joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 209
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 08.05.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 56-63 diesen luziden Traum ein:

Flüchtlinge um mein Bett, Traum im Traum

Ich liege entspannt im Bett und bin sehr glücklich. Meine Söhne sind zu Besuch, alles ist gut. Plötzlich stürmen unglaublich viele Flüchtlinge in die Wohnung und drängen uns drei ins Bett. Sie umkreisen es. Da fällt mir auf das ich träume und Aufwachen kann. Das tue ich dann auch und erzähle meinen Söhnen von dem Alptraum. Es ist immer noch ein Traum nur das realisiere ich nicht. Max hat unglaublich grösse Füsse und ich kitzle ihn darunter und erzähle ihm das er früher da sehr kitzelig war.

Dieser Traum enthält verschiedene Elemente, die auf bestimmte Emotionen, Ängste oder Wünsche hinweisen können. Hier sind einige mögliche Deutungen:

  • Entspannung und Glück im Bett mit Ihren Söhnen:

    Dies könnte darauf hinweisen, dass Sie sich in Ihrer familiären Umgebung sicher und geborgen fühlen. Das Gefühl von Glück und Entspannung deutet darauf hin, dass Sie mit Ihrer aktuellen Lebenssituation zufrieden sind.
  • Eindringen von Flüchtlingen:

    Die plötzliche Invasion von Flüchtlingen könnte auf Gefühle von Überwältigung, Unsicherheit oder das Gefühl hinweisen, dass Ihre persönlichen Grenzen verletzt werden. Es könnte auch auf eine allgemeine Sorge um globale Probleme wie Migration oder politische Instabilität hinweisen.
  • Realisierung, dass Sie träumen:

    Das Bewusstwerden, dass Sie träumen und aufwachen können, könnte darauf hindeuten, dass Sie in der Lage sind, Ihre eigenen Gedanken und Gefühle zu kontrollieren oder zumindest zu erkennen, wenn Sie sich in einer unangenehmen Situation befinden.
  • Traum im Traum:

    Ein Traum im Traum kann oft auf eine tiefe Ebene der Selbstreflexion oder Selbstwahrnehmung hinweisen. Es könnte bedeuten, dass Sie sich Ihrer eigenen Gefühle und Gedanken bewusst werden und lernen, diese zu interpretieren oder zu kontrollieren.
  • Interaktion mit Ihren Söhnen im Traum:

    Das Kitzeln Ihres Sohnes Max und das Teilen von Erinnerungen könnte darauf hinweisen, dass Sie in Ihrer Beziehung zu Ihren Kindern eine enge Bindung und Freude empfinden. Es könnte auch darauf hindeuten, dass Sie sich in Ihrer Elternrolle wohl fühlen und positive Momente mit Ihren Kindern schätzen.
Insgesamt scheint dieser Traum eine Mischung aus Sicherheit und Unsicherheit, Realität und Fantasie zu sein.

BETT = sich nach Ruhe sehnen, bettum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament.
Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?
 
Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen wollen.
 
Traditionell wird das Bett als Symbol für den Kreislauf des Lebens verstanden: Hier werden Kinder gezeugt und geboren, Kranke gesund gepflegt und es ist der Platz des Sterbenden. Das Bett kann sexuelle Bedürfnisse versinnbildlichen, die wir nicht genügend ausleben. Es ist der Hort der Geborgenheit, in dem uns manchmal tiefe Unruhe erfaßt; wir sollten diesem Gefühl im Wachzustand nachgehen, weil es auf irgendeinen verborgenen Herd seelischer Krankheitskeime hinweisen könnte. Wichtig ist auch die Größe des Bettes.

Der Traum nimmt das Bett besonders wichtig: wie man sich bettet so liegt man. Damit ist unsere unbewußte Lage symbolisiert. Im Bett haben wir Ruhe, sind wir geborgen, es werden keine Anforderungen an uns gestellt. Im Traum wird der Schlafende häufig beunruhigt. Es ist eine Unruhe, die unser Bewußtsein nicht erreicht hat, und wir sollen ihr nachgehen. Das Traumbett steht am besten zur linken Hand, auf der unbewußten Seite.
 
Spirituell: Ein Bett kann eine Art spirituelles Heiligtum und ein Gefühl von Reinheit darstellen. Es ist der Ort der Regeneration, der Liebe, des Todes und der Geburt.
 
