joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 369
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 29.05.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab ein:

Turmfenster

Ich stehe vor einen alten Turm ohne Tür.Das Fenster ist zugemauert.Dann ist das Fenster offen und die Sonne ist darin zu sehen.
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden.
Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?
 
Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch geschieht. Eine Perspektive oder ein Einblick in aktuelle Ereignisse, die uns klarer sehen lassen.
 
Fenster können auch unsere Fähigkeit zum Verständnis einer Angelegenheit widerspiegeln. Wir erkennen oder ahnen, welche Möglichkeiten vor uns liegen oder was mit uns passieren wird.
  • Geschlossene Fenster kündigen Widerstände an, die man aber mutig bewältigen wird. Es könnte darauf hinweisen, dass man im Moment Verzweiflung und Einsamkeit verspürt. Vielleicht hat man vor kurzem eine Beziehung beendet. Der Traum versucht zu enthüllen, dass man gerade irgendwo stecken geblieben ist, und es einem schwer fällt, normal weiterzuleben.
  • Ein vergittertes Fenster kann Verzweiflung oder Hoffnungslosigkeit bedeuten. Es zeigt, dass man sich irgendwie festgefahren hat. Um den Teufelskreis negativer Gefühle zu überwinden, sollte man sich nur auf das konzentrieren, was wichtig ist. Vielleicht ist man von jemandem erniedrigt worden und hat viel Vertrauen in das Leben verloren. Wenn dies der Fall ist, muss man aus der Depression herauskommen und anfangen, wieder positiver zu denken.
  • Offene Fenster zeigen Zufriedenheit und Glück in der nächsten Zeit an, können auch vor Verlockungen warnen, denen man nicht nachgeben darf. Ein offenes Fenster bedeutet Zufriedenheit, denn es steht in Verbindung mit dem Haus, mit unserem offenen oder zugeknöpften Wesen.
    • Nachts im Traum ein offenes Fenster zu sehen, deutet auf eine großartige Aussicht hin. Alle Türen werden sich vor uns öffnen. Vielleicht bekommen wir einen Studienplatz oder erhalten die lang ersehnte Beförderung. Diese Symbolik bietet allen, die davon geträumt haben, eine positive Perspektive, die weit in die Zukunft reichen wird.
  • Ein kaputtes Fenster bedeutet, dass man sich unsicher fühlt. Zwar erkennt man, was in einer unangenehmen Situation passiert, unternimmt aber nichts dagegen, obwohl man weiß, dass man eigentlich etwas dagegen unternehmen müsste.
  • Zerbrochene Scheiben sollen auf Verleumdungen durch andere aufmerksam machen, denen man rechtzeitig energisch entgegentreten muss.
  • Ein schmutziges Fenster verzerrt etwas in unserer Wahrnehmung oder trübt unser Urteilsvermögen. Es könnte auch unsere Sicht auf die Welt darstellen: Nämlich die Dinge, die wir nicht sehen wollen und die, die wir sehen möchten.
  • Ein undurchsichtiges Fenster bedeutet Verwirrung oder unsicheres Verhalten, das es einem schwer macht, sicher zu verstehen, was in einer Situation sonst noch passiert.
  • Aus dem Fenster schauen bedeutet, dass man einen Einblick in das Geschehen bekommt, oder wie gut oder schlecht die Zukunftsaussichten sind. Es kann auch unsere Zukunftshoffnungen widerspiegeln. Je nachdem, was man sieht, können darin auch Zukunftserwartungen gemeint sein, die sich von unserer Angst oder nicht-objektiver Perspektiven ernähren. Vielleicht wird man sich der Gefahren bewusst, wenn man sich auf etwas nicht richtig vorbereitet. Auch: Sehen, was passiert, und sich nicht darum kümmern, weil es nicht unser Problem ist. Man erkennt, dass etwas Gefährliches oder Unangenehmes passiert, nachdem man eine Situation zuerst nicht verstanden hat.
  • Wenn jemand aus dem Fenster auf uns schaut, spiegelt dies unsere Befürchtungen darüber wider, dass eine Person uns für gefährlich hält oder Mißtrauen gegenüber uns hegt.
