joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1138
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 10.12.2017
Eine Frau im Alter zwischen 28-35 gab folgenden Traum ein:

Krokodil und Schlange

Mir wird die Geschichte eines Mädchens erzählt, aber ich sehe die Erzählung aus meiner Perspektive. Ich bin mit anderen Personen in eine Art Dschungel unterwegs. Ich werde von einem großen grün/schlamm farbenen Krokodil angefallen und er verletzt mich, aber ich kann flüchten. Ich habe Angst. Ich scheine schwer verletzt zu sein, laufe aber weiter. Die anderen Personen laufen auch vor und hinter mir. Wir laufen auf einem vorgegebenen Weg nach oben über Brücken, Steine, Wiesen, Dschungel. Einmal sehe ich uns das Krokodil verfolgen. Irgendwann kommen wir oben an. Es ist eine braunhaarige Frau in einem braunen Gewand und eine andere Person deren Gesicht ich nicht sehe dort. Sie erzählen die Geschichte weiter. Ich schaue nach oben und sehe eine gelbe Schlange in der Baumkrone. Ich habe Angst vor der Schlange und renne ein Stück weg. Die Schlange lässt sich fallen und landet auf der Frau, welche sie fängt und in der Hand hält.
SCHLANGE = Triebe, Instinkte und Gefühle, Detailseiner schlüpfrigen Person nicht trauen können

Assoziation: Alles verderbender Lebensbereich.
Fragestellung: Wem darf ich nicht trauen oder wer ist gefährlich für mich?
 
Schlange im Traum weist darauf hin, dass eine "schlüpfrige" Person oder Situation in irgendeiner Form zum Vorschein kommt. Gegebenenfalls darf man einem bestimmten Menschen nicht trauen oder kann ihn nicht mehr unter Kontrolle halten. Allgemein steht die Schlange für Triebe, Instinkte und Gefühle aus dem Unbewußten, die das Bewußtsein erreichen und die persönliche Entwicklung bestimmen werden. Oft handelt es sich um Situationen, die schwer zu widerstehen, moralisch unbequem, oder mit Fallen ausgestattet sind, und die man um jeden Preis vermeiden möchte.
 
Im Unterschied zu anderen Tieren, etwa Insekten, besteht zwischen den Personen, die sich hinter einer Schlange verbergen können, meist eine sympathische Bindung unsererseits. So kann im Extremfall, der von uns innig geliebte Heiratsschwindler dahinterstecken - oder im Worst-Case-Szenario - der Sohn oder die Tochter, die einen Mordplan aushecken, um an unser Erbe zu gelangen. Unser Verstand hat sozusagen noch nicht bemerkt was los ist, während das Unterbewusstsein bereits die böse Absicht erkennt, und uns deshalb die Schlange auf unsere nächtliche Gehirnleinwand projiziert. Hinter Insekten, wie Zecken oder Kakerlaken, stecken dagegen einfach nur lästige Personen, etwa Gerichtsvollzieher, die mit all ihrer Leidenschaft, unser Vermögen beschlagnahmen wollen. Hier sind unsere Emotionen rein negativer Natur.
  • Wenn eine Schlange ihre rote Zunge herausstreckt, muss man äußerst vorsichtig mit riskanten Versuchungen umgehen. Die Farbe Rot sollte hier als eindringliche Warnung verstanden werden.
  • Schlangenträume haben jüngere Mädchen häufiger als reife Frauen, weil sie noch Angst vor Sex haben, Angst schwanger zu werden, oder Angst ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.
  • Von einer Schlange erwürgt werden steht für einen schädlichen Einfluss, der einen daran hindert, sich selbst auszudrücken.
  • Boa constrictor steht für emotionales Ersticktwerden oder in irgendeiner Weise eingeschränkt werden.
  • Wer das Rasseln einer Klapperschlange hört, der sollte dies als eindringliche Warnung sehen, und im Wachleben vor gewissen Leuten oder Situationen gebührend Abstand halten.
  • Dunkle Schlangen können uns auf eine Umstellung unserer bisherigen Lebensführung hinweisen.
  • Das sprichwörtliche Schlange am Busen nähren kann auch auf die Traumdeutung angewendet werden;
  • Wer mit Schlangen freundschaftlichen Kontakt pflegt, ist eventuell Verrat und Betrug ausgesetzt.
  • Eine Schlange, die aus dem Dunkel auftaucht, bedeutet die Furcht, ein sorgsam gehütetes Geheimnis könne uns entrissen werden.
  • Häutet sich eine Schlange im Traumgeschehen, wird das seit je her als Befreiung von einer Krankheit oder einem Leiden gedeutet.
  • Schlange im Schrank, Schreibtisch oder Schubade kann darauf hinweisen, dass in unserem digitalen sozialen Netzwerk hinter unserem Rücken Intrigen oder Verleumdungen geschmiedet werden.
  • Schlangengruben sind ein Symbol dafür, dass man Probleme oder Versuchungen überwinden muss. Diese Symbolik ist eng mit den Initiationsriten des alten Ägypten verbunden, und kann eine Prüfungen offenbaren, die man bestehen muss, bevor man die Initiation erhält. Es kann aber auch der flüchtige Blick in ein früheres Leben gewesen sein.
  • Eine Schlange zu kontrollieren oder zu überwachen, deutet an, dass man die Macht hat, anderen den totalen Mißerfolg zuzufügen. Manipulative Kraft, um andere durch ihr Versagen zu erschrecken. Man glaubt, dass es einfach ist, zu jemandem zurückzukehren. Auch: Der Versuch, etwas Gefährliches zu manipulieren.
  • Der Ouroboros, die Schlange, die sich selbst in den Schwanz beißt, symbolisiert Vollkommenheit, unendliche Energie und Macht. Das Symbol taucht im Traum auf, wenn der Träumende bereit ist, sich mit völliger spiritueller Selbstgenügsamkeit zu beschäftigen. Sie ist Symbol des sich selbst erneuernden Lebens, aber auch des durchdringenden Wissens und des Drachens.
Eine Schlange kann auch auf einen schlechten Einfluss hinweisen oder auf jemand, den man nicht leiden kann. Menschen für die weder Sittlichkeit noch Moral eine Bedeutung haben. Schlangen representieren auch schlechte Angewohnheiten, Menschen die einem die gute Laune verderben, oder mit ihren gut gemeinten Absichten auf den Geist gehen. Sie kann auch anzeigen, dass man selbst, es mit der Moral nicht so ernst nimmt, und man vielleicht jemand hinters Licht führen will. In späteren Jahren können Schlangen auf die Angst vor Nebenbuhlern oder Nebenbuhlerinnen hinweisen.
 
