joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 23
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 31.03.2024
gab eine ältere Frau im Alter zwischen 63-70 diesen Traum ein:

Mit Fahrrad Berg hinauf

Ich fahre mit dem Fahrrad einen Berg hinauf
Die Straße wird so steil, dass ich absteigen muss und das Fahrrad schiebe, um den Gipfel zu erreichen.

Dieser Traum könnte verschiedene Bedeutungen haben, die von deiner persönlichen Situation und deinen Gefühlen im Wachzustand beeinflusst werden. Hier sind einige mögliche Interpretationen:

  • Herausforderungen und Hindernisse:

    Das Fahrradfahren den Berg hinauf und das anschließende Schieben des Fahrrads könnten auf die Herausforderungen und Hindernisse hinweisen, denen du in deinem Leben gegenüberstehst. Der steile Berg symbolisiert möglicherweise die Schwierigkeiten, die du überwinden musst, um deine Ziele zu erreichen oder persönlichen Wachstum zu erfahren.
  • Gefühl der Anstrengung:

    Das Schieben des Fahrrads den steilen Berg hinauf kann ein Gefühl der Anstrengung oder Erschöpfung repräsentieren, das du möglicherweise in Bezug auf bestimmte Lebensbereiche empfindest. Es könnte darauf hinweisen, dass du dich im Moment überfordert fühlst oder dass du das Gefühl hast, dass der Weg zu deinen Zielen schwieriger ist als erwartet.
  • Langsamer Fortschritt:

    Das Schieben des Fahrrads anstatt zu fahren könnte darauf hinweisen, dass du das Gefühl hast, dass dein Fortschritt in bestimmten Bereichen deines Lebens langsamer ist als erhofft. Es könnte sein, dass du das Bedürfnis hast, Geduld zu haben und beharrlich weiterzumachen, auch wenn es schwierig ist.
  • Bewältigung von Herausforderungen:

    Der Akt des Bergauffahrens und des Schiebens des Fahrrads könnte auch darauf hinweisen, dass du in der Lage bist, Herausforderungen zu bewältigen und Hindernisse zu überwinden, selbst wenn es schwierig ist. Es könnte eine Erinnerung daran sein, dass du trotz der Schwierigkeiten weiter voranschreiten kannst.
  • Selbstreflexion und inneres Wachstum:

    Das Bergauffahren und Schieben des Fahrrads könnte auch eine Zeit der Selbstreflexion und des inneren Wachstums symbolisieren. Es könnte bedeuten, dass du dich auf einer persönlichen Reise befindest, auf der du dich mit dir selbst auseinandersetzt, deine Ziele überdenkst und neue Wege findest, um voranzukommen.
Flaschengeist
Diese Deutung wurde unter Zuhilfenahme von KI-ChatGPT 3.5 erstellt.
Die Deutung wurde überprüft und bearbeitet.

Ausblenden

FAHRRAD = nur eine gemächliche Fortentwicklung erwarten dürfen, fahrradsich erheblich anstrengen müssen

Assoziation: Fortkommen aus eigenem Antrieb; Freizeit.
Fragestellung: Habe ich genug Kraft, um es zu schaffen? Wird es Spaß machen?
 
Fahrrad im Traum steht für das Streben nach Harmonie und Ausgeglichenheit. Wir trachten danach, unsere Aufgaben und Probleme vorwiegend aus eigener Kraft zu bewältigen.
Auch: Eigenmächtig Ornung ins Chaos bringen, um wieder zur gewohnten Normlität zurückzukehren; versuchen, uns besser in eine Gruppe zu integrieren, um Problemen mit anderen Personen vorzubeugen; bei schwierigen Problemen nicht die Fassung verlieren wollen; etwas ganz alleine, ohne jegliche Hilfe tun müssen oder wollen.
 
Beim Fahrrad bewegen wir uns aus eigener Kraft und auf eigenen Wegen fort. Betonung der Eigenwilligkeit. Streben nach Unabhängigkeit, möglicherweise Schwierigkeiten mit der Nutzung kollektiver Einrichtungen und Errungenschaften. Jedenfalls kommt immer zum Ausdruck, dass wir nur eine gemächliche Fortentwicklung erwarten dürfen, uns dabei erheblich anstrengen müssen und uns nur auf die eigene Kraft und Fähigkeit verlassen dürfen.

