joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 979
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 28.02.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen Traum ein:

Rauch Oma

Brand (kein Feuer gesehen, nur viel grauen Rauch); verstorbene Oma half mir und ich ihr zum fliehen; Dachstuhl niedergebrannt.

RAUCH = eine unklare Lage, Detailsvor etwas gewarnt werden, das außer Kontrolle zu geraten droht

Assoziation: Eingeschränkte Sicht; Rückstand;
Fragestellung: Was ist verborgen? Was möchte ich verstecken?
 
Rauch im Traum oder Rauchschwaden warnen davor, dass eine Situation Schwierigkeiten bereiten wird. Man wird sich bewußt, dass irgend etwas nicht in Ordnung ist, etwas Gefährliches sich abzeichnet oder gar außer Kontolle zu geraten droht. Alternativ kann Rauch unsere Ängste bezüglich einer unklaren oder mysteriösen Situation reflektieren.

Rauch kann im Traum manchmal auch Leidenschaft symbolisieren, auch wenn sie vielleicht noch nicht für eine bestimmte Person "entflammt" ist.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist der Rauch im Traum ein Symbol für das Gebet oder das Opfer, welches zum Himmel emporsteigt. Rauch kann darüber hinaus auch das Emporsteigen der Seele bildlich darstellen.
 
Siehe Brand Dampf Feuer Nebel Qualm Rauchen Ruß Schwarzer_Rauch Schwarze_Wolke Tabakrauch Weihrauch Wolken

