joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 951
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 31.10.2016
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

Der Schlägersänger und der Chef in den Verliebt bin

In geselliger Runde gefeiert. Es war ein Schlagersänger, der uns ein technisches Gerät zur Verfügung stellte und andere Dinge wie Songtexte. Er sang stimmungsvolle Lieder, alle sagen und schunkelten mit. Im Fokus war zunächst nur meine linke Sitznachbarin, diese kannte ich nicht. Ich sah wie sie die Technik einsteckte. Als ich sie darauf ansprach, packte sie sich ihre Tasche und rannte mit der Technik raus. Dem Schlagersänger fiel da erst auf das er die Dinge ja jetzt einsammeln müsse, die Band ohne ihn als Liveinterpreten nun weiter mache. Als ich schräg nach links hinter mir sah, saß da mein ehemaliger Chef, der klatsche im Rhythmus gut angetrunken mit. Er saß auf dem Stuhl, mit dem Rücken an der Wand. Grinste und wirkte wie in seiner eigenen Welt. Er trug Armeestiefel und eine Hose die erst unten war und erst beim zweiten Mal hinschauen bis zum Knie hochgekrempelt war. Dann wurde ich wach.

CHEF = eine wichtige Entscheidung oder Aufgabe, Detailsdie dringend erledigt werden muss

Assoziation: Macht, Führung, Disziplin, Kontrolle, Platzhirsch, Über-Ich
Fragestellung: Welche Verpflichtungen lasten auf mir?
 
Chef im Traum deutet auf ein Gespür für das, was getan werden muss. Eine wichtige Entscheidung steht an oder eine Aufgabe muss dringend erledigt werden. Auch: Sich Sorgen machen, nicht ausreichend kompetent zu sein, um gute Leistungen zu erbringen; etwas die ganze Zeit über tun müssen. Angelegenheiten oder Beziehungen die erfordern, dass man sich mehr und mehr mit ihnen beschäftigt; von einer Person ständig herumkommandiert werden. Ansonsten kann ein Chef auch auf Probleme am Arbeitsplatz hinweisen.

Ein Chef kann aber auch die Angst verkörpern, dass man gewissen Anforderungen nicht gewachen sein könnte. Oder er signalisiert, dass man einer Person oder einem Problem zu viel Macht eingeräumt hat, was zu immer größeren Einschränkungen oder mangelnder Freiheit im Leben führen kann.
 
Auch: Man ist im Begriff ein Workaholic zu werden; eine Angelegenheit zu Ernst nehmen; blind das tun, was befohlen wird; man selbst oder jemand anderes, ist zu dominant oder zu kontrollierend; ein außer Kontrolle geratenes Über-Ich.
 