  • In ein Fenster hineinschauen, symbolisiert die Einsicht in eine Situation oder Beziehung, die sich durch unsere Gegenwart nicht verändert. Man hört vielleicht viele Dinge über jemanden, der nichts davon weiß, dass wir ihm Aufmerksamkeit schenken. Oder man erkennt, dass jemand anderes nichts tut, um sich zu ändern. Auch: Nicht so offen sein wie jemand anderes, obwohl man versucht, ihn zu verstehen.
    • Wenn jemand in unser Fenster schaut, kann dies eine Situation darstellen, in der andere erkennen können, was wir wirklich denken. Andere Personen gewinnen Einblick in unser Gefühlsleben. Es kann auch sein, dass wir glauben, dass jemand denkt, er sei besser als wir selbst.
  • Wer ein Fenster schließt, versucht gerade, sich vor negativen äußeren Einflüssen zu schützen. Oft treten slche Träume auf, wenn jemand die Privatsphäre stört. Es kann auch bedeuten, mit einem Kapitel des Lebens abzuschließen, oder dass man sich vor negativer Energie schützen will.
  • Durchs Fenster steigen bedeutet, dass man etwas in Anspruch nimmt, das nicht der Norm entspricht. Eine Situation, in der man seine eigenen Möglichkeiten schafft - oder ungeduldig etwas Regelwidriges durchführen möchte. Sich schuldig fühlen oder ausgelacht werden, sollte man jemals dabei erwischt werden. Auch: Eine Gelegenheit hinterhältig oder heimlich ausnutzen. Jemanden nicht so respektieren, wie er ist. Durchs Fenster steigen warnt auch vor Streitigkeiten und Verlusten. Klettert man hinein macht man neue Pläne, klettert man hinaus, wartet eine schwindelerregende Romantik auf uns.
    • Durchs offene Fenster zu steigen, statt durch die Tür ins Haus zu gelangen, zeigt unseren Mut. Besondere Maßnahmen und Selbstvertrauen werden uns in naher Zukunft viel Gewinn einbringen.
  • Ein Fenster einschlagen kann andeuten, dass man in Schwierigkeiten gerät, man aber sehr gut damit zurecht kommt. Glas im Traum steht für seelichen Druck, was bedeutet, man will am liebsten einfach nur weglaufen oder alles kaputt schlagen. Man muss sich aber den Problemen stellen, und eine positive Lösung finden.
  • Ein Fensters reinigen bedeutet, ein verzerrtes Problem zu klären. Man gewinnt wieder Vertrauen und Verständnis in das, was passiert. Man denkt nicht daran, etwas Unüberlegtes zu tun, weil man versteht, was sonst noch alles passieren könnte. Fenster putzen bedeutet auch, dass man versucht ein schwer durchschaubares Problem zu klären.
  • Ein Fenster reparieren bedeutet, dass man seine Probleme überwinden kann. Das Ersetzen oder Reparieren eines zerbrochenen Fensters zeigt, dass man seine Situation neu bewertet und dabei eine neue Denkweise entwickelt.
  • Aus dem Fenster fallen soll ein Unglück ankündigen, bei dem man auf keine Hilfe von außen hoffen darf.
  • Dinge aus dem Fenster werfen bedeutet, dass man etwas im Leben verlieren wird. Manchmal muss man etwas verlieren, um weiter zu kommen. Dieser Traum könnte sich auch auf Nachlässigkeit und mangelnde Wertschätzung beziehen. Man sollte jetzt Dinge im Leben verändern, damit sich der Lebensweg zum positiven wenden kann. Es ist manchmal schwer, Dinge aufzugeben, und darum geht es in diesem Traum. Etwas aufzugeben, um etwas Besseres zu erreichen.
  • Ein Autofenster oder Wagenfenster, deutet auf den eingeschlagen Weg oder die gewonnenen Erkenntnisse hin, die wir auf unserer Reise durchs Leben erfahren habrn und erfahren werden.
Man nimmt nicht direkt am Geschehen des Lebens teil, sondern befindet sich eher in der Rolle des Beobachters. Wichtig ist, ob man aus dem Fenster herausschaut oder durch das Fenster in etwas hinein sieht. Ist der Blick klar oder verschwommen? Fenster können auch auf die Öffnungen unseres Körpers hinweisen.
 
