joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 2537
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Am 12.01.2015
gab ein Mann im Alter zwischen 42-49 diesen Alptraum ein:

schwarzer Fleck auf Haut

Sehe einen schwarzen etwa zwei Münzen großen Fleck auf der Haut meines rechten Oberarms. Denke im Traum, es ist Hautkrebs.

SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung.
Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?
 
Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine Situation im Leben, wo überhaupt nichts Positives geschieht.

Schwarz kann für die dunklen unbekannten Seiten unserer Persönlichkeit stehen, die man trotzdem akzeptieren muss. Es ist auch die Farbe der Trauer und der Finsternis. Sie ist allgemein negativ zu werten und gilt als Mahnung, sein Leben umzustellen. Man fürchtet sich vor dem Unbekanntem und weigert sich Neues auszuprobieren.
 
Schwarz ist eigentlich keine Farbe, eher ein "Nicht-Licht", es bedeutet daher im Traum auch ein "Nicht-Leben", bzw. ein "Nicht- Bewußtsein". Es ist aber auch ein Hinweis auf den seelischen Zustand, ein Zeichen für Trauer und Tod.
 
Siehe Dunkelheit Farben Finsternis Grau Mitternacht Nacht Schatten Trauer Weiß

  • Von Schwärze umgeben sein bedeutet, dass man überhaupt keine Lösung für ein Problem hat. Es kann auch die Angst vor der Einsamkeit oder die Angst vor dem Unbekannten symbolisieren.
  • Eine schwarze Person verbildlicht erstaunlicherweise nicht nur für die Weißen den seelischen Schatten. Tritt im Traum eine schwarze Person oder ein schwarzer Schatten auf, vor dem wir uns fürchten oder ekeln, dann verweist das unter anderem auf die Ablehnung unserer weiblichen oder sündigen Seite. Zugleich wird auch darauf verwiesen, dass ein Mangel an Bewußtheit besteht. Um den verdrängten Schatten genauer bestimmen zu können, muss die schwarze Person genau charakterisiert und untersucht werden.
  • Ein schwarzer Anstrich kündigt manchmal eine Krankheit oder andere Gefahr an.
  • Ein schwarzes Auto bedeutet, dass man versuchen muss, sich von schwierigen Menschen fernzuhalten. Dies gelingt am besten durch eine besonnene Kommunikation, die unseren eigenen Interessen Priorität einräumt.
  • Schwarz und weiß verweist auf die Integrierung unserer inneren Gegensätze.
  • Schwarze Beeren zeigen zwar Kummer und Sorgen an, versprechen aber auch, dass man damit schon fertig wird.
  • Schwarze Dessous betonen das Geheimnis, das gelüftet werden möchte.
  • Schwarze Fahne kann Unglück, Kummer, Streitigkeiten oder Todesfälle anzeigen.
  • Schwarze Feder soll nach alten Traumbüchern auf ein bevorstehendes Unglück hinweisen.
  • Schwarzes Haar gilt als Zeichen für Leidenschaft.
  • Schwarzer Hund wird oft als schmerzhafte Täuschung durch einen Freund gedeutet.
  • Ein schwarzes Kleid wird als Anzeichen für Liebesprobleme gedeutet, wohingegen rote und schwarze Unterwäsche die Verführung symbolisiert
  • Ein schwarzes Pferd steht für unsere leidenschaftlichen Anteile.
  • Schwarze Schwäne weisen auf Ahnungen und Intuitionen hin. Sie können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Schwarze Wolken symbolisieren Pessimismus, Angst und Depression, manchmal auch Verzweiflung.
  • Schwarze Wolle fordert auf, sich nicht um Verleumdungen zu kümmern, weil die Urheber sich selbst entlarven werden.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alles schwarz und traurig sehen: Anzeichen von Krankheit. Rät zur Veränderung, wenn irgendwie möglich.