Fahrrad steht als Fortbewegungsmittel für das Weiterkommen im Leben; das kann sich auf konkrete Absichten, Pläne und Ziele oder auf die Weiterentwicklung der Persönlichkeit beziehen. Vom bescheidenen Fahrrad träumen oft junge Menschen, die durch eigene Kraftanstrengung etwas erreichen wollen - eine bessere Schulnote vielleicht oder den exzellenten Abschluß der Lehrlingsarbeit. Obwohl ein Massenartikel, hat es in den Träumen doch etwas Individuelles und dient auch dem Träumer zu Fahrten nach allen Richtungen und auf den schmalsten Pfaden.
 
Siehe Bergab Bergauf Bremsen Dreirad Panne Pedal Rad Radfahren Reifen Tandem Treten

  • Im Traum Fahrrad fahren, zeigt, dass das Bedürfnis besteht, persönlichen Bemühungen und Motiven Aufmerksamkeit zu schenken. Wir suchen vielleicht Freiheit ohne Verantwortung, denn ein Fahrrad verweist auf Jugend und vielleicht auch auf das erste aufregende Bewußtwerden der Sexualität. Für die ältere Generation kann fahradfahren auch als Sicherheitsplan interpretiert werden, sollte das Auto ausfallen - oder den guten Willen ausdrücken, für einen besseren und gesünderen Lebensstil.
    • Mit dem Partner radfahren, kann als unbekümmerte, heitere Fahrt ins Leben gesehen werden. Hat aber einer von beiden eine Panne, ist in sexueller oder partnerschaftlicher Hinsicht einiges nicht in Ordnung. Vielleicht wollen wir eine unwiderruflich kaputte Beziehung wiederaufleben lassen. Fahrradpanne deutet manchmal auch auf eine sexuelle Schwierigkeit.
    • Wenn wir bergauf fahren, deutet dies darauf hin, dass wir eine schwierige Zeit vor uns haben. Wir müssen uns mehr anstrengen, um unsere Ziele zu erreichen. Wenn wir dennoch nicht vorankommen, sollten wir die Menschen um uns herum um Hilfe bitten.
    • Wenn das Fahrrad bergab fährt, und wir die Kontrolle verlieren, bedeutet dies, dass unser Leben ins Negative abdriftet. Wenn der Traum während einer wichtigen Übergangs- oder Entscheidungsphase auftritt, sollten wir unsere Planung verlangsamen und noch einmal überdenken.
    • Ein Fahrrad mit defekten Bremsen bedeutet, dass wir die Kontrolle über unser Leben verloren haben.
    • Manchmal wird die Anstrengung des Fahrradfahrens angesprochen. Ein- Warnzeichen, wenn es um den gemeinen Radfahrer geht: "Nach unten treten, nach oben buckeln".
    • Wenn der Reifen Luft verliert, ist das Problem leicht zu beheben, da wir auch langsamer fahren oder das Fahrrad schieben können. Wenn wir mit platten Reifen weiterfahren, kann das vor einer zu großen Belastung für die Gesundheit warnen.
    • Fahren wir mit platten Reifen, sollten wir uns einer Gesundheitsuntersuchung unterziehen, da möglicherweise einige körperliche Unebenheiten existieren. Das Problem kann jedoch leicht behoben werden, da wir auch langsamer fahren oder das Fahrrad schieben können.
    • Wenn wir das Fahrrad schieben, weil die Reifen platt sind, bedeutet dies, dass wir uns im realen Leben überanstrengen. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum, kann dies insbesondere das Leben und die Gesundheit beeinträchtigen.
    • Wenn wir unser Fahrrad irgendwo auf der Straße verlieren, deutet dies darauf hin, dass wir uns leicht von anderen Gegenständen abgelenken lassen. Konzentrieren wir uns auf die Aufgabe, die wir zu tun haben, und bringen sie auch zu Ende.
  • Ein beschädigtes oder umgeworfenes Fahrrad kündigt Probleme und Hindernisse in der nächsten Zeit an. Schwierigkeiten, Sorgen oder schlechte Gewohnheiten, die es uns schwierig machen, unsere gute Laune beizubehalten.
  • Ein schmutziges Fahrrad lässt vermuten, dass wir vielen Hindernissen gegenüberstehen. Wir haben uns bewusst für die weniger befahrene, holprige Straße entschieden, weil wir zuversichtlich sind, unsere Herausforderungen zu meistern, und das Abenteuer lieben.