Siehe Auto Fensterrahmen Fensterscheibe Fernsehen Gardine Glas Haus Schaufenster Tür Vorhang Zimmer
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • das Traumbild Fenster ist im Zusammenhang mit Haus zu prüfen und unter Umständen wie Türe zu werten, d.h. als Sexualorgan.
  • Fenster allgemein: die größten Wünsche und Erwartungen werden bitter enttäuscht; keine Bemühung wird vom Erfolg gekrönt sein.
  • offenstehendes Fenster: zeigt Besuche an; bringt Glück und Zufriedenheit.
  • verschlossenes Fenster: gute Aussichten bei Unternehmungen; man wird hart verfolgt werden; auch: verweist auf Einsamkeit.
  • vor einem verschlossenen Fenster stehen: man sollte auf das kühle und ablehnende Verhalten der Umwelt mit mehr Liebenswürdigkeit reagieren; es besteht kein Grund, sich noch mehr abzukapseln.
  • im vorbeigehen durch ein Fenster schauen, hinter dem sich seltsame Dinge abspielen: bedeutet, dass man in seinem gewählten Beruf versagen und den Respekt anderer Leute verlieren wird, obwohl man seine ganze Gesundheit aufs Spiel gesetzt hat.
  • aus einem Fenster hinaussehen: Neugierde, Torheit, Lächerlichkeit.
  • durch ein Fenster hinausschauen: getäuschte Erwartungen.
  • durch ein Fenster hinaussteigen: bedeutet Vermögensverlust; auch: man verstrickt sich immer mehr in eine schwierige Situation.
  • aus einem Fenster hinausstürzen: Schreck; man wird vergeblich auf Hilfe warten.
  • durch ein Fenster einsteigen: Skrupellosigkeit; man wird dabei ertappt, wie man mit unlauteren Mitteln versucht, zum Ziel zu kommen; bringt Streit und Widerwärtigkeiten.
  • an einem Fenster sitzen oder stehen: bringt Sorgen im Beruf.
  • ein Fensterglas zerbrechen: durch eigenes Verhalten hat man ein Mißgeschick verursacht.
  • ein Fenster mit zerbrochene Scheiben sehen: man wird beschimpft werden; auch: die Liebenden werden argwöhnen, dass Sie Ihr Vertrauen mißbraucht haben.
(arab.):
  • geschlossene Fenster: man wird mit Ausdauer sein Ziel doch noch erreichen; auch: man will dir seine Pläne nicht zeigen.
  • offenes Fenster: Liebesabenteuer, man wartet mit Sehnsucht auf dich, auch: man darf weiter zuversichtlich bleiben.
  • aus einem Fenster hinausschauen ohne Schwindelgefühle: bald Neuigkeiten erfahren, auch: du erwartest vergeblich einen Besuch.
  • durch ein geschlossenes Fenster von innen hinausschauen: man wird sein Willen nicht durchsetzen können; auch: man braucht sich um seine Zukunft keine Sorgen mehr machen.
  • draußen vor einem geschlossenen Fenster stehen: Man wird unter dem kühlen und ablehnenden Verhalten der Umwelt leiden. Allerdings ließe sich dieses durch Liebenswürdigkeit allmählich überwinden.
  • durch ein Fenster hinaussteigen: Verlust in geschäftlicher Beziehung.
  • durch ein Fenster einsteigen: Zank und Streit mit deiner nächsten Umgebung.
  • aus einem Fenster herausfallen: schweres Unglück erleiden; Gefahr in naher Zukunft.
  • Fensterbank: Du wirst eine nette und erfolgreiche Unterredung haben.
(indisch):
  • offenes Fenster: du wirst Unglück in deinen Unternehmungen haben.
  • aus einem offenen Fenster steigen: verfehlte Unternehmungen.
  • geschlossenes Fenster: dein Mut wird dir weiterhelfen, du wirst durch Mut ans Ziel kommen.
  • aus einem Fenster herausstürzen: Gefahr.
  • aus einem Fenster heraussehen: du wirst Neuigkeiten erfahren.
  • durch ein Fenster hineinsteigen: Streit und Ärger.
  • Fenster einschlagen sehen: häuslicher Unfriede.
TURM = Überlegenheit oder Vormachtstellung, Detailsein hohes Maß an Leistung erreicht haben

Assoziation: Zu höheren Zielen gelangen; Überlegenheit;
Fragestellung: Welche Errungenschaft strebe ich an? Was will ich mehr, als ich derzeit habe?
 