  • Je dichter oder dunkler der Rauch im Traum ist, desto stärker sind die konfliktträchtigen Kräfte.
  • Dicker Rauch stellt manchmal den Beginn einer neuen Phase in einem wichtigen Lebensbereich dar. Dunkler Rauch im Haus kann Missverständnisse zwischen Ehepartnern vorhersagen.
  • Wenn sich Rauch noch während der Traumhandlung auflöst oder verzieht, ist dies ein gutes Zeichen. Es deutet nämlich auf eine Entspannung eines Konfliktes hin, eine Lösung kann gefunden werden.
  • Aufsteigender Rauch beweist immer, dass wir uns augenblicklich in einer unklaren Lage befinden, die uns arge Kopfschmerzen bereitet und ist ein Hinweis auf Gefahr, vor allem, wenn man kein Feuer ausmachen kann.
  • Rauchwolken am Himmel versprechen eine gemeinsame Reise, bei der Meinungsverschiedenheiten zwischen den Mitreisenden wahrscheinlich sind. Es gilt zu verhindern, dass Missverständnisse zu Konflikten werden.
  • War man in einem rauchgefüllten Raum und ist vom Ruß schwarz geworden, sollte man auf unangemessene Geldausgaben verzichten. Einsparungen können sich verflüchtigen, so wie Rauch aus dem Fenster.
  • Weißer Rauch bedeutet, dass man darum kämpft, einen bestimmten Konflikt zu überwinden. Er symbolisiert oft gute Absichten und den Wunsch, seine Erwartungen zu erreichen. Man darf sich auf die Hilfe seiner Mitmenschen verlassen, da diese einen bedingungslos unterstützen werden.
  • Viel Rauch zeigt an, dass man mehrere Situationen gleichzeitig klären muss. Es ist möglich, dass wir bestimmte Geheimnisse oder Meinungen für uns behalten haben, um anderen nicht zu schaden. Es kann auch sein, dass wir uns gelangweilt fühlen, und deshalb diverse Änderungen vornehmen möchten, die unserem Leben mehr Sinn verleihen.
  • Wenn man viele Menschen inmitten von Rauch sieht, symbolisiert dieser Traum, dass die Menschen um uns herum etwas verbergen oder uns gegenüber unehrlich sind. Diese Leute sind entweder eifersüchtig auf uns, es kann aber auch sein, dass sie uns nicht mit der Wahrheit verletzen wollen.
  • Hat man sich im Rauch verirrt oder ist man selbst oder jemand darin verschwunden, deutet dies darauf hin, dass man Fieber hat. Auch wenn man sich unter einer Rauchwolke im Schatten sieht, bedeutet dies, dass man unter hohem Fieber leidet.
  • Wenn man im Traum unter der Hitze des Rauches leidet, bedeutet das Schwierigkeiten und Bedrängnis.
  • Rauch aus der Nase zeigt, dass unsere Gesundheit schwach ist. Vielleicht sind wir zu faul, bewegen uns nur selten oder haben einen ungesunden Lebensstil.
  • Kommt der Rauch aus dem Mund, zeigt dies an, dass wir uns von etwas befreien, das uns seit einiger Zeit stört. Es kann sich dabei um eine Person oder ein Ereignis handeln. Außerdem hängt dies auch eng mit unserer Arbeitssituation zusammen.
  • Der Rauchmelder warnt vor einer Situation, die aus dem Ruder zu laufen droht. Er kann auch auf eine Person deuten, die vor einer gefährlichen Situation gerade noch rechtzeitig warnt.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • In einem Traum ist das Sehen einer Rauchwolke über einer Stadt ein Unglück Gottes, des Allmächtigen, oder eine harte Bestrafung eines Herrschers.
  • Rauch: gefährdete Gesundheit; Nervenreizung, die sich auf das vegetative Nervensystem auswirkt;
  • auch: Ängste und Zweifel belasten einem; ein gegenwärtiger Erfolg, von dem man nicht profitieren wird; je dichter der Rauch, desto größer wird die Enttäuschung sein;
  • schwarzen oder dunklen Rauch sehen: verkündet große Widerwärtigkeiten; bringt Unannehmlichkeiten im Haus;
  • weißen Rauch sehen: verkündet Glück, das aber nur von kurzer Dauer sein wird;
  • abbrennen bei weißem Rauch: eine gute Nachricht;
  • hellen Rauch aufsteigen sehen: man genießt entweder bald häusliches Glück, oder findet eine Zuflucht bei anderen;
  • von Rauch eingehüllt werden: gefährliche Personen wollen einem mit Schmeicheleien hintergehen;
  • dicker, beißender Rauch: kündigt an, dass Widerstand von anderen zu erwarten ist und ein Streit unumgänglich sein wird.
  • Aktien verbrennen mit dunklem Rauch: finanzielle, materielle Verluste;
  • das brennende Haus mit viel Qualm und Rauch: man kann die Absichten der Menschen um einem herum nicht durchschauen; die eigenen Pläne und Vorhaben sind noch nicht ausgereift;
  • Rauch aus dem Kamin aufsteigen sehen: man befindet sich in einem Aufwärtstrend;
  • Rauch und Schutt einer Explosion in der Luft sehen: Unzufriedenheit in geschäftlichen Kreisen und sehr viel Feindseligkeit;
(arab.):
  • dunklen Rauch oder Rauchwolken sehen: man wird nächster Zeit mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, vorhandenes und bestehendes Glück wird sich trüben und gute Freundschaften können sich in Luft auflösen, man sollte seine Unternehmungen gründlich prüfen, bevor man Verpflichtungen eingeht.
  • Rauch aufsteigen sehen: bedeutet häusliches Glück und Zuflucht.
  • in den Augen beißender Qualm: mit Streit und Widerstand rechnen müssen.
  • Rauch um sich herum sehen: enttäuscht werden.
  • Rauch aus dem Ofen: du wirst bittere Tränen weinen.
  • Rauch gerade aus einem Schornstein aufsteigen sehen: du wirst dein Ziel erreichen.
  • Rauch aus Gebäuden in dicken schwarzen Wolken aufsteigen sehen: in Feuergefahr kommen.
  • Rauch über dem ganzen Haus: Krankheitsgefahr.
  • Rauch verzieht sich: Du wirst deiner Sorgen Herr.
  • Feuer mit viel Rauch: getrübte Freude.
  • Brand mit sehr viel Rauch: ein unglückliches Mißverständnis;
  • Brand mit Rauch: Liebe mit Verdruß;
  • Vulkan rauchen oder ausbrechen sehen: weist auf unvorhergesehen gewaltige Ereignisse und Gefahren hin, die einem beunruhigen werden, aber nicht verhindern kann.
(indisch):
  • Rauch um sich herum sehen: Scheinglück.
  • gerade aufsteigender Rauch aus dem Schornstein: häuslicher Friede und Glück.
  • Rauch im Haus haben: Bedrückung durch feindselige Menschen.
  • sich verziehender Rauch: eine Sache, die schwierig schien, ist leicht zu bewältigen.
  • schwarzer Rauch: Zank und Hindernisse, Täuschungen und Verdruß.
  • Schornstein rauchen sehen: Wohlstand; du wirst guten Verdienst finden.

GROSSMUTTER = das Bauchgefühl, Detailsbei Problemen auf eine gewisse Erfahrung zugreifen können

Großmutter im Traum symbolisiert Intuition oder Bauchgefühl. Sie taucht in Situationen auf, mit denen man schon Erfahrungen gemacht hat. Die Großmutter zeigt, dass man positive Entscheidungen für die Zukunft treffen kann, weil man bereits auf einen gewissen Erfahrungsschatz zugreifen kann. Sich Ärger vom Leib halten können, weil man eine ähnliche unangenehme Situation schon einmal erlebt hat.
 
Auch: Das Bauchgefühl haben, dass man über eine bereits geplante Entscheidung besser noch einmal gründlich nachdenken sollte; vielleicht stellt sie auch eine Empfehlung dar, die den Rat gibt, wie man sich in Ehe, Beruf oder Familienleben richtig verhalten soll.

Manchmal auch ein Symbol für "vergangene Geborgenheit" und eine beschützte Lebensphase. Vielleicht distanziert man sich von eigenen Kindheitserlebnissen und läßt die Lebensphase, in welcher die Großeltern eine besondere Wertigkeit hatten, emotional hinter sich. Man ist auf dem Weg zur "reifen Persönlichkeit", ist endgültig "erwachsen geworden".
 
Siehe Archetyp Eltern Enkel Frau Großeltern Großvater Mutter Verstorbener

  • Wer die eigene Großmutter im Traum trifft, wonach sie sich verabschiedet und langsam entfernt, soll angeblich ihren nahen Tod voraussehen.
  • Eine unbekannte alte Frau, ist das archetypische Bild der Großen Mutter. Auch Übermutter, die alles richten möchte, was einen bedrückt. Sie kann aber auch unsere persönliche Eigenschaften darstellen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Großmutter alleine sehen oder sprechen: verkündet viel Freude; ein gutes Vorhaben wird gelingen;
(arabisch):
  • Großmutter sehen: du gehst einem großen Glück entgegen.
BRAND = Verzehrung und Entkräftung, Detailsvon heftigen Gefühlsausbrüchen völlig überrannt werden

Assoziation: Schwierigkeiten, die viel Energie verzehren. Fragestellung: Welche Probleme drohen mich zu entkräften?   Brand im Traum stellt Probleme dar, die zur seelischen oder körperlichen Erschöpfung führen können. Das mag eine ungezügelte Leidenschaft oder auch eine ungesunde Sucht sein. Oft symbolisiert der Brandtraum Wut, Verbitterung oder Eifersucht, die weit über ein gesundes Maß hinausgehen, und einen ... weiter
VERSTORBENER = starke Emotionen zum Verstorbenen haben, Detailshilfreichen Rat erwarten oder suchen

Verstorbene im Traum verweisen in der Regel auf starke positive oder negative Emotionen, die man im Zusammenhang mit diesen Menschen erlebt hat. Anlaß für solche Träume können noch nicht verarbeitete Schuldgefühle oder Aggressionen sein. Auf diese Weise von Verstorbenen zu träumen, ist die einzige Möglichkeit, noch nachträglich einen Schlußstrich unter die Beziehung zu setzen.   Visitationsträume Verstorbener ... weiter
HELFEN = Selbstbewusstsein und Ermutigung, Detailsfür Pläne oder Probleme Unterstützung finden werden

Assoziation: Selbstbewusstsein, Ermutigung, Anspornen; Fragestellung: Kann ich meine Probleme lösen?   Helfen im Traum bedeutet, sich seiner Sache sicher sein zu dürfen, an sich selbst zu glauben und für seine Pläne Unterstützung finden werden. Wer träumt, bei einem Unfall aktiv erste Hilfe zu leisten, könnte demnächst {im übertragenen Sinn} in eine ähnliche Situation kommen: Häufig ist es ein Tip aus ... weiter
FEUER = Schwierigkeiten, Detailsstarken Gefühlen oder verzehrenden Leidenschaften ausgesetzt sein

