joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 487
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 11.02.2018
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Traum ein:

Unbekannter Junge küsst mich auf Wange und ich gab ihm Komplimente trotz Freund im echten Leben

Und zwar hab ich geträumt das ich einen Jungen kennengelernt hab irgendwo in nem Wartezimmer und ich dann mit ihm gegangen bin. Wir haben uns gut verstanden ich hab ihn mehrmals gesagt wie hübsch er doch sei und er gab mir ein Kuss auf die Wange. Ich hatte am Ende ein schlechtes Gewissen weil ich ein Jetzigen Freund hab und hab diesem unbekannten jungen dies am Ende mitgeteilt. Er fands schade mehr weiß ich auch nicht. Aber wieso hab ich sowas geträumt? Ich bin im echten Leben vergeben was ich auch im Traum wusste und der Junge war komplett unbekannt..? Hab mich sozusagen eingelassen auf ihn im Traum.
KUSS = Wohlwollen und Sympathie, Detailsjemanden anerkennen oder unterstützen

Assoziation: Intimität; Zuneigung; Geneigtheit.
Fragestellung: Wem oder was möchte ich nahe sein?
 
Kuß im Traum symbolisiert Einverständnis, Anerkennung, Ermutigung oder Unterstützung. Es kann auch eine Situation oder Person reflektieren, der man hilfreich zur Seite steht. Oder der Kuss gibt einen Hinweis auf die Richtigkeit oder Emutigung einer Entscheidung. Er steht auch für Kompetenz und Achtung von Begabungen und fordert dazu auf, seine Talente oder Möglichkeiten zu nutzen. Wenn man im Traum einen Menschen küßt, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass man diese Person für eine Beziehung in Betracht zieht. Der Kuß kann aber auch bedeuten, dass man unbewußt eine Eigenschaft dieses Menschen in sich selbst sucht. Kuss (Küssen) kann Sehnsucht nach zärtlicher Liebe verkörpern, allgemein auch für Sympathien stehen.
 
Der Kuss ist ein Bild für die Vereinigung. Einige Staatsmänner geben sich noch heute zum Zeichen der friedlichen Auseinandersetzung einen Bruderschaftskuß, vor allem in Rußland und Frankreich. Man besiegelt mit dem Kuss einen Pakt, weil man bereit ist, zu einer Übereinkunft zu kommen. Diese kann auch sexueller Natur sein, es kann sich jedoch auch um eine Freundschaft handeln.
 
Spirituell: Ein einziger Kuss hat häufig eine spirituelle und religiöse Färbung und symbolisiert eine spirituelle Segnung. Er ist Zeichen der Liebe, Ehrerbietung, Freundschaft, Vereinigung und Versöhnung.
 
