joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 363
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 18.02.2018
Ein Mann im Alter zwischen 56-63 gab folgenden Traum ein:

Truthahn Spiegel zeigen

Bin in eine Menschenmenge. Darunter ist auch ein Truthahn, der mich ständig verfolgt, bis ich ihm einen Spiegel vors Gesicht halte.
SPIEGEL = Selbstreflexion und Selbstbewusstsein, Detailsetwas an sich selbst bemerken

Assoziation: Bild; Identität. Selbstreflexion und Selbstbewusstsein.
Fragestellung: Welcher Teil von mir wird reflektiert? Was bin ich zu sehen bereit?
 
Spiegel im Traum deutet an, dass man etwas etwas an sich selbst bemerkt. Man beurteilt sich selbst, denkt ehrlich über sich selbst nach oder erkennt vielleicht wer man wirklich ist. Der in den Spiegel schauende Träumer sieht sich seitenverkehrt und findet damit zu sich selbst zurück; Spiegelträume sollten deshalb immer eingehend beachtet und analysiert werden. Er kommt nicht allzu häufig im Traumbild vor, weil dieses selbst ja oft ein Spiegelbild des bewußten Lebens und Erlebens ist.
  • Wenn ein Alptraum von einem Spiegel handelt, zeigt dies, dass man um sein Selbstbild besorgt ist. Man macht sich Sorgen darüber, was andere über einen denken könnten, und muss sich selbst daraufhin überprüfen, ob er man außen hin ein authentisches Bild spiegelt.
  • Sieht man sich selbst im Spiegel, sollte man sich genauer erforschen, um zur Selbsterkenntnis zu gelangen.
  • Der blinde oder gesprungene Spiegel warnt vor einem falschen Selbstbildnis. Möglicherweise steht hinter dem Traumsymbol auch eine Angst vor dem Älterwerden oder um die Gesundheit.
  • Wenn man in seinem Traum in den Spiegel schaut, kann dies auch bedeuten, dass man versucht, zu erkennen, was sich hinter unserem Rücken abspielt, ohne das anwesende Personen dies bemerken. Vielleicht macht man sich auch Sorgen wegen seines Verhaltens in der Vergangenheit und muss darüber nachdenken, was man gesagt oder getan hat.
  • Ist das Spiegelbild verzerrt oder häßlich, fällt es einem schwer, sich selbst zu begreifen. Oder es reflektiert die eigenen schlechten Gedanken, Ängste, Unsicherheiten, Schuld, Eifersucht, oder sogar Arroganz.
  • Bei der Verwendung eines Spiegels, Make-up auftragen, zeigt, dass man sich einer Persönlichkeitsänderung bewusst ist.
  • Bei einem sprechenden Spiegel sollte man genau auf sein inneres Selbst hören, welches sich auf diesem Wege an einen wendet.
  • Das Gesicht eines Bekannten im Spiegel sehen, weist auf einen Teilaspekt seiner Selbst, der bei dieser Person stark ausgeprägt ist. Es kann auch bedeuten, dass sich im Leben alles um diese Person dreht, oder man von dieser Person stark beeinflusst wird. Oder die Person ist vor kurzem gestorben und stand einem sehr nahe.
  • In einen Spiegel schauen und lächeln, zeigt dass man sich selbst mag, oder im wachen Leben glücklich ist.
  • Jemandem einen Spiegel geben zeigt, dass man das Leben schwieriger macht, als es sein müsste. Vielleicht will man gar nicht glücklich sein oder trifft absichtlich Entscheidungen, die das Glück von einem fernhalten.
  • Beim Schauen in den Spiegel ein Tier sehen kann bedeuten, dass man eine Zeit schwerer Verluste und unglücklicher Umstände erlebt. Sowohl Erfolg, als auch das Glück weicht zurück und hinterlässt Enttäuschung, Frustration und Hoffnungslosigkeit.
  • Erblickt man darin gar das Abbild eines schrecklichen Monsters, deutet dies darauf hin, dass man einer inneren Leere ausgesetzt ist. Vielleicht ist man unfähig, liebevollen Kontakt mit anderen Menschen aufzunehmen. Es kann auch sein, dass man Dinge verspricht, die man nicht halten kann. Auch: Durch Täuschung, andere mit süßen Worten und falscher Freundlichkeit ausnutzen wollen.
  • Jemanden einen Spiegel vors Gesicht halten weist darauf hin, dass man eine Sache treffend und kritisch beurteilen kann. Vielleicht will man jemandem sein Handeln begreiflich machen oder ihm zeigen, wie er wirklich ist.
  • Ein Geisterspiegel oder spukender Spiegel bedeutet, dass etwas oder jemand aus der Vergangenheit gekommen ist, um uns zu verfolgen. Vielleicht haben wir unseren Ex-Freund oder Ex-Freundin getroffen oder Dinge, die uns an unsere Vergangenheit erinnerten. Vielleicht haben wir in der Vergangenheit etwas getan, auf das wir nicht stolz sind und wofür wir uns schämen.
  • Dunkle oder schwarze Spiegel veranschaulichen ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Dies kann bedeuten, dass wir für unserem derzeitigen Lebensweg keine Zukunft haben, oder kaum Ahnung haben, wie unsere Entscheidungen unsere persönliche Identität beeinflussen.
Im Märchen hat der Spiegel eine magische Bedeutung, ähnlich ist dies auch im Traum. Erscheint er in der Traumhandlung, ist er auf jeden Fall ein Achtungssignal, auf das genau eingegangen werden sollte. Wie der Spiegel in der Realität das Gesicht zeigt, ist er im Traum der Spiegel für die Seele. Er zeigt oft unbewußte Seiten, vor denen man auch erschrecken kann. Es kann aber auch notwendig sein, dass man diese Schattenseiten erkennt.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene verweist der Spiegel im Traum auf jene Selbsterkenntnis, deren Grundlage Weisheit ist.
 
Siehe Bild Foto Gesicht Glas Handy Makeup Schatten Spiegelbild
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Spiegel gilt als Symbol der Selbsterkenntnis, wodurch Ermahnungen versinnbildlicht werden; der Versuch, mit sich selbst ins reine zu kommen, scheitert oder führt zu Erkenntnissen; eine Warnung, dass nicht alles in Ordnung ist; Vorsicht in geschäftlichen Transaktionen; auf Mitarbeiter ist kein Verlaß, Veränderungen sind anzuraten; der Liebespartner ist nicht wirklich treu.
  • Spiegel sehen: mahnt zur Selbsterkenntnis.
  • einen großen Spiegel sehen: Zeichen für baldigen Ruhm oder Erfolg.
    • Spiegel für Gesunde: Freude und Ehre.
    • Spiegel für Kranke: ein Rückfall.
  • Spiegel reinigen: du sollst anderen helfen und beistehen.
  • einen blinden Spiegel sehen: man hält sich für einen Engel.
  • jemanden einen Spiegel zerbrechen sehen: ein untreuer Freund wird versuchen dich zu schädigen.
  • zerbrochener Spiegel: verheißt einem den plötzlichen oder gewaltsamen Tod eines nahestehenden Menschen; uch: mancher Ärger wird einem bald zu schaffen machen.
  • einen Spiegel zerbrechen: in einer Sache wird man eines Besseren belehrt.
  • Spiegel anfertigen sehen: bedeutet Verrat.
  • sich selbst in einem Spiegel sehen: ein Fehler an sich erkennen oder auf einen solchen hingewiesen werden. Die Mitmenschen haben einen ganz anderen Eindruck von einem, als man von sich selbst; auch: es kommen Enttäuschung und Krankheit auf einem zu.
  • das eigene Bild im Spiegel: verkündet Untreue und Vernachlässigung in der Ehe sowie erfolglose Spekulationen.
  • sich und ein anderes Gesicht im Spiegel sehen: man wird ein Doppelleben führen und seine Freunde betrügen.
  • andere in einem Spiegel betrachten: man wird rücksichtslos behandelt.
  • Tiere in einem Spiegel sehen: bedeutet Enttäuschung und Vermögensverlust.
  • Sieht eine Frau ihren Ehemann im Spiegel, ist das eine Warnung, dass sie Grund zur Sorge um ihr Glück und ihre Ehre haben wird.
  • Erblickt sie ihren Liebhaber sorgenvoll in einem Spiegel, stehen Tod oder eine aufgelöste Verlobung ins Haus. Scheint er glücklich, kommt es zu einer vorübergehenden Entfremdung.
  • Erblickt eine Frau andere Männer als ihren Mann oder Partner im Spiegel, wird man ihre unüberlegte und indiskrete Affäre, die für sie beschämend ist und ihren Verwandten Kummer bereitet, entdecken.
  • Sieht ein Mann fremde Frauen im Spiegel, dann wird er seine Gesundheit und seine Geschäfte durch unkluge Beziehungen ruinieren.
  • Zerbricht eine junge Frau einen Spiegel, werden ihr unselige Freundschaften und eine unglückliche Ehe vorausgesagt.
(arab.):
  • Spiegel sehen: deutet auf zerbrechliche Dinge, die man vor Beschädigung zu bewahren hat.
  • großer Spiegel: es ist wichtig, über sich selbst klar zu werden; auch: Ruhm und Erfolg.
  • kleiner Spiegel: man beobachtet dich im Geheimen.
  • Spiegel mit Goldrahmen: dein Vermögen wächst.
  • sich im Spiegel ansehen: deutet bei einem gesunden Menschen auf frohe Hoffnung; bei Kranken auf Tod; auch: die Umgebung sieht ein anders, als man sich selbst sieht.
  • Spiegel zerbrechen: du musst viele Hoffnungen begraben.
  • zerbrochener Spiegel: großer Ärger und Verdruß.
  • Spiegel mit goldenem Rahmen: Wohlstand.
  • Die Ägypter schrieben Träumen, in denen ein Spiegel vorkam, Tod oder Unheil zu, weil man im widerspiegelten Bild "außer sich" sei, die Seele also in das nicht faßbare Gegenüber geschlüpft sei.
(indisch):
  • sich im Spiegel sehen: du wirst deine Geschäfte vergrößern.
TRUTHAHN = Lächerlichkeit oder Peinlichkeit, Detailsund sich damit abfinden müssen

Assoziation: Geringe Intelligenz.
Fragestellung: Was an mir lässt sich leicht domestizieren?
 
Truthahn im Traum weist daraf hin, dass man selbst oder sonst jemand sich bewusst wird, dass eine Angelgenheit lächerlich oder peinlich war. Man sieht, dass man auf andere lächerlich wirkt oder dass man sich mit einer lächerlichen Situation abzufinden hat.
  • Ein fliegender Truthahn sagt einen raschen Aufstieg hin zu einer herausragenden Stellung voraus. Der Aufstieg wird jedoch als höchst merkwürdig oder unglaubwürdig aufgenommen werden. Die meisten Leute werden darauf mit Spott und Verachtung reagieren.
  • Ein wilder Truthahn zeigt an, dass man selbst oder sonst jemand dumm ist.
  • Ein kranker oder toter Truthahn, wiederspiegelt einen Angriff auf unseren Stolz. Vielleicht waren wir frei und offen, um unsere naive oder lustige Seite auszudrücken, nur um von anderen ausgelacht zu werden.
  • Ein eingesperrter Truthahn in einem Käfig, den wir wie einen Vogel füttern, weist auf das Geschäft hin, das wir betreiben. Der Traum zeigt gute Gewinne und Vermögenszuwachs an.
  • Kreuzt ein Truthahn unseren Weg, ist dies ein positives Zeichen. Truthähne sind wichtige Manifestatoren und Botschafter des Überflusses. Vielleicht können wir genug Wohlstand für uns selbst und unsere Familie generieren.
  • Versuchen, einen Truthahn zu fangen oder ihn einzusperren bedeutet, dass wir die Albernheit und den Unsinn unseres Lebens in Schach halten wollen.
  • Essen wir einen gebratenen Truthahn, steht er für eine gute Zeit und die Zweisamkeit und der Familie.
  • Truthahnaufschnitt oder Truthahnreste zu essen, deutet darauf hin, dass wir unsere Familie an zweiter Stelle setzen. Wenn der Traum darin besteht, bei der Arbeit Mittag zu essen und ein Truthahnsandwich zu essen, deutet dies darauf hin, dass wir Arbeit und Karriere der Familie vorziehen.
  • Das Kochen oder Zubereiten eines Truthahns im Traum, stellt die Maßnahmen dar, die wir ergreifen müssen, um eine Familie zu gründen. Auch: Glück und gute Zeiten werden nach langer harter Arbeit und Vorbereitung steigen.
  • Jagen oder schießen wir einen Truthahn, bedeutet, dass wir unseren Reichtum durch unehrliche Mittel erwerben. Untersuchen wir die Orte, an denen die Jagd stattfindet, um uns ein Bild der potenziellen Gewinnquelle zu machen.
Vielleicht glaubt man, dass man plötzlich irgendwie dumm dasteht. Oder man hat sich selbst beschämt, fühlt sich gedemütigt oder wird sich gewahr, dass man unverantwortlich gehandelt hat.
 