  • einen schwarzen Adler in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes;
  • schwarzer Anstrich: du verlierst einen Freund oder Freundin; Warnung vor beginnender Krankheit;
  • einen schwarzen Anzug tragen: bevorstehende Krankheit;
  • schwarze, unergründliche Augen können ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten;
  • schwarzes Band: Trauer;
  • schwarzer Bart: Gesundheit;
  • schwarze (verbrannte) Erde sehen: bringt Kummer und Trauer;
  • ein schwarzer Faden: es stehen einem Unannehmlichkeiten und Ärger bevor;
  • schwarze Fahne: Betrübnis, Trauer; kündet Feindschaft an;
  • schwarze Feder: deutet auf langanhaltenden Kummer hin; mit Enttäuschungen und unerwiderte Liebe rechnen müssen;
  • selbst oder andere schwarz gekleidet sehen: Streit und Enttäuschungen mit Bekannten; Geschäfte bleiben hinter den Erwartungen zurück;
  • schwarze Hose tragen: Leid;
  • schwarzer Hund: Verrat durch Freunde;
  • schwarze Johannisbeeren:Treulosigkeit des Partners und Liebeskummer;
  • schwarzer Kater: Eifersucht;
  • schwarze Katze: Unglück; bedeutet Ungemach; warnt vor Gefahren;
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden;
  • schwarze Trauerkleidung tragen: es kommt Unheil und Unglück auf einem zu;
  • schwarze Wolken: Sorgen aller Art; bringt sorgenvolle Tage; verkünden Unglück und ein schlechtes Management; fällt Regen, bedeutet dies Ärger und Krankheit;
(arab.):
  • schwarz sehen: Unannehmlichkeiten bekommen. Todesfall oder Unglück.
  • Anstrich mit schwarzer Farbe: Krankheit;
  • schwarze Beeren pflücken: viel Herzleid und Kummer;
  • schwarze Beeren essen: Krankheit und Tod.
  • schwarzer Faden: baldiges nahendes Unheil;
  • schwarze Fahne: ein Feind wird Ärger bereiten.
  • schwarze Feder: großes Unglück;
  • schwarze Hose tragen: Trauerbotschaft erhalten; eine leidvolle Erfahrung machen müssen;
  • schwarze Hunde sehen: bevorstehendes Unglück; ein falsche Freunde ist in der Nähe;
  • schwarzer Kater: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs;
  • schwarze Katze: Bosheit und Verschlagenheit eines Feindes werden dich ärgern;
  • schwarzer Sessel: eine Todesnachricht wird dich überraschen;
  • schwarze Strümpfe: Trauer bekommen;
  • in eine schwarze Tiefe fallen; man will dich ins Verderben stürzen;
  • schwarze Ziegen: bittere Not; auch: es mit Nörglern zu tun bekommen, die überdies noch einen bösen Charakter haben und einem großen Schaden zufügen wollen;
(persisch):
  • Ein warnendes Sinnbild: Im Dunkeln ist alles fein verflochten, aber unsere Augen sehen nichts, Unangenehmes entwickelt sich ungesehen. Beherrscht diese Farbe den Traum, will sie den Träumenden auf etwas Unangenehmes vorbereiten. Er kann es abwenden, wenn er vorausblickend erkennt, worum es sich handelt und sich mit all seiner Kraft gegen die negative Entwicklung stemmt.
(indisch):
  • schwarz bedeutet die Farbe der Trauer.
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen;
  • schwarzes Kleid tragen: Trauer (naheliegende Symbolik); auch: du wirst deinen Geliebten verlieren;
  • schwarze Wolle: lasse die Verleumder reden, auch sie trifft die wohlverdiente Strafe;
  • schwarze Ziegen: deine Sorgen sind groß, aber du bist nicht allein damit; Ungemach;

HAUT = die Fähigkeit zur Abgrenzung, Detailsihre Beschaffenheit zeigt den momentanen Seelenzustand

Assoziation: Eine dicke Haut haben; unter die Haut gehen.
Fragestellung: Ist meine Haut dick genug?
 