Siehe Freund Geliebte Liebe Lippen Mädchen Mund Partner Umarmung Verlobung Zärtlichkeit Zunge
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Der Kuß versinnbildlicht höchstes Glück und verspricht Kranken Genesung.
  • unerlaubt geküßt werden: gilt als Zeichen von Falschheit.
  • unerlaubt eine Person küssen: Fehlhandlungen und persönlicher Niedergang.
  • Kuß erhalten: man wird geachtet.
  • viele Küsse austauschen: man wird gute Aussichten haben.
  • Küsse geben: eine Bitte wird einem abgeschlagen werden.
  • Alte Menschen küssen weist auf eine Enttäuschung hin.
  • einen Kuß einer fremden Frau geben: man ist beim anderen Geschlecht sehr beliebt; verrät lockere Moralvorstellungen.
  • die Geliebte im Dunkeln küssen: es kommen Gefahren und unbedachte Beziehungen auf einem zu.
  • die Geliebte bei Tageslicht küssen: man läßt sich immer wieder von den besten Absichten leiten, was Frauen betrifft.
  • Ihren Rivalen Ihre Geliebte küssen sehen: man gerät in Gefahr, die Achtung zu verlieren.
  • einem Mann einen Kuß geben: man wird einen Abschied erhalten.
  • der Mutter einen Kuß geben: deutet auf Sehnsucht nach Zärtlichkeit hin.
  • auch: geschäftlich erfolgreich sein und von Freunden geschätzt und geliebt werden.
  • eine Schwester oder einen Bruder küssen: bedeutet viel Freude in Ihrer Beziehung.
  • einer alten Person einen Kuß geben: kündet eine Liebesenttäuschung an.
  • einen Feind küssen: man ist auf den Weg, sich mit einem verärgerten Freund auszusöhnen.
  • jemanden auf den Nacken küssen: bedeutet Emotionalität und sich gehenlassen.
  • Kuß auf die Hände geben: kündet Glück in der Liebe und Freundschaft an.
  • Kuß ins Gesicht: bringt Erfolg.
  • küssen wollen und nicht dürfen: bringt Schwermut.
  • jemanden Verwerflicherweise küssen: deutet auf zweifelhafte Vergnügungen hin; sich verwerflichen Gelüsten hingeben, kann Schande über die Familie bringen.
  • einen Verstorbenen küssen: verkündet reiche Nachkommenschaft.
  • eine ledige Person küssen: verspricht gute und aufrichtige Freunde.
  • eine verheiratete Person küssen: Unheil und Streit.
  • eine Braut küssen: bedeutet eine glückliche Versöhnung von Freunden.
  • von der Braut geküßt werden: man wird sich guter Gesundheit erfreuen, und Ihr Schatz wird unerwarteter Weise ein Vermögen erben.
  • eine Braut küssen und zu empfinden, dass sie sorgenvoll und krank aussehen: bedeutet, dass man mit der Handlungsweise der Freunde zufrieden ist.
  • küßt eine Braut andere: man wird viele Freunde und viel Lebensfreude haben.
  • küssende Ehepaare sehen: man schätzt ein harmonisches Familienleben.
  • andere sich küssen sehen: bringt Traurigkeit.
  • die Erde küssen: bedeutet Kummer und Demütigung.
  • Boden küssen kündigt eine Demütigung an, die man erleidet.
  • ein Kruzifix küssen: man wird Sorgen resigniert annehmen.
  • küssen sich Kinder: es stehen das Wiedersehen der Familie und beruflicher Erfolg bevor.
  • Wenn eine junge Frau die Stirn ihres Liebhabers küßt, ist er mit ihr wegen ihres schamlosen Verhaltens unzufrieden.
  • Träumt eine junge Frau, beobachtet zu werden, wie sie ihren Geliebten küßt, deutet dies auf Neid hin, den ein falscher Freund gegen sie hegt. Sieht sie ihren Geliebten eine andere küssen, zerschlagen sich ihre Hoffnungen auf Heirat.
(arab.):
  • Träumt jemand, er küsse einen Bekannten, der ihm feind ist, um sich mit ihm zu versöhnen, wird er ihm noch mehr feind sein, ist er nicht dessen Feind, wird er ihn in sein Geheimnis einweihen.
  • Küßt jemand einen Toten, wird er, sei er, wer er wolle, Kaiser oder gemeiner Mann, so krank werden, wie er beim Küssen des Toten Liebe empfand.
  • Liebkost jemand ein Tier, wird er Gewinn und Glück in seinem Leben haben, wenn einen Affen oder "Nachäffer", einen verschlagenen, aber machtlosen Feind kennenlernen, der Liebe nur vortäuscht.
  • Küßt jemand einen nahen Verwandten, wird er ihm entsprechend der Zuneigung, die im Kuß ihren Ausdruck fand, wohlwollen.
  • eine schöne, unverheiratete Person küssen: du wirst enttäuscht werden;
  • eine verheiratete Person küssen: Unannehmlichkeiten werden dir nicht erspart bleiben.
  • zärtlicher Kuß: du sorgst dich um einen Freund;
  • wilde Küsse: deine Sehnsucht nach Liebe wird erfüllt.
  • flüchtiger Kuß: enttäuschte Liebe.
  • ein Kind küssen: reine Liebe und Freundschaft.
  • Kuß versagen: du denkst an einen Ehebruch;
  • eine Hand küssen: du verlierst an Ansehen;
  • wenn Frau einen ihr unbekannten Mann küßt: Vorsicht ist geboten in nächster Zeit, wenn sie Herrenbekanntschaften macht, meistens werden diese Beziehungen nicht von Dauer sein und mit viel Ärger und Sorgen verbunden sein, (das Gleiche gilt für Männer)
  • wenn Frau einen liebenden Mann oder den Ehemann küßt: sie wird das Verhältnis zu dem Partner noch glücklicher gestalten. (das Gleiche gilt für Männer)
(persisch):
  • Ein angenehmer Kuß im Traum ist der Vorbote einer unvergeßlich schönen erotischen Begegnung oder einer allgemeinen Besserung des Sexuallebens. Empfindet man den Kuß nicht als angenehm, ist eine kleine Enttäuschung in Liebesangelegenheiten zu erwarten.
(indisch):
  • Träumt einer, er küsse jemanden aus Liebe und Zuneigung, wird er demselben aus Liebe Gefälligkeiten erweisen; tut er es aber, um intim mit ihm zu verkehren, wird der, der geküßt hat, von dem anderen Gutes erfahren.
  • Küßt jemand einen anderen auf den Hals, wird der Liebkosende dem anderen gefällig sein, wenn auf die Schulter, seinen Frauen, wenn auf den Arm, seinem Bruder oder getreuen Knecht. Entsprechendes gilt, wie schon gesagt, von den übrigen Körperteilen.
  • Küßt jemand einen bekannten Verstorbenen, wird er dessen Seele oder dessen Erben Gutes tun, wenn einen unbekannten Verstorbenen, einem Fürst Dank abstatten, ihm aber auch dienen.
  • Kuß auf die eigene Hand bekommen: falsche Freunde, Falschheit.
  • jemanden die Hand küssen: du hast gute Aussichten.
  • Kuß erhalten: Abschied einer geliebten Person.
  • Kuß geben: deine Liebe wird erwidert.
  • Küsse rauben: du wirst heiß geliebt.
  • schöne Mädchen küssen: du wirst bald Hochzeit feiern.
  • einen Mann küssen: Untreue.
  • küssen wollen und nicht dürfen: Schwermut.
  • die Erde küssen: Kummer und Demütigung;
  • verheiratete Personen küssen: Zank und Streit;
  • Kinder küssen: viel Freude im Leben.
JUNGE = einen Mangel an Reife, Detailsetwas befindet sich noch im Anfangsstadium