Auch als Verführerin kann sie in Männerträumen erscheinen und verkörpert dann oft eine kalte, berechnende Frau. Damit hat sie auch eine warnende Funktion. S. Freud sah in ihr ein typisches Phallussymbol. Diese Bedeutung kann die Schlange durchaus haben, vor allem in den Träumen junger Menschen. Sie symbolisiert die instinktive Triebnatur des Menschen. Da Schlangen mit Sexualität zu tun haben, weisen sie auf ungelöste Probleme in diesem Bereich hin oder auf die Angst vor sexueller Betätigung.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert die Schlange im Traum Verworfenheit oder Betrug. Mit anderen Symbolen zusammen kann dieses Tier jedoch sehr positiv gedeutet werden, nämlich als etwas Heilendes; nicht umsonst windet sich um den Stab des griechischen Traum- und Heilgottes Asklepios (Äskulap) eine Schlange. Zu allen Zeiten wurde ihr tödliches Gift in kleinen Mengen zur die Heilung bestimmter Krankheiten verwendet. Sie ist deshalb im Traum auch ein Wandlungs- und Heilssymbol.
 
Siehe Gelbe_Schlange Gift Giftige_Schlange Grüne_Schlange Klapperschlange Kobra Kreuzotter Natter Python Rote_Schlange Schlangenbiß Schlange_töten Schwarze_Schlange Weiße_Schlange Wurm
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schlange allgemein: rein sexuelles Ursymbol; stehen auch für Krankheitsanfälligkeit und Depressionen im allgemeinen.
  • Schlange folgen: Enttäuschungen; Warnung vor Heimtücke und Pläne werden scheitern.
  • Schlangen deuten auf böse Zungen, böse Nachbarschaft und schlechten Umgang.
  • Schlange sehen: warnt vor der Hinterlist und Heimtücke einer Frau.
  • mehrere Schlangen sehen: gelten als Vorbote des Bösen.
  • kleine oder junge Schlangen sehen: warnen vor gastfreundlichen Personen, die beruflich einem den Garaus machen wollen.
  • Schlange aus Bronze sehen: kündigen Neid und Ruin an.
  • leuchtende Schlange: von Feinden umgeben sein, die zu bösen Mitteln greifen, um einen zu besiegen.
  • eine orangefarbene Schlange sehen: zeigt ein Zusammenwirken von Idealismus, Emotionen und Sexualität an.
  • eine blaue Schlange sehen: steht für Religiosität.
  • eine violette Schlange sehen: symbolisiert viel geistige Energie.
  • eine sich häutende Schlange sehen: man wächst über sich hinaus, weil man seine alte Existenz und Persönlichkeit zurückläßt.
  • aufgerichtete Schlange sehen: symbolisiert das Streben nach hohen Idealen und geistiger Entwicklung.
  • Schlange im Schoß haben: es drohen Demütigungen.
  • wenn Schlangen junge Katzen töten: man hat Feinde, die sich bei dem Versuch, einem zu Schaden, selbst Schaden zufügen.
  • Schlange sich winden und über andere herfallen sehen: es stehen finanzielle Schwierigkeiten und Reue ins Haus.
  • sich eine Schlange um einen herum windet und einem ins Gesicht züngelt: man könnte in eine Lage kommen, in der man sich seinen Feinden völlig ausgeliefert fühlt; möglicherweise droht eine Erkrankung.
  • von einer Schlange gebissen werden: du wirst einem Angriff auf deine Ehre ausgesetzt sein; durch hinterlistige und heimtückische Machenschaften einer Frau wird man Ungelegenheiten haben; es besteht die Gefahr, dass man sich den negativen Tendenzen beugt und das Feinde einem geschäftlich schädigen.
  • sehen, wie ein anderer von einer Schlange gebissen wird: man könnte einen Freund beleidigen oder verletzen.
  • über eine Schlange hinwegsteigen: man lebt in ständiger Furcht vor Krankheit; selbstsüchtige Personen wollen einem den Platz streitig machen.
  • Schlange in der Hand halten: man verfügt über taktisches Geschick und wird alle Widrigkeiten überwinden.
  • sich Haare in Schlangen verwandeln sehen: unbedeutende Zwischenfälle wachsen zu größeren Problemen.
  • nimmt eine Schlange unnatürliche Form an: Schwierigkeiten kommen auf einem zu, die man mit Ruhe und Willenskraft jedoch in den Griff bekommt.
  • beim baden auf eine Schlange treten: ein scheinbares Vergnügen entpuppt sich als ärgerliches Hindernis.
  • sehen, wie Kinder mit Schlangen spielen: man muss Freunde von Feinde trennen.
  • eine Schlange auf dem Weg hinter einem Freund erblicken, die sich aufrichtet: man könnte eine Verschwörung aufdecken, die sich gegen Sie beide richtet; hat der Freund die Sache im Griff, wird sich eine höhere Instanz einschalten und zum Gunsten wirken.
  • Wird eine Frau im Traum von einer toten Schlange gebissen, wird sie unter den Händeln eines falschen Freundes zu leiden haben.
  • Träumt eine Frau, ein Kind lege ihr eine Schlange auf den Hinterkopf und sie höre das Tier zischen, wird sie sich überreden lassen, ein Gut aufzugeben, das sie besser behalten hätte.
  • Kann eine Frau im Traum eine Schlange hypnotisieren, versucht jemand, ihre Rechte zu beschneiden, doch kann sie auf die Hilfe von einflußreichen Freunden zählen.
(arab.):
  • Schlangen bedeuten im allgemeinen entsprechend ihrer Größe Feinde, ebenso Unglück.
  • Kämpft jemand mit einer Schlange und tötet sie, wird er einen Feind, der sich als solcher entpuppt hat, mit Gottes Kraft vernichten; zerhaut oder spaltet er die Schlange, wird er entsprechend dem Schlag und Hieb von seinen Feinden Schätze erringen.
  • Dünkt es ihn, er werde von einer Schlange gebissen, verfolge und töte sie, wird er von einem tückischen Feind bedroht werden, ihn aber in offenem Kampf vernichten.
  • Schlangenfleisch zu essen verheißt Zuwachs an Reichtum und Triumph über seine Feinde.
  • Spricht einer im Traum mit einer Schlange, wird er froh und glücklich sein und in Frieden mit seinen Feinden leben.
  • Findet jemand eine tote Schlange, wird er an seinem Feind erleben, was er sich wünscht.
  • Schlange sehen: von falschen, hinterlistigen Menschen angefeindet werden, oder von Frauen in den Bann gezogen werden.
  • Schlange liegen sehen: du hast einen heimlichen Feind.
  • kleine Schlange sehen: Ärger.
  • Schlange über den Weg: man will dich verlocken.
  • züngelnde Schlange: man tratscht über dich.
  • zischende Schlange: du hast falsche Freunde.
  • von einer Schlange bedroht sein: einer ernsten Gefahr entgegengehen.
  • von einer Schlange gebissen werden: eine falsche Person versucht zwischen dir und deinen besten Freunden Zwietracht zu säen, man sollte sich vor Betrug und falschen Freunden hüten, Verleumdung.
  • Schlange zertreten: du widerstehst einer Versuchung.
  • eine Schlange töten: einen Feind besiegen oder vernichten.
  • Schlange sich in ein vielköpfiges Ungeheuer verwandeln sehen: man wird bald genug Kraft haben, um eine berufliche Position, die man kürzlich erreicht hat, auch profund zu sichern.
  • Schlange mit mehreren Köpfen: man sucht deine Stellung zu untergraben.
(indisch):
  • eine große Schlange sehen: du wirst betrogen werden.
  • kleine Schlange: Liebesglück.
  • Schlange töten: du machst einen Feind unschädlich.
  • viele Schlangen sehen: Unbehaglichkeit für kurze Zeit.
  • auf eine Schlange treten: du hast falsche Freunde.
  • von einer Schlange gebissen werden: Verleumdung.
  • Schlange mit mehreren Köpfen: du wirst bösen Versuchungen ausgesetzt sein.
  • Schlange sich winden sehen: Geldverlust.
  • viele Schlangen sehen: kurzes Unbehagen.
KROKODIL = eine große Gefahr, Detailsein Problem, das einen aus der Bahn zu werfen droht

Assoziation: Große Gefahr;
Fragestellung: Was bedroht meine Sicherheit?
 
Krokodil im Traum zeigt an, dass etwas einen aus der Bahn werfen könnte oder die eigene Sicherheit gefährdet. Auch: Gegen etwas Bedrohliches ankämpfen und glauben, die Gefahr nicht eindämmen zu können. Es kann auch die Angst vor Arbeitslosigkeit, Scheidung, oder eines großen Geldverlustes symbolisieren.
 
Im umgekehrten Sinn kann es die Angst vor einer Drohung symbolisieren, sollte man sich anders verhalten, als es sich der Bedroher vorstellt. Beispiele: Drohung mit der Rache Gottes wegen unmoralischem Verhalten; die Androhung einer folgenschweren Warnung (Todesdrohung) oder eines großen materiellen Verlustes.
  • Wird man von einem Krokodil gebissen, weist das auf eine besonders große Gefahr hin;
  • Tötet man ein Krokodil, wird man einen Gegner besiegen.
  • Ißt man ein Krokodil stellt das die Überwindung einer Angst oder einer gefährlichen Situation dar. Man fühlt sich siegreich und genießt den Erfolg und Triumph.
  • Wird das Krokodil verjagt, erfolgreich bekämpf oder vernichtet, wird man die Kraft haben, die Schwierigkeiten zu mit seiner Disziplin überwinden.
  • Behält das Krokodil die Oberhand, so hat man sich nicht genügend unter Kontrolle und sollte danach trachten sich nicht bloß von seinen Trieben leiten zu lassen.
Ein Traum von einem Krokodil oder anderen Reptil zeigt, dass man sich mit den angsterregenden niedrigeren Aspekten seiner Natur beschäftigt. Vielleicht glaubt man, keine Kontrolle über sie zu haben und fürchtet, von ihnen verschlungen zu werden.
 
Negatives Symbol der inneren Energie, das auftaucht, wenn man nicht die rechte Einstellung zum Leben gefunden hat. Es symbolisiert auch die Unbarmherzigkeit, die es auf der Welt gibt oder böse Nachbarn, die uns das Leben schwermachen können. Vielleicht läßt man sich von seiner Angst vor dem Tod oder vor dem Sterben auffressen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert ein Krokodil die Befreiung von den Begrenzungen der Welt. Es ist außerdem Symbol für Gefräßigkeit und Heuchelei, eines der Ungeheuer des anfänglichen Chaos.
 