Assoziation: Geist, Energie, rein und reinigend. Fragestellung: In welchen Bereichen meines Lebens suche ich nach Inspiration oder Erneuerung?   Feuer im Traum stellt Probleme dar, von denen wir verzehrt werden. Das kann eine starke Leidenschaft oder eine andauernde Sucht sein. Es steht häufig für Wut, intensive Bitterkeit oder eine Lebenssituation mit der wir überfordert sind.   Allgemein kann man es als ... weiter
HORROR = die Angst vor der Angst, Detailsfürchten, dass etwas Schlimmes wahr werden könnte

Assoziation: Angst vor der Angst. Fragestellung: Was fürchte ich, dass es wahr werden könnte?   Horror im Traum deutet entweder auf eine vernichtende Niederlage oder ein aufwühlendes Ereignis, das ungewollte schwerwiegende Veränderungen zur Folge hat. Auch: Das Schlimmste befürchten; Inkorrektheiten, Versehen, Defekte oder Fehlschlüsse die zu ernsthaften Schwierigkeiten führen; befürchten, dass eine Situation ... weiter
DACH = Verstand und Ratio, Detailssich zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen

Assoziation: Das Höhere, Schutz, Bedeckung. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, meine Grenzen zu erweitern?   Dach im Traum deutet an, dass man weiß welchen Schutz es bietet. Es kann den Verstand verkörpern und enthält dann oft den Hinweis, dass man zu kopflastig lebt, sich zu stark von Vernunft und Logik leiten läßt, aber Gefühle und ähnliche "irrationale" psychische Inhalte unterdrückt. Das muss ... weiter
FLIEHEN = sich in eine Opferhaltung begeben, Detailssich etwas annähern sollen

Wovor das Traum-Ich flieht, dem sollte man sich annähern. Mit der Flucht begibt man sich in die Opferhaltung, wenn man sich jedoch dem zuwendet, wovor man flieht, kann man die Situation selbst bestimmen.   Siehe Armut Flucht Flüchtling Jagd Opfer Verfolgung Vertreibung

Ähnliche Träume:
 
02.08.2019  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
In der Schule Zigaretten rauchen
In meinem Traum habe ich mich selber in der Aula meiner Schule rauchen gesehen, es war Tag und ich hatte 3-4 Zigaretten Packungen in den Händen. Der Rauch war weiß bis grau und ich habe es wirklich genossen zu rauchen. Im Wachleben bin ich Nichtraucher und ich Trinke auch nicht. Eine Freundin mit der ich vor kurzem den Kontakt abgebrochen habe, da sie sich in die Beziehung mit meiner Freundin eingemischt hat, wollte mir die Zigaretten aus den Händen reißen. Das hat sie jedoch nicht geschafft und ich habe weiter geraucht.
 

27.05.2018  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Rauchende Haare
Ich war in einem Haus, wo sich viele Menschen befanden. Ich ging raus und war auf einem Markt. Ich schaute mir Ketten an, dann kam ein Mann mit para Freunden von sich zu mir, die sich savor auch in dem Haus befanden.Ich dachte erstmal, sie wollen sich unterhalten und freute Mich darüber, jedoch schaute der Mann ekelhaft an, und fackelte mir die Haare ab. Es war eine kurze große flame und dunkler Rauch stieg auf,es riechte sehr verbrannt und ich war sehr wütend und versuchte ihn mit dem Feuerzeug abzuwerfen, sie lachten mich aus und ich fing an zu heulen.
 

01.02.2018  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Rauch
Ich war außerhalb meiner Wohnung. In dem Haus indem ich wohne gibt es noch weitere 4 Mieter. In meinem Traum war es Abend zumindest war es dunkel und ich nähere mich der Haustür und sah aus Fenster und Türschlitzen, dichter weißer Rauch ausdrängen. Es waren weder Flammen noch Menschen zu sehen. Ich schließe in meinem Traum die Haustüre auf um zu meiner Wohnung zu gelangen. Doch die Sicht war sehr eingeschränkt vor allem musste ich sofort wieder kehrt aus dem Haus machen, da ich nicht atmen konnte. Dann wurde ich plötzlich wach.
 

29.03.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Weißgrau pflogier Rauch
Es war Morgengrauen Ein sehr leicht weißgrauer flockiger Rauch stieg aus dem Fenster
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x