joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 3183 mal gelesen. Bewertung abgeben:

 
Datum: 18.11.2011
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Alptraum ein:

rote augen

ich spaziere mit meinem hund in dem wald wie sonst.langsam dunkelt es ein.komme zu einer kleinen höhle, als ich hinein schaue sehe ich zwei grosse feuerrote augen. ich erschrak, bekam angst, lief mit meinem hund zurück,hore wie es mich durch die büsche verfolgt, höre ein fürchterliches keuchen. plötzlich wache ich schweissgebadet auf.
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit.
Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?
 
Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist.
 
Nach neuerer Erkenntnis sagt das Symbol etwas über unseren seelischen Gesamtzustand und unsere Stellung zum zukünftigen Geschehen aus. Das Gefühl ist von den Augen abzulesen, weshalb eine erotische Deutung durchaus naheliegt. Augenträume erfassen das Dasein und unsere innere Einstellung dazu.
  • Ein klares ausdrucksvolles Auge bedetet vorurteilsfreies, anteilnehmendes Denken, kritischen, aber nicht gefühlslosen Verstand.
  • Geschlossene Augen stellen die Vermeidung von Wahrheit oder Intimität dar. Man will über etwas nichts wissen oder etwas nicht wahrhaben. Sie können auch auf einen Mangel an Bewusstsein, Unwissenheit oder Naivität hinweisen.
  • Stechende, starre Augen zeigen harte und kalte Intelligenz an, auch Berechnung und Egoismus.
  • Wer sich von Augen oder von einem Auge ständig beobachtet fühlt, hat starke Minderwertigkeitsgefühle und leidet unter innerer Unruhe. Auch Schuldgefühle sind möglich.
  • Leere Augen weisen auf einen Mangel an Verständnis.
  • Lächelnde Augen zeigen an, dass man gerade eine Zeit der Zufriedenheit; oder steht kurz davor - durchlebt.
  • War der Ausdruck der Augen besorgt, kann das die Angst vor emotionaler oder psychologischer Isolation oder vor Verlust enthüllen.
  • Ist die Sehfähigkeit behindert, kann dies bedeuten, dass man ein bestimmtes Problem oder auch die gesamte Problematik seiner Lebensweise nicht richtig sieht oder nicht erkennen will.
  • Das Sehen von Unrat in den Augen oder verschwommenes Sehen kann bedeuten, dass man ein getrübtes Urteil über etwas hat und nicht in der Lage ist, seine Perspektive anzupassen.
  • Trübe oder mit etwas verschleierte Augen können eine Warnung sein, einen Augentest machen zu lassen.
  • Blindwerden deutet auf geistige Blindheit.
  • Mit den Augen sehen: das klare Erkennen einer bestimmten Lage;
  • Mit den Augen schielen: deutet auf die Fehleinschätzung eines Menschen oder einer Situation hin.
  • Rote Augen symbolisieren unfreundliche Zukunftsaussichten oder schlechte Absichten.
Organ des Lichts, der Bewußtheit, aus der nach einem der ägyptischen Schöpfungsmythen die Welt entstanden ist. Der Spiegel der Seele, als empfangendes Organ weiblich, als "Blitze schleuderndes", scharf sehendes phallisch-männlich. Von Freud wegen seiner Form als weibliches Sexualorgan gedeutet. Er faßte die Selbstblendung des Ödipus als sinnbildliche Kastration wegen des schuldhaften Inzestes mit der Mutter (Ödipuskomplex), das Reiben des Auges als Onanie- oder Masturbationsersatz auf.
 
Das Auge steht für Intelligenz, geistige Interessen, Wachheit, Neugierde und Wissen, aber auch für innere Unruhe. Man versuche auch, sich an die Farbe der Augen zu erinnern.
 
Spirituell: Das Auge ist das Sinnbild der sinnlichen und intellektuellen Wahrnehmung.
 
