joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 912
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 06.04.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Hai in vertrauten Gewässer

Ich habe mit einer Freundin am Abend einen Haifilm geschaut. Mehr oder weniger haben wir den Film laufen lassen und uns Zeitschriften angeguckt und versucht etwas zu Essen aufzutreiben. Irgendwie hatte ich an diesem Abend ein komisches Gefühl. Der Gedanke das sich im nahegelegenen See Haie befinden, gab mir keine Ruhe. Am nächsten Tag als wir zum See gingen passierte das Unglück. Zwei mit uns befreundete Jungs badeten im See. Die Leute tummelten sich am Strand und zeigten auf den See. Von weiten erkannte man wie sich eine Blutlache bildete. Einer der beiden schwamm noch in der Mitte des Sees und wusste nicht was geschah. Der andere war bereits tot. Er tauchte mit dem Oberkörper in Ufernähe aus dem Wasser auf, als ob der Hai noch an seinen Gliedmaßen knabberte. Mit dem Schrecken dieses Anblicks aber auch dem Gedanke dem anderen Jungen zu helfen, bin ich aufgewacht und der Traum war zu Ende.

HAI = drohendes Unheil, Detailsmit einer sehr gefährlichen Lebenssituation konfrontiert werden

Assoziation: Verwundbarkeit, Vernichtungsgefühl.
Fragestellung: Welche schreckliche Bedrohung bereit mir große Angst?
 
Hai im Traum bedeutet, dass man entsetzt seine Verwundbarkeit erkennt und bereits Angstgefühle seines drohenden Untergangs hegt. Man wird das Gefühl nicht los, als könne man außer abwarten jetzt nichts mehr tun. Haie treten häufig auf, wenn Menschen mit sehr schwierigen Lebenssituationen konfrontiert werden. Dabei handelt es sich um das Gefühl, dass ein Problem geradewegs in einem Versagen enden wird.
 
Alternativ kann ein Hai auch ein Hinweis darauf sein, dass man unfair angegriffen wird oder jemand versucht, sich etwas zu nehmen, was rechtmäßig einem selbst gehört. Sie können durchaus für böse Menschen stehen, die unerbittliche Taten begehen und dabei keinerlei Reue verspüren. Jemand oder man selbst, der um jeden Preis, alles haben will.

Ein Hai repräsentiert eine Person, die gierig und skrupellos ist, und die Bedürfnisse anderer mißachtet. Dies kann sich auf eine andere Person oder sogar auf uns selbst beziehen. Der Hai ist das Traumsymbol für Aggressivität und Rücksichtslosigkeit, die besser beherrscht werden muss.
 
Zuweilen warnt dieser Fisch auch vor Täuschung durch andere. Für die Deutung des Traums ist es von Bedeutung, wie sich der Hai verhält und wie man sich beim Zusammentreffen mit dem Hai fühlt.
 
Spirituell: Der Hai wird mit dem kollektiven Unbewußten in Verbindung gebracht und ist ein Symbol für die Angst vor dem Tod. Man ist nicht dazu in der Lage, sich diesen Ängsten ohne Hilfe zu stellen.
 