Siehe Beischlaf Bettdecke Bettwäsche Krankenhaus Matratze Schlafen Schlafsack Schlafzimmer Zimmer

  • Ein besonders großes Bett, das den ganzen Raum ausfüllt bedeutet, dass wir der Sexualität einen zu großen Stellenwert beimessen.
  • Ein zu schmales oder kleines Bett, hat eine gegenteilige Bedeutung und weist darauf hin, dass die Freuden des Fleisches uns gleichgültig sind.
  • Das leere, eigene Bett sagt etwas über unsere seelische Einsamkeit aus. Ein fremdes, leeres Bett soll auf einen bevorstehenden Todesfall oder ein anderes Unglück in der Familie oder im näheren Verwandtenkreis hinweisen.
  • Ein verhängtes Bett kann die Bereitschaft zu einem sexuellen Abenteuer anzeigen, insbesondere wenn man sexuelle Bedürfnisse oft unterdrückt.
  • Ein frisch bezogenes Bett, weist auf die Notwendigkeit hin, jene Gedanken und Vorstellungen, die einem wirklich wichtig sind, von einer neuen Warte anzugehen. Es kann ebenfalls sein, dass ein sauber bezogenes Bett daran erinnern sollte, auch im Wachleben auf "Sauberkeit" im Intimleben zu achten. Von einem sauberen Bett zu träumen, vorzugsweise wenn es weiß ist, suggeriert unseren Frieden und innere Ruhe.
    • Ein schmutziges Bett ist ein Signal dafür, unsere Beziehungen ins Reine zu bringen. Nach einem mittelalterliche Traumbuch soll sauberes Bettzeug Glück in der Liebe verheißen, wenn es schmutzig ist, Pech. Ein schmutziges, unordentliches Bett oder noch schlimmer, wenn es dunkle oder schwarze Farben hat, kündigt eine Krankheit entweder bei uns selbst oder bei uns nahestehenden Personen an.
    • Ein schlecht gemachtes kann Unzufriedenheit mit uns selbst und den eigenen Lebensumständen anzeigen oder auf familiäre Probleme hinweisen.
    • Das Bett machen verheißt meist ein zukünftiges glücklicheres Familienleben.
  • Wenn wir im Traum allein ins Bett gehen, kann dies den Wunsch danach symbolisieren, in die Sicherheit und Geborgenheit des Mutterschoßes zurückzukehren.
  • Auf dem Bett sitzen kann ein Zeichen dafür sein, dass wir uns Gedanken darüber machen, doch noch eine befriedigende Lösung für ein lang anhaltendes Problem zu suchen. Aber auch Zaghaftigkeit oder die Angst, für ein Problem aufzustehen, kann damit gemeint sein.
  • Im Bett liegen, wird als das Bedürfnis nach mehr Ruhe oder als Flucht vor der Realität, teilweise aber auch als Zeichen für Zufriedenheit und innere Harmonie verstanden; manchmal suchen wir darin auch das vorübergehende Vergessen von Problemen und Konflikten oder werden auf eine bevorstehende ernstere Krankheit vorbereitet.
  • Gehen wir mit einer anderen Person ins Bett, so kann dies entweder das sexuelle Begehren für diesen Menschen ausdrücken oder zeigen, dass wir uns vor unseren sexuellen Impulsen nicht zu fürchten brauchen.
  • Im Bett nicht schlafen können, kündigt Unruhe und Streit mit anderen an.
  • Aus dem Bett aufstehen zeigt, dass wir einen Entschluß gefaßt haben und ihn mit Mut und Ausdauer durchführen werden.
  • Kommt das Ehebett in Träumen von Ehepaaren oder langjährigen Lebenspartnern vor, kann der Zustand des Bettes über die Beziehung Auskunft geben.
  • Ein brennendes Bett gilt als Hinweis auf unsere Verbindung zu anderen und ihr Netzwerk von Freundschaften. Es gibt etwas, das diskutiert werden muss. Man gerät in einen Zustand der Abhängigkeit. Es ist ein Zeichen für unseren Geisteszustand. Wir werden mit einem Problem konfrontiert, das nicht so eindeutig ist.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • hübsches Bett sehen: bedeutet Glück.
  • sauberes weißes Bett sehen: Sorgen werden verschwinden.
  • das eigene Bett in Unordnung sehen: die verborgensten Geheimnisse werden demnächst herauskommen, und das kann peinlich werden.
  • im Bett sitzen, wenn es rein ist: bedeutet frühe Heirat; Zufriedenheit.
  • allein im Bett liegen: Gefahr.
  • sich selbst im Bett liegen sehen: man sollte besser auf seine Gesundheit achten, denn man Bedarf Ruhe und Erholung von Streß.