Siehe Biß Drachen Eidechse Raubtier Reptilien Saurier Schlange
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Krokodil allgemein: große Gefahr von übermächtigen Feinden, denen man nur durch Klugheit entgehen kann.
  • auch: eine Warnung vor kommenden Schwierigkeiten weist auf einen Feind hin.
  • man sollte mit neuen Geschäftsverbindungen vorsichtig sein; von den engsten Freunden betrogen werden.
  • Krokodil sehen: ein anderer hat das dringende Bedürfnis, einen kennenzulernen.
  • auch: man sollte in der Umgebung auf der Hut sein, einige böse Zeitgenossen führen nichts Gutes im Schilde.
  • viele Krokodile sehen: es wird eine Überraschung geben.
  • von einem Krokodil gebissen werden: eine gefährliche Situation kommt auf einen zu.
  • auf den Rücken eines Krokodils treten: man könnte Ärger bekommen, den abzuwenden einen großen Kraftaufwand erfordert; man sollte niemandem vertrauen.
  • Krokodil töten: man wird einen starken Feind bekämpfen müssen.
(arab.):
  • Krokodil sehen: von einer Gefahr oder Feinden aus dem Hinterhalt bedroht werden.
  • Krokodilstränen: du willst einem Bittsteller helfen, sieh zu, ob er die Wahrheit spricht.
(indisch):
  • ein Krokodil sehen: du mußt dich vor bösen Menschen hüten, die alles daransetzen werden, dir zu schaden.
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muß. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im allgemeinen Lebensangst, ... weiter
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild,; Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösten. Die linke Gesichtsseite deutet auf die logischen oder rechtschaffenden Merkmale einer ... weiter
BRUECKE = das Überbrücken von Schwierigkeiten oder Gegensätzen, Detailseine neue Lebensphase beginnen

Assoziation: Verbindung, Überwindung von Problemen. Fragestellung: Welche Kluft bin ich zu überqueren bereit?   Brücke im Traum verweist auf den Übergang von einer Lebensphase in die nächste. Sie bezeichnet die emotionale Verbindung zwischen uns und anderen Menschen oder zu verschiedenen Lebensbereichen und hat die Bedeutung einer Vereinigung. Sie verbindet Gegensätze oder überbrückt Schwierigkeiten, die in der eigenen ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
STEINE = Unnachgiebigkeit und Festigkeit, DetailsHindernisse überwinden müssen

Assoziation: Unnachgiebigkeit; Festigkeit; Dauerhaftigkeit, Fragestellung: Welcher Teil von mir ist fest und undurchdringlich?   Steine im Traum stehen für Stabilität und Dauerhaftigkeit. Nach dem Motto, wer fest und unerschütterlich seinem Glaube vertraut, dessen Handlungen werden den Zahn der Zeit überdauern. Ein Stein kann ähnlich wie Felsen Hindernisse anzeigen, die man überwinden muß. Manchmal verkörpern sie ... weiter
VERFOLGUNG = ungelöste Probleme, Detailsvon einem Geschehen gedanklich nicht loslassen können

Assoziation: Problemen aus dem Weg gehen wollen. Fragestellung: Mit welchen Schwierigkeiten will ich nicht konfrontiert werden?   Verfolgung im Traum stellt ungelöste Probleme aus der Vergangenheit dar, die psychische Störungen verursachen, welche oft durch Veränderungen der Stimmungslage gekennzeichnet sind. Es kann auch bedeuten, dass man von einem Geschehen nicht loslassen kann (seelischer Schock, böse Erinnerungen, ... weiter
VERLETZUNG = Verwundung oder Verlegenheit, Detailsdurch Überstürzung entstandene Schwierigkeiten

Assoziation: Emotionale Verwundung oder Verlegenheit; Fragestellung: Welche Wunden möchte ich heilen lassen? Welchen Schaden bin ich bereit wieder gut zumachen?   Verletzung entsteht durch Enttäuschungen, Kränkungen, Ungerechtigkeit oder Trennung von einem geliebten Menschen, wenn diese Erfahrungen unverarbeitet verdrängt werden. Oft hat jemand etwas gesagt, das die Gefühle verletzt hat. Ist man selbst verletzt, dann ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
21.09.2017  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Krokodil
Ich bin am Gartenteich meiner Freundin eingeschlafen. Die Sonne scheint. Werde im Gras liegend wach und reiße erschrocken eine kleine goldene Schlange die an meinem Hals hängt runter neben mir im Gras kommt aus einem Erdloch eine kleine rot-schwarz gestreifte Schlange und schaut mich an, beide etwas größer als ein Regenwurm. Mein linker Fuß ist ins Wasser gerutscht da sehe ich ein kleines Krokodil hat meinen Fuß im Maul ich kann den Fuß erst nach 2 Versuchen aus dem Maul und Wasser bekommen. Von dem Gefühl den Fuß nicht frei zubekommen bin ich wach geworden.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x