Haut im Traum steht für die gedankliche und gefühlsmäßige Abgrenzung zwischen einem selbst, den anderen Menschen und den Geschehnissen des irdischen Daseins. Ihr Zustand beschreibt, ob man seine Gefühle schützen oder sich vor Angriffen auf das Ego behaupten kann.
 
Auch: Destruktive Kritik; sich verletzt fühlen oder bei einer Sache ein ungutes Gefühl haben; von jemand beleidigt worden sein.

Die Haut kann ebenfalls die Art und Weise verkörpern, wie man sich nach außen gibt; zum Teil kommen darin auch die vergangenen Erfahrungen zum Vorschein, die einen Menschen prägten. Sie ist auch ein Symbol für unseren Nerven- und Seelenzustand, der "Anzug" des Menschen. Sie spürt zuerst den Schmerz, der von außen kommt, hält aber auch manches Schädliche ab.
 
In seltenen Fällen symbolisiert die Haut auch die Fassade, welche man für andere Menschen aufbaut.
 
Siehe Akne Allergie Ausschlag Blasen Creme Falten Fell Fingernagel Haar Hautpilz Hülle Jucken Kratzen Krebskrankheit Leberflecken Leder Narbe Pickel Pocken Pusteln Runzeln Schlange Schminke Sommersprossen Spinne Wunde

  • Ist die Haut glatt und rein, befindet sich die Seele im Zustand der Ausgeglichenheit; oder deutet an, dass man sich nach einem sorgenfreien Leben und einer optimistischen Lebenseinstellung sehnt.
    • Sehr gepflegte Haut kann eine Warnung vor zuviel Oberflächlichkeit und Eitelkeit an den Träumenden sein.
    • Sehr zarte Haut weist auf Sensibilität des Träumers hin, der vielleicht zu überempfindlich ist.
    • Wenn Hände zärtlich die Haut streicheln, will irgendwer {in einer Liebesbeziehung?} etwas erreichen, das er mit Gewalt nicht durchsetzen konnte.
  • Ist die Haut ungepflegt, unrein, trocken oder rissig, sollte man sich vor Oberflächlichkeit, Streß und Pessimismus hüten.
    • Harte, rauhe oder zähe Haut signalisiert das "dicke Fell", welches man sich zugelegt hat und mit dem man versucht, sich zu schützen.
    • Trockene Haut gilt als Vorbote von Entfremdung in einer Beziehung. Es wird uns nicht leicht fallen zu verstehen, was der andere von uns will.
    • Ein Hautausschlag ist als Zeichen seelischer Spannung und unterdrückte Gefühle zu verstehen. Die Harmonie zwischen inneren Vorgängen und dem äußeren Erscheinungsbild ist gestört, und man möchte nur ja nicht "grob angefaßt" werden. Flecken auf der Haut symbolisieren oft die Versuchung, der man nicht widerstehen kann. Hautkrankheiten widerspiegeln unsere Unzufriedenheit mit der uns umgebenden Realität. Es ist jetzt unbedingt notwendig ist, unsere Einstellung zum Leben zu ändern.
    • Im Traum verbrannte Haut gilt als Beweis, dass uns jemand schaden möchte, um uns nach außen, unserer Umwelt gegenüber, in ein schlechtes Licht zu setzen.
  • Berührt man eine Haut, die nicht seine eigene ist, wird man um etwas, das man leicht zu erobern glaubte, noch lange kämpfen müssen.
  • Träumt man von roter Haut, wird man bald mit einer Person des anderen Geschlechts schönen Stunden verleben.
  • Dunkle oder schwarze Haut warnt vor Täuschung und Betrug durch andere.
  • Gelbe Haut deutet oft auf Ängstlichkeit hin, die das Leben unnötig behindert. Gelbe Haut bedeutet auch, dass man seinen schlechten Einfluß schleunigst überwinden und über sich nachdenken sollte.
  • Keine Haut haben, bedeutet eine hochgradige Verletzlichkeit gegenüber negativen Einflüssen oder emotionalen Angriffen. Wenn man sich in einem Traum ohne Haut gesehen hat, kann dies eine Verschwörung bedeuten, und die Welt um uns herum erscheint sehr feindselig und einschüchternd.
  • Das Ablösen der Haut, ist ein sehr schlechtes Zeichen. Es kann ein Vorbote schwerwiegender Probleme, Krankheiten und sogar Unfälle sein. Man sei also vorsichtig. Manchmal löst sich die Haut auch deshalb, weil man sich von einem schlechten Ereignis oder jemand, der unpassend gehandelt hat, befreien will. Man fühlt fühlt sich indirekt schuldig und bedauert, dass man eine hässliche Geschichte miterlebt hat. Wenn sich die Haut von den Händen löst, spiegelt das Unbeholfenheit und Ungeschickleichkeit. Löst sie sich von den Beinen, hat man wohl kürzlich festgestellt, dass man den falschen Weg eingeschlagen hat. Hier spiegelt sich unsere Bereitschaft wider, unsere Fehler zuzugeben.
    • Andere ohne Haut sehen, kann bedeuten, dass die Fähigkeit sich gut zu fühlen abhanden gekommen ist. Oder man ist besonders starken emotionalen Einflüssen ausgesetzt. Vielleicht geht man aber auch nur zu sorglos mit einem schwierigen oder unglaublichen {haarsträubenden} Plan um.
    • Das Abschälen der Haut symbolisiert oft zukünftige Veränderungen. Es verdeutlicht, dass die Befreiung vom Alten, Raum für etwas Neues, Wertvolleres und Bedeutenderes schafft. Wenn man sich selbst die Haut abzieht, hat man das Bedürfnis, sich im wirklichen Leben von jemandes übermäßiger Sorge zu befreien. Ziehen wir die Haut vom Gesicht ab, sind wir mit uns unzufrieden. Das kann unser Aussehen betreffen, aber auch unser brennender Wunsch, jemand anderes zu werden. Entfernt man nur Teile der Gesichtshaut, kann das auf Unzufriedenheit mit unserer Position hinweisen. Vielleicht hält man sich für unzureichend kompetent oder beschwert sich oft darüber, dass das Geld nicht auf völlig legale Weise beschafft wird.
    • Abgestreifte Haut {zum Beispiel einer Schlange} kann auffordern, unbelastet von der unerfreulichen Vergangenheit einen neuen Anfang zu wagen. Wer die Haut eines Tieres oder eines anderen Menschen abzieht, wird im Wachleben vielleicht ohne Schutz vor böswilligen Leuten dastehen. Schlangenhaut warnt davor, dass es ein Treffen mit dem Feind geben wird, das äußerst unerwünschte Folgen haben kann. Man überschätze nicht seine Stärken und bereite sich gut bewaffnet auf dieses Treffen vor.
  • Insekten unter der Haut, repräsentieren oft die Menschen, die wir im wirklichen Leben ausnutzen. Unabhängig davon, wie wir es geschafft haben, sie unserem Willen unterzuordnen, leiden wir unter dieser Abhängigkeit, können sie jedoch aus einer Reihe von Gründen nicht loswerden. Kreaturen, die unter der Haut graben, stellen besonders nervende Probleme dar, die "unter die Haut gehen", oder einen "aus der Haut fahren lassen".
    • Spinnen unter der Haut symbolisieren unsere Hilflosigkeit in der Realität wider. Man fühlt sich wie gelähmt und erkennt, dass man ausgebeutet wird, aber man kann dem Angreifer weder widerstehen, noch ihn loswerden.
    • Würmer unter der Haut, dienen als Warnung, seinen Ruf zu schützen. Dieser Traum weist darauf hin, dass man äußerst vorsichtig damit sein sollte, wie man sich anderen gegenüber verhält. Man befürchtet, dass die Leute herausfinden könnten, dass die nette Person, die sie sehen, ein Heuchler ist. Sollte dies geschehen, wird man von der Gesellschaft gemieden oder noch schlimmer.
  • Parasiten unter der Haut können ein Signal für Probleme mit dem Wohlbefinden oder dem Aussehen sein. Sie warnen uns vor allen möglichen Experimenten an uns selbst: Diäten, zweifelhafte Gesundheitskurse sowie die Veränderung des Images - jetzt ist keine günstigste Zeit für solche Experimente. Milben unter der Haut, könnten z. B. andeuten, dass man gerne im Wald spazieren geht, aber Angst vor Zecken hat. Unsere Vorsicht ist völlig berechtigt: Diese Parasiten können tatsächlich viele Probleme verursachen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Haut sehen und befühlen: bedeutet, dass man vor unehrlichen, schmeichlerischen Freunden auf der Hut sein soll.
  • eine zarte Haut berühren: jemand wird einem energisch widerstehen.
  • Haut gerben: verkündet eine heftige Erkältung und Unwohlsein.
  • schöne klare und gesunde Haut: du wirst geliebt; Glück.
  • runzlige Haut: du wirst ein hohes Alter erreichen.
  • erscheint die Haut entstellt: Freundlichkeit von einer Seite, von der man es am wenigsten erwartet hätte.
  • weiße Haut: bedeutet Freude, Erfolg im Leben.
  • schwarze Haut oder braune Haut sehen oder haben: du wirst verraten, bringt die Enthüllung schlechter Absichten, bei Frauen Hinweis auf Ehebruch.
  • gelbe Haut: man ist in einer Sache zu ängstlich.
  • Jucken der Haut: du wirst eine Neuigkeit erfahren; ein Ärgernis in Zukunft wird bald Unruhe verbreiten.
(arab.):
  • jemanden mit dunkler Haut sehen: man sollte sich vor der Umwelt hüten, denn diese sind unzuverlässig und treulos.
  • jemand mit heller Haut: Erfolg im Leben.
  • Haut abziehen: du wirst Verluste erleiden.
  • Haut gerben sehen: in Kränklichkeit verfallen.
  • Haut brennen spüren: du wirst schlechte Erfahrungen machen.
  • Haut einschmieren: du verstehst es, ein glattes Geschäft zu machen.
  • rauhe Haut: man behandelt dich schlecht.
  • runzlige Haut sehen: verspricht ein hohes Alter.
  • zu trockene Haut: Krankheit.
  • nasse Haut: du hast dich verspekuliert.
  • Haut verletzen: Vorsicht auf Straßenverkehr!
(indisch):
  • schwarze Haut: sei vorsichtig, man wird dich verraten.

FLECK = einen oberflächlichen Fehler, Detailsetwas das peinlich wäre, wenn es von anderen entdeckt wird

Fleck im Traum stellt meist einen oberflächlichen und wiedergutzumachenden Fehler dar. Ein Fleck kann aber auch die Angst vor einem Problem beschreiben, bei dem es peinlich wäre, wenn es von anderen bemerkt wird. Vor allem stehen Flecke auf der Kleidung, für dunkle Punkte auf der Seele, die einen unsicher werden lassen. Betrachten Sie die Art und die Farbe der Flecks für weitere Deutungen.

Flecke können aber auch eine lässig- unkonventionelle Lebenseinstellung anzeigen, mit der man andere möglicherweise vor den Kopf stößt.
 
In der Psychologie gelten Flecken meist als "die dunklen Stellen" im Gefühlsbereich, und sehr ähnlich sind sie auch im Traum zu deuten: Es geht meist um Schuldgefühle, uneingestandene Fehler und belastende Geheimnisse - oder um eine recht peinliche Situation, in der man real oder im übertragenen Sinn befleckt dasteht.
 
Siehe Blut Hemd Haut Klecks Kleid Öl Ruß Schmutz Sommersprossen

  • Läßt sich der Fleck nicht entfernen, dann stellt er Schuld oder mangelnde Bereitschaft, zu vergeben und zu vergessen dar.
  • Ein Schmutzfleck auf einem unbeschriebenen Blatt Papier warnt häufig davor, in der nächsten Zeit etwas zu tun, das einfach nicht ganz korrekt ist.
  • Mit Blut befleckt sein, deutet oft auf Schuld- und Schamgefühl hin, weil man sich selbst nicht uneingeschränkt annimmt, sondern "schmutzig" fühlt.
  • Gefleckte Muster erinnern an Tierfelle und bringen eine unruhige Stimmung zum Ausdruck.
  • Von einem Kleidungsstück einen Fleck abzuwaschen, steht in Zusammenhang mit etwas, das uns im Wachleben beunruhigt oder besorgt macht.
  • Der fleckige Rock warnt vor einem schlechten Ruf durch eine Liebesaffäre.
  • Flecken auf der Haut weisen darauf hin, dass man weiss, selbst niemals perfekt sein zu können. Man fühlt sich angeknackst, angeschlagen oder heruntergekommen. Unangenehme Gefühle in Angelegenheiten haben, bei denen man nichts ändern kann.
  • Sommersprossen übersetzt man am besten als neue Gesichtspunkte, Ansichten, die wir uns zu eigen machen sollten.
  • Flecken auf einer Schlange, können sich wiederholende Bedrohungen oder völliges Versagen widerspiegeln. Der Überzeugung sein, dass man ständig von einem Gegner oder ernsten Problem, auf völlig unberechenbare Weise bedroht wird.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Fleck an den Händen oder Kleidung haben: sich um unbedeutende Dinge Sorgen machen.
  • Fleck auf Kleidung oder Haut anderer sehen: weist auf Betrug hin; auch: fleckige Kleidung: Skandal für den Träger.
  • Fettfleck an den Kleidern haben: bedeutet reiche Heirat;
  • sonstige Flecken: Angebot einer höheren Position, die man annehmen sollte.
  • Fleck aus Schmutz auf Kleidern und sonstigen Gegenständen: Unannehmlichkeiten, Trauer etc.
  • Fleck machen: man wird einen Fehltritt tun.
  • Fleck von Blattern: man wird eine gute Bekanntschaft schließen.
  • ein mit Blut befleckter Dolch: man hat erbitterte Feinde;
  • über grünes Gras mit versengten Flecken gehen: deutet auf Krankheit hin;
  • blutbefleckte Hände: es droht eine Entfremdung von Familienmitgliedern;
  • eine gefleckte Katze: man empfindet sehr leidenschaftliche Gefühle;
  • Leberflecken auf dem Körper sehen: deutet auf Krankheit und Streit hin.
  • fleckig und schmutziges Papier: die eigenen fragwürdigen Handlungen werden auf einem zurückfallen;
  • einen fleckigen Frauenrock sehen (Frauentraum): es droht eine Verleumdung;
  • einen fleckigen Männerrock sehen (Frauentraum): durch eine Männerbekanntschaft wird man kompromittiert werden;
  • einen auffallend weiten oder fleckigen Frauenrock sehen (Männertraum): man wird durch eine Frauengeschichte ins Gerede kommen;
  • einen Tintenfleck auf ein sauberes Stück Papier machen: bedeutet ein fremdes Bett und eine Reise, die auf einem zukommen;
  • ein fleckiges oder beschmutztes Tischtuch sehen oder eines beschmutzen: der eigene Hausstand ist irgendwie beeinträchtigt, oder ein solcher wird noch lange auf sich warten lassen;
  • Junge Frauen, die von Walnußflecken an ihren Händen träumen, merken bald, daß sich ihr Liebhaber einer anderen zuwendet; sie selbst versinken in Liebeskummer.
(arab.):
  • Flecken am Körper: Traurigkeit und Mißmut.
  • Fleck an Kleidern: kommende Sorgen, man will deine Ehre beschmutzen; auch: man sollte im eigenen Interesse seine Angewohnheiten oder Verhaltensweisen überprüfen, denn man könnte auf seine Umwelt einen ungünstigen Eindruck machen.
  • Fleck an Stoffen: der Beginn für den Erfolg ist in deiner Hand.
  • erst im Traum sich Flecken machen: man wird mit schwierigen Ärger zu rechnen haben, bei dem man sich vor Unbeherrschtheiten hüten sollte.
  • Fleck am Boden: deine Unachtsamkeit bringt Gefahr.
  • Flecken an Sonne oder Mond: Schrecken.
  • Fleischer mit Blut befleckt: Krankheit oder böse Anfeindung.
  • Rock voller Flecken: Verleumdungen;
  • Rostflecken in der Wäsche: du wirst Besuch bekommen;
(indisch)
  • Rock voller Flecke: deutet auf Verleumdung.
KREBSKRANKHEIT = einen seelischen Verfall, Detailsder langsam aber sicher das Wohlbefinden auflöst

