll, stellt ... weiter
STAUB = Vernachlässigung und Ahnungslosigkeit, Detailsetwas im Leben ignoriert oder übersehen haben

Assoziation: Vernachlässigung; etwas übersehen haben; Fragestellung: Was habe ich in meinem Leben vernachlässigt oder übersehen?   Staub im Traum stellt Aspekte dar, die vernachlässigt, ignoriert oder übersehen wurden. Dinge aus der Vergangenheit, die allmählich wieder auftauchen, stellen sich hier dar. Ob sie gut oder schlecht sind, muß man selbst entscheiden. Aufgewirbelter Staub kündigt Kummer an oder warnt davor, ... weiter
DRECK = Minderwertigkeits- und Schuldgefühle, Detailssich als unansehnlich oder unmoralisch empfinden

Assoziation: Im negativen Sinne: unrein, im positiven Sinne: fruchtbar. Fragestellung: Was muß ich (be-)reinigen? Welcher Teil von mir will wachsen?   Dreck im Traum weist auf Minderwertigkeits- und Schuldgefühle hin. Wenn man sich als unansehnlich oder unmoralisch empfindet, hilft darüber zum Teil nur eine Psychotherapie hinweg. Dreck wird traditionell immer als Sinnbild für Glück und Wohlstand gedeutet. Man kann ja ... weiter
RENNEN = sich im Leben behaupten, Detailsin einer Sache unbedingt Fortschritte machen wollen

Assoziation: Schnelle Bewegung; Flucht; Freude an körperlicher Betätigung. Fragestellung: Was bewegt mich?   Rennen im Traum oder jemanden rennen sehen verdeutlicht, wie man sich im Leben behaupten kann. Einfach nur rennen kann, eine Situation im Wachleben darstellen, bei der man bestrebt ist, ein konstantes Tempo aufrecht zu erhalten. In einer Angelegenheit unbedingt Fortschritte machen wollen. Auf etwas zu rennen ... weiter
TELLER = Kreis netter Menschen, Detailsdie sich in froher Runde treffen

Assoziation: Gefäße für Nährendes. Fragestellung: Womit will ich mich nähren?   Teller im Traum deutet auf einen Kreis netter Menschen hin, die sich in froher Runde trifft (wobei der Teller auch für leibliche Genüsse stehen kann). Teller steht für Pläne, Absichten, Bedürfnisse und Begierden. Ist der Teller wie eine Schüssel geformt, dann verkörpert er weibliche Eigenschaften. Ein normaler, einfacher Teller kann ein ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Unter Backen Morgen Schuessel Spuelen

 

Ähnliche Träume:
 
13.09.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Tote maus
Habe mich gegen Abend auf ein Stuhl gesetzt und auf eine tote Maus getreten das alles war auf der Terrasse
 

14.06.2020  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Mäuse
Ich habe einen Käfig mit zwei Mäusen, eine graue und eine weiße. Bis ich feststellte das noch eine große weiße sich darin versteckt hat mit einem Karton drumherum. Also waren es drei. Meine Schwester fuhr mit einem teuren Cabrio vorbei.
 

14.05.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Warteschlange Chaos Eier Mäuse
Zwei Warteschlangen, ich stehe in der rechten. Es geht relativ zügig voran. In beiden Warteschlangen gleich! Dann bin ich ganz vorne, sollte nun eigentlich dran kommen. Aber plötzlich ist alles anders! Auf meiner Seite gibt es gar nichts, und links stehen auf einmal gar keine Leute mehr. Die Verkäuferin sagt etwas und alle preschen zu ihr nach links an die Theke. Natürlich werde ich übergangen, benachteiligt, denn die nervige Frau hinter mir drängelt sich vor. Die Verkäuferin nimmt sie aber auch dran. Ärgerlich! Dann bin ich dran, immerhin. Ich bestelle zwei Eier, frage was sie kosten. Die ...
 

07.04.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Dicke Maus Käfig
Ein schmutziger Käfig. Eine Maus versteckt sich darin. Ich schnappe sie, es ist ein Männchen, sehr dick, aber total goldig, anhänglich, anschmiegsam. Das Tierchen schläft auf meiner Schulter, an meinen Hals gekuschelt. Irgendwann setze ich das kleine Kerlchen ab und beginne damit, den Käfig zu säubern. Es dauert lang der Käfig ist groß und sehr schmutzig, aber es gelingt mir. Und die riesige Maus kann wieder in den frischen Käfig einziehen.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x