joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 530
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 30.08.2017
Eine Frau im Alter zwischen 42-49 gab folgenden Traum ein:

Fahrradtraum

Ich fahre mit dem Velo den Hügel hinauf. Ich bin recht schnell. Ich komme zu einem Mann, der mit Hund raufspaziert. Er sagt was, dass ich nicht so schnell wie er könne. Ich gebe Gas und er wird auch schneller. Wir laufen und fahren hoch und unterhalten uns. Erst habe ich das Gefühl, er will mit mir reden, dann habe ich das Gefühl, er will mich loswerden. Ich bin auf der linken Seite vom Mann, der Hund ist rechts. Ich frage mich noch, ob ich jetzt bald ausser Puste sein werde, aber ich komme locker rauf auch mit reden.
Wir kommen an verschiedenen Häusern vorbei. Er will zu sich nach Hause. Wir biegen nach links ab. Er sagt mir, er wohne im blauen Haus. Ich will von ihm wissen, wo das steht und da habe ich das Gefühl, er will mich loswerden. Ich will aber noch sehen, wo er wohnt. Er läuft weiter und ich halte an und schaue. Er geht ans Ende der Strasse auf ein Haus zu, das Blau ist, riesig, aber auch ein wenig versteckt hinter anderen Häusern. Ich betrachte die anderen Häuser, es hat schöne, prunkvolle dabei, eines fällt mir auf ,beim runterfahren an meiner linken Seite, das hat nur die hintere Wand, sonst ist es noch im Bau. Die Wand ist so verziert mit Löchern und Vierecken. Es sind aber alles schöne grosse Häuser. Ich komme dann wieder zur Abbiegung, dort werde ich gebremst von Leuten. Eine Frau zöpfelt meine Haare, ich mache mir deswegen weh. Zwei Männer sind auch im Weg, aber sie lassen mich dann gehen und entschuldigen sich, dass das sein müsste. Wir gehen an einem offenen Wc vorbei und die Frau macht eine Binde in die Unterhose, die Männer sind einfach dabei. Dann lassen sie mich gehen und wünschen mir alles gute.
Ich fahre los und freue mich auf die Fahrt, es hat aber plötzlich ganz viele Autos und Leute und die Strasse wird mehrspurig. Es hat zum Teil Stau, aber ich komme gut voran. Ich sehe dann auf der Seite eine Autostopperin, die heftig winkt und schon wütend ist, dass niemand hält. Ich bin ja alleine unterwegs, mein Velo hat zwei Sitze, wie ein offenes Auto und so bremse ich. Ich sehe vorne noch die Polizei am Strassenrand stehen und frage mich, ob die jetzt gleich mir eine Busse verteilen, da ich nicht bremsen darf, es hat weiter vorne ein Parkverbotsschild, aber sie lassen mich, schauen nur. Die Frau steigt ein, ich bitte Sie, sich anzuschnallen und fahre los. Ich schnalle mich auch an, hoffe, dass die Polizei, da nichts dagegen hat, dass ich es erst auf der Fahrt mache. Ich gebe der Frau den Stecker zum reinstecken.
Sie macht das und wir fahren runter.
FAHRRAD = das Streben nach Harmonie, Detailsseine Probleme aus eigener Kraft bewältigen wollen

Assoziation: Fortkommen aus eigenem Antrieb; Freizeit.
Fragestellung: Habe ich genug Kraft, um es zu schaffen? Wird es Spaß machen?
 
Fahrrad im Traum steht für das Streben nach Harmonie und Ausgeglichenheit. Man trachtet danach, seine Aufgaben und Probleme vorwiegend aus eigener Kraft zu bewältigen. Auch: Eigenmächtig Ornung ins Chaos bringen, um wieder zur gewohnten Normlität zurückzukehren; versuchen, sich besser in eine Gruppe zu integrieren, um Problemen mit anderen Personen vorzubeugen; bei schwierigen Problemen nicht die Fassung verlieren wollen; etwas ganz alleine, ohne jegliche Hilfe tun müssen oder wollen.
 
Beim Fahrrad bewegen wir uns aus eigener Kraft und auf eigenen Wegen fort. Betonung der Eigenwilligkeit. Streben nach Unabhängigkeit, möglicherweise Schwierigkeiten mit der Nutzung kollektiver Einrichtungen und Errungenschaften. Jedenfalls kommt immer zum Ausdruck, dass man nur eine gemächliche Fortentwicklung erwarten darf, sich dabei erheblich anstrengen muss und sich nur auf die eigene Kraft und Fähigkeit verlassen darf. Fahrrad steht als Fortbewegungsmittel für das Weiterkommen im Leben; das kann sich auf konkrete Absichten, Pläne und Ziele oder auf die Weiterentwicklung der Persönlichkeit beziehen. Vom bescheidenen Fahrrad träumen oft junge Menschen, die durch eigene Kraftanstrengung etwas erreichen wollen - eine bessere Schulnote vielleicht oder den exzellenten Abschluß der Lehrlingsarbeit. Obwohl ein Massenartikel, hat es in den Träumen doch etwas Individuelles und dient auch dem Träumer zu Fahrten nach allen Richtungen und auf den schmalsten Pfaden.
 
Siehe Bergab Bergauf Bremsen Dreirad Panne Pedal Rad Radfahren Reifen Tandem Treten
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Fahrrad sehen oder fahren: man ist durch einen kleinen Straßenunfall gefährdet; auch: man steht vor einer wichtigen Entscheidung und sollte gut darüber nachdenken, bevor man sich nach gutem Gewissen entscheidet.
  • Fahrrad kaufen: man wird oder sollte sich mehr sportlich betätigen.
  • ein beschädigtes Fahrrad sehen: mahnt zur Vorsicht.
  • Fahrrad besteigen und damit fahren: man sollte seinen Ehrgeiz etwas zügeln, denn jede Eile wäre falsch; mit gedrosseltem Tempo gelangt man unversehrt ans Ziel.
  • das Gefühl, mit dem Fahrrad über den Erdboden zu schweben: unbewußtes Streben nach sozialem Vorwärtskommen, nach Verbesserung des Einkommens.
  • auf dem Fahrrad sitzen: man wird in einer Angelegenheit schneller vorankommen, als man dachte.
  • mit dem Fahrrad bergauf fahren: gute Aussichten haben.
  • mit Fahrrad bergab fahren: signalisiert einer Frau, dass sie auf ihren Ruf und ihre Gesundheit achten muss, da ein Unglück naht.
  • Das rote Fahrrad bedeutet, dass Sie etwas Neues in Ihrem Liebesleben erleben werden.
  • Ein rosa oder lila Fahrrad zu sehen, steht für Sex. Sie werden bald großartigen Sex erleben.
  • Ein gelbes Fahrrad zu sehen bedeutet, dass Sie in Ihre Kindheit zurückkehren und wieder nachlässig handeln möchten.
  • Ein schwarzes Fahrrad steht für schwere Zeiten. Machen Sie sich keine Sorgen, denn mit der Zeit werden sich die Situationen verbessern. Bleiben Sie stark und alles wird irgendwann vergehen.
(arab.):
  • Fahrrad sehen: du wirst deinen Mitbewerber überflügeln, in seinem Vorhaben rasch ans Ziel kommen.
  • ein Fahrrad besteigen und sich davonfahren sehen: Ermahnung, seinen Ehrgeiz etwas zu zügeln.
  • mit Fahrrad über dem Erdboden zu schweben: man möchte seine soziale Stellung durch Vorwärtskommen verbessern.
  • Draisine: du leitest dein Schicksal mit fester Hand.
(indisch):
  • Fahrrad fahren: gute und überraschende Nachrichten werden dich erfreuen.
  • Fahrrad umwerfen: Unzufriedenheit ist in dir.
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
AUTO = die Fähigkeit zur Entscheidung, Detailsum die Richtung seines Lebens zu bestimmen

Assoziation: Status, persönliche Macht, Ego. Fragestellung: Besitze ich genug, um respektiert oder gerettet zu werden?   Auto im Traum weist auf die Fähigkeit, Entscheidungen in einer bestimmten Situation zu treffen, oder inwieweit man in der Lage ist, die Kontrolle über die Richtung seines Lebens zu bestimmen. Das Auto wird wegen des Motors mit motorischer Energie in Verbindung gebracht (wie Kraft, Ausdauer, ... weiter
HAAR = die Einstellung und Denkweise, Detailsdie zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit

Assoziation: Schutz, Attraktivität, Sinnlichkeit. Fragestellung: Was verberge ich? Was trage ich zur Schau?   Haar im Traum steht für die Art und Weise zu Denken. Haarfarbe und Frisur können die Einstellung oder zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit wiederspiegeln. Gepflegtes ordentliches Haar deutet auf strukturiertes zielgerichtetes Denken. Unordentliche oder verworrene Haare reflektieren ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
TOILETTE = die Gelegenheit, Detailssich von seelischem Ballast befreien zu können

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Man will seinen Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen. Auch der Wunsch sich von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Sich von den Dingen im Leben trennen, von denen ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch scheint ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
STRASSE = Lebensweg und Lebenssituation, Detailsunterwegs zu einem Ziel sein

Assoziation: Richtung; der Weg des Lebens. Fragestellung: Zu welchem Ziel bin ich unterwegs?   Straße im Traum verkörpert den Lebensweg, die Richtung, die das Leben nimmt. Sie weist auf unsere Lebenseinstellung und richtet das Hauptaugenmerk auf unsere Vorhaben. Am Zustand und der Umgebung kann man ablesen, wie man sich gerade fühlt, und sein Leben führt, oder in welcher Art man mit seinen Mitmenschen umgeht und ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Blau Unterhose Polizist Weg Verstecken Wut Gefuehle Wand Zwei Sitzen Gehen Loch Laufen Entschuldigung Fahren Bremsen Alleinsein Fragen Winken Links Gas Offen Stehen Leute Freude Macht Schoenheit Rechts Ende Rede Stau Zuhause Los Huegel Wunsch Binde Steigen Fahrt Bau Busse Vorderseite Prunk Verzierung Schnalle

 

Ähnliche Träume:
 
11.09.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Schlechte Zähne, Fahrräder
Ein Mann mit sehr schlechten Zähnen spielte eine Rolle. Mehr weiß ich nicht mehr. --- Ich fahre ein Fahrrad. Vorne dran hängt ein Einkaufswagen! Darin liegt ein kleines, kaputtes Fahrrad, das ich transportieren muss. Mit all dem Ballast kann ich aber kaum fahren. Ein Kind ist bei mir, evtl eine meiner Schwestern. Die, die ich am wenigsten mag. Sie fährt ebenfalls Fahrrad, auch sie schleppt viel zu viel Ballast mit sich rum. Wir tauschen einige Sachen aus, so kann die Fahrt schließlich weitergehen. Zwei weitere Menschen begleiten uns, jedoch zu Fuß.
 

10.05.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Fahrrad
Ich war auf einem Markt und wollte mein altes oder mein neues Fahrrad verkaufen je nach dem für welches ich mehr bekomme. Ich hab nicht verkauft sondern wurde wach und war am überlegen
 

09.12.2020  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Kind will Fahrrad stehlen
Sehe, wie ein Kind versucht , das Fahrradschloss meines roten Fahrrads zu öffnen. Ich gehe hin und frage ihn. Er antwortet, dass er es stehlen will. Daraufhin schließe ich das Fahrrad mit einer Kette noch einmal ab.
 

07.12.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Fahrradreifen
Ich habe einen französischen Freund, wir sind in inniger Liebe (erinnert mich etwas an Nico). Wir sind mit unseren Fahrrädern unterwegs. Einem meiner Reifen fehlt es Luft. Er nimmt einen Schraubenzieher und macht zwei Löcher hinein. Er versteht nicht, dass die sie dadurch kaputt gehen, er denkt, dass dadurch Luft hineingeht. Wir sind in einem Fahrradladen, ich zeige ihm, dass man das mit einer Luftpumpe macht. Ich hole mein Fahrrad under Reifen ist tatsächlich komplett platt. Ich zeige ihm das Ventil. Dann kommt eine Mitarbeiterin und schaut sich den Reifen an und meint, das wäre reparabel, ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x