  • Der Kauf eines Fahrrades kann zuweilen konkret dazu auffordern, uns mehr zu bewegen {nicht nur durch Radfahren}.
  • Wird das Fahrrad gestohlen, besagt dies eine große Benachteiligung. Es bedeutet, dass jemand oder etwas sich in unser Leben eingeschlichen hat. Besonders der Teil, der sich auf die Gesundheit und persönliche Entwicklung bezieht. Vielleicht will ein Kollege unsere Karriere aufhalten. Oder ein überheblicher Ehepartner oder Freund schränkt unsere Freiheit ein, uns mit unseren Freunden zu amüsieren.
    • Wenn Fahrrad gestohlen wird, um an bestimmten Veranstaltungen nicht teilnehmen zu können, z. B. zur Schule oder zur Arbeit zu fahren, bedeutet dies, dass unbekannte Faktoren uns daran hindern werden, an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.
    • Sehen wir jemand ein Fahrrad stehlen oder stehlen wir selbst ein Fahrrad, bedeutet dies, dass wir ein geheimes Treffen haben werden, bei dem wir uns vor den anderen verstecken möchten. Jemanden sehen, der das Fahrrad einer anderen Person stiehlt, besagt, dass wir mehr unserer Intuition vertrauen müssen.
  • Die Fahrradkette ist die Verbindung, mit der alles funktioniert. Eine gebrochene oder lose Kette bedeutet, dass die Verbindung oder ein Glied irgendwo im Leben unterbrochen wurde. Vielleicht ist es eine zu locker gewordene Beziehung zwischen der Familie oder den Freunden. Die Kette benötigt auch eine gewisse Spannung, um richtig zu funktionieren. Eine durchhängende Kette kann darauf hindeuten, dass wir zu viel nachgelassen oder uns zu oft ausgeruht haben.
  • Von der Fahrradklingel träumen, stellt eine Situation dar, bei der wir rechtzeitig auf uns aufmerksam machen, damit andere aus dem Weg gehen, so dass unsere Ausgeglichenheit nicht beeinträchtigt werden kann.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Fahrrad sehen oder fahren: man ist durch einen kleinen Straßenunfall gefährdet; auch: man steht vor einer wichtigen Entscheidung und sollte gut darüber nachdenken, bevor man sich nach gutem Gewissen entscheidet.
  • Fahrrad kaufen: man wird oder sollte sich mehr sportlich betätigen.
  • ein kaputtes Fahrrad sehen: mahnt zur Vorsicht.
  • Fahrrad besteigen und damit fahren: man sollte seinen Ehrgeiz etwas zügeln, denn jede Eile wäre falsch; mit gedrosseltem Tempo gelangt man unversehrt ans Ziel.
  • das Gefühl, mit dem Fahrrad über den Erdboden zu schweben: unbewußtes Streben nach sozialem Vorwärtskommen, nach Verbesserung des Einkommens.
  • auf dem Fahrrad sitzen: man wird in einer Angelegenheit schneller vorankommen, als man dachte.
  • mit dem Fahrrad bergauf fahren: gute Aussichten haben.
  • mit Fahrrad bergab fahren: signalisiert einer Frau, dass sie auf ihren Ruf und ihre Gesundheit achten muss, da ein Unglück naht.
  • Das rote Fahrrad bedeutet, dass Sie etwas Neues in Ihrem Liebesleben erleben werden.
  • Ein rosa oder lila Fahrrad zu sehen, steht für Sex. Sie werden bald großartigen Sex erleben.
  • Ein gelbes Fahrrad zu sehen bedeutet, dass Sie in Ihre Kindheit zurückkehren und wieder nachlässig handeln möchten.
  • Ein schwarzes Fahrrad steht für schwere Zeiten. Machen Sie sich keine Sorgen, denn mit der Zeit werden sich die Situationen verbessern. Bleiben Sie stark und alles wird irgendwann vergehen.
(arab.):
  • Fahrrad sehen: du wirst deinen Mitbewerber überflügeln, in seinem Vorhaben rasch ans Ziel kommen.
  • ein Fahrrad besteigen und sich davonfahren sehen: Ermahnung, seinen Ehrgeiz etwas zu zügeln.
  • mit Fahrrad über dem Erdboden zu schweben: man möchte seine soziale Stellung durch Vorwärtskommen verbessern.
  • Draisine: du leitest dein Schicksal mit fester Hand.
(indisch):
  • Fahrrad fahren: gute und überraschende Nachrichten werden dich erfreuen.
  • Fahrrad umwerfen: Unzufriedenheit ist in dir.