Siehe Direktor Feldwebel General Generaldirektor Guru Herr Lehrer Manager Vater

  • Einen Chef sehen, gilt als Ansporn an den Aufgaben des Arbeitsplatzes weiterzuarbeiten. Alle sind mit unserer Leistung zufrieden, und wenn wir so weiterarbeiten wie bisher, werden wir bald gute Ergebnisse ernten. Passen wir jedoch auf, dass wir bei der Arbeit nicht die Wachsamkeit verlieren. Denken wir daran, dass wir unseren Arbeitsplatz sehr ernst nehmen müssen. Arbeiten wir hart, wird uns das in unserer Karriere sehr weit bringen.
    • Vom derzeitigen Chef zu träumen ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass man eine große Entscheidung in seinem Leben trifft. Wobei es um die Fähigkeit geht, ausreichende Autorität aufzubauen, um auf seine Ziele entsprechend zu reagieren und selbst die Kontrolle über sein Schicksal zu übernehmen. Vielleicht sollte man mit seinem Chef mal über Fortbildung oder Beförderung sprechen, wenn man das Gefühl hat, sein volles Potenzial nicht zu erreichen.
    • Wenn man von einem Chef träumt, mit dem man gut zusammengearbeitet hat, ist dies ein gutes Zeichen und man darf auf Unterstützung hoffen.
    • Von einem alten Chef träumen bedeutet, dass man oft an die autoritären Personen seines Leben denkt. Oder man achtet bei der Arbeit besonders auf Regeln, Vorschriften oder Richtlinien, die man persönlich festgelegt hat.
    • Sieht man den Chef eines früheren Jobs, hängt dies meist damit zusammen, was damals passiert ist. Eine ähnliche Situation wiederholt sich jetzt. Vielleicht hat wieder, wie schon damals, eine neue Beziehung begonnen oder etwas Bedeutendes taucht erneut wieder auf, vielleicht unter anderem Vorzeichen.
  • Selbst Chef sein zeigt, dass man eine maßgebliche und durchsetzungsfähige Persönlichkeit ist. Auch: Eine Angelegenheit im wachen Leben völlig unter Kontrolle haben. Wer sich selbst im Traum als Chef sieht, ist voller neuer Ideen und gestaltet wahrscheinlich die ersten Schritte zu seiner Verwirklichung.
    • Chef sein wollen deutet darauf hin, dass man danach drängt, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
  • Angst vor dem Chef stellt Autoritätsängste oder Probleme dar, bei denen man für sich selbst kämpfen muss, um keine Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Angst, etwas wichtiges zu verlieren, wenn man nicht gut oder ordnungsgemäß seinen Anweisungen Folge leistet.
    • Wenn der Chef uns ertappt, weil wir eingeschlafen sind, werden wir im realen Leben bei der Arbeit einen Fehler machen, der zunächst viel Wirbel verursacht, sich im Nachhinein jedoch als unbedeutend herausstellen wird.
    • Vom Chef gefeuert werden, deutet auf vergangene, alte Gefühle und Gedanken, die uns immer noch leiden lassen. Diese Symbolik hängt mit etwas zusammen, das wir bereits in der Kindheit vergessen haben. Es mag auch mit einer Ablehnung der Liebe in der Pubertät zu tun haben, vielleicht sogar mit einer Kündigung. Das Hauptproblem bei diesem Traum ist die Selbsterkenntnis und die Identifizierung von Auslösern, die uns zu diesen Erinnerungen und Gedanken bringen.
    • Mit dem Chef zu streiten, deutet auf einen inneren Konflikt oder Schuldgefühle hin. Möglicherweise hat man, in Bezug auf seine Arbeit, bestimmte Gefühle unterdrückt. Es könnte jetzt die richtige Zeit sein, mit seinem Vorgesetzten seine Möglichkeiten zu diskutieren. Streit mit dem Chef kann auch ein Spiegelbild eines anhaltenden Kampfes sein, den man im Wachleben mit einem Freund oder Familienmitglied führt.