Siehe Augenarzt Augenbinde Blick Blind Blinder Blenden Brille Schielen Sonnenbrille Starren Tränen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Augen im allgemeinen: ein Symbol für Glaube, Intelligenz, Geist, Wachheit, Neugierde.
  • ein Auge sehen: wachsame Feinde suchen die kleinste Gelegenheit, Ihnen geschäftlich zu schaden.
  • einem Liebenden verheißt es, daß ein Rivale über ihn triumphiert, wenn er nicht aufpaßt.
  • feurige Augen: Liebe.
  • blaue Augen: Vertrauen erweckt Vertrauen, man soll sich einen Freund sichern; sie machen vielleicht auf eine bisher noch nicht bewußt wahrgenommene Liebe einer anderen Person aufmerksam.
  • auch Schwäche in der Durchführung eines Planes.
  • graue oder stechende Augen: man hüte sich vor Falschheit aller Art; Schmeichler.
  • braune Augen stehen für die Treue eines anderen Menschen, man darf auf heiße Liebe rechnen.
  • schwarze, unergründliche Augen können ebenfalls ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten.
  • von fremden Augen angestarrt werden: glückhaftes Omen; eine wichtige Veränderung wird sich bald vollziehen.
  • sich um die eigenen Augen Sorgen machen: jemand arbeitet heimlich gegen Sie, seien Sie vorsichtig in Ihren Handlungen.
  • einäugigen Mann sehen: es drohen schmerzhafter Verlust und Ärger.
  • blinde und triefende Augen sollen recht günstige Entwicklung ankündigen; frohe Nachricht.
  • schielende Augen warnen vor falschen Freunden, von denen man ausgenützt wird.
  • Ausgestochene Augen können auf einen drohenden Verlust hinweisen.
  • schlechte Augen: Verluste an Geld und Gut.
  • geschlossene Augen: getäuschte Hoffnungen.
  • seine Augen verlieren: Verlust guter Freunde.
  • seiner Augen beraubt werden: Liebesleid.
  • ein Augenleiden (Augenverletzung) haben: man will etwas im Leben nicht richtig sehen oder man hat Probleme, die reine Wahrheit zu erkennen.
  • braune Augen: vergiß nicht, daß du jemanden hast, der dir die Treue hält.
(arab.):
  • Das Auge steht für Bewußtsein, Erkenntnis, Intelligenz, Wissen und Aufgeschlossenheit.
  • von Augen beobachtet werden: man leidet unter Unsicherheit und Unruhe.
  • von einem Auge angesehen werden: Mahnung des eigenen Gewissens.
  • ins Auge schauen: Man meint es gut und ehrlich mit dir. Du kannst deinem Partner vertrauen.
  • geschlossene Augen: Du kennst dich nicht mehr aus, weißt nicht aus noch ein. Du mußt einen Entschluß fassen, sonst ist es zu spät.
  • leuchtende Augen: stehen für vorurteilsfreies Denken.
  • starre, stechende, kalte Augen: weisen auf eine berechnende Intelligenz in der Nähe hin.
  • blaue Augen: heimliche heiße Liebe, die jemand für uns hegt.
  • braune Augen: man muß mit einer Enttäuschung in der Liebe rechnen.
  • schwarze Augen: nimm dich vor falschen Freunden in acht,- bevorstehende Enttäuschungen.
  • ein Augenleiden haben: man sieht etwas nicht richtig.
  • niedergeschlagene Augen: innige Liebe, die sich noch verbirgt.
  • blinde Augen: frohe Nachricht.
  • schielende Augen: Erniedrigung, finanzielle Probleme werden einem belasten.
  • schöne und große Augen: Glück und Reichtum.
  • einäugig sein: du hast ein Auge auf jemand geworfen.
  • blöde oder schlechte Augen: Verluste jeglicher Art.
  • triefende Augen: betrübende Erlebnisse, eine böse Zukunft.
  • Verlust der Augen: vereitelte Hoffnungen, Unglück in der Liebe, Verlust des (der) Geliebten.
(persisch):
  • Von Augen zu träumen heißt, daß man etwas weiß, das man vor sich selbst verheimlicht. Das Traumzeichen empfiehlt, mit sich selbst ehrlicher zu sein, weniger darauf zu achten, wie man nach außen hin erscheint, sondern so zu handeln, wie es wirklich gut für einen ist.
  • Ganz allgemein soll man sich besser und gründlicher beobachten.
(indisch):
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen.
  • blaue Augen: man liebt dich und du merkst es nicht.
  • braune Augen: vergiß nicht, daß du jemanden hast, der dir die Treue hält.
  • blinde Augen: du wirst bald eine gute Botschaft erhalten.
  • triefende Augen: noch kurze Zeit, und deine schweren Tage sind vorbei.
  • schielende Augen: weiche den allzu freundlichen Menschen aus, denn man versucht dich in eine unangenehme Situation hineinzuziehen.
  • ausgestochene Augen: hüte dich vor einem Verlust.
  • einäugig: sei nicht so aufgeregt, wer kann für deine Liebe, die bisher ungehört blieb.
ROT = Liebe, Leidenschaft und Vitalität, Detailsaber auch Wut, Aggressivität und Triebhaftigkeit

Assoziation: Energie; Kraft; Leidenschaft.
Fragestellung: Aus welcher Quelle schöpfe ich meine Energie oder Kraft?
 
Rot im Traum gilt als Farbe des Blutes, Feuers, Leidenschaft, Sinnlichkeit und der Vitalität. Sie hat etwas Kämpferisches, Leidenschaftliches, ist aber auch Warn- und Signalfarbe und deutet dann auf Aggressivität und Triebhaftigkeit hin. Gemildert ist Rot die Farbe der Liebe und der Barmherzigkeit. Als Symbol des Gefühlsleben signalisiert sie Hingabe oder aber Bedrängnis, Tugend oder Laster, was aus weiteren Symbolen eines Traumes zu lesen wäre.
  • Abendkleidung in unübersehbarem Rot, Schwarz oder Gold tragen: man will "ganz nach oben". Es sind die Farben der Macht, des Reichtums - sozusagen Statussymbole (Frack, große Abendrobe, Schmuck, Uniform hochrangiger Offiziere, Limousinen usw.)
  • Rote Ampel: Aufforderung, innezuhalten, abzuwarten - genauso wie "im wirklichen Leben"!
  • Greller roter Anstrich kündigt ein freudiges Ereignis an oder weist auf Energie und Tatkraft hin.
  • Rote Bänder sind ein traditionelles Bindungssymbol. Vielleicht hat man mit jemandem "angebandelt" und trägt nun im Traum die Bindungswünsche aus.
  • Rote Beeren können auf Gegner in der näheren Umgebung hinweisen.
  • Rote Dessous: drücken den Wunsch nach heißer Liebe aus.
  • grellrote Erdbeeren können davor warnen, sich zu stark in den Vordergrund zu drängen.
  • Roter Faden kann als Leitmotiv des eigenen Lebens stehen, das von Idealen, Hoffnungen,Einstellungen, Pläne und Zielen bestimmt wird;
  • Rote Fahne steht für Energie und Lebenskraft oder Übel und Unheil.
  • Rote Flugapparate haben häufig mit Sexuell-Triebhaften zu tun, das krankhafte Züge aufweist.
  • Der rote Hahn hat weniger mit einer Feuersbrunst als mit dem besonders leidenschaftlichen Feuer der Liebe zu tun.
  • Träumt man von roter Haut, wird man bald mit einer Person des anderen Geschlechts schönen Stunden verleben;
  • Durch schwarze und rote Unterwäsche wird die Verführung symbolisiert.
  • Rote Lippen deuten meist auf die Erfüllung heimlicher sexueller Wünsche hin.
  • Rote Mäuse bezeichnen dabei abartige sexuelle Wünsche.
  • Blutroter Mond wird als ernstes Warnzeichen verstanden.
  • Die rote Nase soll nach altindischer Traumdeutung auf Ehre und Wohlstand hinweisen, die blutende Nase dagegen vor Mißerfolgen und finanziellen Verlusten warnen.
  • Rote Rose zeigt eine leidenschaftliche Liebe an.
  • Die blutrote Sonne dagegen kündigt schwerwiegende Probleme an.
  • Ein rotes Ungeheuer verweist auf Zorn (möglicherweise auf unkontrollierbare Wut).
  • Wo dunkelroter Wein im Kelchglase des Traumes leuchtet, da ist positives und bedeutendes Leben.
  • Rote Wolle soll anzeigen, daß man bei Frauen kein Glück hat.
Die Bedeutung der Farbe Rot im Traum hängt zusätzlich davon ab, in welchem Bezug man Rot gesehen hat. In einer hektischen oder beängstigenden Traumhandlung bedeutet Rot häufig Aggression, Wut und Racheabsichten. In jedem Fall symbolisiert Rot einen intensiven, leidenschaftlichen Vorgang oder Zustand - im positiven wie auch im negativen Sinn: Rot ist die Farbe des Blutes, des Feuers - der überwältigenden (auch unkontrollierbaren) Empfindungen.
 
Wer auffallend häufig rote Träume hat, muß mit den Ausbrüchen seines cholerischen Temperaments zurechtkommen und ist vor Affekthandlungen gewarnt: Es würden ihm "alle Sicherungen durchbrennen", er ist zu Überreaktionen aller Art fähig, die für sein Umfeld Grund genug sein könnten, rot zu sehen.
 
Siehe Abendrot Blut Farben Grün Lila Morgenrot Purpur Rosa Regenbogen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • im erotischen Sinn immer als Ausdruck der Männlichkeit und Leidenschaften zu verstehen.
  • rot als Farbe: Symbol für Feuer, Glut, Hitze.
  • rote Flammen: bedeutet etwas sehr Gutes.
  • Rot in den Augen: bringt Freude.
  • rothaarige Menschen sehen: eine Warnung vor leidenschaftlichen oder jähzornigen Gefühlen; auch: man mißtraut einem Menschen, der es wirklich gut meint.
  • Aktien mit hellen roten Flammen verbrennen: finanzielle und berufliche Erfolge.
  • rote Äpfel, mit grünen Blättern an einem Baum sehen: günstiges Omen;
  • einen schönen roten Apfel essen: kündigt ein erfreuliches Liebeserlebnis an; für Single bedeutet es einen neuen Partner und für Verheiratete neue Glücksgefühle in der Liebe;
  • rote Astern: bedeuten Liebesglück;
  • dicke, rote Backe: gute Aussicht;
  • rote Bänder: Vergnügen;
  • ein roter Bart: gilt für Zank und Streit; falsche Freunde;
  • eine Biene auf großen roten Blüten sehen: Beginn einer Glücksepoche, in der so gut wie alles gelingen wird;
  • einen roten Edelstein finden: verheißt erfreuliche Begegnungen in der Liebe;
  • rote Eier sehen: Tod oder Zorn eines Freundes oder Feuergefahr;
  • Eine mit roter Farbe gemalte Eins oder selbst so gemalte Eins: Lotteriegewinn, wenn man ein Los mit vielen Einern kauft.
  • roter Essig: üble Nachrede erleben;
  • ein roter Faden: etwas im Leben wiederholt sich ständig, man sollte diesen Wiederholungszwang aufdecken;
  • eine Frau mit rotem Haar: man wird verfolgt; jemand stellt einem eine Falle;
  • rote Halskette (Rubine, Korallen,..) sehen: man wird bald sehr viel Glück in der Liebe haben oder sich gar neu verlieben;
  • roten Himmel sehen: bringt allerlei Zwistigkeiten; auch: es sind öffentliche Unruhen und Aufstände zu erwarten;
  • einen roten Hund sehen: man wird sich auf seine Freunde leider nicht verlassen können;
  • rote Johannisbeeren: Festigkeit und Beständigkeit des Charakters; Beständigkeit der jetzigen sozialen und familiären Situation;
  • ein rotes Kleid: zeigt ein hochmütigen Charakter;
  • rote Lippen sehen: bedeuten herzliche Freundschaft oder Liebesglück; Harmonie;
  • roter Mohn: man verspürt leidenschaftliche Gefühle für einen bestimmten Menschen, doch das kann gefährlich werden, denn diese Liebesaffäre bringt Unglück;
  • rote Nase: deine Gesundheit ist in Gefahr; Unglück;
  • rote Rosen blühen sehen: bringen Vergnügen; man ist von einer heißen, leidenschaftlichen Liebe erfüllt, sowie eine gleich schöne Gegenliebe;
  • rote Rosen pflücken: man will sein Glück im Sturm nehmen oder davon genommen werden;
  • rote:Rüben bringen Freude; Glück in Familie und mit Freunden; stabile Gesundheit;
  • eine rote Schlange sehen: kündigt starke sexuelle Bedürfnisse an;
  • rote Seide: du hast Wunden und Verletzungen zu befürchten;
  • gesunde rote Wangen: zeigen Glück an; in einer bedeutungsvollen Sache bestehen gute Aussichten;
(arab.):
  • Farbe rot: Glück in Liebessachen.
  • tief rot: du willst Blut sehen; evtl. auch Unfall.
  • rotes Band:Tanz, Freude, Vergnügen;
  • rote Beeren pflücken: Tod eines nahen Verwandten;
  • rote Beeren essen: Mühsal und Kummer;
  • rote Eier: Unglück durch Gefahr, auch der Tod eines Bekannten;
  • roter Essig: Mißhandlung oder Verhöhnung;
  • roter Faden: Glück in der Liebe.
  • Frau mit roten Haaren sehen: hüte dich vor Verfolgung; eine Auseinandersetzung wird sich zuspitzen;
  • rotes Kleid: du wirst hochmütig werden;
  • rote Rose: innige Liebe;
  • rote Rübe: es stehen glückliche Stunden im Familienkreis bevor;
  • rote Seide: verwundet werden;
  • rote Strümpfe: Freude erleben;
  • Vollmond in rotem Licht sehen: in Liebesangelegenheiten erröten müssen.
  • rote und volle Wangen: Hoffnung, Glück und Gesundheit;
  • roter Wein: du bist stets gut gelaunt;
(indisch):
  • rotes Band: du wirst eine Einladung bekommen und dich gut unterhalten;
  • rote Beeren: sei auf deine Umgebung bedacht, etwas ist nicht in Ordnung;
  • Frau mit rotem Haar: unbeständige Liebe;
  • rote Haare haben: tückische Menschen werden dich verfolgen; bevorstehende Ärgernisse;
  • rote Lippen: beherrsche dich;
  • rote Lippen mit Blut: du wirst verleumdet werden.
  • rote Nase: Ehre und Reichtum ist dir sicher.
  • rotes Papier: achte nicht auf die Nachbarn und deren dummes Geschwätz;
  • rote Rosen: gute Freundschaft;
  • rote Rübe: Gesundheit;
  • rote Wolle: kein Glück bei den Frauen.
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
WALD = verwirrt sein, Detailswegen etwas die Orientierung verloren haben

Assoziation: Ungewissheit, Irritation, Verlorenheit; Fragestellung: Welches Problem sorgt für Unsicherheit?   Wald im Traum deutet mant, als das Ausgeschlossensein von Maßnahmen, die einem das Gefühl der Geborgenheit geben. Ein Problem, das zu Unzufriedenheit und Verunsicherung geführt hat. Es mangelt einem an Selbstvertrauen oder man leidet unter Kontrollverlust.   Wald bedeutet in der Regel, dass man das Reich ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
VERFOLGUNG = ungelöste Probleme, Detailsvon einem Geschehen gedanklich nicht loslassen können

Assoziation: Problemen aus dem Weg gehen wollen. Fragestellung: Mit welchen Schwierigkeiten will ich nicht konfrontiert werden?   Verfolgung im Traum stellt ungelöste Probleme aus der Vergangenheit dar, die psychische Störungen verursachen, welche oft durch Veränderungen der Stimmungslage gekennzeichnet sind. Es kann auch bedeuten, dass man von einem Geschehen nicht loslassen kann (seelischer Schock, böse Erinnerungen, ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
HOEHLE = einen Zufluchtsort oder Rückzug, Detailsvon unangenehmen Dingen Abstand gewinnen wollen

Assoziation: Innere oder verborgene Thematik, weibliche Sexualität; die Vergangenheit. Fragestellung: Was liegt in mir, das ich gerne erkunden möchte?   Höhle im Traum stellt einen geistigen oder emotionalen Rückzug dar. Sie weist als Zufluchtsstätte auf einen psychologisch sicheren Hafen. Traumhöhlen symbolisieren Strategien und Vorstellungen, wie man seinen Problemen entkommen kann - oder sich vor schmerzlichen ... weiter
BUSCH = Heimlichkeiten und Abkapselung, Detailsseine Hemmungen überwinden sollen

Busch im Traum steht für Heimlichkeiten, weil man sich darin verstecken kann; übersetzt wird damit eine gewisse Abkapselung von der Umwelt. Man kann das Symbol im Einzelfall aber auch so interpretieren, dass man Hemmungen überwinden sollte, durch die man behindert wird. Busch kann manchmal auch ähnlich wie Baum gedeutet werden. Ein grüner Busch deutet auf ein bevorstehendes glückliches Ereignis, läßt Hoffnungen zu, so dass ... weiter
LAUFEN = Geschwindigkeit und Fluß, Detailsetwas am laufen halten wollen

Assoziation: Geschwindigkeit und Fluß. Fragestellung: Was darf nicht zu Stehen kommen?   Laufen im Traum deutet auf eine gewisse Kopflosigkeit, die Hemmungen aufzeigt. Zeit und Ort haben in solchen Träumen eine wichtige Bedeutung. Dort, wo man hinläuft, stößt man vielleicht auf den Grund, warum Tempo notwendig ist. Einer der möglichen Gründe, um zu laufen, kann sein, dass man verfolgt wird. Etwas am Laufen zu ... weiter
SPAZIERGANG = den gemächlichen Gang durchs Leben, Detailsund daran guttun

Spaziergang im Traum läßt erkennen, dass man gemächlich durchs Leben gehen möchte und daran guttut; denn wer spazierengeht, nützt ja seiner Gesundheit. Man wird vom Unbewußten ausdrücklich daran erinnert, dass jedes Zuviel in der Arbeit und in der Liebe zum eigenen Schaden gereichen kann.  

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Hoeren Erschrecken Klein Schweiss Wache

 

Ähnliche Träume:
 
14.03.2019  Ein Mann zwischen 35-42 träumte:
 
Rote leuchtende Augen
Guten Tag, ich erinnere mich grob daran das ich in einer Art Gebäude bin, Halle oder Vorrraum von einer Halle. Jedenfalls sind dort Menschen die ich kenne, nach und nach wenn sie den Vorraum verlassen wollen, werden sie übernommen(ka wie ich das erklären soll, sie waren auch nicht ansprechbar haben auf nix reagiert) drehen um und gehen in eine schwarze Türe(ein art eingang der verdunkelt war/schwarz). Das ist mit allen Personen im Traum passiert. Jedenfalls lief ich dem letzten Menschen nach, der fürhte mich zu einer Türe wo ein Priester drine stand,(im Türrahmen) und er meinte ich führe dich ...
 

09.12.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Rotes Auge im weißen Fels
Ich stehe auf einer asphaltierten, schmalen Brücke in unglaublicher Höhe. Das Geländer ist weggebrochen, die Ränder der Brücke neigen sich abwärts. Es ist Halbdunkel. Ich kann die Tiefe unter mir spüren, ich kann sie riechen. Ich krabbel auf allen Vieren über die Brücke, voller Angst. Es ist kühl und windig. Ein weißer Felsen in der Ferne, ein rotes, altes Auge öffnet sich, umrahmt von weißen Wimpern. Ich wache auf.
 

18.07.2015  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Frau mit roten Augen
Ich schlafe und träume seit ca,einen dreiviertel Jahr vom einer Frau, ohne Füße mit weißem Kleid und leuchtenden roten Augen. Sie spricht nichts, ihr Gesicht ist mit Blut verschmiert, mein Handy schaltet sich ab umexzu vom selbst ein,obwohl es auf dem Tisch liegt, fragt mich Die sprachfunktion " bitte wiederholen, ich hab sie nicht richtig verstanden? " Was hat das zu bedeuten??
 

03.07.2015  Ein Mann zwischen 42-49 träumte:
 
Rote Augen verstrahlte Eier
Ich traf meinen Vater, der mir auf die Nerven ging mit seinem Reden. Er bekam rote Augen und ich bekam dennoch kein Mitleid, auch wenn das Rot vielleicht Blut war und er sich krämte. Ich sah am Boden ein paar grosse Eier liegen, vielleicht von einem Truthan und man sagte mir, die wären verstrahlt. Mit Besen kehrten wir sie weg in eine Halle, dort wurde eine Explosion angekündigt und als wir uns alle in Sicherheit brachten, explodierte es in der Galle und die Eier verbrannten. Ich dachte an mögliche Auswirkungen, so wie Staub der durch die Explosion freigesetzt wurde und wir keine Information ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x