BERG = Probleme und Hindernisse, Detailswodurch sich Ziele nur durch Anstrengung erreichen lassen

Assoziation: Streben; Erfolg durch Anstrengung.
Fragestellung: Was bin ich zu erreichen bereit?
 
Berg im Traum deutet auf Hindernisse, die nur unter großen Kraftanstrengungen zu meistern sind. Er kann oft einen besseren Überblick über das weitere Leben oder bevorstehende Hindernisse symbolisieren. Meist deuten Berge aber auf Probleme hin, die vor uns aufragen. Sie können auch Selbstvertrauen und Persönlichkeit versinnbildlichen, während der Gipfel immer ein bestimmtes Ziel darstellt.

Jeder Mensch muss im Leben mit Schwierigkeiten fertig werden. Häufig ist es entscheidend, wie man diesen Schwierigkeiten begegnet. Das Verhalten gegenüber dem Berg spiegelt unser psychologisches Verhalten im Alltag wieder. Vom Berggipfel aus erhoffen wir uns mehr Übersicht. Wichtig für die Traumdeutung ist, was wir auf dem Berg vorfinden oder was dort geschieht. Ist der Weg hinauf sehr mühevoll und beschwerlich, kann sich das auf unsere allgemeine Lebenssituation beziehen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene stellt der Berg im Traum das Zentrum der menschlichen Existenz dar. Er symbolisiert Ort und Begegnung von Himmel und Erde sowie menschlichen Aufstieg.
 
Siehe Abgrund Aufstieg Bergab Bergauf Bergpass Bergtour Felsen Gipfel Gletscher Hügel Schlucht Tal Vulkan Weg

  • Auf einem Berg stehen und in eine schöne Landschaft blicken ist ein günstiges Vorzeichen für die nächste Zeit. Es repräsentiert die Freiheit zu wissen, wie man das Richtige wählt. Auf einem Berggipfel zu sein, bedeutet auch, dass wir uns in einer persönlichen Entwicklung befinden. Befreien wir uns von starren Konzepten, die nicht zu uns passen, damit wir uns so entwickeln können, wie wir dies wollen.
    • Wenn wir den Gipfel erreichen und sicher oben ankommen, können wir uns auf einen Erfolg freuen. Wird der Gipfel nicht erreicht, hat man zu hoch gesteckte Ziele. Vielleicht sollten wir von zu hohen Zielen Abstand nehmen, da sie noch nicht erreichbar sind. Wir müssen uns bewusst werden, dass das Erreichen des Gipfels von unseren Anstrengungen abhängt. Möglicherweise benötigen wir die Hilfe von anderen, um sicherzustellen, dass wir unser Ziel verwirklichen können.
    • Bringen wir den Mut auf, einen Berg zu besteigen, dann befreien wir uns von unseren Alltagssorgen und werden mit gesteigertem Selbstbewußtsein belohnt. Den Berg besteigen bedeutet oft, dass man sich hohe Ziele gesetzt hat, kann aber auch anzeigen, dass wir Hindernisse und Schwierigkeiten bewältigen werden; dann kommen wir im Traum meist auf dem Gipfel an.
    • Eine schwierige Klettertour an einem steilen Berg weist auf Lebenssituationen hin, an denen wir leicht scheitern können. Wir haben ein Problem, das uns herausfordert und haben Schwierigkeiten, es zu überwinden. Diese Symbolik bedeutet, dass uns die größten Anstrengungen noch bevorstehen.
    • Wenn der Aufstieg nicht zu steil ist, wird uns auch der Aufstieg im Leben gelingen.
    • Legt man beim Aufstieg eine Ruhepause ein, sollte man seine Kräfte besser einteilen und sich im Alltag schonen.
    • Dabei abstürzen, verweist auf Unvorsichtigkeiten, die man im Alltag begeht: Man wird vermutlich scheitern und seine Hoffnungen aufgeben müssen. Dieser Traum kann auch als Warnung verstanden werden, bei dem was man erreichen will, geduldig zu bleiben. Wer sein Bestes gibt, und dabei ruhig und besonnen bleibt, wird zu positiven Ergebnissen kommen.
    • Der Abstieg kann auf das Ende eines wichtigen Teilabschnittes in unserem Leben hinweisen, aber auch darauf, dass wir es endlich geschafft haben und nun eine ruhigere Zeit vor uns liegt. Dieser Traum kann bedeutende Prüfungen darstellen, und zeigen, dass wir uns beruflich verändern wollen.
  • Steht man zaghaft am Fuße des Berges oder bekommt Schwindelgefühle, fehlt es an Zuversicht und Selbstvertrauen.
  • Ein schneebedeckter Berg weist auf eine Ausnahmesituation hin, die wir überwinden müssen. Wenn wir solch einen Traum haben, ist es wichtig, mehr auf unsere Umgebung zu achten. Wir müssen uns auf die wesentlichen Probleme konzentrieren, und aufhören, die Gefühle von uns nahestehenden Menschen außer Betracht zu lassen.
  • Sind hohe Berge in Wolken eingehüllt, wird die Einheit von Geist und Körper betont. Wenn der Gipfel des Berges nicht zu sehen war, weil er mit Wolken bedeckt oder vom Nebel verschleiert war, bedeutet dies, dass wir unsere Ziele nicht klar sehen können.
  • Von einem einstürzenden Berg träumen, sollte uns dazu bringen, all die Entschlossenheit aufzubringen, um den Kampf, den wir führen, noch zu forcieren. Wir wissen, dass es gerade die Schwierigkeiten sind, die uns zu einer zuverlässigen Person machen. Egal wie schwer die Hindernisse auch sein mögen, dieser Traum will uns sagen, dass wir stark genug sind, sie zu überwinden.
  • Der feuerspeiende Berg { Vulkan } kann einfach vor Risiken bei zu hochfahrenden Plänen und Zielen warnen. Psychoanalytiker deuten ihn aber auch als Bedürfnis, bestimmte Gefühle, Erinnerungen und andere belastende psychische Inhalte aus dem Leben zu entfernen; dann kann es auch bedeutsam sein, darauf zu achten, was aus dem Krater des Bergs herausgeschleudert wird.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Berge allgemein: Schwierigkeiten sind zu überwinden.
  • schroffer Berg jenseits einer grünen Ebene: verheißt Ärger.
  • schneebedeckte Berge in der Ferne: warnen davor, dass Ihre Sehnsüchte und Bestrebungen keinen lohnenswerten Fortschritt bringen.
  • kahler Berg: zeigt Hunger und die verschiedensten Leiden an.
  • Berge in weiter Ferne sehen: das Ziel liegt noch weit weg, ist aber zu erreichen; sich auf baldige Mißverständnisse gefaßt machen.