Assoziation: Unerfahrenheit, Mangel an Reife;
Fragestellung: Wo mangelt es mir an Erfahrung?
 
Junge im Traum symbolisiert die männlich-intellektuelle Seite der Persönlichkeit, vor allem Verstand und Willen; er fordert dann meist auf, das Leben bewußter und aktiver selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Von einem Jungen träumen, stellt unerfahrene, männliche Aspekte wie Bestimmtheit, Wut, Überlegenheit oder Unempfindlichkeit dar, die sich langsam zu entwickeln beginnen. Manchmal ist damit auch ein Ereignis oder Projekt im Anfangsstadium gemeint, dessen volles Potenzial noch lange nicht erreicht sein wird. Siehe Freund Kind Kindheit Mädchen Mann Sohn
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Junge sehen: verheißt Glück bzw. Familienzuwachs.
  • einen Jungen mit Bart sehen: Krankheit.
(persisch):
  • Ein oder mehrere Jungen im Traum sind ein gutes Omen: eine problemlose nahe Zukunft ist zu erwarten. Es gilt, die Früchte der Arbeit zu ernten und das Leben zu genießen. Doch darf man nicht den Fehler begehen, sich zu früh am Ziel zu wähnen.
(arabisch) :
  • Junge sehen: ärgerliche Dinge werden dich heimsuchen.
  • Jungen spielen sehen: frohes Ereignis zu Hause
  • auch: Erfolg in seinen Unternehmen erwarten dürfen.
  • Junge laufen sehen: eine unangenehme Botschaft erwartet dich.
  • Jungen sich raufen sehen: in Zank und Streit geraten; auch: man hüte sich davor, in üble Angelegenheiten verwickelt zu werden; auch: du wirst einen Wettkampf bestehen.
  • Junge lernen sehen: du bekommst gute Mitarbeiter.
  • Junge sich baden sehen: Verdruß bekommen.
  • Junge weinen sehen: du schämst dich einer Tat.
  • Junge lachen sehen: du wirst dich ärgern.
(indisch) :
  • Jungen sehen: Familienzuwachs.
  • Jungen raufen sehen: durch Freunde wirst du in eine häßliche Angelegenheit verwickelt werden.
  • Junge spielen sehen: du kannst über deine Unternehmungen glücklich sein.
UNBEKANNTES = bislang Verborgenes, Detailsdas man hauptsächlich in Streßsituationen benötigt

Unbekanntes im Traum verkörpert das, was bislang vor uns verborgen war oder was wir vorsätzlich verborgen haben. Hierbei könnte es sich um okkultes Wissen handeln, das nur Eingeweihten zugänglich ist, aber ebenso um Informationen, die wir nur in Streßsituationen benötigt. Spirituell: Das Geheimnisvolle - oder Okkulte - bleibt so lange unbekannt und unbegreiflich, bis man den Mut aufbringt, sich ihm zu stellen. Dies ist im Traum leichter möglich als im realen Leben.
 
Siehe Außerirdisch Fremder Surreal Ufo
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • eine unbekannte alte Frau sehen: nach C.G. Jung, das archetypische Bild der "Großen Mutter".
  • ein unbekannter alten Mann: das archetypisches Symbol des "alten Weisen". Dieses Symbol steht für Lebenserfahrung und Lebensweisheit und ist positiv aufzufassen. Es kann dem Träumenden auch oft nützliche Hinweise geben.
  • auch: man sollte jetzt mehr Besonnenheit zeigen und über sich selbst nachdenken; auch: er warnt manchmal vor bösartigen Menschen in der Umgebung.
  • etwas Unbekanntes ausgraben: bringt das Bemühen des Träumenden zum Ausdruck, eine Seite seines Selbst zu enthüllen, die er noch nicht versteht.
  • das Begräbnis eines Unbekannten sehen: Trauer und Mißstimmung.
  • Unbekannte beleidigen: rät zur Selbstbeherrschung und Ruhe;
  • von unbekannten Personen Bosheit erfahren: je größer die Bosheit, der Sie im Traum ausgesetzt sind,desto besser wird es Ihnen gehen.
  • verläßt Ihr Ehemann Sie aus einem unbekannten Grund: es gibt ein Zerwürfnis, das aber mit einer Versöhnung endet;
(arab.):
  • eine unbekannte Person sehen: Verdruß.
(indisch):
  • Unbekannte sehen: du wirst günstige Bekanntschaften machen.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
LEBEN = Vertrauen, Tatkraft und Energie, Detailswenn man sich im Traum lebendig fühlt

Leben im Traum zeigt Vertrauen in die Zukunft, Tatkraft und Energie an, wenn man sich im Traum lebendig fühlt oder sich des Lebens bewusst wird. Wird etwas plötzlich lebendig, bedeutet dies, dass man erstaunt darüber ist, dass etwas wieder da ist. Es kann aber auch einen besonderen Moment im Leben reflektieren, bei dem eine verlorene Liebe, eine abgebrochne Beziehung oder eine frühere Situationen wiederherstellt wird. Im ... weiter
ENDE = Erreichen eines Zieles, Detailsoder dass die Dinge sich unvermeidlich ändern müssen

Ende im Traum symbolisiert das Erreichen eines Zieles oder eines Punktes, an dem die Dinge sich unvermeidlich ändern müssen. Man wird aufgefordert, zu entscheiden, was man aufgeben kann und was fortführen möchte. Eine Situation, die für uns problematisch war, kommt zu einem erfolgreichen Abschluß. Eine schlechte oder gute Zeit gelangt an ihr Ende. Das Ende einer Straße, bedeutet eine zu Ende gehende Situation oder Erfahrung. ... weiter
WANGEN = sich darüber bewusst sein, Detailswie dünn- oder dickhäutig man ist

Von Wangen träumen zeigt, dass man sich darüber bewusst ist, wie dünn- oder dickhäutig man ist. Sie können Auskunft geben, ob in einer Angelegenheit liebevoll oder teilnahmslos umgegangen wird, oder ob eine Situation sich gut oder schlecht anfühlt. Je nachdem, wie gesund oder hässlich die Wangen aussehen. Rote Wangen zeigen, dass man sich fürchtet dass die wahren Gefühle oder Gedanken für andere offenbar werden. Wenn sie ... weiter
WARTEZIMMER = eine Unterbrechung der Lebensreise, Detailswegen eines Prozesses oder einer Krankheit

Wartezimmer im Traum steht für die Station auf der Lebensreise, die wegen eines bestimmten Prozesses oder einer Krankheit unterbrochen werden muß. Wobei man ergründen sollte, in wessen Wartezimmer man sitzt, ob in dem eines Arztes oder Rechtsanwaltes oder im Wartesaal eines Bahnhofs.  
SCHLECHT = dass das Traumobjekt, Detailsbedeutunglos oder unbrauchbar geworden ist

Schlecht im Traum bedeutet, man wird sich bewußt, dass der Gegenstand des Traums jetzt wertlos oder nicht mehr zu gebrauchen ist. Alles Schlechte verweist mitunter auf vergeudetes Potenzial oder das Versagen, seine Chancen zu nutzen. Manchmal verbirgt sich dahinter auch Stagnation. Sich schlecht zu fühlen, kann bedeuten, dass man nicht im Gleichgewicht ist, oder aber, dass man sich für einen schlechten Menschen hält. Es ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Gewissensbisse

 

Ähnliche Träume:
 
26.08.2013  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
unbekannter junge
getraeumt,dass ich mit meiner familie im Urlaub war . Dann war aufeinmal so ein Junge neben mirden ich glaube nicht zu kennen .Wir waren dann fest zusammen und wenn ich daran gedacht habe ,dass wir und in 2 wochen lange nicht mehr sehen war ich soo traurig und musste weinen aber er hat nix dazu gesagt und dann bin ich die Kueche gerannt und hab da Gemuese geschnitten .Er ist dann zu mir und hat mich von hinten umarmt ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x