  • in einem fremden Zimmer im Bett sein: unerwarteten Besuch bekommen.
  • in einem fremden Bett liegen: unerwartete gute Wendung in geschäftlichen Angelegenheiten.
  • sich in einem fremden Bett liegen sehen: man sollte in der nächsten Zeit etwas mißtrauischer sein.
  • Bett anfertigen: deutet auf einen Wechsel des Wohnsitzes.
  • unsauberes Bett: du wirst ein Geheimnis entdecken oder von jemanden erfahren; Unzufriedenheit.
  • auch: man sollte sich vor der Gesellschaft negativer Menschen hüten.
  • in einem Bett nicht schlafen können: Uneinigkeit.
  • mit einem Kind in einem Bett liegen: Erfüllung einer Hoffnung.
  • leeres Bett sehen: eine traurige Mitteilung kommt ins Haus; möglicherweise ein Todesfall.
  • Bett machen: häusliches Glück.
  • Bei einer jungen Frau bedeutet das Bettenmachen einen neuen Liebhaber und angenehme Beschäftigungen.
  • für einen Kranken bedeutet dies: es werden Komplikationen auftreten, die vielleicht zum Tode führen.
  • im Bett unter freiem Himmel schlafen: erfreuliche Erfahrungen und Schicksalswendung zum Guten.
  • einen Freund blaß im Bett liegen sehen: Freunde werden in Schwierigkeiten geraten.
  • Träumt eine Mutter, dass ihr Kind das Bett näßt: Zeichen für ungewöhnliche Ängste.
  • wenn Kranke das Bett nässen: Sie werden sich nicht so rasch erholen wie erhofft.
  • selbst das Bett nässen: Krankheit oder tragische Ereignisse werden Alltag durchkreuzen.
(arab.):
  • Das vertraute Unterbett bedeutet die Ehefrau.
  • Bett unbenützt sehen: Deine Nerven schreien nach Ruhe. Du arbeitest zu viel. Mach mal Pause, sonst kommt der Rückschlag.
  • Bett benützt sehen: Die Arbeit wartet, du aber gehst deinen Liebschaften nach. Alles zu seiner Zeit getan, bringt Glück.
  • Bett reinweiß überzogen sehen: glückliches Eheleben.
  • sehr schönes Bett: glückliche Ehe.
  • das eigene Bett in Unordnung sehen: eines deiner Geheimnisse wird enthüllt.
  • gut gemachtes Bett: Sicherheit und Ruhe.
  • schmutziges Bett sehen: gilt als ungünstiges Vorzeichen; man hüte sich vor der Gesellschaft schlechter Menschen.
  • schlechtes Bett: Unglück in der Familie erleben; Krankheit in der Familie.
  • Bett forttragen sehen: Einbuße in seinem Besitz, du wirst ein Darlehen einbüßen.
  • Bett sonnen sehen: häusliche Wohlfahrt.
  • Bett sonnen und ausklopfen: Wohlstand im Haus.
  • leeres und aufgedecktes Bett: Todesfall.
  • sich ins Bett hineinlegen: krank werden.
  • im Bett liegen: du wirst erkranken.
  • sich im Bett liegen sehen: man sollte mehr auf seine Gesundheit achten, denn man bedarf der Ruhe; auch: kündigt eine leichte Erkrankung an.
  • sich aus dem Bett erheben, heraussteigen: von einer Krankheit genesen.
  • Sich in ein fremdes Bett legen: man sollte seinem Glück gegenüber mißtrauisch sein.
  • einen Fremden in seinem Bett sehen: Uneinigkeit in der Ehe.
  • Bett mit Vorhang sehen: Trauung
(persisch):
  • Ein fremdes Bett verspricht geschäftlichen Aufschwung.
  • Vom eigenen Bett zu träumen, ist ein Zeichen für erlangte Sicherheit und Gemütsruhe.
  • Zu träumen, man stelle ein neues Bett her, bedeutet, dass große Veränderungen eintreten werden.
  • Allgemein rät das Bettsymbol dem Träumenden, sein Bedürfnis nach Ruhe, Sicherheit und Geborgenheit ernst zu nehmen.
(indisch):
  • leeres Bett: es wird dich Trauer umgeben.
  • im Bett liegen: achte auf deine Gesundheit.
  • schmutziges Bett: du sollst dich mehr deiner Familie widmen.
  • unordentliches Bett: du drückst dich nicht deutlich aus und verursachst in deiner Familie Angst.
  • Bett wegtragen sehen: du stellst unsinnige Bitten.
  • aus dem Bett heraussteigen: Erfolg ist dir nur sicher, wenn du bei der Sache bist.
  • Ein Bekannter im Bett sehen: Verzweiflung wird über dich kommen, denn du hast dich in eine Sache eingelassen, die du jetzt bitter bereust.
  • verhängtes Bett: du hast Glück beim anderen Geschlecht.