  • Berg wanken sehen: Feindschaft und Verfolgung durch andere.
  • einen feuerspeienden Berg sehen: bringt Schaden; es droht Gefahr; ein unerfreuliches Ereignis, mit dem man schon gerechnet hat./li>
  • einen Berg mit Schloß sehen: eine Zeit mit guter finanzieller Verhältnisse beginnt.
  • Berg mit einer Ruine: Gewinn; mahnt an das herannahende Alter.
  • einen Berg mit grünen Bäumen sehen: bedeutet gute Hoffnung.
  • Berg leicht besteigen: ist immer ein günstiges Vorzeichen.
  • von einem felsigen Berg herabsteigen: kleiner Erfolg; Verlust einer nahestehenden Person.
  • auf einem angenehmen und grünen Weg einen Berg hinuntersteigen: schnell zu Wohlstand kommen; Berühmtheit erlangen; man hat die Schwierigkeiten überwunden, eine neue Einsicht erlangt und erhalten jetzt die wohlverdiente Ernte nach schwerer Arbeit;
  • erwachen, wenn man beim Abstieg an einem gefährlichen Punkt ankommt: trübselige Angelegenheiten werden eine positive Wende bekommen.
  • mit großen Anstrengungen einen Berg ersteigen: zeigt uns, wie schwer wir an das Ziel kommen werden.
  • zerklüfteten Berg ersteigen und den Gipfel nicht erreichen: Rückschläge im Leben erwarten.
  • einen Berg gar nicht hinaufkommen: ist ein Zeichen vergeblicher Mühe, fruchtloser Arbeit; man hat seine Ziele im Alltag viel zu hoch gesteckt.
  • auf einem Berg stehen: bedeutet Freude und Überraschung.
  • von einem Berg stürzen: bedeutet Verlust von Geld und Gut; bringt eine Enttäuschung.
  • wenn man dabei Blut sieht, kündet dies eine ernste Krise der eigenen Situation an.
  • Überquert eine junge Frau einen Berg in Begleitung ihres Cousins oder toten Bruders, der lächelt, dann wird sich Ihr Leben entscheidend verbessern, sie wird jedoch vor Verlockungen gewarnt. Ist sie erschöpft und will nicht weitergehen, wird sie leicht enttäuscht darüber sein, eine nicht ganz so herausragende Position einzunehmen, wie sie erhoffte.
(arab.):
  • Berge mit Wald oder frischem Rasen sehen: deine Standhaftigkeit wird guten Erfolg haben.
  • Berge allgemein vor sich sehen: Vor dir türmen sich große Aufgaben. Wenn du sie mit Energie angehst, hast du Erfolg und Anerkennung.
  • Berge in der Ferne erblicken: man sollte sich auf Mißverständnisse gefaßt machen.
  • einen Berg besteigen wollen und nicht können: dein Vorhaben wird mißglücken.
  • Berg besteigen: Mühseligkeiten werden dir beschieden sein; Du bist mitten in einer schwierigen Situation. Du wirst es aber schaffen. Nur nicht aufgeben!
  • Berg ersteigen: du wirst Hindernisse beseitigen.
  • Berg ersteigen und nicht weiterkommen: dein Unternehmen geht rückwärts.
  • auf einem Berggipfel stehen: es gelingt dir, alle Hindernisse zu überwinden, du wirst über deine Feinde triumphieren. Du hast es überwunden. Alles Schwere ist nun hinter dir und du hast freie Bahn. Es ist wichtig, die Zeit zu nutzen, sie bringt Glück und Erfolg.
  • einen Berg heruntergehen: leichte Mühe in seinem Unternehmen haben.
  • Berg hinuntersteigen: Die nächste Zeit bringt dir keinen Erfolg. Was erreicht werden konnte, hast du erreicht. Warte nun ab, bis deine Zeit wieder da ist, dann kommt der Erfolg.
  • am Fuße eines Berges sitzen und hinaufblicken: deine Wünsche werden sich nicht erfüllen.
  • Berg mit einem schönen großen Schloß sehen: große Erfolge haben, Reichtum.
  • Berg mit einer Burgruine sehen: unglückliche Zufälle erleben.
  • feuerspeiender Vulkan: große Gefahr; deutet auf ein unerfreuliches Ereignis hin, das unmittelbar bevorsteht, man hat aber im Innersten schon längst damit gerechnet, dass es nicht ganz unvorbereitet eintrifft.
  • Berg wanken sehen: du wirst von mächtigen Feinden verfolgt.
  • von Bergen eingeschlossen sein: du läßt eine günstige Gelegenheit unbenutzt.
(indisch):
  • bleibe auf dem Weg, den du betreten hast.
  • Berg ersteigen: du wirst in deinem Lebenskampf als Sieger hervorgehen.
  • von Bergen eingeschlossen sein: sieh zu, dass du im Vorteil bleibst.
  • auf einem Berggipfel sein: du wirst deine falsche Umgebung besiegen.
  • Berge bewaldet: Untreue.
  • Berg emporklettern und nicht weiter können: Mißerfolge in den nächsten Tagen sind zu verzeichnen, sie sollen dich aber nicht erschüttern, denn das Glück steht trotzdem auf deiner Seite.
STRASSE = Lebensweg und Lebenssituation, strasseunterwegs zu einem Ziel sein