Siehe Blut Fisch Raubtier Wal

  • Befindet man sich in einem Meer mit Haien, sieht man sich in einer Situation, in der man niemandem mehr vertrauen kann.
  • Von einem Hai verfolgt werden, weist darauf hin, dass man sich in Gefahr gebracht und die Situation dadurch geschaffen hat, dass man in den Hoheitsbereich eines anderen eingedrungen ist.
  • Ein Hai im Pool, kann auf ein lauerndes Unglück, wie z.B. eine Krankheit hinweisen. Vielleicht leidet man bald an einem Unfall, der durch die eigenen schlechten Gewohnheiten verursacht wird.
  • Wer vor Haien flüchtet, ist ein kleines Schaf im Wolfsrudel. Deshalb muss er sich mehr anstrengen, um der drohenden Gefahr im Wachleben zu entkommen. Er entferne sich aus der feindlichen Umgebung, und halte einen sicheren Abstand zu räuberischen Personen.
  • Greift der Hai andere an, betreibt oder steht man in einem aggressiven Konkurrenzkampf. Vielleicht bedrängt man enge Freunde oder seine Familie zu sehr. Es ist jetzt die Zeit, sanfter zu handen, und mehr Rücksicht zu nehmen, was die Bedürfnisse anderer Menschen betrifft.
  • Von einem Hai angegriffen werden, kann unerwartete Unfälle oder Gefahren im täglichen Leben symbolisieren. Wird man während des Fischfangs von einem Hai angegriffen, kann dies auf einen Vorfall bei der Arbeit hinweisen. Hat man mit dem Angriff gerechnet, bedeutet dies, dass man riskante Geschäfte betreibt. Wird man plötzlich von einem Angriff überrascht, wird man etwas herausfinden, das einen schockieren wird.
  • Von mehreren Haien auf offener See umgeben sein, bedeutet, dass man im wirklichen Leben in die Enge getrieben wird und keinen Ausweg aus der Situation erkennen kann. Dadurch fühlt man sich hilflos und gestresst. Es kann sich auf eine Schule, eine Universität oder eine Arbeit beziehen, bei der man Probleme mit Professoren, Kollegen oder Mitarbeitern hat.
  • Wird man vom Hai in die Hand oder den Arm gebissen, bedeutet dies, dass unsere Feinde bei der Arbeit nach uns lauern. Es ist möglich, dass Kollegen etwas gegen uns planen und versuchen, uns vor den Vorgesetzten schlecht aussehen zu lassen, damit sie unsere Position übernehmen können.
  • Wird man ins Bein gebissen, müssen wir unsere Gesundheit überprüfen. Vielleicht haben wir den Arztbesuch schon sehr lange verschoben. Es gibt keinen Grund zur Panik, aber es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen. Seien wir im Alltag körperlich aktiver und Geist und Körper werden uns dankbar sein.
  • Werden wir von einem riesigen Hai komplett verschlungen, haben wir im Wachleben praktisch keine Möglichkeit mehr, uns gegen die aktuelle Situation zu wehren. Wir müssen besonders kreativ sein, um aus dem unangenehmen Ort herauszukommen, an dem wir uns befinden.
  • Einen Angriff abzuwehren zeigt, dass man sich aktiv in einer gefährlichen Situation behauptet. Wenn man die Haiangriffe überlebt, bedeutet dies, dass man Erfolg haben und sich durchsetzen wird.
  • Einen Hai töten, etwa mit einer Waffe, zeigt an, dass man eine schlechte Beziehung beenden muss. Es könnte sich dabei um einen selbstsüchtigen Ehepartner oder ein feindliches Arbeitsumfeld handeln.
  • Auf einem Hai reiten, kann eine gewissenlose Person oder unmenschliche Situation symbolisieren, die einem hilfreich sein kann. Es sagt manchmal auch voraus, dass man eine schwierige Situation überwinden kann, indem man den Ärger oder die Menschen kontrolliert, die versuchen, einen zu verletzen.
  • Selbst ein Hai sein, symbolisiert Kaltblütigkeit, mit der man seine Ziele auf Kosten anderer zu erreichen hofft. Es zeigt, dass man im Alltag haifischähnliche Qualitäten zeigt und es bereits schwarze Flecken in der Seele gibt, bei denen Reue keine Rolle mehr spielt. Möglicherweise hat man es mit einer Arbeit zu tun, bei der man andere ausnutzen muss, um zu überleben. Man lebt sozusagen von der Schwäche und dem Blut anderer.
  • Viele Haie, die auf uns zu schwimmen, kündigen ein Desaster an, das unseren Ruf ruiniert. Ein hart erarbeiteter Ruf ist leicht zu zerstören, aber es gibt Menschen, die uns respektieren, und dies müssen wir dabei immer im Gedächtnis behalten.
  • Hai essen deutet darauf hin, dass man seine eigenen negativen aggressiven Emotionen überwinden und akzeptieren wird.
  • Der tote Hai repräsentiert Unheil, das man zum großen Teil überstanden hat, oder das zu einem baldigen Ende kommt. Unser Schutzengel hilft uns, den bösen Feind zu besiegen. Das kann ein enger Freund, ein Familienmitglied oder nur ein netter Fremder sein. Sieht man einen toten Hai, deutet dies auf Gewinne und Wohlstand im Allgemeinen hin.
  • Ein großer schwarzer Hai oder ein Tigerhai, kann als Symbol für Krankheit und Tod stehen.
  • Ein großer weißer Hai soll vor heimtückischen Freunden oder Menschen warnen, die einem nahe stehen. Manchmal symbolisiert er Kämpfe bei der Arbeit oder in der Familie
  • Haizähne bedeuten, dass man endlich den Mut findet, seinen Kollegen zu erzählen, was einen gestört hat. Man hat das Gefühl, endlich genug Kraft und Mut zu haben, um ihnen alles ins Gesicht zu sagen. Einige Leute mögen es vielleicht nicht, aber man wird danach große Erleichterung empfinden.
  • Das Betrachten von Haien im Aquarium zeigt, dass eine einstmals gefährliche Situationen uns nicht mehr verletzen wird.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Hai sehen: sagen ernstzunehmende Feinde voraus; auch: man kann einer ernsthaften Schwierigkeit oder Krankheit gerade noch entkommen; Warnung, andere Menschen nicht zu verletzen.
  • von einem Hai verfolgt oder angegriffen werden: aufgrund unvermeidlicher Rückschläge in Mutlosigkeit versinken.
  • von einem Hai gebissen oder gefressen werden: man wird von anderen Menschen verletzt werden und läßt das sogar zu.
  • Hai im klaren Wasser: der Erfolg bei Frauen und im Beruf wird nicht ewig anhalten, da Neider an der Position sägen.
  • ein toter Hai: stellt Versöhnung und neue Gewinne in Aussicht.
(arab.):
  • Haie sehen:Feinde umlauern dich und wollen Gefahr bringen; man sei auf der Hut!
  • Hai schwimmt weg: du hast die Gefahr überstanden.

VERTRAUEN = an Sicherheit, Annahme und Stärke gewinnen, Detailsseine eigene Verletzlichkeit zu untersuchen

Assoziation: Arbeit an der Selbstakzeptanz.
Fragestellung: Welchen Teil meines Selbst bin ich zu integrieren bereit?
 
Vertrauen im Traum steht für mehr Sicherheit, Annahme und Stärke gewinnen. Man ist bereit, seine eigene Verletzlichkeit zu untersuchen. Eine Bereitschaft, sich dem Leben zu ergeben. Diese Hingabe geschieht nicht aus einer Schwäche heraus, sondern sie ist im Gegenteil ein Ausdruck der Stärke, die es einem gestattet, den Schöpfer wahrhaftig kennenzulernen.
 
Siehe Gefühle Gnade Liebe

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Hai sehen: sagen ernstzunehmende Feinde voraus; auch: man kann einer ernsthaften Schwierigkeit oder Krankheit gerade noch entkommen; Warnung, andere Menschen nicht zu verletzen.
  • von einem Hai verfolgt oder angegriffen werden: aufgrund unvermeidlicher Rückschläge in Mutlosigkeit versinken.
  • von einem Hai gebissen oder gefressen werden: man wird von anderen Menschen verletzt werden und läßt das sogar zu.
  • Hai im klaren Wasser: der Erfolg bei Frauen und im Beruf wird nicht ewig anhalten, da Neider an der Position sägen.
  • ein toter Hai: stellt Versöhnung und neue Gewinne in Aussicht.
(arab.):
  • Haie sehen:Feinde umlauern dich und wollen Gefahr bringen; man sei auf der Hut!
  • Hai schwimmt weg: du hast die Gefahr überstanden.
WASSER = Unberechenbarkeit, Detailsmit schwierigen Lebensumständen zu tun haben

Assoziation: Unvorhersehbare Situation. Fragestellung: Wovor habe ich Angst oder welche üblen Aussichten stehen bevor?   Wasser im Traum sagt aus, dass wir uns auf einem schwierigen Weg befinden, bei dem es darum geht, eine unsichere oder gefährliche Angelegenheit durchstehen zu müssen. Es deutet meist auf Situationen, die ungewiss oder ungewohnt sind, bei denen wir auf Hindernisse stoßen oder die unerwünschte ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
HELFEN = Selbstbewusstsein und Ermutigung, Detailsfür Pläne oder Probleme Unterstützung finden werden

Assoziation: Selbstbewusstsein, Ermutigung, Anspornen; Fragestellung: Kann ich meine Probleme lösen?   Helfen im Traum bedeutet, sich seiner Sache sicher sein zu dürfen, an sich selbst zu glauben und für seine Pläne Unterstützung finden werden. Wer träumt, bei einem Unfall aktiv erste Hilfe zu leisten, könnte demnächst {im übertragenen Sinn} in eine ähnliche Situation kommen: Häufig ist es ein Tip aus ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
ESSEN = die Einverleibung von Erfahrungen, Detailsein grundlegender Nährstoff oder ein Feedback, das fehlt

Assoziation: Ernährung, Befriedigung, Genuß. Fragestellung: Welchen Teil von mir nähre ich?   Essen im Traum steht allgemein für Bedürfnisbefriedigung. Es kann als körperliches Signal auftreten, wenn man tatsächlich Hunger hat; dann soll der Schlaf durch die Scheinbefriedigung im Traum gesichert werden. Allgemein bedeutet Essen im Traum die Einverleibung von Erfahrungen, Erkenntnissen und geistigen Werten. Spielt ... weiter
TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener   Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll. ... weiter
STRAND = eine unsichere Zeit, Detailsvon einer vertrauten Umgebung in ein unbekanntes Umfeld wechseln

Assoziation: Wo Bewußtes und Unbewußtes zusammentreffen. Fragestellung: Was bin ich bereit, mir bewußtzumachen?   Strand im Traum stellt eine schwierige und unsichere Zeit im Leben dar. Es kann aber auch der Wechsel von einer vertrauten Umgebung in ein unbekanntes Umfeld gemeint sein. Wegen großer Schwierigkeiten plötzlich vor einer harten Realität stehen. Strand kann auch ein Zeichen dafür sein, dass wir mit ... weiter
GEFUEHLE = Stimmungsumschwünge, Detailsderen extremeren Regungen man im Leben unterworfen ist

Gefühle im Traum deuten an, dass wir Stimmungsumschwüngen unterworfen sind. Unsere Gefühle im Traumzustand können sich stark von jenen im Wachzustand unterscheiden. Vor allem extremeren Regungen kann der Mensch im Traum offenbar freieren Lauf lassen. Gelegentlich ist es leichter und sinnvoller, Traumsymbole zu übergehen und sich gleich mit den leichter zugänglichen Stimmungen und Gefühlen des Traums zu beschäftigen. ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Zwei Laufen See Junge Tauchen Leute Ende Film Tag Zeitung Ruhe Unglueck Abend Schreck Mittelpunkt Schwamm

 

Ähnliche Träume:
 
17.07.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Hai greift andere an und wird von meiner Mutter gezähmt
Wir sind auf einer asiatischen Insel mit vielen Urlaubern, tollen Hotels und nur einem kleinen Strand. Der Strand und die Insel erscheinen trostlos. Viele Touristen Baden im Meer und ich fliege im Helikopter umher und schreie alle an, es gäbe genug Swimmingpools zum baden, im Meer sei es zu gefährlich wegen der Haie. Und dann kommt auch schon ein weißer Hai und beißt ihnen Arme und Beine ab und tötet viele. Dann kommt meine Mutter und setzt sich and Ufer. Ich raste aus und schreie sie an, sie solle wegrennen. Da springt der Hai auch schon aus dem Wasser aber hält inne ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x