Assoziation: Destruktives Wachstum. Hoffnungslosigkeit. Fragestellung: Welcher Teil von mir ist außer Kontrolle geraten?   Krebskrankheit im Traum symbolisiert psychische Gebrechlichkeit. Ein Bereich im Leben, der langsam aber sicher das Wohlbefinden auflöst, am Glück oder der Macht nagt. Ein Krebstumor kann auch für Hoffnungslosigkeit, Einschränkungen oder grundlegende Fehler stehen. Eine Situation, die nur noch ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
MUENZE = Rendite und Ertrag, Detailseinen Gewinn im Wachleben erzielen

Assoziation: Einkünfte, Einnahmen. Fragestellung: Was ist in meinem Leben von beträchtlichem Wert?   Münzen im Traum stellen einen Gewinn im Wachleben dar. Man freut sich, weil man seinen Besitz vermehrt, seine Probleme durchschaut, seine Leistung gesteigert oder mehr Freiheit erlangt hat. Traum-Münzen können auch anzeigen, dass man glücklich und zufrieden ist, eine vorteilhafte Entdeckung gemacht, oder sich ein ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei{fel}; Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen. ... weiter
GROSS = Wichtigkeit, vielleicht auch Bedrohlichkeit, Detailsvon etwas stark beeindruckt werden

Assoziation: von überdurchschnittlichen Abmessungen; aufgeblasen; großzügig. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zur Expansion bereit? An welchen Stellen habe ich Angst vor übermäßiger Expansion?   Größe im Traum bedeutet Wichtigkeit, Dominanz, vielleicht aber auch Bedrohlichkeit. Größe {zum Beispiel ein Gegenstand} deutet immer darauf hin, dass man von etwas stark beeindruckt wurde. Ist man sich in seinem ... weiter
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
16.07.2017  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Aura mit schwarzem Fleck
Bin im Innern eines großen Eies, wobei ich mir im Traum bewusst bin, dass dies meine Aura ist. Als ich nach oben schaue befindet sich direkt über mir ein kleiner schwarzer Fleck.
 

20.06.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
fliegen schlüpfen aus schwarzem fleck im kopf
die meisten meiner haare sind ausgefallen, ich habe einen grosse kahle stelle. ein schwarzer fleck ist auf meinem kopf. ich will ihn ausdrücken. darin sind 3 fliegen. 2 kann ich entfernen und sie fliegen davon die dritte bleibt in meinem kopf in dem fleck . ich möchte sie entfernen .
 

17.05.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
schwarzer fleck
Auf der rechten Seite meiner Schulter hatte ich einen nicht kreisrunden Fleck, ich dachte an hautkreb
 

29.11.2014  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
penis schwarzer fleck
träumte von grossempenis mit grossem schwarzem fleck vor meinem inneren auge
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x