  • Wenn der Chef uns lobt, wird uns bei der Arbeit etwas Gutes widerfahren. Das kann eine Beförderung, mehr Geld oder eine neue Geschäftsentscheidung sein, von der wir und unsere Kollegen in irgendeiner Weise profitieren.
  • Vom Chef einen Auftrag erhalten, steht für gewisse Verantwortlichkeiten, die wir von unserer Familie oder unseren Freunden bekommen. Der Chef repräsentiert in diesem Fall eher eine Vaterfigur, die uns Befehle erteilt. Es kann auch sein, dass wir die Nacht im Krankenhaus bei einem kranken Angehörigen verbringen müssen. Der Traum zeigt auch, dass die Leute in uns eine verantwortungsbewusste Person sehen, weil sie uns Verantwortung zutrauen.
  • In seinen Chef verliebt zu sein hat zwei Bedeutungen. Erstens können wir in einer ruhigeren Umgebung arbeiten und müssen uns keine Sorgen um die Auftragslage unserer Firma machen. Zweitens nimmt unsere Verantwortung erheblich zu, weil unser Chef uns vertraut. Daher müssen wir unser Bestes geben, um seine Erwartungen zu erfüllen.
    • Wenn uns der Chef umarmt, sollten wir uns in Acht nehmen. Es gibt viele Konkurrenten im Team, die bereit sind, ihre Überlegenheit um jeden Preis zu beweisen. Es kann auch sein, dass wir gegen unseren Willen, am Wochenende arbeiten oder Überstunden machen sollen.
    • Der Beischlaf mit dem Chef oder der Chefin weist auf eine Förderung im Beruf hin, weil sich beide in der Zielsetzung einig sind. Andere sexuelle Handlungen mit dem Chef bedeuten, dass man sich in Bezug auf die Position, die man einnimmt, ziemlich unsicher fühlt. Der Grund dafür kann auf mangelnde Erfahrung oder mobbinghaftes Verhalten der Kollegen zurückzuführen sein. Es kann aber auch unseren Wunsch ausdrücken, um jeden Preis die Karriereleiter zu erklimmen.
    • Ein nackter Chef repräsentiert das Gefühl der Unbeholfenheit. Im Moment fühlt man sich bei der Arbeit sehr unwohl.
  • Wenn der Chef im Traum weint, kann dieses Bild bedeuten, dass man bald seine Position einnehmen wird. Die gleiche Bedeutung hat ein Traum, wenn der Chef krank oder sehr müde aussieht.
  • Ein betrunkener Chef zeigt, dass wir trotz des Rangunterschiedes, unsere Überlegenheit spüren. Wir werden bald die Chance bekommen, mehr Einfluss auf unsere Vorgesetzten zu haben. Dies ist auch eine Vorhersage zur Arbeitsförderung. Wir sind für das Management wichtig und haben daher einen gewissen Einfluss.
  • Wenn der Chef im Traum tot ist oder stirbt, sollte man zu einem unangenehmen Gespräch mit seinem Chef bereit sein. Die Situation im Team ist bereits so kritisch geworden, dass es nur noch zwei Möglichkeiten gibt: entweder einen Kompromiss zu finden oder aufzuhören.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Chef allgemein: immer ein unangenehmes Zeichen, wobei meist im eigenen Beruf ein Wechsel bevorsteht.
  • von einem Chef träumen: Unannehmlichkeiten, auch wenn der Chef im Traum noch so gnädig ist.
  • mit dem Chef streiten: bringt Unsicherheit in die Existenz.
  • seinem Chef die Hand reichen: signalisiert womöglich den beruflichen Wechsel.
  • ein Geschenk von seinem Chef erhalten: zeigt einen Verlust oder einen Wechsel an.
  • Chefsessel sehen: man hat gute Aussichten auf eine Gehaltserhöhung oder Beförderung im Beruf;
(arab.):
  • unbekannten Chef sehen: du bekommst einen anderen Vorgesetzten.
  • bekannten Chef sehen: du stehst vor einer unangenehmen Auseinandersetzung.
  • Chef sprechen: du kommst in eine bessere Stellung.
(indisch):
  • du wirst eine Veränderung erfahren, aber damit sehr zufrieden sein.

SINGEN = Lebenslust und Harmonie, Detailsmit der fühlenden Seite seines Selbst in Verbindung stehen

Assoziation: Freudvolles Feiern, Lobpreis, Mitteilung von Gefühlen.
Fragestellung: Was möchte ich feiern oder mitteilen?
 
Singen im Traum kann innere Harmonie und gute soziale Beziehungen anzeigen, letzteres vor allem beim gemeinsamen Singen. Zuweilen begleitet es auch gefühlsbetonte Erinnerungen an schöne Zeiten.

Singen als Akt der Gottesverehrung ist ein wichtiger Bestandteil vieler Glaubenssysteme. Auch eine Fußballhymne erzeugt ein Gemeinschaftsgefühl, egal, ob es sich um einen Schmähgesang auf den Schiedsrichter oder ein Loblied auf die Mannschaft handelt. Bestimmte heilige Musik, wie etwa gregorianische Gesänge oder das Chanten von Mantras, bewirken unter bestimmten Umständen eine Bewußtseinsveränderung.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann Singen im Traum die Verbindung mit dem höheren Selbst herstellen.
 
Siehe Chor Dirigent Gesang Hymne Klavier Lied Mantra Musik Orchester Tanz

  • Fröhliches Singen stellt Freude, Glück, Lebenslust oder Harmonie dar. Man fühlt sich angenehm oder ist in einer heiteren Stimmung.
  • Trauriges Singen stellt dar, wie man seinen Schmerz ausdrückt.
  • Jemand etwas vorsingen weist auf den inneren Drang, andere auf bestimmte Gefühle aufmerksam zu machen oder sie bestimmte Gefühle spüren zu lassen. Wenn man im Traum singt, kann das eigentlich nur positiv ausgelegt werden, falls man musikalisch ist. Zur Deutung kann auch das herangezogen werden, was man singt.
  • Wer in einem Chor mitwirkt, findet einen Kreis fröhlicher Menschen, die miteinander harmonieren. Die Zugehörigkeit zu einem Chor ist ein Hinweis, dass man sich in einer Gruppe Gleichgesinnter zum Ausdruck bringen kann.
  • Singen andere Traumfiguren, dann zeigt dies, dass man in der Lage war, eigenständige Fähigkeiten zu entwickeln.
  • Wenn im Traum Gesang zu hören ist, hat dies mit dem Selbstausdruck zu tun. Man steht in Verbindung mit der fließenden, fühlenden Seite seines Selbst und der anderer Menschen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alte Geschehnisse werden stimmungsmäßig in Erinnerung gebracht.
  • mit schöner, klarer Stimme singen: verheißt Glück und Freude.
  • frohes Singen hören: freudige Nachrichten erhalten.
  • trauriges Singen hören: es sind schlechte Nachrichten zu erwarten.
  • selbst etwas singen: man wird von jemandem mit kritischen Augen schonungslos beobachtet.
  • selbst ein schönes Lied singen: im Moment ist die Seele mit sich im reinen, und man erlebt viel Fröhlichkeit.
  • in fideler Gesellschaft mitsingen, sowie singen und Beifall ernten: große Anhänglichkeit von Freunden und Freundinnen.
  • singen und ausgepfiffen werden: du wirst das Urteil verschiedener Leute zu hören bekommen und Ärger und Verdruß erleben.
  • andere singen hören: es entstehen Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen.
  • Chöre singen hören: sehr bedeutungsvolle Stunden kommen auf einem zu.
(arab.):
  • singen hören, mit schöner und heller Stimme: dir stehen angenehme Erlebnisse bevor; auch: bald eine angenehme Mitteilung erhalten.
  • selbst singen: du hegst übermütige Gedanken.
  • im Chorgesang singen: man wird bedeutsame Stunden haben.
  • zur Begleitung eines Instrumentes singen: durch deinen Kunstsinn schaffst du viel Angenehmes.
  • singen und Beifall ernten: dir wird man viele Schmeicheleien darbringen.
(indisch):
  • singen allgemein: Unannehmlichkeiten.
  • singen hören: du wirst Unterstützung finden.
  • selbst singen: du hast Grund, glücklich zu sein.
  • Kinder singen hören: Frohsinn und Freude ziehen in dein Haus ein.
  • alte Leute singen hören: traurige Zeiten werden kommen.
  • Nonne singen hören: Ruhe und Frieden werden in dein Herz einziehen.
  • Mönche singen hören: mit der Erfüllung deiner Wünsche ist zu rechnen.
  • Chor singen hören: verlaß dich auf deinen Herrgott.
  • in einem Keller singen: hüte dich vor unlauteren Handlungen, die du begehen willst.
  • im Freien singen: endlich wird auch dir die Sonne wieder scheinen.
  • im Himmel singen: Glück und Segen kehren wieder bei dir ein.
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
STUHL = Inaktivität, Entspannung und Passivität, Detailssich nach Ruhe und Erholung sehnen

Assoziation: Inaktivität, Entspannung, Passivität. Fragestellung: Was behagt mir?   Stuhl im Traum sagt "Nein" zu einer Entscheidung. Situationen, bei denen man sich bewusst ist, dass man nicht daran teilnehmen will, oder darauf wartet, dass man aus ihnen austeigen kann. Oder man sitzt etwas Ärgerliches einfach aus und verhält sich dabei so, dass man sich wohl fühlt. Oft steht dahinter auch eine Haltung, die sich ... weiter
TASCHE = Entscheidungen treffen, Detailssich Gedanken über seine Bedürfnisse machen

Assoziation: Die weiblichen Elementen der Identität. Fragestellung: Kann ich mich auf meine Erfahrungen verlassen?   Tasche im Traum symbolisiert meist Erfahrungen, Gefühle, Energien und geistige Besitztümer, die in einem Menschen ruhen und mehr genutzt werden sollen. Manchmal steht sie auch für sexuelle Bedürfnisse. Die richtige Deutung hängt davon ab, um welche Art von Tasche es sich handelt, etwa um eine ... weiter
HOSE = Disziplin, Detailssich an etwas festhalten können, um auf dem richtigen Weg zu bleiben