Siehe Ente Federvieh Hahn Henne Huhn Pfau
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Truthahn weist auf schwierigen Verkehr unter Freunden hin, stellt auch eine schwierige Aufgabe in Aussicht;
  • Truthahn sehen: bedeutet häuslichen Wohlstand; es winkt eine exzellente Ernte;
  • fliegenden Truthahn sehen: verkündet einen raschen Aufstieg zu großer Berühmtheit;
  • Truthahn auf dem Weg zum Markt: die Geschäfte werden einen erkennbaren Aufschwung nehmen;
  • kranke oder tote Truthähne sehen: der eigene Stolz wird durch dringende Sparmaßnahmen leiden;
  • auf der Jagd Truthahn schießen: gilt als rücksichtslose Anhäufung von Reichtümern;
  • Truthahn essen: es steht ein festliches Ereignis bevor.
(arab.):
  • Hahn sehen: sich mit einem unverträglichen Menschen überwerfen;
  • viele Hennen sehen: in Aufregung über das Gebaren seiner Verwandten und Freunde geraten.
(ind. ) :
  • Truthahn sehen: deine Zeit ist jetzt nicht besonders gut; du wirst in mißliche Verhältnisse geraten;
  • Truthahn essen: beherrsche deine Nerven.
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild. Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösen. Oft hält uns das Traumbild einen Spiegel vors Gesicht, damit wir Schwächen unseres Ich ... weiter
VERFOLGUNG = ungelöste Probleme, Detailsvon einem Geschehen gedanklich nicht loslassen können

Assoziation: Problemen aus dem Weg gehen wollen. Fragestellung: Mit welchen Schwierigkeiten will ich nicht konfrontiert werden?   Verfolgung im Traum stellt ungelöste Probleme aus der Vergangenheit dar, die psychische Störungen verursachen, welche oft durch Veränderungen der Stimmungslage gekennzeichnet sind. Es kann auch bedeuten, dass man von einem Geschehen nicht loslassen kann (seelischer Schock, böse Erinnerungen, ... weiter
MENSCHENMENGE = Zugehörigkeit, Detailsanderen entsprechen müssen oder nicht sich selbst sein dürfen

Assoziation: Mehr Platz, Privatsphäre, oder Einsamkeit benötigen. Fragestellung: Warum kann ich nicht mehr klar denken?   Menschenmenge im Traum deutet darauf hin, dass man gezwungen ist anderen zu entsprechen oder nicht sich selbst sein darf. Die eigene Meinung scheint bedeutungslos. Alternativ kann eine große Menschenmenge das überwältigende Gefühl von Übereinstimmung mit der Gesellschaft oder soziale Hilfestellung ... weiter
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x