Turm im Traum stellt ein hohes Maß an Leistung und Überlegenheit dar. Dies kann sowohl die eigene Leistung betreffen, als auch die Leistung von jemand anderen, den man sehr bewundert. Auch: Sich nur mit dem Besten zufrieden geben; anderen überlegen sein wollen; sich über die Ereignissen stellen; auf die Errungenschaften von jemandem neidisch sein; eine zu hohe Meinung von sich selbst haben.
 
Es können damit auch Einstellungen gemeint sein, die einen von den Menschen fernhalten oder schützen oder Methoden, wie man sich vor menschlichem Kontakt oder Konflikten zu schützen versucht.
  • Steigt man auf einen Turm, ist dies ein Zeichen für unser Streben nach Erkenntnis. Von der Höhe eines Turms aus hat man mehr Überblick. Man will sich vom Turm aus mehr Weitblick verschaffen. Wenn man einen Turm besteigen konnte, wird man erfolgreich sein. Wenn man die Spitze nicht erreichen konnte, wird man enttäuscht werden. Entweder ist unser Ziel zu unrealistisch, oder wir müssen deutlich mehr tun, damit es erreichbarer wird.
  • Wenn man von der Spitze des Turmes hinunterschaut, können möglicherweise himmelstürmende Pläne in Erfüllung gehen; doch auch hier setzt das Unbewußte ein Warnzeichen: Wer hoch gestiegen ist, kann um so tiefer fallen, wenn ihn der böse Nachbar etwa hinterrücks schubst.
  • Von einem hohen Turm hinunterschauen, bedeutet, dass man anderen überlegen ist. Unser Ego mag für andere aufgeblasen erscheinen und wir müssen wieder auf die Erde zurückkehren. Wir nehmen uns zu wichtig, was sich schlecht auf unsere Beziehungen zu anderen Menschen auswirkt. War man alleine, lebt man vielleicht zurückgezogen leben oder ist von der harten Realität des Arbeiterlebens getrennt. Es mag ein Privileg sein, an der Spitze zu stehen, aber das bedeutet auch, dass man nicht der Beliebteste bei anderen ist.
  • Von unten auf einen Turm hinaufschauen, weist auf Unsicherheit hin, oder man ist auf den Erfolg eines anderen neidisch - je nachdem, wen man oben gesehen hat. Es kann auch sein, dass man diese Person für das bewundert, was sie aus ihrem Leben gemacht hat.
  • Der einstürzende Turm warnt eindringlich vor Mißerfolgen. Es bedeutet, dass sich etwas in unserem Leben drastisch ändern wird. Deshalb muss man jetzt alles tun, um für seine Pläne ein sicheres Fundament zu schaffen, und sicherstellen, dass alle, die an unserem Projekt beteiligt sind, uns auch in vollem Umfang unterstützen.
  • Ein Sturz von der Höhe des Turmes kündet manchmal von der Gefahr, eine Prüfung nicht zu bestehen oder ganz einfach in verantwortungsvoller Tätigkeit im Beruf zu versagen.
  • Die Form des Turms gibt folgende Hinweise: Ein viereckiger Turm bedeutet die praktische Umsetzung des Lebens. Ein runder Turm weist in die Richtung geistiger Ebenen. Ein runder Turm am Ende eines quadratischen Gebäudes ist die Kombination aus Praktischem und Geistigem.
  • Eine Wendeltreppe zur Spitze eines Turms erinnert an all die harte Arbeit, die man leisten musste, bevor man von etwas profitieren kann. Man überlege, wo man sich auf der Treppe befand - auf halber Strecke würde bedeuten, man hat die Hälfte der Aufgabe erledigt, unten - man befindet sich noch am Anfang und oben sein bedeutet, dass man das Ende schon bald erreicht haben wird.
  • Wenn im Turm Dunkelheit herrscht, hat man noch immer Angst vor seinem Unbewußten
  • Der Turmwächter warnt vor Hindernissen, die zu einer Enttäuschung führen.
  • Ist die Turmtüre verbarrikadiert, ist man noch nicht bereit, sein Unterbewußtsein zu erforschen.
  • Von einem Turm ohne Tür zu träumen bedeutet, dass man mit seinem innersten Selbst nicht in Kontakt treten kann.
  • Ein Turm ohne Fenster zeigt, dass man nicht dazu in der Lage ist, seine äußeren guten Eigenschaften oder seine inneren Charakteristika zu sehen und anzunehmen.
  • Der Elfenbeinturm verkörpert unschuldige Herangehensweisen. Darin sitzen bedeutet Realitätsferne, abgeschottet sein. Man wird als rein Intellektueller wahrgenommen, der nichts mehr vom wahren Leben mitbekommt.
  • Ist der Turm eine Ruine, kann das auf unsere Nachgiebigkeit trotz besseren Wissens hinweisen.
  • Wichtig ist, wie man in das Innere des Turms gelangt. Fällt es leicht, dann ist wahrscheinlich auch unser Inneres leicht zu erforschen. Tut man sich mit dem Zugang schwer, könnte dies ein Hinweis auf unsere Verschlossenheit sein.
Manchmal repräsentiert er auch einen Schutzmechanismus, den man sich für gewöhnlich im Laufe seines Lebens errichtet hat. Dies kann sowohl eine innere Einstellung als auch äußere Lebensumstände betreffen. Turm deutet einen großen Erfolg an, nach dem man aber nicht übermütig werden darf. Auch das Streben nach Ansehen kommt darin zum Vorschein.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene weist der Turm eine gewisse Ambivalenz auf. Einerseits verkörpert er, da er Schutz bietet, das Feminine, andererseits stellt er aufgrund seiner Form das Maskuline dar. Er steht für den Aufstieg zur geistigen Ebene oder für eine Umsetzung in die Praxis. Er ist eine künstliche Achse zwischen Himmel und Erde.
 