Assoziation: Symbol der Disziplin. Die Hosen anhaben. Fragestellung: Welche Signale sende ich aus?   Hose im Traum symbolisiert die Fähigkeit, uns an etwas festzuhalten, um auf dem richtigen Weg zu bleiben, den richtigen Kurs zu halten. Sie kann auch als Mahnung stehen, disziplinierter zu werden. Manchmal weist sie auf unsere oberflächliche Lebenseinstellung, die viel auf Äußerlichkeiten Wert legt. ... weiter
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten". Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?   Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er ... weiter
WAND = eingeschränkte Selbstentfaltung, Detailsauf Hindernisse und Schwierigkeiten stoßen

Assoziation: Barriere; Verteidigung; Trennung; Fragestellung: Was bin ich zu integrieren bereit? Wo brauche ich das Getrenntsein? Was ist das Getrenntsein?   Wand im Traum steht für das Bedürfnis nach Sicherheit, kann aber auch darauf hinweisen, dass man in seiner Selbstentfaltung eingeschränkt wird. Häufiger kommen darin auch unüberwindliche Hindernisse und Schwierigkeiten zum Vorschein, gegen die man oft ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei{fel}; Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen. ... weiter
TRAGEN = viele Lasten, Detailsdie auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen können

Tragen im Traum verlangt von uns, darüber nachzudenken, wie viele Lasten oder Schwierigkeiten wir uns zumuten wollen. Tragen kann auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen. Wenn man träumt, dass man getragen wird, dann signalisiert das Traumbild in der Regel unseren Wunsch nach Unterstützung. Wenn man sich in seinem Traum dabei sieht, wie man einen anderen Menschen trägt, verkörpert dies die Tatsache, dass man ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Knie Links Rennen Band Unter Welt Packen Lied Mittelpunkt Beifall Rhythmus

 

Ähnliche Träume:
 
06.01.2022  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Geisterkinder singen mit mir im Chor
Ich habe davon geträumt ds Ich in einem alten viktorianischen Haus auf dem Dachboden am Fenster gesessen habe und gesungen habe. Dort tauchten plötzlich ganz viele Geisterkinder auf und haben mitgesungen. Sie baten mich jeden Tag dorthinzukommen und mit ihnen zu singen. Es war sehr real
 

29.12.2018  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Sänger
Letzte Nacht träumte ich von einem Sänger. Ich traf ihn vor einem Konzert und wir hatten eine schöne Zeit. Wir redeten und tranken . Er war total nett. Er hat mir dann noch gesagt das er in den nächsten Wochen ein Konzert in meiner Nähe hat. Und wir uns wieder treffen sollen. Ich soll ihn schreiben wann ich dort bin. Dann hab ich noch ein Autogramm auf die handyhülle bekommen. Ich verabschiedet mich dann uns ging in Richtung konzerthalle damit ich ihn bewundern kann. Aber er lief mir nach und umarmte mich ganz fest.
 

25.01.2018  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Sänger
Ich kam in ein mir unbekanntes Wohnzimmer. Es war hell und groß. Plötzlich kam eine Werbung im Fernsehen und hatte meine volle Aufmerksamkeit. In diesem Spot wurde "Das perfekte Promi Dinner" mit dem Special A- Promis gezeigt. Auf der Couch dieser Werbung saß ein mir bekannter Sänger, den ich selbst sehr attraktiv finde.
 

27.10.2017  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Singen usw
Ich hatte nicht gut gelernt für die Prüfung , bekam dennoch eine 2. Eine Freundin bekam eine 1 und eine Gitarre geschenkt. Später mussten wir ein Lied singen. Niemand konnte den Text. Mir fiel es auch sehr schwer , mir den Text zu merken, da die Wörter vor meinen Augen sinnlos wurden. Später sang ich den Refrain aber sehr gut. Einige in der Klasse waren schwul. Später wurden wir von einem Monster verfolgt und ich zog ein kleines Kind hinter mir her.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x