joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 2861 mal gelesen. Bewertung abgeben:

 
Datum: 07.07.2014
Eine Frau im Alter zwischen 56-63 gab folgenden Traum ein:

Das Dach ist undicht

Bin im Haus, welches ich vor 6 Jahren verkauft habe. Es regnet hinein. Das ganze Dach ist undicht. Es regnet sogar im unteren Stock rein.
DACH = Verstand und Ratio, Detailssich zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen

Assoziation: Das Höhere, Schutz, Bedeckung.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, meine Grenzen zu erweitern?
 
Dach im Traum deutet an, dass man weiß welchen Schutz es bietet. Es kann den Verstand verkörpern und enthält dann oft den Hinweis, dass man zu kopflastig lebt, sich zu stark von Vernunft und Logik leiten läßt, aber Gefühle und ähnliche "irrationale" psychische Inhalte unterdrückt. Das muß geändert werden, damit man wieder zu mehr innerer Harmonie findet.
  • Dachbodenträume erinnern manchmal an frühe sexuelle Erlebnisse in der Jugend oder an längst vergessene Ereignisse oder Situationen.
  • Wenn Feuer unter dem Dach ist, sollte man den Rat eines Psychotherapeuten einholen. Übrigens wacht man nach einen solchen Traum meistens mit Kopfschmerzen auf.
  • Brennendes Dach mit dunklem Rauch ist eine Unglücksbotschaft, helle Flammen dagegen zeigen Erfolg und Glück an; oft kommen im Dachbrand auch unbewußte Wünsche und Phantasien zum Ausdruck.
  • Dach besteigen kann bevorstehende Ehrungen und mehr Ansehen verheißen.
  • Jemanden aufs Dach steigen, ihn im Wachleben mit seinem Wissen überflügeln wollen.
  • Steht man auf dem Dach, fühlt man sich stark genug, um auf Schutz verzichten zu können.
  • Vom Dach in die Umgebung schauen bedeutet, dass man sich einen besseren Überblick über die augenblickliche Lebenssituation verschaffen sollte, um sie leichter zu bewältigen, blickt man vom Dach hinaus in eine weite, schöne Landschaft, wird die nächste Zukunft erfolgreich und glücklich verlaufen.
  • Schadhafte Ziegel auf dem Dach warnen vor bevorstehenden Gefahren, die man vielleicht noch nicht wahrgenommen hat.
  • Ein undichtes Dach zeigt, dass man für emotionale Angriffe offen ist.
  • Dach decken zeigt an, dass man dabei ist, seine Zukunft abzusichern.
  • Sturz vom Dach weist ebenfalls auf Gefahren hin, steht man unverletzt auf, wird man dadurch nicht geschädigt, andernfalls muß mit Mißerfolgen und Verlusten in einer konkreten Situation gerechnet werden; dahinter kann auch eine Warnung vor hochfliegenden Plänen stehen, bei denen man sich selbst überschätzt.
  • Sonnendach stellt das Privileg dar, seine Ziele zu erreichen, wann immer man will. Eine Denkweise, die sich nur auf das, was man will konzentriert. Ein Symbol für Unabhängige Macht oder Reichtum.
Ein Dach ist notwendig, um das Grundbedürfnis des Menschen nach Sicherheit und Schutz zu erfüllen. Auf der anderen Seite erschwert das Dach "den Griff nach den Sternen". Dach meint unseren Kopf, das "Oberstübchen". Wenn im Traum dort etwas nicht in Ordnung ist, sollten wir im Wachzustand prüfen, ob da nicht etwas "spinnt", ob wir unsere Gedanken nicht besser ordnen oder zusammennehmen müssen.
 
Spirituell: Mitunter wird der schützende Aspekt der Frau als Hüterin der Feuerstelle als Dach dargestellt.
 
Siehe Dachboden Dachgiebel Dachkammer Dachziegel Haus Kamin Mansarde Schornstein
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • neues Dach sehen: stellt hohe Ehren in Aussicht.
  • altes Dach sehen: verkündet Sorgen und Gefahren.
  • ein Strohdach: verheißt eine angenehme Häuslichkeit.
  • Dach besteigen: man wird sich in Gefahr begeben.
  • auf einem Dach stehen: bedeutet, daß man von Gefahren bedroht ist; auch: hohe Ehre, überwältigender Erfolg.
  • auf einem Dach stehen und Angst vor einem Sturz haben: Ihre Anstellung wird Ihnen nicht garantiert sein auch wenn Sie vielleicht vorwärts kommen.
  • Dach decken: bringt ein fröhliches und zuversichtliches Leben und mehr Sicherheit mit sich.
  • jemand vom Dach herunterfallen sehen: kündet ein unerwartetes Ereignis an.
  • vom Dach herunterfallen, ohne sich zu verletzen: man wird einer Gefahr entrinnen, zeigt Rückschläge und schlechte Nachrichten an.
  • vom Dach herunterfallen und sich dabei verletzen: kündet eine Erkrankung an.
  • ein schadhaftes Dach sehen: schlimme Nachrichten.
  • ein einstürzendes Dach: warnt vor plötzlichen Schwierigkeiten.
  • ein Dach reparieren oder bauen: das Vermögen bald vergrößern können.
  • ein Ziegel fällt vom Dach: alle Anstrengungen sind jetzt sinnlos und reine Zeitverschwendung.
  • auf einem Dach schlafen: Feinde und falsche Freunde nicht fürchten müssen, Ihre Gesundheit ist robust.
  • aus einem Dachfenster schauen: ferne Hoffnungen.
  • unter einer Dachrinne stehen: unglückliche Zeiten in der Liebe könnten folgen.
(arab.):
  • Dach: Schutz und Sicherheit; man wird bei seiner Arbeit gut vorankommen.
  • hellrotes Ziegeldach sehen: Freude.
  • Dach besteigen: Gefahren werden in nächster Zeit auftauchen, dein Vorhaben ist gefährlich.
  • auf dem Dach stehen: Auszeichnung erhalten, Erfolg.
  • auf dem Dach sitzen: Zufriedenheit, Einfluß, Ansehen.
  • vom Dach herunterfallen: schlimme Nachrichten und Ereignisse, Schreck in Aussicht, mit Rückschlägen in seinen Unternehmungen ist zu rechnen.
  • Dachstuhl setzen: deine Werbung wird angenommen.
  • Dach decken sehen: für Liebende baldige Heirat, für Eheleute Kindersegen.
  • Dach abdecken sehen: Unglück im Hause.
  • Dach brennen sehen: Glück in Unternehmungen haben.
  • Dach mit Vögeln sehen: eine Reise machen.
(indisch):
  • Dach mit Ziegeln: du kannst in Kürze auf frohe Botschaft aus dem Ausland hoffen.
  • Dach ohne Ziegel: sei gefaßt, denn ein Unheil nährt sich deinem Hause, und wie du weißt, kommt ein Unglück selten allein.
  • Dach mit roten Ziegeln: Zufriedenheit und Freude wird in dein Haus einkehren.
  • brennendes Dach: die Kraft deiner Seele wird dich nicht verlassen.
  • Dach mit Vögeln: du hast schon lange vor, deine Umgebung zu verlassen, aber etwas bindet dich, es hat den Anschein, als seien es dir liebe Personen.
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
REGEN = Traurigkeit und Melancholie, Detailssich vor einer unerwünschten Veränderung fürchten

Assoziation: Freisetzung von Emotionen; Fragestellung: Welche Gefühle strömen auf mich ein?   Regen im Traum steht für Trübsal, Traurigkeit, Schwermut, Niedergeschlagenheit oder Melancholie. Herrscht im Traum trübstes Regenwetter, kann das auch Hoffnungslosigkeit oder gar Verzweiflung ausdrücken. Man hat wohl die Befürchtung, dass ein Lebensbereich sich im desolaten Zustand befindet oder sich eine unerwünschte ... weiter
UNTER = unbewusste Inhalte, Detailsdie zur Ergründung der inneren Tiefen beitragen können

Assoziation: Unbewußtes; niederer Aspekt des Selbst. Fragestellung: Was bin ich bereit hervorzubringen?   Unten im Traum signalisiet die Berührung mit gewissen Inhalten des Unbewußten. Während man im Wachzustand gewöhnlich keinen Zugang zu seinem Unbewußten hat, kann man im Traum, mit dieser Seite leicht in Kontakt treten. Fahrten in der Untergrundbahn symbolisieren in der Regel Reisen, zu denen man bereit - oder ... weiter
SECHS = Abträglichkeit, Detailsmit ungesunden Verhaltensweisen oder Erfahrungen konfrontiert sein

Assoziation: Schädlichkeit; Nachteile; Ungenügend; Fragestellung: Welche meiner Gedanken und Gefühle sind schlecht?   Sechs im Traum steht für ungesunde Verhaltensweisen oder nachteilige Lebenserfahrungen. Sie spiegelt auch schlechte Absichten, Überheblichkeit, Gemeinheit, Gier oder Täuschung wider.   Diese Zahl drückt das Gleichgewicht der Kräfte aus: Die sechs Quadrate des Würfels oder die zwei gleichseitigen, ... weiter
VERKAEUFER = etwas verkaufen wollen, DetailsÜberzeugungen verraten, um materielle Vorteil zu erlangen

Assoziation: Bedienung; Verfügbarkeit. Fragestellung: Was möchte ich zu einem Teil meines Lebens werden lassen?   Verkäufer im Traum bedeutet, dass man auch im Wachleben etwas "verkaufen" möchte: vielleicht einen Plan, eine Idee, ein Projekt? Oder sich selbst? Bei dieser Traumsituation sollte man sich zunächst einmal fragen, wie man sich selbst verkauft. Das kann in zweierlei Hinsicht verstanden werden: Wie stellt man ... weiter
STOCK = Autorität oder männliche Sexualität, DetailsTrommelstöcke stellen das Bedürfnis nach stärkerem Selbstausdruck dar

Assoziation: natürliches Werkzeug oder Waffe; vorhandenes Potential. Fragestellung: Was will ich mir nutzbar machen?   Wenn im Traum ein Stock vorkommt, kann er Autorität oder männliche Sexualität darstellen.   Psychologisch: Handelt es sich jedoch um Trommelstöcke, kann der Traum das Bedürfnis nach stärkerem Selbstausdruck darstellen.   Spirituell: Spirituelle Autorität kann durch einen Stock symbolisiert werden  

Ähnliche Träume:
 
14.01.2014  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
es tropft durch das Glasdach
Es regnet durch das undichte Glasdach und tropft mir auf den Kopf. Bis dahin schlief ich, doch der Regen weckte mich. Kurz darauf sprach ich mit meinem Vater auf Grund des undichten Daches.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x