Siehe Burg Burgruine Eiffelturm Gipfel Glockenturm Hochhaus Kirchturm Leuchtturm Ruine Turmspitze Wolkenkratzer
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Turm sehen: verkündet große Unternehmungen mit großen Erfolgen; man strebt nach Höherem;
  • Turm hinaufsteigen: je höher man steigt, desto größer der Verlust;
  • auf einem Turm stehen: man könnte bald eine erfreuliche Position erreichen, auf der man unangreifbar ist;
  • Turm einstürzen sehen: warnt vor Eigensinn und Übermut; ein erhoffter großer Wurf wird danebengehen; ein erhoffter Wunsch wird sich nicht erfüllen;
  • Turm beim Abstieg einstürzend: die Hoffnungen werden enttäuscht;
  • Turmwächter: man wird enttäuscht werden;
  • für Frau; einen hohen Turm sehen: Ausdruck einer positiven Einstellung zur männlichen Sexualität;
  • für Frau, in einem eingeschlossen Turm sein: zeigt ein gestörtes Verhältnis zur männlichen Sexualität.
(arab.):
  • großer Turm: deutet auf vorteilhafte Aussichten, man plant ein Unternehmen, das gelingen wird, wenn man sich ausreichend bemüht; auch: du willst zu hoch hinaus.
  • kleiner Turm: deine Verhältnisse werden sich nicht ändern.
  • einen Turm bauen sehen: du wirst dich mit großen Plänen tragen.
  • Turm einfallen sehen: deine Hoffnungen werden durch Widersacher vereitelt werden.
  • Turm besteigen: du hast eine schwierige Aufgabe erhalten.
  • Turm besteigen und oben ankommen: Vorteile.
  • auf einem Turm stehen: es bahnt sich eine erfreuliche Zukunft an, in der wir unangreifbar sind.
(indisch):
  • Turm sehen: du willst immer höher hinaus.
  • Turm besteigen: du sollst erst deine Geschäfte in Ordnung bringen und dann an andere Dinge denken.
  • Turm einstürzen sehen: du wirst deiner Freiheit beraubt.
  • verzierter Turm: du wirst deine Schwierigkeiten alle überwinden.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
SONNE = Optimismus und Zuversicht, Detailswas zu Erfolg, Lebensfreude und Gesundheit führt

Assoziation: Optimismus; lebensspendende Kraft. Fragestellung: Was macht mich so optimistisch?   Sonne im Traum steht für Optimismus. Man hat ein zuversichtliches Gefühl auf ein kommendes Ereignis, fühlt sich ermutigt, voller Hoffnung und Vertrauen. Sie verweist auch auf Klarheit, Bewußtheit oder Erleuchtung - und bringt die Wahrheit ans Licht. Manchmal steht sie für Personen oder Situationen, die einem Beruhigung, ... weiter
OFFEN = Möglichkeiten, vorhandenes Potential, Detailswelche Wahl bin ich zu treffen bereit?

Assoziation: Möglichkeiten; vorhandenes Potential. Fragestellung: Welche Wahl bin ich zu treffen bereit?    
ALT = Hinweis auf die Vergangenheit, Detailsüber das Altwerden und die Sterblichkeit nachdenken

Assoziation: Reife, Degeneration. Fragestellung: Was ist für mich vollendet? Was bin ich zu ersetzen bereit?   Alt im Traum bedeutet entweder, dass man zuviel über das Altwerden, die Sterblichkeit bzw. die Vergänglichkeit und den Tod nachdenkt, oder dass man sich mehr Lebenserfahrung, Reife und Abgeklärtheit wünscht, falls es sich um einen positiven Traum über das Älterwerden handelt. Begegnen uns alte Gegenstände, ... weiter

Ähnliche Träume:
 
10.02.2021  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Steige durch Fenster ins Haus
Komme aus dem Haus des Nachbarn und gehe zu meinem Haus. Ich sehe, dass ich vergessen habe, das Fenster des Wohnzimmers zu schließen. Steige deshalb durchs Fenster in mein Haus. Schaue mich um, ob etwas gestohlen wurde, was anscheinend nicht der Fall ist.
 

30.05.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Fenster Mutter Bett Cousin Einbruch Gabel Misshandlung
Mein Cousin und ich sitzen in einem Zimmer. Meine Mutter ist auch da, sie liegt im Bett und ist zugedeckt. Plötzlich schreckt mein Cousin hoch, er hat ein Geräusch gehört. Daraufhin schließt er das mittlere Fenster, das zuvor gekippt war, und verlässt den Raum, um nach den Kindern zu sehen. Ich habe Angst und bitte meine Mutter, mit mir gemeinsam die Rolläden in allen anderen Zimmern zu schließen. Daraufhin steht sie auf. In dem Moment sehe ich, dass sie genau so kurze Haare hat, wie ich gerade. Kurz freue ich mich, zum letzten mal.... Denn plötzlich steht das rechte Fenster komplett offen ...
 

22.03.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Fenster passt nicht
bin im Raum, schaue hinaus, fenster: rahmen zu groß, fenster sind zu locker, zu klein, um richtig zu schließen. Sorge, daß sie herausfallen könnten.
 

29.02.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Das Meer steigt unkontrolliert an den Fensterscheiben und Türen hoch
Ich stehe in einem Raum (es ist wohl mein Schlafzimmer) und sehe wie das Meer bis zur Hälfte an den Fensterscheiben und Türen hochsteigt; die Fenster und Türen halten zwar den Druck, aber ich frage mich, was ich schon als Erstes rausschaffen muss, damit im Falle, dass die Scheiben durch den Wasserdruck bersten, ich meine persönlichen Dinge retten kann. Ich sehe wie bereits das Wasser klar unter dem Türspalt ins Zimmer zu fließen beginnt .In Panik bin ich aber nicht, habe aber ein mulmiges Gefühl.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x