FLUECHTLING = Strafvermeidung, Detailsunangenehme Konsequenzen für seine Handlungen umgehen wollen

Flüchtling im Traum steht für den verzweifelten Wunsch, Disziplinärmaßnahmen, Beanstandungen oder unangenehmen Konsequenzen für seine Handlungen aus dem Weg zu gehen. Auch die Bemühung, ständiger Unehrlichkeit oder Unredlichkeit entkommen zu wollen, kann damit gemeint sein. Oft ist es so, dass eine Krise sich bereits dermaßen verschärft hat, dass eine Versöhnung kaum noch möglich wäre.
 
Natürlich kann damit auch die Sorge gemeint sein, dass ein problematischer Umstand oder eine bedenkliche Person nur schwer zu kontrollieren ist. Auch: Daran glauben, dass es sehr schwierig ist, schuldige Menschen für ihre Vergehen zu bestrafen; anständiges Benehmen von jemand nicht erzwingen können, weil er es nicht will oder kann; über jemand verärgert sein, weil er immer ungestraft davonkommt.
 
Siehe Asyl Deserteur Fliehen Flucht

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • viele Flüchtlinge sehen: große politische Umwälzungen und Kriegsgefahr.
(arab.):
  • Flüchtling sehen: eine Gefahr, die dich aber nicht weiter belästigt.
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, wohnungnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass wir den Standpunkt vertreten, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie wir es uns vorgestellt haben. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als wir es uns ursprünglich erhofften. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, fallenunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein müssen. Wir könnten uns verletzen, weil wir zu umständlich sind. Das Traumbild des Fallens signalisiert ... weiter
FUSS = den eigenen Standpunkt, fussmit dem man auf dem Lebensweg weiterschreitet

Assoziation: Erdung, Richtung, fundamentale Glaubenshaltung. Fragestellung: Wohin gehe ich?   Fuß im Traum kann als sexuelles Symbol gedeutet werden, das entsprechende Bedürfnisse zum Ausdruck bringt; manchmal kann er auch im weiteren Sinn für Liebe stehen. Die tiefere Bedeutung ergibt sich daraus, dass der Fuß festen Stand verleiht und die Fortbewegung ermöglicht; in diesem Sinn kann er die Werte, Überzeugungen ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, traumdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Die genaue Funktion des Träumens ist nicht vollständig verstanden, und es gibt verschiedene Theorien darüber, warum Menschen träumen. Es ist wichtig zu betonen, dass Träume ein komplexes Phänomen sind und möglicherweise mehrere Funktionen haben können. Einige der Haupttheorien und möglichen Funktionen des ... weiter
STURM = eine turbulente Situation, sturmüber etwas sehr verärgert sein

Assoziation: Merklich turbulenter Umstand. Fragestellung: Was bringt mich aus der Ruhe? Was macht mich wütend?   Sturm im Traum bedeutet, dass wir über etwas sehr verärgert sind. Er kann auch eine abstruse Lage abbilden, als läge etwas in der Luft oder als herrsche dicke Luft. Auch: Eine schnelle Änderung der Lage erzwingen wollen. Einen Sturm sehen bedeutet, dass wir einen überwältigenden Kampf führen ... weiter
BESUCH = Sympathien oder Antipathien, besucheine Veränderung oder Entwicklung steht kurz bevor

Besuch im Traum symbolisiert, dass uns Informationen, Wärme oder Liebe zuteil werden. Ist der Besucher bekannt, so könnte sich dies auf eine reale Situation beziehen. Andernfalls bemüht sich wahrscheinlich ein verdrängter Persönlichkeitsanteil, zum Vorschein zu kommen. Jemanden besuchen bedeutet, dass wir in psychischer, emotionaler oder spiritueller Hinsicht unseren Horizont erweitern müssen. Es kann auch der Wunsch ... weiter
SOHN = einen ehrlichen Aspekt des Selbst, sohnErwartungen und Hoffnungen für die Zukunft

Assoziation: Jugendlicher Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welche Erwartungen und Hoffnungen habe ich für die Zukunft?   Sohn im Traum weist auf eine Situation, bei der man Erfolge und Wachstum erwartet. Hat man im wirklichen Leben mehrere Söhne, so stellt jeder Sohn eine andere wahrhafte Eigenschaft von einem selbst dar. Dabei kommt es darauf an, welche eigenen Merkmale oder Gefühle am meisten mit dem Sohn in ... weiter
DREI = Realisation, dreiseine Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben erwecken

Assoziation: Kreativer Prozess; Schöpfung, Verwirklichung; Fragestellung: Welche meiner Pläne rücken in greifbare Nähe?   Drei im Traum erweckt Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben. Alternativ kann sie auch Chaos, übertriebene Furcht bis hin zur Paranoia bedeuten, oder die Unberechenbarkeit des Lebens symbolisieren. Die Drei kann Gutes und Schlechtes andeuten.   Drei als Zahl kann anzeigen, dass Gegensätze ... weiter
ALPTRAUM = Konflikte zwischen unbewußten Wünschen, alptraumFrustrationen oder Selbstverurteilungen

Assoziation: Der Alp, ein gespenstisches Wesen, das uns besonders in der Nacht plagt. Fragestellung: Was wohnt ganz tief unten in meiner Seele?   Alpdrücken im Traum gehört zu den mysteriösen Traumphänomenen, und man weiß immer noch nicht alles darüber. Es sind die Träume, die mit ausgesprochenen Horrorgefühlen verbunden sind, die uns überfallen, für die wir aber keinerlei Grund und Anlaß sehen. In ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Aufwachen Liegen Kitzeln Erzaehlen Entspannung Gedraenge Herumgehen

 

Ähnliche Träume:
 
28.03.2023  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
CS GO Office Flüchtlinge
In der CS GO Map Oficce, welche ich öffter spiele war ich in einer intensiven Runde im Traum vertieft. Nur spielte Ich das Spiel nicht sondern lebte es mit eigenem Leib. Ich teilte brutale Schüsse aus und rasierte alle Gegner. Auf einmal waren statt 5 Feinde auf einmal 7 da. Bevor ich ihnen Kopftreffer drückte beschloss ich kurz mit den zwei unbekannten Gästen zu sprechen. Sie kletterten aus der Map raus als diese mir sagten, dass Sie gerade aus der Ukraine nach Deutschland flüchten. (Krieg 2022) Sie sagten außerdem, dass Ich es keinem sagen und das ganze für mich behalten solle. Das ...
 

21.12.2018  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Kirmes im Flüchtlingsheim
Ich war in einem Flüchtlingsheim, mit vielen Bewohnern. Die Stimmung kippte gerade. Weder ich, als Betreuer, noch die Security, hatten die Flüchtlinge noch unter Kontrolle. Die Flüchtlinge übernahmen das Camp, zum Teil mit Waffengewalt. Ich konnte mich noch frei bewegen, denn zum einen machten nicht alle Bewohner mit und zum anderen hatten die Aufrührer noch längst nicht alles unter Kontrolle.Die meisten Bewohner beteiligten sich zwar nicht an dem Putsch, wussten aber die Situation für ihre eigenen Zwecke gut zu nutzen. Ich rief die Polizei an um Hilfe zu bekommen. Ich telefonierte ...
 

27.08.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Viele Flüchtlinge
Sehe viele Flüchtlinge als große Menschenmengen sich versammeln. Dabei waren die meisten aus Afrika.
 

08.04.2018  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Flüchtling
Ich war auf einen Feldweg unterwegs, plötzlich sah ich einen Soldaten und sah am Himmel ein Kriegsflugzeug das direkt auf uns zu kam und über uns hinwegflog ich schrie " der Krieg ist ausgebrochen Frank nehm mich mit" das Flugzeug sturzte weit neben mir weg ab und ich hörte Leute schreien. Plötzlich sah bin ich als Flüchtling im Kongo und ging in ein Feldlager wo ich dann arbeitete und dass Gefühl hatte ich bin jetzt in der Schweiz.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung