joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 731 Bewertung abgeben:

 
Datum: 12.10.2015
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Alptraum ein:

Ente rechten Flügel verloren beim Versuch sich zu befreien

Die Ente meiner Eltern war plötzlich im Bett als ich aufwachte bei mir; ich musste wegfahren, so habe ich sie in den Garten gebracht. Als ich nach ihr sah hat sie am Zaun den rechten Flügel verloren. Es blutete und ich wusste nicht was ich mit ihr machen sollte, da ich wegfahren musste. Ich hatte Angst sie verliert auch den zweiten Flügel, wenn sie wieder am Zaun hängen bliebe. Dann bin ich aufgeweckt worden.
FLUEGEL = das Bedürfnis nach Freiheit, Detailsder spielerisch-leichte Umgang mit neuen Ideen und Plänen

Assoziation: Fliegen, Freiheit, Transzendenz.
Fragestellung: Worüber bin ich mich zu erheben bereit?
 
Flügel im Traum weisen auf das Bedürfnis nach Freiheit hin, da Flügel und Fliegen eng miteinander verbunden sind. Sonst werden Flügel meist wie das "Fliegen" gedeutet; man muß allerdings berücksichtigen, wie man mit den Flügeln umgeht und wie sie beschaffen sind.
  • Ein gebrochener Flügel zeigt an, dass ein Trauma uns daran hindert, "abzuheben".
  • Die Flügel von Engeln versinnbildlichen, ebenso wie die Schwingen eines Raubvogels, unsere Fähigkeit, Schwierigkeiten zu überwinden.
Flügel können auch schützen und nehmen in Träumen häufig diese Bedeutung an. Sie sind das Symbol für den spielerisch-leichten Umgang mit (neuen) Ideen und Plänen. Vielleicht sollte man "seinen Gedanken Flügel wachsen lassen" und Veränderungen wagen, die für andere "zu abgehoben" sind.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene stehen Flügel im Traum für die schützende, alles durchdringende Macht Gottes.
 
Siehe Adler Engel Fallschirm Federn Fliegen Flugzeug Gefieder Saurier Schweben Vogel
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Flügel besitzen: Ängste um einen liebenden Menschen stehen einem bevor, der sich auf eine weite Reise begeben hat.
  • Flügel haben und damit fliegen: bringt Kummer.
  • Vogelflügel sehen: die Not wird bald ein Ende haben; man wird zu Geld und Ehren kommen.
ENTE = Vorbereitetsein und Klugheit, Detailssich den Geschehnissen seiner Umgebung bewusst sein

Assoziation: Vorbereitetsein und Klugheit; Klatsch;
Fragestellung: Wo bin ich bestens informiert oder besitze Insider-Informationen?
 
Ente im Traum deutet darauf hin, dass man sich den Geschehnissen seiner Umgebung bewusst ist. Manchmal steht sie auch für das Reden über andere Menschen hinter ihrem Rücken, oder einen lästigen Blödmann, der nicht weggeht. Eine Traumente kann auch darauf hinweisen, dass man nicht alles über andere wissen will. Es ist gut, Kontrolle über das eigene Leben zu haben. Aber man sollte sich auch immer wieder vertrauensvoll dem Strom des Lebens überlassen.
  • Eine Spielzeugente stellt vielleicht unsere kindlichen Anteile dar.
  • Füttert man im TraumEnten, dann liegt der Schluß nahe, dass eine therapeutische oder beruhigende Beschäftigung wichtig ist.
  • Eine Ente essen, verweist auf ein bevorstehendes Fest oder eine Feierlichkeit.
  • Schwimmende Enten lassen dagegen auf eine flotte Ausführung von Plänen hoffen, die kaum ins Wasser fallen werden.
  • Schwimmt die Ente in dunklem, trübem Wasser, muß man mehr auf seinen guten Ruf und auf Anerkennung achten.
  • Ihr watschelnder Gang deutet die Schwierigkeiten und die Langsamkeit an, die unser Fortkommen behindern.
Ente ist ein Glückssymbol, das vor allem Wohlstand und Ansehen verheißt. Sie kann auch die Intelligenz eines Menschen und die Weisheit des Unbewußten verkörpern, die bei der Realisierung von Zielen helfen. Der Traumzusammenhang muß herangezogen werden, um Aufschluß über die wirkliche Bedeutung des Symbols zu erhalten.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene wird die Ente traditionell als Symbol der Künstlichkeit gewertet.
 
Siehe Ei Federvieh Gans Huhn Schnabel Schwan See
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ente: mit dem Symbol sind Hoffnungen verbunden;
  • Ente sehen: bedeutet Ehre;
  • weiße Enten: bedeuten Sparsamkeit und gute Ernte;
  • Enten schwimmen sehen: man wird aller Betrübnis und Nachrede entgehen können; ungünstige Nachrichten;
  • paddelnde Wildenten in klarem Wasser: Fernreisen stehen unter einem guten Stern;
  • Enten fliegen sehen: Reichtum oder Geldgewinn; glückliche Zukunft sowie Heirat und Kinder in einem neuen Heim;
  • Enten sehen, wie sie von Gänsen angegriffen werden: Ärger in geschäftlichen Belangen;
  • auf Entenjagd gehen: sagt eine Verschiebung bei der Realisation von Plänen voraus;
  • Ente fangen: Erfolg bei Unternehmungen;
  • Ente fangen wollen und dies nicht können: bedeutet Verluste;
  • Enten füttern: man wird für eine gute Tat an einem seiner Freunde Undank ernten;
  • erschossene Ente sehen: Feinde könnten sich in Ihre Privatangelegenheiten einmischen;
  • Entenbraten sehen: Verschlechterung des Einkommens;
  • Entenbraten essen: gilt für Unmäßigkeit; fröhliches Fest im Familienkreis.
  • Enten stehlen: Habsucht und Gier nach allem Fremden.
(arab.):
  • Enten sehen allgemein: glückliche Vorbedeutung, du wirst dich mit einem Feind versöhnen.
  • Enten auf dem Land: Mühsal, doch etwas Erfolg.
  • vorbeifliegende Enten: Zeichen, daß man hintergangen wurde.
  • Enten schwimmen sehen: eine ehrende Einladung erhalten, man wird dich zu einer wichtigen Besprechung zuziehen; rascher und leichter Fortschritt.
  • Enten auf trüben Wasser schwimmen sehen: man hegt selbst trügerische Gedanken.
  • von Enten umringt sein: man soll kein Anlaß zum Gerede geben.
  • Ente fangen: etwas Bedeutendes wird dir gelingen, Geldgewinn oder viel Glück ist einem beschieden.
  • Ente fangen wollen und nicht erreichen: mißlingende Unternehmungen.
  • schreiende Enten: es befindet sich eine zänkische Frau in unmittelbarer Umgebung, die Schwierigkeiten bringen wird.
  • Ente rupfen: Zank und Unfriede.
  • gebratene Ente auf dem Tisch: man wird bald bei guten Freunden bald zu Gast sein.
  • sich eine Ente essen sehen: du bist deinem Glück im Wege; auch Vergnügen.
  • selbst Ente essen: in naher Zukunft an einem erfreulichen Fest teilnehmen.
(indisch):
  • Ente essen: du wirst zu Ehre und Wohlstand kommen.
  • Ente fangen: du mußt deine verworrenen Geschäfte endlich regeln.
  • Ente rupfen: sei vorsichtig, daß du wegen einer geringen Sache nicht in große Unannehmlichkeiten kommst.
  • Enten schwimmen sehen: man versucht deine Ehre zu beschmutzen.
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung aufzufassen.
  • Wenn in einem Traum stark die "rechte Seite" (Hand, Körperhälfte, Sitzordnung an einem Tisch, Wegwahl an einer Kreuzung usw.) betont wird, ist es als Hinweis auf Eigenschaften zu verstehen, die man der rechten Gehirnhälfte zuschreibt: z.B.: Aktivität. Durchsetzungsvermögen, logisches Denken, Sachlichkeit usw..
Siehe Himmelsrichtungen Kurve Links Norden Position Richtung
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Rechts: Die rechte Seite stellt die dominante, logische Seite dar, die sich bewußt ausdrückt und von sich überzeugt ist. Sie nimmt die äußere Welt objektiv wahr. Alles was der Träumende auf der rechten Seite beobachtet, ist in der Regel für seine Weiterentwicklung bedeutsam.
  • Schmerz auf der rechten Seite kann als Trieb gedeutet werden; er bringt auch die männlichen Eigenschaften zum Ausdruck.
  • Eine Bewegung nach rechts verweist darauf, daß etwas ins Bewußtsein kommt.
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem man kaum berührt wird oder gegen das man nicht mehr ankämpfen will. Problematische Situationen, die man erduldet oder toleriert, weil man inzwischen gut damit zurechtkommt. Schwierigkeiten erst mal überschlafen wollen. ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, Detailssich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchlebt man eine größere Veränderung oder muß etwas beenden, bei dem man sich einzigartig oder wichtig fühlen konnte. Auch: Schlecht über sich selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; sich selbst für einen Verlierer halten. Wenn man im Traum etwas verliert, sollte man den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus weitere ... weiter
GARTEN = den Initimbereich, Detailsetwas Besonderes im Leben beginnt langsam zu wachsen

Assoziation: Inneres Selbst; Wachstum oder Blüte. Fragestellung: Was nähre ich in mir?   Garten im Traum stellt etwas Tiefsinniges und Bedeutungsvolles dar, dass die Entwicklung im Leben vorantreibt. Man hegt und pflegt etwas Besonderes im Leben, das langsam zu wachsen beginnt. Ein Garten kann auch Ausdruck des Lernens sein oder dass man selbst als Lehrer tätig ist. Er steht oft für neue Ideen, die viel Zeit brauchen, ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
BLUTUNG = jemanden oder etwas loslassen sollen, Detailsauch emotionale Verluste akzeptieren

Blutung im Traum kann für einen Aderlaß finanzieller Natur stehen, oder man arbeitet im Wachleben so viel, dass der Streß die Lebenskraft schwächt? Falls dies zutrifft, sollte man dies als Warnung des Traumes nicht unbeachtet lassen. Keine Angst, dieser Traum ist nicht (wie in alten Deutungen) als Warnung vor schweren Krankheiten zu verstehen. Frauen, die von Blut träumen, stellen häufig beim Erwachen fest, dass die ... weiter
ELTERN = das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, DetailsSituationen in denen man auf Hilfe hofft

Eltern im Traum stehen für das Bedürfnis nach Rat, Hilfe, Sicherheit, Geborgenheit und aufrichtige Gefühle. Je nachdem, wie das Verhältnis zu den eigenen Eltern ist (war), sind aber auch individuell andere Deutungen möglich.Sie können die Gefühle und Erinnerungen über unsere nächsten Verwandten ausdrücken. Die Bedeutung eines solchen Traums kann geklärt werden, indem die Rolle der Eltern und die Art des Umgangs des Träumenden ... weiter
HAENGEN = Unsicherheit, Abhängigkeit und Hilfsbedürftigkeit, Detailswarnt auch vor zuviel Leichtsinnigkeit

Assoziation: Zurückhalten von Mitteilungen. Fragestellung: Was bin ich zu sagen oder hören bereit?   Wichtig in solchen Träumen ist, ob der Gegenstand sicher hängt oder ob Gefahr besteht, dass er bald herunterfallen wird. Im allgemeinen drückt dieses Traumbild Unsicherheit, Abhängigkeit und Hilfsbedürftigkeit aus. Wird man selbst oder eine andere Person erhängt, so ist dies als Warnung vor Unbedachtheit, ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Zaun

 

Ähnliche Träume:
 
10.05.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
ente
eine Ente spielt mit Kindern kommt zutraulich auf mich zu, legt sich auf den rücken und lässt sich streicheln
 

25.06.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
ente klammert
eine ente fliegt mich an und landet auf meinem kopf. mit ihrem linken fuß, flosse sehr fest an meinem kopf verhakt. fest gekrallt. ich zerre sie herunter und sie schmiegt sich sofort links an mich heran. ich habe sie nun sozusagen im arm wie ein kind. alles was ich sage. ja, was bist du denn für eine, was machst du hier? etc. plappert sie nach und überhaupt wird schnell klar: sie will alles von mir lernen. sie hat schwarze kulleraugen, schwarze schwimmflossen und ein beiges gefieder, federn.anfänglicher ekel wird zu einer süßen begegnung.
 

20.05.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Verlorene ente
Verlassene und einsame Ente... habe mich ihr an genommen es war eine tiefe Verbindung da .. plötzlich ich habe die Ente ausgesetzt und danach als sie nicht mehr da war schmerzlich nach ihr gesucht bis ich sie sah von weiten wie sie schnell zu mir lief sie hatte mich wohl sehr vermisst ... ich war glücklich sie wieder zu haben und wollte mich nie wieder trennen von ihr.
 

19.12.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
von ente gebissen
Ich träumte, dass ich in einem Freizeitpark war und mich eine Ente verfolgte. Ich versuchte wegzulaufen . Schaffte es irgendwie nicht u d sie biss mich in die Hand. Danach versuchte ich verzweifelt jemanden zu finden der meine Hand verarztet.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x