Assoziation: Richtung; der Weg des Lebens. Fragestellung: Zu welchem Ziel bin ich unterwegs?   Straße im Traum verkörpert den Lebensweg, die Richtung, die das Leben nimmt. Sie weist auf unsere Lebenseinstellung und richtet das Hauptaugenmerk auf unsere Vorhaben. Am Zustand und der Umgebung können wir ablesen, wie wir uns gerade fühlen, und unser Leben führen, oder in welcher Art wir mit unseren Mitmenschen umgehen ... weiter
SCHIEBEN = herumgeschoben werden, schiebenoder mit geringem Eigenaufwand sein Ziel erreichen

Schieben im Traum zeigt, dass wir im Alltag unter Druck stehen. Dies kann im Traum dadurch zum Ausdruck kommen, dass wir geschoben werden. Der Vorgang ist jedoch auch ein Hinweis auf die Angst vor einer Krankheit. Bei bestimmten Formen von Geisteskrankheiten hat der Betroffene das Gefühl, herumgeschoben oder zu etwas gedrängt zu werden, das er nicht tun will. Drückt sich diese Erfahrungen im Traum aus, kann sie manchmal ... weiter
ABSTIEG = eine Lösungsfindung, abstiegum einen beruflichen oder sozialen Statusverlust zu vermeiden

Abstieg im Traum, zum Beispiel von einem Berg, einer Treppe oder einer Leiter hinunter, ist ein Hinweis, dass die Lösung eines bestimmten Problems im Unbewußten, in der Vergangenheit beziehungsweise bei der Bewältigung bestimmter Traumata zu finden ist. Möglicherweise fürchtet man auf beruflicher oder sozialer Ebene einen Statusverlust und ist sich trotzdem der positiven Aspekte dieses Verlustes bewußt.   Der ... weiter
GIPFEL = hoch hinaus wollen, gipfeldafür die Anstrengungen eines steilen Weges in Kauf nehmen

Assoziation: Höhepunkt des Erfolgs; Errungenschaft; Ziele. Fragestellung: Auf welches Ziel bewege ich mich zu? Was stellt für mich einen Erfolg da?   Gipfel im Traum zeigt, dass wir endlich wieder etwas beweisen und erreichen wollen - und dabei möglichst "hoch hinaus" kommen möchten. Dafür nehmen wir die Anstrengungen {und Streßbedingungen} eines steilen Weges nach oben in Kauf - Wir agieren sehr entschlossen und ... weiter
STEIL = eine schwierige Aufgabe, steilgroße Herausforderungen oder Situationen mit Risiken

Steil im Traum bedeutet, dass eine schwierige Aufgabe bevorsteht. Dabei kann es sein, dass einem nur wenig Zeit zur Verfügung steht oder es zu einer dramatischen oder gefährlichen Veränderung kommen kann. Etwas Steiles kann auch auf chronische Probleme, große Herausforderungen oder Situationen mit Risiken aufmerksam machen. Ein steiler Felsvorsprung deutet darauf hin, am Rande von etwas Gefährlichem oder Schwierigem zu ... weiter

Ähnliche Träume:
 
20.10.2013  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Ich fahre mit fahrrad ski berg hoch ...
Ich fahre mit fahrrad ski berg hoch, ich fahre ski, ich treffe bösen mann aus der Vergangenheit. Ich bin auf dem Rummelplatz. Sitze vor einem Aquarium, fühle mich entspannt. Treffe meinen Nachbarn, werde von allen allein gelassen, werde von 2 Raubkatzen Löwe und Panther bedroht.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung